Artikel: Star Citizen: Neues Tool verkürzt Entwicklungszeit für Planeten

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zu Gamestar-Artikeln" wurde erstellt von Peter Bathge, 22. Januar 2021.

  1. JabberwockyGE GIB Hirn!

    JabberwockyGE
    Registriert seit:
    24. Juli 2018
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Herten
    Was hat das mit Arroganz zu tun? Du willst mir ernsthaft erzählen das nicht User, die zwanghaft und seit Jahren das selbe falsche Wort nutzen und jede News, egal zu welchem Thema, mit den selben Phrasen zubomben, die Engelchen sind und ich derjenige bin der die Diskussionen anheizt?
    Ernsthaft?

    Das Pitch Video von 2012, das war eine Techdemo.

    Und gerade du, hättest es wohl gern wenn überhaupt kein Backer antwortet und nur diejenigen posten dürfen, die sich nicht mal in der Materie befinden.
     
    murkelgnom, kritze74 und chueche gefällt das.
  2. Indiana_Bart ༼ つ ◕_◕ ༽つ GIB

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    113.470
    hat jetzt wenig etwas mit Meinung zu tun wenn man jede Kleinigkeit versucht schlechtzureden "wie sie zeigen Tools und dann nur sowas "kleines"? Das kann doch nur was schlechtes sein" "du hast Ref Link in deiner Sig? Deine Masche ist offensichtlich"
    Meiner Meinung nach hat genau das was mit Trollen zu tun. Vor allem wenn man jede Kleinigkeit oder positive News versucht schlechtzureden. Klar, man kann das Spiel nicht mögen und eine andere Meinung haben, aber teilweise wird hier nichtmal versucht mit Fakten zu Argumentieren, sondern eher zu fantasieren und alles krampfhaft schlechtzureden. Aber ich akzeptiere deine Meinung dass nicht alles trolling ist.

    Und wie gesagt, ich ignoriere den User jetzt, weil ich merke dass da nichts bei rum kommt wenn man mit ihm versucht zu diskutieren weil ja sowieso alles schlecht ist und dieser User sich ganz offensichtlich nicht wirklich informiert hat.
     
    murkelgnom, chueche und ElementZero gefällt das.
  3. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    62.308
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Was zu Hölle läuft hier falsch? Wer nicht dafür ist, ist dagegen. Es gibt nur schwarz/weiss, nur Fanboys und Trolle?!

    Seid ihr nicht in der Lage zu diskutieren ohne nur 2 Schubladen zu bedienen? Wenn etwas nicht stimmt eurer Meinung kann man das vernünftig sagen. Muss man sich permanent vors Schienbein treten? Kann man andere User und Meinungen nicht tolerieren, respektieren, ignorieren?

    Jeder SC Thread mutiert zum Kampfkindergarten und fordert mehr Moderationsaufwand als das ganze GSPB.
    Es reicht! Geht scheinbar nicht anders als Threadsperren zu verteilen, ohne Vorwarnung, ohne Diskussion und Ermahnungen.
     
  4. Bhargest

    Bhargest
    Registriert seit:
    26. August 2015
    Beiträge:
    11
    Was bei der Überschrift und beim Artikel auffällt: Es handelt sich ja wirklich 1:1 um die Weiterleitung der Firmenmitteilung ohne zwischen Wahrheit und Behauptungen des Herstellers zu differenzieren.
    Statt
    "Neues Tool verkürzt Entwicklungszeit für Planeten"
    könnte ein Journalist auch schreiben
    "Neues Tool verspricht kürzere Entwicklungszeit für Planeten"
    oder
    "Neues Tool soll Entwicklungszeit für Planeten verkürzen"

    Dass alles für bare Münze genommen wirdm zieht sich im Artikel im Sprachgebrauch gradlinig durch. Wo ist da auch ein Redakteur, der hinterfragt, ob immer alles 1:1 als Wahrheit übernommen werden sollte, was Hersteller in ihren PR-Mitteilungen von sich geben? Wurde hinterfragt, ob diese neue Methode vll. auch ressourcenhungriger ist (weil schlechter optimiert als hand-gesetzt), die Optik drunter leidet weil alles viel generischer wird oder man vll. noch garnicht abschätzen kann, ob das tatsächlich schneller geht wenn man noch nichts von Folgeproblemen weiß ?(bei SC und den Dimensionen keine triviale Frage, wie Enginewechsel etc. schon bewiesen haben).

