Brexit 23.6.16

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von garglkark, 19. Juni 2016.

?

Würdet ihr einen Verbleib der Briten in der EU gut finden?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 2. Februar 2019
  1. Ja - ohne Bedingungen

    10 Stimme(n)
    16,4%
  2. Ja - mit Bedingungen

    25 Stimme(n)
    41,0%
  3. Nein

    25 Stimme(n)
    41,0%
  4. Mir egal

    1 Stimme(n)
    1,6%
  1. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    16.842
    :hammer::hammer::hammer:

    Trump will Grönland kaufen und BoJo will Irland überreden aus der trade union auszutreten. Echt verrückte Zeiten. Und das Volk und die Politikerkaste spielt auch noch mit. Shakespeare hatte da schon die richtigen Worte für: "Tis the time's plague when madmen lead the blind."
     
  2. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    42.521
    Oh Mann. :hammer:
     
  3. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    4.940
    danmage und mo_ne gefällt das.
  4. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    2.028
    Captain Tightpants gefällt das.
  5. dabba

    dabba
    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    7.745
    Ort:
    Rheine
    Das weiß Johnson auch. Er will mMn. nur Krach machen. Ähnlich wie Trump mit seinem Grönland-Kauf.
     
  6. Akuma From Helli

    Akuma
    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    26.942
    Ort:
    GC CITY :D
    wtf :atomrofl:


    oh und wenn wir schon dabei sind:

    https://www.spiegel.de/politik/ausl...t-neuverhandlungen-eine-absage-a-1283170.html
    :ugly:
     
  7. Commander Wolf

    Commander Wolf
    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    605
    Naja, jetzt muss der Boris auf der gleichen Bettel-Tour durch Europa ziehen, die auch May schonmal mitgemacht hatte. Das dürfte aber ein sehr ernüchternder Trip werden. Vor allem auch, weil der gute Boris ja früher als Außenminister nie um eine Beleidigung bzw. Unverschämtheit verlegen war, aber jetzt das Wohlwollen der anderen Regierungschefs braucht.
    Das Karma schlägt hier halt recht schnell zu. Das großmäulige Geplapper ist ihm in den letzten 4 Wochen jedenfalls schon vergangen.

    Für die Irland-tritt-aus-EU-aus-und-UK-bei-Idee muss man ihm aber Respekt zollen. Er hat ja immer gesagt, er hat noch viele Ideen zu dem Grenzproblem. Und auf die Idee ist bislang noch keiner gekommen.:hoch:
     
  8. mo_ne

    mo_ne
    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    6.398
    Ort:
    der Muffe gepufft
    Könnte daran liegen, dass sie so unrealistisch ist, dass das niemand ernsthaft in Erwägung zog...
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  9. Kugelfisch

    Kugelfisch
    Registriert seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    20.398
    Ort:
    Münster
    Johnson hat nicht vorgeschlagen, dass Irland dem UK beitritt.

    Nicht, dass seine Idee wesentlich realistischer wäre ...
     
  10. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.313
    Es ist auch noch keiner auf die Idee gekommen die Insel mit Hilfe von Atombomben in zwei Teile zu sprengen, das heisst aber nicht das das eine realistische Lösung ist.
     
  11. dabba

    dabba
    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    7.745
    Ort:
    Rheine
    Ein Problem ist, dass man mittlerweile nur noch schwer unterscheiden kann zwischen Aktionen, die einfach unsinnig sind, und Aktionen, die zwar unsinnig sind, aber möglicherweise einen tieferen Nutzen haben. Ich bin mir absolut nicht sicher, ob Donald Trump ernsthaft damit gerechnet hat, Grönland kaufen zu können. Ich bin mir absolut nicht sicher, dass Johnson es ernsthaft für möglich hielt, dass Irland dem UK beitritt. Ich kann mir vorstellen, dass sie nicht damit rechneten und nur "getrollt" haben.

