Artikel: Die Zukunft von Star Citizen: Was passiert 2021?

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Peter Bathge, 4. Februar 2021.

  1. NickMUC

    NickMUC
    Registriert seit:
    20. Januar 2017
    Beiträge:
    16
    Das hört und liest sich alles echt super und aufregend (ich beschäftige mich aber jetzt nicht so intensiv mit der Materie). Allerdings wird klar, dass das ganze für den ONV erst auf den Markt kommt, wenn ich knapp 60 bin, dann bin ich wohl zu (k)alt und zu langsam dafür, sehr schade
     
  2. Shinchyko

    Shinchyko
    Registriert seit:
    7. Juli 2008
    Beiträge:
    70
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 2700X@4.2GHz 1.4V
    Grafikkarte:
    Nvidia GTX1070 2000/4400MHz@0.993V
    Motherboard:
    Asus X470
    RAM:
    32 GB 3200MHz
    Laufwerke:
    250GB SSD, 500GB SSD, 1TByte NVME, 4TByte HDD
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R4
    Maus und Tastatur:
    Roccat Kone XTD, Logitech G213
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Gigabyte G34 WQC 3440*1440@144Hz
    Aber genau diese Messlatte wollte man^^
    Und das Spiel sieht doch jetzt schon viel besser aus, als das was damals angekündigt wurde=0
    Komplett neue Psysikalische Partikeleffekte. Beleuchtung auf allen Planeten wurde angepasst. GasCloud ist diesen Patch rein gekommen. Neue Schatten und die CloudTech ist in der Entwicklung. (Wolken wie in Flightsim zB. Guck das Video zur Star Runner) Texturen werden ständig überarbeitet... Aktuell Wear and Tear und zuletzt ist mit der Esperia Talon ein komplett neuer Shader eingefügt der in abhängigkeit zur Blickrichtung und Beleuchtung die Farbe ändert. Dazu gab es bereits änderungen an den SSR, eine neue RiverTech kommt, Pysikalisches Grass das sich verbiegt (Denke Schnee kommt dann auch direkt). Änderungen an der Tiefenschärfe werden vorgenommen (In Verbindung mit DX12Renderer), neue Tessalation Methoden für Steine sind drin, Asteroiden kommen im nächsten Patch. SignedDistantField Tech für den Atmosphäreneintritt und nun Schilde wurde eingebaut (Aktuell nur Großkampfschiffe). Neue HairTech die den Haaren von TombRaider vermutlich überlegen ist wird gerade entwickelt, neue SubSurfaceScattering Shader für die Gesichter sind in der Arbeit, dazu neue Augen Shader und SelfContactShadows.

    Und die Liste wird immer länger. 2021 wird Grafisch ein heftiges Jahr...
     
    Red Rex, chueche, kritze74 und 5 anderen gefällt das.
  3. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.836
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Come again?

    Was sieht denn bitte an dem im Tweet verlinkten Video "nur gut" aus?

    https://twitter.com/discolando/status/1357538528742187013
    (Zugegeben, die große Explosion braucht mehr Varianten)

    Bedenke dass die Schiff dort alle ein komplettes Innerers haben in dem man in 1st Person Sicht auf Shooter Nievau Grafik ala Battlefield rumlaufen kann!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2021
    Red Rex, Olec, chueche und 3 anderen gefällt das.
  4. Sahloknir GIB MERC/HERC

    Sahloknir
    Registriert seit:
    14. Juni 2012
    Beiträge:
    343
    Ort:
    Bayern
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 8700K
    Grafikkarte:
    AORUS RTX 2080
    Motherboard:
    AORUS Gaming 7
    RAM:
    32 GB GSkill
    Soundkarte:
    SoundBlaster Creative Z
    Gehäuse:
    CoolerMaster Cosmos 700M
    Maus und Tastatur:
    G915 & G502
    Betriebssystem:
    Win10 2004
    Monitor:
    ViewSonic 27"
    Wenn ich da kurz einschneiden darf:
    Wo sieht Star Citizen im Moment nur "gut" aus? Was für eine Grafik erwartet ihr?
    Nennt mir doch bitte irgendein anderes Spiel das diesen Detailgrad + Grafik bietet, zusätzlich mit den ganzen Gameplayfeatures und einem frei begehbaren Universum ohne Loading Screens?
    Ganz ehrlich, ich kenne keines, das Spiel sieht doch meist sogar deutlich besser aus als viele der SP Titel die heute erscheinen.
    Mit z.B. Cyberpunk (aktuelles Beispiel) kann es ja wohl locker mithalten.
    Ich mein, wenn man auf die einfachsten Texturen reinzoomt, sind diese gestochen scharf..

    Noch dazu kommt das die Grafik nicht zurück geht sondern bei fast jedem Update nach oben geschraubt wird, durch neue PlanetTech Versionen oder anderen Spielereien..Stichwort Volumetric Clouds an denen aktuell gearbeitet wird.
    Ebenfalls zu erwähnen: CIG hat bereits wiederholt gesagt das graphisch definitiv noch mehr möglich ist, aber aktuell auch das ein oder andere runtergeschraubt wird zugunsten der Server Performance.

    Kann also nicht ganz nachvollziehen wieso sich dieses "Argument" immer noch solange hält.
     
    Red Rex, Olec, chueche und 3 anderen gefällt das.
  5. olgiwolgibolgi

    olgiwolgibolgi
    Registriert seit:
    13. Juni 2014
    Beiträge:
    6
    Ehrlich gesagt, sieht das erste Everspace besser aus als die gezeigte Kampfszene - allein schon die Skybox "fehlt". Die Mündungsfeuer und Laser reflektieren oder illuminieren die Schiffshüllen nicht, oder ich sehe schlecht.
     
    capcomic gefällt das.
  6. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.836
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Das ist ein Test Szenario von CIG im Dev-Tool. Wenn Du den echten Kampf sehen willst - es gibt so dermaßen viele Youtube Vidoes zum "XenoThreat" Event, dass Du das leicht finden können solltest. Nein, den minimal Aufwand XenoThreat bei YT einzugeben erspare ich Dir nicht.

    Und noch mal - alles größer als ein Jäger sind VOLL ausmodelierte Schiffe! Schiffe mit multiplen Decks, wo man andere Schiffe drinn landen, Fahrzeuge parken und in Battelfield Grafik Niveau rumlaufen, dann NAHT LOS vom All auf Monden und Planeten auf gleichem Grafik Niveau landen kann! Wenn das was SC Grafisch und technisch leistet nicht erfüllt wo nach Du suchst, kann Dir nicht geholfen werden. Denn kein anderes Spiel macht derzeit das was SC auf diesem optischen Niveau macht.
     
