Can't stump the Trump :mad: « Part 3

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Helli, 21. Januar 2017.

  1. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.896
    Die Aussage war, dass Reichtum die Leute davor schützt, bestechlich zu sein. Und das ist natürlich Unsinn.
     
  2. Verhältnis zu Russland verbessern?
    TTIP fallen lassen?

    Sind ja keine Kleinigkeiten.

    Und nein, ich sage nicht, dass alles ganz dufte klingt. Aber im Gegensatz zu anderen bin ich nicht blind vor Hass und hab Schaum vor dem Mund. Mal locker durch die Hose atmen und abwarten, was kommt, lautet die Devise.

    Aber so ist das eben. Obama hat man schon zum Stifter des Weltfriedens gemacht, bevor er eine einzige politische Entscheidung getroffen hat. Jetzt macht man Trump zum Verantwortlichen des Weltuntergangs bevor er eine einzige politische Entscheidung getroffen hat.

    Schön. Dann halt dich dran und beurteile es erst, wenn es getan ist.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Januar 2017
  3. Kugelfisch

    Kugelfisch
    Registriert seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    20.430
    Ort:
    Münster
    Es geht nicht um das Heute, sondern um den Zeitgeist vor ein paar Jahrzehnten.

    Hier ein Eastern-Airlines-Plakat aus den 1970ern. Die Daily Mail hat eine ganz nette Bildstrecke zu sexualisierten Stewardessen in den 1960ern.
     
  4. Die Aussage ist offensichtlich ebenfalls Unsinn.
     
  5. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    69.055
    Was ist daran spannend? Dass sich die Menschheit noch schneller ein unbewohnbares Treibhaus heizen kann? :ugly:

    Ja, da sind offensichtliche Lügen in einfache Worte verpackt natürlich verlockender...

    Ich fand den Versuch der Analyse ganz interessant, auch wenn der Artikel stellenweise übertreibt.
     
  6. Kugelfisch

    Kugelfisch
    Registriert seit:
    9. März 2001
    Beiträge:
    20.430
    Ort:
    Münster
    Eben, deshalb die Replik. Ich bezweifle, dass Silent den reichen Kabinettsmitgliedern Korruption unterstellen wollte.


    Btw.: Danke für die Info zu den Bildern der Amtseinführung. Hatte vorhin vergessen zu antworten.
     
  7. King of K!ngZ

    King of K!ngZ
    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    5.126
    Trump hat in seinen 2 Tagen als Präsident schon: - eine nationalistische Kampfrede gehalten
    - Obamacare eingeschränkt
    - bei seiner CIA-Rede weitere Kriegsandeutungen gemacht
    - seinen Pressesprecher offensichtlich lügen lassen
    - mit keinem Wort eine der größten Protestaktionen der USA kommentiert

    was mir gerade so einfällt.
     
  8. Flachzange Like A Rolling Stone

    Flachzange
    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    38.300
    Ort:
    und zu Flach
    in den USA ist die Kacke ziemlich am dampfen :ugly: mal gespannt könnte Bürgerkrieg geben :ugly:
     
  9. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    16.439
  10. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    11.332
  11. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    16.439
    Und Twitter, ungefilterte Wahr- und Weisheiten! :teach:
     
  12. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    16.015
    Der Artikel ist aber auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Viele Einwände die bei näherer Betrachtung keinerlei Bestand haben, Beispiel Einkommenswachstum:

    http://www.businessinsider.com/average-wage-growth-in-the-us-2013-8?IR=T

    Was interessiert da bitte dass der Schnitt des Einkommenswachstums im letzten Jahr ohne Inflationsbereinigung dezent überm Schnitt lag?

    Meist werden in dem Artikel irgendwelche willkürlichen Zeitfenster herausgegriffen die der eigenen Argumentation gerade dienlich sind, exakt die gleiche Taktik wie bei den Republikanern oder der AFD zum Thema Klimawandel.

