Artikel: PewDiePie-Fans wollen the Division 2 boykottieren

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Mary Marx, 19. Dezember 2018.

  1. Mary Marx Community-Redakteurin Mitarbeiter

    Mary Marx
    Registriert seit:
    3. September 2018
    Beiträge:
    773
    Hier findet ihr die Diskussion zur News "PewDiePie-Fans wollen The Division 2 boykottieren - Ubisoft-Entwicklerin kritisierte Youtuber wegen kontroverser Kanal-Werbung"

    Den Artikel findet ihr hier.

    Mehr zu The Division gibt's hier.

    Bitte beachtet in diesem Zuge unsere Kommentar - und Forenregeln.
     
  2. deewd22

    deewd22
    Registriert seit:
    17. Dezember 2017
    Beiträge:
    1
    Das ist keine Entwicklerin, sondern eine Angestellte im Bereich Marketing.
     
    PizzaPilot gefällt das.
  3. Rakhir

    Rakhir
    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    225
    Ist ja nichts neues das entrüstete Fanbois ihrem Idol zur Seite stehen, komme was wolle. Hat für mich dieselben aberwitzigen Züge mittlerweile wie das ganze SJW und White Knights Zeugs das es im Netz gibt. Da fällt es sehr leicht sich dann hinter der Ausrede zu verstecken das man ja nicht dafür verantwortlich sei was die Follower so alles machen oder schreiben. Trifft jetzt nicht auf diesen Fall zu aber die Ausrede findet man all zu häufig grad bei den "kleineren" Streamern.

    Anstatt das man mal überlegt was das eigene tun für Auswirkungen haben könnte unter seinen Followern schreibt man einfach seinen Mist, entschuldigen kann man sich ja später.
     
    manfred4281 und Silfar gefällt das.
  4. LBeste

    LBeste
    Registriert seit:
    10. März 2012
    Beiträge:
    14
    Kommt mir das nur so vor oder hat Pewdiepie gefühlt 5 Mal im Jahr Probleme mit Rassismus? Und wenn er so häufig damit Probleme hat, ist dann vielleicht sogar was dran?
     
    cevap_i_luk, Batze, D2Blue und 12 anderen gefällt das.
  5. Silfar

    Silfar
    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    12
    Kann mit Pewdiepies bescheuertem Stil weder zu seiner Startzeit, noch bis heute was anfangen. Da muss man echt einen an der Waffel haben (77 Mio sind es immerhin, Plus FAKE Accounts), um sowas als Unterhaltung anzusehen. Aber Amis mögen den Stil wohl (er ist keiner, weiß ich - aber der Hauptteil seiner Fans).

    Ansonsten: richtig so. Vielleicht etwas doof angestellt, die Dame - vor allem im Jahre 2019 (wer zählt schon die paar Tage noch 2018) - dennoch korrekt. Jeder "Star", welcher sich dem absolut unnötigem Rassismus dermaßen hingibt, sollte gemieden werden.
     
    manfred4281 gefällt das.
  6. Enjoy

    Enjoy
    Registriert seit:
    28. Juni 2017
    Beiträge:
    17
    Die Frau ist mir jetzt schon sehr sympatisch :) Direkt mal Followern auf Twitter.
     
    Batze, the_mkay, soulstation3024 und 5 anderen gefällt das.
  7. Metko

    Metko
    Registriert seit:
    10. November 2017
    Beiträge:
    4
    Diese Medien die das Berichten sind nicht wircklich Seriös und Recherchieren nicht, ich hab mir Artikel der Authoren angesehen und die Prangern alles an ohne Beide seiten sich anzuschauen oder den Hintergrund erfahren zu wollen. Sie gucken sich nur die Abschnitte an in der das passiert und schreiben einfach drauf los ohne sich das Gesamte Video anzugucken.
    Pewdiepie erwähnt dies auch immer wieder.

    Falls dir der name Jordan Peterson was sagt (Psychologe), der wird von der SWJ Community gehasst und das geht soweit das viele solcher Seiten (Authoren?) Ihn als Alt-Right bezeichnen und Sie schaffen es auch nicht in Interviews ihn kleinzukriegen weil er sehr Wortgewand ist und Seine Argumente klar darlegen kann ohne Beleidigend zu wirken. Hier wird Heftigs in den Medien gelogen und Manipuliert, das betrifft auch Youtuber wie Pewdiepie die großes ansehen/Popularität haben.

