Artikel: 49 Tote bei Terroranschlag in Neuseeland [Eingangspost beachten!]

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 15. März 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ulix

    ulix
    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    9
    Nicht unbedingt Nazis, aber rechtsradikale Rassisten. Alle fünf, und sicher noch ein paar dutzend mehr.
     
    MadSozi und Vainamoinen gefällt das.
  2. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    840
    ... ich streiche das mal, danke für den Hinweis.

    Wenn dieser Thread schon zu nichts anderem gut ist, und von rechten Trollen überrannt wird, die Hetzer wie Watson und ihre "Alternativmedien" über den grünen Klee loben, kann ich wenigstens meine Ignorierliste gezielt erweitern.


    Extrem wichtiger Satz, dem ich hinzufügen möchte: Um Ernst genommen zu werden, musst du dich erwachsen benehmen.

    Mein Hobby sieht jetzt seit Jahren so aus, dass Youtuber wie Felix Kjellberg oder Jonathan Aryan Jafari ihre infantilrechten Standpunkte in die Kultur kotzen, rückständige Spieler mit rechten Kampfbegriffen wie "Political Correctness", "SJW", "Identity Politics" etc. pp. in eine vorher sinnvolle Diskussion einfallen und innerhalb der Nerdkultur ständig neue angebliche Konsumentenbewegungen schaffen wollen, die sich auf Einzelpersonen und die Presse als Zielscheibe einschießen und diese dann rücksichtslos verfolgen. Verlange von diesen Leuten, sich mit Spielfiguren zu identifizieren, die nicht ihre Hautfarbe, ihr Geschlecht, ihre sexuelle Ausrichtung, ihre Religionszugehörigkeit haben, und sie knallen völlig durch. Mein Hobby hatte die zweifelhafte Ehre, ab August 2014 die Speerspitze und Experimentallabor des Rechtsrucks in den USA zu bilden, so sieht's aus. Wer überzeugend dagegen argumentieren möchte, dass diese Realitäten eine Mitschuld an dem jüngsten Terrorakt tragen, muss sich dieser Realitäten zunächst einmal gewahr werden.

    Niemals haben sich die Hetzer irgendwelche Gedanken darüber gemacht, dass sie nunmal direkt als Botschafter der Gaming-Kultur fungieren, was auch negativ auf den Ottonormalgamer zurückfällt.

    Selbstverständlich wird die Politik darauf irgendwann reagieren, krass-platt-ignorant, wie wir das gewöhnt sind. Dann heulen wir natürlich alle rum, aber der rechte Kader wird über etwas rumheulen, was er selbst kontinuierlich heraufbeschworen hat.

    Über das Hobby Gaming hinaus funktioniert die Logik genauso: Die neue Rechte schreit nach der Freiheit der Rede und fickt sie dabei mit der ständigen Hetze so vehement, dass dem Gesetzgeber kaum etwas anderes übrig bleibt, als die Freiheit der Rede drakonisch einzuschränken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019
  3. PizzaPilot gesperrter Benutzer

    PizzaPilot
    Registriert seit:
    14. September 2017
    Beiträge:
    17
    Du verdrehst Ursache und Wirkung.
    Bis 2014 war in der Tat alles recht friedlich. Dann kam eine Gruppe radikaler Feministen sowie nahezu die gesammte Medienlandschaft auf die grandiose Idee, Gamer (und Entwickler) auf perfide Art und Weise anzugreifen und zu diffamieren.

    Ähnlich war es bei PewDiePie, der leider kaum wirklich sachlich für seine grenzwertigen Witze kritisiert wurde, sondern der sofort mit Labels wie "Rassist" oder "Antisemit" belegt wurde.

    Es ist kein Wunder, daß die Leute keinen Bock mehr auf SJWs und PC haben, wenn sie bereits am eigenen Leib spüren mussten, wie schädlich diese Dinge sind.

    Dazu kommt dann noch das Leugnen, Kleinreden und verstärken bestimmter Probleme und gleichzeitig hetzt man die Leute immer weiter gegeneinander auf.
    Es wird seit Jahren ein Hass auf Weiße und Männer geschürt, daß es nicht mehr feierlich ist. Es werden sexistische Gesetze erlassen. Und es wird jeder, der Kritik an diesen haarsträubenden Auswüchsen äußert, als Nazi, Frauenhasser, etc. abgestempelt.
    Und dann wundert man sich, wenn es Gegenwind gibt, und dieser mitunter entsprechend harsch ausfällt.

