Bluescreen's ... unexpected kernel mode trap

Dieses Thema im Forum "Softwareforum" wurde erstellt von SnakeEyes, 24. November 2020.

  1. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Hallo,

    ich bekomme seid gestern in unregelmäßigen abständen bluescreen's..
    Mir scheint ein Windows Update schuld zu sein, gestern wurde eins installiert, als er dann nach einem Neustart gefragt habe, tat ich das, Windows startete aber nicht mehr sondern es kam zu einer Bootschleife bis die Fehlerdiagnose anlief und Windows auf dem Zeitpunkt vor dem Update zurücksetzte.
    Dann lief Augenscheinlich erstmal alles wieder normal, bis er das Update wieder installierte, diesmal startete er normal neu, aber ab jetzt die verdammten bluescreen's immer nach einer weile, im normalen Windows Betrieb.


    unexpected kernel mode trap und noch ein anderer den ich mir so schnell leider nicht notieren konnte

    Ich habe versucht das Update zu löschen und eine Update Pause eingestellt, beim nächsten start war er aber wieder drauf und die bluescreen's nehmen ihren lauf.
    CC'Cleaner habe ich auch mal durchlaufen lassen, dachte zwar sowieso nicht das es hilft, aber ich hab schon Pferde kotzen sehen.
    Arbeitsspeicher habe ich mit Memtest86 geprüft, 3 durchläufe 0 Fehler.

    Bin etwas entnervt, da ich in letzter Zeit extrem viele Probleme mit dem PC hatte und froh war das er nach etlichen Hardware Updates wieder normal lief...

    Btw meine Grafikkarte RX 580 ist zur Zeit aus Garantiegründen beim hersteller, verbaut habe ich deswegen im Augenblick eine uralte GTX 285, ich könnte mir vorstellen das die alte GPU oder ehr der Treiber bluescreen's provoziert, was meint Ihr?
     
  2. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.911
    Der BSOD kann mehrere Ursachen haben. Wenns nach dem Update war, dann tippe ich erstmal auf ein Treiberproblem. Installier mal die Grafiktreiber neu, aber ganz sauber, sprich Boot in den Abgesicherten Modus (Anleitung), dann deinstallier den GraKa Treiber, starte den Rechner neu und installier den aktuellsten GraKa Treiber.

    Du schreibst das du vorher schon "extrem viele Probleme mit dem PC" hattest. Ggf. hat der noch weitere, die du bisher nicht bemerkt hattest. Was waren das den für Probleme?

    Edit: Was war das denn für ein Windows Update, weißt du das?
     
  3. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Moin, hab gerade den Treiber neu installiert.
    Vorhin kam der Bluescreen kmode exception not handled und beim ersten starten im abgesicherten Modus der altbekannte von da oben..

    Die Probleme davor waren, dass ich kein Bild mehr bekam und ich auf der Fehlersuche CPU, Mainboard, Grafikkarte und Netzteil (wenn letzteres auch nur zur Sicherheit), also praktisch fast alles austauschen musste.

    Edit: Okay der bluescreen lies nicht lang auf sich warten, ich werde jetzt nochmal Windows neu installieren und einfach hoffen..
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2020
  4. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.911
    Was ist mit dem RAM, hast du den auch ausgetauscht? Der Kernel mode trap BSOD kann nämlich wie gesagt mehrere Ursachen haben, meistens sind es Treiber oder der RAM. kmode exception not handled würde in Richtung eines defekten Treibers deuten, wobei es den RAM nicht ausschließt.

    Wenn die neuinstallation nichts bringt, solltest du mal den RAM austauschen, bzw. wenn du mehrere RAM Riegel hast einen rausziehen und schauen ob es damit besser wird, dann den nächsten, usw. bis du alle durch hast. Dann musst du ggf. nicht alle Riegel ersetzen.
     
  5. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Der RAM ist noch der alte, allerdings habe ich den wirklich sehr oft mit Memtest86 und dem Windows Tool getestet und wenigstens in den Tests wurde keine Fehler gefunden.
    100% ausschließen kann man das vermutlich trotzdem nicht, aber kann ich wirklich so viel Pech habe das sich jede Komponente in meinen PC selbst zerstört? :E
    Ich hoffe einfach mal ganz stark das die neu Installation etwas bringt.
    Btw von einer Festplatte sollte der Fehler nicht ausgelöst werden oder?
     
