Artikel: Fallout 76 - Mehrere Spieler nach homophoben Ingame-Attacken lebenslang gesperrt

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 3. Dezember 2018.

  1. Jerreck spuckt beim Sprechen

    Jerreck
    Registriert seit:
    16. September 2000
    Beiträge:
    51.139

    Nein, ich habe überhaupt keine Analogie gebildet. Ich habe auf 'Welche Beleidigung ist im satz 'I'm coming to kill you pussies' denn' geantwortet, dass 'pussy' eine Beleidigung ist und eben auch gebannt gehört, wenn man die Bethesda Regeln befolgen will. Ob das jetzt eine stärkere Beleidigung ist als 'fag' spielt dabei keine Rolle.
    Wie gesagt, die Spieler gehören ein paar Tage gebannt, keine Frage. Aber daraus einen homophoben Akt des Terrors zu machen, ist eben auch 'ein wenig' über das Ziel hinausgeschossen.
     
    Barrakuda gefällt das.
  2. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Doch, ich hab deinen Beitrag sehr gut verstanden, er ist halt einfach scheiße ;)
     
    SGrabietz und El-Fauxio gefällt das.
  3. El-Fauxio

    El-Fauxio
    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    45
    Hab ich gesehen, ja. Ich find's nicht witzig. Würde das Jemand bei mir zuhause mache, würde er rausfliegen.
    Fertig.


    Da zitiere ich mich mal kurz selber...
     
    SGrabietz, Captain Tightpants und soulKSC gefällt das.
  4. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.139
    Nein, hast du definitiv nicht, aber das fällt einem natürlich auch nicht auf wenn man nicht weiß, was man nicht verstanden hat. Von daher, mach dir nichts draus. :)

    Auch dein Zitat ändert nichts dadran, dass das Beispiel mit deinem Zuhause nicht funktioniert, da Fallout 76 wenn überhaupt eine RP-Convention und nicht dein Zuhause in einem Beispiel wäre.

    Und im Gegensatz zu dir der für diese Diskussion schnell auf einen Zweitaccount umgeloggt ist, nehme ich hier offen und als ich teil. Daher obliegt die Ehre desjenigen der scheinbar nur an der Forendiskussion teilnimmt um "smarte Kommentare" von sich zu geben ganz allein dir.
     
    Barrakuda gefällt das.
  5. Chellger

    Chellger
    Registriert seit:
    29. Mai 2015
    Beiträge:
    9
    Care to elaborate? Ich versteh' die Aussage nicht. Und ich meine das jetzt nicht im Übertragenen Sinne, sondern ich versteh' nicht, was du sagen möchtest. Das Spiel ist die Plattform und die Aktion dagegen (Was ist die Aktion dagegen?) ist die Übertragung eines gesellschaftlichen Problems (Welches Problems?)

    Homosexualität kommt vor und ist auch zu 100 % in Ordnung. Das muss ich aufgrund der heute Herrschenden "Wer-sich-nicht-dafür-äußert-muss-dagegen-sein" einwerfen. Jeder soll lieben dürfen, wen er mag. Das sollte 2018 tatsächlich kein Problem mehr sein. "Du bist ein Mann, ich auch, daher darf ich dich nicht lieben" - Das ist Schwachsinn, das muss nicht sein.

    In einer Fallout-Welt jedoch, wo Aufklärung und Zivilisation zusammengebrochen sind, wo Menschen wieder in "Tribes" leben, wo "Das Fremde" IMMER Gefährlich ist, da würde es so etwas geben. Da sollte man den Spielern einfach mehr Freiraum geben. Und wenn du Homosexuell bist, KÄMPF dagegen. ZEIG es ihnen. Why not? Und wenn das für dich nichts ist, na dann ist das nichts für dich und das ist okay.

    In der Realität gehen die Aussagen GAR nicht, das ist klar. Aber bei einem Spiel, das für Erwachsene ist, sollten wir - ja ich sage es - den Raum haben, böse zu sein und Böses zu tun. Das ist ein Reiz des Szenarios.
     
  6. DaronLaible Kommentar-Moderator

    DaronLaible
    Registriert seit:
    1. Juli 2015
    Beiträge:
    72
    Kommt das nur mir so vor, oder wird die Diskussion zunehmend unsachlicher?

    Abgesehen davon, dass ich gestern nicht gedacht hätte, dass es überhaupt eine Diskussion geben würde, weil ich nicht dachte, dass es dazu zwei Meinungen geben kann. Nun, ich hab mich geirrt ... :-)
     
    DJMadMax gefällt das.
  7. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17

    Auseinandersetzen? Mit jemanden, der sich mit Wörtern wie "Gutmensch" artikulieren muss? Jemand, der seine Argumentation untermauern muss damit, dass er "auch schuwle Freunde" hätte, um damit ein Urteil über die gesamte Vielfalt derer zu treffen, die sich als homosexuell sehen? Jemand, der schlechtes Benehmen als 'Roleplay' definiert und damit legitimiert, dass ein Spiel, das allen Beteiligten Spaß machen soll, zum Katalysator für Einzelne wird, die sich nicht in akzeptablem Rahmen benehmen können?

    Sorry, aber was du ablässt ist einfach nur unreflektierter Mist.
     
  8. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Doch, habe ich sehr gut, du wiederholst deinen Murks doch die ganze Zeit, sorry.
     