    Red Rex, chueche, kritze74 und 3 anderen gefällt das.
  7. Knuthansen

    Knuthansen
    Registriert seit:
    13. November 2015
    Beiträge:
    90
    Das hat mir schon sauer aufgestoßen bei der Disskusion über die Berichterstattung.
    Ich sags mal so, überleg mal warum Leute wie Graf und Badge, die teilweise über 20 Jahre im Geschäft sind, nicht in Begeisterungsstürme verfallen?
    Warum Berichten den, wie du selbst sagst, alle Magazine/Portale ähnlich? Nämlich eher zurückhaltend?
    Die mögen vielleicht nicht so tief im der Materie des Spiels sein. Aber eins ist sicher, die kennen sich aus im Spieleentwicklungsgeschäft! Die machen das wie gesagt schon teilweise über 20 Jahre!
    Alles hater? Sehen die alle nicht die Vision? Nur ihr!? Ich denke mal die Warheit liegt dazwischen.
    Sooo Inovativ und groundbreaking wie von Fanseite gemacht wird, kann das alles nicht sein wenn die Profis sich so zurückhalten.
    Oder sind die vielleicht einfach nicht geblendet?
    Ihr motzt immer über "Armchair devs" aber verhaltet euch wie Armchair Redakteure.....
    Graf hat ja selbst gesagt dass das Thema viel kleiner ist als es wirkt!
     
    capcomic gefällt das.
  8. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.836
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Micha Graf hat schon verraten warum SC / S42 so am Rand und in TldR Recherche zum Thema von Seiten GS behandelt wird – Unterm Strich macht SC / S42 nicht genug Klicks! Es rentiert sich für GS nicht mehr Zeit zu investieren. Die Video Aufrufzahlen zum Thema rechtfertigen nicht mal, dass GS die eigene Video Produktion bemüht und sind froh, dass sie Video Beiträge zu SC derzeit über Knebel auslagern können.

    Und wenn Graf und Ko so im Thema sind – warum kommen dann zu 99% 3rd Party Analysen? Nahezu alle Bathge Artikel waren Analysen aus der Ferne. Immer basierend auf Urteilen und Aussagen anderer, zu denen Peter dann seinen meist negativ angehauchten Senf dazugegeben hat. Eigen Erfahrung mit SC hatte Peter einmal Q1 2020. Davor und danach – keine aktive Minute in der spielbaren Alpha über die er seit Jahren für GS schreibt. Aber – er hat das als Fehler eingeräumt, sich entschuldigt und versprochen, SC mehr selbst spielen zu wollen.

    Der Ton der GS News / Artikle zu SC / S42 / CIG hat sich seit der letzten massiven Kritik an GSs SC Inhalten verbessert. Dennoch kann man immer wieder lesen, wie dass was CIG hier erreichen will und schon hat schlicht unter den Tisch fallen gelassen wird. Stattdessen hat „OMG – der hat Tausende EUR für ein Schiff bezahlt??“ Fokus, GS erwähnt dabei dann aber nicht was an Abetausende Fortnite Spieler so ins Spiel stecken. Heißt der Kontext fehlt. Oder ein „Was? Acht Jahre noch nicht fertig? Das wird NIIIIEEE was! Nie sag ich Euch!“, wo man dann aber frühzeitige released Spiele wie CP2077 mit teils Massiven Problem komplett ignoriert. Zu guter Letzt - ALLE Entwickler sollen sich in den Augen der Games Medien / Gamer mit großen Titeln doch mehr Zeit lassen! Nur von CIG wird gefordert dass sie ASAP liefern MÜSSEN!
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2021
    Red Rex, Shinchyko, chueche und 5 anderen gefällt das.
  9. Dracorage

    Dracorage
    Registriert seit:
    9. Mai 2014
    Beiträge:
    2
    Hach, zweites Sonnensystem. Da wird's mir warm ums Herz. Ich hab SC schon ewig nicht mehr angeworfen, irgendwie hab ich dieses (rein subjektive) Gefühl des "Gefangenseins" im Stanton-System. Ich brauche mehr unendliche Weiten, dann komm ich garantiert zurück!
     
    ElementZero gefällt das.
  10. Mod81

    Mod81
    Registriert seit:
    3. März 2017
    Beiträge:
    1.161
    Dem kann ich leider nicht zustimmen. SC hat seit den ersten Gameplay Szenen einen gewaltigen Grafiksprung nach vorne gemacht, und macht es noch immer.
    Hier mal ein kleines Vergleichsvideo von 2016. Schon damals war der Grafiksprung eindeutig erkennbar. Und aktuell ist er noch deutlicher.

    https://www.youtube.com/watch?v=-9c6B2WNix0
     
    chueche, AtzeH, murkelgnom und 2 anderen gefällt das.
  11. th3orist

    th3orist
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    21
    Diese Position teile ich überhaupt nicht. Für mich sieht Star Citizen atemberaubend aus. Zugegebenermaßen ich spiele es in 4k auf einer RTX 3090 an einem 55" OLED TV, aber auch am Monitor sieht es prächtig aus. Man darf es halt auch nicht mit sowas wie einem Schlauchshooter vergleichen oder solche linearen Games wie Last of Us, God of War etc, wobei man sagen muss dass wenn man nahe an die Texturen geht in Schiffen, Landezonen etc, dass das in SC eine Qualität hat an die kein Spiel rankommt und vor allem nicht bei diesem Ausmaß. Man sollte nicht vergessen dass sobald man in die Spielwelt von SC sich reingeladen hat, alles einfach da ist, da gibts keine Ladebildschirme, keinen magischen transport von A nach B, du bewegst dich immer durch einen Raum der da ist, da werden keine Instanzen reingeladen nach einem kurzen Black Screen etc etc. Und trotz allem sieht das Spiel aus wie es aussieht, das ist im Grunde einfach nur krass.
    Zudem kommt hinzu dass die Engine, wie bei allen Spielen die noch in Entwicklung sind übrigens, ständig verbessert wird. Spieleentwicklung ist oft ein iterativer Prozess. Man kann es sich quasi wie das Abschleifen eines Diamants vorstellen, mit jedem Schliff wird Rohheit abgetragen, bis es perfekt von allen Seiten glänzt. Jeder Schliff ist eine Iteration, und noch eine, und noch eine usw.
     
    Olec, chueche, kritze74 und 4 anderen gefällt das.
  12. Indiana_Bart ༼ つ ◕_◕ ༽つ GIB

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    113.000
    ich werfe nur mal folgendes ein: Mass Effect Andromeda wollte auch solche Planeten machen wie Star Citizen es tut und ist damit grandios gescheitert und dann zum langweiligen "Planeten-Map" zurück gegangen. Nicht innovativ? Wohl eher nicht.

    So ziemlich alle ernstzunehmenden "Profis" (digitalfoundry z.B.) sind über die Technik, die SC bietet, sehr begeistert - normale Spieleredakteure würde ich jetzt nicht als "Profi" bezeichnen wenn es um die Technik geht. Dazu kommt noch, dass SpaceSims Titel sowieso immer eher Nische waren. Da braucht die Gamestar schon einen Mick Schnelle um im Sim Bereich punkten zu können, da fehlt einfach die Zeit und die Kompetenz (nicht umsonst holt man sich Knebel, der wieder ein recht gutes SC Video gemacht hat).
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2021
    Red Rex, chueche, kritze74 und 3 anderen gefällt das.
  13. Knuthansen

    Knuthansen
    Registriert seit:
    13. November 2015
    Beiträge:
    90
    Es geht mir hier eher darum ob das alles machbar ist, denke das ist der Grund warum ALLE so darüber Berichten..... Um das einschätzen zu können muss man nicht zwingend Spielen?
    Ein General muss nicht an der Front sein um die Lage einschätzen zu können....
    Du siehts als Spieler ja auch nur das was die dir vorsetzen. Und hast auch nur die Infos die Graf und Co haben. Warscheinlich sogar weniger, 20 Jahre im Geschäft, da kennt man den ein oder anderen.....
    Ich rede hier auch nicht von einzelnen Berichten, die mögen Fehlerbehaftet sein. Trotzdem denke ich das Leute wie Graf und co eventuell einen besseren Gesamtblick haben. 20 Jahre im Geschäft und so...
    Ist ja nicht nur bei GS so, wirklich alle Portale sind weitaus kritischer als Fans. Liegen die alle falsch nur ihr nicht?? Wollen die allle CGI scheitern sehen?!?!
    Ist halt mMn echt seltsam dass da so Unterschiede herrschen.
     
