Cube Universe - Ein Voxel-RPG im Weltall

Dieses Thema im Forum "Entwicklerforum" wurde erstellt von Beosar, 15. Juli 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Aber genau das schreibst du ja schon länger wenn ich es richtig in Erinnerung habe. Ohne richtige Verkäufe musst du ja im Lotto gewinnen, denn Grafiker sind nicht ganz günstig. Vlt. solltest du "fertige" Assets günstig kaufen um damit mehr Kunden zu bekommen und einen gewissen Stand zu haben der vorzeigbarer ist.
    Ich finde die Grundidee deines Spiels sogar interessant, da ich Starbound, Minecraft, Empyrion, No Mans Sky usw alle mag. Aber für das gesehene 24.99€? Keine Chance. 5 Jahre sitzt du drann oder? Bis du "Feature complete" bist kannst du das drauf packen. Dann wären das annähernd 10 Jahre ohne "festes Einkommen". Wie geht das überhaupt?
     
    mike81 gefällt das.
  2. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    Siehe vorheriger Beitrag.

    Ich bin Entwickler, aber eben nicht nur. Ich weiß auch, dass das Geschäftliche mindestens genauso wichtig ist.

    Würde mir für alle Fälle aber feuerfeste Kleidung anziehen ;)

    Ich denke selber oft genug darüber nach, ob das alles etwas werden kann. Meinst du, ich verbringe den ganzen Tag damit, mir zu denken, dass das garantiert erfolgreich wird? Ich habe auch Zweifel, bin aber zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich zu 99% lohnen wird, den Pfad weiter zu beschreiten. Dazu brauche ich aber eure "Ratschläge" nicht, die immer nur daraus bestehen, dass ihr mir sagt, dass es eh nichts wird oder ich mir einen Job suchen soll. Denkst du nicht, ich wüsste, dass ich mir einen Job suchen kann?

    Vielleicht kommst du selber drauf, wie ich auf den Preis komme.

    Inklusive der Zeit, die ich mit Lernen verbracht habe und anfangs auch neben dem Studium. Inzwischen komme ich deutlich schneller voran.
     
  3. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.299
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Naja gut ich sage für heute nix weiter dazu, du bist ja der felsenfesten Überzeugung, dass dein Spiel ein voller Erfolg wird :nixblick:
     
  4. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Das ist ja eigentlich überhaupt nicht schlimm wenn man Überzeugt ist von seinem Produkt. Fragwürdig finde ich halt eher das er es als fix darstellt das er mal Millionär sein wird und er eher 100.000 Kopien statt 10 verkauft. Bei einem von ihm anvisierten Preis von 40-60€ (nehmen wir die Mitte 50€) wären das also 5 Millionen mit denen er in seinem Kopf als "fast sicher" plant. Und genau darauf berufen auch seine restlichen Aussagen.
    Er steht aber halt blöd da wenn er am Ende selbst 10-20k damit macht. Einfach weil er damit keine 2 Jahre entwickeln kann wenn er auch noch davon Leben will. Und dann stürzt das Kartenhaus seiner Aussagen halt zusammen (lange Entwicklung usw).

    Das meinte ich mit mehr Demut. Mir geht es nur um die Außendarstellung von ihm. Ob das Spiel ein Erfolg wird kann er jetzt noch gar nicht wissen auch wenn er das als fix ansieht. Aber mit solchen Thesen steht man schneller im Abseits wie man das Wort "Geld" sagen kann.
     
  5. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.299
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Weiß ich. Aber du siehst ja, dass nix bei rumkommt. Beosar wird mit Cube Universe Millionär und damit Ende der Durchsage :nixblick:
     
  6. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Genau das meine ich ja. Wenn er aktuell nicht davon Leben kann und gutes Geld verdient sollte man nicht in den Wald schreien wie viel man damit irgendwann mal verdienen wird. Ist doch total sinnlos und man macht sich selbst einen unnötigen Druck, vor allem wenn man es so noch nach außen transportiert.

    Wenn er es nach außen so verkauft wird er es auch so seinen Eltern und anderen Personen verkaufen. Alleine die Schmach falls es nicht klappt. Würde ich mir noch mal überlegen ob ich so rangehen würde.
    Ich gehe da lieber bescheidener ran und freue mich über eventuelle unerwartete Erfolge und baue dann darauf auf. Aber gut ich habe Kinder seit ich 23 bin und habe früh angefangen dort für Sicherheit zu sorgen und einer Festanstellung nachzukommen. Wenn er natürlich "bezuschusst" wird um seinen Unterhalt zu finanzieren und nicht ganz auf eigenen Beinen stehen muss dann weiß man es vlt. auch nicht besser.

