Artikel: Overwatch - Neue Kurzgeschichte „Bastet“ outet Soldier 76 als schwul

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 8. Januar 2019.

  1. Mary Marx Trainee Community Redaktion Mitarbeiter

    Mary Marx
    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    603
    Hier findet ihr die Diskussion zum Artikel "Overwatch - Neue Kurzgeschichte „Bastet“ outet Soldier 76 als schwul"

    Den Artikel findet ihr hier.

    Bitte beachtet in diesem Zuge unsere Kommentar - und Forenregeln.

    Alles zu Overwatch findet ihr in diesem Forum.
     
  2. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    576
    Oh nein, das offizielle Overwatch-Forum wird die nächsten Tage ein hochtoxischer Säurepfuhl sein. :D
     
  3. av4ter

    av4ter
    Registriert seit:
    10. April 2013
    Beiträge:
    13
    *gähn* - Homosexualität ist doch was völlig normales....warum muss man da so nen Ding drauß machen. Als nächstes listen sie auf, wer alles in Overwatch heterosexuell...ist für mich ähnlich informativ :D
     
  4. Fiesfee

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    2.647
    Laut news ja (erstaunlicherweise) offenbar nicht.
     
  5. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    576
    Habe kurz die Top 20 Topics in dem Forum überflogen, 13 davon behandeln das Thema und die Leutchens klingen nicht gerade erfreut.
     
  6. Robert_Jeremy

    Robert_Jeremy
    Registriert seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    2
    Solangsam wirds lächerlich...
     
  7. TheÜberlord

    TheÜberlord
    Registriert seit:
    6. Juni 2018
    Beiträge:
    10
    Solange niemand als nonbinär, trisexuell-asexuell oder cis-trans-cis-dis-dur-mol-xeno-paleo-deo-pan-hyper-sexuell geoutet wird, ist doch alles in Ordnung.
     
    kappar1n0 gefällt das.
  8. Ser Atlas Zyon

    Ser Atlas Zyon
    Registriert seit:
    11. März 2018
    Beiträge:
    13
    Aha, musste zweimal lesen um herauszufinden wieso es eine Titelgeschichte ist. Weiß es noch immer nicht.

    Wie sieht es mit der Liebesstory zwischen Ezreal und Taric aus?
     
  9. SyncrQ

    SyncrQ
    Registriert seit:
    2. April 2017
    Beiträge:
    1
    Bei Soldier 76 wirkt es so als würde man dem Charakter so ein Image aufzwingen... Noch dazu hat es den Beigeschmack, als will man die Community provozieren und nebenbei mediale Aufmerksamkeit generieren.

    Als nächstes kommt raus dass Zarya als Mann geboren wurde und sich umwandeln lassen hat, Junkrat sich als pan-sexuell sieht und das Geschlecht von Bastion eigentlich ein Apache-Kampfhubschrauber ist. :D

    BTW Torbjörn ist Veganer
     
    Einkaufswagen, Tsuran, Vyklop und 8 anderen gefällt das.
  10. Jagson

    Jagson
    Registriert seit:
    5. September 2011
    Beiträge:
    29
    Super! Mit diesen bisher verstecken Informationen konnte ich meine Skills immens steigern und alle dominieren!
     
  11. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.816
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    So, der Thread hat noch nicht mal die 1. Seite hinter sich, aber schon häufen sich die Meldungen.

    @TheÜberlord auch wenn deine Bemerkung belanglos, gelangweilt oder was immer sein soll, so triggert sie mal wieder. Bitte unterlassen, danke.

    @Rustipani mal vom aggro Tonfall abgesehen, lässt deine Wortwahl sehr zu wünschen übrig. Mit halbgaren Beleidigungen in die Runde führt man keine sachliche Unterhaltung. Ab hier bitte unterlassen.

    @all bemüht euch um normalen Tonfall und begebt euch auf sachliche Ebene. Ab hier gibt es jetzt Sperren, die Forenregeln sind für alle verbindlich! :teach:
     
    manfred4281 gefällt das.
  12. ralexand

    ralexand
    Registriert seit:
    26. Mai 2017
    Beiträge:
    4
    Da werden einige 'shipper' aber sehr traurig sein, hrhr.
     
