Der große Epic Store Thread! - >observer_ und Alan Wake's American Nightmare kostenlos bis 24.10.19

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Teiler, 17. Dezember 2018.

  1. Tactical.Steffen

    Tactical.Steffen
    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.361
    Ort:
    Köln
    Gut so! Ich bin unfassbar enttäuscht....ich hoffe, dass alle Verantwortlichen dieses Forum verlassen haben... :ugly:
     
  2. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.413
    Mussten sie auch nicht da es keine Konkurrenz gab. Wohin hätten sie gehen sollen? EA, Ubi Soft oder Blizzard kaufen wohl kaum Spiele von anderen Publishern ein.

    Ansonsten finde ich es das Wort "genötigt" sehr interessant. Als ob Epic den Entwicklern die Pistole an den Kopf hält und dazu zwingt ihre Spiele im Epic Store zu bringen. :ugly:
     
  3. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    12.751

    Es gab da mal so ganz verrückte Zeiten wo man garkeinen Store gebraucht hat, außerdem werden im EA Store auch nicht EA Spiele verkauft.
     
  4. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.526
    Naja, es gibt genug Spiele die auf Steam UND sonstwo erscheinen. Wenn sie nur auf Steam erscheinen, dann weil der Entwickler oder Publisher es so will.
    Bei Epic ist das anders. Da wird es dauern bis die Spiele ÜBERALL erscheinen DÜRFEN. Das ist die Bedingung damit man im Epic-Store überhaupt anbieten darf.

    Nur exklusiv im Epic Store = Monopol
    Potentiell überall wenn es der DEV/Publisher so will <> Monopol

    Und da sind die Drittanbieter von Steamkeys noch nicht mal berücksichtigt...

    Mich stören einzig und alleine diese exklusiven Deals wenn es keine DRM-freien Versionen wie bei GoG sind. Aber zum Glück tangiert mich das bis auf Weiteres nicht.
     
    DorianGray gefällt das.
  5. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.413
    An dem Zustand hat nun einmal nahezu jeder PC Spieler mitgearbeitet. Da dürfen sich nur die wenigsten beschweren (die Steam Jünger sogar gar nicht).
     
  6. sepplordzeroOne gesperrter Benutzer

    sepplordzeroOne
    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    4.763
    Hä, warum sollte ich mich beschweren. Ich bin der Existenz Steam's sehr dankbar, hat uns Gamern im Endeffekt nur Vorteile gebracht :)
     
  7. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.645
    sie sind nicht shop-exklusiv, sondern platform-exklusiv. die unterscheidung ist insofern relevant, da hier die kritik seitens epic gerne abgetan wird mit dem argument, steam würde genauso agieren. genau das tun sie aber nicht.
     
  8. DonSwingKing Herr Vorragend

    DonSwingKing
    Registriert seit:
    27. Juni 2010
    Beiträge:
    9.198
    Ort:
    Appartement 21
    Mein RIG:
    CPU:
    Immer noch der gute alte Intel i5 3570K @ 3,8 Ghz OC
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 580 4GB OC
    Motherboard:
    Asrock Z77 Pro3
    RAM:
    Geil(e) 8 GB DDR3 1333 Mhz CL7
    Laufwerke:
    Eine Samsung 840 Evo SSD mit 120GB aus der Zeit, wo ein Byte SSD noch teurer war als ein Gramm Gold. Eine 500GB HDD dazu, garniert mit einem 11 Jahre alten Sony DVD-Laufwerk.
    Soundkarte:
    Pff. Keine.
    Gehäuse:
    Momentan noch ein Zalman Z11, aber bald was hübscheres (NZXT S340 Elite)
    Maus und Tastatur:
    Eine Corsair K70 Mechanische Tastatur mit RGB Beleuchtung, Cherry MX Brown Tasten und gebürstetem Aluminium *Traumhaft*, dazu eine Logitech G700 wireless.
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    ASUS MG278Q WQHD mit 8Bit-Farbtiefe, 144Hz, 1 Ms und beeindruckender Blickwinkelstabilität für ein TN-Panel.
    Wieso heißt dieser Fred nicht "Der epische Epic Games Store Fred?"
    Chance vertan.
     
    knusperzwieback gefällt das.
  9. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.526
    Das was hier mehr überbleibt geht an die Publisher... :fs:
     
    DorianGray gefällt das.
  10. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.546
    Gut für die Entwickler, schlecht für die Spieler, vermutlich. Gestern Wolfenstein Old Blood und New Order für ~3€ gekauft. :ugly:
     
  11. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.413
    Jup Steam hat uns DRM und Region Locks gebracht. Ich bin Valve so dankbar, dass ich mir endlich keine Gedanken über den Weiterverkauf meiner Spiele machen kann und das ich in Wolfenstein gegen das Regime und Herrn Heiler kämpfe. Die böse Originalversion hätte mich nur verdorben. :yes:
     