    Denn auch und gerade solche absurden Vorschläge schaffen es, Aufmerksamkeit von Medien und Menschen zu binden. Aufmerksamkeit, die woanders fehlt und die andere Themen verdient hätten. Den Medien sind die Hände gebunden: Die einfachen Lacher oder Aufreger bringen Klicks und damit Werbekohle auf die Bank.
     
    FainMcConner und Elzy gefällt das.
  12. Commander Wolf

    Commander Wolf
    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    605
    Leider ist mein Sarkasmus bzw. Ironie auf meiner Tastatur liegengeblieben...
    Mir ist natürlich schon klar, dass das so ein absurder Gedanke ist, dass da bisher noch niemand drauf gekommen ist.

    Aber allein auf den Gedanken zu kommen, eben weil der Gedanke so blöd ist, verdient dann doch Respekt. Und wenn die vielen weiteren Ideen, die er eigenem Bekunden nach noch so hat, von gleichem Kaliber sind, wirds doch noch amüsant.

    Also über den BoJo-Irland-Blödsinn wurde ja kaum Zeit verschwendet. Das wurde von vornherein als Schwachsinn abgestempelt.

    Und bei Trump muss man natürlich sagen, dass die Medien zunächst gut drauf angesprungen sind. Aber der Hintergrund ist ja auch klar: Es steht die grundsätzliche Frage im Raum, ob man ein Gebiet im Jahr 2019 einfach so "kaufen" kann. Und das ist es ja schon mal Wert, darüber nachzudenken. So weit so interessant, die Idee hätte jetzt wieder in eine Schublade ziemlich weit unten gehört und man hätte zur Tagesordnung übergehen, und das Ganze als weiteren grotesken Tweet-Anfall von Trump in den Jahresrückblicken bringen können.
    Aber Trump selbst hat das ganze dann nochmal auf eine Ebene hochgehoben, die man dann kaum noch ignorieren kann. Er sagt einen Staatsbesuch ab, mit der Begründung, dass Dänemark keine Verkaufsverhandlungen führen will. Jetzt musst du darüber reden, denn plötzlich tangiert diese Grönlad-Kauf-Idee alle möglichen Besprechungspunkte, die eigentlich auf der Agenda standen.
    Was sollen die Medien denn da machen? Das kann man ja gar nicht mehr ignorieren.
     
  13. Des Pudels Kern FOR THE EMPEROR

    Des Pudels Kern
    Registriert seit:
    17. August 2004
    Beiträge:
    11.580
    Nun ja, die Kommentarspalten großer Zeitungen waren am Anfang voll mit dem Zeug.^^
    Auch wenn die Lösung wohl eher irgendwann andersrum liegt. (Also NI zur Republik) Schlicht aufgrund der höheren Fruchtbarkeit von Katholiken in NI.
     
  14. Zele

    Zele
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    23.235
    Respekt ist da eher der falsche Begriff. Und wenn dann eher für die Dreistigkeit, sowas vorzuschlagen. Ich meine ernsthaft, er schlägt da den Iren vor, auf alles zu verzichten, was die EU ihnen bringt, und sich dafür dem Empire anzuschließen, das sich auf europäischer Ebene isoliert hat, und diese Isolation und die wirtschaftlichen Folgen, welche sich die Engländer selber eingebrockt haben, mit zu erdulden, bis Sir Boris eine bessere Idee für die Grenze hat??..... Das ist so dreist, das kann man eigentlich kaum in Worte fassen... nicht nur vor dem HIntergrund, das Irland so stark an der EU hängt, das GB das niemals ausgleichen könnte, sonden auch vor dem Hintergrund, mal eben die Iren bei der Frage vollkommen zu übergehen...
     