    Der so genannte "Rechtsruck" ist hausgemacht. Und noch stärkere Zensur und Meinungskontrolle wird unweigerlich zu noch extremeren Auswüchsen führen.
    Nimm den Leuten die Möglichkeit, am öffentlichen Diskurs teilzuhaben, und sie werden anders auf sich aufmerksam machen. Genau wie bei diesem Terror-Anschlag. Der Täter wollte maximale Aufmerksamkeit.



    Dummer und scheinheiliger Artikel (bzw. Video).

    Es werden strengere Zensur-Maßnahmen für Social Media gefordert, damit der Täter sein Material nicht so gut verbreiten kann ... während man als News-Seite alles tut, damit er in aller Munde ist.

    Zumal ich es krass finde, wie effektiv die Zensur-Maschinerie bereits ist.
    Es ist unmöglich, per Google an das Video oder Manifest zu kommen. Auch die Filehoster reagierten hier offensichtlich sehr schnell.
    Selbiges gilt für das Manifest.

    Das "Darkweb" wird immer größer. Und was darin vorgeht, ist (offensichtlich) immer losgelöster von einer Welt, in der Moral und Empathie noch eine Chance haben.
    Ich bin an sich ein Freund davon, daß über alles Witze gemacht werden darf ... aber bei den Posts auf 8chan dreht sich mir wirklich der Magen um. Zumal in der Tat nicht klar ist, ob das überhaupt "Witze" sind, oder die Poster es allen Ernstes ganz toll finden, daß einer da fast 50 völlig unschuldige Menschen erschossen hat.

    Die Frage ist nun, ob man solches Verhalten stoppen kann, indem man die großen Sozialen Netzwerke noch stärker kontrolliert und zensiert ... oder ob das letztendlich nur noch mehr Leute in solche Gefilde treibt.
    Denn oft brüsten sich solche Plätze mit "Free Speech". Und damit treffen sie einen Punkt.

    Ich halte es für gefährlich, wenn Free Speech (bzw. Meinungsfreiheit) irgendwann nur noch in solchen Foren stattfindet.
    In den großen Sozialen Netzwerken gibt es noch genug Leute, die einem in's Gewissen reden können ... nur erreichen die niemanden, wenn alles, was "problematisch" ist, sofort entfernt wird, und sich die entsprechenden Leute dann in irgendwelchen Untergrund-Foren sammeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019
    Bot=of=Nod und Apfelkompott gefällt das.
  4. Achso. was mir noch einfällt. Es wird ja untersagt, das Video zu bewerben, anzubieten, und und und. In einem anderen Artikel hatte mal jemand, wenn ich mich recht erinnere, geschrieben, dass es keine Zensur gäbe. Hier ist sie, die Zensur.

    Hier wurde ein Anschlag verübt. Dass man das Video nicht auf dieser Plattform sehen möchte, ist eine Sache. Aber wenn ich was nicht sehen kann, kann man von mir auch nicht erwarten, dass ich dem Bericht vollumfänglich glauben schenke. Weil ich mir keine objektive Meinung dazu bilden kann. Und die Gamestar hat in der Vergangenheit schon oft bewiesen, dass sie, was Recherche betrifft, gute journalistische Arbeit gern schleifen lässt.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass Gamestar wieder mal nur von anderen Seiten abgeschrieben hat.
     
    PizzaPilot gefällt das.
  5. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.245
    Ist eh irgendwie komisch.

    Plötzlich tauchen da Uraltaccounts auf, die ein paar Postings haben. Ewig nicht eingeloggt und scheinbar von "Pewdiepie" getriggert wurden und die diesen rechtsdreher auch noch verteidigen... immer wieder :ugly:

    [x] du hast keine Ahnung was Zensur ist
    [ ] du hast Ahnung was Zensur ist

    Lern mal den Unterschied zwischen Zensur und Hausrecht :rolleyes:
     
  6. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    840
    Das ist ein einfach nur ekelhafter Post, weil er das Persönlichkeitsrecht der Opfer mit Füßen tritt und draufuriniert.