    Man merkt am Stil, wie SC-Artikel geschrieben werden (1:1 PR Mitteilungen übernehmen, keine kritische Fragen an die Entwickler, kein eigenes kritisches Denken der Redaktion), dass hier keine ausgewogene Mitteilungen zum Spiel kommen sondern die Redakteure nur ihre eigene Sympathie für das Spiel als News weiterverarbeiten wollen. Für die redaktionelle Qualität finde ich das sehr schade.
     
  5. ElementZero

    ElementZero
    Registriert seit:
    19. April 2020
    Beiträge:
    1.228
    Irgendwann ist aber auch da eine Grenze erreicht, wenn ständig der gleiche Quatsch erzählt und faktenfrei argumentiert wird.
     
    murkelgnom, DanteAl und Steed gefällt das.
  6. Indiana_Bart ༼ つ ◕_◕ ༽つ GIB

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    113.470
    Du willst also quasi Blogeinträge anstatt Newseinträge? Eine News sollte immer so Neutral wie möglich geschrieben werden, ohne dass da irgendeine Meinung einfließt, genau wie es hier passiert ist. Dementsprechend ein sehr guter Newsbeitrag imho.


    ich werde das in Zukunft so machen wie vorhin: versuchen Falschaussagen zu korrigieren/informieren/diskutieren und wenn man merkt dass da nichts bei rumkommt: ignorieren. Erstmal neutral an die Sache rangehen.
     
    murkelgnom, chueche, Rassilon und 3 anderen gefällt das.
  7. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    51.397
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Der User, den du da angepflaumt hast, ist sein Dezember 2020 angemeldet. Wo sind da die Jahre von denen du hier sprichst? Aber das juckt dich eh nicht. Du lässt dich halt zu 100% von jedem User triggern, der ein paar Worte in einen Post reinhaut. Da wird alles andere komplett ausgeblendet.

    Ich bin selbst Backer des Spieles. Wäre schön dumm, wenn ich dann fordern würde, dass hier nur andere User schreiben dürfen. Ich möchte einfach nur, dass vernünftigt diskutiert wird ohne dass wir Mods andauernd Meldungen anschauen müssen und wir zu 100% wissen, dass eine Newsthread zu SC garantiert wieder ausarten wird. Und dafür sind sowohl Kritiker als auch Fans verantwortlich.

    Da der User seit Dezember 2020 neu angemeldet ist, kann er schlecht jede Kleinigkeit zu SC hier im Forum schlecht geredet haben. Sein "Deine Masche ist offensichtlich" war ein Konter auf deinen Post, wo du ihm ähnliches unterstellt hast. Du hälst ihn für einen Hater, er dich für nen Fanboy. Da habt ihr eure Grenzen abgesteckt. Ich sehe da kein Trolling; redet der User die News schlecht. Ja, tut er. Ist das schlimm? Nein, ist es nicht. Wenn der User dauerhaft versucht einen Thread zu sabotieren, dann greifen wir ihn.

    Wir sind hier in einem Forum über Videospiele, nicht in einem Fanforum zu SC. Dafür habt ihr den Thread im Spieleforum. Woher kommt eigentlich der Zwang hier alles und jeden korrigieren zu müssen? Was bringt euch das? Wir werden hier keine User dafür sperren, dass Quatsch erzählt wird. Dann wäre das Forum ziemlich leer hier. ;)
     
    Knuthansen, Rassilon und Indiana_Bart gefällt das.
  8. Indiana_Bart ༼ つ ◕_◕ ༽つ GIB

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    113.470
    Das mit jede Kleinigkeit war ja natürlich nur hier auf die News und seine Beiträge bezogen. Kann er ja auch gerne machen. Aber wenn etwas für mich trolling ist (zum Beispiel eine positive News für etwas schlechtes verkaufen und mit "ist doch kein gutes Signal" quittieren, obwohl die ISC Show genau für sowas gedacht ist :ugly: ), dann melde ich es. Ob das dann gerechtfertigt ist, müsst ihr im Endeffekt selbst entscheiden, nicht ich - dafür gibt es ja die Meldefunktion. Ist ja nicht so, dass ich irgendwas an der Entscheidung kritisiere, kann ja auch nicht mehr als meine Meinung dazu mitteilen und wenn dann Mods dank der Meldung einschreiten ist das dann eine win/win Situation finde ich.
     
    murkelgnom gefällt das.
  9. stolpi

    stolpi
    Registriert seit:
    10. September 2015
    Beiträge:
    1.300
    Mann bin ich froh das der Artikel von Peter keine Schuld trifft. :cool::hoch:

    Schuld ist - wie immer - CIG und der pöse Roberts. Aber ich denke damit können wir umgehen. :groundi:




    Viele Grüße,
    stolpi
     
    Dracorage, murkelgnom, DanteAl und 2 anderen gefällt das.
  10. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    30.186
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Fairerweise sollte man sagen, dass man als Redakteur, wenn man Dinge nicht selbst geprüft und bestätigt hat, sowieso eher den Konjunktiv verwenden sollte.
     
