Artikel: Klage wirft Activision Blizzard toxische Kultur am Arbeitsplatz vor

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 22. Juli 2021.

  1. Sace

    Sace
    Registriert seit:
    12. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.004
    Das kommt immer darauf an. Wenn die Probleme so weitreichend und ausnahmslos in der gesamten Firma vorhanden sind, kann man durchaus die Frage stellen, ob überhaupt etwas zu retten ist bzw. ob man den Siff aus der Firma bekommt. Wenn die Hyänen großspurig Änderungen ankündigen, am Ende aber überwiegend die Leute an der Macht bleiben, die diese Situation gebilligt haben, hat wer genau was gewonnen? Ich fordere ja nicht, dass sie verschwinden sollen. Wenn das aber irgendwann auf dem Tisch liegt, würde ich nicht dagegen argumentieren. Das Vakuum, das Blizzard hinterlässt, füllt sich schnell wieder mit besseren Arbeitgebern, garantiert.
     
  2. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    2.563
    Ja, ich bin ganz generell der Meinung dass es sinnvoller ist, im Falle von Gesetzesverstößen die Verantwortlichen zu bestrafen, und danach zu versuchen den Betrieb gesetzeskonform aufrecht zu erhalten, damit die unbeteiligten 99% nicht ihre Arbeitsstelle verlieren.
    "Bestrafen" habe ich geschrieben im Zusammenhang mit Gerichten und Behörden.
    Grundsätzlich kann jeder machen was er will, ich will nur darauf hinweisen dass man mit der Änderung seines Konsumverhaltens von AB-Produkten weder die Straftäter bestraft noch den Betroffenen bzw. unschuldigen AB-Angestellten hilft.

    Ist abhängig davon wie Effektiv der Boykott ist. Wenn er effektiv ist, wird vielleicht nicht die Firma dicht gemacht, aber es kostet auf jeden Fall Arbeitsplätze.
     
  3. Olec GIB Technologie!

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.457
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz + Thermalright True Spirit 140
    Grafikkarte:
    8GB MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370
    RAM:
    2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-3200
    Laufwerke:
    120GB Samsung 750 Evo 2.5"
    2x 500GB Samsung 850 Evo 2.5"
    LG Electronics BH16NS55
    Soundkarte:
    FiiO E10K Olympus 2 + Beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm + Antlion Audio modmic V5
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 + be quiet! Dark Power Pro 11 550W
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech G402 Hyperion Fury
    Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum

    Flightsticks:
    Rechte Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation ALPHA-R
    Linke Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation DELTA
    Hinterhand: 2x Thrustmaster T16000M FCS
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    27" Dell S2716DG schwarz
    Ach stimmt, dann sollte ich weiter bei XYZ einkaufen, wenn ich weiß, dass sie Kinderarbeit zulassen...
    So ganz freiwillig.

    Vielleicht ist die Ursache, dass Kinderarbeit überhaupt funktioniert ja auch, dass ich Geld dafür gebe?
    Denn anders kann man als Kunde selten die Bedingungen in anderen Ländern beeinflussen. Man kann sich natürlich auf den bequemen Standpunkt stellen irgendwann wird sich schon irgendein Politiker, den ich vielleicht nicht mal gewählt habe, oder irgendeine Organisation drum kümmern. So lange kaufe ich einfach weiter günstig.
     
    MichaCazar und Joss gefällt das.
  4. Olec GIB Technologie!

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.457
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz + Thermalright True Spirit 140
    Grafikkarte:
    8GB MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370
    RAM:
    2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-3200
    Laufwerke:
    120GB Samsung 750 Evo 2.5"
    2x 500GB Samsung 850 Evo 2.5"
    LG Electronics BH16NS55
    Soundkarte:
    FiiO E10K Olympus 2 + Beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm + Antlion Audio modmic V5
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 + be quiet! Dark Power Pro 11 550W
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech G402 Hyperion Fury
    Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum

    Flightsticks:
    Rechte Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation ALPHA-R
    Linke Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation DELTA
    Hinterhand: 2x Thrustmaster T16000M FCS
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    27" Dell S2716DG schwarz
    Achso, der Staat soll auch keine Firmen bestrafen. Ja gut, es sind ja immer nur "Einzelne" verantwortlich und wenn man die nicht findet, kann man halt nichts machen.
    Einfach ein paar Ingenieure bei VW opfern und alles ist tutti.
    Firmen werden nicht umsonst als juristische Person gehandhabt.


    Es werden aber Strukturen nicht mehr gefördert oder gebilligt und damit beeinflusst.

