Beschissene Arbeitsangebote, Bewerbungsgespräche und dergleichen II

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Tom Sawyer, 11. November 2016.

  1. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    4.406
    Ort:
    42
    Es ist wichtig zur Identifikation mit und der Bindung an ein Unternehmen. Natürlich kann man auch einfach nur die ihm übertragenen Aufgaben erledigen und bei z. B. einem Bandarbeiter wird es auch wirklich keine Rolle spielen was er von dem Unternehmen hält, letzten Endes macht man dann aber auch immer nur irgendeinen Job. Mir wäre das zu langweilig und ich bezweifle auch, dass ich unter mangelhaften Blick auf das Gesamtbild das beste aus mir herausholen würde. Daher finde ich es als Indiz auf das über die konkrete Tätigkeit hinausgehende Interesse des Bewerbers auch wichtig, als HR auf sowas zu achten.
     
  2. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen
    Identifikation? Bindung? Das ist ein Unternehmen, keine Freunde oder Familie.

    Und so wird man auch als Angestellter nicht behandelt. Wenn man dich nicht mehr braucht kannst du gehen. Wieso sollte man da irgendwelche Bindungen aufbauen? Mal ehrlich die Medien posaunen es rauf und runter, der Arbeitnehmer muss flexibeler werden, man kann nicht mehr erwarten bis zur Rente in einer Firma zu arbeiten, aber der AN soll dann aber bitte noch genau so handeln wie vor 30 Jahren?
     
  3. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    5.221
    Zumindest aus Arbeitgebersicht ist das sinnvoll
     
  4. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen
    Das bestreite ich nicht. Aber diese Verwunderung, wieso geben sich die Leute genau so wenig Mühe wie wir finde ich immer wieder bezeichnend.
     
  5. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    5.221
    Joaaaaa, als Arbeitnehmer sollte man aber zumindest schon wissen was die Firma macht. Man weiß doch das darauf oft geachtet wird
     
    Blup gefällt das.
  6. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.913
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Ach Leute, hier werden mal wieder die beiden extremsten Standpunkte diskutiert. Auf der einen Seite der AN, der nicht weiß, dass das Unternehmen ein Fernsehsender statt einer Import/Export-Bude ist und auf der anderen Seite, der AN, der sich abends in seine Bettdecke mit eingesticktem Firmenlogo kuschelt und vor dem Einschlafen die 7 Betriebsrundsätze aus dem Unternehmenshandbuch wortgetreu runterrattert.

    In Wahrheit ist es doch aber so, dass die meisten AN irgendwo dazwischen liegen. Und da kommt es doch sehr drauf an, was man von der Stelle und auch von sich selber erwartet. Jemand, der einen klaren Karrierepfad verfolgt innerhalb eines Unternehmens wird sich eher in das Tätigkeitsfeld des Unternehmens einlesen als jemand, der nur den nächsten Job sucht, damit er seine Rechnungen bezahlen kann und ansonsten mit dem AG nicht viel zu tun haben will.
     
    Albuin, Jdizzle und Oi!Olli gefällt das.
  7. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    4.406
    Ort:
    42
    Ich sehe das als beiderlei Vorteil. Mich motiviert es auf etwas bestimmtes, wertsteigerndes hinzuarbeiten (ebenso demotivierend empfinde ich Arbeiten, die nicht auf den Erfolg einzahlen), mich mit den Zielen zu identifizieren, gleichzeitig profitiert das Unternehmen davon, dass ich mich an der Schaffung von Werten beteilige ("meinen Senf dazu gebe") und mehr als Job nach Plan mache.
    Natürlich kann das unerwartet kurzfristig auch zu Ende sein, und sowas ist in diesem Moment sicher bitter und alles andere als einfach. Kann mir deswegen jemand die bisherigen zufriedenen und erfolgreichen Jahre nehmen? Nein, eben nicht, dann suche ich erzwungermaßen was neues unter dem Wissen was mir jahrelang Spaß gemacht hat und wie das Profil der künftigen Stelle auszusehen hat.
    Es kommt immer darauf an, was gerade gesucht wird, daher macht dieses Thema ("weiß ein AN über ein Unternehmen bescheid oder tut er es nicht") auf dieser allgemeinen Ebene wahrscheinlich auch gar keinen Sinn. Mich wird man nie in eine "mach das so und das so und auf keinen Fall etwas anderes"-Stelle bewegen können, da das eine Form des Arbeitens ist, die mich nicht ausfüllt. Wäre es mir gleichzeitig egal, wie das Unternhemen tickt und was es macht, wäre das für eine solche Art von Stelle tödlich. Andere hingegen wollen genau diese Art von Arbeit nach Vorgabe, die können das Unternehmen natürlich distanzierter/uninteressierter betrachten. Dann ist es im Vorstellungsgespräch auch wirklich egal, solches Wissen über das Unternehmen abzufragen.
     