  14. Knuthansen

    Knuthansen
    Registriert seit:
    13. November 2015
    Beiträge:
    90
    Sorry, Doppelpost, ME ist 2017 Released worden, also ist die Entwicklung noch viel länger her....
    Zudem kann sich CGI erlauben an solchen Sachen zu werkeln bis sie eben laufen. Das können andere Studios nicht, Budget lässt sowas nicht zu.
    Aber vielleicht irre ich mich auch.
    Sind halt Gedanken die ich mir auf Grund der diskrepantz Fansicht vs Mediensicht mache.
     
  15. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.836
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Aber ihr setzt den Kontext SC/ S42 vs andere Spiel Entwicklungen zu selten, oder auch gar nicht. Ich weiß ich wiederhole mich. Aber wenn Du über Deine Apathie ggü S42 scheibst, weil es Dir zulange dauert. Das NACH DEM CP2077 min 2 Jahre zu früh von CDPR auf den Markt geworfen wurde. Es von GS dazu Kolumnen und Artikel gibt die TldR sagen "CDPR - so geht das nicht. Ihr hätte Euch mehr Zeit lassen müssen". Dann frage ich mich halt schon, warum CDPR sich mehr Zeit hätte nehmen dürfen. Aber Du wirst Apathisch weil CIG sich für ein anderes, größeres (Statd v Sonnensystem) und umfangreicheres Spiel (S42) diese Zeit nehmen will. Das passt mMn nicht zusammen.

    Gleiches bei der Technik die CIG für SC / S42 entwickelt.

    CDPR hat es nicht geschafft anständige Zwischensequenzen mit dem Spieler V zu integrieren. Aber gerade die Zwischensequenzen sind was u.a. das Wiedersehen von Geralt und Ciri in TW3 so emotional machen. Ähnliche Momenten in CP2077 gehen mMn wegen der festen 1st Person Sicht komplett flöten. CIG geht hier den Weg, dass es eine klassische Zwischensequenz Perspektive geben wird, aber wer will kann aus der ausbrechen und in die 1st Person Sicht zurück kehren während der Dialog der Zwischensequenz dynamisch darauf reagiert!

    Oder wie andern Orts erwähnt- der Kraftakt der Planeten Tech den CIG mit der CryEngine / Lumberyard / StarEngine vollzogen hat. EA / BioWare wollten das auch für MassEffekt: Andromeda – die Andromeda Galaxy sollte prozedural generierte Welten auf üblichem BioWare Grafik Niveau bieten. Diese Sonnensysteme und Welten sollten von den Spielern frei inkl. nahtlosem Landen erkundet werden können. Und sie sind gescheitert! Das Milliarden schwere EA / BioWare hat mit einer der besten Game Engines auf dem Markt nicht geschafft, was CIG erreicht hat. Warum? Weil EA BioWare nicht die Zeit und das Geld geben wollten, die ForstBite Engine so massive zu überarbeiten, dass sie ein prozedurales Sonnensystem auf gewünschtem Grafik Niveau performant darstellen kann! Liest man diesen Kontext bei Euch? Nein!

    Wo man hinschaut – Anthem, F76, CP2077 etz. ist der Wille Zeit in die Technik und Entwicklung zustecken die für das Projekt nötig sind, um sein versprochenes Potential aus zuschöpfen der Fallstrick, der das eigentlich großartig sein könnendes Anthem zu einem „meh“ und CP2077 einem guten, aber sicher nicht „redefining open world games“ Spiel macht. Es ist dieser Unterschied, dass CIG sich die Zeit nimmt solche Technik in die Engine einzubauen vor der andere sich scheuen – Gas Wolken Renderer basierend auf dem von ILM / PIXAR - der gern von Euch weggelassen wird.

    Stattdessen lässt man Aussagen im Raum stehen - Backer investiert 7k EUR in SC - ohne Kontext, wieviel EUR pro Tag gehen gleich von Spielern an Fortnite / Mobile Games? SC schon im Achten Jahr der Entwicklung und noch nicht fertig. CP2077 ist nach acht Jahren von CDPR Released worden, fertig aber ist es nicht! Kontext zu ähnlichen Sachverhalten, statt im Vakuum stehen lassen. Das geht GS Artikeln häufig ab und ist mit Grund der Desinformation vieler "Gamer" die man in den Kommentaren findet wenn es um das Projekt SC / S42 geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2021
    Red Rex, chueche, kritze74 und 5 anderen gefällt das.
  16. Indiana_Bart ༼ つ ◕_◕ ༽つ GIB

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    113.000
    das liegt wohl einzig und daran, dass sich die Fans deutlich mehr mit dem Spiel auseinandersetzen als die Medien.(und dass SC ziemlich begeistert hat man ja auch vor einiger Zeit gesehen als diverse "große" Streamer das Spiel ausprobiert haben)

    Abgesehen davon schreiben die Medien ja auch begeistert über die Technik und was an SC so besonders ist - nur halt nicht so oft wie z.B. bei einem Cyberpunk. Aber selbst Gamestar hatte z.B. die News über die KI und warum diese tausendmal besser war als in einem Cyberpunk.
     
  17. Tokeah gesperrter Benutzer

    Tokeah
    Registriert seit:
    18. Januar 2021
    Beiträge:
    101
    Hawk, vielleicht sollten sie auch Berichte über SC "auslagern"?
    Ich würde deine "Inthronisation" unterstützen! :user:
     
  18. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.836
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Doch. SC MUSS man spielen um den Scope den CIG hier macht überhaupt begreifen zu können. Das lässt sich nicht aus Erzählungen oder einem YT Video ableiten.

    Es ist was völlig anderes wenn Dich ein Kumpel in seine Mercury Star Runner einlädt und Du das erste mal ein Schiff betrittst und darin rumläufst und nicht wie üblich per „perss E“ zum Schilf wirst. Der Kumpel Dich zu CRU-L1 fliegt, ihr landet und Du aus dem Schiff auf das Landing Pad trittst und Dich umdrehst - die riesige Raumstation hängt über Dir, vor Dir dehnt sich der Raffinerie komplex aus hinter dem die gigantische Gaswolke hängt in der sich CRU-L1 befindet. Ihr geht an den Rand des Pads und die Station dehnt sich auch unter Euch in die Ferne aus. Als Kirsche auf der Torte brummt es laut und über Eure Köpfe kommt die 125m Carrack in Sicht die sich gemächlich ausrichtet, dann beschleunigt und in einem Blitz im Qantum Sprung verschwindet.