    Bhargest gefällt das.
  11. JabberwockyGE GIB Hirn!

    JabberwockyGE
    Registriert seit:
    24. Juli 2018
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Herten
    Ja mein Gott, ich hab ihn/sie doch wohl nicht direkt angepflaumt, wenn ich schreibe das man mal die Begrifflichkeiten kennen sollte, ansonsten nicht mehr ernstgenommen wird. Vor allem nicht wenn vorher schon gross irgendwas als "fantastische Neuerung" vermittelt wird und in die falsche Richtung lenkt, weil man diese News gelesen hat und, trotz Aufklärung das es sich um völlig normale wöchentliche Informationen handelt, trotzdem weitermacht, ja sogar weiter ausholt.
    Wenn man sich wirklich beleidigt fühlt und möglicherweise auch mal sowas wie entgegenkommen gezeigt wird, dann hätte ich auch überhaupt kein Problem mich zu entschuldigen.

    Die Jahre bezogen sich auf viele andere, was doch ersichtlich ist. Ich habe auch nie jemanden gemeldet, jedenfalls nicht das ich mich erinnern könnte, oder würde das tun, nur weil irgendeiner wieder krude Meinungen vertritt oder mir mal Kontra gibt.

    Wenn sich das ganze im Fan-Thread abspielen würde, dann könnte man ebenfalls mit solchen Ansagen rechnen, während man sich z.b. im Cyberpunk-Thread geradezu kloppen kann.

    Und ja, als Fan dieses Spiels lese ich die News und beteilige mich an den Diskussionen. Schuldig!
    Ich finde das jetzt auch übertrieben jeden zu melden aber gerade auf dieser Seite hier, nimmt das schon manchmal beängstigende Züge an. Stichwort Mehraccounts.

    Wenn ich möchte und mein Gegenüber das zulässt, kann ich sogar richtig nett sein. Das ich direkt und auch gerne polemisch bin, gebe ich auch offen zu. Und das wir nicht mehr per du werden, ist mir auch langsam klar, wobei ich natürlich verstehe das die ständigen Meldungen einfach nur nervig sind wenn man immer wieder einschreiten muss. Natürlich nehme ich mich da nicht raus und sehe es auch ein, das meine direkte Schreibweise nicht jedem liegt. Aber wenn man alles ignoriert und auch noch User ignoriert, hast du irgendwann einen zusammhanglosen Wulst aus sinnlosen Kommentaren.

    Ich glaube am besten wäre es, wenn man zurück zum Thema geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2021
    murkelgnom, kritze74 und ElementZero gefällt das.
  12. kritze74

    kritze74
    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    116
    Wenn also über ein Spiel, von dem ein nicht unerheblicher Teil der Diskussionsteilnehmer Fan ist Unwahrheiten generiert werden, egal ob methodisch oder unabsichtlich, sind die einzig erlaubten Optionen diese zu tollerieren oder zu ignorieren? Also quasi vor der Unwissenheit und Negativität mancher User kapitulieren? Das sind aber schon schwierige Vorgaben für einen Austausch auf Augenhöhe. :nixblick:
     
    Dracorage, murkelgnom, chueche und 3 anderen gefällt das.
  13. ElementZero

    ElementZero
    Registriert seit:
    19. April 2020
    Beiträge:
    1.228
    Dito. Man merkt dann schon recht schnell, wer wirklich Interesse an einer Diskussion hat und wer nicht.
    Die Zwangsfrage klappt aber auch in die andere Richtung. Woher kommt bei manchen der Zwang, jede Kleinigkeit an SC schlechtreden zu müssen? Was bringt ihnen das? Ich persönlich muss nicht alles und jeden korrigieren, nur groben Unfug oder offensichtliche Falschaussagen kommentiere ich gerne mal. Sperren für Quatscherzähler fordere zumindest ich auch keine, nur für echte Trolle, aber das habt ihr ja mittlerweile relativ gut im Griff.

