Der große Epic Store Thread! - Hyperlight Drifter und Mutant: Year Zero kostenlos bis 22.08.19

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Teiler, 17. Dezember 2018.

  1. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    11.936

    Das waren noch gute Zeiten als die Klassenkameraden CS und WoW gespielt haben :( Die jugend spielt nur noch so komisches Zeug!


    Hatte damals auch immer einen Aldi Rechner! Mein alter steht noch im Keller herum, müsste noch laufen :D
     
  2. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.144

    :ugly:

    Ich habe Dex auf gog.com gekauft und hab den Installer hier. Den kann ich jetzt auf jedem Offline Computer der Welt installieren und das Spiel dort genießen, das geht mit Steam Spielen nicht. Das ist DRM-Frei, Steam Spiele sind es nicht. Steam gibt dir keine Standalone Installer.

    Nein, wer Stammkunde ist und sich lange auf den Release gefreut hat holt sich das Spiel auch drüben bei Epic. Jeder andere ist kein wirklicher Stammkunde/Fan des Studios, denn dann würde er sie supporten und dann wäre das Spiel wichtiger als einen Client weniger zu haben. Und ich, ich bin weder Stammkunde noch war mir der Vorgänger davor ein Begriff. Aber das Spiel sieht so klasse aus, dass ich es mir definitiv zu release kaufen werde. Und schaut man sich die Reaktionen zur Ankündigung an dann scheint es so, als wenn es vielen Leuten so geht.

    Steam bietet mehr Kundschaft, aber auch unzählige Produkte. 200 Millionen Kunden konzentriert auf 10 Titel im Store ist für jeden einzelnen Titel lukrativer als 300 Millionen Kunden konzentriert auf 2000 Titel. Dir bringt ja der potentielle Kundenstamm nichts, wenn die Mehrheit davon dein Spiel überhaupt nie zu Gesicht bekommt.
     
    Lemansky gefällt das.
  3. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    2.026
    Da bin ich sogar bei dir.
     
  4. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.583
    gibt dir humble oder itch.io bei diversen DRM-freien titeln auch nicht.
     
  5. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.144
    Dann ist es auch nicht DRM-Free.

    Digital Rights Management oder kurz DRM) bezeichnet Verfahren, mit denen die Nutzung (und Verbreitung) digitaler Medien kontrolliert werden soll.

    Wenn also das installieren nur über einen Launcher möglich ist der verifiziert, ob du das Produkt besitzt, dann findet eine Kontrolle statt. Und wenn du das Produkt dann nicht irgendwo anders installieren kannst ohne dass dies erneut verifiziert wird, ist genau das der Inbegriff von DRM.
     
  6. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.583
    es gibt keine installer-exe sondern ein archiv zum entpacken. das macht es nicht weniger DRM-frei.

    demnach ist GOG als auch eine DRM-platform. schließlich kannst du dort keinen installer beziehen, ohne dich vorher einloggen zu müssen und damit kontrolliert zu werden.
     
    Boschboehrlie, Indiana_Bart und der.Otti gefällt das.
  7. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.144
    Dann verstehe ich deinen Einwand nicht. Ich sage bei gog kriege ich einen unabhängigen Installer (hier geht's nicht drum ob dieser in einem gepackten Archiv liegt, sondern dass er keinen 3rd party launcher installiert), du sagst das geben mir andere nicht, dann sag ich ja dann ist auch nicht DRM frei, und dann sagst du doch ist nur gepackt. :ugly:

    Das ist nur für die Kaufabwicklung, danach hab ich den Installer und kann den auf 100 USB Sticks packen und in der Stadt an Fremde verschenken, und jeder davon kann das Spiel Zuhause installieren und direkt loszocken. Das ist DRM Frei, es findet keine Kontrolle über die Verbreitung statt, Steam mit seinem Launcher und der Verifizierung ist es nicht.
     
