Community-Umfrage - Welches Hitman hat euch am besten gefallen?

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Tumlu, 20. Juni 2018.

  1. Tumlu

    Tumlu
    Registriert seit:
    2. August 2017
    Beiträge:
    536
    Ort:
    München
    Hallo GameStar-Community,

    auf der E3 gab es neue Informationen zum kommenden Hitman 2. Aber wir wollen auch einen Blick zurück werfen: Welches Hitman hat euch am besten gefallen?

    Lasst gerne eure ausführliche Meinung in den Kommentaren da.

    Abstimmen könnt ihr wie immer auf der Startseite (im Kasten auf der rechten Seite).
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2018
  2. MrBurns uncooler Benutzertitel

    MrBurns
    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    5.562
    Ohne jede Frage ist das Blood Money :yes:
     
  3. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.857
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Kein einziges auch nur angespielt. Sowas interessiert mich einfach nicht.
     
  4. der.Otti Fresse, sonst Rüssel!

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    22.499
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    :ugly:

    Hab für das letzte Hitman (also nicht Teil 1) gestimmt. Die Richtung mit den einzelnen, teils doch sehr großen bzw. verschachtelten Level als Sandbox war in meinen Augen genau der richtige Schritt, den die Serie machen musste, vor allem nach dem doch sehr stringenten Absolution. Die unzähligen Möglichkeiten, einen Auftrag abzuschließen, hat man hier einfach perfektioniert gehabt, da konnte ich den Wegfall einer richtigen Story auch verschmerzen, da die meiner Meinung nach noch nie sonderlich interessant war.
     
    FCB Dave und Killergamesplaya gefällt das.
  5. MrBurns uncooler Benutzertitel

    MrBurns
    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    5.562
    Mir waren sie teilweise ein wenig zu weitläufig, wobei der Eindruck vielleicht auch ein wenig getäuscht hat.
     
  6. Tumlu

    Tumlu
    Registriert seit:
    2. August 2017
    Beiträge:
    536
    Ort:
    München
    @der.Otti Das kommt vom Copy Paste im müden Zustand ;) Danke für den Hinweis.
     
  7. Joskam gesperrter Benutzer

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    9.850
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Wieso stimmen soviele für Absolution ab? :ugly:
     
    der.Otti gefällt das.
  8. MrBurns uncooler Benutzertitel

    MrBurns
    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    5.562
    Das können doch eigentlich nur Leute sein, für die Absolution das erste Hitman war, das sie gespielt haben, oder die das grundlegende Spielprinzip der Reihe nicht mögen.
    Absolution war für sich genommen zwar kein schlechtes Spiel, aber mit Hitman hatte es doch ziemlich wenig zu tun.
     
  9. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    19.165
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 5800X
    Grafikkarte:
    Gainward GeForce GTX 1070
    Motherboard:
    Asus ROG Strix B550-f Gaming Wi-fi
    RAM:
    32 GB Crucial Ballistix DDR4-3600
    Laufwerke:
    SSD Samsung 970 Evo Plus NVMe 500GB
    SSD Samsung 870 Evo SATA 1 TB
    SSD Sandisk 3D Ultra SATA 1 TB
    Extern DVD Brenner LG-Hitachi
    Extern 2x4 TB Seagate 5400 rpm
    Extern 1 TB WD Mybook an Fritzbox 7590 als Mediaserver
    Soundkarte:
    Onbard
    Gehäuse:
    Bequiet Dark Base Pro 900 Rev.2
    Maus und Tastatur:
    Cherry MX-Board 3.0S MX-Brown + Kingston Hyper X Wrist Rest
    Corsair Glaive
    Xbox 360 Wired Gamepad
    Xbox One Wireless Gamepad
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Home 64 bit
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B WQHD
    Ebenfalls Blood Money. Das Spiel ist einfach verdammt gut. Leicht zugänglich, tolle Levels und fantastisch absurde Möglichkeiten, die Opfer um die Ecke zu bringen, macht so vieles besser als Hitman 2, das - gäbe es Blood Money nicht, immer noch das beste Spiel der Reihe wäre.

    Teil 1 habe ich irgendwann abgebrochen, gar nicht speichern zu können, war dann doch auf Dauer frustrierend.
    Teil 2 finde ich ähnlich stark wie Blood Money, ist ein fantastisches Spiel.
    Teil 3 habe ich nie gespielt.
    Absolution finde ich gut, aber hat mit Hitman nicht viel zu tun.

