Bitcoins oder wie man mit dem PC Geld verdient (bzw. verliert)?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Ramiel Ronzo, 4. Juni 2011.

  1. Ramiel Ronzo Capo

    Ramiel Ronzo
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    6.911
    Ort:
    Metal Slug begeistert
  2. fuzzykiller Der Forentroll schlechthin

    fuzzykiller
    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    54.712
    Was soll daran illegal sein? :confused:
     
  3. Blacky the pirate

    Blacky the pirate
    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    18.091
    Das einzige illegale an der Sache ist, dass sich diverse Tracker so finanzieren :ugly:
     
  4. Stahlschaf Guest

    Stahlschaf
    Das wüsste ich aber das sich mein Nachbar sowas auf den Balkon stellt. :mad:
     
  5. Böhser Onkel x264 begeistert

    Böhser Onkel
    Registriert seit:
    30. Juli 2002
    Beiträge:
    24.325
    Für was kann man die so ausgeben?
     
  6. Ich hatte mich da mal mit beschäftigt.
    Wie es aussieht werden die im Wert erstmal ziemlich steigen und da die Anzahl mathematisch begrenzt ist, wird es wohl auch zu keiner Inflation kommen.
    Sollte das System bestand haben, wird man da also in den meisten Fällen kein Geld verlieren, das Problem ist aber, dass das der erste Versuch ist so etwas zu realisieren und es in Zukunft wahrscheinlich zu Problemen kommt, mit denen niemand gerechnet hat.
    Das System wird auch den Regierungen und Banken ein Dorn im Auge sein sobald es eine bestimmte Größe hat, da man dort unkontrolliert Geld transferieren kann, ein Traum für Drogendealer und Terroristen.

    Wenn man ein wenig Experimentierfreudig ist, so wie ich, kann man da mal ein paar Euro reinstecken, bei mir ist es halt ein Betrag dem ich nicht nachweine wenn er plötzlich verschwunden ist.

    Wenn einen das interessiert, da gibt es wirklich zuhauf Blogartikel im Restinternet.

    BTW: Das ist völlig Legal
     
  7. schadbär Gschtudiata Hippie

    schadbär
    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    31.684
    Klingt nach einem faszinierenden System.


    Allerdings seh ich die Gefahr einer Blasenbildung. Die Geldmenge ist begrenzt, und die Deflation setzt bereits jetzt ein. Deflation heißt: Das Geld wird immer mehr wert. Das bietet natürlich die Möglichkeit zur Spekulation. Sprich, heute Bitcoins kaufen, auf den Preisanstieg warten, morgen verkaufen. Profit! Wenn das jetzt alle machen... naja, ein instabiles Finanzsystem mehr macht in der heutigen Zeit eh keinen Unterschied mehr. :ugly:
     
  8. Fellan Guest

    Fellan
    Es gibt Stellen, an denen man diese Dinger in echte Währung umtauschen kann? Okay, macht den Thread zu bevor mir die ganzen Leute hier mein Geld wegnehmen. :madcat: :ugly:

    Ich versteh das nicht so ganz. Mein Rechner lässt dieses Programm laufen, im Schnitt wird alle 10 Minuten eine "Aufgabe gelöst" (was für eine Aufgabe denn?) und dafür gibts dann jeweils 50 von diesen Bitcoins. Was haben die denn davon, mir das Geld da zu geben? Wofür genau wird meine Rechenleistung denn benutzt? Ich mein, wenns Geld gibt und der Gesetzgeber nichts dagegen hat kann es mir ja vollkommen egal sein, aber würde mich ja schon mal interessieren.
     
  9. schadbär Gschtudiata Hippie

    schadbär
    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    31.684
    [lt]Stell dir das ganze wie eine Gelddruckerei vor. Du leihst der Nationalbank deinen Drucker, und die druckt damit 10€. Von diesen 10€ kriegst du dann 1€ als Dankeschön/Aufwandsenschädigung/Kapitalrente.

    Genau das gleiche passiert hier: Du leihst deinen PC her, dieser generiert 10 Bitcoins, und du kriegst als Gegenleistung 1 Bitcoin.[/lt]

    edit: Nein, ich hab das missverstanden. Es ist einfacher: Du druckst dein eigenes Geld. Wenn du das Programm einschaltest, "druckt" dein PC zufällige "Geldscheine". Allerdings ist das ein trial-and-error-Prinzip: Nur jeder millionste Geldschein ist gültig. Außerdem wird jeder zusätzliche "Geldschein" schwieriger zu erstellen.

