Das Mittel für ewiges Leben...

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von legal, 15. Juli 2020.

?

Ein Mittel für ewiges Leben sollte...

  1. ...für alle frei zugänglich gemacht werden

    26 Stimme(n)
    28,9%
  2. ...besser in der Versenkung verschwinden

    48 Stimme(n)
    53,3%
  3. weiß nicht / keine Antwort / anderes

    16 Stimme(n)
    17,8%
  1. Akuma From Helli

    Akuma
    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    31.489
    Ort:
    Far far away
    Wenn ich könnte wäre ich schon lange nicht mehr in Deutschland und Ich bin ein Arschloch gegenüber Dummheit und Solo also welcher verlust für mich? :ugly:
     
  2. legal ---------------------- Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    64.945
    Naja. Wie lange kannst du an einem Ort bleiben bis es auffällt? 10 Jahre? Max 20. Kinder kriegen etc. wäre schon schwierig wenn man seine Familie nicht verlassen will.
     
  3. legal ---------------------- Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    64.945
    Nö. Man verlängert sie nur nicht künstlich, weil der gesellschaftliche Pries, den wir alle zahlen müssten, zu hoch wäre.

    Wir reden ja im Beispiel nicht von +50 Jahren sondern von +5000 aufwärts.
     
  4. Exhibitchee

    Exhibitchee
    Registriert seit:
    3. Juni 2015
    Beiträge:
    1.072
    Würde den Erfinder und sein Labor beseitigen,das fertige Mittel verdünnen ähh potenzieren und das nichtwirkende Resultat verkaufen.
    Das Leben geht normal weiter nur hat der Exhi dann nen Haufen Kohle.
    :yes:
     
    Legion(CD) gefällt das.
  5. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    3.933
    Jede Form von Medizin und schützender Technik, auch schon das Dach, das du über dem Kopf hast, ist eine künstliche Verlängerung des Lebens. Wir sollten also nackt und wie wilde Tiere wieder durch Wald und Savanne hopsen, mit allem, was dazu gehört?

    PS: Man kann deine Argumentation im Übrigen auch so verstehen, dass du einen 100jährigen nicht mehr von Krebs heilen würdest, selbst, wenn er es wünscht, weil das "natürliche" Ende seines Lebens erreicht ist. Klingt schon nach Mord, oder?

    Was wäre der Preis? Erklär mal genau.
     
  6. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    23.035
    Ehrlich gesagt verwundert mich die Ansicht auch, gerade weil sonst gegen Überbevölkerung, Kapitalismus (eigene Interessen first) usw argumentiert wird. Im Grunde genommen ist es genauso das.
     
  7. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    3.933
    Es ist das Gegenteil. Aktuell hängt die Lebensspanne ziemlich direkt vom Geldbeutel ab. Überbevölkerung ist ein relativer Begriff, den man eigentlich über die Fähigkeit definiert, die Menschen am Leben erhalten zu können... was sich dann ja erledigt hätte, weil die Leute ja ewig leben. Bis wir ein echtes Platzproblem hätten, wären wir längst im Weltall und hätten unbegrenzt Platz.
     
  8. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    23.035
    Das ist doch etwas grundlegend anderes Leuten zu helfen, die eben an Krankheiten leiden. Beispielsweise könnte man auch Krebskranken mit einem solchen Mittel helfen, aber ab einem bestimmten Alter wäre dann Schluss, weil niemand das Recht auf ewiges Leben hat, weil man so künftigen Generationen das Leben verweigern würde.

    Es sollte ja klar sein, dass dann niemand mehr Kinder zeugen dürfte, aufgrund der Überbevölkerung. Ich selbst würde so ein Mittel natürlich nutzen, sehe aber auch ein, dass es moralisch falsch wäre.
     
  9. legal ---------------------- Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    64.945

    Es hat niemand was gegen eine Verlängerung des Lebens um wenige Jahrzehnte, aber relative Unsterblichkeit ist nunmal ein ganz anderen Kaliber.

    Eine solche Gesellschaft würde stagnieren. Verhältnisse würden einfrieren. Letztendlich droht das Ende der Menschheit durch akute Langeweile.
     
  10. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    3.933
    Ab welchem Alter?