    Zum Artikel, tja da hat Sie wohl ins klo gegriffen. Sich als Mitarbeiterin auszugeben ( das Sie nachträglich entfernt hat) ist meines erachtens wircklich dumm und dann noch sowas zu provozieren. Denken können diese Menschen wohl nicht, vorallem das sowas nicht neu ist.
     
    acer palmatum, Zaphod1, Novasul und 6 anderen gefällt das.
  8. Kernkraft88

    Kernkraft88
    Registriert seit:
    1. August 2018
    Beiträge:
    29
    Jede Medaille hat zwei Seiten.
    Klar Pewdiepie ist kein Heiliger, aber das sich jeder bei Kleinigkeiten angegriffen fühlt im Internet, muss echt mal aufhören.
     
    Pussy, Batze, Marduk1813 und 12 anderen gefällt das.
  9. Kovahnii

    Kovahnii
    Registriert seit:
    21. Oktober 2012
    Beiträge:
    163

    Peterson ist rhetorisch unglaublich gut, das heißt aber nicht, das er unbedingt recht haben muss.
    Und die Behauptung aufzustellen, das im Bezug auf Peterson (so verstehe ich deine Aussage jedenfalls), heftig gelogen und Manipuliert wird ist auch sehr.. gewagt.
    Oft sind es, klar markierte, Meinungen oder Kommentare und die sind nun mal Subjektiv.
    Klar geschriebene Artikel müssen natürlich neutraler sein und da finde ich z.B den hier recht gut
    https://www.zeit.de/kultur/2018-08/...korrektheit-feminismus-geschlechteridentitaet

    (Wobei ich natürlich anmerken muss, das ich nicht genau weiß, welche Medien du meinst. Ich gehe daher jetzt einfach mal von den üblichen Medien aus, wenn du speziellere meinst dann verhält es sich natürlich vlt. anders)

    Es gibt immer zwei Seiten.


    Was mich aber persönlich enorm aufregt, ist dieses SJW Geschreie, gerade im Spiele Bereich. Es ist nichts weiter als eine Ausrede, wenn einem irgendwas nicht gefällt, was ein Entwickler erstellt hat um ihn schlecht dar stehen zu lassen. Es wird mittlerweile fast alles als "SJW Scheiß" abgestempelt, man muss nur mal in die Steam Foren schauen, das nimmt schon extrem lächerliche Züge an, wenn plötzlich Tyranny, DOS2 oder auch PoE2 SJW scheiß sein sollen.


    Zum Thema an sich: Freie Meinungsäußerung ist freie Meinungsäußerung. Sie kann zum Boykott von ihm aufrufen und seine Fans zum Boykott von Ubisoft. Etwas übertrieben von beiden Seiten, aber so ist das Internet.
     
    WuschelWolf und Kiris gefällt das.
  10. BrainBug

    BrainBug
    Registriert seit:
    7. April 2008
    Beiträge:
    77
    Wer den Tweet von dieser Lora als Mordaufruf versteht, will es ja gar nicht anders verstehen.
     
  11. Thyme gesperrter Benutzer

    Thyme
    Registriert seit:
    20. August 2013
    Beiträge:
    28
    Kann ja sein das er nicht wusste, dass der Typ antisemitischen Inhalte verbreitet. Er hat aber so unglaublich viel Einfluss und eine Armee von Kindern, dass er einfach mal langsam genauer schauen sollte was er postet und sagt.
     
    Gnarf, WuschelWolf, DigitalDeath und 6 anderen gefällt das.
  12. Wenn ich mir anschaue, wie der Großteil der Kommentare unter den Videos der Influencer aussieht, wundert es mich nicht, dass diese Leute den Post als Mordaufruf sehen. Sie scheinen auch ansonsten nicht die hellsten Kerzen auf der Torte zu sein.

    Die meisten dieser Influencer Geschichten kann ich eh nicht nachvollziehen. Die reinsten Werbevideos und die Zuschauer feiern sie noch dafür. Merken aber meist nicht, dass sie von vorne bis hinten ausgenutzt und veräppelt werden.
     