  9. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    623
    Nochmal dazu: Du glaubst wirklich, dass die einfach so auf die Straße gelaufen sind und das gemacht haben? Habe mich mit dem Film nicht auseinander gesetzt, aber sie haben das ja als "reale Doku" verkauft. Das machen sie bei "Achtung Kontrolle" und "Mieten, Kaufen, Wohnen" aber auch und dennoch ist es alles falsch und gescripted, damit es so wird wie sich die Macher das wünschen.

    Doch genau das bedeutet das aber. Es sagt mir zu, dass solches verhalten gegen die Regeln ist und Spieler welche mich belästigen gegen diese verstoßen und bestraft werden.
    Das bedeutet nicht, dass es solche Beleidigungen nicht geben wird, sichert mir aber zu, dass diese geahndet und unterbunden werden.

    Ich habe doch schon gesagt, dass sie das von mir aus gerne machen dürfen. Schließlich sind sich dann beide Gruppen bewusst, dass es nur ein Spiel ist.
    Wenn Unbeteiligte dann aber reingezogen werden, welche sich dieses Spieles nicht bewusst sind und nicht eingewilligt haben mitzumachen ist das nicht ok.

    Es ist mir z.B. egal, wenn sich Hooligans untereinander die Köpfe einschlagen die wollen das schließlich, aber sobald z.B. eine unbeteiligte Person, wie z.B. Mutter mit Kinderwagen oder ähnliches da reingezogen wird, dann ist das nicht mehr OK.

    Du weißt aber vorher, dass es dort Waffen gibt die Schaden machen und dich umbringen können. Sind fester Bestandteil des Spiels. Der Voicechat auch. Der INHALT des Voicechat ist aber nicht Bestandteil des Spiels. Oder ist wenn du mit einem Kumpel Telefonierst auch das Telefon schuld, wenn du ihn beleidigst? Der Sound kommt ja über die Telefonleitung somit ist die Beleidigung teil der Leitung.

    Die eigene Freiheit endet dort wo die Freiheit eines andere eingeschränkt wird.

    Falsch.

    In deiner Analogie würde das bedeuten, dass man in eine Pizzeria geht und dann gezwungen wird eine Pizza zu essen die einem nicht gefällt. Genau so ist das mit dem Voicechat. Du wirst gezwungen Dinge zu hören, die du nicht willst. Und kannst dich dagegen wehren. Ebenso musst du nicht die Pizza essen die ein anderer für dich nach seinem Geschmack hat machen lassen.

    Sage ich ja auch gar nichts gegen. Wenn beide Seiten das wollen, dann ist das ja auch ok. Wenn nun aber die "Homojäger" keine Resonanz bekommen, dann wollen die anderen wohl nicht mit ihnen spielen.

    Diese hier wollten nun einmal nichts mit den Jägern zu tun haben. Ergo war es Belästigung. Siehe Regelpunkt 2.5 weiter oben.

    Jupp müsste es. :)
    Nope, das ist richtig. Aber wieso ist das relevant? Wenn man propagiert, dass schwule ausradiert werden müssen, dann ist das schwulenfeindlich. Ob derjenige nun schwulenfeidnlich ist oder nicht ist dabei zweitrangig, er wirkt auf jeden Fall so.
     
    SGrabietz, soulKSC und DaronLaible gefällt das.
  10. ErikM

    ErikM
    Registriert seit:
    4. September 2017
    Beiträge:
    18
    Was für ein pseudo Intellektueller bist du denn bitte... Ich meine zwischen Floskeln und jetzt kommen wir zum eigentlich Punk "Beleidigungen" fällt dir wohl auch nicht viel ein. Alles was einem nicht passt mit einem unqualifizierten Kommentar abzutun ist nicht clever sondern langweilig und einfallslos. Ich dachte in dieser Diskussion geht es darum das jeder seinen Blickwinkel aufzeigen darf und am Ende vielleicht der eine oder andere etwas daraus mitnimmt seinen eigenen Standpunkt überdenkt oder halt untermauert.
     
    Barrakuda gefällt das.
  11. Jerreck spuckt beim Sprechen

    Jerreck
    Registriert seit:
    16. September 2000
    Beiträge:
    51.139
    Die RP Diskussion ist doch hinfällig. Der 'Täter' hat doch gesagt, dass es reines trolling gewesen ist.
     
    soulKSC gefällt das.
  12. El-Fauxio

    El-Fauxio
    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    45
    In dem Beispiel ist Bethesda der Hausherr, verstehste?

    Zweitaccount? Was redest du da?
     
    soulKSC gefällt das.
  13. Jerreck spuckt beim Sprechen

    Jerreck
    Registriert seit:
    16. September 2000
    Beiträge:
    51.139

    Definitiv. Wenn derjenige aber sagt, dass es nur trolling gewesen ist, glaube ich ihm das in dem Fall aber. Natürlich bleibt die Aussage für sich isoliert schwulenfeindlich, im Kontext betrachtet aber dann eben nicht mehr.
     
  14. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Die Krux ist, dass es dafür keiner Isolation, keiner Loslösung vom Kontext bedarf. Das Verhalten war de facto homophob. Ob er sich selbst nun als schwulenfeindlich sehen würde oder nicht ist kein Indiz für irgendwas. Sich der Tragweite seines Verhaltens nicht bewusst sein ist kein Ausschlusskriterium für die Wirkung des eigenen Verhaltens. Sprich:

    Jemand kann homophob sein, ohne es zu wollen und/oder zu wissen.
     