    Konsumverhalten ändert immer etwas. Das ist eine Grundfunktionen des Marktes.
     
    MichaCazar und Joss gefällt das.
  5. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.816
    Denk doch einfach mal weiter als bis zum Tellerrand.
    Die Menschen in diesen Ländern brauchen Kinderarbeit, um ihre Familie zu ernähren, nimmst du ihnen das, schadest du ihnen, und damit auch den Kindern.
    Kaufst du Produkte die mit Kinderarbeit entstanden sind, unterstützte du damit Kinderarbeit, sorgst aber auch dafür, das sie sich weiterhin ernähren können.
    Siehst du jetzt das Problem. Egal was du machst, die Kinder verlieren.
    Und jetzt verrat mir wie du das Problem lösen willst, ich weiß es nämlich nicht, alles was ich weiß, ist das die Armut in den Ländern bekämpft werden muss.
     
    master_mck und raven1386 gefällt das.
  6. Sace

    Sace
    Registriert seit:
    12. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.004
    Die richtige Antwort ist "Verbot von Kinderarbeit, soziale Absicherung der Familien garantieren". Der Staat kann sich nicht mit den von dir vorgebrachten Argumenten herausreden, denn die Verantwortung hat nicht bei den Kindern zu liegen, fertig.
     
  7. Joss Filousoph

    Joss
    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.400
    Ort:
    Deadwood
    Mein RIG:
    CPU:
    https://youtu.be/hShY6xZWVGE
    Grafikkarte:
    Panic
    Motherboard:
    Hysteria
    Betriebssystem:
    Chaos 2000
    Man kann alles zum Symptom von etwas anderem deklarieren. Das ist quasi ein Regress ad Infinitum. Wichtig bei solchen Fragen ist, welche Hebel man hat um Einfluss zu nehmen. Und als Konsument ist das natürlich primär die Konsumtion und sekundär kann man sich an Protesten beteiligen oder Mails schreiben. Wenn man wider besseres Wissens weiterkonsumiert, ist das eben so, nur sollte man es dann nicht verklären. Wie mächtig solche Hebel sind, das sieht man an der Lebensmittelkennzeichnung durch den Nutri-Score. Die wurde auf freiwilliger Basis eingeführt. Jetzt sind alle Lebensmittel gekennzeichnet, die im grünen Bereich liegen, der Rest nicht. Daher sollte man verfügbare Hebel auch nutzen, wenn man steuern möchte. Bei Blizzard wird sich das meiner Meinung nach schon durch den Imageschaden erledigen, da werden einige Köpfe rollen, früher oder später. Nach solchen Skandalen gibt es zumeist keinen Weg zurück ins "gelobte Land" der rassistisch verklärten Schokoküsse und sexistischen Poklapser.
     
    Olec gefällt das.
  8. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.816
    Das ist eine Möglichkeit, ich wollte aber wissen wie Du das Problem lösen willst, du weißt schon, so als Kunde.

    Richtig, aber sie liegt eben auch nicht bei den Kunden, der ja häufig noch nichtmal einsehen kann unter welchen Bedingungen ein Produkt entstanden ist.
     
  9. MichaCazar GIB 3.15

    MichaCazar
    Registriert seit:
    12. Januar 2017
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Trier
    Jetzt kann man es und man hat die Möglichkeit zu entscheiden: ignorieren oder reagieren. Beides hat Folgen und dann liegt die Verantwortung für das was folgt definitiv bei dem Kunden.
     
  10. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.816
    Worauf ich hinauswill ist, das man sich immer der Konsequenzen bewusst sein muss, gerade, oder besonders wenn man sich in so extrem Fällen wie z.B. Kinderarbeit auf das Moralische Hohe Ross begiebt. Einfach zu sagen "Kauft nicht", hat halt auch negative Auswirkungen, mal mehr mal weniger.
    Um mal bei der Kinderarbeit zu bleiben, klar kann man sagen, das man solche Waren nicht mehr kauft, aber man muss sich halt im Klaren sein, das man den Kindern damit nicht hilft, und stattdessen auf anderem Wege schaden zufügt. Einfache Antworten auf komplexe Probleme gibt es halt nicht.
     
    master_mck gefällt das.
  11. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    2.563
    Die Bestrafung der Firma als juristische Person schließe ich nicht aus, wenn ich von "den Verantwortlichen" spreche.

    Halte ich für eine gewagte These, ich persönlich halte strafrechtliche Konsquenzen für effektiver.
     