  8. -Z0nK-

    -Z0nK-
    Registriert seit:
    25. Februar 2019
    Beiträge:
    295
    ... und es ist gleichzeitig der Ort, an dem du die meiste Zeit eines Tages wach verbringst. Ich verlange ja von niemandem, dass er seine Firma wie nen Kult verehrt, aber wenn du dich nicht dazu aufraffen kannst, in deiner Arbeit ein klein wenig mehr zu sehen, als das morgendliche Einstempeln, nachmittagliche Ausstempeln und die Gehaltsüberweisung am Monatsende, dann ist es ja kein Wunder, dass du so ne miserable Abneigung gegen deinen Arbeitsplatz hast.
     
    Albuin und Blup gefällt das.
  9. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen

    Ehrlich. Arbeite du mal in einem Callcenter. Dann reden wir weiter.
     
  10. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.913
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Warum suchst du dir nicht was anderes?
     
  11. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen

    1. Ich bin dabei.

    2. Jetzt hab ich erstmal Arbeit und ich verrate dir was, ich mach die Arbeit sogar gerne.

    Nur auf das drumherum könnte ich gut verzichten.
     
  12. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.913
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Oh, der Herr wird schnippisch :D

    Deine letzten Posts haben echt nicht den Eindruck erweckt, dass du deine Arbeit gerne machst^^
     
    Blup gefällt das.
  13. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen
    Soll ich auch mal was zu euren Posts sagen?
     
  14. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.913
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Ja, sag mal bitte was zu meinen Posts.
     
  15. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen
    Wieso sollte ich? Ich finde es nur witzig wie stark hier einige Leute noch das Verhalten von Firmen verteidigen, während sie gleichzeitig genau über das Verhalten ihrer Firma meckern. Aber dann derjenige der ganz unten in der Nahrungskette ist noch versucht wird einen mitzugeben.

    Ach und Blup da du ja Hives letzten Post gelikt hast. Na dann such dir mal schnell was neues. und sei bei dem nächsten Arbeitgeber ehrlich.
     
  16. -Z0nK-

    -Z0nK-
    Registriert seit:
    25. Februar 2019
    Beiträge:
    295
    Oh Buhuuuu keinem gehts so schlecht wie Mitarbeitern im Callcenter, ist klar. Dir scheint nicht bewusst zu sein, dass wir alle hier mir unseren unterschiedlichen beruflichen Werdegängen nur unsere Probleme und Herausforderungen gegeneinader austauschen. Wenn du schon von "wir hier unten und die dort oben sprichst", dann bedenke doch bitte, dass erstens letztere in der Regel auch keinen Job mit Wohlfühlgarantie haben und zweitens hier im gspb keine executive Mitarbeiter mit hohen sechsstelligen Gehältern unterwegs sind :ugly:
     
    Blup gefällt das.
  17. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen
    Also ihr habt auch eine Überwachung eurer Arbeit inkl. Toilettenpausen?

    Könnt ihr euren Arbeitsplatz ohne Abmeldung verlassen?

    Was ist mit dem kleinen Plausch am Kaffeeautomaten. Möglich oder nicht?