  15. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.653
  16. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    2.028
    Ist okay. Dann werden eben die harten Bandagen ausgepackt. Heißt: Beschlagnahmung von britischem Eigentum und britischen Konten, und Strafzölle, bis die Schuld beglichen ist. Wir können durchaus auch britische Schiffe samt Ladung beschlagnahmen. Und wenn sie dann immer noch nicht ihre Schuld bezahlen, gibt es eben eine Seeblockade für sämtliche Schiffe, die nach GB wollen... Mal schauen, wie lange es dann dauert, bis die Briten Johnson aus dem Amt jagen.
     
  17. Commander Wolf

    Commander Wolf
    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    605
    Ne, nicht immer mit den Strafzöllen anfangen.... Die Zölle muss ja der Importeur bezahlen, das sind also de facto Steuern für EU-Firmen bzw. Bürger. Und wir würden damit die Rechnung bezahlen. (Müsste man evtl. dem Durchschnittsamerikaner im Bezug auf China auch mal erklären.)
    Aber man könnte die Gelder ja im gewünschten Handelsabkommen wieder thematisieren...
    So gesehen: Wenn die EU will, hat man wahrscheinlich ein paar Hebel, dass das Geld doch noch den Weg über den Kanal findet. Ansonsten wird die EU auch den Ausfall von 30 Mrd. verkraften können. Interessant wäre es auch, wenn die Weigerung der Zahlung von den Ratingagenturen als Zahlungsausfall (de facto Staatsbankrott) gewertet würde. Mal schauen, wie lange Johnson das dann durchhalten würde.
     
  18. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    5.592
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
  19. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.671
    Irgendwo rennen da sicherlich noch 1-2 halbkluge Köpfe rum, die dem blasen Trump erklären können, wie sich die Nichterfüllung von staatlichen Verbindlichkeiten auf die Bonität des Staates auswirkt.
     
  20. dabba

    dabba
    Registriert seit:
    1. Mai 2008
    Beiträge:
    7.745
    Ort:
    Rheine
    Der Johnson wird...
    Er sollte wissen, dass er sich das nicht ernsthaft erlauben kann.

    Ich finde, wir brauchen einen eigenen Begriff dafür. "Trollitik" vielleicht? :ugly:
     
  21. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.671
    Populismus...
     
  22. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.653
  23. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    42.521
  24. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    23.038
    Tjo, ein nichtgewählter PM entmachtet vorübergehend das gewählte Parlament. So lobe ich mir Demokratie...
     
  25. Elzy angehender Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    18.608
    Ort:
    Eppendorfer Grillstation
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX Master 2
    Logitech G910
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator X34P
    Machne halt mal Chillwochen...
     
    Xiang gefällt das.
  26. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    42.521
    Halt Geburtstagsmonat von Bercow.
     
    Captain Tightpants und Elzy gefällt das.
  27. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    17.663
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
    Orrrrrrrrdddeeeeeerrrrrr
     
    godehardt gefällt das.
  28. Scipio Neoliberal

    Scipio
    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    18.276
    Ort:
    Rom
  29. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    23.038
    Wird sie nicht. Die Frage ist eher, ob BJ das politisch überlebt. Das Misstrauensvotum gegen ihn dürfte damit so gut wie sicher sein.
     
  30. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    4.841
    Solange Merkel im Amt ist, wird nichts dergleichen passieren. Die Verschiebung auf den 31.10. und damit die Teilnahme von GB an den EU-Wahlen hat ja gezeigt, dass die Briten nicht viel zu befürchten haben.

    Weiß auch nicht, warum das Parlament schon wieder so rumplärrt. Konnten sich doch auf nichts einigen. Wollen sie wieder beschließen, dass es keinen No-Deal-Brexit geben darf? Aber den angeblichen Knebelvertrag mit der EU werden sie auch nicht unterschreiben, weil Backstop und so. Artikel 50 zurückziehen geht auch nicht wegen "Will of the people". Wird der Brexit halt nochmal um 12 Monate verschoben von Merkel, wenn die anderen EU-Mitglieder sich das gefallen lassen.
     