    Wir reden hier immer wieder über Respekt. Den würde ich mir von der Gegenseite auch öfter wünschen. Einfach mal ein bisschen sachlicher in die Diskussion einsteigen, das würde schon viel helfen. Und ja, gleiches gilt natürlich auch für die Fan-Seite, wo es dem einen oder anderen manchmal schwerfällt. Es muss doch möglich sein, wieder auf ein vernünftiges Diskussionsniveau zu kommen, statt sich nur gegenseitig die Rübe einzuhauen oder zu ignorieren.
     
    Sahloknir gefällt das.
  14. Rassilon

    Rassilon
    Registriert seit:
    14. Mai 2018
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Gallifrey
    Hast ja im Prinzip mit allem Recht, aber hier möchte ich kurz einwerfen: IMO, sollte man bewusste/unbewusste Falschaussagen korrigieren um unbeteiligten ein korrektes Bild zu vermitteln.

    Allerdings stimme ich voll zu, dass dies hier des öfteren ausartet und den Boden der Neutralität leider regelmässig verlässt.
    Irgendwann gehen die Sitten flöten und es ufert wieder aus.
    Bin ich auch nicht frei von, geb ich zu.

    Sollte ich mir mal auf die Liste der guten Vorsätze packen.


    PS: Übrigens klasse, dass ihr selbst am Wochenende aktiv seit.

    Edit: Da war wieder einer schneller, diesmal der Kritze :)
     
    kritze74 und ElementZero gefällt das.
  15. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    62.308
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Kommt bitte wieder zum Thema SC oder hier ist zu.
    Das führt immer weiter OT und wir drehen uns nach 10 Seiten immer noch im Kreis.

    danke
     
  16. ElementZero

    ElementZero
    Registriert seit:
    19. April 2020
    Beiträge:
    1.228
    :zubefehl:
    Was hat der Enginewechsel bewiesen? Der war doch keine große Sache. Es hat sich hauptsächlich die Lizenz und der Name geändert, aber nichts Gravierendes, da Lumberyard von der gleichen CryEngine-Version abstammt wie die von CIG verwendete.
     
    murkelgnom, AtzeH und Sir Stubert gefällt das.
  17. Sir Stubert

    Sir Stubert
    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    925
    Da es hier einige Missverständnisse gab, will ich auf die Folge Inside Star Citizen etwas genauer eingehen und nach bestem Wissen und Gewissen die Zusammenhänge mit der Planetentech erklären.

    Für jeden Planeten werden bis zu 16 Heightmaps verwendet, welche automatisch über den ganzen Planeten in unterschiedlichen Ausrichtungen und teilweise mit anderen Heightmaps überlappend verteilt werden. Jede Heightmap wird über den ganzen Planeten Verteilt mehrere hundert mal verwendet, da sie aber z.B. mit benachbarten Heightmaps überblendet werden, fällt die geringe Anzahl an Heightmaps nicht auf. Dieses Vorgehen spart Speicherplatz, da nicht eine gigantische Heightmap in der Größe eines Planeten gespeichert werden muss. Stattdessen werden maximal 16 kleinere Heightmaps, welche zudem auch auf anderen Planeten verwendet werden können, gespeichert.
    Einen Nachteil hat dieses Verfahren aber, im Editor kann die Höheninformation in einzelnen Bereichen nicht verändert werden. Eine Möglichkeit würde darin bestehen eine der 16 kleineren Heightmaps zu bearbeiten, aber die Änderung würde an jeder Stelle, an welcher diese Heightmap verwendet wird, wieder auftauchen. Flüsse auf einem Planeten würden sich damit also nicht realisieren lassen. An dieser Stelle sollte auch ersichtlich werden, warum der Vergleich mit der Unreal Engine nicht sinnvoll war.

    Cloud Imperium hat zur Lösung des Problems das Terrain Modification System geschaffen, mit welchem in beliebig großen Bereichen auf Planeten eine Funktion zur Manipulation der z-Koordinate der Vertices angewendet werden kann. Mit diesem Tool lassen sich zum Beispiel Krater und Hügel erschaffen, welche es nur an einer Stelle auf dem ganzen Planeten gibt. Das selbe Tool wurde zusammen mit einem Wassermesh verwendet, um Flüsse zu erstellen. Für einen Fluss muss nur der Startpunkt festgelegt werden und der Verlauf wird automatisch berechnet. Auch Nebenflüsse, welche im Hauptfluss münden, können mit dem Tool erstellt werden.
    Das Beispiel, welches im Video gezeigt wurde, war nur eine Demonstration eines Tech-Teams, Artists waren daran nicht beteiligt. Als Wasser-Shader wurde daher der Meeres-Shader verwendet und die Vegetation um den Fluss wurde von einem anderen Planeten ausgeliehen. Flüsse in Star Citizen werden also noch besser aussehen.