  8. appo

    appo
    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    8.334
    könnte es hier mal langsam um die spiele gehen. denked an die kinder...die fortnite spielen...subnautica gibt es kostenlos. gogogo
    online kann man via browser gar nicht auf den store zugreifen?:parzival:

    :tdv:
    YouTube Challenge – I Turned Off the TV During Fortnite
     
    Lazzlo gefällt das.
  9. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.530
    Bei den DRM-freien Steam spielen kopierst halt den Gameorder auf eine HDD und gibt die weiter :nixblick:

    • Einmal einloggen und Installer downloaden vs einmal Steam installieren und Spiel installieren
    Ja, ist bei Steam was anderes da die nicht auf DRM-frei ausgelegt sind wie Gog, aber funktionieren tut es letzten Endes so. Nichtsdestotrotz sind fast alle neuen Spiele auf Steam natürlich NICHT DRM-frei. Wollen die Publisher nicht.
     
    Boschboehrlie gefällt das.
  10. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.583
    das argument ist, dass es für die kategorisierung DRM-frei unbedeutend ist, ob das spiel als installer, datei-archiv oder ordner mit dateien vorliegt. spiele die bei Steam DRM-frei sind, sind es damit nicht weniger als wie bei GOG, Humble oder itch.io.

    das ist bei Steam nicht anders. da ist der client dann auch lediglich deine kaufabwicklung und für den download zuständig. danach kannst es auf 100 USB sticks packen und in der stadt an freme verteilen und die können das alle direkt zuhause auf ihre festplatte kopieren und loszocken. das ist DRM-frei, es findet keine kontrolle über die verbreitung statt.
     
    Boschboehrlie gefällt das.
  11. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.144
    Ersteres habe ich nie bestritten, zweiteres ist nicht korrekt.

    Nein, das geht mit Steam eben nicht. Das geht wenn du das Spiel nach dem einloggen auf deinem Account verifiziert hast, danach kannst du dann den Offline-Modus starten. Auf einem neuen Computer liegt dein Steam Account nicht, derjenige kann sich nicht verifizieren, ergo auch das Spiel nicht installieren. Und auch allein um dir die Spieldaten zu ziehen, brauchst du den Steamaccount des Besitzers. D.h. du kannst das Spiel nichtmal auf einen USB Stick packen, wie willst du das anstellen?
     
  12. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.583
    und ich habe auch nicht behauptet, dass du dem widersprechen würdest. ich wollte dich lediglich darauf aufmerksam machen, da du offenbar nur an die option eines installers gedacht hast. DRM-freie software kann aber auch in anderen formen bezogen werden. und doch, das ist korrekt.

    da irrst du dich. was du beschreibst ist der fall bei DRM-behafteten spielen auf Steam. bei DRM-freien kannst du den spieleordner (\Steam\SteamApps\common\*SPIEL*) schlicht kopieren und weitergeben. zur ausführung ist dann weder der steam-client noch ein account notwendig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2018
    Boschboehrlie gefällt das.
  13. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.411
    Generell würde ich das DRM von Steam nicht als Kopierschutz einstufen, dafür ist es zu schwach. Nicht umsonst werden Titel ja trotzdem per Denuvo gesichert.

    Du musst halt den Ordner kopieren und dort dann starten. Das ist kein Mehraufwand im Vergleich zu spielen die ohne Steam auskommen.
     
  14. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.144
    Laut dieser Seite hier muss man auch bei "DRM-Freien" spielen vorher einmal mit dem Account des Besitzers verifizieren, bzw. funken diverse Steam-Dateien noch dazwischen die man alle entfernen oder verschieben muss, bevor man das Spiel ohne Launcher verwenden kann.

    https://steam.fandom.com/wiki/List_of_DRM-free_games

    Ich meine gut, kann man als DRM-Frei betrachten. Klingt aber super umständlich und nicht wirklich von Valve gefördert. Ist nicht die Erfahrung die man hat, wenn man auf GOG.com Spiele kauft, die dann sofort und ohne wenn und aber komplett standalone funktionieren.
     
  15. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    26.148
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Ordner kopieren. Fertig.
     
  16. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.144
    Oft sind die Inhalte über mehrere Ordner verteilt und in Steams typischen Baukasten integriert, weshalb das nicht so einfach ist, weil alles da sein muss wo es vorher lag und zueinander passen muss.
    Vielleicht geht das mit einigen speziellen Titeln, aber wie oben gesagt, wirklicher DRM-Support sieht anders aus.
     