    Hitman 2016 habe ich gekauft, jedoch bis heute nicht wirklich gespielt, da mir so einiges daran den Zugang verdirbt. Das System mit den Elusive Targets fand ich lästig. Das gesamte Spiel nur zu erleben, wenn einem der Hersteller vorgibt, zu bestimmten Zeiten zu spielen, nicht mein Ding. Auch die unterschiedlichen Lösungsmöglichkeiten, bei denen man bestimmte Aktion ausführen soll oder Verkleidung XY nutzen soll, um Bewertung Z zu bekommen, haben mich irgendwie abgeschreckt.

    Vielleicht hole ich es irgendwann mal nach.
     
  10. Matt Gore ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯ Kommentar-Moderator

    Matt Gore
    Registriert seit:
    6. Juni 2016
    Beiträge:
    416
    Ich hab mal extra für Absolution gestimmt, weil es so umstritten ist :ugly:

    Hat halt sehr viel mehr auf Schleichen hinter Deckung gesetzt, was ich recht interessant fand. Das typische Hitman-Gameplay gab es ja trotzdem noch. Als ich Blood Money gespielt hab, war ich gleich überrascht, dass man mit Verkleidung so gut unsichtbar wird und es damit stellenweise deutlich leichter wird. Vielfalt fand ich in Absolution eigentlich auch nicht anders als in Blood Money, bin aber auch nicht sehr kreativ. :D Manchmal will man aber auch nur einen bestimmten Pfad nehmen, im Theater in Blood Money ist halt das schönste, wenn man die Pistolen austauscht und dann den Vater unter dem herabstürzenden Kronleuchter begräbt. Als optionale Hilfe würde mich aber ein freies Speichern wirklich deutlich mehr für die Hitman-Reihe begeistern, den Kronleuchter zu früh oder zu spät abstürzen lassen: Glückwunsch, die ganze Mission erneut spielen. Kurz vor Ende ohne Verkleidung in einen Passanten gerannt: Restart. Klar werden Hardcorefans dies als überflüssig erachten, mir würde es aber deutlich Frust ersparen, immer und immer das gleiche Level zu wiederholen.
     
  11. Astorek86

    Astorek86
    Registriert seit:
    10. Juni 2016
    Beiträge:
    263
    In Absolution hast du halt deutlich gemerkt, wo bestimmte Bereiche anfangen und aufhören. Gehst du durch eine bestimmte Tür, weißt du: Alles, was hinter der Tür liegt, wirst du nie mehr zu Gesicht bekommen.

    Für mich war auch Blood Money der beste Teil. Deutlich zugänglicher, sehr viele und z.T. richtig absurde Möglichkeiten zur Lösung. War meines Wissens ja auch der erste Teil, in dem man alles so aussehen lassen konnte, als sei die Tat ein tragischer Unfall bzw. eine Kette unglücklicher Umstände gewesen.

    Außerdem war Blood Money der letzte Teil, wo Jesper Kyd als Komponist noch an Bord war. Noch ein Grund, weshalb ich Absolution nicht leiden konnte, die Musik dort war so dermaßen generisch und austauschbar... Die Musik von Season 1 war zwar wieder deutlich besser als Absolution, an Jesper Kyds frühere Werke kommt sie jedoch trotzdem nicht ansatzweise heran...
     
  12. Killergamesplaya

    Killergamesplaya
    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    1.856
    Blood Money hatte doch freies Speichern:nixblick:.
    Ich schwanke noch zwischen Blood Money und dem Reboot. Das Reboot habe ich noch lange nicht durch, wenn das Missionsdesign aber mit den ersten Levels mithalten kann, könnte es Blood Money für mich ablösen.
     
    FCB Dave gefällt das.
  13. Matt Gore ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯ Kommentar-Moderator

    Matt Gore
    Registriert seit:
    6. Juni 2016
    Beiträge:
    416
    Ah okay, also ich hab herausgefunden, dass ich wohl kein Speichern hatte, weil ich auf der höchsten Schwierigkeitsstufe gespielt hab :S
     
  14. MrBurns uncooler Benutzertitel

    MrBurns
    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    5.562
    Genau. Dadurch, dass das Spiel eine fortlaufende Handlung hatte und nicht aus in sich abgeschlossenen Missionen bestand, wurde einem ein bisschen der Spaß genommen, jeden Auftrag auf alle erdenklichen Weisen zu absolvieren. Das hat doch immer den Reiz ausgemacht, die Location in Ruhe auszubaldowern und die ganzen Mechanismen aufzudröseln, um dann hinterher den sorgfältig zurechtgelegten Plan in die Tat umzusetzen. Und dann nochmal und nochmal :D
     
    der.Otti gefällt das.
  15. Valiant

    Valiant
    Registriert seit:
    19. Februar 2000
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Schweiz
    Immer noch das erste. Habe ich auch mit Abstand am meisten gespielt. So knackig gefriemelte Missionen sieht man heutzutage nur noch selten.