    Mir ist bisher kein anderes Spiel mit prozeduralen Planeten eingefallen, welches echte Flüsse hat. Die "Flüsse" in No Mans Sky sind nur ein billiger Trick. Die Heightmaps haben dabei einen länglichen Bereich, in welchem die Höhe unterhalb des Meeresspiegels liegt. Das Wasser in den Flüssen ist also das selbe Wasser, welches in den Meeren verwendet wird. Folglich kann es in NMS keine Flüsse geben, welche in einem Berg anfangen und dann ins Tal fließen.
    In Elite Dangerous gibt es meines Wissens nach keine Flüsse und es würde mich nicht wundern, wenn es in Odyssey zu Release keine Flüsse geben wird.
    In Videos zu Dual Universe habe ich bisher keine Flüsse gesehen. Allerdings gäbe es in DU zusätzlich das Problem, dass Spieler die Welt verändern können. Ein Fluss müsste also darauf reagieren, wenn Spieler rundherum die Erde abbauen.


    Ein Entwickler hatte mit dem Terrain Modification System und einem Granatenwerfer rumgespielt. Granaten haben dabei einen Krater im Boden hinterlassen. Aber dies ist kein(!) Versprechen für das fertige Spiel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2021
    Dracorage, murkelgnom, chueche und 7 anderen gefällt das.
  18. Oxygen

    Oxygen
    Registriert seit:
    15. Oktober 2016
    Beiträge:
    181
    Es war halt der Editor Modus, dort kann er mit dem Granatwerfer auch Bäume pflanzen, Reclaimer spawnen oder was auch immer aber der Code wird im Spiel nicht existieren, es zeigt nur was theoretisch möglich sein kann. Die Tech dafür existiert aber praktisch seit den ersten Monden.

    Auch ein Terrain Modification System gibt es seit Jahren, nur die Erstellung der Flüsse ist wirklich neu.
     
  19. Neobone

    Neobone
    Registriert seit:
    8. Oktober 2012
    Beiträge:
    136
    Nee, das ist keine Firmenmitteilung, denn das basiert auf dem Video welches das Tool in Aktion zeigt.
    Ich weiß auch nicht was die Optik oder Optimierung mit diesem Tool zu tun hat und erst recht nicht wie das mit der Überschrift zusammenhängt.
    Das durch so ein Tool die Entwicklung schneller geht ist offensichtlich, selbst für den Laien.
    Ich (als jemand der mal früher 3D Modellierung im privaten Bereich gemacht hat) kann dir sagen das es wesentlich zeitintensiver ist diesen Fluss per Hand zu bauen, als wenn man es durch so ein automatisches Tool macht.
    Natürlich bekommt man, wenn man es händisch macht die besseren Resultate, ist aber halt viel zu zeitaufwändig für ganze Planeten.
     
    kritze74, chueche, MichaCazar und 2 anderen gefällt das.
  20. JabberwockyGE GIB Hirn!

    JabberwockyGE
    Registriert seit:
    24. Juli 2018
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Herten
    Das was gezeigt wurde ist meines Wissens nach neu. Nachdem was der Entwickler des Tools, der auch im Video zu sehen ist, gesagt hat, bezieht sich das nicht nur auf Flüsse sondern auch das verändern, anheben oder senken des Terrain.

    Die Planetary Tools sind alt aber die Terrain Modification wurde jetzt hinzugefügt, um nochmal vieles zu vereinfachen und zu beschleunigen.

    Hier ist z.b. eine Antwort von ihm auf einen Reddit-Post, mit der Frage was daran jetzt so neu und toll sein soll.

    Ergo, ist die Oberfläche nicht neu, war aber in den Planetary Tools noch nicht implementiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2021
    murkelgnom, kritze74, chueche und 4 anderen gefällt das.
  21. AtzeH

    AtzeH
    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    63
    Die Flussmechanik ist eine kleine feine Erweiterung der bestehenden Tools. Den Hauptteil der Arbeit nehmen am Anfang die Pinselwerkzeuge für Oberflächen, Farben, Vegetation, Mineralien usw. ab, stufenlos skalierbar durch Zoomen.
    Man erinnere sich auch an die Städtemechanik, die ja ArcCorp erst möglich machte.
    Oder das dynamische System, mit welchem sich modulare Outposts organisch in die Landschaft einfügen, sogar an Berghängen.
    Dazu gibt es viele weitere, die Flusstechnik ist halt was fürs Auge.