    Wenn er nur vom verdienten Geld des Spiels Leben und entwickeln muss, dann würde er seine Meinung sehr fix ändern denke ich.
    Nicht böse nehmen @Beosar ich will dich damit absolut nicht angreifen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
  7. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    Ein Spiel zu entwickeln kostet Zeit und Geld. Niemand verdient damit irgendetwas, bevor es so weit ist, dass man es verkaufen kann. So weit bin ich aber eigentlich noch nicht, deswegen bewerbe ich es nicht und verdiene nichts.

    Ich glaube, ihr denkt einfach zu kurzfristig. Bei solchen Projekten muss man an den langfristigen Erfolg denken. Ich muss eben erst 200.000 bis 300.000 Euro an Arbeitsleistung plus ein bisschen Geld investieren, dann wird das auch was. Nach einem Jahr ist sowas nicht fertig.

    Und wenn ich keine Unterstützung von meinen Eltern bekommen würde, würde ich mir Aufträge als Freelancer suchen. Wenn das nicht klappen sollte, würde ich auch einen Teilzeitjob annehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
  8. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Ein bisschen Geld wird das wohl nicht sein. 5 Jahre kein Einkommen kannste dir ausrechnen was das kostet. Und am Ende hast du keine Garantie. Ziemlich mutig von dir.

    Das ist mir auch klar, aber andererseits wartet auch ein EA Käufer nicht 5 oder mehr Jahre bis der versprochene Content da ist. Das Rad dreht sich so schnell und die Spieler sind so schnell weg von deinem Spiel wenn sie mal nicht zufrieden sind. Sie widmen sich einfach dem nächsten Spiel. Die Geduld hat heute die Spielerschaft nicht mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
  9. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    866
    Jetzt mal Butter bei die Fische: Was tust du aktiv dafür um das hinzubekommen?
    Bisher sehe ich hier nämlich nur, das du nicht auf Steam verkaufen willst weil die zu viel einbehalten, und das du das Spiel nicht aktiv bewirbst.
    Wie willst du also an Geld für einen Grafiker kommen, die, wie Kraudi schon sagte, nicht ganz billig sind, wenn du das Spiel lediglich auf deiner eigenen, völlig unbekannten, Plattform verkaufst, und auch nicht aktiv dafür Werbung machst?
    Bisher klingt das für mich nämlich ungefähr so, wie wenn du sagst dass du Lotto Millionär werden willst, dir aber nie ein Los kaufst.

    Aber OK, lassen wir das Life counseling sein, und wenden uns mal dem eigentlichen Thema zu.

    Bei den ganzen Screenshots die ich hier bisher gesehen habe, kann ich dir eines sagen: Das Spiel spricht mich Null an, weder grafisch, noch inhaltlich. Du hast hier bisher noch nichts gezeigt, was dein Cube Universe zu einem "Must Have" macht. Es sieht nicht gut aus, selbst wenn ich den klötzchen Look ignoriere. Die Features die du auf deiner Webseite aufzählst, gab es zu großen Teilen schon so oder ähnlich bei anderen Vertretern des Genres. Dazu verlangst du mit 25€ dann auch noch relativ viel Geld für ein Spiel das, laut deiner Webseite, gerade mal zu 59% Fertig ist, und dazu noch von einem unbekannten Indi-Dev kommt.

    Machen wir doch mal ein kleines Rollenspiel; tu mir den Gefallen, ich bin so unvoreingenommen wie ich nur kann, versprochen.

    Also, gehen wir einfach mal von aus, das ich bisher noch nichts von Cube Universe gehört habe.
    Ich habe gerade deine Webseite entdeckt, und ziehe in Erwägung dein Spiel zu kaufen.
    Verkauf mir dein Spiel!

    Was hebt dein Spiel von all den anderen Survival Sandbox Games ab und ist 25€ Wert?
    Was wirst du bis Release tun um die Grafik zu verbessern?
    Kannst du mir Garantieren, dass dieses sehr ambitionierte Projekt Fertig wird, und welchen Release Zeitraum peilst du an?
     
    mike81 gefällt das.
  10. Shek

    Shek
    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    730
    Und glaubst du nicht, dass du mit einem Teilzeitjob jetzt so viel überschüssiges Geld machen würdest, dass du dein Spiel trotz weniger Entwicklungszeit weiterbringen könntest? Wenn du als Beispiel 6 Monate arbeitest, dann dabei ~6000€ verdienst, dann kannst du doch so viele Grafiken/Animationen etc. bezahlen, dass du in Gesamtsicht einen großen Sprung nach vorne machen würdest oder?
     