    Vyklop gefällt das.
  13. Jagson

    Jagson
    Registriert seit:
    5. September 2011
    Beiträge:
    29
    Soll das ein Scherz sein? Wir befinden uns auf einem Diskussions Board und stellt euch vor, Diskussionen triggern eben Menschen, die nicht die gleiche Meinung haben. Mal davon abgesehen das es nicht mal eine Meinung ist, sondern eher eine Sarkastisch-Zynische Andeutung.

    Für manche Menschen muss eben doch eine gleichgeschaltete Meinung vorherrschen... könnte ja Pipi in den Augen geben.
     
  14. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.816
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Der Ton macht die Musik! :teach:
     
    manfred4281 gefällt das.
  15. Lord Dunno

    Lord Dunno
    Registriert seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    773
    Also im deutschen Overwatch-Forum gibt es nur einen Beitrag dazu. Den Rest interessiert das nicht.
    Aber das beste in diesem einen Thread war ein Beitrag mit diesem Video:

    Meine Meinung: Es ist fürs Spiel total unerheblich, welche Vorlieben die einzelnen Charaktere haben.
    Es ist kein storylastiges RPG, wo dies vlt eine Rolle spielen könnte, sondern ein Multiplayer-Helden-Shooter.
    Daher ist es mir egal, welche Charaktere da welche sexuelle Ausrichtung haben. Es hat schließlich keinerlei Auswirkungen auf das Spiel ;D
     
    appo und manfred4281 gefällt das.
  16. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.073
    Völlig unnötiger Quatsch mal wieder. Kann es nicht leiden - auch nicht in Filmen oder Serien, wenn einer Figur Homosexualität ausschließlich deshalb gegeben wird um sich selbst als politisch divers und tolerant darzustellen und Aufmerksamkeit zu ergattern, obwohl sich das Medium mit der Homosexualität der Figuren und dessen Konsequenzen 0 auseinandersetzt. Das ist in etwa so schlecht wie dem Protagonisten das obgliatorische "meine Eltern sind bei einem Autounfall um's Leben gekommen" in die Historie zu klatschen ohne irgendetwas daraus in der Geschichte zu machen, was für das Gesamtwerk relevant ist.

    Keinesfalls ist das normal.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Normalität

    Ob du es akzeptierst/tolerierst ist ein anderes Thema, aber die zahlreichen Diskussionen und gespaltenen Meinungen über die Thematik vom Stammtisch bis hin zur höchsten Politik allein im 21. Jahrhundert zeigen, dass es alles andere als normal ist.
     
  17. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    576
    Wenn du ein Filmemacher oder so etwas in der Art wärst, und du hättest eine Figur die homosexuell ist, wie würdest du dem Zuschauer denn diese Eigenschaft enthüllen, ohne dass es "unnötig" wirkt oder so, als hättest du es nur wegen der Diversität getan?
    Geht das echt nur wenn es einen spezifischen Grund für die Homosexualität gibt, z.B. "Ich mache diesen Mann schwul damit ich einen glaubwürdigen Grund habe dass sich keine Romanze mit der anderen weiblichen Hauptfigur entwickelt."?
    Oder geht das nicht auch einfach so? Also "Die Figur ist schwul, weil sie halt schwul ist und fertig"?
    Oder, würdest du generell keine schwulen Figuren in der Geschichte zulassen, weil du weisst dass sich Leute drüber aufregen werden?

    Alles was es dazu in der Kurzgeschichte gibt war ein sehr kurzes Nebengespräch zwischen den beiden über Jacks damaligen Freund, ich weiss auch nicht warum die Gamestar den Newstitel so gestaltet hat, als wäre diese Enthüllung das zentrale und wichtigste Thema in dieser Kurzgeschichte. :groundi:
     
    der.Otti und Rustipani gefällt das.
  18. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.073
    Man hat als Filmemacher nicht einfach eine homosexuelle Figur, der Drehbuchautor ist für das Drehbuch zuständig und wenn er bei den Charakterentwürfen eine homosexuelle Figur entwickelt, dann sollte das auch seinen Grund haben. Alles andere ist einfach schwaches writing, bloß dass man sich vollkommen bewusst ist welchen Effekt man damit erzielt eine Figur homosexuell zu gestalten (siehe meinen ersten Post), wohingegen die Autounfall-Geschichte natürlich auch einen bestimmten Effekt hat, der aber einfach nur schwach wirkt, wenn das für die Implementierung keinen triftigen Grund gibt und die Geschichte nichts damit anstellt.