    Wenn du von einem dahergelaufenen Rechtsradikalen abgeknallt wirst, möchtest du wirklich, dass das HD-Video davon auf alle Zeiten im Netz rumgeistert, damit sich geisteskranke Netz-Gaffer eine "objektive Meinung" zu dem Massaker bilden können?

    Mal ganz davon abgesehen, wie das die Gefahr von Nachahmungstätern in die Stratosphäre katapultiert...

    Ich bin sicher, du kannst das Ding noch irgendwo finden, wenn du ein bisschen google-fu besitzt. Ich würde mich in diesem Falle natürlich der Meinung von rustipani anschließen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019
    Olec, Yeager, DigitalDeath und 3 anderen gefällt das.
  7. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.294
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Und Abflug; und du stehst damit direkt auch auf Ban. Versuch es also gar nicht erst dich wieder hier anzumelden. Solche User wie dich wollen wir hier nicht haben! Das ist absolut widerwärtig, was du hier geschrieben hast.
     
    Xello1984, Yeager, electric und 8 anderen gefällt das.
  8. PizzaPilot gesperrter Benutzer

    PizzaPilot
    Registriert seit:
    14. September 2017
    Beiträge:
    17
    Gratulation ... einer mehr, der sich jetzt in irgendeinem dubiosen Forum anmeldet, in dem man ihm nicht sofort den Mund verbietet, nur weil er etwas gesagt hat, das einem Moderator sauer aufstößt.

    Sein Post verstößt gegen keine Regeln von Gamestar und gegen kein Gesetz.

    Genau das würde ich wollen.

    Dieses "Was wir nicht sehen können, existiert nicht. Lasst uns alle die Augen zu machen und den Kopf in den Sand stecken." hilft niemandem.
    Informationen aus Dritter Hand sind oft verfälscht ... man sieht es eigentlich sehr schön an der News hier.
     
    blacksun84 gefällt das.
  9. Castillo

    Castillo
    Registriert seit:
    16. März 2019
    Beiträge:
    3
    Wenn man sich hier mal so umsieht, dann sieht man das der Attentäter mit seiner Erwähnung von Pewdiepie genau das erreicht hat was er wollte. Nämlich noch mehr Reichweite für seine Tat!

    Ist mir sowieso ein Rätsel wie manche hier glauben dass der Mittelpunkt der Geschichte irgendein Hans-Wurst Game-Streamer wäre...
    Es wurde hier Live im Internet die kaltblütige Ermordung von 49 Menschen(!) gestreamt, und manche haben nichts bessere zu tun als ihren geliebten Pewdiepie in Schutz zu nehmen...

    Da merkt man halt wie die Realitäts-Verfremdung durch Internet und Digitalisierung weit Fortgeschritten ist. Ich meine, klar, solche dinge passieren weit häufiger, aber das was hier passiert ist mit der Online-Verbreitung der Tat ist höchst fragwürdig! Und all diejenigen welche das in gewissen Portalen befeuert haben, bzw. angesehen haben ohne es sofort zu melden und einen direkten Eingriff zu ermöglichen sollte man auch alle direkt ausfindig machen und wegsperren. Es passiert ja schon viel kranker Mist im Internet, aber jetzt auf einer öffentlichen Social Media Plattform Amok-Läufern live zuzusehen... Der Ausspruch "Das ist einfach nur Krank" trifft das ja schon lange nicht mehr.

    Zumal ich auch glaube dass durch die Verbreitung dieses Materiales das Risiko von Nachahmung nur noch weiter steigt. Es gibt schon genug kranke Gestalten da draußen die ohne zu zögern anderen Schaden würden ohne rücksicht auf Konsequenzen...
     
    DaronLaible, Vainamoinen und Rustipani gefällt das.
  10. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.294
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Ok, da du die Widerwärtigkeit des Posts nicht verstanden hast und seinen Post auch geliked hast, gibt es auch für dich de Abflug. Um es mal mit klaren Worten zu formulieren: wer meint, dass die GS Zensur betreibt und nicht genau recherchiert hat, weil das Video nicht in der News ist und die Verbreitung im Forum untersagt ist, der hat defintiv den Schuss nicht mehr gehört.

    Und die Regel, gegen die halt vieles verstoßen kann, heißt: Hausrecht! Das setzen wir um. Wenn euch das nicht passt, geht einfach!
     