    Nebenbei bemerkt, diese Wiederverwenden von Seriennummern ist wirklich zum wahnsinnig werden. Wie soll das erst in 30 Jahren aussehen, wenn wir das fünfte Hitman 2 vorgesetzt bekommen? Immerhin zieht Google den einzig richtigen Schluss, und zeigt bei der Suche nach Hitman 2 konsequent weiterhin Silent Assassin an. So gehört sichs.
     
  16. SubSeven pöser Pursche

    SubSeven
    Registriert seit:
    25. September 2006
    Beiträge:
    4.719
    Ort:
    Old Shiver Mountain
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 5800X
    Grafikkarte:
    Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix Golden Sample 8GB
    Motherboard:
    MSI MPG B550 Gaming Plus
    RAM:
    16GB (2x 8192MB) Crucial Ballistix 3600 MHz, DDR4
    Laufwerke:
    250GB Samsung 850 Evo
    1 TB Crucial MX 500
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster X-Fi Titanium Fatal1ty Pro Series
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    Corsair K70 RGB MK.2 (Cherry MX Speed)
    Logitech G402
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    Dell S2417DG
    Das beste Hitman war meiner Meinung nach noch immer das allererste. Es war einfach so gut wie unmöglich sich durch die Level zu schießen und das machte es mehr zu einem Puzzlespiel als alles andere.
     
  17. Dicker Kuss

    Dicker Kuss
    Registriert seit:
    6. Juli 2018
    Beiträge:
    2
    Hitman: Blood Money
     
  18. OscarMayer2

    OscarMayer2
    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    5.956
    Mit Hitman Blood Money hatte ich ebenfalls am meisten Spaß. Ob es an der Zeit lag oder daran, dass es tatsächlich das beste Spiel war, weiß ich nicht :D
     
  19. JaqTaar

    JaqTaar
    Registriert seit:
    22. September 2002
    Beiträge:
    1.503
    Jeder Teil hatte was für sich, insgesamt betrachtet würde ich aber auch Blood Money nennen.
     
  20. Dicker Kuss

    Dicker Kuss
    Registriert seit:
    6. Juli 2018
    Beiträge:
    2
  21. MrBurns uncooler Benutzertitel

    MrBurns
    Registriert seit:
    29. April 2000
    Beiträge:
    5.562
    Beim ersten Teil fand ich das Leveldesign sehr schwankend. Manche Missionen (wie etwa die im Hotel) konnte ich gar nicht oft genug spielen, aber viele waren doch eher durchwachsen. Da fand ich das Niveau bei Blood Money deutlich einheitlicher, selbst die etwas schwächeren Missionen haben richtig Laune gemacht.
     
  22. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.844
    Da kann ich zustimmen. Ich fand den ersten Teil zwar richtig toll (mal was anderes), aber so manche Missionen zwischendrin waren echt frustrierend.
    Ganz anders da Blood Money, da hat man schon echt gemerkt wie die Serie sich weiterentwickelt hatte... Die neuesten Teile sind nicht mehr so meines, mit den Ganzen Online-Features, aber das ist wohl Geschmackssache...
     
  23. TimWerner

    TimWerner
    Registriert seit:
    19. Juli 2018
    Beiträge:
    1
    Es ist erstaunlich, dass er in all den Jahren irgendwie am Leben geblieben ist!

    Ich ging für Tubeway Torpedo, nur weil ich die russischen Missionen von SA liebte und es war das erste Mal, dass ich ihn gesehen habe, da ich nie C47 gespielt habe.
     
  24. FCB Dave

    FCB Dave
    Registriert seit:
    5. Februar 2017
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich bin großer Fan der Serie, habe alle Teile bis zum Abwinken gespielt.

    Es gab einige Teile, welche ich besonders in Erinnerung habe (Hitman als Ersteindruck hat mich wg des Spielprinzips umgehauen; Bloodmoney wg seiner überragenden Möglichkeiten;...).
    Aber objektiv betrachtet, ohne die Rosa-rote Nostalgie-Brille auf der Nase, hab ich bei der Umfrage für die Hitman-Neuauflage gestimmt.

    Natürlich ist die 'Story' sehr flach, aber bietet zumindest einen roten Faden.
    Meine Wahl begründet sich schlicht durch das, wieder einmal, überragende Leveldesign in Verbindung mit den unzähligen Möglichkeiten zum Ziel zu kommen.
    Und, selbst wenn die Story flach ausfällt, ist die Atmosphäre und dichte Stimmung des Spiels/der einzelnen Levels wirklich gut gelungen IMO :)
     
Top