    Dass das medial für Aufmerksamkeit sorgt ist Blizzard völlig bewusst, das wissen sie auch aus der Vergangenheit, dass das Internet den Rest erledigt. Dennoch in meinen Augen eiskalt kalkuliert aus den o.g. Gründen, denn Storymäßig ist das einfach nur verdammt schwach.
     
    pferdegandalf5 gefällt das.
  19. JTZ

    JTZ
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    11
    Ich verstehe nicht, wieso sie die Story nicht im Spiel selber erzählen. Dass sich gute Einzelspielerkampagnen und Multiplayerfokus nicht ausschließen müssen haben ja schon genügend Spiele bewiesen, und es ist durchaus Potential für eine annehmbare Superheldenstory ala Avengers vorhanden. Dass das Spiel scheinbar von der eigentlichen Story ausgenommen ist, obwohl es eigentlich der Kern der Marke ist, ist eine sehr komische Entscheidung.
     
  20. SAVARD

    SAVARD
    Registriert seit:
    1. September 2017
    Beiträge:
    11
    willkommen im jahr 2019, in dem eine neue offensive in sachen "jawohl! alles schwul, lesbisch, randgruppe, tralalalla!"

    mein gott, es ist ein comicshooter. kann man solche themen nicht ganz weglassen? aber das zeigt den trend der welt, die ganze menschheit "tolerant" zu machen. das ist per se nichts schlechtes, aber doch bitte nicht in videospielen....
     
  21. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.920
    Der wird doch eh fast nur ManxMan geshippt :ugly:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  22. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.920
    Ach in Videospielen dürfen Charaktere keine sexuelle Orientierung haben? Sollen sie komplett asexual sein?
     
    HeyHallo gefällt das.
  23. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    576
    Okay, und wenn es denn einen "Grund gibt", warum die Figur schwul ist, wie bringst du das den Zuschauern dann bei, ohne dass man dir dann das vorwirft was du gerade vorwirfst?
    Und dabei gibt es immer zu bedenken dass die Lore von Overwatch unfertig ist und immer mehr Details zugefügt werden. Man kann überhaupt nicht abschätzen welche Auswirkung solche Details später auf andere Details haben werden, bzw. falls ein weiteres Spiel entwickelt wird, welches die Story von Overwatch weiterschreibt.

    Mein Eindruck ist der, dass die mediale Aufmerksamkeit hierfür ziemlich negativ ist, nach dem was ich bisher gelesen habe.
     
  24. jasslo2k

    jasslo2k
    Registriert seit:
    5. Mai 2015
    Beiträge:
    73
    In alter Twitch-Tradition antworte ich mit einem:

    F

    KappaPride :D
     
    Wisdoom gefällt das.
  25. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    8.462
     
  26. Bot=of=Nod

    Bot=of=Nod
    Registriert seit:
    21. September 2012
    Beiträge:
    24
    Noch dazu so kurz nach dem E-Sport "Ellie" Debakel, bei dem Blizzard scheinbar schon 3 Wochen vorher wusste, dass da was nicht stimmte, aber trotzdem nichts unternahm, während die Community anfing, sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen und die Presse ihre Fanbase als sexistische Monster abstempelte.
    Ich könnte auch schwören, dass der Comic, in dem Tracer's Freundin offiziell erstmals vorgestellt wurde, zu einem Zeitpunkt erschien, an dem Overwatch wegen ihren Lootboxen in der Kritik standen. Und ironischerweise blieb das meines Wissens bis heute auch einer der einzigen offiziellen ingame Bezüge darauf, dass Tracer's Freundin tatsächlich außerhalb des Comics existiert: ein gewinnbares Spray-motiv aus einer Lootbox.

    Und Riot Games' neue, "LGBT-freundliche" Charakterin für Leage of Legends wurde ja auch erst kürzlich, nachdem das Studio sich wegen Vorwürfen und Klagen über u. a. sexueller Belästigung am Arbeitsplatz verantworten musste, vorgestellt.

    So langsam wird es schon nicht mehr leicht zu glauben, dass sowas nicht längst zu einem quasi Rettungsversuch gegen Image Schäden für diese Spielefirmen geworden ist.