  11. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.245
    Bullshit. Die Leute auf dem Video z.b. haben Persönlichkeitsrechte, dass Video kann als Gewaltverherrlichend gelten etc etc. Es gibt genug (zu Recht) Gründe ein solches Video weg haben zu wollen.

    Das hat nichts mit Zensur zu tun. Sonst wäre ja auch das löschen von Kinderpornographie Zensur...

    Der Typ kein Hanswurst, dass ist ja das problem
     
  12. swizzy1234

    swizzy1234
    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    17
    gestern jedenfalls habe ich sehr viele videos gefunden bei google sowie youtube.
    das diese schnell wider verschwinden liegt aber sicherlich auch an leuten wie mir, die diese videos melden. ich finde auch gut das die entsprechenden schnell darauf reagieren und diese dann löschen. ich finde solche sachen gehören einfach nicht auf youtube und co. ob dies nun zensur ist oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden
     
  13. WiLDSCHWEiN

    WiLDSCHWEiN
    Registriert seit:
    19. Februar 2019
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Bayern, Gröbenzell
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8750H (2.2 Ghz)
    Grafikkarte:
    Geforce GTX 1060 (6GB)
    Motherboard:
    Intel
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    ...
    Soundkarte:
    Realtek (Dolby Atmos)
    Gehäuse:
    Notebook
    Maus und Tastatur:
    Logitech G 402
    Betriebssystem:
    Windows 10 Home
    Monitor:
    Notebook
    Puh. Mir wird wieder bewußt, warum ich mich meist aus den Politikthreads fern halte. Hier wird mehr über "Zensur" (die keine ist!) diskutiert, als dass überhaupt das Ausmaß einer solchen schrecklichen Tat an sich (Videospielbezug hin oder her) thematisiert wird. Ich kann nicht verstehen, wie vor dem Schock über eine derartige Tat eine politische Diskussion und dann auch nicht selten noch mit provokativen Spitzen vom Zaun gebrochen wird. Und dieses "Ich will alles sehen" entstammt leider der heutigen FB/Social-Media-Gesellschaft, der im Gaffer/Fotographier/Postingwahn sämtliches Gefühl für Privatsphäre, Anstand und gesunden Menschenverstand abhanden gekommen ist.
     
  14. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.245
    Videos zu Verbreiten die das Recht am eigenen Bild verletzten ist auch verboten :rolleyes: du hast überhaupt keine Ahnung was Zensur überhaupt ist
     
    DaronLaible und manfred4281 gefällt das.
  15. Grishnare

    Grishnare
    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    12
    Die Lage in Deutschland hat damit nichts zu tun, ich mag es nur nicht, wenn jemand falsche Fakten verbreitet, besonders bei so sensiblen Themen. Da ist es mir dann auch egal, ob es zum Thema passt.

    Ich habe sehr wohl erklärt, warum dieser Angriff ein Thema in diesen Kreisen ist. Wenn du meine Beiträge im Thread nicht gelesen hast, empfehle ich das nachzuholen.
     
  16. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.245
    Nein
     
    DaronLaible gefällt das.
  17. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    840
    Ich hatte gerade einen langen Post darüber geschrieben. Aber du hast natürlich völlig Recht, weshalb ich das Ding auch wieder gelöscht habe. Der ganze Begriffsdefinitionskomplex ist nur eine Rauchbombe, die von den eigentlichen Themen ablenkt.

    Wäre es per definitionem eine "Zensur", wäre es doch ein Eingriff in meine persönliche Freiheit, den ich vom Staat vehement verlangen würde. Diese Informationen/Medien stehen_mir_nicht_zu.
     
    DaronLaible gefällt das.
  18. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.559
    der.Otti und Captain Tightpants gefällt das.
  19. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.245
    Daher postet Jihadi Julians Hassblatt auch nicht das ganze Video. Da stehen die sehr schnell im 131.
     
    Vainamoinen und Sp00kyF0x gefällt das.
  20. cris10

    cris10
    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    24
    Einfach nur unfassbar diese News. Man braucht sich nicht zu wundern, wenn diese Monster immer wieder Nachahmer finden, dank der Medien Berichterstattung. Richtig wäre es ihre Namen nicht zu nennen und ihre Bilder nicht zu zeigen und schon gar nicht so eine idiotische News zu schalten.
     
