Bürgerkrieg in Syrien & Irak

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Jan Shepard, 11. Juni 2014.

  1. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    4.843
    Der Bürgerkrieg in Syrien hat Teile des Landes in die Hände von Terroristen fallen lassen. Unter Anderem auch Gebiete mit Zugang zu den Ölquellen des Landes. Diesen neuen Reichtum haben die Terroristen scheinbar in Waffen und Söldner investiert und greifen jetzt den Irak an. Die sunnitische Terrorgruppe "Islamischer Staat im Irak und in Syrien" (Isis) hat bereits die zweitgrößte Stadt des Irak, Mossul, unter ihrer Kontrolle gebracht. Eine halbe Millionen Menschen sind auf der Flucht. Tikrit befindet sich ebenfalls unter ihrer Kontrolle.

    Bei ihren Angriffen haben sie mindestens 43 türkische Staatsbürger als Geiseln genommen. Wenn der Irak das Problem nicht selber in den Griff bekommt, könnte die Türkei eingreifen und damit auch die NATO.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2015
  2. von Hammersmark

    von Hammersmark
    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    7.617
    Ob das nen Bündnisfall auslöst wage ich doch sehr zu bezweifeln. Dass die Türken da eingreifen mag sein, aber das reißt nicht die Nato mit rein.

    Wie auch immer. Man sollte die Isis imho zusammenschießen so lange es noch nicht zu spät ist.
     
  3. Fried Hofsgärtner gesperrter User

    Fried Hofsgärtner
    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    15.633
  4. RKO

    RKO
    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    598
    Ich glaube kaum das es so schnell wieder zu einem Irak Kriegt kommt. Da mittlerweile jeder weiß, dass der letzte Kriegsauslöser extrem fragwürdig war, wird man 2 mal überlegen ob man das nochmal macht.
     
  5. von Hammersmark

    von Hammersmark
    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    7.617
  6. Fried Hofsgärtner gesperrter User

    Fried Hofsgärtner
    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    15.633
    Wirds auch nicht geben.

    Keiner ist so geisteskrank und marschiert in diesen Hexenkessel.

    Aber der Lüdgers meint ja, dass man in nächster Zeit wohl Assad bitten wird was zu unternehmen.
    Er ist der einzige der hier wirklich was tun könnte. Und das wird in einem unbeschreiblichen Massaker enden...
     
  7. MadCat N7

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    66.248
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Die Fragwürdigkeit scheint hier aber nicht mehr gegeben zu sein. Am besten wäre es natürlich, wenn die arabische Liga das ganze selbst regelt, aber das werden die Saudis und Katar als Hauptgeldgeber dieser Wahnsinnigen-Gruppierungen wohl kaum zulassen.

    Wenn das ganze mal nicht sogar von denen soweit gesteuert wird, um die Schiiten loszuwerden. Dann wär der Iran auch noch fällig.
     
  8. von Hammersmark

    von Hammersmark
    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    7.617
    Langfristig wird doch das Ziel der ISIS die Auslöschung Israels sein. Wenn das los geht, dann geht richtig was los.

    So dumm, die Türkei da reinzuziehen, werden sie wohl nicht sein.
     
  9. Fried Hofsgärtner gesperrter User

    Fried Hofsgärtner
    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    15.633
    Wie kommst du darauf dass das von den Saudis und Katar gelenkt sein könnte. Gibts dafür sinnvolle Anhaltspunkte?

    Die Frage ist, inwiefern sowas steuerbar ist.

    Die haben gute Waffen, sind evtl. dezentral aufgebaut...

    Da muss nur einer dumm genug sein. :ugly:
     
  10. MadCat N7

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    66.248
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Es ist nur eine Vermutung, aber ISIS zählt sich zu den Salafisten bzw. Wahhabiten, zu denen ja auch die Saudis gehören. Die maßgebliche Unterstützung für die Salafisten in Europa und Ägypten kommt aus Saudi-Arabien. Es würde mich daher nicht wundern, wenn sie die Situation eskalieren lassen und nutzen, um die "ungläubigen" Schiiten loszuwerden.
     
  11. dev.null

    dev.null
    Registriert seit:
    31. März 2013
    Beiträge:
    2.195
    Wieso knippst man den Saudis eigentlich nicht das Licht aus?

    Israel und die USA hätten beide Interesse daran, wird ein solcher Militärschlag entsprechend geplant, könnten auch die Auswirkungen auf die Öllieferungen recht gering sein.