    mike81, Bethoniel und Kraudi gefällt das.
  11. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    This. Ich habe so etwas noch nie gehört das einer sich verweigert mit einem Job das Projekt zu finanzieren, sondern lieber das Spiel in Vollzeit weiter entwickelt ohne auch nur einen Cent auf der hohen Kante zu haben. Und dann wenn die Eltern plötzlich aus diversen Gründen nicht mehr zahlen können, dann erbe ich ja eh was oder bekomme Hartz IV und lasse mir die Entwicklung von denen bezahlen die mein Spiel eigentlich kaufen sollen. Verrückte Welt.
    Ich bin noch nie in Vorleistung gegangen weil so etwas viel zu viel Risiko ist. Das kannst du bei Folgeprojekten machen wenn du mit deinem vorherigen genug Geld gemacht hast. Aber ohne einen Cent ... Hallaluja was ist denn los in unserem Land?
     
    mike81 und Bethoniel gefällt das.
  12. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.299
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Er muss erst selbst gegen die Wand mit vollem Karacho rennen, bis er es realisiert :nixblick:
     
  13. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    Wie gesagt, ca. 300.000 Euro Bruttolohn.

    Ja, ist eben nicht für jeden etwas. Wenn du einen sicheren Job haben willst, dann ist das so, für mich wäre das nichts.

    Manchmal hab ich das Gefühl, es scheitert am Textverständnis. Ich bewerbe es aktuell nicht. Heißt ja nicht, dass ich das nicht ändere.

    Grafik und Inhalt sind auch noch nicht fertig. Die Texturen lasse ich momentan überarbeiten, wenn es dir dann nicht gefällt, dann weiß ich auch nicht weiter.

    Dass es kein Survival-Game ist, sondern ein RPG. Es gibt Dörfer mit abwechslungsreichen Quests, später auch Dungeons und Raids (Multiplayer), ebenfalls später Raumstationen. Dazu bald auch PvP (auch im Weltall), Mini-Games uvm. Und falls du gerne kreativ bist, kannst du mit kleineren Blöcken bauen.

    Meiner Meinung nach alleine der schon jetzt sichtbare technische Fortschritt, das Spiel ist einzigartig. Und es hat Potenzial, wenn du das siehst, kannst du auch mal ein wenig Geld investieren.

    Neben Texturen (inklusive Normal Maps) auch noch bessere Grafikeffekte (Sonnenstrahlen z.B.).

    Ich kann dir zumindest garantieren, dass die Programmierung fertig wird. Und das ist schon mal ein sehr wichtiger Teil. Wenn du das Spiel kaufst, kann ich das auch direkt für mehr Inhalte ausgeben, das reicht z.B. für eine neue Quest.

    Siehe Webseite. Klick mal auf den Pfeil unter der Fortschrittsanzeige.

    Darüber habe ich auch schon nachgedacht und bin zu dem Ergebnis gekommen, dass meine Entwicklungszeit wertvoller ist. Zumal ich mit einem Teilzeitjob niemals 6000€ Überschuss in 6 Monaten habe. Höchstens 3000, wenn überhaupt. Ich habe ja auch noch Lebenshaltungskosten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
  14. Shek

    Shek
    Registriert seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    730
    Ja aber die Kosten hast du jetzt auch, nur das sie wer anders für dich trägt anscheinend. Wär halt ein nettes Zeichen an die Eltern, die dann auch sicher eher weiterzahlen. Was dir ja alles helfen würde.
     
  15. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Naja was willst du noch groß dazu sagen wenn jemandem 3000€ zu wenig ist und er sich das lieber aus anderer Tasche bezahlen lässt. Da fehlt jegliches Bewusstsein für das große ganze in meinen Augen.
     
  16. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    @Shek Wie schon gesagt, dann eher Freelancing. Da verdiene ich mehr. Muss nur schauen, dass ich da keinen Interessenkonflikt habe, kann z.B. an keinen anderen Spielen mitarbeiten. Bleibt also noch reguläre Programmierung, wo jeder Java will (keine Erfahrung) oder Webseiten (PHP kann ich zumindest, nur ein paar Tools kenne ich nicht). Also müsste ich das auch erstmal lernen und dazu fehlt mir im Moment die Motivation. Könnte alternativ auch eine Softwarefirma gründen und im Kundenauftrag Software entwickeln. Dafür gibt es sogar Startkapital von der Bank.