    Und klar gibt es schlechtere Jobs, ich bezweifel aber ganz stark, dass du einen solchen Job hast. (Wobei wir hatten schon Leute die arbeiten jetzt lieber wieder im Stahlwerk war ihnen angenehmer als der Job bei uns)
     
  18. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    5.505
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Doch, den einen oder anderen gibts da. :ugly:
     
  19. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    5.221
    Ach ihr Lappen:ugly:

    Das ganze Thema hängt doch eh davon ab was man für einen Job hat und was für Möglichkeiten es da gibt.
    Der 08/15 Sachbearbeiter kann sich anstrengen wie er will und es wird nicht groß was bringen.
    Da sollte man auch keine große Identifikation mit dem Unternehmen erwarten.
     
    Diamond1991 gefällt das.
  20. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    4.406
    Ort:
    42
    Naja, du merkst sowas schon: Zum Beispiel Callcenter. Wenn ich an einer Hotline anrufe, merke ich sehr schnell ob mir jemand wirklich helfen will oder ob er gerade einfach seinen Job macht und z. b. seinen Fragenkatalog abarbeitet. Beide erfüllen in dem Moment ihren Job, den nachhaltigen positiven Eindruck hinterlässt dabei aber der erste Kundenberater, selbst wenn er vielleicht gar nicht direkt helfen kann.
     
  21. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    17.299
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
    Ich habe gehört hier wird etzala ab und zu nicht ganz die Wahrheit erzählt.
     
  22. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    5.505
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Ich bin zum Beispiel selbstständiger Schichtarbeiter, ich kann selber entscheiden ob ich heute fünf- oder sechsstellig im Jahr verdiene. Beweis mir das Gegenteil.
     
    Jdizzle gefällt das.
  23. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    17.299
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
    Ich habe jetzt letztens schon 2 mal die Taktik gehabt: ich verstehe sie ganz schlecht bitte rufen sie nochmal wieder an :ugly: am Besten Namen merken und bei der nächsten Runde sich wieder zu denjenigen verbinden lassen
     
  24. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    17.299
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
    Weiß doch jeder das du Herr Currywurst bist.
     
  25. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    5.221
    Ich meine ja eher die Schiene ob der Mitarbeiter dann auch etwas davon hat.
     
  26. Blup

    Blup
    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    11.666
    Mein RIG:
    Maus und Tastatur:
    Steelseries 6gv2, Logitech RX250
    Betriebssystem:
    Windows 7 Home, 64 bit
    Monitor:
    iiyama ProLite E2407HDS
    wtf?
     
  27. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen

    Du meinst der Kollege der dafür sorgt das du die Line blockierst und sich nicht an die Anweisungen hält? Keine Sorge, der bleibt nicht lange. Auch der übereifrige Kollege, der über seinen Auftrag hinaus ging bleibt nicht lange. Entweder weil er keinen Bock hat Second Level zu machen oder First Level bezahlt zu bekommen, oder seine Vorgesetzten schieben ihn ab weil sie nur First Level bezahlt bekommen er aber Second Level macht. Oder gar gar nicht bezahlt werden weil das nicht ihre Aufgabe ist.

    Die meisten Callcenter sind da strikt. Die einen können ihren Katalog besser verpacken aber so oder so arbeitet man fast immer eine Liste ab.

    Ob derjenige sich mit dem unternehmen identifiziert kannst du auch gar nicht wissen. Meistens eher nicht, die meisten großen Unternehmen haben ihre Callcenter schon vor Ewigkeiten ausgelagert.
     
    Liver gefällt das.
  28. tshagrlow

    tshagrlow
    Registriert seit:
    15. Januar 2012
    Beiträge:
    2.209
    Denk positiv. Du musst nicht schwer heben, wirst nicht dreckig und es stinkt nicht. :)
     
  29. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen
    Wie gesagt ich mach den Job eigentlich ganz gerne. Es ist nur die Mentalität die dahinter steckt, die mir gar nicht gefällt. Und es ist auch nur eine Frage der Zeit, bis das auch auf die oberen Etagen merken werden. Oder meint wirklich jemand es würde sich eine Firma mittelfristig entgehen lassen die Produktivität weiter zu "optimieren". Noch läuft ja hier vieles analog, aber sobald das erstmal alles umgestellt ist wird darauf geachtet wie lange ein Sachbearbeiter bei einer Akte braucht und mal eben zum Archiv und zwischendurch einen Plausch halten ist nicht mehr. Oder kurz Kaffee holen ohne Abmeldung.
     