    DaronLaible gefällt das.
  15. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.812
    Man kann es drehen und wenden wie man will, letztlich zeigt sich eben auch an diesem Thema wieder dass ein Online Fallout vor allem in der Form eine schreckliche Idee war weil Bethesda darauf in keinster Weise vorbereitet war. Du kannst in Solo Spielen Rassismus wie in Skyrim bei den Nords, Menschen- bzw. Menschmaschinenverachtung wie in Fallout 4 bei der der Stählernen Bruderschaft gegenüber Synths und alles das einbauen, Ghule diskriminieren, deine Dweller nach Haarfarbe sortieren usw. - aber in einem Online Rollenspiel will man nicht dass die Spieler dieselben Rollen einnehmen bzw. ersetzen, obwohl man genau das will, aber eben nicht so. XD Verständlich, nur dann funktioniert das so eben auch nicht wenn alle nur gut und nett sein sollen, zumindest nicht mit denen die es nicht sein wollen und die gibt es nunmal auch, deswegen macht man ja multiple choice in richtigen Rollenspielen.

    Der öffentliche Pranger ist jedenfalls auch bei groben Verfehlungen nicht der richtige Weg.
     
    Barrakuda gefällt das.
  16. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.139
    Also ist anderen eine Kugel durch den Kopf zu jagen per se gutes Benehmen, und es muss nicht über die Spielewelt legitimiert werden? Interessante These.


    Sie sind sogar mit Kamera auf die Straße gegangen und haben Leute offen gefragt ob sie finden, dass man KZs wieder einführen sollte, ob es wieder einen wie Hitler brauchen würde usw. Eine kleine Zusammenstellung davon gibt es im Film, und soweit bekannt war das nicht gescripted sondern im Sinne des Buches tatsächlich reale "Marktforschung".

    Natürlich nicht, weil das wieder ein Beispiel aus der Realität ist. Ich verstehe nur nicht wie du immer wieder von Teilnehmern einer digitalen Welt auf ein Opfer kommst, das entweder mit einem Messer brutal überfallen wird oder eine Mutter mit Kinderwagen die von Hooligans verprügelt wird. Und warum sollte man ein Open-World-RP-PvP Spiel spielen und sich nicht dessen bewusst sein, dass man in Sachen reingeraten kann? Und wieso müssen dann die Spieler die sich dessen bewusst sind unter der Unwissenheit der anderen leiden? Und wo fängt die Komfortzone an und wo hört sie auf? Wenn du mit dem klassischen "Da wo die Freiheiten eines anderen verletzt werden" antwortest, so kriegen wir 10 verschiedene Personen mit 10 verschiedenen Definitionen dessen und am Maßstab des empfindlichsten davon, würden Spiele wie Fallout 76 gar nicht existieren dürfen.

    Daher ist die einzige Unterscheidung die imho Sinn macht, ob es im Rahmen des Spiels in der Spielwelt passiert ist, oder ob es persönliche echte Anfeindungen direkt an individuelle Personen gerichtet gab. Wieso muss man aus einer offensichtlich nicht ernst gemeinten Aktion unbedingt echten Hass herbeizaubern, der nicht ist?

    Ist denn die Waffe schuld, wenn du jemanden damit erschießt?

    Um genau zu sein wäre es eher eine Pizza zu sehen, die einem nicht gefällt. Essen = mitspielen, dazu zwingt dich keiner. Wahrnehmen schon, darauf musst du dich einstellen, wenn du die Pizzeria betrittst.

    Genau so wie die "Homojäger" die anderen drei männlichen Spieler in dicken weissen Unterhosen durch die Gegend laufen sehen mussten - ob es ihnen gefällt oder nicht. Hier wäre es genau so übertrieben gewesen sie zu melden und sich auf sexuelle Anzüglichkeit aus deinen oben verlinkten AGBs zu berufen.
     
    Barrakuda gefällt das.
  17. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    623
    Mag ja sein, dass er es nicht schwulenfeindlich gemeint hat. Es war aber schwulenfeindlich und er muss sich nicht wundern, wenn die Leute nun denken, dass er schwulenfeindlich ist.

    Ist aber eher ein semantisches Thema und nicht wirklich relevant oder?
     
    soulKSC und DaronLaible gefällt das.
  18. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Das ist und bleibt ein schwachsinniges Argument. Mit der stilisierten Darstellung eines Tötungsvorgangs (oder wie auch immer man es semantisch ausdrücken möchte) begehe ich in keinster Weise einen Angriff gegen eine Personen/Menschen, maximal gegen den Avatar eines Einzelnen.

    Deine Argumentation hinkt von vorne bis hinten.
     
  19. El-Fauxio

    El-Fauxio
    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    45
    Heyho,
    das ist ja genau das, was ich Anfangs meinte, als ich sagte, dass Rollenspiele Themen wie Rassismus aus gutem Grund nur sehr selten direkt behandeln, sondern Rassen und Konflikte erfinden, damit es eben nicht zu Verwechslungen zwischen den nicht realen Konflikten der Spielwelt und den realen Konflikten der echten Welt kommt.
    Du kannst ja die fiktive Rolle eines Synthhassers in Fallout spielen oder Ghule diskriminieren. Da hat Niemand etwas dagegen aber hier sind ja reale Konflikte, die mit dem Lore der Spielwelt gar nichts zu tun haben, in die Spielwelt übertragen worden....

    Aber der Vorfall war ja sowieso kein Rollenspiel, sondern Getrolle…


    Ach und @Wolfgesicht

    Wärst du noch so nett, zu erläutern, was du mit dem Zweitaccount meinst?
     