  6. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.911
    Memory Tests auf Windows ebene können nicht auf alle Speicherbereiche zugreifen, dazu müsstest du das ganz über einen Boot-Stick o.ä. ausführen. Von daher kann es durchaus sein, dass der RAM trotzallem das Problem ist.
    Was die Festplatte angeht, ausschließen würde ich es jetzt nicht, es wäre aber eher ungewöhnlich.
    Versuch es erstmal mit der neuinstallation, ich tippe nämlich ehrlich gesagt immernoch auf einen defekten Treiber. Wenn das dann nichts bringt, dann ist es sehr wahrscheinlich die Hardware.
     
  7. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Ich habe es mit einem Bootstick gemacht.
    Während der Installation, kam tatsächlich wieder der bluescreen.
    Langsam gehen die Optionen aus, also komme ich wohl nicht drum rum den RAM auch noch zu tauschen..
     
  8. murray

    murray
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    1.323
    Du könntest sonst noch Linux ausprobieren. Evtl. hilft es beim Eingrenzen der Fehlerquelle, wenn es dort zum Absturz kommt. Kannst es ja auch ohne Installation testen.
     
  9. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.911
    Was genau hast du denn jetzt alles ausgetauscht?
     
  10. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Nichts nur Windows neu installiert, während der Installation kam seltsamerweise wieder der bluescreen, aber seid sie abgeschlossen ist läuft bisher alles stabil. :/?
    Sollte das Problem jetzt erledigt sein, könnte ich es mir allerdings nicht erklären, Windows war zu dem Zeitpunkt der Installation bereits komplett gelöscht.

    Sollte der Bluescreen doch wieder kommen, werde ich den RAM raus nehmen und einen alten 4gb Riegel rein packen.
    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt..

    Btw ist wahrscheinlich nicht wichtig, aber diesmal habe ich den Grafiktreiber gar nicht installiert bzw ihn automatisch von Windows installieren lassen.
    (Was scheinbar gut geklappt hat)
     
  11. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.911
    Ich meinte was du vorher alles ausgetauscht hattest, als du kein Bild mehr bekommen hast.
    Das du während der Installation wieder einen BSOD bekommen hast klingt schon sehr nach Hardware.

    Hoffen wir das beste.

    Die Standardtreiber sind im Normalfall auch schon ganz brauchbar, allerdings sind es halt Standardtreiber und du weißt auch nie wie aktuell die wirklich sind. Wenn du keine Probleme beim Zocken hast, kannst du die lassen, ansonsten solltest du die vom Hersteller nachinstallieren.
     
  12. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Wie gesagt, CPU, Mainboard, Grafikkarte und Netzteil, dass war schon ziemlich verrückt..
    Erst dachte ich, kein Bild wird wohl die Grafikkarte sein, also gegen die GTX 285 die auch im Moment verbaut ist getauscht, ohne erfolg, dann neues Mainboard probiert, immer noch kein Bild, also GPU und MB sind es nicht, kann es ja nur noch die CPU sein.
    Erst wollte ich das neue Mainboard auch wieder zurück schicken, habe zum Glück die neue CPU bekommen bevor ich dass tat den es stellte sich heraus dass das alte Mainboard auf einmal gar nicht mehr ging.
    Erklären kann ich mir das auch nicht, ich gehe davon aus das ich nicht richtig geerdet war, obwohl ich wirklich sehr vorsichtig mit Hardware umgehe.
    Naja lange rede kurzer Sinn, also wieder das neue Mainboard aus dem versandfertigen Karton genommen uuuund immer noch kein Bild :D (Aber dafür funktionierte auf einmal der Speaker und gab den Fehlercode für die GPU aus)
    Nochmal die alte GTX 285 eingebaut und jetzt sind wir auf dem aktuellen Stand.
    Wenigstens auf der GPU war noch Garantie weshalb sie im Moment beim Hersteller ist.

    Ich habe schon seid ich denken kann mit PC's zutun, aber so etwas habe ich wirklich noch nie erlebt, ich habe den PC auch selbst zusammen gestellt und gebaut und bevor das alles passier ist, lief alles über Jahre einwandfrei.
    Da es unmöglich ein Zufall sein kann das so viele Komponenten gleichzeitig oder sehr Zeitnah das Zeitliche segnen, habe ich letzten Endes auch noch das Netzteil gewechselt, damit sich das hoffentlich nicht nochmal wiederholt.