    Vor allem hätte man damit erstmal zu nem gewissen Teil Ruhe vor den ganzen Spinnern. Und man könnte es als Brücke zum Iran nutzen, um mit diesem in ernste Verhandlungen zu treten.

    So ein Krieg lässt sich halt auch gut vermarkten, wenn man die "Unrechtsregime" der Staaten da politisch wirksam auflistet.
     
  12. MadCat N7

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    66.248
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Dann gibt's da unten noch verbrannte Erde und es wird da auch so schnell keiner mehr wohnen.

    Da wir hier von den Radikalsten der Radikalen sprechen, würde ich da nichts mehr ausschließen.

    Das kann soweit gehen, dass von der Türkei aus Europa und über Azerbaijan Russland ins Visier genommen werden.
     
  13. MadCat N7

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    66.248
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Damit sie die Ölfelder nicht zerstören können, bliebe IMO nur ein taktischer Erstschlag gegen sämtliche saudischen Militäreinrichtungen und andere staatliche Einrichtungen mit einer parallelen Invasion der NATO. Um das halten zu können, müsste man aber effektiv auf eine äußerst brutale Diktatur zurückgreifen müssen.

    Sowas trau ich im Westen einzig den Tea-Party-Spinnern zu.
     
  14. Fried Hofsgärtner gesperrter User

    Fried Hofsgärtner
    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    15.633
    Ach MadCat, wieso haust du hier wieder solche Spekulationen raus?

    Ehrlich, alle seriösen Quellen sagen was anderes als du. :ugly:

    Ich hab bisher noch nirgends solche Spekulationen gehört oder gelesen. Das ist doch alles aus der Luft gegriffen.

    Das letzte was die Staaten im Nahen Osten wollen ist eine Neuordnung der Verhältnisse. Auch Saudi-Arabien hat kein Interesse daran, dass Staatsgrenzen eingerissen und ein panarabischer sunnitischer fundamentalistischer Gottesstaat entsteht.
     
  15. dev.null

    dev.null
    Registriert seit:
    31. März 2013
    Beiträge:
    2.195
    Du weißt das wir hier über Israel sprechen? Und das die Gruselmusel-Fraktion trotz gant viel Allah akhbar und Unschuldige köpfen im großen un ganzen keine Chance gegen Israel hat, insbesondere (!) in einem offenen Krieg?

    Die haben eine top ausgebildete Armee, modernste Waffen (inkl. Nuklearraketen) und zur Not noch die Murrca- und "muh holocaust" Karte.
    Und allen Gaza-Sauereien seitens Israel zum trotz:

    Wenn es hart auf hart kommt und die "westliche Wertegemeinschaft" die Wahl zwischen Israel und Steinzeit-Islamisten hat, wird man nicht lange nachdenken. Und Israels Hardcore-Regierung halte ich für dumm/brutal genug, dann kurzerhand die angreifenden Länder einzuäschern, bzw. die Geldgeber durch den Mossad in handliche Einzelteile sprengen zu lassen.
     
  16. Sun Liao

    Sun Liao
    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    3.078
    Auch wenn die Beteiligten im Zweifelsfall nix dafür können (und Blutvergießen ist generell abzulehnen), wenigstens trifft es im Ansatz die Richtigen. Hätte sich die Türken mal in Syrien neutral verhalten...

    Ansonsten ist noch interessant zu sehen was die Kurden machen werden, denn deren Armee ist im Gegensatz zur "irakischen" nicht demoralisiert, und ein bisschen Technik haben die auch...
     
  17. rabbitmagnum

    rabbitmagnum
    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    2.414
    Wenn die irgendeiner sinnvollen Strategie folgen, dürften sie den Kaukasus erstmal für eine Weile meiden. Die Russen haben im Kaukasus Erfahrung im Umgang mit Dschihadisten. Sie würden sich dort schon allein an Kadyrow zerreiben
     
  18. dyex

    dyex
    Registriert seit:
    9. September 2011
    Beiträge:
    3.730
    Russlands Kampf im Kaukasus gehört jetzt nicht zu den erfolgreichsten Antiterrorkämpfen in der Geschichte, ich halts für durchaus möglich, dass sich die Machtverhältnisse ändern könnten, auch wenn nur kurzzeitig.
    Und auch nur dann wenn die Islamisten in den Kaukasus "investieren" würden, was ich nicht glaube, es würde keinem der Parteien einen Vorteil im Nahen Osten verschaffen.
     
  19. Ti1t

    Ti1t
    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.461
    Die Saudis wollen die Macht der Schiiten im Irak zurückdrängen und damit auch den Einfluss des Irans. Zudem wird auch Assad von dieser Gruppierung bekämpft der ebenfalls von Iran aus unterstützt wird.