    Flusenjohnny und Castillo gefällt das.
  21. Castillo

    Castillo
    Registriert seit:
    16. März 2019
    Beiträge:
    3
    Der Täter sagte ja auch alle sollen er verbreiten und Memes draus machen, so wie sie es immer tun. Klingt im ersten moment zynisch, ist aber leider blanke Realität. Solang es einen nicht selbst trifft und nur in den Nachrichten oder im Internet passiert, wird ja lieber drüber gespäßelt, und morgen ist es bei den meisten auch schon wieder vergessen. Da werden dann ein paar Kommentare mit Beileid geschrieben höchstens, und vielleicht, in einigen Fällen, gibts noch nette Facebook-Profilbild Rahmen um sich zu "solidarisieren".

    Aber was soll man machen... Solche Vorfälle sind ja gefühlt, auf eine perverse art, schon Gesellschaftlich akzeptiert. "Da hat wieder einer gemordet... naja, vielleicht wirds beim nächsten mal besser! So, bin mal wieder Pewdiepie gucken, bis dann.".
     
  22. und wenn ja wie viele

    und wenn ja wie viele
    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    17
    Wegschauen statt einmischen, so lob ich mir das!
     
    Philipp Elsner, miilusion und Castillo gefällt das.
  23. Castillo

    Castillo
    Registriert seit:
    16. März 2019
    Beiträge:
    3
    Wegschauen ist sicher nicht die Lösung. Aber das Problem ist dass unter denen die hinsehen sich vielleicht der ein oder andere dann zur Nachahmung inspirieren lässt. Das ist ja im prinzip auch eines der Ziele dieser Aktion gewesen. Und wenn dann nächste Woche der nächste den Amok-Lauf Live-Streamt, dann hats auch nichts gebracht das alle "hinsehen". Außer vielleicht das die Täter sich dann erst recht bestärkt fühlen, weil sie ja nur noch mehr Aufmerksamkeit erhalten und ihre Propaganda nur noch besser verbreiten können.
     
    swizzy1234 gefällt das.
  24. BNYBNY

    BNYBNY
    Registriert seit:
    16. März 2019
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Auch wenn viele anscheinend Ihr Idol Pewdiepie schützen wollen und sich ärgern wieso Gamestar hier die Verbindung schafft - die Verbindung hat doch der Amokläufer selbst geschafft. Ich find es traurig, dass die Tatsache, dass diese News auf Gamestar erscheint, für viele stärker thematisiert wird, als die Tat selbst.


    Pewdiepie hat ihn definitiv nicht angestiftet und auch das auch niemals gewollt, aber kleine Steinchen von vielen Menschen bewegen größere Brocken

    Zum Thema Antisemitismus gibt es ein Zitat von Christine Nöstlinger die sicher noch einige aus der Kindheit kennen. Das beschreibt manche Gegebenheiten aktueller Ereignisse recht gut.

    "Wer so denkt [Rassistisch/Antisemitisch], und unter gleich Gesinnten auch so redet, schmiert noch lange keine rassistischen Parolen, wirft keine jüdischen Grabsteine um, beschimpft keine Frauen, die Kopftuch tragen, verprügelt keinen Schwarzen und zündet kein Asylantenheim an. Aber den Menschen, die es tun, geben sie die Sicherheit, auch in ihrem Interesse zu agieren. Sie sind der Nährboden, aus dem Gewalt wächst."
    Gedenktag 2015: Rede von Christine Nöstlinger im österreichischen Parlament vom 05.05.2015

    - wer 14 min Zeit hat, die Rede ist hörenswert
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019
  25. Inzwischen haben auch der Spiegel und die NZZ Artikel dazu herausgebracht.
    ...kann hier leider keine Links einfügen... auf den entsprechenden Homepages sind die Artikel jedoch schnell gefunden.

    Wirklich Gamestar, ich finde, ihr hättet zumindest abwarten sollen, bevor ihr auf die Schnelle eine solche Meldung rausbringt, so wirkt das Ganze aufmerksamkeitsheischend, sehr unreflektiert und ihr giesst nur Öl ins Feuer. Wenn ihr das Zeug dazu habt, hättet ihr recherchieren und dann Hintergründe liefern können. Ihr hättet die Sache kritisch diskutieren können, auch mit der nötigen medialen Selbstkritik!

