Camelot Unchained (Beta 1)

Dieses Thema im Forum "MMORPGs" wurde erstellt von KingLamer, 6. Februar 2013.

  1. KingLamer

    KingLamer
    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    7.505
    Ort:
    Züri
    http://camelotunchained.com/v3/wp-content/uploads/2015/03/Alpha_mail_header.jpg

    ein neues projekt von Mark Jacobs, dem schöpfer von DAoC und Ex-CEO von Mythic.

    timeline
    märz 2015 - alpha
    2016 - beta 1 (?)
    2016 - beta 2 (?)
    2016 - release (?)

    offizielle webseiten:
    http://camelotunchained.com/v3/
    http://camelotunchained.com/de_v2/
    https://twitter.com/CU_German
    https://www.facebook.com/pages/Camelot-Unchained-German/428013330616602

    kickstarter:
    http://www.kickstarter.com/projects/13861848/camelot-unchained

    FAQ:
    http://camelotunchained.wikispaces.com/Unofficial+Camelot+Unchained+FAQ
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2016
  2. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.594
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Hmmm ich habe viele Jahre DAoC gespielt und kurz vor New Frontiers aufgehört.

    Aus dieser Zeit habe ich noch viele tolle Erinnerungen an meine frühe MMORPG-Zeit.

    Das Interview muss ich mir noch durchlesen, aber die Idee klingt gut. Allerdings muss ich sagen, der PvE-Teil hat mir eigentlich auch Spaß gemacht. Es war halt kein muss, aber eine gute Beschäftigung wenn man mal keine Lust auf RvR hatte oder nur mit anderen zusammen gefarmt und nebenher geredet/gechattet hat.

    Was ich aber nicht will, ist so eine Item-Spirale. In DAoC gab's das solange ich gespielt habe nicht wirklich. Die Artefakte kamen ja noch dazu, aber davon abgesehen konnte man sich durch Verzauberungen die besten Rüstungen zusammenbauen, individuell angepasst.
     
  3. Agent.Smith

    Agent.Smith
    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    11.537
    Wenn ich das alte Mythic Entertainment für eines in Erinnerung habe, dann dafür immer sehr gute Ideen gehabt zu haben, aber nie wirklich alles komplett bis zu Ende durchdacht und programmiert zu haben.
    Ich denke da z.B. daran, dass eine Animation für die Reichsfähigkeit Volley Jahrelang und über 2 Addons hinweg schlicht gefehlt hat....


    Kuz gesagt: ich bin extrem begeistert, dass jemand ein modernes DAoC machen will. Ich bin aber skeptisch aufgrund der Person die es tun will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2013
  4. pnn

    pnn
    Registriert seit:
    11. Oktober 2003
    Beiträge:
    633
    Mark Jacobs hatte mit DAoC nichts weiter am Hut und außerdem will und kann er einfach kein DAoC 2 machen. Deswegen ist das bis jetzt noch viel heiße Luft und es ist abzuwarten was die bei ihrer Kickstaterpräsentation zeigen können. Wenn es zu wenig ist, glaube ich auch kaum, dass sie auch nur ansatzweise dahin kommen was der Spaß kosten soll (5 mio., wobei nicht gleich alles über Kickstarter laufen soll).
     
  5. Stiftermann

    Stiftermann
    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    10.325
    Was denn nun... erst soll TES von einem DAOC Entwickler in ein DAOC 2 mit RvR gemacht werden, nun kommt der nächste und möchte ein DAOC 2 machen...

    Bin da ja etwas skeptisch, besonders da ich MMORPGs ohne jegliches PvE, für nicht sinnvoll erachte.

    Muss ja kein Grinden sein, aber etwas PvE zum Leveln, Craften oder Geldverdienen finde ich schon in Ordnung


    BITTE BITTE BITTE entdeckt Richard Gariot Kickstarter und macht ein UO2.
    Von mir aus kann er auch einfach UO T2A nehmen und eine modernere Cellshading Grafik nutzen, der Rest darf gerne gleich bleiben.
     
  6. pnn

    pnn
    Registriert seit:
    11. Oktober 2003
    Beiträge:
    633
    Sowas in der Art macht er ja ... http://en.wikipedia.org/wiki/Portalarium
    Aber ich glaube kaum, dass es viel mit dem Alten zu tun hat. :D Wahrscheinlich eben so viel wie Ultima Forever
     
  7. Halleluja gesperrter Benutzer

    Halleluja
    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    18.433
    Abo... in der heutigen Zeit :ugly:?
     