    Die Jünger der österreichischen Schule haben wahrscheinlich grad eine irrsinnige Freude... :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2011
  10. Fellan Guest

    Fellan
    Ich habe jetzt einfach mal das Programm geladen. Man muss keinerlei Daten angeben, das läuft vollkommen (so weit das halt geht) anonymisiert ab. Ich habe das Programm jetzt laufen, habe "Generate Bitcoins" aktiviert. Das verbraucht nur sehr, sehr wenig Speicher. Nichtmal so viel wie ein Musikplayer oder gar Firefox, vollkommen unproblematisch das im Hintergrund laufen zu lassen. Ich bin ja mal gespannt, wann sich in dem Fenster was tut, wann ich da was "verdient" habe.

    https://de.bitcoin.it/wiki/Erste_Schritte#Bitcoins_verkaufen

    Hier kann man die Dinger dann offenbar verkaufen und echtes Geld auf sein Bankkonto bekommen.

    Meine Firewall überwacht die Verbindung, Viren o.ä. wurden nicht gefunden, und anscheinend ist das ganze relativ vertrauenswürdig. Bin ja mal gespannt was damit jetzt passiert. Viel Rechenleistung nimmt das jedenfalls nicht weg.

    Laut Wechselkurs gibt es derzeit für 14,95 Bitcoins einen Euro. In durchschnittlich 10 Minuten sollen ja angeblich 50 Bitcoins erzeugt werden. Soll das heißen, dass ich jetzt fürs nichtstun ca. 20€ die Stunde bekomme? :ugly:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2011
  11. Nicht ganz, das sogenannte "mining" wirst du mit deinem normalen Rechner gar nicht schaffen.
    D.h. du produzierst keine Bitcoins selber, du kannst zwar welche verdienen wenn du zB Webspace anbietest, das ist dann aber auch nur ein alternatives Zahlungsmittel.

    Was man als normaler User ohne Großrechner macht ist folgendes:
    Du kaufst die BC, wartest, verkaufst sie wieder.
    Wenn du für 10 Minuten Arbeit 50 BC bekommen würdest, wäre das ziemlich unrealistisch, das sind nämlich im Moment um die 850€
     
  12. Das dürfte mit deinem Standardrechner einige Jahre dauern:)
     
  13. BlithE Heiß begehrt

    BlithE
    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    26.821
    na da wirste wohl sehr lange warten dürfen, denn wenn wirklich komplizierte aufgaben gelöst werden sollen und das programm kaum leistung in anspruch nimmt, dann dauerts halt. laut wiki kann ein "normaler" pc 50 bitcoins pro jahr generieren ...
     
  14. Fellan Guest

    Fellan
    Huh, dann hab ichs wohl doch nicht verstanden. :ugly:

    https://de.bitcoin.it/wiki/FAQ#Wie_bekomme_ich_Bitcoins?

    Da steht, für das Generieren eines Blocks gibts 50 Bitcoins. Das Generieren eines Blocks ist aber wahrscheinlich nicht so einfach? Wie soll das gehen?

    edit: Anscheinend war es nur am Anfang möglich, mit einem normalen Heimcomputer diese Blöcke zu erzeugen. Heute braucht man schon eine ganze Serverfarm um daran effektiv teilnehmen zu können. Das einzige was dem Normaluser, der nicht gerade zufällig eine wirklich riesige Menge an Rechenkapazität zur Verfügung steht bleibt ist wohl die Investition echten Geldes in Bitcoins. In den letzten 3 Monaten hat sich der Wert eines Bitcoins verhundertfacht. Shit, das heißt, wenn das nochmal passieren sollte, reicht es heute 10€ zu investieren, dann habe ich in 3 Monaten 1000€ daraus gemacht. :eek:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2011
  15. Boros Blount Guest

    Boros Blount
    Lass es. Mit einem normalen PC wird das nichts, die Stromkosten und der Verschleiß schmälern deinen "Gewinn" wahrscheinlich auf ein paar mickrige Euro. Das Beste zur Bitcoingewinnung ist Wertschöpfung oder sie mit echten Geld zu kaufen.

    Das System ist sehr interessant, eine Alternative zum jetzigen Geldsystem, ist erstmal zu begrüßen. Klar, dass die Regierungen Angst davor haben, das Gelddrucken ist das einzige, wirkliche Machtinstrument in Sachen Wirtschaft, das sie noch haben. Soviel Geld kann gar nicht gewaschen werden, wie die Banken und Regierungen Tag für Tag einstreichen/vernichten. Für den "kleinen Mann" bringt das System imho nur Vorteile. Wird aber nicht lange dauern, bis es auch da Exploits gibt, die dieses System von der Wertschöpfung abkoppeln.