    Ach so: Habt euch lieb
     
    MichaCazar und ElementZero gefällt das.
  22. MichaCazar GIB 3.13

    MichaCazar
    Registriert seit:
    12. Januar 2017
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Trier
    Warum bekomme ich Starfarer flashbacks?
     
  23. JabberwockyGE GIB Hirn!

    JabberwockyGE
    Registriert seit:
    24. Juli 2018
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Herten
    Och, es geht eigentlich. Ist wie bei Star Citizen. Wenn man den Schildern folgt, kann man eigentlich nichts falsch machen und kommt recht gut durch.
     
  24. stolpi

    stolpi
    Registriert seit:
    10. September 2015
    Beiträge:
    1.300

    Was für ne Hardware hat die Kiste denn?
    Mit 8GB RAM usw. wirst du keine Freude im Spiel haben.




    Viele Grüße,
    stolpi
     
  25. JabberwockyGE GIB Hirn!

    JabberwockyGE
    Registriert seit:
    24. Juli 2018
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    Herten
    Das stimmt absolut.^^ Ich bin ja letzte Woche wieder vom Frankfurter losgeflogen und das ist ein Genuschel, unglaublich.
    Da könntest du wirklich ein Alien aus Mars Attacks oder so hinsetzen, das würdest du wahrscheinlich besser verstehen.
    Ack Ack Ack ACK ACK!

    Nee ich wüsste nicht wann das nächste Free-Flight ist. Wird wahrscheinlich noch ein paar Monate dauern.
     
    Darrik gefällt das.
  26. Riddler84

    Riddler84
    Registriert seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    254
    Das kann man glaube ich selbst ohne besondere Kenntnisse im Bereich der Spieleentwicklung beurteilen, dass dieses System die Entwicklungszeit der Planeten beeinflusst und zwar deutlich nach unten. Jeden Fluss von Hand zu setzen ist bei hunderten Planeten und Monden einfach keine Option! Und das würde definitiv sehr viel länger dauern, das kann man mit Sicherheit sagen. Insofern ist am Titel der News nichts verkehrt.

    Wenn du jetzt nicht glaubst, dass das Tool, welches vom Entwickler im Video live im Editor gezeigt wurde, existiert, dann musst du das mit dir selbst ausmachen. Aber das ist dann schon weit hergeholt ;)

    Und dadurch, dass sie es prozedural lösen müssen (da per Hand bauen nicht in Frage kommt), erübrigen sich auch alle Fragen nach Ressourcen, Optik oder Folgeproblemen. Zumal die Optimierung eben eine Sache der.. naja.. Optimierung ist. Ob nun handgebaut oder prozedural. Man kennt ja die Parameter nach denen das Tool arbeitet und Assets in die Landschaft setzt. Was die Optik angeht, kann ich erst mal nichts negatives sehen. Die Flüsse könnte man so unoptimiert schon fast ins Spiel übernehmen. Und was den Enginewechsel angeht, da weißt du wohl mehr als alle anderen^^ Der Wechsel wurde innerhalb eines Tages von 2 Entwicklern durchgeführt. War auch kein großes Problem, da Lumberyard auf dem selben Branch der Cryengine basierte, die sie selbst nutzten.
     
  27. Cika

    Cika
    Registriert seit:
    28. Juni 2018
    Beiträge:
    141
    Alles klar.
    Hast du das mit dem letzten Update an den Features erkannt, oder steht da irgendwo ein Datum, dass ich übersehen habe?
    Und gibts da ne Möglichkeit, dass Ding zu aktualieren per "Submit it"?
    Für ein groben Überblick find ich die Seite eigentlich recht gut (wenn sie denn dann aktuell ist/wäre)
     
  28. Sir Stubert

    Sir Stubert
    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    925
    Die Abbildung oben wurde zuletzt Mitte der zweiten Jahreshälfte 2019 aktualisiert. Zudem gibt es in der Liste viele Features mit falschen Angaben. Wahrscheinlich wurde die Seite aufgegeben, die Submit it Funktion scheint mir eher für Meldungen von einzelnen Fehlern gedacht zu sein.
    Vereinzelt habe ich in der Liste auch Features gesehen, die bereits Ende 2018 falsch angegeben waren.
     