    DonnyDonowitz, soulKSC und DaronLaible gefällt das.
  20. ErikM

    ErikM
    Registriert seit:
    4. September 2017
    Beiträge:
    18
    Ist das nicht genau das was du verhindern willst zu "Pauschalisieren"?! Du scheinst mir hier in allen Artikeln nur die Form und nicht den Inhalt zu sehen. :) Die Wortwahl Gutmensch war vielleicht nicht passend aber im Endeffekt will ich nur darauf hinaus das es immer einfach ist sich auf die Seite des "Opfers" zu stellen ohne die Seite des "Täters" wenigstens verstehen zu wollen. Für mich geht die Diskussion an dem Punkt auch weit über den eigentlich Fall hinaus sondern ist eher eine Grundlagendiskussion. Ja ich habe auch sehr bewusst gesagt das ich Schwule mit zu meinen Freunden zähle, weil eben den blinderen Menschen es schwer fällt zwischen einer Meinung und Hass zu unterscheiden. Außerdem ja ich finde Roleplay ist das einzige Argument was schlechtes Benehmen legitimiert, es tut mir immer leid wenn ich Menschen wie dich sehe die im Käfig leben, denn ich bin halt eher ein freier Vogel. ;) Vielleicht verstehst du das ja immerhin scheinst du ja eine Vorliebe für Floskeln zu haben. :) Mir ist bewusst das Worte verletzend sein können, doch das kann wohl unmöglich dein Argument sein, da du hier mit Abstand der Mensch bist der am meisten andere Leute aufgrund ihrer Wortwahl oder Meinung beleidigt. ;)

    *Edit: Ich möchte das jetzt nicht weiter ausführen, das soll hier nicht zum Kleinkrieg werden sondern eine angeregte Diskussion bleiben.
     
    soulKSC gefällt das.
  21. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.139
    Das ist und bleibt ein schwachsinniges Argument. Mit der stilisierten Darstellung eines Homojägers (oder wie auch immer man es semantisch ausdrücken möchte) begehe ich in keinster Weise einen Angriff gegen eine Person/Menschen, maximal gegen den Avatar eines Einzelnen.
     
    Barrakuda gefällt das.
  22. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Das ist falsch, weil dieser Wert vom Spiel nicht getragen wird - die Waffe schon.
     
    El-Fauxio gefällt das.
  23. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    623
    Die Frage ob man KZs wieder einführen sollte ist aber nicht Verfassungsfeindlich. Ein Hilter Gruß schon. Von daher dürfen sie so viel ungescriptet Menschen befragen wie sie wollen. Das ist völlig irrelevant.

    Wie "real" das in dem Film am Ende war wissen wohl nur die beteiligten. Ist fürs Marketing halt besser, wenn man von echten reaktionen und nicht von gescripteten Reaktionen schreiben kann.

    Weil die im Sprachchat geäußerten Worte sehr real sind.

    Wieso verstehst du nicht, dass auch nicht ernst gemeinte Beleidigungen Menschen verletzen können?

    Die Spieler sind hier zu weit gegangen und wurden gebannt. Da wird nichts herbeigezaubert. Es ist nun einmal so, dass sie gegen Regeln verstoßen haben ob ernst gemeint oder nicht. Wenn ich im Spaß jemanden beleidige ist das immer noch eine Beleidigung.

    Nope der Mensch ist schuld. Die Waffe ist nur ein Werkzeug. Der Voicechat ist ebenfalls nur ein Werkzeug, weswegen es vollkommen ok ist den Mensch dahinter zu bestrafen. Und da nicht jeder Mensch der eine Waffe hat auch Menschen umbringt scheint es ja Regeln zu geben an die man sich hält. Wie z.B. auch in Fallout die Regel niemanden zu beleidigen.

    Oder muss man nun damit rechnen erschossen zu werden, weil es nun einmal Waffen gibt?

    Ist nen dummer Vergleich. Pizza kann einen nicht beleidigen.

    Wenn man sagt "schuwle müssen ausradiert werden" ist es für dich also das selbe wie ein PvP Frag?

    Hier sind wir wieder bei Spielfunktionalität vs User generiertem Content. Ist für dich ja aber irgendwie dasselbe.
     
    SGrabietz gefällt das.
  24. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Die Seite des Täters ist aber irrelevant. Da sind wir genau am zentralen Punkt der Diskussion. Das Verhalten des Einzelnen sollte in jedem Kontext darauf abzielen, seinen Gegenüber nicht in seinem Charakter, Person oder Identität zu beleidigen.

    Dass die Intention in einer Bewertung (auch im deutsche Recht z.B.) Einfluss auf ein Strafmaß nehmen kann, ist korrekt, aber keine Intention legitimiert ein Vergehen, sie relativiert es nur im Kontext. Es ist auch richtig, dass man sich darüber streiten darf und kann, ob ein dauerhaftes Entfernen des Spielers aus dem Spiel nun die bestmögliche Reaktion ist. Das sollte aber losgelöst von der Feststellung diskutiert werden, dass ein homophobes Verhalten keinen Platz hat, und zwar ganz unabhängig davon, ob es in einem Spiel oder auf dem Marktplatz im Dorf zur Schau getragen wird.

    Dass du dich als Person beleidigt fühlst, wenn ich dich in deiner Wortwahl bloßstelle, ist übrigens dein Problem und keine Beleidigung meinerseits.
     