  12. Sace

    Sace
    Registriert seit:
    12. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.004
    Durch Geldentzug zwingst du auf jeden Fall die Profiteure und in letzter Instanz Entscheidungsträger darüber zum Umdenken. Ich finde Zertifikate in dieser Hinsicht immer ganz nett. Beim Kauf von Produkten einfach darauf achten, dass man gleichwertige Produkte erwirbt, die per Zertifikat eine faire Entlohnung der Arbeiter garantieren. Dann braucht es keine Kinderarbeit. Wo Zertifikate fehlen, musst du dich auf unabhängige Berichterstattung und (notfalls) Mundpropaganda verlassen.

    Dann sollte es auch kein Problem geben, wenn man für sich beschließt, mit dem eigenen Geld keine Kinderarbeit zu unterstützen, oder?
     
  13. Olec GIB Technologie!

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.457
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz + Thermalright True Spirit 140
    Grafikkarte:
    8GB MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370
    RAM:
    2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-3200
    Laufwerke:
    120GB Samsung 750 Evo 2.5"
    2x 500GB Samsung 850 Evo 2.5"
    LG Electronics BH16NS55
    Soundkarte:
    FiiO E10K Olympus 2 + Beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm + Antlion Audio modmic V5
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 + be quiet! Dark Power Pro 11 550W
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech G402 Hyperion Fury
    Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum

    Flightsticks:
    Rechte Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation ALPHA-R
    Linke Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation DELTA
    Hinterhand: 2x Thrustmaster T16000M FCS
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    27" Dell S2716DG schwarz
    Diese Simpellogik des moralischen Freikaufens als "über den Tellerand"-Denken zu verkaufen, ist ziemlich billig.
    Erstens passieren solche Prozesse nicht schlagartig. Nur weil ich nicht mehr bei Kinderarbeitfirmen kaufe, fangen Familien nicht instant an zu hungern, nicht mal bei größeren Boykott-Aktionen.
    Zweitens kaufe ich ja trotzdem nur eben teurer bei nicht Kinderarbeitfirmen, da wo Leute so bezahlt werden, dass es nicht notwendig ist seine Kinder zur Arbeit zu schicken.
    Ich habe also kein moralisches Dilemma, das habe ich nur in einer Pseudoversion, wenn ich unbedingt billig kaufen will.
    Mir sind damit meine Ressourcen wichtiger als das Kinder arbeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juli 2021
    Larnak, 2Mensch und Joss gefällt das.
  14. Trivok

    Trivok
    Registriert seit:
    10. September 2019
    Beiträge:
    118
    Nach der Logik wäre es völlig okay, dass man so lange das Konsumverhalten gegenüber Blizzard ändert, bis die Entlassungswelle die "Richtigen" trifft. Das bedeutet, dass pro tausend Menschen die geopfert werden, 5-10 mitgehen, die es verdient haben. Vielleicht bin ich nicht skrupellos genug, aber richtig kommt mir das nicht vor.
     
  15. Joss Filousoph

    Joss
    Registriert seit:
    25. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.400
    Ort:
    Deadwood
    Mein RIG:
    CPU:
    https://youtu.be/hShY6xZWVGE
    Grafikkarte:
    Panic
    Motherboard:
    Hysteria
    Betriebssystem:
    Chaos 2000
    Aber die Konsequenz ist doch dann nicht, dass man das weiter unterstützt (also ich spreche jetzt primär über Kinderarbeit, bei Fällen von Ungleichbehandlung und Sexismus in Spieleunternehmen würde ich das auch im Einzelfall abwägen, was ich vertreten kann und was nicht mehr, wie wichtig mir ein Spiel ist etc.), sondern dass man sich informiert wie man andere Produkte kaufen kann, die nicht so zustandekommen. Bei Billigkram sind die Bedingungen eh schlimm genug, da muss man ja nicht noch zur schlimmsten Option tendieren. Mir geht es auch nicht ums hohe Ross, denn ich habe bestimmt auch schon solche Produkte gekauft. Ich sehe mich aber verantwortlich und wenn ich es weiß, und ich habe ein halbwegs offenes Auge, dann meide ich solche Produkte. Es gibt genug Fälle, bei denen der öffentliche Druck, zumal wenn westliche renommierte Unternehmen involviert waren, auch die richtigen Wirkungen gezeitigt hat. Letztlich sensibilisiert sowas ja auch für die dahinterstehende Problematik, nämlich den Nord-Süd-Welthandel und wie wir im Westen bestimmte Wirtschaften ausbeuten und durch Handelsvereinbarungen benachteiligen. So dass die EU-Überproduktion an Landwirtschaft dann die afrikanischen Märkte ruiniert, weil dort die Anbieter nicht mit den Niedrigpreisen unserer Produkte konkurrieren können. Man kann da also durchaus einigen Einfluss nehmen und sollte das auch. Und ja, das sind keine einfachen Antworten, aber mit persönlichen Entscheidungen fängt es eben an.
     