    Cika, ElementZero und Indiana_Bart gefällt das.
  29. Indiana_Bart ༼ つ ◕_◕ ༽つ GIB

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    113.470
    und wenn das so wie bei den Planetentool ist, dann werden sie diverse Flüsse sowieso noch etwas per Hand überarbeiten. Das Tool hilft ja nur bei der implementierung und das spart dann massig Zeit.

    laut Telemetry wirst du mit der Grafikkarte dann um die 16-18fps haben (bei einen PC, nicht bei einem Laptop). Nicht so empfehlenswert imho.

    https://robertsspaceindustries.com/telemetry

    der Tracker hat afaik noch nie wirklich gestimmt und ging meist eher in Richtung "gegen SC" - wurde glaube ich auch gerne vom something awful oder elite dangerous forum/Derek Smart Anhängern genutzt
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2021
    ElementZero gefällt das.
  30. MichaCazar GIB 3.13

    MichaCazar
    Registriert seit:
    12. Januar 2017
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Trier
    Das Spiel braucht mehr CPU, RAM und schnellen Speicher als eine gute Grafikkarte, daran wird das am ehesten scheitern.
     
    stolpi gefällt das.
  31. stolpi

    stolpi
    Registriert seit:
    10. September 2015
    Beiträge:
    1.300

    Wenn du auf 16GB gehst und da auch eine SSD drin ist dann sollte das einigermaßen gut laufen. Mein Schlepptop hat die selben Specs und es läuft (in FullHD). :)



    Viele Grüße,
    stolpi
     
  32. Velios

    Velios
    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    36
    Wichtig ist, zu verstehen, dass die Entwickler selber x-fach betont haben, dass das Spiel wohl niemals fertig werden wird. Es kommt demnächst (hoffentlich in 2022) der Punkt an dem das ganze Gerüst an Technik steht, das nötig ist, damit das Spiel überhaupt in seinen Dimensionen existieren kann. Wir reden hier von später 100en von Milliarden bespielbaren Quadratkilometern, wovon nichts gefaked ist. Derzeit sind es schon einige Millionen. Aber von da an dann: Content, Content, Content. Nur weil WOW 2004 oder 2005 released wurde, war es trotzdem nie fertig, bis heute nicht, so gesehen :)
     
    chueche und ElementZero gefällt das.
  33. Oxygen

    Oxygen
    Registriert seit:
    15. Oktober 2016
    Beiträge:
    181
    Star Citizen wäre wirklich die erste Space Sim wo nicht ausreichend bespielbarer Platz wäre.
     
  34. th3orist

    th3orist
    Registriert seit:
    31. Mai 2017
    Beiträge:
    23
    Zum Thema "fertigwerden" von SC, soweit ich die letzte Aussage von CR verstanden habe wird das Spiel auch nach dem 'Release' auf unbestimmte Zeit alle 3 Monate mit einem großen Update versorgt, halt ähnlich dem wie es jetzt in der Alpha schon läuft (was ich gut finde). Der Release wird dann wohl sein wenn alle technischen Säulen (iCache, Servermeshing, Full Persistence etc) implementiert sind und reibungslos laufen und somit keine Database Wipes mehr nötig sind. Dann fällt quasi der Startschuss, eine Art Soft-Release, da am Tag vor Release und am Tag danach das Spiel sehr wahrscheinlich identisch ist, nur einfach mit der Aussage: Und jetzt könnt ihr wirklich loslegen.

    Edit: Darüber hatte ich übrigens letztens fast schon einen richtigen Streit mit meinem besten Kumpel (er mag SC auch, aber ist von der Natur her etwas ungeduldiger und mag die Art und Weise wie sich das Spiel finanziert nur bedingt, für ihn ist es grenzwertig sagen wirs mal so)
    Er meinte dass ihn das enttäuschen würde wenns zum Release von SC nicht wirklich was großes geben würde was einen total überrascht usw. Meine Position ist dass ich das gar nicht brauche oder erwarte. Der Vorteil der offenen Entwicklung und dem Live-Sein des Spiels ist ja dass das was da ist halt spielbar und testbar ist. Was denkt ihr denn so? Erwartet ihr was richtig Krasses wenns den Soft-Release geben wird außer halt dass es dann quasi 'losgeht'?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2021
    ElementZero gefällt das.
  35. HawkS73