  17. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.411
    Nicht wirklich. :nixblick:
    Valve hatte früher GCF als ihr Containerformat für ihre Titel. Das haben sie aber auch sein lassen.
     
  18. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    2.026
    Afaik haben auf Steam veröffentlichte Titel die gleiche Verzeichnisstruktur wie die Steam-unabhängigen Versionen. Warum sollte man das auch umbauen?

    Es gibt wohl ein paar Ausnahmen. Keine Ahnung, wie häufig die sind.
     
  19. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.583
    irgendwie segmentiert oder über diverse ordner verteilt sind spiele bei steam generell nicht. jede spieleinstallation ist stets unter \Steam\SteamApps\common\ in seinem eigenen ordner zu finden. das geht schon mit relativ vielen titeln, eine kuriose seltenheit ist das keinswegs. gerade bei alten klassikern oder kleineren indies ist das nicht unüblich.
     
  20. DorianGray Dramatischer Held

    DorianGray
    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    10.551
    Ort:
    Fanboys richtig angekotzt
    Was ist mit Ashen? Wurde auf Steam angekündigt, auf Steam beworben, auf Steam gelistet, bis kurz vor Release ging jeder davon aus dass es dort erscheint - bumm auf einmal Epic Store-exklusiv. Bitte sieh einfach ein, das Spiel sowohl bei Epic als auch bei Steam zu bringen wäre einfach richtig, gut und normal, aber das geht ja nicht weil Epic Kohlen springen lässt.

    Wenn du weiter argumentierst, diese Exklusiv-Masche von Epic wäre ja so genial, dann weiß ich auch nicht... mag ja sein dass Entwickler mehr kriegen, das ist kein Grund für Exklusivität. Wäre Epic ein richtig wegweisender Store, hätten sie den Entwicklern, Publishern, werauchimmer dort veröffentlichen will die Prozente OHNE Exklusiv-Verträge geboten. So sieht es halt aus meiner Meinung nach :nixblick:
     
  21. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.144
    Ich habe absolut noch nie von Ashen gehört, bevor ich es gestern im Epic Store gesehen habe. Wahrscheinlich weil es zwischen dem ganzen anderen Steamkram untergangen ist.

    Oder es geht nicht, weil Valve keine Kohle springen lässt, sondern an seinem 70/30 Cut festhält. Kann man so oder so sehen.
    Auch die Entwickler von Ashen verkaufen ein Produkt, und wenn sich ein Geschäftspartner findet der bessere Konditionen bietet dann nimmt man den, das ist überall so. Wenn sie auch parallel auf Steam releasen ist jeder Verkauf dort für sie minus, also wäre Valve eigentlich die Partei die einlenken müsste.

    Oder kennst du sonst in der Geschäftswelt Firmen die dann sagen "Du bist gemein weil du nur Geschäfte mit denen machst die dir bessere Konditionen bieten!"?

    Ja, das sagt sich leicht von Zuhause hinter seinem PC als dritter, wenn man nicht der Entwickler ist der sich aussuchen muss, ob man am Ende ein paar Millionen mehr auf dem Konto für sein nächstes Projekt haben möchte, was gut für das Studio ist.

    Nun, wenn das ganze für beide Seiten, also Epic und die jeweiligen Entwickler funktionieren soll, führt da kein Weg dran vorbei. Man sieht ja hier am Thread dass man einige Leute erst dazu bewegen muss rüber zu Epic zu gehen um es dort zu kaufen, weil sie lieber paar Klicks weniger machen als den Entwicklern 18% mehr vom Gewinnanteil beizusteuern. Das ist in meinen Augen Egoismus at par excellence.

    Würde man das Spiel auf beiden Plattformen releasen, würde es A) den Umsätzen schaden, weil mehr Einheiten mit niedriger Marge verkauft werden würden, und B) würde es die Industrie in Sachen Konditionen nicht nach vorn bringen. Siehe auch das FAQ von Outlaw zum Epic Store:

    https://rebel-galaxy.com/rebel-galaxy-outlaw-launching-on-epic-games-store-qa/

    Steams Cut ist in meinen Augen zu hoch. Außer einer fertigen Plattform mit den üblichen Reitern bietet Steam für kleine Indie-Titel absolut keinen Mehrwert weil es sie nicht eigenständig bewirbt und in der Masse untergehen lässt, kassiert aber eine Einstellgebühr und obendrein dann noch fast 1/3 der Einnahmen, als wenn sie selber am Spiel mitentwickelt oder es finanziert hätten. 30% Abgaben sind einfach viel zu viel. Sowas darf sich ein Publisher erlauben der mitfinanziert hat, eine Plattform die lediglich einen neuen Titel zu seinen 2000+ Spielen hinzufügt in meinen Augen eher nicht. Da wären tatsächlich so 10-15% angebracht, und solange Steam keine Konkurrenz hat die das macht, nutzen sie ihr Monopol dahingehend auch aus.
     
    SirPommes und Chris_Makin gefällt das.
  22. DorianGray Dramatischer Held

    DorianGray
    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    10.551
    Ort:
    Fanboys richtig angekotzt
    Ok, Digger, verteidige weiterhin kundenunfreundliche (Exklusivität) Vorgehensweisen mit deinem whitewashing von Epic. Die wollen auch nur Kohle, keine Sorge. Wir sprechen in nem Jahr drüber, wie heldenhaft geil die ganze Aktion verlaufen ist. Ich glaub nicht dran.

    Und diese Argumentationstaktik, normale Menschen als egoistische Arschlöcher darzustellen und jetzt zu kommen mit "Ihr gönnt den Entwicklern keine 18 % weil ihr nicht bei Epic kauft" finde ich unterste Schublade ehrlich gesagt :fs:
     
    Boatox, Lazzlo, Boschboehrlie und 3 anderen gefällt das.
  23. Wolfsgesicht

    Wolfsgesicht
    Registriert seit:
    13. April 2015
    Beiträge:
    2.144
    Wie gesagt, Valve sind diejenigen die sich querstellen und bei ihren schlechten Konditionen bleiben. Kannst dich bei denen bedanken, wenn man deshalb nicht bei ihnen releasen will und du deshalb auf ihrer Plattform der du dich anscheinend mit Leib und Seele verschrieben hast nicht die Spiele deiner Wahl kaufen kannst.

    Natürlich findest du das unterste Schublade, mehr aber auch nicht, weil die Argumente fehlen. Denn eigentlich möchtest du nur gegen Epic Games stänkern, machst sie verantwortlich für etwas das eigentlich Valves eigenverschulden ist und würzt das ganze noch mit ein paar Floskeln.
     
  24. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.292
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    @DorianGray Auch wenn ich dir zustimme, wieso schreibst du so zusammenhangslos und soviele Beiträge hintereinander? :ugly:

    Das sieht etwas komisch aus.

    [​IMG]
     
    Boschboehrlie gefällt das.
  25. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.530
    Man müsste die Beiträge von jetzt in einem Jahr aufrollen. 30% ist üblicher Standard. Gut möglich das in einem Jahr 25% Standard sein wird. Oder aber Epic ist dann auch bei 30%.

    In jedem Fall muss man alles was Epic jetzt macht als das sehen was es ist - PR Aktionen. Und zur Exklusivität werden wir uns hier sowieso nicht einig, viele sind dagegen so wie ich, manchen ist es egal wie Wolfsgesicht. Jedem seine Meinung.
    Ich hoffe jedenfalls die Spiele sind nur ZEIT-exklusiv, ansonsten wirds vll. in Zukunft, wenn es um interessantere Spiele geht, wirklich nervig :(
     
    Boatox, Boschboehrlie und Joskam gefällt das.
  26. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.411
    Glaub ich weniger, also dass Epic wieder bei 30% landet.

    https://venturebeat.com/2018/07/12/...es-unreal-asset-creators-a-raise-and-backpay/
    Da hat man den UE-Asset store von 70/30 auf 88/12 gestellt und die Differenz der letzten 4 Jahre ausbezahlt.
     
    Lemansky gefällt das.
  27. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.530
    Interessant. Bleibt imo trotzdem abzuwarten was passiert wenn der Fortnite-Hype bzw. das Geld daraus mal abflacht :)
     
  28. Ludwig

    Ludwig
    Registriert seit:
    23. Februar 2000
    Beiträge:
    13.504
    Ort:
    Deutschland Raum Köln-Bonn
    Der Half Life-Hype ist auch schon lange abgeflacht.
     