  8. MMorpg-Fan

    MMorpg-Fan
    Registriert seit:
    11. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.108
    finde ich auch.

    Auch wenn in DAOC für viele RVR die quint essenz war, bedeutet dies nicht, dass nur RVR einfach ausreicht. aber mal sehen was so alles "kommt"

    wenn es so linear, gescripted, anonym und instanziert wie Warhammer Online wird.. nein danke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2013
  9. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    13.630
    Oh ja, bitte. Wobei sich sein Ultima noch nicht so berauschend anhört aber wohl so etwas sein soll.

    Schreckt Kiddys ab. Nischenspieler haben für gewöhnlich kein Problem damit, ihr Nischenspiel auch zu bezahlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2013
  10. KingLamer

    KingLamer
    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    7.505
    Ort:
    Züri
    er spricht ja auch von wenigen subscribern. ausserdem sind PvPler viel allergischer gegenüber cheatern/bots/farmern, was mit einem abo doch etwas reduziert werden kann.
     
  11. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.594
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Deshalb ist in DAoC auch jeder mit Radar rumgerannt und hatte einen Buffbot...
     
  12. pnn

    pnn
    Registriert seit:
    11. Oktober 2003
    Beiträge:
    633
    made my day :D
     
  13. Stiftermann

    Stiftermann
    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    10.325
    Nur weil alle cheaten, hält das keinen PvPler davon ab, allergisch auf Cheater zu reagieren und alle andren als Cheater zu beschimpfen....

    Buffbots sind kein Cheaten, Mystic hat nur nie was dagegen unternommen gerhabt, da es ja einen zusätzlichen Account bedeutet hat
     
  14. Aspen Call me BAKA

    Aspen
    Registriert seit:
    27. Mai 2007
    Beiträge:
    18.171
    Radar pff, zu meiner Zeit wusste ich dank Isdn Lag wann Inc is.:ugly:

    Der Trailer gibt natürlich nicht viel her, aber die 3 Realms könnten genauso Albion/ Midgard und Hibernia heißen so wie sie präsentiert werden. Mal schauen was daraus wird, befürchte erstmal das schlimmste. WAR war ja auch eine derbe Enttäuschung, für mich zumindest.
     
  15. KingLamer

    KingLamer
    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    7.505
    Ort:
    Züri
    naja, radar... hattest du einen? ich nicht.
    und die eine art radar war für mythic unaufspürbar, da dazu ein weiterer pc verwendet wurde. es gab nur die fallen (nur für den radar sichtbare player), aber ob mythic das je gemacht hat? behauptet wurde es ja. jedenfalls war radar auf meinen servern (US) ein kleines problem, oder ich hatte es so empfunden.

    und buffbots. ich hatte einen, jeder hatte einen. wir haben uns sogar einen aug healer gelevelt, um noch gelbes haste zu haben. den haben wir dann hervorgeholt, wenn wir die shammiebuffs woanders bekommen haben. das war kein cheaten, multiboxing gibt in vielen spielen vorteile. in EQ1 war's auch nicht selten. erst die neueren spiele mit wenig downtime machen multiboxing sinnlos.

    auf jeden fall sehe ich ein abomodell schon als kleine hürde. es wird sicher gecheated werden, doch die gelegenheitscheater werden eher davon abgehalten, wenn sie geld verlieren.

    aber ist eh alles noch so vage. ich glaube, erst an dieses mmo, wenn ich bilder aus der beta sehe.

    lag und dann ist der mid-bersie-doublefrost-train mit speed6 über dich drüber gerauscht. :)
     
  16. MMorpg-Fan

    MMorpg-Fan
    Registriert seit:
    11. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.108
    buffbots sind ja auch keine bots in dem sinne (auch wenn ich sie nie mochte).

    Es ist schon immer eine falsche bezeichnung gewesen. Bots in MMorpgs sind computergesteuert und vollführen eigenständig aktionen (wie farmbots in asiatischen spielen).

    Ein Buff"bot" in DAOC war aber im grunde nichts weiter als ein "twink" auf einem zweit account . gespielt hat ihn dennoch der spieler selbst, es war also kein bot sondern ein twink-char auf einem zweit account.


    ach bitte.. nicht jeder hatte einen.