    Sagt wer? Und andersrum wird ein Schuh draus: Niemand hat das Recht, mein Leben zeitlich zu begrenzen.

    a) Nein. Das folgt nicht daraus. Auch bei Unsterblichkeit kann es zukünftige Generationen geben.
    b) Bist du Abtreibungsgegner? Da wird genau so zukünftigen Menschen das Leben verweigert, nur, dass diese Lebewesen tatsächlich schon existieren, im Gegensatz zu absolut hypothetischen zukünftigen Menschen.

    Ähm... du schätzt die Größenordnungen total falsch ein. Bis wir ein echtes Platzproblem haben, würden tausende, vermutlich zehntausende Jahre vergehen. Bis dahin sind wir längst im All unterwegs und haben zieeeemlich viel Platz.

    Nach welcher Moral? :ugly:
     
  11. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    47.782
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    nVidia Geforce GT 1030
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Ich hab nicht damit sagen wollen, dass du Experte bist, ich meinte nur, du beschäftigst dich schon länger damit ;)
     
  12. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    3.933
    Noch mal, wo ziehst du die Grenze? Wie viel Lebenszeit bist du bereit, mir zu zu gestehen?

    Wie sähe dieses Ende aus? Das Universums ist groß. Auf Dauer würde aus der Menschheit eine unermesslich große Anzahl verschiedener Weltraum-Völker entstehen. Stillstand sieht anders aus.
     
  13. Elzy etablierter Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    21.955
    Ort:
    Eurobär
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    2x 1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX Master 2
    Logitech G810
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator X34P
    Das bezweifle ich ganz stark. Wo "siedeln" wir denn? Auch wenn wir unsterblich sind, können wir physikalische Gegebenheiten nicht aushebeln.
     
    legal gefällt das.
  14. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    3.933
    Das Sonnensystem bietet alleine schon genug Ressourcen, um Billiarden Menschen zu versorgen. Bis wir die Zahl erreicht haben, haben wir sicher taugliche Konzepte gefunden, um - wenn wir das wünschen - Schiffe auf die lange Reise in andere Systeme zu schicken. Dauert, ja, aber wir haben dann ja Zeit.



    Worüber wir noch gar nicht geredet haben, ist ein Entwurf von Arthur C. Clarke - "ewiges Leben" in Form von einem niemals endenden Zyklus aus "Regenerationen" / Wiedergeburten. Man könnte technisch die Menschen immer wieder "factory-resetten", sodass sie von neuem leben, sogar das Gedächtnis könnte man löschen, damit es nicht langweilig wird. Die Menschen könnten zwischen jedem Leben einige Jahrhunderte auf Eis liegen, damit die "Generationen" dann schön durchzirkulieren können. Gleichzeitig wird die Bevölkerung konstant gehalten. Vermehrung braucht man nicht, der Kinderwunsch wird durch die "wiederbelebten" Menschen erfüllt. Das würde alle von euch angesprochenen Probleme lösen.
     
  15. legal ---------------------- Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    64.945
    Das wird man nur gesamtgesellschaftlich klären können. Es ist auch was anderes, wenn einfach jede Generation länger lebt als die vorherige, oder ob auf einen Schlag alle relativ unsterblich wären.
     
  16. ZweiTeiler der mit den V+1 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel I7 4790K
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B85 G43
    RAM:
    32 GB DDR3
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX518 und Logitech G815 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    Dann interpretierst du es falsch oder ich. Legal hat es glaube im Thread gepostet, dass heißt man kann ermordet werden.
     
  17. Elzy etablierter Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    21.955
    Ort:
    Eurobär
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    2x 1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX Master 2
    Logitech G810
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator X34P
    Selbst wenn wir die Zeit haben,... haben wir den Nerv auf 1000 Jahre oder länger durchs Nichts zu reisen?
     
  18. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    3.933
    Cryotechnik? Die Menschen liegen auf Eis.
     
  19. Elzy etablierter Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    21.955
    Ort:
    Eurobär
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    2x 1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX Master 2
    Logitech G810
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator X34P
    Achso, ok.
     
  20. legal ---------------------- Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    64.945
    Gemeint ist in der Tat relative Unsterblichkeit, man kann also getötet werden.
     
    ZweiTeiler gefällt das.
  21. legal ---------------------- Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    64.945
    Und am Zielort stellt man fest, dass gar kein bewohnbarer Planet da ist :D
     
  22. Akuma From Helli

    Akuma
    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    31.489
    Ort:
    Far far away
    Die meisten Menschen könnten mit Unsterblichkeit, wie in deiner Beschreibung, vermutlich auch nicht umgehen.