  25. ErikM

    ErikM
    Registriert seit:
    4. September 2017
    Beiträge:
    18
    Ich sage nicht das du mich jemals als Person beleidigt hast sondern von mehreren Personen die Ideen als "dumm" oder ähnliches Bezeichnet hast, mir aber mit dem Argument kamst jeder solle doch Spaß haben ohne jemand anderen zu beeinträchtigen oder zu beleidigen das ist für mich Doppelmoral. :)

    *Edit: Mit dem Rest deiner Aussage kann ich mich zufrieden geben, ist wohl der erste Beitrag von dir den du recht neutral gehalten hast.
     
    soulKSC gefällt das.
  26. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Joar, da bin ich bei 1-2 Kommentar drüber hinausgeschossen, da gebe ich dir Recht.

    Aber befass' dich doch bitte auch mit dem anderen Teil meines Beitrags.
     
  27. ErikM

    ErikM
    Registriert seit:
    4. September 2017
    Beiträge:
    18
    Ist mir auch aufgefallen deswegen habe ich nochmal ein Edit angehängt! :)
     
  28. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.139
    Die Waffe wird wie der Voicechat vom Spiel angeboten, was du damit angestellt wird, entscheiden die Spieler.
    Das war allerdings nicht der Punkt. Du hast immer noch nicht erklärt, warum es schlimmer ist wenn jemand digital (nicht in echt) mir sagt dass er gekommen ist um Homos zu eleminieren währen ich in weisser Unterhose durch das Spiel hüpfe, als wenn jemand digital (nicht in echt) mir sagt, dass er gekommen ist um mich zu töten um meinen Loot abzugreifen.

    Der springende Punkt hier ist, dass es digital und nicht ernst gemeint ist, und mir in beiden Fällen in der Realität exakt gleichviel Schaden zugefügt wird - nämlich keiner.

    Doch, durch die Straßen zu gehen und zu fragen ob Menschen sich die KZs zurückwünschen, und ob sie einen in's Amt wählen würden wenn man das dann durchsetzen würde fällt definitiv unter Volksverhetzung - außer es geschieht im Rahmen einer Rolle, und das war hier der Fall.

    Nicht realer als die von dem Er-ist-wieder-da Hitler.

    Ja sorry, aber dann ist man in einem MMO vollkommen falsch, ganz einfach. Beziehungsweise man darf dann gern kommunizieren dass es einen stört und die anderen aufhören sollen, aber dafür darf es keinen Verweis geben. Sonst müssen auch die "Homos" gebannt werden weil sie in Unterhose durchs Spiel liefen und das vielleicht einen anderen Spieler angewidert hat. Verstehst du? Diese Kette aus irrationalen Argumenten führt nur dazu, dass am Ende gar nichts mehr erlaubt ist. Sich auf eine Seite zu schlagen und nur das zu erlauben was einem persönlich gefällt ist nicht zielführend. Deshalb doch, es sollte definitiv unterschieden werden ob etwas ernst gemeint ist oder im Rahmen des Spieles passiert. Das ist die einzige Grundlage auf der man eine rationale und vernünftige Entscheidung treffen kann.

    Die Frage ist nur immer noch, warum du den bestrafst der was gesagt hat, aber nicht den der dich erschossen hat. Schließlich hat ihn niemand gezwungen das Tool auf diese Art zu benutzen, nur weil es möglich ist, und er hat dich dadurch in eine Unnanehmliche Situation gebracht, was laut Bethesda AGB zu einer Sperrung führen kann.

    Natürlich? Oder gehst du davon aus dass wenn man jetzt an jeden unserer 80 Millionen Bürger eine Schusswaffe verteilt alles genau so bleibt wie es jetzt ist?

    Ich muss mich fast übergeben wenn ich Thunfisch rieche. Wenn ich in eine Pizzeria gehe muss ich damit rechnen, dass ich sowas unter Umständen riechen muss. Wenn ich in ein MMO gehe muss ich damit rechnen, dass ich unter Umständen Chats oder Situationen mitbekomme die ich nicht mitbekommen möchte. In beiden Fällen wäre ich aber nicht so weltfremd, mich darüber zu beschweren, solange mir niemand die Thunfischpizza in's Gesicht drückt oder mich im Spiel privat als Individuum und ernsthaft beleidigt.

    Der PvP Frag ist eigentlich sogar schlimmer, denn dabei verliere ich Loot und Fortschritt. Das andere sind nur Worte, da kann ich weiter ziehen und das einfach ignorieren und mein Spiel geht unbeschadet weiter.

    Beides verschmilzt miteinander. Die einzige Frage die sich lediglich stellt ist, was ist Spiel und Spaß, und was ist ernst gemeint und das kann man doch ziemlich genau unterscheiden. In dem besagten Video sieht man 3 Spieler in Unterhose rumlaufen, was vermutlich der Grund für diesen kleinen Scherz war, und die anderen die dabei gelacht haben als sie das erzählt haben.
     
    Barrakuda gefällt das.
  29. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Und genau dieser springende Punkt ist der Punkt, in dem du Unrecht hast, weshalb deine gesamten Argumentationswerke im Sande verlaufen. Alleine die Aussage, dass du der Meinung bist, dass "digital" konträr zu "in echt" zu setzen ist zeigt, dass du nicht verstehen kannst oder möchtest, dass auch in einer Online-Spielwelt Menschen anwesend sind.

    Einer Spielwelt oder einem Charakter einen ausgrenzenden, beleidigenden Kontext hinzuzudichten ist verletztend und richtet natürlich Schaden an.

    Wieso darf ich eigentlich hier im Forum nicht einfach alle und jeden beleidigen und über eure aller Mütter und Herkünfte herziehen? Ist doch schließlich nur digital und das Forum wurde mir ja zur Verfügung gestellt. Was ich damit anstelle, entscheide ja ich, oder?