    Es war sowieso das dämlichste überhaupt und _der_ größte negativpunkt an DAOC. das Buffsystem. es gab einfach ZU VIELE buffs und einen zu großen einfluss dieser auf die charakterstärke, sodass buffs = all waren.

    heute ist DAOC von dieser krankheit relativ gut erlöst worden, da sich nun jeder charakter an den frontier keeps beim NPC gegen ingame-geld "buffen" lassen kann. im grunde ist also nun wirklich fast jeder "gebufft", sodass man buffs eigtl. aus dem spiel entfernen könnte ;XD

    so hätte es schon immer sein müssen.
    es war schon immer ad absurdum, dass sich leute wirklich für 24 euro 2 accounts geleistet haben, nur um den buffwettbewerb mitzueifern..


    ich gehörte GOTT SEI DANK nie zu diesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Februar 2013
  17. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.594
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Ja ich muss ehrlich zugeben, ich hatte ab und an Radar laufen. Das hatte auch im PvE einen praktischen Nutzen. Ich weiß noch es gab für ein Artefakt so einen dämlichen Zentauren, der in einem Camp spawnt.

    Radar eingeschaltet, Überwachung für den Mob und ein Alarmsignal wenn er gespawnt ist. Besser als 6-8h lang auf den Bildschirm zu starren.

    Manchmal hatte ich das auch im RvR laufen und man konnte genau sehen wenn andere Teams gezielt kehrt gemacht haben sobald sie in Reichweite waren und sie unseren Zerg auf dem Schirm hatten.


    Soviel halt nur zum Thema PvP Spieler verteufeln das, nutzen es aber selber.
     
  18. KingLamer

    KingLamer
    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    7.505
    Ort:
    Züri
    dann bist du der erste, der das zu gibt.
    ich war im rvr zum aller grössten teil als stealth unterwegs, weswegen ich vielleicht auch dieses problem nicht so wahr nahm. da ist man eh extra dort hin gegangen, wo es sicher andere hatte.
    manchmal hat ein topspieler 30tage gefehlt oder einen neuen char angefangen und jeder fragte sich wieso. da kam 'radar' schon mal als erklärung vor. im nachhinein ist das nicht so abwegig.

    auf jeden fall nutzen PvP-spieler jeden vorteil, den sie kriegen. wenn cheats nur noch grauzone sind (darf man nicht, merkt aber niemand), werden auch diese genutzt. leider. als fairer spieler muss man halt besser sein. :)

    und zum thema buffbot: ich habe auch auf US classic gespielt und auf Uthgard. auf Uthgard gibt's keine buffbots und doch war das gefälle dort viel grösser (charges und pots für buffs).
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2013
  19. Tamasuke gesperrter Benutzer

    Tamasuke
    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    1.884
    Ja und warum gab es pots für buffs? genau die wurden usrprünglich für die eingeführt, die keinen buffbot hatten... buff-pots gab es zu beginn nicht. immer dieses schöngerede von buffbot nutzern ;XD


    insofern ist es klar, dass es dann auf einen solchen servern, wo es keine bb's gab dann für weitere unbalancetheit führt.. ein weiterer "fail" von mythic.
    in sofern..


    am besten haben sie es jetzt auf dem live server gemacht, wo es wie gesagt buffs bei den NPC jedes grenzkeeps gegen ingame geld gibt.. so ist wirklich jeder gebuffed.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2013
  20. Rhyir Cookie?

    Rhyir
    Registriert seit:
    24. Juli 2004
    Beiträge:
    1.651
    Ort:
    Bremen
    Ohne PvE wird das nix:D

    Das war doch das Epische an DAoC, sozusagen das Salz in der Suppe. Wer erinnert sich nicht gerne an die 200-300 Mann raids?(Mein Rekord lag bei 450 Mann ML Raid...es war einfach geil :D). Wer vermisst denn nicht diese Raids in DAoC? Heute ist alles auf 5-25 Mann ausgelegt....DAoC`? Wayne Rüstung/RR kommt alle!:D

    Aber wichtig ist das es wieder reine Support Chars gibt. Ich hab in DAoC eigendlich, bis auf Ench, nur Supporter gespielt. UNd finde es extrem Schade das es in Heutigen MMOs sowas nichtmehr gibt! Selbst WoW hat sich ja von seinen Support DDlern verabschiedet...