    Menschen wie Trump, Erdogan und Co. dürften so eine Möglichkeit schlichtweg nicht bekommen, da diese niemals für das Allgemeinwohl handeln würden.

    Zugegeben mein Post war übertrieben geschrieben aber das ganz bewußt. Selbst mit relativer Unsterblichkeit darf man nicht in Angst leben oder sich verstecken, dann stirbt man garantiert eher durch einen dummen Zufall oder ähnliches.

    Unsterblichkeit ist ansich kein Segen, da es einem Verantwortung gibt. Man hat die Möglichkeit viel weiitläufiger zu denken und zu planen als andere und damit auch sprichwörtlich mehr Verantwortung.

    Allein das wäre schon ein Grund für mich es mit freuden zu nehmen :yes:
     
  23. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    12.097
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    Ich würde schon gerne ewig leben KÖNNEN, nicht MÜSSEN :teach:
    so, dass ich dann kurz vor knapp den Schalter noch rechtzeitig umlegen kann :ugly:
     
  24. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    21.723
    Endlich kann man das, wass man im Krieg zusammenrafft und zusammenerobert, auch in alle Ewigkeit behalten und genießen.


    Bis man dann, in ein paar hundert Milliarden Jahren, wenn das Universum kalt, groß, leer und dunkel geworden ist, alleine vor sich hindriftet, unzählige Lichtjahre vom nächsten Unsterblichen entfernt.
     
  25. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    12.388
    Ort:
    Imperium Austrianum
    *räusper*

    mimimimimimimi
    doremi

    *sing*

    Who wants to live forever?
    Who wants to live forever?
    Whoo ooooo oooo?

    /obligatorischer Queenbeitrag

    /farmt likes.
     
  26. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    21.723
    Aber man kann auch auf die Verantwortung pfeifen und sich aufführen wie der Trumpelelefant im Porzellanladen, weil man gegen die endgültigen Konsequenzen seines Verhaltens endlich gefeit ist.
     
  27. ReVoltaire

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    773
    Tor 3: "weiß nicht / keine Antwort / anderes"

    Denn es kommt schon sehr darauf an, um was für eine Variante es sich handelt. Schlicht alle Menschen für immer Leben zu lassen wäre ethisch zu diskussionswürdig, um das mal schnell einzuführen und in naher Zukunft auch kaum zu bewälltigen.

    Andererseits gibt es ja heute schon Gedanken, das Bewusstsein eines Menschen zu digitalisieren und vollends in die Cloud hochzuladen. Wenn keiner den Stecker zieht, lebt man dann auch ewig.

    Das würde ich persönlich weniger streng sehen, da man hier mit deutlich weniger Ressourcen auskommt und sich sogar die Welt schaffen könnte, die man am liebsten hat. Allerdings eröffnen sich natürlich gleich wieder ganz andere Fragen...aus Versehen mal Copy&Paste und schon hast'n Klon von dir.
     
    Stringer gefällt das.
  28. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.560
    In die Cloud hochladen ist aber genauso ein Klon.
     
  29. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    21.723
    https://en.wikipedia.org/wiki/The_Culture
     
  30. ReVoltaire

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    773
    Naja, wenn dann schon so wie beim Beamen in Star Trek: Klon erstellen / Original umgehend töten :jumbo:

    Bisher findet man dieses Gedankenexperiment in der Regel im Zusammenhang mit einem eh schon sterbenden Körper...da soll dann eben am Ende der Geist gerettet werde. Blenden wir mal Hirnschäden/dauerhafte Behinderungen aus, da könnte man ins Leere diskutieren...
     
  31. Akuma From Helli

    Akuma
    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    31.489
    Ort:
    Far far away
    Ja kann man. Aber nur Feiglinge und Dumme Menschen handeln so.
     
  32. Elzy etablierter Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    21.955
    Ort:
    Eurobär
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    2x 1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX Master 2
    Logitech G810
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator X34P
    Oder einfach in einen Golem transferieren. :yes:
     
  33. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    21.723
    Deine moralische Entrüstung in allen Ehren, aber die hält niemanden davon ab, so zu handeln. Und deine Meinung ist diesen Personen herzlich egal.
     
  34. Akuma From Helli

    Akuma
    Registriert seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    31.489
    Ort:
    Far far away
    Welche Entrüstung? :ugly:

    Du brauchst auch keine moralische Debatte draus machen, ich hab bereits klar geschrieben wie ich dazu stehe und wie ich selbst handeln würde wenn ich Unsterblich wäre soltle durchaus klar sein.
     