  16. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.816
    Natürlich nicht, das ist das schöne an moralischen Entscheidungen, DU musst damit leben können, nicht ich.

    Warum machst du es dann, wenn es doch nach deiner Aussage sowieso nichts ändert? Ist die Hoffnung denn nicht eher, das es dir genügend andere gleichtun, und damit eine Änderung eintritt?
     
  17. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    23.791
    Hast du Beispiele?
    Klar, aber nicht die Arbeitsplätze der Chefetage. :ugly:
     
  18. 2Mensch

    2Mensch
    Registriert seit:
    24. Juli 2019
    Beiträge:
    3.379
    Ort:
    Rabbit hole
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 5600x
    Grafikkarte:
    Sapphire Pulse Radeon Rx 5700XT
    Motherboard:
    B550 Aorus Pro
    RAM:
    2x8GB G.Skill Ripjaws 3200Mhz
    Loide, der "Kinderarbeit is toll"-Thread, der ist da unten... *deutet auf eine Kloschüssel*
     
  19. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.816
    Ich gebe dir ja recht, und ich finde Kinderarbeit auch alles andere als Toll. In unseren Breitengraden ist Kinderarbeit zu recht verpöhnt und verboten, wir haben dafür aber auch nicht die Notwendigkeit. Dort wo es Kinderarbeit gibt, sieht die Sache aber eben oftmals anders aus. Ich möchte das Thema hier jetzt auch garnich weiter vertiefen, ich wollte einfach nur einen anderen Blickwinkel liefern, weil es mit "Ich kaufe sowas nicht, und damit wird dann alles gut" halt eben auch nicht getan ist. Selbstverständlich sollte man nicht bewusst zu Produkten aus Kinderarbeit greifen, aber man sollte eben auch nicht glauben das man den Kindern und Familien damit automatisch was gutes tut.

    Genauso verhält es sich ja auch mit einem Boykott von Blizzard Spielen. Klar, wenn jeder Blizzard Spiele boykottiert, kriegen Kotick und Konsorten das sicherlich zu spüren, aber den Mitarbeitern tut man damit halt auch nichts gutes. Denen ist mehr damit geholfen dafür zu sorgen dass das Thema nicht stirbt, und ihnen Mut zu machen um eine Änderung von innen heraus zu bewirken. Wenn sie ihren Job verlieren, weil keiner mehr Blizzard Spiele kaufen, landen sie nachher nur in der nächsten Firma, wo die gleiche Scheiße wieder von vorne losgeht.
     
    master_mck und raven1386 gefällt das.
  20. rickyfitts

    rickyfitts
    Registriert seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    133
    Gerade den Kotaku Report über Alex Afrasiabi und die "Cosby Suite" gelesen. Ist das übel und widerlich! Wenn die leitenden Designer (m) deiner Firma in einer Hotelsuite lachend mit einem gerahmten Bild vom Vergewaltiger Bill Cosby posieren und es dazu solch Chats unter denen gibt, kann mir niemand mehr was von Einzelfällen erzählen, die im Gegensatz zur Firmenkultur stünden.

    [​IMG]

    [​IMG]


    Der Artikel dazu:
    https://kotaku.com/inside-blizzard-developers-infamous-bill-cosby-suite-1847378762
     
  21. 2Mensch

    2Mensch
    Registriert seit:
    24. Juli 2019
    Beiträge:
    3.379
    Ort:
    Rabbit hole
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 5600x
    Grafikkarte:
    Sapphire Pulse Radeon Rx 5700XT
    Motherboard:
    B550 Aorus Pro
    RAM:
    2x8GB G.Skill Ripjaws 3200Mhz
    Es steht dir als aufgeklärtem Konsumenten frei, Produkte zu erwerben, für deren Herstellung und Rohstoffe fair bezahlt wurde, grade auch wenn die Produkte/Rohstoffe aus ärmeren Ländern kommen.
    Die Kinderarbeit in Bangladesh und Co ist auch keine unumstößliche Realität die aufgrund der wiedrigen Umstände entsteht. Es gibt in diesen Ländern schlicht keine entsprechende Gesetzgebung, was hauptsächlich auf der fleißigen Lobbyarbeit der Fabrikbesitzer beruht - die selbstverständlich an der Ausbeutung hervorragend verdienen.
    :kotz:.nuff said.