    Und der Knackpunkt für mich: Keine möglichkeiten mehr für Buffbots!
    Ich hab mit DAoC irgendwann aufgegeben als wirklich keiner mehr Supporter in seiner (PvE) Gruppe wollte.... Im PvE Bereich konnt ich als Supp nix alleine machen, aber keiner wollte dich dabei haben weil er mit seinen BB ja nicht teilen muss.
    Da gefühlte 80% aller SPieler ein BB Acc hatten waren die Spielerzahlen natürlich normal, aber wer seid release gespielt hat weiß das viele deswegen gegangen sind. Vorallem im Solo/Small Scale Bereich....
    Es war einfach eine derbe Seuche und ein Unding das Mythic das unterstützt hat...

    Aber die DAoC Zeit ist vorbei. Ich weiß das kein Spiel mehr so eine geile Server Community (Classic/SI) formen kann. Deswegen setze ich meine Hoffnungen in DAoC 2(Egal von wem...) sehr niedrig...
    Denn das was DAoC ausgemacht hat war die Server Community(Bis Mythic Sie gekillt hat :ugly:) und der wirkliche "massen" Effekt verbunden mit der offenen riesigen Welt...
     
  21. Vance

    Vance
    Registriert seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    1.085
    Das hängt davon ab, wie groß letzten Endes der Hype wird. Die, im MMO-Sektor viel zu häufig zitierten, "Kiddies" sind doch die ersten die von einer Hypetrain auf die nächste springen. Siehe Aion, Warhammer und Co. Das sind post-WoW Gammelcommunities vom feinsten gewesen.

    Man kann jetzt natürlich hoffen, dass GW2 einen Großteil davon aufgesaugt hat und nicht mehr hergibt.

    Das wird auch wieder stark davon abhängen wie sich das Projekt entwickelt. Ein Abo geht, mit der Entwicklung die das Genre in den letzten Jahren durchgemacht hat, immer mit einem großen Risiko einher. Die Zahl der MMOs die es geschafft haben sich auf dem Abo-Markt durchzusetzen kann man mittlerweile an einer Hand abzählen.
    Das wissen natürlich auch "Nischenspieler", und ein Abo geht immer mit dem unangenehmen Gefühl einher, dass das Spiel nach erstaunlich kurzer Zeit aussterben kann bzw. doch F2P/B2P wird und das bisher gezahlte Abo ein unnötiger Mehraufwand war.

    Das hat dann nichts meh damit zu tun, ob man es sich leisten kann oder nicht. Niemand investiert gerne mehr in heiße Luft, als unbedingt nötig.


    Ist auf jedenfall etwas, das man im Auge behalten sollte. Vermutlich wird das Spiel aber ein ähnliches Problem haben wie viele der neuen MMOs: viele von uns alt eingesessenen MMO-Spielern vergleichen jedes neue Spiel mit den, in der Retroperspektive romantisierten, Urgesteinen des Genres. Es ist schon fast egal, was da auf den Markt kommt. Das Pioniergefühl wie damals zu Zeiten eines UO oder DAOC kann praktisch kein Spiel mehr hervorrufen. Dafür hat man zu viel gesehen. Daher halten sich meine Erwartungen jetzt auch stark in Grenzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2013
  22. Halleluja gesperrter Benutzer

    Halleluja
    Registriert seit:
    28. Mai 2008
    Beiträge:
    18.433
    Genau diese Leute sind nicht bei GW2 :D
     
  23. Bin doof aber wer nicht fragt, bleibt dumm:
    Was ist "RvR"?

    €dit Danke Elin.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Februar 2013
  24. Elin

    Elin
    Registriert seit:
    21. September 2003
    Beiträge:
    3.769
    Ort:
    aus, das Spiel ist aus!
    Realm vs Realm

    Im Endeffekt PVP in großem Umfang.
     
  25. Thasadar

    Thasadar
    Registriert seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    39
    Vance genau das ist der Punkt, 100% Agree Daoc war ne Geile Zeit, Crafting was Monate gedauert hat um es zu Meistern und dann direkt im Chat die Waren zu verhöckern Heute läuft doch alles nur noch übers AH !
     
  26. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.594
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Vor allem konnte man richtig Aufträge verteilen und annehmen "Ja ich hätte gerne Handschuhe, 99% Quali reichen, aber Brustrüstung 100% Meisterwerk bitte" usw.