    Eine sachbezogene Diskussion über Gewalt in Videospielen, Hasskultur im Netz wäre sehr angebracht. Ich weiss aber ehrlich gesagt wirklich nicht, ob ihr das journalistische Zeug dazu habt. Wenn nicht, ist das auch ok, dann bleibt aber bitte eine gute Gaming-Info-Seite.

    (Hier wird man ja gerne in irgendwelche Schubladen gesteckt…, ich verfolge hier keine Agenda, ich spiele keine Ego-Shoter, ich habe mir diesen Lets-Player noch nie angesehen, mir geht es nur um halbwegs seriösen Journalismus)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. März 2019
    Dogarr und BNYBNY gefällt das.
  26. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.245
    Oh der braune Sumpf hat das Thema auch gefunden :kotz:

    Sind ja schon bei #whataboutism
     
    -GradX-, sgtluk3, der.Otti und 5 anderen gefällt das.
  27. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    8.450
    Nur mal so zu den Fakten: Merkel hat sich sehr wohl zu Wort gemeldet, sie hat nur ein Jahr gebraucht um sich mit den Hinterbliebenen zu treffen. UNd warum sollen sich muslimische Gemeiden von Irgendwas distanzieren, weil Irgendjemand etwas, ohne ihren Auftrag, in ihrem Namen getan hat? Hast du dich auch von den Kreuzzügen oder dem Afghanistankrieg distanziert?
     
    Olec, der.Otti, Yeager und 4 anderen gefällt das.
  28. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.245
    Was ja gekonnt von der AfD Hauspostille "BILD" ignoriert wurde
     
    DaronLaible gefällt das.
  29. und wenn ja wie viele

    und wenn ja wie viele
    Registriert seit:
    26. Februar 2013
    Beiträge:
    17
    Du kommst doch mit dem gleichen Bullshit. Natürlich müssen sich die Muslime distanzieren wenn in ihrem Namen ein Anschlag verübt wird. Das setzt ein Zeichen das es eben NICHT der Glaube ALLER Muslime ist, nur so lässt sich Rassismus überhaupt eindämmen. Die Gemeinden haben doch überhaupt keine Wahl, was sollen sie sonst machen, es gutheißen oder nur die Schultern zucken?

    Und um deine Behauptung zu untermauern lässt du son Schmarn raushängen wie die "Kreuzzüge". Diese sind schlicht und ergreifend keine reale Gefahr mehr. Terror Anschläge (ich lasse bewusst offen von wem oder gegen wen) sind es. Ebenfalls ist eine kritische Auseinandersetzung mit dem Afghanistankrieg und diesen nicht gutheißen eine distanzierung. Das hat nichts damit zu tun auf Twitter zu gehen und zu schreiben "ich distanziere mich öffentlich von den Anschlägen in Neuseeland 'Flagge im profile pic hinterlegen'" Müll.

    Leute wie du treten jede Diskussion kaputt die man aufbauen will. Nur wenige versuchen hier ihren Standpunkt wirklich zu vertreten wie z.B. Vainamoinen. Das sind würdige Beiträge.

    Und du stehst jetzt Beispielhaft für viele hier.
     
    Apfelkompott und Vaktoth gefällt das.
  30. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    840
    Aber sowas von. Letzte Weihnachten habe ich meiner Mutter die Biografie geschenkt (und auf einen DVD-Release der "Sowieso und überhaupt"-Serie warten wir interfamiliär seit Jahren).


    Der politische Dialog funktioniert nicht mehr, weil ein Rudel rechtsradikaler Rassisten stramm weiter nach rechts marschiert und als Voraussetzung für einen politischen Dialog verlangt, dass Mitterechts, Mitte, mittelinks und links mitrücken.

    Das können sie vergessen.