    Bin mal gespannt ob das noch ein frischer Account gleich relativiert.
     
    rickyfitts gefällt das.
  22. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    2.563
    Aus dem Stehgreif nicht. Aber dass ein Boykott die verantwortlichen wahrscheinlich wenig trifft, ist das worauf ich hinaus wollte.
     
  23. Olec GIB Technologie!

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.457
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz + Thermalright True Spirit 140
    Grafikkarte:
    8GB MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370
    RAM:
    2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-3200
    Laufwerke:
    120GB Samsung 750 Evo 2.5"
    2x 500GB Samsung 850 Evo 2.5"
    LG Electronics BH16NS55
    Soundkarte:
    FiiO E10K Olympus 2 + Beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm + Antlion Audio modmic V5
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 + be quiet! Dark Power Pro 11 550W
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech G402 Hyperion Fury
    Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum

    Flightsticks:
    Rechte Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation ALPHA-R
    Linke Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation DELTA
    Hinterhand: 2x Thrustmaster T16000M FCS
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    27" Dell S2716DG schwarz
    Die vermeintliche Skrupellosigkeit gibt es nicht. Für gewöhnlich sorgen Marktmechanismen dafür, dass es nicht so weit kommt. Und wie geschrieben geht sowas nicht instant. Das sind Prozesse in denen die Firma Zeit hat zu reagieren. Ein Boykott ist nichts was ewig währen muss.
     
    Joss gefällt das.
  24. Olec GIB Technologie!

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.457
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz + Thermalright True Spirit 140
    Grafikkarte:
    8GB MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370
    RAM:
    2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-3200
    Laufwerke:
    120GB Samsung 750 Evo 2.5"
    2x 500GB Samsung 850 Evo 2.5"
    LG Electronics BH16NS55
    Soundkarte:
    FiiO E10K Olympus 2 + Beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm + Antlion Audio modmic V5
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 + be quiet! Dark Power Pro 11 550W
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech G402 Hyperion Fury
    Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum

    Flightsticks:
    Rechte Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation ALPHA-R
    Linke Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation DELTA
    Hinterhand: 2x Thrustmaster T16000M FCS
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    27" Dell S2716DG schwarz
    Hä? Nur weil ein Prozess nicht schnell abläuft und direkte Folgen hat, heißt es doch nicht, dass er gar keine Folgen hat. Es geht nur um diese Pseudologik, dass wenn ich nicht bei Kinderarbeitfirmen kaufe, sofort Familien verhungern, was letztlich nur eine genehme Ausrede ist um weiter billig kaufen zu können.
    Am Anfang so eines Prozesses haben die Firmen meistens noch viel Zeit zu reagieren. Nachfrage sinkt, ergo Anpassung.
     
  25. Olec GIB Technologie!

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.457
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz + Thermalright True Spirit 140
    Grafikkarte:
    8GB MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370
    RAM:
    2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-3200
    Laufwerke:
    120GB Samsung 750 Evo 2.5"
    2x 500GB Samsung 850 Evo 2.5"
    LG Electronics BH16NS55
    Soundkarte:
    FiiO E10K Olympus 2 + Beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm + Antlion Audio modmic V5
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 + be quiet! Dark Power Pro 11 550W
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech G402 Hyperion Fury
    Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum

    Flightsticks:
    Rechte Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation ALPHA-R
    Linke Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation DELTA
    Hinterhand: 2x Thrustmaster T16000M FCS
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    27" Dell S2716DG schwarz
    Und das ist eine Folge davon, dass es in anderen Ländern eine Nachfrage nach so billigen Produkten gibt, dass Kinderarbeit notwendig wird und es dort erlaubt ist seine Lieferketten sonstwie zu gestalten.
    Kinderarbeit ist in diesen Ländern nicht intrinsisch notwendig, sondern ergibt aus der externen Nachfrage.
     
  26. Sace

    Sace
    Registriert seit:
    12. Dezember 2018
    Beiträge:
    1.004
    Zumal so ein Verhalten auch ordentlich Druck aufbaut. Man stelle sich vor, Umsatz+Gewinn von Firmen, die Kinder beschäftigen, sinkt extrem während der Konkurrent auf der anderen Straßenseite weit mehr Abnehmer findet, obwohl er mit höheren Preisen, Zertifizierung und damit hohen Gehältern sowie verbotener Kinderarbeit eigentlich nicht konkurrenzfähig sein dürfte. Was wird wohl bei der Firma passieren, die ihre billigproduzierten Produkte nicht mehr los wird?
     