    Postfaktisch wäre hier wohl der richtige Begriff.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2017
  13. Thandor

    Thandor
    Registriert seit:
    12. Dezember 2007
    Beiträge:
    15.899
    Hat er drüber getwittert:

    Watched protests yesterday but was under the impression that we just had an election! Why didn't these people vote? Celebs hurt cause badly.

    Laut Statistiken der Washingtoner Verkehrsbetriebe nutzten 2017 eine Stunde, bevor der Amtseid abgenommen wurde, allerdings deutlich weniger Menschen die U-Bahn als 2009.

    Während dieses Jahr um 11.00 Uhr 193 000 Fahrgäste in die Bahnen der Hauptstadt strömten, waren es 2009 zur gleichen Uhrzeit 513 000. Am Samstag zum Zeitpunkt des Frauen-Marsches seien es um 11.00 Uhr 275 000 Fahrgäste gewesen.


    Tja, Tatsachen sind eine hartnäckige Sache pflegte der Genosse Lenin gerne zu sagen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2017
  14. Nis Randers gesperrter Benutzer

    Nis Randers
    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    39.353
    Ort:
    der Waterkant
    Naja wenn man nicht in einem Swingstate wohnt bringt das Wählen auch nicht viel.
     
  15. Thandor

    Thandor
    Registriert seit:
    12. Dezember 2007
    Beiträge:
    15.899
    Außerdem sind die Wahlen eh rigged, hat mal irgendwo irgendjemand gesagt.

    Naja, man wird sehen, wohin das alles führt. Ich glaube jedenfalls das die Proteste sich relativ bald totlaufen. Es sei denn, Trump kippt immer neues Öl ins Feuer :ugly:
     
  16. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    17.007
  17. Nis Randers gesperrter Benutzer

    Nis Randers
    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    39.353
    Ort:
    der Waterkant
    Auf der GOP Seite gibt es dafür die Koch-Brüder oder Murdoch.
     
  18. Thandor

    Thandor
    Registriert seit:
    12. Dezember 2007
    Beiträge:
    15.899
    Peaceful protests are a hallmark of our democracy. Even if I don't always agree, I recognize the rights of people to express their views.

    Also, jetzt kommt schon die Friedenspfeife.
     
  19. The Doctor

    The Doctor
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.530
  20. schokino

    schokino
    Registriert seit:
    4. Juli 2002
    Beiträge:
    7.235
    Eine erste Pressekonferenz, in der es hauptsächlich darum geht, die Presse zu tadeln wegen der ungünstigen Berichterstattung über die neue Regierung. Missachtung von Fakten. Der Aufruf zu einem "harmonischeren" Journalismus. Also das klingt eher nach China als nach den USA. Meine Fresse.
     
  21. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.896
    Übersetzung: Putin rumwursteln lassen, wie's ihm gefällt.

    Ja, weil TTIP nicht genug Vorteile für die USA bringt. Wenn man mit jedem "Partner"-Land einzeln verhandelt, dann kann man die resultierenden Verträge *noch mehr* zum Vorteil der USA gestalten.

    Du bist halt aus anderen Gründen blind. Mangelnde Erfahrung eventuell?

    Nö. Weil dann die Kagge richtig am Dampfen ist und mal wieder alle so tun, als ob man ja gar nix hätte vorhersehen können.

    Deutschland, so um 1931 herum ...
     
  22. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    16.439
    Eine erste AUSSERORDENTLICHE Pressekonferenz, das ist nochmals ein ganz anderes Kaliber. Eine Stunde vor Beginn wurden die Journalisten aufgeboten, soweit ich es mitbekommen habe.

    Die erste ordentliche Pressekonferenz steht auf Montag an.
     