    SC ist ein Spiel das man erlebt haben muss und das nicht für jeden ist und sein wird. Allein das pacing ist so anders, dass viele damit ein Problem haben. Christian „Fritz“ Schneider kann nicht über seinen Schatten springen weil ihm irgendwann mal das Laufen in SC nicht gefallen hat. Das für ihn der Aufhänger ist warum SC schlecht ist. Er kann nur 5min mal reinschauen. Ein Spiel und Projekt wie SC kann man nicht anhand 5min beurteilen.

    Man kann die Motivation der Backer warum sie 7k EUR an CIG geben nicht mit PR Anylsten Talk egreifen. Den die wissen nicht, dass SC für viele ein Traum Spiel ist auf dass seit WingCommander Tagen gewartet haben. Das was CIG machen will für viele Ausdruck des Mittelfingers gegen Corporate Game Making ala EA / Bethesda / Ubi und Ko ist. Das ist nicht in der „CIG PR ist so clever, darum kaufen Backer wie dumme Schafe alles“ Analyse enthalten.

    Und ja – wenn man mal den vollen MulitCrew Hammer erlebt hat – sieht was CIG Jahr um Jahr in SC einbaut. Wie sich die Alpha verändert und immer komplexer wird. Mitbekommt was CIG in den diversen Video und News Formaten zeigt was sie unter der Decke haben – dann glaubt man – die schaffen das!

    Alles was CIG braucht ist Zeit und Geld! Etwas das EA BioWare für ME:Andromeda und Prozeduralen Planeten nicht geben wollte!

    Warum soviel andere Portale negativ berichten? - bad news and controversy sells better than good news and prais! Zusätzlich. Wenn "das größte deutsche Spielemagazin" schon keine echte SC Kompetenz hat. Dann soll PCGames, GamersGlobal, RockPaperShotgun die haben? Wohl eher nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2021
    Red Rex, cyril sneer, Shinchyko und 9 anderen gefällt das.
  19. th3orist

    th3orist
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    21
    Hawk ich bin da größtenteils bei dir was du allgemein über SC und SQ42 schreibst, aber ich denke du überfrachtest ein bisschen das was eine Seite wie GS überhaupt zu leisten imstande ist und wofür sie da ist. Ich habe das Gefühl dass du erwartest dass ein Medium wie eine Spieleseite granular exakt den Stand und den Background von SC so wiedergeben soll wie jemand informiert ist der Hals über Kopf in diesem Projekt schon seit Jahren drin steckt und jeden kleinsten Winkel kennt. Das ist einfach nicht die Aufgabe einer Spielenews Seite. Dass es in den Kommentarspalten zu SC News (egal wo) häufig uninformierte Kommentare gibt hat nichts damit zu tun dass die Artikel (zumindest auf GS) falsche (oder verkürzte) Informationen liefern, sondern die Leute haben sowieso vorher schon aufgrund einer Anzahl an Youtubevideos, dem generellen Klima um SC usw schon sich ihre Meinung gebildet und nutzen die Kommentarspalten um dem Ausdruck zu verleihen. Du kannst sicher sein dass diese Kommentare trotzdem kommen würden, egal wie genau der Artikel recherchiert worden wäre.
     
    DieHardly und Knuthansen gefällt das.
  20. Knuthansen

    Knuthansen
    Registriert seit:
    13. November 2015
    Beiträge:
    90
    Du verstehs irgendwie glaub nicht was ich meine.
    Das was du erklärst ist das "look and feel" des Spieles. Natürlich wird das geil sein für Leute die auf sowas stehen. Natürlich ist das atemberaubend etc. Aber alle habe die selbe Erfahrung, du und auch ein Badge.
    Das ist doch genau der Punkt was mich so stutzig macht. Dich haut es von den Socken. Warum aber nicht einen Herr Graf und Co. Warum nicht die anderen Magazine?
    Und da kommen eben die Gedanken ala, vielleicht sehen die eben genau hinter dieses Blendwerk, vielliecht schätzen sie die Lage total anders ein auf Grund ihrer Ehrfahrung in der Spieleindustrie als ganzes etc.
    Ich glaub auch nicht das bad news besser laufen als good news.
    Wie gesagt, das Thema scheint eh viel kleiner zu sei als man meint.
    Und für die Kommentare ist es auch irrelevant.
    Die arten eh meist aus, egal ob good oder bad.
    Und das Gemecker über die dauer hat sich CGI selbst zuzuschreiben. Es wurden nunmal Versprechungen gemacht. Kommunikation war auch nicht immer Ideal, da sehen die einen drüber hinweg die anderen nicht. Das ist aber bei jedem Game so, hat auch nix wirklich mit der Berichterstattung zu tun.
     
  21. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.836
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz

    Ich weiß nicht recht. SC / S42 sind das größte je von Spielern finanzierte Spielprojekt EVER! Das allein sollte Motivation eines Gaming Magazins wie GS sein am Ball zu bleiben. Bestenfall in dem min. 1 Redakteur selbst Backer ist und es auch privat verfolgt. Alles um SC / S42 ist ein Kontermodell zu Publisher getriebener Entwicklung ala EA und Ko die auf Release Termine pochen und unterm Strich nur den Aktionären hörig sind. Was u.a. der Grund für die viel zu verfrühte Veröffentlichung von CP2077 war. Als konter Punkte zu EA und Ko sollte CIG als Firma interessant genug sein, dass man am Ball der Entwicklung bleibt. Das möglichst neutral, ohne Spitzen gegen das Unternehmen wie GS es bei EA und KO auch tut.


    Ich erwarte NICHT – das e.g. ein Peter alles über SC Weiß. Das tu ich auch nicht. Ich weiß mehr nicht über SC / S42 als ich weiß. Aber ich kenne die mMn wichtigsten Fakten über SC / S42 / CIG. Da ich mich auch über andere Spiele, eg. ME: Andromeda, Anthem, F76 etz. pp. informiere kann ich das was ich über SC / S42 Entwicklung weiß in KONTEXT zu der Entwicklung anderer Spiele setzen!

    Das wieder sagt mir dann dass ein erfolgreiches Studio wie CDPR in der gleichen Zeit wie CIG sein CP2077 NICHT fertig bekommen hat! Die Release Version sehr viele Probleme und eine Wagenladung versprochener und gezeigter Features nicht enthält und man beim Spiele tausend und eine Abkürzung sieht, wie CDPR es realisiert hat. Etwa sau dumme Roaming KI, die festen Pfaden folgt und es mitten auf dem Gehweg einen „turn 180“ Marker gibt und absolut JEDER NPC dort völlig unmotiviert eine Kehrtwende macht. JEDES Auto macht an der exakt selben Stelle einer Straße einen Schlangenlinien Schwenk, weil man wohl die Straße im Nachhinein etwas verschoben, den KI Pfad aber nicht angepasst hat. Zahllose NPCs stehen in T-Pose, glitchen durch Objekte, tauchen auf, verschwinden etz.