    Yeager und Joss gefällt das.
  27. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    6.464
    Die Erklärung mit dem Pullover ist halt schon irgendwie unglaubwürdig. Auch wenn Cosby damals noch nicht aktiv der Prozess gemacht wurde, warum man gerade ihn wählt, obwohl du so ein Bild von vermutlich jedem Sitcom Darsteller der 80er und 90er finden wirst, ist mit blöder Zufall kaum erklärbar.
     
  28. uTpepe

    uTpepe
    Registriert seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    275
    Der Markt funktioniert aber so, wenn ich an einer Stelle mein Konsumverhalten ändere profitiert dafür jemand anderes davon. Nur weil ich kein Brot mehr kaufe, muss ich ja trotzdem was essen. Wenn ich Spiele von xyz nicht mehr kaufe, kaufe ich vielleicht dafür ein anderes Spiel oder ein ganz anderes Konsumgut. Sprich du sorgst trotzdem weiterhin dafür das Arbeitsplätze gesichert bleiben, auch wenn es hier eine Verschiebung gibt. Für alles andere kann man selbst dann auch keine Verantwortung übernehmen, denn sonst dürfte man nichtmal mehr das Internet benutzen, denn das hat auch viele Menschen den Job gekostet. Es ist eben die natürliche Ordnung des Marktes, dass es immer mal wieder zu Verschiebungen kommt - aber mit seinem eigenen Entscheidung kann man zumindest etwas steuern - machen das viele dann kann man auch was bewegen.
     
    Crizzoxx und BrainBug gefällt das.
  29. rickyfitts

    rickyfitts
    Registriert seit:
    23. Juli 2012
    Beiträge:
    133
    Ja, natürlich ist das eine Bullshit-Ausrede.
    Man sieht ja die zugehörigen Chat-Protokolle, die vor Sexismus und Flachlege-Fantasien nur so triefen. Und zuuuufällig sollen sie genau in dem Jahr, wo die Vorwürfe gegen den Comedian richtig laut wurden, nur an den Cosby-Pullover gedacht haben. Nein, deren Verhalten passt viel besser zu Rape-Culture-Cosby und natürlich war es auch genau das, was sie da gröhlend gefeiert und zu ihrem Helden erhoben haben. Und das ist an Widerlichkeit kaum noch zu übertreffen.
     
  30. Crizzoxx

    Crizzoxx
    Registriert seit:
    11. Februar 2021
    Beiträge:
    3
    Schade, dass so eine ekelhafte Firma so ein tolles Spiel wie Warcraft 3 rausgebracht hat. Naja schon ewig her, da Spiele wie wow nicht mein Fall sind fällt es mir auch nicht schwer diese Firma in Zukunft zu meiden.
     
  31. master_mck gesperrter Benutzer

    master_mck
    Registriert seit:
    6. Juni 2019
    Beiträge:
    56
    Steile Behauptung. Kannst du das belegen? Jede Dokumentation und jeder Artikel, die ich zu diesem Thema bisher gesehen oder gelesen habe, sagen genau das Gegenteil. Das Bild, welches dort gezeichnet wird, ist die enorme Armut der Familien. Dort muss jeder, der irgendwie kann, zum Familieneinkommen beitragen. Auch die Kinder. Wenn diese Glück haben, kriegen sie einen Job in der Textilindustrie o.ä. Mit weniger Glück gibts Arbeit im Bergwerk usw. Haben sie dagegen Pech, wartet Prostitution oder sie werden von ihren Familien verstoßen, was auf dasselbe hinausläuft. Nur ohne Dach über dem Kopf.
    Die Realität ist, dass in diesen Ländern nicht über Nacht Kinder- und Jugendschutzgesetze und eine sozial abgesicherte Unterschicht entstehen, nur weil wir hier deren Produkte nicht mehr kaufen. Vielmehr werden eben mehr Kinder auf die noch schlimmeren Alternativen ausweichen müssen.

    Diese Produkte nicht mehr zu kaufen hilft nur einem und das bist du selber und dein Glaube etwas Gutes zu tun. Was ich dir auch abkaufe, dass das deine Intention ist. Egal was du machst, es ist immer die Wahl zwischen Pest und Cholera. Aber wie einer der Vorredner schon schrieb, wenn du eine realistische Lösung für dieses komplexe Problem hast, hören dir sicher eine Menge Menschenrechts- und Kinderschutzorganisation auf der Welt zu, weil die haben keine.
     
  32. Vhasusu

    Vhasusu
    Registriert seit:
    20. Dezember 2008
    Beiträge:
    9
    Bei Gelegenheit einfach mal Alex Afrasiabis Twitter Account checken. Dort ist gut zu erkennen, dass seine Birne der letzte Gülletank ist.
     