  13. Hochnerd

    Hochnerd
    Registriert seit:
    7. Mai 2010
    Beiträge:
    4.171
    Das Spiel wird es überleben :fs:
     
  14. jasslo2k

    jasslo2k
    Registriert seit:
    5. Mai 2015
    Beiträge:
    77
    Wieso wird denn die Diskussion weggeroutet immer wenn es um diesen Youtuber geht ?!
    Das regt mich mehr auf als der Boykott Aufruf :D
     
  15. Bumblebee66

    Bumblebee66
    Registriert seit:
    21. Juni 2018
    Beiträge:
    1
    Die Frau hat absolut recht. Wie kann es sein, dass jemand, der immer wieder wegen Rassismus auffällt, der Leute dafür bezahlt, Schilder mit "Tod allen Juden" zu zeigen und der einen Kanal mit rassistischen Inhalten empfiehlt noch immer "senden" darf?
    Und die Fans sind ihm total hörig. Er macht immer wieder denselben Scheiß, "entschuldigt" sich und alles ist gut? Und die Fans verteidigen ihn? Das ist echt beängstigend, welchen Kult von blinden und hörigen Anhängern er sich aufgebaut hat und, dass er mit allem durchkommt.
     
    Rácatanion, Kiris, ak666mod und 7 anderen gefällt das.
  16. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.948
    Es lohnt sich meines Erachtens gar nicht sich in dieser Sache auf eine Seite zu schlagen. Zu viel Fanatismus und zu wenig Differenzierung der Fakten für meinen Geschmack. Aber lasst doch wenigstens das Spiel aus dem Spiel. XD Das hat nun wirklich überhaupt nichts mit der Sache zu tun.
     
    Kiris und Capitano gefällt das.
  17. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.287
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Er hat genug Geld und sagt jetzt immer mehr was er denkt. Das gleiche bei Notch, nur hält dieser es dezenter zurück.
     
  18. Russell Faraday

    Russell Faraday
    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    71
    ITT: Menschen mit einer Meinung über eine Person, die sie nur aus den negativen Medienberichten kennen.
     
    Pushet, Creep2342, _Marvin und 4 anderen gefällt das.
  19. CaptSpankey

    CaptSpankey
    Registriert seit:
    21. August 2017
    Beiträge:
    2
    Ich glaube, dass viele Leute das Grundproblem nicht verstehen. Die Medien nutzen in den meisten Fällen die Popluarität und den Namen von PewDiePie bzw. Felix, um sich selber daran zu bereichern. Natürlich ist er ein kein Heiliger und hat auch immer wieder Fehler gemacht, aber nur wegen seine Größe die Schließung seines Kanals zu fordern ist meiner Meinung nach kompletter Quatsch. Wenn er es wollen würde, könnte er auch in jedem Video seine politischen Meinung sagen und nur noch auf schwarzen Humor setzen. Das macht er aber nicht.
    Wenn es den besagten Seiten wirklich ausschließlich um die Gefahr gehen würde, dass Kinder durch diese Videos antisemitisch werden, würden sie anders Vorgehen. Durch dieses Vorgehen fühlt sich jedoch die Fanbase von PewDiePie einfach nur angegriffen und geht in eine komplette Abwehrhaltung (was bei einigen Aussagen sogar schon fast provoziert wird). Außerdem hat beispielsweise der mediale Aufruhr dazu geführt, dass der beworbene Youtuber viel mehr Abonnenten bekommen hat (PewDiePie hat in einem Video den Abonnentenverlauf der letzten Wochen dargestellt), als er ohne bekommen hätte.
    Ich bin wirklich kein großer PewDiePie Fan und bin nach mehreren Jahren erst wieder durch diesen medialen Aufruhr wirklich auf ihn aufmerksam geworden, aber ich finde, dass z.B. der aktuelle Vorfall sehr stark hochgepusht wird. Es sollte bei solch einer Reichweite zwar nicht passieren, dass einem bei 28 Kanälen einer dazwischen kommt der "rechtsradikalische" Witze ist, aber es kann nun mal passieren. Man könnte auch die GameStar dafür kritisieren, dass sie mal Videos mit PietSmiet (war übrigens selber lange Zeit großer PietSmiet Fan; will nur zeigen wie es bei anderen Youtubern wirken könnte) gemacht haben. Deren Humor geht bzw. ging auch oft in eine sehr schwarze Richtung (ich erinnere nur an die [grandiose]Stephen Hawking Szene).