    HawkS73
    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    10.937
    Ort:
    Kassel
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 4790k
    Grafikkarte:
    JetStream 1080ti
    Motherboard:
    Asrock Z97 Extreme6
    RAM:
    16 GB DDR3
    Laufwerke:
    DVD R/W
    Soundkarte:
    XFi-Fatal1ty
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor+
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15 (T) und G502 (M)
    Betriebssystem:
    Win10 Pro
    Monitor:
    AGON 32'' 144Hz
    Ja das ist richtig und wurde von Seiten CR schon lange so kommuniziert. SC wird als V1.0 Version einen „soft launch“ haben sobald es einen MVP (minimum viable product) Zustand erreicht hat. Dieser Zustand zeichnet sich aus durch:


    - Anzahl X Systeme sind implementiert und jedes bietet genug Inhalte, dass man sich dort Tage wenn nicht Wochen aufhalten kann. Wenn alle Pläne wahr werden, wird Stanton in 2021 seine V1 Version erreichen. Pyro wird in einer WIP Version Einzug halten. Manche spekulieren auf Nyx, da dieses System außer Delamar / Levski nicht viel enthält und Delamar / Levski im Prinzip bereits fertig sind und „nur“ eine Überarbeitung mit aktueller Tech benötigen.

    - Die fünf Kernberufe Mining, Hauling / Trading, Bounty Hunting, Salvage and Repair, Medical und Piraten „Karriere“ sind mindestens in ihrer V1 Version enthalten. Derzeit kann man nur Mining als V1 ansehen, da es die atm am besten ausgearbeitete GamePlay Loop mit vielen Zwischenschritten hat. Bounty Hunting ist als WIP auf dem Weg zu seiner V1. Trading könnte V1 werden, wenn CIG echte „Hauling“ Aufträge einbaut, e.g. bringe 250 SCU Bionic Implants von CRU-L1 nach MT/ NB, Auszahlung bei Ablieferung 12150aUEC. Trading ist eigentlich da, muss mMn aber lukrativer werden und benötigt dringend mehr neue Waren (Ship Electronics, Tech Components, Bionic Implants etz) mit unterschiedlichem Wert, wo einige z.B nur in Nyx zu bekommen und in Lorville gerfragt sind.

    - ServerMeshing und iCashe laufen einwandfrei, so dass keine Datenbank Resets mehr nötig werden. Heiß man verliert nichts mehr was man sich erarbeitet hat, nur weil es eine Patch Update gibt. Sowie generelle sehr stabile Server, keine 30ks mehr, wenige Bugs und Glitche usw.

    - CIG ist an einem Punkt wo sie pro Quartal Minimum ein, wenn nicht mehrere Sonnensysteme als „complete drop“ - heißt alle major PoIs, Quest NPCs, ggf eine kleine Story die im System erzählt wird (akin to XenoThreat), neue Waren zum Handlen etz sind day one dabei - in SC einbauen können. Mit dem Montreal Studio das letztes jahr gegründet wurde hat CIG die Basis dafür gelegt. Mal sehen was bei rum kommt.



    Komplett vergessen sollte man hier allerdings das "SC starts with 100 star systems" strech Goal. Das „100 Star Systems“ galt für ein „da hängen an 100 Orten X texturierte Sphären im All. Ein paar davon haben eine Landezone zu der ihr über eine „on rails“ Zwischensequenz kommt“ – SC in etwa so wie in Freelancer damals. PlaneTech ist diesen „100 Systems“ Haus hoch überlegen. Allein mit sagen wir fünf fertigen Sonnensystemen würde SC mehr Inhalt und Spielfläche bieten, als diese 100 Systeme zusammen gehabt hätten.

    Und noch mal zur Erinnerung – Die BACKER haben CIG / CR genervt bis geht nicht mehr, ob und ab wenn man denn frei überall auf einem Mond / Planeten wird langen können. Zunächst hatte CR angekündigt, dass sie immer weitere PoI Maps auf bestehenden Planeten einfügen wollen – darunter Dschungel, Ruinen, Höhlen, kleiner Städte etz. und die Planeten so mehr bieten würden. Aber die Backer fragten unerbittlich weiter, wann werden wir frei landen können? Worauf CR einknickte und eine Stretch Goals für „Procedural Planet Tech“ setzte, mit dem Ziel irgendwann NACH Release, Planeten und Monde einbauen zu können auf denen man frei landen kann. Dann bat Marco Corbetta / CIG Frankrfurt Brian Chambers ob er sich da mal übers WE mit beschäftigen kann. Brian willigte ein. Nach dem WE hat er Sean Tracy / CR die UrVersion der PlanetTech gezeigt, beide waren so hin und weg, dass CR es sofort für SC in Realität umsetzen wollten - der Rest ist Geschichte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2021
Top