    Aber danke für die Links, ich kannte es noch nicht.
     
  16. Ramiel Ronzo Capo

    Ramiel Ronzo
    Registriert seit:
    3. September 2002
    Beiträge:
    6.911
    Ort:
    Metal Slug begeistert
    Ich hab jetzt nen GUI Miner und nen Server aufgestellt. Aber so wie ich das verstehe ist das absolute Glück 50 Bitcoins zu bekommen oder nicht?
     
  17. Fellan Guest

    Fellan
    Tja, wenn man sich die Wertsteigerungen allein in den letzten 48 Stunden anguckt ist das wirklich beachtlich. Ich hab jetzt mal 10 Euro investiert, da kann ich später mal meinen Enkelkindern erzählen dass ich mal 10 Euro weggeworfen habe. Und ich fress nen Besen wenn das in 3 Monaten 1000€ wert ist. :D
     
  18. schadbär Gschtudiata Hippie

    schadbär
    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    31.684
    :ugly::hoch:
     
  19. Fellan Guest

    Fellan
    Ich muss mir noch schnell einen vernünftigen Anzug und ein paar Zigarren kaufen, immerhin bin ich jetzt ein verdammter Börsenspekulant. Morgen fange ich an das Geld von Rentnern zu verzocken und nächstes Jahr wandere ich dann für 579 Jahre in den Knast. :raucher: :ugly:
     
  20. Boros Blount Guest

    Boros Blount
    Allgemein gilt: Stehen solche "exklusiven" Sachen im Spiegel und anderen Zeitungen, dann haben kluge und findige Leute längstens ihr Revier, egal ob bei Bitcoins oder an der Börse, abgesteckt um in der nun folgenden Blasenbildung unwissende Trottel auszunehmen.

    Das hat jetzt natürlich nichts mit dir zu tun, mich würde allerdings interessieren, wo du dich selbst einordnen würdest? :madcat::ugly:
     
  21. Über welche Plattform hast du dir die BTC gekauft?
     
  22. Fellan Guest

    Fellan
    Mt. Gox, SEPA-Überweisung. Sag mir jetzt nicht, dass ich was falsch gemacht habe. :ugly:

    https://mtgox.com/trade/history

    Wow, man sehe sich mal den Anstieg allein im letzten Monat an. Ich kann jetzt auf jeden Fall mal den Punkt "hochspekulativen Börsendeal machen" auf meiner ToDo-Liste fürs Leben abhaken. Als nächstes: Einen Lachs mit der bloßen Hand fangen. Die Reise nach Alaska kann ich mit meinen Börseneinkünften wahrscheinlich finanzieren. :wahn:
     
  23. Ne ich hab die auch über mt.Gox gekauft, allerdings hat das bei mir länger gedauert.
     
  24. Fellan Guest

    Fellan
    Wann war das? Wurde dein Konto bisher leergeräumt? Ist die Moskau Inkasso mit dir in Kontakt getreten? :ugly:

    SEPA garantiert ja maximal 3 Werktage. Wie lange es dann dauert, bis mt.Gox die Zahlung feststellt und auf meinem Account gutschreibt - ich werds dann ja sehen. Mit 10€ Verlust kann wohl jeder leben, und die Chancen sind in jedem Fall da. Allein innerhalb von wenigen Tagen sind da ja enorme Wertsteigerungen zu beobachten, und wenn das mittelfristig so weitergeht können sich halt auch schon 10€ lohnen. Und wenn nicht sinds halt nur 10€ gewesen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2011
  25. Nichts von alledem, aber vor meinem Haus steht ein blauer Van.:ugly:

    Auf meinem Konto ist aber auch nichts drauf, ich habe schließlich alles was ich habe (fast 12€) für BTC ausgegeben.
     
  26. Fellan Guest

    Fellan
    Alles was du hast? :ugly:

    Du willst mir sagen, du hast ein Extra-Konto für diese Überweisung eingerichtet.
     