    Das alles nach ACHT JAHREN Entwicklung von einem Studio dass das RPG Meisterwerk "The Wichter 3" gemacht hat!

    Das gibt mir massiven Kontext wie schwer es ist eine Open World zubauen. Multipliziere ich das mit dem was CIG macht – komplette begehbare PLANETEN – bekomme ich Perspektive!

    Nämlich unter anderem das acht Jahre sehr wenig ist in Anbetracht dessen was erreicht werden soll! CDPR hat selbst gesagt, dass sie min. ZWEI Jahre – also ZEHN gesamt – für CP2077 gerbaucht hätten, damit es das CP2077 ist was versprochen war. CIG will mit S42 ein SONNENSYSTEM bieten! Ebenfalls mit Welten auf denen man, abseits der Hautpstory, etwas erleben kann. Da soll ich mich aufregen das CIG sagt „wir sind noch nicht so weit“ nach acht Jahren?


    Nicht wirklich. CDPR hat ein kleineres Spiel in derselben Zeit nicht fertig bekommen. EA / BioWare ist mit einer der stärksten Game Engines neben Unreal Engine überhaupt an Prozeduralen Planeten gescheitert. CIG konnte sie mit der bösen CryEngine realisieren.


    Nein. Acht Jahre sind für das was hier geschaffen werden soll nichts. Ich kann mir das aus dem Kontext SC / S42 Entwicklung versus Andere Spiele ähnlichen Scopes und nüchtern betrachtet zusammen reimen. Ich erwarte schlicht von den professionellen Games Journalisten des größten deutsch sprachigen Gaming Magazins - das sie das auch können. Ist das zuviel verlangt? Ich denke nicht.

    PS

    Als FYI - ich bin im GSPB SC Thread wohl mit der größte Kritiker an CIG überhaupt!
    Das werden die anderen bestätigen können. Das mal als Kontext von wegen "Fanboy".
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2021
    Red Rex, chueche, Neobone und 7 anderen gefällt das.
  22. Indiana_Bart ༼ つ ◕_◕ ༽つ GIB

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    113.000
    dass du aus Ankündigungen ein "Versprechungen" machst, zeigt doch eigentlich ganz gut was an der Berichterstattung so falsch lief (gs ist ja gerade dabei das zu korrigieren, siehe aktuelle news mit "Roadmap ist kein Versprechen und kann sich ändern"). CIG hat immer gesagt dass die Daten sich alle Ändern können und alles nur Schätzungen sind, keine Versprechen.
     
    Red Rex, chueche, murkelgnom und 3 anderen gefällt das.
  23. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    91.696
    Mit der Cryengine wohl gemerkt. Was gab es damals für Diskussionen rum :D
     
  24. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.836
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz

    Weil sie sich nicht richtig damit beschäftigen! Allein an vielen von Peters Artikeln vor Q1 2020 (und leider auch danach) kann man als jemand der SC spielt sehen, dass er nie einen Fuß ins Spiel gesetzt, bzw. sich länger damit beschäftigt hat. Sehr viele Games Medien Reduzieren SC / S42 aus das Negative. S42 verschoben. SC noch immer nicht fertig. CIG verkauft 1500EUR DLCs usw. Viele Meinung, aber auch Wissenstand ist bei 2016 stehen geblieben. Sieht man an jedem Artikel der noch von Modulen redet. Hangar; ArenaCommander, Star Marine, ja das gibt es noch und CIG nennt die auch "Module". Aber die Hauptattraktion von SC ist nun mal das PU, das Universum. Keiner redet mehr von „Modulen“ nicht mal CIG selbst. Das ist ein Begriff aus den Anfangstagen des "Hangar Moduls" als es noch kein PU gab. Was halt zeigt wo der Wissenstand über SC ist der von Modulen redet. In das - so wage ich zu behaupten – PU aber setzt kein PCGames, GamersGlobel etz Redakteur einen Fuß wenn er nicht muss. IIIIHHHH SC – Scam Citizen - geh weg! Daher ist der Wissenstand vieler Redakteure um SC völlig veraltet – ca. @ 2016 als die erste massive Verschiebung wegen PlanetTech kam und viele ab 2017 abgesprungen sind – daher extrem unvollständig. Auch weil SC /S42 so ein Mamut Projekt ist. Da kann man nicht nur all 3-6 Monate mal ein TldR basierend auf einem YT Video eines SC Streamers lesen und basierend darauf einen Artikel oder eine News schreiben.

    Wird CIG ja heute noch vorgeworfen und nicht wenige der "Kritiker" an "why did you pick CryEngine?" sagen noch immer, dass CIG SC jetzt besser aud Unreal Engine umbauen sollte. Das das JAHRE dauern würde, mit geringem bis keinem optischem / technischem Mehrwert - geschenckt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2021
  25. Knuthansen

    Knuthansen
    Registriert seit:
    13. November 2015
    Beiträge:
    90
    Dann nenn es Einschätzungen, das ändert nix an der Erwartungshaltung vieler Leute. Selbst wenn das GS jetzt sagt werden Leute pissed werden weil die Einschätzung nicht eingehalten wurde.
    Manchmal halt auch mit einer Verspätung von Monaten, da Hilft keine positive Berichterstattung der Welt das Leute da nicht angefressen werden.
    Ein Versprechen ist übrigens genau so wenig bindend wie eine Einschätzung.....
     
    DieHardly gefällt das.
  26. Indiana_Bart ༼ つ ◕_◕ ༽つ GIB

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    113.000
    natürlich ändert sich das was, wenn man aus Versprechung eine Einschätzung macht. Das ändert doch die komplette Erwartungshaltung. :ugly:
    Nur das Verstehen und Unterscheiden sit wieder eine andere Sache: dank den Medien gehen die Leute nunmal von versprechen aus, so falsch das auch ist und dessen Meinung wird man dann wohl eher weniger ändern können.
     
    chueche, Sahloknir, Parn und 2 anderen gefällt das.
  27. Fugenritzenstoff

    Fugenritzenstoff
    Registriert seit:
    24. März 2016
    Beiträge:
    140
    2 Executables bezieht sich auf zwei Standalone-Spiele die separat installiert und gestartet werden (unabhängig davon, ob diese vom gleichen Launcher gestartet werden können oder nicht). Genauso wie wenn man de-facto zwei separate Spiele hat, wenn man Demo + eigentliches Spiel hat. Wie willst du denn sonst Kapitel z.B. 1-15 und später 16-30 an den Spieler bringen?
    Das einzige, was mir dazu einfallen würde, wäre noch so eine Lösung wie man sie von den episodenhaften Releases von z.B. Telltale oder LiS kennt. Aber nur weil man modular entwickelt, fällt einem das auch nicht bloß einfach so in den Schoß. Das muss auch von Anfang an geplant sein und erfordert einen gewissen Aufwand. Oder man kommt erst später drauf und muss erst wieder alles darauf umbauen, was noch mehr Aufwand bedeutet.

    Muss man zwischen Evocati & PTU unterscheiden? Ist doch meiner Meinung nach eh das gleiche... egal...
    Evocati, PTU & PU gehen nahtlos ineinander über, da wird man nicht viele Ressources aufsplitten müssen. Wir reden hier aber von einem kommerziellen Release (und später dann dem zweiten), die werden dann wohl parallel dazu laufen müssen...