    Es gibt übrigens genug rassistische und homophobe und was-weiß-ich-für-unsinnige Spiele. Die sind in Deutschland verboten. Aus gutem Grund. Springender Punkt und so.

    Meine Diskussion mit dir ist übrigens mit diesem Post beendet. Wer der Meinung ist, dass einem alleine die Möglichkeit, sich gegenüber einem Menschen verletztend zu verhalten, ein entsprechendes Verhalten nachhaltig legitimiert, argumentiert leider auf einem Niveau, das ich für nicht dauerhaft beachtenswert erachte. Das erinnert mich im Grunde eh nur an Personen, die so lange an ihrer Meinung festhalten, bis sie damit mal richtig auf die Schnauze fallen, weil ihnen die Konsequenz aus ihrer unreflektierten Meinung selbst um die Ohren fliegt.

    In diesem Sinne: Viel Glück beim Denken.
     
  30. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.139
    Du verstehst nicht, dass es zwischen Spiel und Realität einen massiven Unterschied gibt. Leute wie du rufen nach einem Amoklauf ein "Killerspielverbot" aus und möchten am liebsten Counter Strike & co verboten sehen, weil ihr nicht in der Lage seid, Realität und Spiel voneinander zu trennen und diese mangelnde Fähigkeit auf andere übertragt um so zu tun, als wenn sie das ebenfalls nicht könnten.

    Weil das Forum hier nicht als Rollenspielumgebung gedacht ist und die Prämisse nicht die ist, dass das was hier gesagt wird nicht ernst gemeint ist weil hier über ernste Themen diskutiert wird. Das ist in Fallout 76 nicht die Grundprämisse, das Gegenteil ist der Fall: Es ist eine Rollenspielumgebung in der Menschen in Rollen schlüpfen.

    Keine Sorge, ich mache sowas persönlich nicht weil ich daran keinen Spaß hätte. Aber deshalb muss ich im Umkehrschluss nicht den Whiteknight der Zensur spielen und versuchen anderen alles mögliche zu verbieten, was mir persönlich nicht in den Kram passt und meine Weltansicht zur einzigen Wahrheit zu erklären. Daran erinnerst du mich.
     
    Barrakuda gefällt das.
  31. DonnyDonowitz

    DonnyDonowitz
    Registriert seit:
    30. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Wolfsgesicht "War 'ne krasse Runde heute weil allen beteiligten klar war, dass es sich nur um RP handelt und sie sich alle bei einem Bier im Pub blendend verstanden hätten"
    Ja oder Sie erzählen Abends im Pub wie sie alle Schwulen ausgerottet haben und fangen an darüber zu sinieren wie gerne sie dies in echt tun würden.
    Das ist von meinerseite jetzt genauso spekulativ wie von dir das sie sich beim Bier mit der anderen Gruppe blendent verstanden hätten.

    Und wie ich vorher schon erwähnte, 1-2 Beleidigungen sind Online schon relativ normal (was schade ist) allerdings kenne ich das auch vom Handball das wenn man nen Spiel hat die Emotionen schon mal hochkochen können und einem ein Schimpfwort rausrutscht, da gibt der Schiri dir dann aber auch eine 2min Strafe aber danach ist wieder gut.
    Wenn ich mich allerdings neben den Schiri stelle ihn beleidige, bedrohe und nach der 1. bzw auch 2. Verwarnung weitermache, ja dann gibts schon mal eine Spielsperre oder gar Auschluss vom Verein.

    Das ist der Punkt auf den ich hinaus möchte. Das verhalten der Spieler bei FO76 hat den Bogen weit überspannt.

    Bzgl "Er ist wieder da", das fällt unter die Kunstfreiheit und hat ja auch im weitesten Sinne einen aufklärerischen Zweck, um auf die Gefahr des vergessens und relativierens hinzuweisen.

    Ich persönlich werde so gut wie nie im "real life" beleidigt , schließlich bin ich ein weißer priviligierter Cis-Mann der nicht viel Angrifssfläche bietet. Wenn ich aufm Fahrrad unterwegs bin sieht das dann schon wieder anders aus, aber im deutschen Straßenverkehr ist der ton ja sowieso ziemlich rau.

    Achso und habt ihr von dem Spiel "Angry Goy II" gehört, das zeigt meineserachtens ich welche richtung Homophobie in Spielen gehen kann. Oder würdest du da auch sagen das es nur ein Spiel ist Wolfsgesicht?
     
    DaronLaible gefällt das.
  32. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Wolfsgesicht, es tut mir leid, dir das offenbaren zu müssen, aber nein, ich spiele selbst "Killerspiele" und rufe nach einem Amoklauf nicht, dass CS und co. verboten gehören.

    Die aus deiner Argumentation hervorgendenen Logiken zeigen deutlich auf, dass du nicht in der Lage bist, das Geflecht aus Realität und Spiel zu entschlüsseln. Du bist der Ansicht, des Realität und Spiel zwei vollkommen unabhängige Welten sind. Und das zeigt einfach nur, dass du keine Sensibilität und kein Gespür entwickeln kannst dafür, was im Zweifel für den Einzelnen oder ganze Gruppen beleidigend sein kann.

    Auch Bethesda hat mit den eigenen Bestimmungen (siehe vorherigen Beitrag von Vampyr) eindeutig keine rechtsoffene Rollenspielumgebung geschaffen. Kein einziges Rollenspiel dieser Welt hat das. Ein Spiel hat immer Regeln, das beinhaltet die Definition des Spiels schon.