    Mit 3000 Euro komme ich eben auch nicht weit. So viel Geld ist das nun auch nicht.
     
  17. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Ich bin zwar selbst Technischer Grafiker vom Beruf, habe aber auch schon Assets gekauft um mir einfach erst mal massig Zeit zu sparen. Da gibt es durchaus Möglichkeiten wenn man das will. Wenn das Projekt irgendwann Finanziell tragbar ist, kann man immer noch Profis unter Eigenregie was machen lassen. Aber da man nicht alles alleine machen kann (wie einige schon richtig gesagt haben) muss man gewisse Dinge eben abgeben. Und vom rumsitzen und Programmieren kommt auch kein Geld für Grafikarbeiten rein.
    Auch gute fertige Assets können das Spiel aufwerten. Es ist immer eine Frage wie man das Geld anlegt, man braucht nicht immer 50.000€ um einen Fortschritt zu erkennen.
     
  18. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    Das ist mir bewusst, funktioniert aber hier aufgrund des Grafikstils eben nicht.
     
  19. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    866
    Das Problem ist sicherlich nicht mein Textverständnis. Du musst Grafiken extern machen lassen, weil du das selbst nicht kannst. Soweit OK, und völlig Nachvollziehbar. Grafik ist aber für viele einer der wichtigsten Aspekte eines Spiels. Das heißt, du wirst das Spiel ohne die finalen Grafiken zu haben kaum Effektiv bewerben können. Du hast damit ein Problem.

    Der Unterschied ist aber 3000€ haben oder nicht haben.

    Kurzer Einwand fürs Verständnis: So wie ich das hier aus dem Thread entnehmen konnte musst du doch Essen um am Leben zu bleiben oder? Damit hätte es dann doch schonmal auf jeden Fall Survival Elemente.
    Dann ist es also ein Sandbox RPG, OK, mea culpa. Die Features die du da aufzählst haben aber auch viele andere RPGs, und etwas bauen zu können ist für einen Sandbox Titel auch nicht ungewöhnliches. Aber OK, ist nicht weiter Tragisch. Worum soll es denn in deinem Spiel, ganz grob gehen? Gibt es einen Roten Faden, eine Story, oder werde ich in die Welt gesetzt und kann einfach tun und lassen was ich will?
    Ach, kurz noch wegen den Quests. Du sagst das du abwechslungsreiche Quests hast, kannst du mir ein oder zwei Beispiele dafür geben?

    Ich kann nur einschätzen was ich sehe, den technischen Fortschritt kann ich garnicht einschätzen, zumal das ich dein Spiel gerade erst entdeckt habe, und Cube Universe auch nicht einzigartig ist. Dörfer, Quests, Raumstationen, Raids, Dungeons PVP, Mini-Games und, ich nenne es mal Basisbau, sind nicht neu, auch nicht in der Kombination. "Neu" mögen die ,5m großen Blöcke sein, aber das alleine macht es weder 25€ Wert, und damit Potential etwas Wert ist, braucht es eine Garantie (z.B. andere bereits erschienene Spiele), das du diese auch ausschöpfen kannst. Für 5 bis 10€ würde ich evtl. eher in einen unbekannten Dev investieren.

    OK, nehme ich so hin.

    Für mich als Spieler ist die Programmierung alleine leider völlig Wert, weil nutzlos.

    Das ist nur die Roadmap, da ist nicht ersichtlich welchen Zeitraum du anpeilst.
     
  20. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Sept. 2021 steht dort :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
  21. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    866
    Mea culpa, ich bin offenbar Blind.
     
  22. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.299
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    So sehe ich das auch, Kohle haben oder nicht macht in einer Mietsituation den entscheidenden Unterschied.

    Das ist doch eines der Hauptargumente, dass man damit besser bauen kann.

    Dito. Das ist was Beosar bis heute nicht versteht. Mir als Spieler ist es doch vollkommen egal, was der Hersteller an Aufwand und Ressourcen reingesteckt hat.
     