    Soweit ich es in Erinnerung habe,soll SQ42 doch eh schon in 3 Episoden released werden, wobei Kapitel 1-29(?) dann Episode 1 sind. Ich bitte mich zu korrigieren, falls das nicht stimmen sollte. Also wozu das ganze noch weiter runterbrechen?

    Ich unterstelle mal CIG so viel Weitsicht, dass sie selber darauf kommen können, dass wenn es von einem wirtschaftlichen Standpunkt aus gesehen sinnvoll wäre, diverse Kapitel (noch) früher und eigenständig zu releasen, dann würden die das auch tun. Bringt ja auch früher Kohle.
    Machen sie aber nicht. Und warum? Ich würde mal vermuten, dass die von mir aufgezählten Gesichtspunkte heiße Kandidaten für die Gründe dafür sind.

    Du hast recht, ich kenne den Plot von SQ42 nicht.
    Was ich aber weiß, ist dass eine Geschichte einer gewissen Struktur folgt, damit es sowohl verständlich als auch spannded bleibt. Da gibt es Anfang, Mittelteil und schließlich das Finale, die alle ihren Zweck erfüllen. Das trifft auf Romane, Filme, Serien, etc. zu. Spiele sind da auch nicht anders. Sprich, wenn man episodenhaft Releasen will, so muss man das auch in der Story vorsehen. Da CIG schon immer Kapitel 1-29 (oder wieviele es auch genau immer sein mögen) als ein Spiel bzw. eine Episode releasen wollen, kann man davon ausgehen, dass die Story auch darauf ausgelegt ist, auf einmal erzählt zu werden.
    Ein Cliffhanger ist auch ein narrativer Kniff, der in der Story vorgesehen werden muss, um die Wirkung zu erzielen, die man sich von soetwas erwartet. Einfach so nach Kapitel x zu stoppen, muss nicht den gleichen Effekt haben. Und wie ich schon gerade gesagt habe, da ich davon ausgehe, dass die Story darauf ausgelegt ist, auf einmal erzählt zu werden, kann ich mir nicht vorstellen, dass man da drin so viel gute Cliffhanger finden wird, als dass irgendwo ein Cut Sinn machen würde.

    Ich weiß nicht, wieviel Bezug du zur Softwareentwicklung hast oder was genau du dir unter modularer Entwicklung vorstellst.
    Sicher macht es zwar alles wesentlich einfacher, aber nur weil man Softwarebausteine hat, kann man auch nicht einfach so zusammenstöpseln und plötzlich hat man ein neues Spiel. Die müsste auch in eine Applikation eingebettet und verdrahtet werden. Unterschiedliche Applikationen haben möglicherweise unterschiedliche Anforderungen an eine Komponente, die alle das Modul unterstützen muss. Was wiederum heißt, dass u.U. man Modul X ein wenig anpassen muss, wenn man es in Applikation Y verwenden will. Was wiederum heißen könnte, dass wenn sich dadurch die API ändert, man auch wieder Applikation Z angreifen muss, weil diese schon das Modul verwendet, welches geändert wurde.
     
  28. DieHardly

    DieHardly
    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    136
    Mit einigen Punkten hast du durchaus recht, was ich allerdings gerade von dir schon häufiger gelesen habe und ich zugegeben absolut unverschämt finde ist folgender Satz:



    Es ist der Beruf der Redakteur*Innen sich mit der Materie auseinander zu setzen. Die ständig wiederkehrende Forderung, dass sie sich speziell mit SC auch privat beschäftigen sollen ist absolut fehl am Platz. Das hat dich - und auch alle anderen User*Innen hier - schlicht und ergreifend nichts anzugehen was die Redakteur*Innen in ihrer Privatzeit tun.
    In der Vergangenheit hat CIG, wie auf dieser Plattform an anderer Stelle ja schon mehrfach betont wurde, Anfragen auf Interviews usw. nicht beantwortet bzw. abgelehnt. Der Wille der Redaktion sich mit dem Thema zu befassen war durchaus vorhanden und gerade seit der kürzlichen Umfrage hier auf gamestar.de hat sich der Ton wie auch die Häufigkeit der Berichterstattung schon spürbar verändert. Ich würde mir wünschen, dass du hier einfach etwas auf die Bremse trittst diese alten Vorwürfe wieder und wieder auszubuddeln und der Redaktion wenigstens ein paar Monate lange die Chance gibst in dieser Hinsicht etwas zu verbessern. Erste Verbesserungen sind wie oben bereits gesagt ja bereit sichtbar.

    Fehler wurden gemacht und man hat sich der Kritik gestellt und diese angenommen.
    Es ist nun auch mal gut und das du unter wirklich jeder News/In jedem Forumsbeitrag schreibst, dass sich jemand in seiner Privatzeit - Also unbezahlt - mit SC auseinander setzen soll ist wie oben erwähnt schlicht und ergreifend unverschämt.

    Wie ich früher schonmal gesagt habe:
    Es steht dir frei selbst Artikel zu schreiben und diese im Forum zu veröffentlichen oder an die GS zu schicken. Fände ich persönlich super, da du wie alle hier wissen, wirklich unglaublich gut im Bilde bist. Zumindest mich - als jemand der eigl. auch recht gut am Ball ist was Infos angeht und auch mindestens einmal die Woche ins Verse schaut, konntest du schon mehrfach mit interessanten Details überraschen. Woran scheitet es da? An fehlender Zeit kann es jedenfalls nicht liegen, schließlich hast du mehr als genug Zeit um hier in extremer Häufigkeit ganze Romane zu verfassen.

    ganz liebe Grüße
     
    Knuthansen und th3orist gefällt das.
  29. ElementZero

    ElementZero
    Registriert seit:
    19. April 2020
    Beiträge:
    1.175
    Absolut.
    Ein wahrer Augenöffner, gar keine Frage. Genauso wie die erste Landung auf einem der Planeten. Ich wollte mir damals eigentlich nur ein Starterpaket holen, aber durch die eigenen Spielerfahrungen ist mir das Potential von SC erst richtig bewusst geworden und dass es meinem persönlichen Spieletraum sehr nahe kommen kann. Deswegen habe ich im Endeffekt noch einige Euro mehr reingesteckt und das bisher auch nicht bereut.
     
    chueche, Sahloknir, HawkS73 und 3 anderen gefällt das.
  30. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    91.696
    Wir lösen sowas über die Lizenz. Man braucht keine Demo + Vollversion als seperate Setups/Exen um Inhalte freizuschalten. Da wird es auch bei SQ42 möglichkeiten geben, klar kann man nicht einfach per Patch eine Lizenz austauschen (kann man schon), aber selbst jetzt sind schon Dinge deaktiviert, die man einfach im nächsten Build aktivieren kann, siehe das nachreichen einfach als Patch.


    Ich denke der Aufwand wird es wert sein, wenn man die Wahl hat zwischen: Release von Kapitel xyz im ersten Release und der Rest ein halbes Jahr später. Ich denke aber auch nicht das man sowas machen wird, einfach weil CR es nicht gestückelt rausbringen will.