  31. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    40.209
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Ganz so einfach ist es nicht, aber es macht die Zeit, um über einen Brexit zu diskutieren und zu einem brauchbaren Ergebnis zu kommen, viel knapper:

    (aus dem Guardian):
    The proposed new timetable would leave MPs with a far narrower window to pass anti-no deal legislation, cutting it short by two weeks, with new dates likely to be:
    • MPs returning on 3 September.
    • A new spending review on 4 September.
    • Parliament prorogued before party conferences on 12 September.
    • Parliament returns for Queen’s speech on 14 October.
    • The EU council meets on 17 October, potentially to agree any new Brexit deal.
    The UK would be due to leave the EU on 31 October.
     
  32. Zele

    Zele
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    23.235
    Lizzy hat es genehmigt....
     
  33. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    27.297
    Egal welche Entscheidung sie trifft, es ist die Falsche. Lässt sie es zu kann man ihr vorwerfen sie hilft die Demokratie zu untergraben. Sagt sie Nein wird man ihr (zu recht) vorwerfen nicht politisch Neutral zu agieren.
     
  34. Zele

    Zele
    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    23.235
    Nun ja, diesen Vorwurf kann man ihr jetzt auch machen..... wobei ich auch nicht weiß, ob sie überhaupt hätte "Nein"sagen können was ihre Rechte angeht...
     
  35. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    4.940
    Eigentlich nicht, nein. Man darf die Queen halt nicht mit z.B. dem Bundespräsidenten gleichsetzen. Dessen Macht ist zwar stark eingeschränkt, aber er hat immer noch ein politisches Amt mit einigen entsprechenden Befugnissen. Das ist bei der englischen Krone nicht so. Sämtliche politische Macht wurde an Regierung und Parlament abgegeben, auch wenn das wie in England üblich nicht alles klar und unmissverständlich in Gesetzesform niedergeschrieben ist.
     
  36. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    40.209
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Sie kann rein theoretisch, aber einerseits ist das Proroguing des Parlaments als solches nicht unnormal und wurde bislang auch nicht abgelehnt, und zum anderen ist die Rolle der Monarchie fast nur noch zeremoniell. Es war von vornherein extrem unwahrscheinlich, dass die ablehnt, unabhängig von allem Getöse.
     
  37. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    5.311
    Brexit means Brexit!

    and Brexit means we shit on everything.
     
  38. EnTaroTassadar

    EnTaroTassadar
    Registriert seit:
    24. März 2018
    Beiträge:
    16
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X - BeQuiet Dark Rock Pro 4
    Grafikkarte:
    MSI GeForce RTX 2080 Ti Gaming X Trio
    Motherboard:
    Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming
    RAM:
    G.Skill 16GB DDR4 3200MHz
    Laufwerke:
    Intel 512GB M.2 PCIe NVMe SSM
    2x
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster
    Gehäuse:
    Ohne Fenster, ohne Lichtshow, sehr schlicht
    Betriebssystem:
    Linux Mint / MS Win10
    Monitor:
    VA-Panel, UHD, 120Hz
    Langsam habe ich den Eindruck, als müssten die Engländer (nein ich schreibe nicht Briten, das wollten fast nur die Engländer) aus der EU geworfen werden, das endlich wieder Normalität einkehrt. Wenn Trump nicht mehr im Amt ist, werden sie sich in deren Hintern beißen, da bin ich mir sicher, denn dann wird wieder ein rationaler an der Macht sein, denn Populismus kann nicht auf Dauer gut gehen, das zeigen uns doch die Italiener ständig.
     
  39. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    17.663
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
  40. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    2.028
    Leute, selbst wenn mit einem Nein der Queen nicht zu rechnen war, darf man doch wohl mal kritisch hinterfragen, was das für eine beschissene Demokratie ist, in der der Premier die Möglichkeit hat, das Parlament auszusetzen.

    "Ach, ihr wollt mich abwählen? Na, dann habt ihr jetzt halt Pause!".

    Lächerlich. Das Vereinigte Königreich ist keine Demokratie.
     
    Güldenstern gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top