    Bethoniel gefällt das.
  23. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    866
    Das Problem das ich so sehe ist, dass er, allem Anschein nach, ein Spiel entwickelt, das in Sachen Umfang auf AAA-Niveau ist, während sich die Präsentation, allem voran die Grafik auf Retro-Pixel Niveau befindet. Klar ist das, dank des Umfangs, eine riesen Arbeit, erst recht wenn man alles alleine macht, und learning by doing betreibt, das will ich garnicht abstreiten. Nur, wie du schon richtig sagst, der Aufwand interessiert den Spieler nicht, den interessiert nur die Präsentation, und die sagt im Augenblick nunmal aus, dass das Spiel keine 25€ Wert ist. Das Spiel jetzt, als EA-Alpha-Version für 5€ zu veröffentlichen, wäre kein Problem. Für die aktuelle Präsentation, und dem Umfang (nach Roadmap) sind 5€ durchaus gerechtfertigt. Wenn das ganze dann erstmal Feature-Ready ist und in die Beta geht, kann man 10 oder 15€ dafür Verlangen, jenachdem was die Präsentation bis dahin hergibt. 25€ würde ich dann viellecht für das fertige Produkt bezahlen. 50€ wäre es mir nur Wert, wenn es sowohl von der Präsentation als auch dem Umfang mit einem AAA-Spiel konkurrieren kann. 60€ nur dann wenn es zu einer großen Marke gehören würde (z.B. Dragon Quest Builders), oder der Entwickler einen Gewissen bekanntheitsgrad hätte, bzw. es ein Konsolen Titel wäre (da sind 60 Mücken ja der Standardpreis für AAA-Titel).
    Kurz, nach allem was ich bisher von dem Spiel gesehen habe, wäre es mir definitiv keine 25 Euro Wert, schon garnicht unfertig. Und ich bin mir relativ sicher, das es vielen anderen auch so geht.
    Und, so leid es mir für ihn da auch tut, der Aufwand den er hatte und die Ressourcen die er investiert hat, interessieren mich da Herzlich wenig, und können auch nicht als Bepreisungsgrundlage genommen werden. Wäre das der Fall, würde jeder Computer mal schnell mehrere Millionen Euro kosten, denn was da an Aufwand in den einzelnen Komponenten steckt, könnten nur die wenigsten bezahlen.
     
    mike81 gefällt das.
  24. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.299
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Aus dem Grund auch der Vergleich mit Derek Smart und Battlecruiser 3000 AD. Ein Ein-Mann-Projekt, das wahnsinnig viel versprach und doch wenig halten konnte, wenn ich mich einigermaßen erinnere.
    Und dann hat der Trottel auch noch Flame Wars mit Fans und Unterstützern angefangen.

    Ich will den Aufwand ja gar nicht kleinreden, aber was mir als Außenstehenden optisch auffällt: Das sieht aus wie Minecraft in Space. Was er geplant hat und was alles bei rauskommen soll und welchen Aufwand er betreibt kann mir als Käufer recht egal sein. Dann alle Karten nur auf das Spiel setzen und nach den Sternen greifen (ich werde damit Millionär), das hört sich stark danach an als würde er auf die Fresse fliegen und zwar gewaltig.
     
  25. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    Wieso? Ich bezahle ja gerade Grafiker dafür.

    Okay, aber ohne Programmierung auch keine Features.

    Ähm, nein. Du siehst das ja direkt im Spiel. Und zwar ziemlich 1:1. Natürlich muss die Grundlage auch gut sein, wenn das Spielprinzip selbst schlecht ist, helfen auch keine Inhalte für 10 Millionen (siehe z.B. Fallout 76). Bei Filmen ist es genauso, und teuer produzierte Filme sind auch meist erfolgreicher (Avatar, Avengers, Star Wars, ...), auch wenn man sich streiten kann, ob sie gut sind.

    Nach der Logik müsste mein Spiel aber auch 300.000 Euro kosten.

    Wie gesagt, die Grafik wird nochmal überarbeitet und wird dann auch moderner aussehen ;)

    5 Euro? In welcher Welt lebst du? 15 Euro sind das absolute Minimum, wenn ich mir vergleichbare Spiele so angucke.

    Und? Wo ist das Problem? Die Leute wollen solche Spiele ja. Wer spielt denn noch Vanilla Minecraft? Das wird doch auch nur noch fast ausschließlich mit Mods oder auf Servern gespielt. Dann entwickle ich ja quasi einen kostenpflichtigen Minecraft-Mod, nur eben als eigenständiges Spiel und deutlich umfangreicher, als es Modder hinbekommen würden.
     
  26. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.929
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Welches Feedback? Es gibt 11 Rezensionen bei Steam. Das wars. Mehr Feedback hast du leider nicht vorzuweisen.

    Ziele setzen ist ja auch gut. Sich große Ziele setzen und daran scheitern ist schlecht.
    Es stimmt einen deutlich positiver, wenn man sich kleinere Ziele setzt und darauf dann aufbaut.
    Vor allem...wie abgehoben kann man bitte sein um zu sagen, dass man kleine eh erreicht? Oha..