    Eine Episode ist jedoch der Umfang einer vollen Kampagne. Nicht durch die Beschreibung irritieren lassen. Wie SC soll auch SQ42 weiter wachsen und atmen. Das ist der 10 Jahresplan.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2021
  31. JabberwockyGE GIB Hirn!

    JabberwockyGE
    Registriert seit:
    24. Juli 2018
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Herten
    Graf und Co verwerten die Infos die hier und anderswo bequatscht werden. Es gibt doch nicht eine einzige News bei der ein Backer sagen würde "Das wusste ich noch gar nicht."
    Ganz im Gegenteil, müssen Backer die News noch immer ergänzen und Fehler berichtigen.

    Es kommt ja auch nicht von ungefähr, das User die nicht in der Materie sind immer wieder ihr halbgares auf Grundlage einer halbgaren News verbreiten.

    Und natürlich muss ein General nicht an der Front sein. Jede kleinste Information wird ihm auch auf den Tisch geknallt.
     
  32. Mod81

    Mod81
    Registriert seit:
    3. März 2017
    Beiträge:
    1.161
    Ja war das nicht bei Mass Effect Andromeda der Fall? Die wollten ja da komplette Planeten ins Spiel bringen und damit verbunden sehr viel Exploration-Gameplay. Am Ende ist aber die Frostbyte Engine eingeknickt. Ich habe da irgendein Interview noch im Kopf wo sie das erklärt haben.
     
  33. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.836
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Kontext mein Guter. Kontext.

    Erstens schrieb ich hier "bestenfalls" und sagte das immer auch so in ähnlicher Form. Damit meine ich, und mMn ist das nicht missverständlich, das im IDEAL FALL ein Redakteur von GS über SC berichtet, der SC nicht nur anfasst weil gerade ein neuer Patch da ist, ein Event stattfindet usw. Sondern er / sie / they auch Priavt mit SC Spaß hat. Benjamin Danneberg war so ein Redakteur. Weiter sage ich damit, dass dies dazu führen würde, dass der über SC schreibende Redakteur dann nicht anhand einer Momentaufnahme über SC berichtet. Wie das atm oft der Fall ist - neuer Pacht > News. Neuer Patch mit Event > News über das Event. Sondern diese Artikel dann auch Dinge aufgreifen und beurteilen können, basierend auf was seit dem letztem mal als es einen Artikel gab passiert ist. Eben WEIL der Redakteur sich auch privat mal ins PU begibt und so – Erfahrung - MIT dem PU / SC zwischen den Patchen sammeln kann. Was wieder dem von Peter zitierten Spielredakteur Grundsatz entspricht: schreibe nur über ein Spiel, dass Du auch selbst gespielt hast!

    Und welcher Artikel ist denn dann Aussage kräftiger wenn es um den Ist-Zustand der Entwicklung von SC geht? Der von jemand der alle 6-12 Monate mal 60min Zeit erübrigt und im PU rumstolpert. Sein Schiff als Pingpong Ball an die Wand nagelt weil er null Plan hat. Oder von jemanden der in der Stunde dann 30min ROC Minern war und dann noch zwei HRT Group Bounties erledigt hat? Nehme dann jeder Zeit den Artikel des Zweiten. GS liefert hingegen zu 99% den des Ersten. Daher braucht GS mMn Redakteure die auch privat Spaß hätten sich mit SC zu beschäftigen und sich auf dem Laufenden halten. Win / Win für alle.


    Als jemand der in der Pflege in Corona Zeiten in drei Schichten arbeitet, ist es mir schlicht nicht möglich einen "echten" Artikel zu schreiben. Quellen suchen. Videos, Bilder machen. Thema finden. Text schreiben, Korrektur lesen. Editieren. Wasserdichte Recherche damit "Kritiker" möglichst bis keine Angriffsfläche haben usw. Das ist etwas GANZ ANDERES als einen Foren Post schreiben. Selbst wenn ich das nebenher mache würde es Wochen bis Monate dauern und einen Großteil meiner Freizeit einnehmen. Danke, nein. Meine freien Tage sind selten gesät. GS hat dafür die Ressourcen, was mMn fehlt ist halt jemand der SC nicht als Pflicht, damit GS mal eine News / Artikel hat ansieht, sondern eben auch Abends in der Woche oder am WE mal für 1-2h im PU abhängt und zwar aus purem Eigeninteresse und Spaß am PU!.




    Edit:

    Ja, genau so war das. ME:Andromeda sollte komplette Welten haben die man nahtlos anfliegen und darauf landen kann. BioWare hat mit der FrostBite Engine rumexprimentiert. Sie haben es geschaft Planeten zu erzeugen. Aber nicht auf dem Grafik Nievau das sie für ME:A haben wollten und mit mieser Performance. Das Umschreiben der FrostBite Engine hätte viel Zeit und Geld verschlungen. Optimieren der Engine, prozedurale Assets Platzierung ebenso. Kurtz es hätte Jahre gedauert diese Planaten im Spiel zu haben. Man schaue sich nur die CIG PlanetTech Alpha 3.0 und jetzt mit Alpha 3.12.1 an - da liegen grafisch Welten und Jahre dazwischen. EA hat Druck wegen dem Release gemacht und so hat BioWare die Idee Fallen lassen und ME:A bekam die üblichen Maps mit Skybox als Spielort, statt echter Welten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2021
    Red Rex, chueche, Sahloknir und 4 anderen gefällt das.
  34. Knuthansen

    Knuthansen
    Registriert seit:
    13. November 2015
    Beiträge:
    90
    Das ist Blödsinn.... Geh mal aus der GS Forumblase...
    Graf und Co verwerten die Infos die CGi liefert!
    Ihr redet da vielleicht vorher drüber, weil das Forum eine direktere Art ist und ein Bericht seine Zeit braucht, aber beides hat den gleichen Ursprung!
    Nicht jeder Backer steckt so tief drin, ich behaupte sogar das der großteil einfach nur gebackt hat und fertig....
     
  35. th3orist

    th3orist
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    21
    Fest steht dass die planetary tech die CIG verwendet nichts Geringeres als industry leading ist, ebenso wie ihre streaming tech bei diesen Ausmaßen. Vom Detailgrad der Schiffe innen und außen mal ganz abgesehen. Nicht nur dass es kein Spiel gibt das begehbare Raumschiffinnenräume in diesem Maß hat, sondern die schaffen es nicht mal ne Hülle zu machen die an CIGs Schiffen herankommt. SC bietet Aspekte die so krass industry leading sind. Einfach nur mal jemandem zeigen wie eine 300i in den Bauch einer 890J runterfährt im Orbit eines Planeten während die Sonne schräg in den Hangar reinleuchtet, das ist nur der helle Wahnsinn.
     