    An diesem Punkt in der Diskussion angelangt bin ich schon viele Dutzendmal. Ich wundere mich nicht mehr darüber, dass an dieser spezifischen Stelle praktisch nie eine klare Abgrenzung der als Allgemeinwissen vorausgesetzten Figur eines "normalen Konservativen" von den Ideologien etwa der AfD, der Identitären, der US-Republikaner erfolgt. Dabei interessiert mich das durchaus brennend, ob ein Rechter stochastischen Terroristen wie Ben Shapiro, Carl Benjamin, Stefan Molyneux oder diversen Trumps zunickt – ob er diese Leute noch in "normal konservativen" Gewässern wähnt oder ob er sie als die Extremisten sieht, die sie sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019
    Yeager, DaronLaible, MadSozi und 2 anderen gefällt das.
  31. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    840
    Jordan Peterson ist ein rechter Ideologe und Rassist, bis ins Mark frauenfeindlich und islamophob, erschütternd transphob bis über die Grenze einer rhetorischen Dehumanisierung Transsexueller hinaus, anti-atheistisch, sex-negativ, hat eine enorme Masturbationsphobie, möchte Pornographie oder die Pille am liebsten generell verbieten lassen, plädiert für Gewalt als Erziehungsinstrument, predigt eine faschistische Gehorsamsdoktrin gegenüber einer "natürlichen (Hack-)Ordnung" (siehe: Hummervergleich), verheddert sich stets in albernen geschichtsrevisionistischen Utopien und Dystopien ("postmodern neo-marxism", Frauen wurden nicht unterdrückt, etc.), es ist alles da klar wie Kloßbrühe. Ganz ohne dass ihm jemand diese Dinge anhängt.

    Beim aktuellen terroristischen Anschlag trägt Peterson sicher nur eine marginale Mitschuld, da ihm der ganze Gaming-Kram natürlich überhaupt nicht liegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. März 2019
    Rustipani gefällt das.
  32. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.815
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Statt zu argumentieren wird von dir beleidigt, großes Kino. 2 Tage Timeout für dich. :teach:
     
    Dogarr, der.Otti, Philipp Elsner und 5 anderen gefällt das.
  33. MadSozi

    MadSozi
    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    29
    Konservative sind natürlich nicht automatisch rechtsradikale Rassisten, sie werden es, wenn sie sich so äußern.
    Aber diese "Alt-Right/Nazi-Youtuber" wenden sich sehr häufig gegen die imaginäre Gefahr des "Kulturmarxismus". Darauf berief sich auch der Massenmörder von Ütoya bzw. wollte "Das weiße Europa" gegen muslimische Einwanderung (gefördert durch die Kulturmarxisten der norwegischen Jusos) verteidigen. Eins der bekannteren Videos von Lauren Southern heißt "The Great Replacement", Molyneux hat dies als häufigen Ansatzpunkt für seine rassistischen Thesen. Der Titel des Manifests, das der Täter von Christchurch, veröffentlicht hat trägt den gleichen Titel. Der Zusammenhang schreit einem geradezu ins Gesicht. Vielleicht hat er nicht erst durch diese Leute den Tatentschluss gefasst, aber diese Rhetorik wird es alles andere als verhindert haben.
    Diese Leute sind nicht konservativ im Sinne von CDU/CSU o.ä., sondern zutiefst reaktionär-rassistisch. Ihnen zuzugestehen bloß "konservativ" zu sein, verharmlost deren rassistische Agenda, die leider auch immer in Mord und Totschlag umschlägt.

    Wenn PewDiePie diesen Leuten (Southern, Watson etc.) folgt, macht er das wohl eher um deren Fans zu signalisieren "Ich bin einer von euch. Subscribe to PewDiePie." Er will damit seine Reichweite erhöhen und tut dies wohl nicht aus politischer Überzeugung. Diese, wahrscheinlich augenzwinkernde, Anbiederung an diese Szene ist das Problem daran. Daran krankt auch die Gamer-Community. Es ist diese "Edgy Meme"-Kultur, nicht die Spiele.
    Es ist wie bei Hooligans im Fußball. Das Problem befindet sich nicht auf dem Spielfeld (Games), sondern auf den Rängen und vorm Stadion (Gamerkultur auf 8chan/4chan/Reddit).
     