    Lemansky gefällt das.
  29. Roland von Gilead RevolverMann

    Roland von Gilead
    Registriert seit:
    23. Juni 2001
    Beiträge:
    6.185
    Epic traue ich es zu bis dahin den nächsten Kracher in Entwicklung zu haben. Valve macht ja ausser Steam verwalten und Moneten zählen nicht mehr viel. Und Epics Engines verkaufen sich auch besser, bei fairer Preisgestaltung. :fs:
     
    AK1504 gefällt das.
  30. Roland von Gilead RevolverMann

    Roland von Gilead
    Registriert seit:
    23. Juni 2001
    Beiträge:
    6.185
    ups
     
  31. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    28.254
    Du hast aber mitbekommen, das Epic alle anderen Projekte eingestellt bzw. auf Eis gelegt hat, um sich auf Fortnite zu fokussieren, während Valve immerhin Artifact auf den Markt gebracht hat? :ugly:
     
    Lazzlo gefällt das.
  32. Roland von Gilead RevolverMann

    Roland von Gilead
    Registriert seit:
    23. Juni 2001
    Beiträge:
    6.185
    Hab ich. Hätte ich nicht anders gemacht. Ein Unreal Tournament lässt sich heutzutage nicht anständig monetarisieren und Paragon hat einfach nicht funktioniert. Hab beides gespielt und hab zumindest mit UT noch hin und wieder einen Heidenspaß. Insofern ist es verständlich dass sich Epic auf die Cashcow Fortnite fokussiert. Artifact stinkt gegen den Platzhirsch Hearthstone und den Klassiker MtG dagegen einfach nur ab.
     
  33. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    28.254
    Ändert dennoch nichts daran, das man in Zukunft von Epic wohl nichts mehr sehen wird, während Valve immerhin weiterhin in Komfort und Features Arbeit reinsteckt (aktuell anscheinend Crossplay zwischen Steam und MS-Konsolen).
     
  34. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.411
    Solange man noch Engine-Entwicklung macht dürfte das halb so wild sein. Oder Fortnite ist wirklich so eine extreme Cashcow. :ugly:
     
  35. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.914
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    Hm wenn Rockstar ihren Social Club einstampft
     
  36. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.035
    Artifact ist ja auch wie eine Bombe eingeschlagen. Da hat Valve nach jahrelangen Däumchendrehen mal einen richtigen Kracher herausgebracht. :yes:
     
  37. Lemansky

    Lemansky
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    140
    Wow ... bei Fortnite kannst du Android, iOS, Ps, XBox, Switch und PC-übergreifend zocken und die bieten das auch als Tool für Entwickler an...
    Crossplay haben die bei Epic definitiv drauf. Von Epic sieht man jede Menge und zwar Spiele, die deren Engine nutzen. Das sieht bei Valve ein bisschen anders aus.
    Artifact ist nun wirklich auch kein gutes Beispiel für die tolle Arbeit von Valve.
     
  38. Tactical.Steffen

    Tactical.Steffen
    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.330
    Ort:
    Köln
    Am Ende werden die Mehrwerte und die Usability entscheiden. Erinnert mich immer an PayPal. Die sind auch meilenweit entfernt und jeder Horst will eine eigene Bezahlfunktion einführen (z.b. Paydirekt). Wird schwierig und denke dass das nun auch zu spät ist. Der nächste erfolgreiche wird der sein der alle Plattformen bündelt über eine Plattform - meine Meinung.

    Um Steam führt eigentlich kein Weg dran vorbei, das muss ich als Händler annehmen oder aber ich lasse es mir bezahlen von einem Epic. Fertig. Ansonsten hilft hier nur noch das Gesetz mit einem Gebührenlimit.
     
  39. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    42.235
    Was daran liegt das du bestimmte User blockiert hast wodurch du weder die Beiträge noch Quotes dieser Veiträge lesen kannst.
     
  40. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.292
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Oh... :ugly: Daran wird es wohl liegen. Immerhin ist es nur einer. Sonst würde es mir öfters auffallen das Leute "zusammenhangslos" schreiben. :ugly:
     
    Boschboehrlie gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top