  33. MegaVolt456

    MegaVolt456
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    67
    "Auch wenn mehrere Quellen es abstreiten, soll der sich auf den verurteilten Vergewaltiger und US-Schauspieler Bill Cosby beziehen."
    Ich meine mich zu erinnern das er für unschuldig befunden wurde. ist es also nicht etwas gefährlich ihn so zu bezeichnen?
     
  34. der.Otti arachnophiler Fant

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    22.645
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Er wurde nicht für unschuldig befunden, sondern das Urteil wurde aufgehoben, weil man sich nicht an eine Abmachung gehalten hat. Cosby wurde zugesichert, dass man keinen Strafprozess gegen ihn anstrengen würde, wenn er in einem Zivilprozess aussagt. Ein späterer Staatsanwalt hat dann aber doch ein Strafverfahren eingeleitet und darin die Aussagen Cosbys aus dem Zivilprozess gegen ihn verwendet.
     
    Crizzoxx und MegaVolt456 gefällt das.
  35. MegaVolt456

    MegaVolt456
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    67
    ah ok danke, also führt es zu keinen konsequenzen ihn entsprechend zu bezeichnen?
     
  36. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    2.563
    Da hab ich jetzt echt noch drauf gewartet, dass jemand Cosby als unschuldig bezeichnet, weil dieses Urteil aufgehoben wurde.
     
    Crizzoxx gefällt das.
  37. Olec GIB Technologie!

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.457
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz + Thermalright True Spirit 140
    Grafikkarte:
    8GB MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370
    RAM:
    2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-3200
    Laufwerke:
    120GB Samsung 750 Evo 2.5"
    2x 500GB Samsung 850 Evo 2.5"
    LG Electronics BH16NS55
    Soundkarte:
    FiiO E10K Olympus 2 + Beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm + Antlion Audio modmic V5
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 + be quiet! Dark Power Pro 11 550W
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech G402 Hyperion Fury
    Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum

    Flightsticks:
    Rechte Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation ALPHA-R
    Linke Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation DELTA
    Hinterhand: 2x Thrustmaster T16000M FCS
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    27" Dell S2716DG schwarz
    Selbe verquere Logik. Diese Länder sind arm, weil eine Nachfrage nach solchen Produkten existiert und keine bzw. eine zu kleine nach fairen Produkten. Die Geldmenge, die in dieser Länder fließt, ist für die angebotenen Produkte zwar passend, aber zu klein, um solchen Zuständen entgegenwirken zu können. Diese Geldmenge ist allerdings davon abhängig wie viel in anderen Ländern pro Produkt bezahlt wird. Und das wiederum ist direkt vom Kundenverhalten abhängig.
    Ich weiß nicht woher diese Annahme kommt Geldflüsse versiegen durch sowas plötzlich oder das Geld wäre nicht mehr da?
    Wenn du dir zwei notwendige T-Shirts statt für 4 € woanders für 15 € kaufst, dann fließt dort für annähernd die gleiche Leistung mehr Geld hin (absurde Gewinnmargenverteilung der Modeindustrie mal außen vor).
    Dafür kannst du dir dann halt an anderer Stelle weniger leisten. Dort trifft es zwar auch jemanden, aber solange diese Verschiebung in deiner Brieftasche von "nicht-präkeren" (Luxus)Artikeln in Richtung "sehr wahrscheinlich präker gefertigte" Produkte stattfindet, ist etwas gewonnen.

    Ich behaupte mal keine Menschen- oder Kinderrechtsorganisation wird dir sagen "kauf bloß weiter bei XYZ, sonst werden die Kinder arbeitslos.".
    Das komplexe Problem wird genau dadurch gelöst: nicht bei Kinderarbeitfirmen kaufen, Lobbyismus betreiben, Bedingungen stellen, politischen Einfluss dank Kaufkraft geltend machen, Aufklärung beim Kunden.

    Wer allerdings billig T-Shirts kaufen will, der kann sich natürlich einreden, damit die Kinder vorm verhungern zu schützen und anschließend seinen 4K-Fernseher kaufen.
     
  38. MegaVolt456

    MegaVolt456
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    67
    tut ja zum glück keiner....
     
    Crizzoxx gefällt das.
  39. Olec GIB Technologie!