  35. ZweiTeiler der mit den V+1 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel I7 4790K
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B85 G43
    RAM:
    32 GB DDR3
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX518 und Logitech G815 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    In der Tat :wahn: hat was zweideutiges
     
  36. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    23.035
    Ich denke jemand der 80Jahre gesund gelebt hat, hatte ein ausreichend langes Leben. Ich würde es jedenfalls sofort unterzeichnen. Das auf eine Zahl festzunageln passt aber nicht, würde man es der Natur überlassen und Extremfälle(Krebs als Kind usw) eben behandeln und das Leben verlängern.

    Tut ja auch niemand. Es wird nur nicht künstlich bis zur Unendlichkeit verlängert. Und wie bereits gesagt, würde ich ein solches Mittel sofort nehmen. Ich bin mir der enormen Problematik aber bewusst.

    Das ist ein treffender Vergleich mit Ausnahme, dass bei der Abtreibung nicht ein ganzer Planet zerstört würde und Kriege um Ressourcen massiv beschleundigt werden.

    Ich denke ich kann das durchaus realistisch einschätzen. Billiarden Menschen(wie du in dem anderen Post erwähnst), sind absolute Augenwischerei, auf ein Land wie Deutschland wären das dann 20Billionen(20.000 Milliarden) Einwohner.

    Wir haben selbst jetzt schon mit Ressourcenknappheit zu kämpfen. Und das wird sicherlich nicht besser, wenn die Bevölkerungsentwicklung immer weiter in die Höhe schnellt.
     
  37. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    21.723
    Die Zahl war auf das Sonnensystem bezogen. Also Besiedelung praktisch aller geeigneten Himmelskörper und Bau von Habitaten mit dem Material, das aus den ungeeigneten Himmelskörpern gewonnen werden kann.

    Dafür müsste man aber hochflexible, robuste und komplett automatisierte Produktionsinfrastruktur haben.
     
  38. ZweiTeiler der mit den V+1 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel I7 4790K
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B85 G43
    RAM:
    32 GB DDR3
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX518 und Logitech G815 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    Ach ja scifi ist so schön
     
  39. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    3.933
    "Natur", welche Natur? In der Natur, also komplett ohne Kultur und Technik, sind wir nach 30-40 Jahren bereits gestorben. Und die Kindersterblichkeit war enorm. Würdest du das mit dem "ausreichend langes Leben" auch deinem Großvater sagen, der sich ins Krankenhaus begibt, um sich, kA, einen Bypass legen zu lassen?

    Wenn mir jemand die Möglichkeit nimmt, mein Leben zu verlängern, dann begrenzt er mein Leben.

    Das Prinzip ist doch das selbe, nur die Größenordnung eine andere.

    Im Sonnensystem verteilt. Nicht auf der Erde. Offensichtlich bräuchte man eine gewisse Migrationsbewegung gen Weltall.

    Wir haben keine Ressourcenknappheit, weil die Erde nicht genug Ressourcen hat, sondern weil wir die Ressourcen nicht schnell genug fördern und die Ressourcen ungleich verteilt sind. Und diese Ressourcenknappheit ist ein rein praktisches Problem, das sich lösen ließe. Eben durch die Kolonisierung des Weltalls.
     
  40. Stringer Praktizierender Atheist

    Stringer
    Registriert seit:
    3. April 2000
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    127.0.0.1
    Interstellare Reisen wären auch ein ganz anderes Thema, wenn man auch bei Jahrtausenden dauernden Reisezeiten die Chance hätte selbst (in persona) am Ziel anzukommen.

    Technische Probleme wie die Antriebstechnologie, Sauerstoff-, Wasser- und Lebensmittelversorgung lasse ich jetzt mal außen vor.
    Allerdings bei Reisegeschwindigkeiten nahe der Lichtgeschwindigkeit würde die Zeitdilatation die subjektiven Reisezeiten spürbar verkürzen.

    Ich glaube auch nicht, dass eine Gesellschaft der Unsterblichen (oder sagen wir mal extrem Langlebigen in der Dimension von mindestens ein paar tausend Jahren) stagnieren müsste.

    Es gab in der menschlichen Vergangenheit durchaus etliche Genies, die mit einer derart verlängerten Lebenszeit vielleicht noch schier Unglaubliches vollbracht hätten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2020
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top