    Auf jeden Fall schon mal danke für die geduldigen versuche mir zu helfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2020
  13. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Moin, wieder ein Tag voller Bluescreens :D
    Aber diesmal hat einer vielleicht sogar etwas brauchbares angezeigt.

    driver_irql_not_less_or_equal und darunter irgendwas mit USB (warum gibt es Bluescreen's überhaupt, wenn es kaum möglich ist das in so kurzer Zeit zu lesen?) ich habe etwas gegoogelt, bin mir nicht sicher aber es könnte USBPORT.SYS gewesen sein.
    Ist jetzt nur eine Schätzung, aber könnte es ein das ein USB-Port defekt ist? o.o
    Oder Möglicherweise, der USB Stecker für das Frontpanel einfach nicht richtig im Mainboard sitzt?
    oh man, es muss doch irgendwie einfacher sein diesen Fehler genauer zu identifizieren...
     
  14. RandomValue

    RandomValue
    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    517
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 3090 Suprim X
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    Corsair Vengeance RGB Pro Schwarz 32GB
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Black
    Monitor:
    AOC Gaming CQ27G2U
    Du kannst in der Ereignissanzeige von Windows die Bluescreens nachlesen.
    Dort kannst du auch andere Fehler finden die damit zutun haben könnten.
     
  15. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Danke für den Hinweis, ich habe jetzt erstmal den Front USB Panel Anschluss vom Mainboard gelöst, bisher keine weiteren Bluescreens.
     
  16. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Und da ist es doch wieder passiert... Könnt ihr da etwas raus lesen was weiter hilft?


    Protokollname: System
    Quelle: Microsoft-Windows-Kernel-Power
    Datum: 02.12.2020 08:35:35
    Ereignis-ID: 41
    Aufgabenkategorie:(63)
    Ebene: Kritisch
    Schlüsselwörter:(70368744177664),(2)
    Benutzer: SYSTEM
    Computer: DESKTOP-L
    Beschreibung:
    Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde.
    Ereignis-XML:
    <Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
    <System>
    <Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-Power" Guid="{331c3b3a-2005-44c2-ac5e-77220c37d6b4}" />
    <EventID>41</EventID>
    <Version>8</Version>
    <Level>1</Level>
    <Task>63</Task>
    <Opcode>0</Opcode>
    <Keywords>0x8000400000000002</Keywords>
    <TimeCreated SystemTime="2020-12-02T07:35:35.9932361Z" />
    <EventRecordID>2814</EventRecordID>
    <Correlation />
    <Execution ProcessID="4" ThreadID="8" />
    <Channel>System</Channel>
    <Computer>DESKTOP-LMS3EPI</Computer>
    <Security UserID="S-1-5-18" />
    </System>
    <EventData>
    <Data Name="BugcheckCode">313</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter1">0x3</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter2">0xfffff6875f08b3f0</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter3">0xfffff6875f08b348</Data>
    <Data Name="BugcheckParameter4">0x0</Data>
    <Data Name="SleepInProgress">0</Data>
    <Data Name="PowerButtonTimestamp">0</Data>
    <Data Name="BootAppStatus">0</Data>
    <Data Name="Checkpoint">0</Data>
    <Data Name="ConnectedStandbyInProgress">false</Data>
    <Data Name="SystemSleepTransitionsToOn">0</Data>
    <Data Name="CsEntryScenarioInstanceId">0</Data>
    <Data Name="BugcheckInfoFromEFI">false</Data>
    <Data Name="CheckpointStatus">0</Data>
    <Data Name="CsEntryScenarioInstanceIdV2">0</Data>
    <Data Name="LongPowerButtonPressDetected">false</Data>
    </EventData>
    </Event>
     
  17. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.911
    Das ist ein Standardeintrag nach dem Neustart wenn das System unerwartet neugestartet wurde, d.h. wenn weder die Funktion "Herunterfahren" noch "Neu starten" verwendet wird. Da kann man leider nicht viel raus lesen.

    Hast du den RAM mal ausgetauscht?
     