    Ich will die Auswirkungen von großen Youtubern wie PewDiePie nicht kleinreden, aber ich glaube, dass es viele andere Youtuber gibt, die sehr viel gefährlicheren Content produzieren, die aber nun mal sehr viel kleiner sind und deswegen nicht so profitabel für die News-Produzenten sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Dezember 2018
    Pushet, _Marvin, TheTrueCyprien und 7 anderen gefällt das.
  20. Russell Faraday

    Russell Faraday
    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    71
    Hier ist übrigens Pewds Erklärungsvideo zu dem Fall:

     
    Pushet, _Marvin, TheTrueCyprien und 3 anderen gefällt das.
  21. Trollmanns

    Trollmanns
    Registriert seit:
    9. November 2011
    Beiträge:
    20
    Irgendwie erinnert mich das ganze an eine Sekte. :nixblick:
     
  22. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.192
  23. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.870
    Youtube sollte diesen widerlichen Wicht endlich sperren.

    Aber denen sind ja ihre Einnahmen wichtiger. Da ist es auch kein Problem wenn potentielle rechtsradikale da rumposaunen
     
    WuschelWolf gefällt das.
  24. Kroon gesperrter Benutzer

    Kroon
    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Ich seh kein Problem bei Ihm. Alles übersensible superlinke.

    TOOOOOOOOOPKEK Du erinnerst mich an Michael Gwosdz, der Linke fatzke lässt ähnliche Sprüche los aka alle Männer sind potentielle Vergewaltiger. Das diese potentiellen Vergewaltiger alle Youtube benutzen dürften.

    Übersensibles Volk, da wird einem richtig schlecht. Links = Gut; Rechts = Böse, Mitte = liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnks, kein Spektrum nur noch radikale Ansichten und dabei nicht ein Mal die grundsätzlichen Unterschiede und Grautöne kennen.
     
    TheUndying, _Marvin, Novasul und 6 anderen gefällt das.
  25. Sgt. Payne

    Sgt. Payne
    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    32
    Immer wieder amüsant zu sehen, wie wenig Ahnung die Gamestar Community über viele YouTube Influencer hat. :D Alleine schon die Aussage, dass YouTube ihn nicht sperrt wegen der Einnahmen... Deswegen Demonetisieren sie jedes zweite Video von ihm :DDDD

    Kommt es mir eigentlich nur so vor, oder treiben sich auf dieser Seite hauptsächlich U-35 Gamer rum, ohne große eigene Meinung? Ich mein ihr kommt mir stellenweise so vor, wie meine Oma, die jeden Tag Bild liest und alles nachplappert was sie ließt.

    BTT: Wer denkt das Pewds ein Rassist ist, hat den Schuss nicht mehr gehört

    Achja und: OOPSIIIIEEEE <3333

    Liebe geht raus

    Herzlichst ein Neunjähriger
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2018
    TheUndying, Pushet, Creep2342 und 7 anderen gefällt das.
  26. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.870
    Und du weisst scheinbar nicht wie Youtube funktioniert. Den Typ jedenfalls braucht niemand...
     
    manfred4281, WuschelWolf und DaronLaible gefällt das.
  27. Russell Faraday

    Russell Faraday
    Registriert seit:
    20. August 2010
    Beiträge:
    71
    Nein, er hat gesagt, er habe nicht richtig hingesehen und konnte es auch gar nicht, weil er eben das Video aus Charlottesville gar nicht kannte. Er verweist dabei auch auf den Kontext, in dem dieser Videoschnipsel verwendet wurde: Bei der Erklärung, wie das Death Note funktioniert, dass jemand nach der Death-Note-Logik nicht überfahren werden kann (trotz Bestimmung), wenn diese Person sich in einer Menschenmenge aufhält - sie erleidet dann einen Herzinfarkt und stirbt dadurch. Er geht auch darauf ein, wie man ihn in die rechte Ecke stellen will. Denn ein anderes Medium hat einen Screenshot aus einem Video gepostet, wo er ein VR-Spiel spielt, quasi eine VR-Version von Counterstrike, und einer in seinem Team, das halt nur aus randoms bestand, hatte das antisemitische Happy-Merchant-Meme als Avatar. Das Medium hat dann behauptet, dass das ja wohl wieder mal ein Beweis sei, dass Pewdiepie in rechtsradikalen Kreisen verkehre.