    Wenn man sich den saudischen Botschafter im UK anhört ist er sehr ungehalten, dass der Westen gegen Assad und Iran so wenig unternimmt und zu viele Konzessionen macht.
     
  20. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    4.843
    Den Verbündeten und einen der besten Kunden der eigenen Rüstungsindustrie angreifen und dafür ausgerechnet mit dem Iran in Verhandlungen treten? Das bezweifle ich. Der Westen wird bald den Preis für seine passive Haltung im syrischen Bürgerkrieg zahlen. Ich fürchte der Anschlag in Brüssel mit vier Toten war nur der Anfang.

    Selbst als der Flugraum nach 9/11 gesperrt war, hat das FBI über 300 saudischen Staatsangehörigen bei der Ausreise geholfen.
     
  21. Sun Liao

    Sun Liao
    Registriert seit:
    30. November 2005
    Beiträge:
    3.078

    Würde "denen" doch gefallen, noch mehr Law&Order...
     
  22. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    4.843
    Seit zwei Jahren bekomme ich immer pünktlich den absolut vorbildlich zusammengestellten Medienspiegel der deutschen Botschaft in Bagdad. Heute diese Mail: "Aufgrund der aktuellen Entwicklungen werden die kommenden Ausgaben des Medienspiegels nur unregelmäßig erscheinen können. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis."
     
  23. Ti1t

    Ti1t
    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    6.461
    Der Rest ist leider damit beschäftigt Akten zu verbrennen.:nixblick::ugly:
     
  24. rabbitmagnum

    rabbitmagnum
    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    2.414
    Also gemessen daran was dort früher los war und dem Status Quo unter Kadyrow herrscht dort Friede Freude Eierkuchen. Besonders wenn man die US Interventionen in Afghanistan und dem Irak zum Maßstab erfolgreicher Antiterrorkämpfe nimmt :ugly:

    Es geht um die rein militärisch strategische Vorgehensweise. Im Kaukasus herrscht nur deswegen Ruhe, weil Kadyrow auf Menschenrechte pfeift und das Jagen und Foltern von Dschihadisten ein persönliches ehrenamtliches Hobby von ihm und seiner Privatarmee ist. Und genau das dürfte sich da unten rumgesprochen haben. Die ISIS würde sich im Kaukasus militärisch nur selbst verheizen. Aber wer weiß schon wie religiöse Fanatiker strategisch ticken.

    EDIT:

    http://www.spiegel.de/politik/ausla...im-kampf-gegen-isis-terroristen-a-974915.html


    Interessant. Wenn es um sunnitische Dschihadisten geht sind die Amerikaner, Europäer, Russen, Syrer, Iraner, Iraker und Chinesen sich plötzlich allesamt näher als sie es sich jemals eingestehen würden :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2014
  25. Lord Reginald

    Lord Reginald
    Registriert seit:
    28. Januar 2014
    Beiträge:
    772
    phoenix gerade mit ganz guten Interviews, bzw. Studiogästen.

    Interessant auch das Video"interview" hier:
    http://www.tagesschau.de/ausland/irak-160.html

    Erst fliehen angeblich alle vor ISIS aus Mossul (vielleicht auch, weil es kurzfristig die beste Erklärung war) und da hört man jetzt auch andere Stimmen.
     
  26. SysError

    SysError
    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    2.762
    Hätte man noch vor kurzer Zeit diese Schlagzeile gebracht, hätten einen doch alle für geisteskrank erklärt... :ugly:

    http://www.theguardian.com/world/2014/jun/13/us-iran-fight-jihadis-iraq

    Obama will Luftschläge auf syrischem und irakischem Gebiet durchführen (Bodentruppen ausgeschlossen) und der Iran schickt Generäle nach Bagdad.

    Iran fürchtet wohl eine Ausweitung des Konflikts - ISIS ist ja sunnitisch und der schiitische Iran somit auch ein "valides Ziel".
     
  27. Fried Hofsgärtner gesperrter User

    Fried Hofsgärtner
    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    15.633
    Der Iran hat eher Angst vor einem sunnitischen panarabischen Staat, weil ihn das sehr viel Macht kosten würde.

    Dass der Iran direkt als Ziel herhalten muss, ist wohl eher zweitrangig. Zumindest in der jetzigen Situation...
     