  30. -Z0nK-

    -Z0nK-
    Registriert seit:
    25. Februar 2019
    Beiträge:
    295
    Ne, hab ich alles nicht. Ich hatte in meinem letzten Beruf und habe in meinem jetzigen Beruf dafür mit ganz anderen Problemen zu kämpfen. Aber genau das ist ja das, was ich ansprechen wollte: Rumheulen wegen der zahlreichen Wehwehchen, die man im eigenen Job hat, und eine völlig fehlende Einsicht darüber, dass andere Jobs andere Wehwehchen mit sich bringen. Sowas liebe ich ja.
     
  31. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen

    Ähm darum ging es dir im Ursprungsbeitrag ja gar nicht. Ich zitiere dich gerne noch mal. (Ich weiß auch nicht wie du darauf kommst, weil ich mich hier auch mehrmals zu Sachen gemeldet habe, die mich 0 betreffen da es diese Sachen bei uns nicht gibt=

    Dabei hab ich sogar mehrfach gesagt das ich die Arbeit an sich sogar mag.

    Ok, ich habe Blup angefahren nachdem er diverse Beiträge gelikt hat und seine Probleme die er hat sind nicht wirklich groß.
     
  32. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    4.406
    Ort:
    42
    Ich kenne es so, dass dieses Vorgehen überholt ist. Erstlösungsquoten zählen mittlerweile mehr als kurze Callzeiten, je nach Callcenter. Bei meinem letzten DSL-Problem hab ich geschlagene 15min mit dem Kundenservice telefoniert, konnte es selbst erstmal nicht glauben :D
     
  33. Blup

    Blup
    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    11.666
    Mein RIG:
    Maus und Tastatur:
    Steelseries 6gv2, Logitech RX250
    Betriebssystem:
    Windows 7 Home, 64 bit
    Monitor:
    iiyama ProLite E2407HDS
    Die Diskussion, die sich hier entwickelt hat, hat doch gar nichts mit meinem Problem zu tun, sondern hat sich so allgemein aus etwas ergeben, was ich geschrieben hatte. Und bei diesen Themen habe ich dann manchen Posts Likes als Zeichen der Zustimmung gegeben, vollkommen unabhängig von meiner Situation, zu welcher du im Übrigen absolut gar nichts sagen kannst, da ich hierzu in meinem ursprünglichen Post nur 6 Wörter geschrieben habe und danach auch keine weiteren Erklärungen gegeben habe.
     
  34. MuSu Winkler Hosenpinkler

    MuSu
    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    14.441
    Ort:
    H-Town
    Mein RIG:
    CPU:
    I bims, dem ZehBU
    Grafikkarte:
    I bims, dem Graffickkadde
    Motherboard:
    I bims, dem Motorbot
    RAM:
    I bims, dem Rame
    Laufwerke:
    I bims, dem Laufwegger
    Soundkarte:
    I bims, dem Saukadde
    Gehäuse:
    I bims, dem Gedöse
    Maus und Tastatur:
    I bims, dem Schadtsi und Dasdadoor
    Betriebssystem:
    I bims, dem Beschbielsisddem
    Monitor:
    I bims, dem Moddinor
    Dass es eine Diskussion darüber gibt ob ein Bewerber wissen sollte was das Unternehmen macht finde ich ein wenig befremdlich. :ugly: spontan hätte ich gesagt, dass es da nur eine Antwort geben kann
     
    Albuin, DuskX, mo_ne und einer weiteren Person gefällt das.
  35. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.206
    Ort:
    Essen

    Es war relativ vage umschrieben aber genau darauf hab ich reagiert. Und wenn ich halt darüber mecker, dass die Firmen Loyalität erwarten während sie alles dafür tun, dass man keine Loyalität gibt und auf eine Erwiderung ein Like gegeben wird, denke ich mir meinen Teil.
     