    Das bringt dir aktuell leider nichts. Man plant doch nicht von Null auf ein langfristiges Ziel ohne dabei zu bedenken was man kurzfristig erreichen muss um das große Ziel zu erreichen...

    Was bringt es dir 5 oder 10% von einem großen Ziel zu erreichen? Nichts. Da kannst du dir auch gleich ein Ziel setzen welchen 1/10 des großen umfasst und hast dieses dann wenigstens erreicht und abgeschlossen und man geht mit einem positiven Gefühl aus dem kleinen Projekt, bzw erweitert es von da an.

    Gibts auf Steam!

    This!

    Du denkst du verdienst in 5 Jahren 300.000€ Brutto?

    Du sollst keinen sicheren Job annehmen oder Vollzeit arbeiten. Kapierst du das nicht? Du sollst Geld verdienen damit du dein Projekt besser finanzieren kannst um nicht anderen Leuten auf der Tasche zu liegen und um dann, wenn deine Projekte laufen, ohne weiteren Job deine Träume verwirklichen kannst.

    Junge, was ist das für ne Einstellung? Du hast also nicht lieber 500€ mehr im Monat zur Verfügung? Alter Schwede.
     
  27. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Ähm, Minecraft ist erfolgreich wie nie. Alleine die Anzahl der Minecraft Mobile Nutzer lässt dich da als Entwickler träumen. Vanilla PC spielen mehr als genug Leute, gerade sehr junge Kinder die überhaupt keinen schimmer haben von irgendwelchen anderen Launchern oder Modding.

    Weiß gar nicht wieso du hier Minecraft immer schlecht machst. Ja es war technisch sicher nicht sauber und man hat das Jahrelang so mitgeschleppt. Das Spiel ist deinem aber aktuell um 2 wichtige Punkte vorraus. Erstens hat es von den Mechaniken deutlich mehr Spaß gemacht und zweitens wurde Minecraft zum selben Zeitpunkt der Entwicklung (mit deinem Projekt verglichen) schon gekauft wie blöde.
    Ob es Programmiertechnisch nicht perfekt gemacht wurde, juckt den Endnutzer wie @mike81 richtig gesagt hatte am Ende doch eh nicht. Solange das Spiel startet und keine game-breaking Bugs hat ist der Kunde doch zufrieden. Gerade Minecraft ist das Paradebeispiel und du redest es klein als wäre es Cube World mit 10 verkaufen Einheiten. Der Erfolg hat recht, simple as that. Du sagst einerseits man kann es nicht mit dem aktuellen Minecraft vergleichen weil du ja noch in der Alpha bist, willst aber jetzt fast so viel Geld wie ein quasi fertig entwickeltes Minecraft das seit vielen Jahren stabil läuft. Und am Ende fast 3-fache von MC. Das zahlt niemand außer einzelne Personen.

    Ich verweise mal auf das spiel VOX falls das noch wer kennt. Fast die selben Absichten wie bei deinem Projekt, sogar eine eigene Engine geschrieben etc. Das Projekt endete im Desaster und der Kerl hat den schlechtesten Ruf den man sich vorstellen kann, einfach weil er auch ständig irgendwas versprochen hat was er Jahre später nie halten konnte.

    Du redest ja schon davon das dein Spiel mehr Inhalt hat und besser ist als Minecraft zum selben Entwicklungszeitpunkt. Dann Frage ich mich wo deine Playerbase denn ist? Der Kunde entscheidet ob das Spiel besser ist und scheinbar ist es das nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
    mike81 gefällt das.
  28. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.299
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Also ich kann es eben als Early Access Spiel nur mit dem "großen Bruder" Minecraft vergleichen. Minecraft hat in der Alpha mit 10 Euro angefangen, dafür kamen mehr oder weniger regelmäßig neue Features dazu. Die Grafik ist heute im Grunde unverändert. Wenn ich mit den Minecraft Client ziehe dann sieht das quasi 1:1 aus wie vor 10 Jahren. Kann schon sein, dass Texturen überarbeitet wurden, weiß ich nicht. Ich hab es schon viel zu lange nicht mehr gespielt.

    Mehr als 15 Euro kannst du aus meiner Sicht nicht verlangen. Und selbst das finde ich hoch gegriffen.

    Wer sind "Die Leute"? Wie groß ist denn deine Zielgruppe? Ich hab Minecraft 2009 im Early Access gekauft aber schnell wieder sein lassen, weil ich absolut unkreativ bin.
    Bei dir fehlt mir leider auch das "Must Have" Argument.
     
  29. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    Immerhin etwas. Für den damaligen Entwicklungsstand ist das schon recht gut.