  23. Es macht den Eindruck, als sei die Kritik an der Berichterstattung über die Zuschauerzahlen bei der Amtseinführung nicht unberechtigt:

    https://news.files.bbci.co.uk/vj/live/idt-images/image-slider-inauguration_4/slider4trump_k8mwk.jpg

    https://www.nytimes.com/interactive...crowd.html?smid=tw-nytpolitics&smtyp=cur&_r=0

    Der Witz ist: beide Bilder könnten durchaus der Wahrheit entsprechen, denn die Perspektiven sind einfach zu unterschiedlich um sie direkt vergleichen zu können. Aber das ist es ja gerade: wenn man will, kann man eine Perspektive wählen, die die Zuschauerzahlen unvorteilhaft erscheinen lässt. Abgesehen davon ist der Vergleich mit Obama aber auch unfair. Obama hatte quasi die ganze Welt auf seiner Seite, wohingegen Trump von Beginn an viel Kritik und Ablehnung entgegen schlug.
     
  24. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.896
    Sein Verhalten hatte damit natürlich überhaupt nichts zu tun. Es ist die böse Welt, die seine Herrlichkeit und Weisheit einfach nicht zu würdigen weiß.

    Willkommen in der Filterblase eines Egomanen.
     
  25. Nee. Ich bin ideologisch nur nicht so borniert und hab nicht gleich die Hitler-Brille auf, wenn mir was nicht passt.
     
  26. Gilad Pellaeon

    Gilad Pellaeon
    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    4.888
    PBS hat ein Timelapsevideo von der Zuschauerzahl der Amtseinführung auf der Mall gemacht, von morgens bis nach der Amtseinführung. So weit her geholt ist die geringe Anzahl der Besucher also nicht:

    https://www.youtube.com/watch?v=PdantUf5tXg

    Zumal der Secret Service schon gesagt hat, dass es keine Kontrollen mit Metalldetektoren am Zugang zur Mall gab: http://www.rawstory.com/2017/01/sec...at-magnetometers-shrank-inaugural-crowd-size/

    Ein Wissenschaftler der sich auf Menschenansammlungen konzentriert spricht auch von nur geschätzen 160.000 bei Trumps Amtseinführung im Kontrast zu 470.000 beim Womens March gestern in D.C.: https://www.nytimes.com/interactive...arch-trump-crowd-estimates.html?smid=pl-share
     
  27. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    17.007
    Erinnert sich noch wer dran als so ein oligarchenverbrecher in der Ukraine angeblich zehntausende (Laut ARD) leute in ein Fußbfallstadion holte. Ein paar tage später kam dann raus, die hatten einen halben Block da voll aber mit der Kamera so gearbeitet als würde es rappelvoll aussehen? Die ARD hat das natürlich unter den Teppich gekehrt.

    Oder als Merkel und die ganzen Käsepriester durch Paris "Marschierten" was auch nur perspektiventrick war?

    Warum darf eigentlich eine Madonna bitte 2x! "Fuck You" im TV sagen? Normal wird das sofort ausgeblendet.

    Ich finds auch etwas Unfair die Trump Veranstaltung da mit der von Obama zu vergleichen. Obama hatte fast jeden um den Finger gewickelt, die Presse hofierte ihn. Ein Vergleich mit Bush oder Bill "Oral Office" Clinton wäre vielleicht angebrachter
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2017
  28. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    6.315
    Weil? :confused:
     
  29. Pro-Tipp: nach dem Doppelpunkt weiterlesen.
     
  30. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.896
    Deine Ideologie ist, dass doch nicht alles so schlecht sein kann, wie es objektiv aussieht.

    Man muss nicht borniert sein, um von Trump nichts zu halten - nur objektiv. Trump University, u.s.w.
     