    Als Filmemacher würde ich ja zumindest eine Geschichte mit diesem Homosexuellen Charakter erzählen, die ich dann auch im eigentlichen Film verwenden kann. Nach diesem Vergleich hätte Blizzard lediglich einen Film über Söldner, die sich von Anfang bis Ende gegenseitig tot ballern gemacht und der Teil über Charaktere, deren Motivationen/Hintergründe/Sexualität etc. bekommt man erst Monate später als Buch zum Film zu kaufen, mit Dingen die niemals im eigentlichen Film wichtig waren oder auch nur erwähnt wurden.

    Homosexuelle Charaktere sind schön und gut, aber wenn man sie irgendwo halbherzig 3-4 Jahre nach Release eines Spiels in die - in diesem Fall für das Hauptspiel nicht einmal relevante Hintergrundgeschichte - quasi "reinpatched" ist es tatsächlich schwer, das nicht für einen Versuch zu halten, lediglich nochmal "woke" Punkte von seiner Fanbase zu sammeln.
     
    pferdegandalf5 gefällt das.
  27. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    3.600
    Ich verstehe sowieso nicht warum man bei Mobas & Co (Overwatch, LoL, ...) überhaupt eine Story macht. Diese dürfte nur die allerwenigsten Spieler wirklich interessieren und bringt nichts zum Gameplay.
     
    pregboy gefällt das.
  28. Ich persönlich empfinde es generell als schlimm, dass darum extra ein "Aufriss" gemacht wird, weil ein fiktiver Charakter homosexuell ist. In der heutigen Zeit, sollte die Sexualität doch keine Rolle mehr spielen. Es wird wieder so dargestellt, dass es eine "Sensation" wäre und man muss es der ganzen Welt verkünden.

    Ich möchte dann aber auch über jeden Charakter einen Artikel lesen, was für eine sexuelle Ausrichtung er hat. Alles andere wäre doch irgendwie Diskriminierung ;)
     
  29. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.920
    Ich finde es sehr amüsant wie sich hier einige aufregen. Wenn euch die Story von Overwatch und die sexuelle Orientierung von Charakteren nicht interessiert...warum regt ihr euch auf?
     
  30. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.073
    Na indem es wichtiger bestandteil der Geschichte ist. Wichtig für die Charakterentwicklung, die Hoffnungen oder Ängste der Figur, ihre Konflikte, die Interaktion mit ihrer Umwelt, ihren Werten etc. Bloß, das bietet Overwatch alles nicht, und deshalb ist es völlig deplaziert.

    Auch Negative PR ist PR - den Spruch kennt man nicht umsonst. Hier wird nur bisschen gemeckert, mit einem echten Schaden muss Blizzard also nicht rechnen - sie haben aber erreicht, dass sämtliche Medien die Spielelandschaft kostenlos dadran erinnert, dass es Overwatch gibt.

    Das nennt man Diskussion, und dafür sind Foren da. Nicht um hierher zu kommen, kurz 20 Threads abzuklappern und überall reinzuschreiben dass man 100% der Meinungen teilt und eigentlich nichts anderes beizusteuern hat. Ich finde diese Form von PR armselig und bin obendrein allergisch gegen schlechtes writing, zwei gute Gründe diesen Artikel zu kommentieren.
     
    pferdegandalf5 und Bot=of=Nod gefällt das.
  31. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    846
  32. Lord Dunno

    Lord Dunno
    Registriert seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    773
    Das frage ich mich auch.
    Gerade weil es mich nicht interessiert, wäre es unsinnig, wenn ich mich darüber aufregen würde.
     
  33. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.920
    Schon mal auf die Idee gekommen dass es keine PR ist sondern einfach nur Geschichte? Overwatch hat schon immer so seine Charaktere entwickelt, langsam und Stück für Stück. Ich bezweifle dass das ne Marketing Abteilung entschieden hat.


    Hat so nen Bart :fs: :ugly:
     
    Vainamoinen gefällt das.
  34. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    7.622
    Muss die Heterosexualität einer Figur im Drehbuch ebenso begründet werden? Das Gros aller Figuren ist heterosexuell, ohne dass das irgendeinen weitergehenden Grund hat. Sind sie halt einfach. Die Heterosexualität von Charakteren wird auch nie in Handlungen thematisiert.
     
    kami, der.Otti, Didactylos und 5 anderen gefällt das.
  35. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    846
    Challenge akzeptiert.