    Keine Ahnung, aber ich habe diese Erfahrung bisher im Leben gemacht :nixblick:

    Wer sagt dir, dass ich das Kurzfristige nicht auch bedacht habe?

    Das ist eben meine persönliche Präferenz, frag mich nicht, wieso.

    Am Ende meiner Karriere (inflationsbereinigt) definitiv. Da das Spiel wohl nicht als Berufserfahrung zählt, geht mir das also verloren, da ich Jahre später quasi von vorne anfangen würde.

    Eigentlich wäre Venture Capital der richtige Weg, aber gibt es leider in Deutschland fast gar nicht. Und es gibt noch viele andere Wege, um an Geld zu kommen, die sinnvoller sind, als einen Teilzeitjob anzunehmen.

    Was sind schon 500 Euro? Meine Arbeitszeit ist mehr wert auf lange Sicht.
     
  30. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.299
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich bin kein aktiver Minecraft Spieler und würde auch nicht groß modden :nixblick:

    Was aber auch an diversen Let's Playern lag ;) Bin erst nach dem Amnesia Release drüber gestolpert, weil die Minecraft erwähnt hatten und ich mir unter den Screenshots gar nix vorstellen konnte. Dann hab ich auch Youtube nachgesehen und bin bei Gronkh hängengeblieben mit seinem Let's Show.

    Bei Minecraft spielt aber auch Glück ne wichtige Rolle, das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt und das recht günstig. Einmal zahlen und du kriegst alle Updates kostenlos.

    Ich frag mich eher: WER ist der Kunde? Ich kenne keine Cube Universe Playerbase :nixblick:

    YOLO Junge, YOLO :ugly:
     
  31. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Da liegt der Hund begraben. Du willst dein eigener Boss sein und davon Leben können.Da merkt man dir an wie verbissen du bist, weil du offenbar wirklich alles für deinen Traum tun würdest, außer zu Arbeiten. Ich sagte ja heute schon mal, du klingst eher wie jemand der mit Sportwetten reicht werden will aber halt auf Biegen und Brechen nicht arbeiten will.

    Passendes Sprichwort. Ohne Fleiß kein Preis.
     
  32. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    ??????????????????????????

    Ich arbeite seit Jahren an dem Spiel.

    Du hast die Welt offenbar nicht verstanden. So traurig es ist, aber mit Fleiß allein kommst du nicht weit, nur mit Geld und viel Glück. Und wenn man kein Geld hat, muss man eben größere Risiken eingehen - und genau das tue ich.

    Und mehr sag ich dazu jetzt nicht mehr, wenn ich meine Zeit hier weiter verschwende, mich euch darüber zu diskutieren, wird das Spiel gar nicht mehr fertig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
  33. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    45.299
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Jungs kommt mal wieder runter :ugly:
    Beosar will nunmal wie wild an seinem Spiel arbeiten ohne Unterlass und unsere Warnungen in den Wind schießen.
    Not my Problem :nixblick:
     
  34. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.929
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    In welchem Leben? Mit deinen 25 Jahren? Was hast du denn gemacht bisher außer Schulbank drücken und Studium?
    Wenn ich mal rechne: 25 - 3 Jahre Studium - 13 Jahre Schule. Da hast du noch 3 Jahre frei in denen du dann ja irgendwas gemacht haben musst da man mit 6 frühstens eingeschult wird.

    Deine Texte die du hier schreibst

    Und wieso nimmst du keinen davon? Wenn es so viele Wege gibt, dann sollte es ja ein Leichtes sein um an Geld zu kommen damit du dein Projekt finanzieren kannst.

    Ich glaube du hast wirklich 0 Bezug zu Geld.
    Widert mich an.
     
    mike81, Kraudi, Shek und einer weiteren Person gefällt das.
  35. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    Ich wiege das gegeneinander ab. Und 500 Euro sind nun wirklich nicht viel Geld für eine Spieleentwicklung, vor allem, wenn ich weniger Arbeitsleistung (im Wert von mindestens 2000€) in das Spiel stecken kann.

    Ich bin 26.

    Weil es für mich aktuell sinnvoller ist, Vollzeit an meinem Spiel zu arbeiten. Sobald sich das ändert, werde ich andere Wege beschreiten, um an Geld zu kommen. Ich habe auch schon einmal für 100€ pro Stunde (+ MwSt.) gearbeitet, allerdings nur 5 Stunden. Das ist so ungefähr die Grenze, wo ich sagen würde, es lohnt sich für mich, für jemand anderen zu arbeiten und das Geld ins Spiel zu investieren. Leider habe ich bisher nichts anderes mit ähnlicher Bezahlung gefunden.
     