  36. jaw76 ------

    jaw76
    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    4.439
    Ort:
    und zu
    Ich glaube du arbeitest in der falschen Firma. ;)

    Natürlich sollten man seinen Arbeitgeber nicht nur durch die rosarote Brille sehen, dass tut er im Umkehrschluß ja auch nicht. Aber wenn ich mir vorstelle das mir egal wäre was mein Arbeitgeber tut dann könnte ich mich morgens nicht motivieren aus dem Bett zu steigen.

    Ich verbringe einen signifikanten Anteil meiner Wachzeit auf der Arbeit und da ist mir nicht nur das Gehalt wichtig. Ich will auch das sich zumindest Teile meiner Werte in der Firmenkultur widerspiegeln. Ich könnte zum Beispiel niemals für einen Rüstungskonzern arbeiten. Bei meinem AG passt das alles soweit, aber auch hier gibt es natürlich Bereiche die mir nicht zu 100% gefallen.

    Mir persönlich ist es ein Rätsel wie man jeden Tag 8,5 Stunden an einem Ort zubringen kann auf den man keine Lust hat. Das stelle ich mir sehr stressig und auch belastend vor. Und mir scheint auch nicht jeden Tag die Sonne aus dem Hintern auf der Arbeit, aber ich kann doch auch nach 18 Jahren sagen das ich noch nie einen vollkommen negativen Tag hatte. Manchmal ist es halt nicht die Arbeit, dann sind es wenigstens die Kollegen und die Kultur wie bei uns mit Menschen umgegangen wird.
     
    gesuntight, Richie1982, Vilden und 2 anderen gefällt das.
  37. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.552
    Die Realität ist leider, dass die überwiegende Mehrheit nur noch Dienst nach Vorschrift macht und nur eine Minderheit sich wirklich wohl auf der Arbeit fühlt. Und ich kann das gut nachvollziehen. Viele Unternehmen machen langweiliges Zeug. Wie viel Herzblut kann man den in die Produktion von Mehrfachsteckdosen stecken, wenn man nicht der Inhaber ist und wie spannend ist es Falschparker aufzuschreiben? Viele Jobs macht man halt vor allem für das Gehalt. Hinzu kommt oft schlechte Führung oder fehlende Wertschätzung durch das Unternehmen.

    Es gibt einen Unterschied zwischen Arbeit und Karriere.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2019
    Airlegend, Jdizzle, Hive und 3 anderen gefällt das.
  38. NisRanders

    NisRanders
    Registriert seit:
    25. Januar 2018
    Beiträge:
    1.706
    Hier z.b. müssen sich Manager für Kühlschränke und Küchen begeistern:ugly:
     
    SolemnStatement gefällt das.
  39. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    5.505
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    Arbeite mal in der Holzbranche. Die Liebe zu Möbeln und Maschinen ist dort ziemlich weit verbreitet.
    Modern Family hat nicht übertrieben. :ugly:
     
  40. Xaviar Mr. Pain

    Xaviar
    Registriert seit:
    26. September 2005
    Beiträge:
    45.042
    Ort:
    seinem Leben genervt
    Ja, das stimmt. In vielen Bereichen ist Arbeit genau das, was sie rein rechtlich betrachtet eben ist: Ein vertraglich geregelter Austausch von Arbeitsleistung und Lebenszeit gegen Bezahlung. Dazu kommt noch, dass es immer mehr Arbeitsplätze gibt, bei denen keine konkrete Wertschöpfung oder ein greifbares Ergebnis entstehen. Das betrifft mich als Jurist z.B. auch. :ugly:

    Ich persönlich bin außerdem mit meinem aktuellen Job z.B. sehr zufrieden. Wenn es finanziell möglich wäre, würde ich den Job trotzdem jederzeit kündigen, weil es mehr als genug andere Dinge gibt, die mir wichtiger sind bzw. mir mehr Spaß machen. :yes:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top