  31. Megaschnurz Ossi bin Laden

    Megaschnurz
    Registriert seit:
    29. September 2001
    Beiträge:
    19.814
    Ort:
    Bombenbastelanleitungen fasziniert
    Mal ehrlich: wen juckts? Ändert das irgend etwas an der Wahl? Gibt's da eine besondere Legitimation; eine Art Bonus? Oder wird man dadurch Superpräsident? Nein. Das dient alles der moralischen Selbstbestätigung, und mehr ist es nicht.
    Dito für diese seltsame Frauendemonstration. Trump lässt ein paar sexistische Sätze fallen: Massenhysterie mit demonstrierenden Frauen sogar in Indien, jener Heimat der Frauchenrechte. Und ganz seltsame Koalitionen in Deutschland. Frau wird in Saudi-Arabien geköpft: völlige Stille. Das ist doch alles Heuchelei pur. Erinnert irgendwie an die Hasswochen bei Orwell.
     
  32. Nein. Meine Einstellung ist, dass nicht absolut alles (100%) schlecht ist bzw. sein dürfte und man doch erst mal abwarten sollte, wie es sich entwickelt. Deine Ideologie verwehrt es dir aber anscheinend, in Bezug auf Trump nicht komplett schwarz zu sehen.


    +++
     
  33. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    6.315
    Die Bilder widersprechen sich doch nicht?
     
  34. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.896
    Also ein Mangel an Erfahrung. Der gibt sich mit der Zeit.

    Kannst du eventuell mal Beispiele geben, wo aus einem impulsiven Egomanen ein verantwortungsvoller, vorausschauender, kompetenter Politiker geworden ist? Das passiert nämlich üblicherweise nicht.
     
  35. Ich glaube, ich habe dir eher eine gewisse Gelassenheit und Weitsichtigkeit voraus. Ob sich das bei dir noch einstellt, ist aber durchaus fraglich.

    Nee. Nicht auf Anhieb. Und jetzt? Du wirst an der Tatsache nicht vorbeikommen, dass du Trumps Politik noch nicht beurteilen kannst, weil er schlichtweg noch keine gemacht hat. Es sei denn, du möchtest postfaktisch sein. Möchtest du das?
     
  36. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    16.015
    Arnold Schwarzenegger :nixblick:



    :ugly:
     
  37. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.896
    Der ist nicht impulsiv. Bei seinem ersten Job als Bodybuilder hätte ihm das nämlich das Kreuz gebrochen. Und auch als Schauspieler kann man sich zuviel Impulsivität nicht leisten (im Gegensatz zu einem Showmaster).

    Allzu egomanisch ist er auch nicht. Sonst würde er nicht in selbstironischem Zeugs wie den Expendables mitspielen. :ugly:
     
  38. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    6.315
    Hat er doch schon. Und nicht wirklich positiv.
    Reversal on housing insurance premium reduction
    Revamping of Whitehouse.gov
    Department of Justice Decisions

    http://www.npr.org/sections/thetwo-way/2017/01/21/510952189/president-trumps-first-hours-in-office
     
  39. wollinux

    wollinux
    Registriert seit:
    24. Juli 2007
    Beiträge:
    441
    Man kann natürlich auch entspannt dabei zusehen, wie der Karren an die Wand gefahren wird. Der Typ hat einfach zu viel Müll in den letzten 2 Jahren gelabert. Nicht zum ersten Mal hat er auch gezeigt, dass er Fakten gekonnt ignoriert und Leute in den Dreck zieht, wenn sie ihm nicht passen. Mit seiner Antrittsrede weichte auch bei mir die Hoffnung, dass in diesem Mann tatsächlich etwas Gutes steckt.

    Grund zur Besorgnis sehe ich auf jeden Fall. Menschen verändern sich nunmal nicht von heute auf morgen. Der Weltuntergang, den einige gleich heraufbeschwören, wird natürlich auch nicht kommen. Dennoch ist Trump mit seinen Aussagen auch selbst schuld, dass einige Menschen Angst bekommen. Er könnte seine Politik ja auch mit einer anderen Wortwahl durchsetzen und versuchen sein Volk, das offensichtlich mehrheitlich nicht hinter im steht, zumindest für den Moment zu versöhnen.
     
  40. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.978
    Du hast die angelsächsische Ausprägung vergessen :teach:!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top