  36. Kraudi

    Kraudi
    Registriert seit:
    12. Januar 2012
    Beiträge:
    594
    Ich weiß nicht ob ich Lachen soll oder ob man dir eher den Vogel zeigen sollte. Was für eine Einstellung. Überleg mal
    warum du sowas nicht mehr findest?

    Entweder trollst du hier oder du lebst auf einem anderen Planeten. Du arbeitest also nur wenn du z.B. für 8 Stunden 800€ bekommen würdest? Du spinnst ja komplett. Ich wollte heute Abend eigentlich in Ruhe dein Spiel noch mal anschauen und sachlich bewerten und Feedback geben, aber für jemand der auf einem
    anderen Planeten lebt, nein Danke.
     
  37. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    Wieso? Das ist doch noch ein niedriger Stundensatz für eine Firma. Mein Rechtsanwalt nimmt 180€ pro Stunde, nur so zum Vergleich. Für gute Programmierer, die in einer größeren Firma beschäftigt sind, zahlst du das auch (oder sogar über 200€/Stunde). Wenn du dann noch die Kosten für die Kundenakquise, Büromiete (sobald ich Mitarbeiter habe) etc. abziehst und bedenkst, dass du normalerweise keine 8 Stunden am Tag bezahlt bekommst und dass du auch mal Urlaub brauchst, dann ist das gar nicht mehr so viel.
     
  38. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    866
    Kannst du dass auch wirklich dauerhaft? Ohne einnahmen?

    Kann sein, aber ich bin Gamer, mich interessieren die Features, nicht die Programmierung!

    Mag sein, kann ich nicht beurteilen.

    Dein Wort in Gottes Ohr.

    Ein Produkt ist das Wert was der Kunde bereit ist zu zahlen, und nicht dass was der Hersteller gerne bekommen würde. Wenn du dein Spiel für 25 Mücken anbietest, es aber 90% nur für nen 5er wollen, dann ist es schlicht keine 25€ Wert, egal ob dir das gefällt oder nicht.

    O M G!!!
    Alter, du hast keine, K-E-I-N-E Berufserfahrung. Du hast einen Bachelor, und lass dir das von einer FACHKRAFT sagen, der ist das Papier nicht Wert! Die meisten studierten mit denen ich bisher zusammengearbeitet habe, selbst promovierte Doktoren, rauch ich in der Pfeife, und ich bin nur ein dummer kleiner FiSi mit mittlerer Reife!
    Was glaubst du wie viele dich unter den Voraussetzungen als Freelancer engagieren würden, wenn es da draußen Leute gibt, die deutlich mehr Referenzen und Berufserfahrung haben als du!
    Aber gut, ich bin jetzt raus.


    Das hier ist doch echt nur noch Realsatire :battlestar::no:
     
    mike81 gefällt das.
  39. Beosar

    Beosar
    Registriert seit:
    18. Dezember 2017
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Potsdam
    Komisch, wenn du so viel besser bist, wieso hast du dann nicht studiert? Außerdem sind deine Beobachtungen nicht allgemeingültig, alleine dass du das nicht erkennst, ist schon besorgniserregend. Ich habe das auch schon von Webdesignern gehört, dass die Studierten richtig schlecht sind. Ist aber auch logisch, Webdesign wird mit am schlechtesten bezahlt, natürlich werden sich da keine guten Bachelor- oder Master-Absolventen bewerben.

    Und deswegen ausgebucht sind.

    Ich habe 5 Jahre lang ein hochkomplexes Spiel alleine entwickelt. Ohne vorherige Berufserfahrung. Zeig mir jemanden, der das hinbekommt.

    Dafür gibt es ja Sales. Zumal deine Zahlen auch nur aus der Luft gegriffen sind. Als ich den Preis von 8 auf 25 Euro erhöht habe, ist mein Umsatz dadurch nicht gesunken. Ob dir das gefällt oder nicht.

    Nein, muss ich aber auch nicht. Und mit besserer Grafik gibt es ja dann auch Einnahmen.

    Sobald die Programmierung fertig wird, hast du ja die Features.
     
  40. Rirre der von Helli getragen wird

    Rirre
    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    3.721
    @Beosar Dein Spiel wird auch nicht ansprechender für die Meisten mit einer "verbesserten" Grafik, du solltest dir weniger auf das Gebotene einbilden, ehrlich. Was soll denn hochkomplex sein? Die tollen Blöcke? Wahnsinn.
     
    ZweiTeiler gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top