    Dürfen Charaktere auch nur dann schwarz sein, wenn es wichtiger Bestandteil der Geschichte ist? Dürfen sie nur jüdisch sein, wenn das für ihre Charakterentwicklung elementar ist? Dürfen sie nur dann eine Behinderung haben, wenn die ganze Story drum kreist?

    Die Wahrheit ist doch, wenn die Geschichten schwuler Charaktere immer um ihr Schwulsein kreisen, kreischen die Rechtskonservativen nur noch lauter, wie ihre schönen Geschichten verhunzt werden. Gleichzeitig bleibt der Status homosexuell immer ein Mittelpunkt, immer der zentrale Konflikt, immer das, was den Charakter definiert. Jahrzehnte hatten wir das Problem in Film und Fernsehen, wenn Charaktere mit den lustigsten und schönsten Eigenschaften ausgestattet wurden und einer dabei war, dessen Charakter mit "schwul" im Wesentlichen zu Ende erzählt war.

    Wir können nur dann anfangen, Homosexualität als normal zu betrachten, wenn wir Geschichten erzählt bekommen, in denen das eine Eigenschaft wie jede x-beliebige andere auch ist.
     
    kami, der.Otti, Rustipani und 2 anderen gefällt das.
  36. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.073
    Wie gesagt, es geht um das was, nicht um das wann. Wenn da jetzt gestanden hätte dass Soldier 76 mal zwei Wochen lang Embryo-Babys essen musste um in der Wildnis zu überleben, dann wäre der mediale Aufschrei darum genau so groß gewesen. Das ist einfach eiskalt kalkuliertes Marketing.

    Da müsst ihr differenzieren. Es gibt zum einen die Abwesenheit von Sexualität. Diverse Medien kommen ohne Liebesbeziehung zwischen Protagonisten X und Y aus, da erübrigt sich also die Frage warum die Heterosexualität hier nicht herausgearbeitet wird: Sie ist nicht relevant für das Werk.

    Dann gibt es heterosexuelle Beziehungen, die durchaus eine Menge zur Geschichte beitragen, weil sie für Beziehungen zwischen den Charakteren, Konflikten, (neuen) Verbindungen führen oder gar zur Charakterzeichnung beitragen (Shame mit Michael Fassbender, welcher Sexsüchtig ist). Nur beschäftigt sich ein Film wie Shame auch damit. Auch in Cloud Atlas war die homosexuelle Beziehung zwischen zwei Figuren gut inszeniert.

    Es gibt aber auch Werke wo nichts mit der Sexualität angestellt wird. Wenn in einem Film in den ersten 30 Minuten ohne Sinn und Verstand 10 mal gevögelt wird weil der Autor sich dachte Sex sells, und wenn in Overwatch Soldier 76 als homosexuell dargestellt wird ohne dass das in irgendeiner Weise etwas zum Spiel / der Geschichte beiträgt, dann ist das für mich schwaches Writing und der armselige Versuch, Aufmerksamkeit durch Provokation zu erreichen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Januar 2019
    pferdegandalf5 gefällt das.
  37. Tolik123

    Tolik123
    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    366
    Bei dem heutigen Blizzard würde es mich wundern wenn eine der Figuren heterosexuell wäre.
     
    pferdegandalf5 gefällt das.
  38. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.920
    Ahja das kannst du sicher belegen? :ugly:
     
  39. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    26.920
    Nenn mir 5 homosexuelle Blizzardfiguren.
     
    Vainamoinen gefällt das.
  40. Obaruler

    Obaruler
    Registriert seit:
    22. Dezember 2006
    Beiträge:
    760
    Naja, war klar ... das Spiel stirbt gerade einen langsamen Tod, da ausser der OWL Blizzard das Spiel am Allerwertesten vorbei zu gehen scheint + sie haben gerade - dank Kotakus Dummheit - mal wieder 'nen Mini-Skandal an der Backe ... also wirft man dem progressiven Online-Lynchmob 'n Knochen vor die Füße, mit den vorhersagbaren Reaktionen von allen Seiten ....

    Hab mich das letzte Mal zum Spielen vor Monaten eingeloggt, daher interessierts mich nicht mehr wirklich, wie Activision das Spiel (weiter) zu ruinieren gedenkt (denn ja, solcherlei kontroverse Backstories turnen nun mal einige Spieler weiter ab, und dem Spiel gehts grad eh nicht sonderlich gut), aber die Rule34/Shipping Communities haben jetzt mal wieder neues Futter bekommen .... yay?!? xD
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top