  27. Antibus

    Antibus
    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    31.533
    Ort:
    Kingdom Hospital
    Also wenn ich mir die Bitcoins erkaufe, ist es doch letzendlich nichts anderes als wenn ich mir ein paar Aktien zulege oder? :ugly:
     
  28. Fellan Guest

    Fellan
    So verstehe ich das jedenfalls. Nur dass es wesentlich einfacher und problemloser als Aktienhandel zu funktionieren scheint. Du investierst ja mehr oder weniger in eine Währung. Gibt ja auch Leute, die investieren in US-Dollar, in Euro, in sonstwas für Währungen. Nur dass da wohl eher geringe Gewinne zu erzielen sind, dafür ist die Sicherheit wohl auch wesentlich höher.

    Wobei - wenn ich mir Griechenland und Co. angucke weiß ich nicht, ob eine Euro-Investition sicherer wäre.
     
  29. Das war ein Zweitkonto, dass ich kaum benutze.
    Mein größtes Problem bei der Sache ist wirklich, dass ich das Geld bei Mt. Gox nach Frankreich geschickt habe. nach FRANKREICH!:mad::ugly:

    Ja
     
  30. Antibus

    Antibus
    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    31.533
    Ort:
    Kingdom Hospital
    achso naha da ist aktienhandel aber spannender :ugly:
     
  31. Fellan Guest

    Fellan
    Ich sag dir nächstes Jahr von meiner neuen Yacht aus, was spannender ist. Oder ich rufe dich von meiner Gulfstream an. :raucher: :ugly:
     
  32. schadbär Gschtudiata Hippie

    schadbär
    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    31.684
    Nein. Aktien sind Anteilsscheine an einer Firma. Wenn du Bitcoins kaufst, ist das so, als ob du Schweizer Franken kaufen würdest.
     
  33. Aber schon krass wie viel Gewinn ich da schon gemacht habe.
    Ich hatte mir für 11€ BTC gekauft, jetzt sind die das ungefähr Doppelte wert
     
  34. Fellan Guest

    Fellan
    Wenn das nicht zuviel gefragt ist, wann hast du die denn gekauft?
     
  35. Veltins2

    Veltins2
    Registriert seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    3.181
    wie kaufe ich denn genau bei mtgox? muss ich "euro bank transfer" auswählen? und dann?:ugly: mein englisch ist so schlecht:ugly:
     
  36. Fellan Guest

    Fellan
    1. Registrieren (Passwort merken, dann brauchst du noch nichtmal eine E-Mail-Adresse angeben)
    2. "Add Funds"
    3. "Euro Bank Transfer"
    4. bei deiner Bank eine SEPA-Überweisung auf das angegebene Konto machen. Wichtig: Verwendungszweck! Damit wird die Zahlung deinem Konto zugeordnet.
    5. ???
    6. Profit!

    :yes:
     
  37. th3 ghost o_O

    th3 ghost
    Registriert seit:
    17. September 2003
    Beiträge:
    10.247
    Ort:
    Bad Wimpfen
    Wenn ich da Bitcoins kaufe, kann ich mir die BitCoins auch wieder in € auf mein Konto zurücküberweißen lassen?
     
  38. Antibus

    Antibus
    Registriert seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    31.533
    Ort:
    Kingdom Hospital
    Ich habe mal gerade geguckt wenn du da 11 euro eingezahlt hast sind das knappe 16 dollar, davon kannst du dir doch nichtmal einen einzigen coin kaufen? :ugly: ( ein coin kostet ca. 17 dollar )
     
  39. Fellan Guest

    Fellan
    Ja. Entsprechend bei "Withdraw Funds" - allerdings hab ich mir da auch nu das Formular angeguckt. Ich schätze aber einfach mal dass das keine Betrügerbande ist, so wie das ausschaut. Und wenn doch sinds halt nur 10€. Im Grunde investierst du in die Währung, hoffst, dass der Wechselkurs steigt (in den letzten paar Monaten ist der um das hundertfache gestiegen) und verkaufst dann, wenn der Wert gestiegen ist. Oder verlierst fast alles, weil der Wert wieder stark absinkt.

    Wenn die Steigerung der letzten Monate sich wiederholt sind das im August 1700 Dollar für einen Coin. Zudem lassen sich die Coins, anders als "normale" Währungen fast unbegrenzt Teilen, bis zu zehn (ungefähr, habe das nicht nachgezählt) Nachkommastellen sind da möglich. Du kannst also auch einen Euro-Cent investieren, das sind dann halt 0.0083 Coins, oder so ähnlich.
     
  40. BlithE Heiß begehrt

    BlithE
    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    26.821
    das ist eben das problem ... die leute hier können nicht mal mit 2-stelligen zahlen umgehen, aber wollen profit machen :ugly:.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top