  28. von Hammersmark

    von Hammersmark
    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    7.617
    Ist ja nun nicht so, dass die mit ihren paar tausend Kämpfern (11000 oder so?) jetzt mal locker flockig nen Vierfrontenkrieg gegen die Türken, die Israelis, die Kurden und den Iran starten könnten. Von oben dann noch die Amis. Da kann man dann in alle Richtungen austeilen, Perfekt.

    Imho dürften die erstmal daran arbeiten ihren Einfluss in sunnitisch dominierten Gegenden auszuweiten und sich zu vergrößern.
     
  29. Ixal gesperrter User

    Ixal
    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    11.265
    Doppelpost
     
  30. Ixal gesperrter User

    Ixal
    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    11.265
    Aber da wird ja sicher ein Zivilist dabei umkommen !!1!!11! Das kann man doch nicht zulassen. Man muss mit den Freiheitskämpfern der ISIS verhandeln /Ukraineargumentation
     
  31. Snow Von Solaris

    Snow
    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    11.747
    Ort:
    Listen to Interpol!
    Wenn das die einzigen Argumente der Amis sind, dann sollten sie sich vielleicht wirklich besser raushalten und kompetenteren Armeen das Problem lösen lassen.
     
  32. Ixal gesperrter User

    Ixal
    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    11.265
    Das ist eher die Argumentation wenn bei einem zukünftigen Kampf ein Zivilist der als menschliches Schilt benutzt wurde ums leben kommt, vor allem wenn die USA dafür verantwortlich sein wird.
     
  33. Snow Von Solaris

    Snow
    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    11.747
    Ort:
    Listen to Interpol!
    Mal davon abgesehen dass jeder Zivilist der in so einem Krieg umkommt eine Tragödie ist: Die Wirkung auf das Volk ist sicher nicht gerade positiv, wenn sie aus der Luft von den Amis weggebombt werden, ganz egal ob gegenüber ein ISIS-Kommandoposten gestanden hat oder nicht. Was glaubst Du was die, die überbleiben dann empfinden und welchen Weg sie einschlagen werden? Langfristige Lösungen erreicht man so keine, das ist aber bekanntermaßen auch nicht gerade die Stärke der Amis. :ugly:
     
  34. Halleluja gesperrter User

    Halleluja
    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    18.444
    Wie groß ist denn heutzutage der Zerstörungsradius einer aktuellen amerikanischen Atombombe?
     
  35. von Hammersmark

    von Hammersmark
    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    7.617
    Was haben Atombomben mit einem Krieg gegen islamistische Rebellen im Irak zu tun?
     
  36. Scipio Neoliberal

    Scipio
    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    19.285
    Ort:
    Rom
    Islamistische Gruppierung namens "Isis". Ich musste erstmal schmunzeln.
     
  37. rabbitmagnum

    rabbitmagnum
    Registriert seit:
    13. Februar 2014
    Beiträge:
    2.414
    Eben. Daher glaube ich auch nicht, dass die sinnlos in alle Himmelsrichtungen sich versuchen werden auszubreiten. Schon gar nicht in so weit entlegene Regionen wie der Kaukasusrepublik wo sie permanent nur auf die Schnauze kriegen würden und auch niemals den Rückhalt der Bevölkerung bekommen würden, da dort der Islam auch völlig anders ausgelegt wird.
    Wie auch in dem ARD Bericht schon beschrieben sind Teile der Sunniten in Syrien und dem Irak ja auch gar nicht so abgeneigt von der ISIS. Die haben die verhassten Checkpoints entfernt und bringen Nahrungsmittel usw :ugly:

    Wenn die ISIS es schafft in den sunnitisch dominierten Gebieten Syriens und Iraks sich zu etablieren wie die Talibs in Afghanistan und Waziristan, dann wäre das für sie schon ein strategisch enormer Sieg. Einmal sich dort festgesetzt, kriegt man die da so schnell nicht mehr weg. Siehe Waziristan. Da können sie dann noch so viele Drohnen rumfliegen lassen.
     
  38. Halleluja gesperrter User

    Halleluja
    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    18.444
    Ich wollte nicht extra nen Thread aufmachen :ugly:
     
  39. BastiX

    BastiX
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    32.066
    Ort:
    Newbie zum User mutiert
    Wie willst du sonst Isis bekämpfen? :confused:
     
  40. von Hammersmark

    von Hammersmark
    Registriert seit:
    23. November 2011
    Beiträge:
    7.617
    ich glaube die sind nicht größer geworden, was die Zerstörungskraft angeht. Imho forschen die Amis eher in richtung taktische Nukes, Bunkerbrecher und son Zeug.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top