    Deine Argumentation ist schlichtweg unsinnig, unlogisch und in allerhöchstem Maße simpel und naiv. Und diese Naivität trittst du seit gefühlt 100 Beiträgen breit, ohne auch nur Ansatzweise die Realitäten zu verstehen oder anzuerkenen, die du so offenkundig (aber wohl unwissentlich) verweigerst.

    Wer der Meinung ist, dass digitale Welten und Realitäten keine Berührungspunkte haben und sich daraus eine Legitimation von Fehlverhalten gegenüber anderen Menschen ableitet, hat jedenfalls massiven interdisziplinären Nachholbedarf in der Frage menschlichen Umgangs miteinander (ethisch, moralisch, juristisch, menschlich uvm.)
     
  33. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.812
    Hm... naja. Ghule und Synth sind doch technisch gesehen Menschen, wobei Synth das bessere Beispiel abgeben. Kybernetik in Menschen ist vielleicht noch kein wirkliches Thema in unserer heutigen Zeit, aber Deus Ex tendiert ja durchaus in diese gesellschaftskritische Richtung und du meinst wenn man jetzt die "Synth Hunter" in Fallout 76 spielen würde und echte Mitspieler auf Basis dieser Unterstellung ein Synth zu sein, diskriminiert und quasi rassistisch geringschätzt, wäre das etwas wogegen niemand etwas hätte? Ich meine frei nach der Argumentation bislang müsste Bethesda dann auch sowas bannen, sonst wäre das ja schon ein Stück Doppelmoral. Wenn Homophobie immer Homophobie ist und es keine Unterschiede zwischen Fiktion, Role-Play, Trolling und Realität geben kann, dann müsste das nach meinem Dafürhalten auch genauso für Rassismus gelten. Ergo wäre Rassismus immer Rassismus, egal ob er aus der Fiktion auf reale Menschen übertragen wird oder nicht.

    Ich würde daher vielmehr sagen dass es sinnvoller wäre Spiele die so etwas solo viel besser darstellen und thematisieren können in Ruhe bzw. offline zu lassen, dann kann man sich die Diskussion zumindest dazu generell sparen. :P Die ist nämlich ohne Frage heikel und kann genauso leicht wie komplex beantwortet werden, je nach persönlicher Meinung. Meine Ansicht ist vor allem dass ich die meisten Online Spiele dieser Art generell meide, weil zu viele Leute die sie spielen so oder so lästig sind. :tdv:

    Man könnte zudem argumentieren dass auch ein Troll seine Rolle spielt. Niemand der bewusst trollt ist 24/7 ein Troll, oder?! Das muss sein Verhalten nicht akzeptabel machen, aber es wäre an sich dennoch eine Rolle.
     
    Barrakuda gefällt das.
  34. 13ademeister

    13ademeister
    Registriert seit:
    1. November 2018
    Beiträge:
    58
    Mein RIG:
    CPU:
    I5 6600K
    Grafikkarte:
    Nvidia 1070Ti
    Motherboard:
    ASRock Z170 Extreme 4
    RAM:
    Kingston HyperX FURY Black DDR4 16GB 2666MHz
    Laufwerke:
    Samsung 960 Evo 500GB
    Seagate Barracuda 4TB
    Soundkarte:
    Logitech G933
    Maus und Tastatur:
    Logitech G910 + G502
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    BENQ GW2760S
    Ich fass mal zusammen....
    Ein paar Jugendliche haben massiv einzelne Spieler mit homophoben Aussagen belästigt und beleidigt.
    Sie haben es zugegeben und sagen sie wollen sich nicht dafür Entschuldigen.
    Worauf Bethesda eine lebenslangen Ban verhängt.

    Daraufhin verteidigen einige Foristen die Jungs mit Roleplay, das ist so im Internet, Meinungsfreiheit und "ohhh wieder so ein SJW Aufschrei"
    Der Rest reagiert mit Unverständnis und Kopfschütteln und versucht dagegen zu argumentieren.

    Mein Senf dazu ist.... Das Verhalten was die Jungs an den Tag gelegt haben wurde und wird in keiner Community außer 4Chan und ähnlich gestrickten Communitys akzeptiert (es geht ja nicht nur um die homophoben Äußerungen sondern auch um das extreme belästigen einzelner Spieler).
    Auf jedem administrierten Server hätten die Jungs einen Ban bekommen und meist auch einen Lifetime Ban nach dem sie sich so uneinsichtig Zeigen.
    Da Fallout 76 eine Live Service Game ist und sozusagen Bethesda der Admin ist die Konsequenz nicht wirklich verwunderlich.
    Und die "Server Regeln" sind sozusagen in der Eula zu finden ^^
     
  35. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.139
    Komisch, ich dachte

    Du bist immerhin so inkonsequent wie deine Beiträge sich lesen. Ich gehe dann auf Inhalt ein, wenn irgendwann welcher kommt. Denn bisher versuchst du Argumente zu umgehen indem du deine Beiträge einfach mit einer Reihe von persönlichen Anfeindungen, Bewertungen des Schreibstils deines Gegenübers und "wer denkt" Sprüchen vom Thalia-Grabbeltisch für 5€ usw. füllst - nur nicht mit Inhalt zu dem gesagten oder einer Auseinandersetzung mit inhaltlichen Punkten.

    :fs:
     
    Barrakuda gefällt das.
  36. soulKSC

    soulKSC
    Registriert seit:
    29. September 2018
    Beiträge:
    17
    Digital = Nicht real.