    Da war das Crafting noch interessant.
     
  27. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    13.630
    Nun, in Anbetracht der Tatsache, das es schon seit langer langer Zeit nichts brauchbares in diesen Richtung gab, könnte natürlich ein vernünftig umgesetzter Titel durchaus wieder eine Art Pioniergefühl hervorrufen.

    Oder meinst du das wortwörtlich auf das spielerische bezogen?^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2013
  28. KingLamer

    KingLamer
    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    7.505
    Ort:
    Züri
    ja, da hast du recht. das PvE war auch einmalig, weil es eben die riesenraids gab (100+ player). an einen caer sidi raid kann ich noch gut erinnern. da waren wir mit 100 8stunden lang dran, wurden dann besiegt und ich hatte auch noch in der verlosung pech.
    oder die DF raids, welche eigentlich gegen einen boss geplant waren und dann in eine massen-pvp-schlacht ausarteten. super. :)

    aber pve content ist sehr teuer und wohl nur deshalb soll darauf verzichtet werden. 10mio reichen ja nirgens hin...
     
  29. Dagobert89

    Dagobert89
    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    856
    Muss ich dich leider enttäuschen dieser Heuschreckenschwarm ist schon über GW2 hergefallen und wieder verschwunden :D
    Warten jetzt bestimmt auf Elders Scrolls Online :ugly:
     
  30. Vance

    Vance
    Registriert seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    1.085
    Verdammt, die werden immer schneller :ugly:
     
  31. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    13.630
    GW2 haben sie auch nicht verstanden, da gabs dann nicht viel das sie länger als einen Monat gehalten hätte.

    Vielleicht sind sie ja irgendwann so schnell, das sie in der Zeit vorwärts reisen und in der Gegenwart, die unsere Zukunft ist, ein Spiel schon "konsumieren" (bin ich der einzige, der dieses Wort in Kombination mit Spielen hasst?) bevor es in der Gegenwart erschienen ist, was wiederrum dazu führt, das der Entwickler das Spiel vor Erscheinungsdatum in unserer Gegenwart noch überarbeitet, damit es dem Heuschreck... ich meine, der Zielgruppe besser passt, es dann aber floppt, weil es keiner mehr spielen will und wir dann ja eigentlich in der Zukunft sind, die die Vergangenheit ist, welche ... jetzt habe ich den Faden verloren. :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2013
  32. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    67.196
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7-7700K mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Gigabyte Z270X-UD5
    RAM:
    16 GB DDR4-2400 Kingston HyperX
    Laufwerke:
    Samsung SM961 NVMe SSD 256 GB
    Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20)
    Maus und Tastatur:
    dasKeyboard 4 mit Cherry MX Blue
    Logitech G603
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    ViewSonic VP2770-LED
    Hach ja, damals als wir 300 Leute stundenlang auf die Hydra in Formor eingedroschen haben, bis das Vieh endlich platt war. :D

    Das war einfach eine andere Zeit, als noch es gemächlich zuging, weniger auf Effizienz und Gewinnstreben ausgerichtet. Die meisten Gilden waren eher Freundeskreise und es wurde niemand ausgesperrt, weil er nicht die perfekte Skillung hatte oder das optimale Level hatte.
     
  33. Agent.Smith

    Agent.Smith
    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    11.537

    Das mag innerhalb der Gilde vielleicht so gewesen sein. Aber Abseits davon war das schon damals richtig schlimm.

    Bestimmte Klassen und Skillungen hatten extreme Probleme in ne Level- oder RvRgruppe zu kommen. Wenn da mal Gilde oder Freundesliste nicht ausgereicht hat, konnte man den Abend vergessen. Das Minmaxing mit Werten auf Craftrüstung war in DAoC legendär. Praktisch eine Wissenschaft für sich. Und die Diskussionen im Forum über die Vor- und Nachteile der Funktionsweisen von Dual Wield / Celtic Dual und Left Axe waren episch. Von den Formeln habe ich heute noch Alpträume :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2013
  34. Stiftermann

    Stiftermann
    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    10.325
    Ja also man sollte das PvE in DAOC nicht glorifizieren. Es war vieles, aber gut und fair.... HAHAHAA ja klar, das kann mir niemand erzählen.