  34. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.294
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    @Vaktoth @SimonSays: ihr beide fliegt nun aus dem Thread; eure Ansichten wollen wir hier nicht haben. Wenn ihr woanders hier im Forum so weiter postet, fliegt ihr komplett.
     
    legal, SpeedKill08, manfred4281 und 2 anderen gefällt das.
  35. Dapper_Dan

    Dapper_Dan
    Registriert seit:
    8. April 2011
    Beiträge:
    351
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 -8700K
    Grafikkarte:
    GeForce GTX 1080 Ti
    Motherboard:
    Asus ROG STRIX Z370-F Gaming
    RAM:
    32GB Corsair Vengeance LPX
    Gehäuse:
    be Quiet Dark Base 900
    Maus und Tastatur:
    Logitech G19 und Logitech G500
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    LG 27" IPS LED
    Möchte ernsthaft mal wissen, seit wann die Worte "gut" und "mensch" in unserer Gesellschaft zu einer Beleidigung oder einer Gruppe wurde, die man hassen sollte. Leute die grundsätzlich immer wieder die Worte "Gutmenschen" in Verbindung mit irgendetwas negativem schreiben sind mir von Grund auf unsympathisch.
     
    itistoolate, Kiris, Xello1984 und 15 anderen gefällt das.
  36. 13ademeister

    13ademeister
    Registriert seit:
    1. November 2018
    Beiträge:
    58
    Mein RIG:
    CPU:
    I5 6600K
    Grafikkarte:
    Nvidia 1070Ti
    Motherboard:
    ASRock Z170 Extreme 4
    RAM:
    Kingston HyperX FURY Black DDR4 16GB 2666MHz
    Laufwerke:
    Samsung 960 Evo 500GB
    Seagate Barracuda 4TB
    Soundkarte:
    Logitech G933
    Maus und Tastatur:
    Logitech G910 + G502
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    BENQ GW2760S
    Die Leute die du hier verteidigst sind an einem politischen Diskurs nicht interessiert. Denn sie haben mit ihren Verschwörungstheorien, verbreiten von Unwahrheiten und propagieren von Hass jede Möglichkeit eines Diskurs verhindert. Das ist als ob man mit den Wortführern von Impfgegnern oder Flacherdlern diskutieren will. In dem Moment wo jemand den Boden der Wahrheit verlässt oder diese zu seinen Gunsten versucht zu verdrehen ist eine zielführende Diskussion nicht mehr möglich.

    @Vaktoth
    Ich sag schon mal auf nimmer wiedersehen. Es war mir ein Graus dein Unsinn zu lesen.
    Ich finde es immer wieder erstaunlich das Leute wie du es nicht merken auf welcher Seite sie stehen bzw es verschleiern wollen. Wenn man sich die Begrifflichkeiten vor Augen führt mit der Leute wie du andere verunklimpfen wollen... Gutmenschen, SocialJustice Warrior, White Knight... dir muss doch offensichtlich klar sein das du nicht zu den guten gehörst...

    @BNYBNY
    Danke für dieses tolle Zitat.
     
    BNYBNY und Vainamoinen gefällt das.
  37. meinemeinung

    meinemeinung
    Registriert seit:
    1. März 2019
    Beiträge:
    1
    Gerade wurde ernsthaft fortnite mit dem Ego-Shooter Styl des Amok laufen in den Nachrichten verglichen...
    Ernsthaft, wer fabriziert sowas und wird nicht wegen journalistischer Inkompetenz zur Verantwortung gezogen?


    Ps: an die streithähne, es werden hier nicht nur irgendwelche Glaubensgruppen von euch pauschal mit Ausdrücken in eine Schublade gesteckt sondern ebenso Gesinnungen, Denkweisen usw. Und ja, damit auch Rechtsextreme.

    Das Gedankengut des verwirrten Menschen, der diese Tat beging mag ich nicht gutheißen. Pauschal aber irgend ein denken glauben oder sonstiges ins aus zu drängen, genau daran krankt die westliche Wertegemeinschaft.
     
  38. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.294
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Nach reichlicher Überlegung haben wir Mods beschlossen, dass wir den Thread nun schließen. Er läuft komplett aus dem Ruder. Viele User sind hier an keiner vernünftigen Diskussion interessiert und es werden größtenteils nur Beleidigungen ausgesprochen. Mal davon komplett abgesehen, dass locker 50% des Threads nur aus Beiträgen besteht wie "scheiße die GS" doch ist, dass sie solch eine News veröffentlicht. Viele User lassen komplett ihre Umgansformen vermissen.

    Denkt einfach mal ein bisschen darüber nach, wie ihr euch hier im Thread verhalten habt.
     
    Olec, Dogarr, der.Otti und 17 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top