    Dein einziges Argument.

    Leider falsch.

    Thema durch.

    Tschüss.
     
  37. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.812
    Würde man das ernst nehmen mit dem belästigen anderer Spieler - gerade in Survival Spielen - dann wären die aber ganz schnell leer die Server. Bei Fallout 76 verteilt sich das bestimmt besser, aber bei vielen anderen Spielen ist das zumindest für mich eine Katastrophe. Spawncamping, Griefing und so weiter. Diese Spielkonzepte sind zum würgen... Survival Spiele ziehen die Schlimmsten der Schlimmsten an. Das macht mir daher schlicht keinen Spaß. Entweder rein kompetitiv oder solo/coop, dazwischen gibt es für mich nichts mehr.

    Aber Bethesda hat ja nicht mal Privatserver auf denen man die Regeln selbst machen kann bzw. wo man seine Ruhe hätte. Ich würde bspw. keinen unter 25 drauf lassen, jaja, Altersdiskriminierung :P - und PvP ausschalten. Das hat bei Fallout 76 sowieso keinen Sinn.
     
  38. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.834
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Es reicht! Einige User nehmen sich und ihre Meinung zu wichtig! Niemand hat hier eine Aktie auf die einzig absolut richtig Meinung/Standpunkt.
    Eine komplexe Sache lässt viele Meinungen zu, kommt ja auch oft auf die Sichtweise an. Bei allem Verständnis, es geht nicht an das jeder der anderer Meinung ist, auf persönlicher Ebene angegriffen und wird. Wie immer - Toleranz ist das Stichwort. Der Thread geht langsam aus dem Ruder. Kommt mal runter und bewegt euch wieder auf sachlichem Niveau. Man kann auch mal eine Meinung stehen lassen ohne das letzte Wort zu haben.

    Wortklauberei und Mimimiii ... die nächsten bekommen eine Sperre, reden hilft hier nicht mehr. Manchmal kann man sich nur noch wundern, echt jetzt. :rolleyes:
     
  39. El-Fauxio

    El-Fauxio
    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    45

    Also in der realen Welt, in der wir beide Leben, ist ein Konflikt mit Ghulen und Synth doch bisher eher wenig relevant.
    Man könnte sogar sagen, dass es sich um reine Fiktion handelt und in unserer realen Welt bisher niemand diskriminiert, verfolgt, gefoltert, erniedrigt oder getötet wurde, weil er sich selbst zu der Gruppe der Synths oder den Ghulen zählt.

    Kannst du dir also wirklich gar nicht vorstellen, dass es allgemein etwas weniger sensibel aufgenommen wird, wenn ihr im Rahmen eines gepflegten Roleplays mit einer Gruppe Gleichgesinnter als "Synth-Hunter" durch das Wasteland zieht und ihr dort einen rein fiktiven Konflikt austragt, der hier in der echten Welt noch keine Todesopfer gefordert hat?

    In der Unterscheidung zwischen realen Tragödien und fiktiven Geschichten sehe ich keine Doppelmoral.

    Und da könnte ich nicht weiter von dir abweichen. Dein Vorschlag bedeutet ja im Prinzip nichts anderes, als zu kuschen und aus Angst vor Diskussion und Konflikt bestimmte Themen generell zu meiden. Das fände ich sehr schade, denn es gibt ja durchaus Lösungen für so ein unerwünschtes Verhalten.

    Und es ist doch einfach traurig, dass der allgemeine Ratschlag ist, Online Spiele besser zu meiden, wenn man nicht von anderen Mitspielern belästigt werden will.


    EDIT:
    Okay, anhand des Posts zu 3ademeister, wird mir klarer was du meinst.
    Ich würde allerdings aus deiner Argumentation eher folgern, dass viel mehr Moderationsaufwand und konsequentere Bestrafung notwendig wären, um Onlinespiele wieder spielenswert zu machen.

    Klar könnte man das argumentieren aber wozu?
    Ich halte es für ziemlich unwichtig, ob sich Jemand diskriminierend und beleidigend äußert, weil das seine Überzeugung ist, oder weil er sich dabei für besonders witzig hält.
    Oder anders ausgedrückt:
    Wenn jemandes "Rolle" darin besteht, sich wie ein krankes Arschloch zu verhalten, muss er sich nicht wundern, wenn er auch wie ein krankes Arschloch behandelt wird. In diesem fall wurde er gebannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2018
    Captain Tightpants gefällt das.
  40. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    1.942
    Deine These: Alles, was in Spielen gesagt wird, darf nicht belangt werden, weil ist ja eh nicht ernst gemeint.
    Gegenargument: Ein Multiplayer-Spiel findet zwar in einer virtuellen Umgebung statt, die Teilnehmer sind aber echte Menschen.
    Weiteres Gegenargument: Ausnahmslos jedes Multiplayer-Spiel verbietet Beleidigungen und Bedrohungen.

    Wie würde es dir gefallen, wenn ich dich in einem Onlinespiel plötzlich beleidigen oder bedrohen würde? Fändest du in Ordnung?


    Ich habe mich ja schon vor einiger Zeit gewundert, warum so viele Twitch-Streamer in ihren Channel-Regeln einfach "Sei kein Arsch." drinstehen haben. Solche Vorkommnisse machen einem jedoch bewusst, wie vielen Leuten es schwer fällt, sich im Internet an diese simple Regel zu halten.
     
    DaronLaible und Captain Tightpants gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top