    Olec, chueche, Sahloknir und 4 anderen gefällt das.
  36. Pred2k91

    Pred2k91
    Registriert seit:
    21. Oktober 2019
    Beiträge:
    27
    Doch das ist tatsächlich so^^
    Schau doch nur mal Nachrichten oder lies im Web auf den einschlägigen Nachrichtenseiten. 90 - 95% sind schlechte Nachrichten.
    Wie Anfang der Woche mit dem Raketentest von SpaceX, als die Rakete beim landen explodiert ist.. Ja ist halt passiert und die Medien haben einen Tag lang darüber berichtet, dass (Zitat) "(...) schon wieder eine Rakete explodiert ist". Wie viele Tests sind denn aber gut gelaufen und haben funktioniert? Darüber wird nicht berichtet oder nur sehr selten ;)

    Das haben sie zum Teil tatsächlich. Vieles wird aber auch von den Leuten anders dargestellt, als CIG es genannt hat. Da wird immer ganz schnell aus "wir probieren XY zu schaffen" zu einem "CIG hat versprochen sie schaffen das!". Sowas liest man mittlerweile auch immer mehr auf Reddit oder im Spectrum.
    Man schaue sich nur mal die Roadmap Caveats an.
    Die sind nicht ohne Grund so ausführlich geschrieben. Nur lesen sich die einige Leute anscheinend nicht genau oder gar nicht durch und meckern dann rum, wenn ein Feature verschoben wird.

    CIG hat auch Fehler gemacht - keine Frage. Aber mittlerweile muss man sagen, dass sich die Kommunikation im letzten Jahr wesentlich verbessert hat.
     
    Olec, chueche, HawkS73 und 5 anderen gefällt das.
  37. Tokeah gesperrter Benutzer

    Tokeah
    Registriert seit:
    18. Januar 2021
    Beiträge:
    101

    Ich würde es auch gut finden, aber wahrscheinlich landet er wie Knebel im Plus Bereich. :teach:

    Bemerken möchte ich aber das man sich mit einem Thema beschäftigen sollte, wenn man darüber schreibt. Kann mir aber vorstellen das die Redakteure hier ähnlichem Zeitdruck, wie in anderen Bereichen der Medienlandschaft ausgesetzt sind. Ob da die Zeit und der Wille vorhanden sind, sich detailliert mit der Materie auseinanderzusetzten vorhanden ist ? Wünschen würde ich mir nur Wertungen und Kommentare zu lassen die am Ende nur Meinung darstellen.
    Man kann als Redakteur privat sicher "ernüchtert" sein, aber das kann man für sich behalten.
    Vielleicht einfach weniger Artikel schreiben, die aber relevanter sind und durch mehr Zeit und Recherche realer sind.
    Das was Hawk alles anführt, wurde eben nie thematisiert und die wenigsten Leser können sich ähnliches vorstellen. Mich hat AstroSam zB erst auf den Weg der "Wahrheit" geführt und die Augen geöffnet welches Projekt hier am laufen ist.
     
  38. Indiana_Bart ༼ つ ◕_◕ ༽つ GIB

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    113.000
    Episodenhafte Releases wäre eigentlich nicht viel mehr aufwändig als das was sie jetzt im PU machen, von der machart her. Nur dass man im SP dann keine weiteren technischen Dinge umsetzen muss, wenn der Part - bis auf die Kapitelanzahl - feature Complete ist.
    nein, es ist nichtmal annähernd das gleiche.
    Evovati bekommen eigene Testfokus Builds und für die baut man quasi ständig je nach Testfokus neue Builds (yay @modulares Entwicklungskonzept) - und das kann man bei SQ42 genau so anwenden, sehe da jetzt nichts kompliziertes dran oder zumindest nicht so kompliziert wie es hier dargestellt wird, CIG hat das Spiel extra so geplant und da verhält sich SQ42 nicht viel anders als SC.
    "Episoden"-Bezeichnung ist auch nur Anlehnung an die Star Wars Episoden. Jede "Episode" wird ein komplett eigenes Spiel, lasst euch nicht von dem Wort "Episode" täuschen.

    Wozu runtergebrochen werden könnte habe ich doch schon direkt zu beginn geschrieben: um die fertigen Kapitel dieses Jahr zu veröffentlichen und diverse "Kritiker" ruhig zu stellen.
    machen sie momentan nicht, ob sie es nicht in erwägung ziehen, weißt du nicht.

    bzw haben sie das ja schonmal in Erwägung gezogen, ganz zu beginn sollten die SQ42 Kapitel aufgeteilt und nach und nach veröffentlicht werden
    nach deiner Argumentation darf es dann sowas wie die Telltale Episodenspiele auch nicht geben, diese endeten aber immer schön im Cliffhanger.
    Kapitelliste von SQ42 wurde ja auch schon früher geleaked, da gibt es einige Punkte die sie mit Cliffhanger enden lassen könnten, wenn sie wollten (und nicht so wie du es schreibst "antiklimatisch" enden lassen)

    Dass muss man im Alpha/Beta Build genau so anpassen, sehe hier kein großartiges Argument, was gegen eine Aufteilung geht (zumindest nicht bei dem Stil wie CIG aktuell arbeitet) - habe ja auch nirgends geschrieben, dass es kein Aufwand wäre. Aber die Möglichkeit wäre definitiv da und ist alles andere als unmöglich (anders als es hier versucht wird darzustellen)
     
  39. Tokeah gesperrter Benutzer

    Tokeah
    Registriert seit:
    18. Januar 2021
    Beiträge:
    101
    Ich freue mich jedenfalls auf den Event, der jetzt auf den Servern anläuft.
     
  40. Sir Hurl Moderator

    Sir Hurl
    Registriert seit:
    11. Januar 2003
    Beiträge:
    5.773
    Ich möchte daran erinnern, dass man sich bereits ausgiebig über Presse im Fokus SC/SQ42 Berichterstattung ausgetauscht hat. Es würde dafür auch ein eigene Thread geschaffen: https://www.gamestar.de/xenforo/threads/kritik-am-plus-essay-von-peter-bathge.470275/
    Zusammengefasst: Es wurde erklärt, warum die Berichterstattung so gelaufen ist, wie man sie erlebt hat. Es gab berechtigte Rechtfertigungen und man hat auch zugegeben, dass man einiges hätte optimieren können. Pressetermine mit CIG sind schwer zu bekommen. Die Gründe kann man nur erraten. Ich vermute, dass man durch diverse Artikel der internationalen Presse, die unter anderem eine Bühne für persönliche Angriffe auf CIG Mitarbeiter boten und viele falsche und unfaire Inhalte in diversen Berichten, einfach die Schotten dicht gemacht hat und die Presse zuerst das Vertrauen erneut gewinnen muss.

    Die Redaktion von Gamestar wird weiterhin versuchen allen Lesern gerecht zu werden und hat sich die Kritik zu Herzen genommen. In den letzten zwei Artikeln konnte man lesen, dass Kritik und Lob ordentlich in den Artikeln vermittelt werden können. Falls jemand dennoch Kritikpunkte beim Inhalt oder Formulierung der Artikel findet, möge ein wenig Geduld haben. Schließlich dauert es ein wenig, bis man Vorschläge und Kritik umsetzen kann und den richtigen Mittelweg findet.
    Gerne kann man auch das Thema in den verlinkten Thread besprechen, da er dafür ja angelegt wurde.
    Hier im Thread sollte es eher um das Thema des Artikels gehen...nicht um dessen schriftlichen Eindruck.
     
    Olec, Parn, murkelgnom und 4 anderen gefällt das.
Top