    Ich wüsste auch nicht, warum das "Video 107" sein sollte, wo es nur einen einzigen rassistischen Vorfall gab, eben den Showdown an der Brücke. Die "Death to all Jews"-Geschichte war nicht rassistisch, die war einfach nur dumm.
     
  28. Talbort

    Talbort
    Registriert seit:
    16. August 2012
    Beiträge:
    96
    Man kann ja von Hrn. Kjellberg halten was man will, dass aber jede Äußerung auf Twitter gleich derartige Folgen hat, ist erschreckend. Die Mitarbeiterin wird intern mit Sicherheit einige Probleme bekommen haben (auch wenn sie nicht entlassen wurde). In dem Fall von ArenaNet wurde ein Mitarbeiter sogar entlassen.

    Da darf man sich schon fragen, wie weit es mit der freien Meinungsäußerung noch steht...
     
    qex und RandalenJoe gefällt das.
  29. LiquidHell

    LiquidHell
    Registriert seit:
    18. Februar 2018
    Beiträge:
    52
    Youtube ist eine US-amerikanische Firma und in den USA wird Meinungsfreiheit immer noch respektiert.
    Ich kann diesen Typ auch absolut nicht leiden und auch andere "Meinungen" auf Youtube gehen mir zu weit, nur ist Zensur auch nicht die Lösung. Lieber Menschen wie PewDiePie als world wide NetzDG.
     
  30. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    16.870
    Youtube kann keine Zensur ausüben da Youtube nicht staatlich ist. Wenn Youtube dem seinen Murks löscht ist das keine Zensur sondern Hausrecht
     
    finl3y, WuschelWolf, Kiris und 2 anderen gefällt das.
  31. Jerol

    Jerol
    Registriert seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    19
    Bevor ihr euch über E;R auslasst, wie es Herr Dietrich mal so nebenbei im Artikel gemacht hat ohne ein einziges Video von ihm zu sehen, guckt euch erstmal ein Video von ihm an. Er hat einen rabenschwarzen, sarkastischen Humor. Wie ihr euch wahrscheinlich vorstellen könnt, haben viele damit Probleme, gerade da E;R damit Erfolg hat. E;R ist nicht für jeden, das will er nicht sein oder versteckt es.

    Manchmal ist er definitiv einfach nur geschmacklos aber es ist NICHT der Fokus seiner Videos, die Analyse steht im Vordergrund. Zumindest in den Videos die nicht einfach nur triggern sollen, davon hat er einige die er zum Spaß macht, hält diese Extreme aber aus seinen Analysen raus.

    E;R ist ein sehr einfaches Fressen für jeden, der oberflächlich seine Thumbnails anguckt. Ist er kontrovers? Ja, natürlich. Das liegt alleine schon an seinem Humor und der Machart seiner Analysen, die widerrum sehr gut sind. Ein Video, welches PewDiePie von ihm empfohlen hat, ist dieses hier.

    Urteilt selbst:

    Dies ist Teil 2 seiner dreiteiligen Death Note Netflix Analyse und fasst seinen Humor gut in den ersten drei Minuten zusammen. Doch das Thema, welches er hier anspricht, ist nicht der Fokus seiner Analyse sondern ein durchaus berechtigter Kritikpunkt und er bringt seine Argumente ungefähr bei 4:30 zu einem größeren Kritikpunkt, der durchaus gravierend ist.
     