    Zufällig nen Jäger gespielt oder nen anderen Stealther und eine Levelgruppe gesucht? Viel erfolg... später gab es ja dann in SI die tollen Farmspots, dort habe ich mir Twinks in 24h grinden hochgezogen.
    Aber da durftest du ja nur als Mezzer/Heiler oder Bombe mitmachen. War dein Main nen Stealther... Pustekuchen.

    Oder mal als nicht FOTM Klasse eine PvP Gruppe gesucht?
    HAHAHAHAHA da hast du den ganzen Abend suchen können, am Ende durftest du vielleicht beim Zerg mitlaufen, dass war es dann aber schon.

    Die PvP Gruppen hatten doch ganz genaue Konzepte und an die hat man sich penibel gehalten. X Heiler, X Melee DDs, X Bodyguards und Speed.
    Also Pac-Heiler, Aug-Heiler, Schamie, Krieger, Skalde und dann waren da schon garnicht mehr soviele Plätze frei und unter Garantie Jäger gehörte zu 100% nicht zu den freien Plätzen ;)

    Dann die Dungeon... was für eine scheisse. Nur bei manchen Spots konnte man in annehmbarer Zeit leveln und diese Spots waren doch immer becamped.
    Ihr wart doch sicher alle Schüler, hattet also locker Zeit mal 1 Stunde zu warten, bis man spielen konnte.
    Aber was machst du wenn du nur 1h Zeit hast und egal was ist, du kannst nicht wo anders leveln, gibt nur eine begrenzte Anzahl Spots und die sind nunmal zur Primetime immer belegt gewesen.
    Und auch in den Levelgruppen war doch das gleiche, wie bei den PvP Gruppen der Fall. Man brauchte eine gewisse Anzahl fester Klassen und wenn man auf die 2h gewartet hat, einem blieb nix anderes übrig.

    Bitte nicht alles idealiesieren. DAOC war vieles, aber GUT im PvE und PvP bereich war es nur, wenn man eine FOTM Klasse oder Heiler gespielt hat und/oder eine gute Gilde und viele Freunde hatte.
    Als nen Familienvater mit begrenzter Zeit der vielleicht noch einen Jäger spielt und in einer 3 Mann Gilde ist, war DAOC sicher vieles, aber mit Absoluter Sicherheit nicht das wunderbar Spassige MMORPG, sondern auch ein erheblicher Teil Frust.


    Guild Wars 2 ist aktuell das bessere DAOC, hätten die einfach nur Reichsränge eingeführt.


    Ich mochte DAOC, jedoch habe ich auch nur Heiler gespielt und hatte einer der besten Stammgruppen damals... somit war es für mich natürlich Spassig und meist Frustfrei... aber ich kenne auch von Freunden und meinem Jäger die andere Seite


    Zur Desilusion, macht euch einen Char auf "Utgard", dass ist der größe DAOC Freeshard. Durchaus vergleichbar mit einem Mittelvollen Server zur DAOCs bester Zeit (Logres oder so) .
    Da wird man ganz schnell wieder auf den Boden der Tatsachen geholt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2013
  35. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    4.743
    Sollen doch mit dem WvW-Patch im März kommen.

    Beim Rest stimme ich Dir zu, die Romantisierung der alten Titel nimmt inzwischen ziemlich absurde Züge an. Stundenlanges stupides farmen an einer Handvoll völlig überlaufener spawnpunkte, die extremen Probleme mit dem balancing gerade in DaoC, Massenraids mit lächerlichen Mechaniken der Bosse und Beute nur für wenige Auserwählte pro Kill, usw. waren schon damals einfach nur Mist und sowas kann man im heutigen Markt einfach nicht mehr bringen.
     
  36. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    13.630
    Deswegen ist ein Full Loot System mit komplett spielergesteuerter Wirtschaft, bei dem jedes Item im Spiel relativ preisgünstig herstellbar ist, am besten!^^
     
  37. Stiftermann

    Stiftermann
    Registriert seit:
    5. März 2003
    Beiträge:
    10.325

    Oh dann werde ich wieder GW2 spielen
     
  38. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    25.594
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Das kann man aber nicht einfach so abtun. Man muss ja auch die Perspektive wahren. Zu DAoC-Zeiten waren MMORPGs noch was Neues. Das hat direkt einen Spielspaß-Bonus gegeben, weil man sowas noch nicht ins letzte Detail kannte.