  18. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Ja läuft gerade leider nur mit 8 statt 16GB RAM.
    Ob das etwas bringt kann ich leider noch nicht sagen, es ist ja sehr unterschiedlich, mal läuft er einen Tag komplett ohne Bluescreen und mal gibs mehrere Nacheinander..

    Vielleicht hilft dies:

    [​IMG]
     
  19. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.911
    Überprüf auch mal deine Festplatte (z.B. mit Crystal Disk), nicht dass die ein Problem hat.
    Das Problem ist, das ich die Minidumps nicht wirklich lesen kann (hab da keine Erfahrung drin), daher kann ich dir da keine Zielgerichtete Hilfe liefern, ggf. kann das wer anderes im Forum, der damit mehr zu tun hat als ich.
    So sieht das aber schon etwas komisch aus, am 26.11. sieht es wie ein RAM-Fehler aus, am 27.11. war es der USB-Treiber, am 2.12. ist der Kernel abgestürzt, und am 3.12. war es der NPFS Treiber. Das spricht für mich sehr für einen Speicherfehler, entweder RAM oder Disk.
     
  20. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Bisher (toi toi!) keine Bluescreen's mehr oder sie werden immer seltene.
    Das letzte was ich tat, war tatsächlich nur das ich den IDE ATA/ATAPI-Controller Treiber aktualisiert/neu installiert habe.
    Danach wollte ich mit den RAM und HDD Tests fortfahren, aber langsam bekomme ich Hoffnung dass das nicht mehr nötig ist.

    Edit: Achja und die GTX 285 gegen eine GTX 1660 Super ausgetauscht, daran kann es aber nicht gelegen haben, da die Bluescreen's danach noch weiter gingen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2020
  21. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Hey, ich weiß das ganze ist schon eine weile her.
    In der zwischen Zeit hatte ich allerdings einen Unfall mit einem gebrochenen Finger ausgerechnet an der rechten Hand und dem entsprechend wenig lust da weiter zu probieren...
    Naja jetzt habe ich den RAM durch probiert, einen raus und er ist wesentlich seltener abgestürzt, aber immer noch, dann nur den anderen und er ist sehr oft abgestürzt.
    Dachte erst beide RAM Riegel haben was abbekommen, der eine mehr als der andere.
    Nun hat sich aber raus gestellt, es liegt am RAM Slot!
    Habe jetzt wieder beide drin, statt Slot A1 A2, B1 B2 und seid her keine Bluescreen's mehr, endlich.
    Nur ärgerlich das Mainboard ist ja noch neu.. ich tippe mal B-Ware zum vollen Preis bekommen..
     
  22. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.750
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Wenn es noch neu ist, hast du doch noch Gewährleistung drauf und kannst es eintauschen, oder?
     
  23. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Das stimmt.
    Aber ehrlich gesagt habe ich auch einfach kein nerv dazu. :battlestar:
    Hatte davor ja schon Probleme mit dem Rechner, dann teile hin und her geschickt, auf und abgebaut, getestet, gefixt usw..
    Bei meinem Glück, passiert wieder irgendwas wenn ich das Mainboard einschicke.
    Wie sagt man so schön, never change a running system.. und es läuft im Moment.
     
  24. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    3.750
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3100 (48 GB )
    Soundkarte:
    Asus Strix Raid DLX PCIe
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG278Q 27'' & Valve Index
    Mainboarddefekt ist halt kacke, weil man da immer so viel wieder ein- und ausbauen darf.

    Aber was will man machen, wenn es kaputt ist? Vielleicht hat's ja schon'n Knacks weg und die anderen Speicherbänke verabschieden sich auch bald? Wäre mir zu heiß, darauf zu vertrauen, dass es gerade mal läuft.
     
  25. SnakeEyes

    SnakeEyes
    Registriert seit:
    21. April 2006
    Beiträge:
    106
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600
    Grafikkarte:
    Radeon RX580 8GB
    Motherboard:
    Gigabyte B550 Gaming X
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4 3000Mhz
    Maus und Tastatur:
    Vorhanden.
    Betriebssystem:
    Windoof 10
    Monitor:
    Eckig.
    Hm, ich werde nochmal drüber nachdenken, danke.
    Eigentlich ist das einzige was ich noch austauschen wollte der CPU Kühler. :D
    Der Boxed ist mir zu laut und drückt den Staub direkt auf's Mainboard, aber das ist natürlich eine andere Geschichte..^^
     
Top