  32. Lelouch vi Britannia

    Lelouch vi Britannia
    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    5
    Es ist immer unglaublich wie man sich an seulchen sachen aufhängen kann. Wenn er ein Videoausschnitt Komentiert udn ihn für gut hält ist dieser Gut. Das hat nichts mit Rechtsradikalismus zu tun. Dafür ist er nicht verantwortlich.
    Zu den Ausagen von Pewdipie die schon öfter ähnliches verursacht haben:
    Sein Humor war schon immer so, was für viele Jahre kein Problem war. Jetzt liegt jedoch alles was er sagt auf einer Goldwage, da sich einige Medien nach der "Death to all Jews" sache auf ihn eingeschossen haben. Und ja Pewdipie wechselt nicht auf einen Familenfreundlichen Humor weil das jetzt in ist, sodern bleibt sich treu. Das ist meiner Meinung nach etwas gutes.
    Anstelle sich um den Humor der ihnen nicht passt zu kümmern, sollten sich einige Leute mal liber über echte Nazis Kümmern. Ich jedenfalls halte einen solchen Humor für wichtig. Totschweigen hat noch nie bei Irgentwas geholfen, und Humor ist eine gute Umgangsweise mit solchen Themen. Aber unabhänig von der Perspektive ist Humor nur das: Humor.
     
    TheTrueCyprien, Novasul und PizzaPilot gefällt das.
  33. Sgt. Payne

    Sgt. Payne
    Registriert seit:
    7. Februar 2009
    Beiträge:
    32
    Dann klär mich mal auf du mit Weisheit gesegnetes Wesen. Wie verdient YouTube Geld mit ihm, wenn keine Werbung bei ihm läuft, wie????!!!
     
    Pushet und TheTrueCyprien gefällt das.
  34. Floojoe

    Floojoe
    Registriert seit:
    22. November 2017
    Beiträge:
    41
    Ich sehe den fehler mehr bei YT, das Zeigt das sie zusehr auf ihren Algorythmus setzen, bei einen Menschen wäre sicher die Videos schon weg samt kanal wobei ab einer Gewissen anzahl an abos/views ist man (ausgenommen von weltweiten Shitstorm auslösung) immun gegen die YT Regeln .. wurde ja öfters bewießen
     
  35. Kroon gesperrter Benutzer

    Kroon
    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Rassismus früher: Aufgrund der Genetik sind einige Menschenrassen anderen Menschenrassen überlegen, das hat Sklaverei, Gesetze und einige andere heimtückischere Angriffe (von denen Ihr gar keine Ahnung habt) auf die schwarze Community nach sich gezogen.

    Rassismus heute: Youtuber macht mit Hautfarbe verbundene Witze über Filme/Anime, das hat ganz schlimme Auswirkungen auf die Gefühle von besonders gelangweilten Individuen dann Aufruhr im Gamestar Forum und in öffentlichen Netzwerken.

    Schlimm.
     
    finl3y, TheUndying, Pushet und 5 anderen gefällt das.
  36. thisalike2

    thisalike2
    Registriert seit:
    31. August 2016
    Beiträge:
    3
    Kann irgendwer erklären, was dieser Youtuber eigentlich besonderes kann oder macht, dass so viele ihn ansehen? Ich hab bisher ein paar Videos von ihm gesehen und frage mich das immer noch. Da ist nichts Scharfsinniges oder irgendwie sonst Besonderes in dessen Auseinandersetzung oder Fokuswahl. Wieso zum Geier sehen so viele diesen Blödsinn? Und wieso trampelt dieser Typ ständig in dieses rechte Fettnäpfchen? Was soll das?
     
    WuschelWolf und DaronLaible gefällt das.
  37. TitusPullo

    TitusPullo
    Registriert seit:
    17. Juni 2015
    Beiträge:
    31
    Man nehme eine Prise Hype mit ganz vielen Lemmingen und voila, ein Star ist geboren.
     
    WuschelWolf, DaronLaible und RandalenJoe gefällt das.
  38. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.925
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Können wir die Diskussion auf normales und sachliches Level fahren?! Wenn ihr euch was zu sagen habt, tut das wo anders, es nervt und stört alle anderen. :teach:
     
    Mary Marx und DaronLaible gefällt das.
  39. Kroon gesperrter Benutzer

    Kroon
    Registriert seit:
    2. Mai 2018
    Beiträge:
    3
    Das steht halt immer überall im Weg.
     
  40. Endriago

    Endriago
    Registriert seit:
    22. Oktober 2017
    Beiträge:
    67
    Da Youtube aber ein Monopol ist, macht das nicht viel Unterschied. Es geht ja vorrangig um den "Wert" Meinungsfreiheit, nicht um das "Gesetz".
    Klar ist es EIGENTLICH keine Zensur, aber im Endeffekt läuft es auf das selbe hinaus.
     
    _Marvin gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top