    Als dummer Vergleich vielleicht Flugzeuge. Als die ersten Flugzeuge gebaut wurden, war es noch ein Abenteuer und die Piloten Helden. Heute steht man ewig am Flughafen, wartet im Terminal und ist dann froh, wenn man den langweiligen Flug hinter sich hat.

    Dann muss man noch Bedenken, dass sich Spiele und Spielmechaniken weiterentwickelt haben. Früher war DAoC halt auf der Höhe der Zeit und hat ein anderes Klientel angesprochen.

    Nüchtern betrachtet hatte DAoC viele Mängel, aber wenn man es damals selber gespielt hat, dann hat man hauptsächlich positive Erinnerungen, weil es Spaß gemacht hat, der die frustigen Momente aufgewogen hat.

    Es gibt halt immer 2 Arten ein Spiel zu betrachten. Wenn man alle Spiele nüchtern auf Ihre Mechaniken runterbricht und sich dann noch die negativen rauspickt, dann kann man jedes Spiel schlecht reden.

    Für mich war DAoC sowas wie heute z.B. Dark Souls. Es ist manchmal frustrierend, hat seine Ecken, Kanten und Defizite, aber macht höllisch viel Spaß.

    An GW2 hingegen hab ich schnell den Spaß verloren. WvW war ein paar Wochen ganz witzig, aber das hat sich abgenutzt. Der PvE Teil ist aber absolut beliebig und austauschbar. Das macht man halt um 80 zu werden und Mats zu farmen. Nicht weil man Spaß dran hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2013
  39. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    13.630
    Man könnte natürlich mal versuchen, ein MMO so aufzubauen, das man nicht von Anfang an alles kennt.

    Mag durch Fantsites usw. schwer sein, aber mal ein einfaches Beispiel:

    Teleportpunkte bzw. Flugpunkte. Lasst sie weg und schon hat man in einem sehr abgelegenem Gebiet auch wirklich das Gefühl, in einem abgelegenem Gebiet zu sein. Vielleicht sind dadurch auch wesentlich weniger Spieler dort unterwegs. Womöglich ist man gar ganz alleine und das Gebiet selbst ist generell wenig frequentiert, einfach nur, weil es so abgelegen und eventuell sogar relativ gefährlich ist.
    Was erzeugt man dadurch? Entdeckerdrang. Etwas, das aktuelle MMOs völlig vermissen lassen weil man alle 3 Meter einen Flugpunkt/Teleportpunkt hat.

    Das ist letztendlich sehr ähnlich zu dem, was man früher hatte: Eine für den einzelnen Spieler unerforschte Welt, die es zu "erobern" galt.
    Was hat man im Moment? Eine Welt, die quasi von Anfang an indirekt erschlossen ist.

    Nur so als generelles Beispiel.

    Mir würde auch noch mehr einfallen, aber ich bin mir nicht sicher, ob sich hier irgendjemand für meinen geistigen Auswurf interessiert. :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2013
  40. KingLamer

    KingLamer
    Registriert seit:
    27. Dezember 2010
    Beiträge:
    7.505
    Ort:
    Züri
    ja, ich habe zufällig eine handvoll 50er (6 oder so) auf Uthgard und es ist sogar ein RR5 jäger darunter. http://www.uthgard.net/
    es ist halt DAoC zur SI zeit, nur noch ohne quests, dh. es gibt nur grind zum leveln.

    DAoC war halt ein MMORPG, wo alles hart war (im vgl. zu heute). das hat niemand vergessen und doch hatte es eben diese form von PVE raids, wo man mit reiner masse was erreichen konnte. auch das wurde nie kopiert.
    aber ja: es hatte tonnenweise fehler wie jedes grosse spiel auch.
    man vergisst halt, wie man auf lvl49 10% der xp verloren hat, wenn man gestorben ist und diese einen echten zeitverlust bedeuteten. oder wie viele mal man sich als noob verlaufen hat. oder wie viele mal ein dragon raid misslang (gewiped schon vor dem drachen). die ewige warterei auf die Gothi. oder das ewige reiten als es noch keinen bindstone in Svasud Faste gab. der 9sec evade dragonstun der Infis. etc. etc.

    und doch hat DAoC (oder andere klassiker wie UO, EQ1) vieles gut gelöst und man fragt sich, wieso nicht das eine oder andere beibehalten wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2013
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top