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    7.457
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz + Thermalright True Spirit 140
    Grafikkarte:
    8GB MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370
    RAM:
    2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-3200
    Laufwerke:
    120GB Samsung 750 Evo 2.5"
    2x 500GB Samsung 850 Evo 2.5"
    LG Electronics BH16NS55
    Soundkarte:
    FiiO E10K Olympus 2 + Beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm + Antlion Audio modmic V5
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 + be quiet! Dark Power Pro 11 550W
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech G402 Hyperion Fury
    Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum

    Flightsticks:
    Rechte Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation ALPHA-R
    Linke Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation DELTA
    Hinterhand: 2x Thrustmaster T16000M FCS
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    27" Dell S2716DG schwarz
    Um nochmal den Bogen von meinem extremen Beispiel Kinderarbeit zu AB zu spannen:
    Ein Boykott von einigen hier wird AB nicht in den Ruin treiben, es wird wenn überhaupt ein merkbarer Knick in der Bilanz. Deswegen werden nicht plötzlich hunderte arbeitslos - unter Umständen löst das nämlich den nächsten Shitstorm aus -, aber der Druck die Firmenpolitik anzupassen und entsprechende Köpfe zu entfernen wächst. Den Aktionären ist der Grund für den Shitstorm sehr wahrscheinlich egal, die wollen keinen neuen haben und wollen, dass viel Leute die Produkte kaufen. Ohne motivierte Leute an der Basis, keine großen neuen Produkte, die sich gut verkaufen. Zumindest sinkt die Wahrscheinlichkeit.
    Bleibt die Firmenpolitik so und es boykottieren tatsächlich mehr und mehr Leute deswegen, fehlt das Geld zwar AB, aber es ist nicht weg. Es wird irgendwo anders hinfließen, wo dann hoffentlich bessere Bedingungen herrschen. Zumal diese Bedingungen absolut nicht für die Produktivität des Unternehmens förderlich sind. Es ist ja nicht so, dass in sexistischer oder rassistischer Umgebung besser gearbeitet wird.
     
    Joss gefällt das.
  40. dmsephiroth

    dmsephiroth
    Registriert seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    2.048
    Stimme Dir zu: Nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe ist das ekelhaft. Aber das entstand 2013 oder?
    Und er wurde erst 2014 verurteilt bzw. neuere Vorwürfe wurden bekannt?
    Ist es möglich das manche von dem Foto nichts von den Vorwürfen wußten+ihn eher so als ka...Vaterfigur sahen?
    Weiß nicht wie bekannt diese Vorwürfe damals waren. Also ich will damit nichts runterspielen.

    Soweit ich es verstanden habe, haben sie dort ausschweifende Partys u.a. mit Prostituierten gefeiert. Ist das korrekt?
    Oder gibt es Berichte von weiblichen Angestellten die dort bedrängt wurden?

    Edit: Aus dem Artikel:

    "By 2013 there were already multiple allegations of sexual assault against Cosby, even if a conviction, which was later overturned on a technicality, wouldn’t come until 2018. According to one source with knowledge of the hotel room, the “Cosby Suite” name was a play on the comedian’s iconic ugly sweaters, and didn’t have any sexual connotation—at least, not when the joke began. Instead, they suggest, the running joke was that the rooms in question looked dated, like the sweater."

    Also war es angeblich zunächst anscheinend nicht auf die Taten von Cosby zurückzuführen, falls ich das richtig verstanden hab.

    "One source said they were told it was a reference to an ugly boardroom back at Blizzard’s main office, which reportedly had similar patterns to the sweater. Another said they understood it to be a reference to an ugly hotel room during a different gaming conference. But in all pictures of the 2013 BlizzCon hotel room reviewed by Kotaku, the walls were largely white and blank and the decor was nondescript. The rug visible in some of the photographs does have a pattern, but it looks nothing like the sweaters in the framed picture everyone is holding."

    Für wie glaubwürdig diese Aussagen sind, muss nat. jeder für sich selbst beantworten.

    Allerdings wird über 1 Person auf dem Foto auch folgendes gesagt:"
    "However, one source told Kotaku that Kosak was one of the few people who intervened in the past when another Blizzard developer was sexually harassing them."

    Was zumindest etwas positives aus dem seltsamen Foto hervorbringt.

    Generell ist es halt sehr fragwürdig, inwiefern die Leute damals nichts von den Anschuldigungen wußten. Wäre das Foto in den 90ern entstanden, hätte es wohl keine Proteststürme ausgelöst, da (soweit ich weiß) Cosby damals keinen schlechten Ruf hatte.

    Umso bitterer es nun zu sehen, mit den heute bekannten Taten :/
    Scheint wirklich ein ziemlich seltsamer (negativ) Arbeitsplatz gewesen zu sein bei Blizzard. Zumindest in diesen Jahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2021
    Mark_Aurelius gefällt das.
Top