  12. sepplordzeroOne gesperrter Benutzer

    sepplordzeroOne
    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    4.763
    Ohne Beweise wirfst du mir sowas lieber nicht vor, ich habe in Steam bald nen fünfstelligen Eurobetrag gebuttert und weiß gute Entwicklungsarbeit entsprechend zu würdigen. Aber nicht auf EPICs Schrott-Launcher, der nur wegen kostenlosem Fortnite beachtliche Nutzerzahlen aufweist.
     
    finl3y gefällt das.
  13. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    20.546
    Steam als "gute Entwicklungsarbeit" zu bezeichnen ist auch gewagt. :ugly:
     
  14. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.526
    Ah bei Rebel Galaxy. Gut ich hab nicht alle Games gecheckt, was aber für meinen generellen Punkt egal ist...

    Und zum Preis generell, das sehe ich nicht als ein Store-spezifisches Thema. Das Spiel wie jedes andere nach kurzer Zeit mit Rabatten rausgehen, egal ob im Epic Store oder nach einiger Zeit wenn/falls es dann überall angeboten wird.
    Einer der wenigen Punkte wo der Store vermutlich keinen Unterschied macht.
     
  15. DorianGray Dramatischer Held

    DorianGray
    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    10.551
    Ort:
    Fanboys richtig angekotzt
    Also Wolfsgesicht, ich muss das jetzt mal loswerden aber du bist ja echt so ein... Wolfsgesicht, ey! :ugly:

    Die armen kleinen Entwickler, die sich an den epischen 18 % laben und dadurch ihre Kapazität und Qualität vervielfachen können... Epic Store gibt es nur um Entwickler zu supporten, nirgendwo und niemals, vor allem nicht bei der Vorgeschichte was einige Epic-Schimpansen so zu Steam sagen, könnte man darauf kommen dass es hier darum geht Kohle zu machen und Steam "Konkurrenz" zu machen.

    Wie zur verkackten Hölle mache ich dem dicksten Fisch Konkurrenz wenn ich klein bleiben will? Keine 1000 Spiele im Store und so? Außerdem scheinst du wolfsgesichtig zu ignorieren, was hier im Thread leider schon wieder untergangen ist... die meisten der Games die jetzt exklusiv bei Epic kommen hätten sich bei Steam, ohne Probleme, gegen jeglichen Schrott behauptet weil sei von bekannten Entwicklern mit Reputation stammen und bereits eine Fangemeinde und Stammkundschaft haben. Diese Verkäufe gehen jetzt flöten... aber JUNGE 18 fuckin %!!!! :teach:

    Darüber hinaus sind die Exklusiv-Deals in den geringsten Fällen mit Entwicklerstudios direkt geschlossen worden, sondern mit... Achtung, jetzt kommts dick: MIT PUBLISHERN. Genau. Mit Publishern, die mehrere Studios unter ihren Fittichen haben. Diese haben gesagt... ey Epic, Alde, lass ma exklusiv dealen! Geil Profit für alle und unsere Entwickler können dann voll durchstarten mit mehr Geld, damit wir irgendwann mehr Spiele als Steam haben und alle zu uns kommen und wir die Steam-Knechte verdrängen können... stell dir vor, über 1000 Spiele, alle veröffentlichen bei uns weil sie mehr kriegen... wir hätten ein Monopol, digga! ;)

    Klingelt es ein bißchen? Ich finde es halt großartig wie du hier Epic verteidigst mit den gleichen Argumenten die du bei Steam als negativ anführst. Comedy at its finest! :yes:
     
    Boatox und Sp00kyF0x gefällt das.
  16. P@l@din

    P@l@din
    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    5.215
    Ort:
    Arcadia
    Man könnte jetzt mal in den Raum werfen, dass der heilige Gaben mit den Steam-Only Titeln der erste war, der den firmenfeindlichen, aber kundenfreundlichen Gebrauchtmarkt am PC systematisch zerstört hat...

    Nebenbei lese ich bei den üblichen Verdächtigen raus, dass es wohl scheinbar primär um den Preis geht. Ist blöd, wenn man keine Russenkeys für 5 Euro (UVP: 60 Euro) mehr beim total seriösen kreditkartendatenphishenden Chinastore mehr kaufen kann am Erscheinungstag, ne? Muss man halt vielleicht wirklich mal 2 Monate warten, bis der Preis vernünftig ist...

    Und nein, wirklich Bock habe auch ich nicht auf den nächsten Launcher, aber hört auf Steam so in den Himmel zu loben. Steam ist schlichtweg der Grundstein, auf dem alle weiteren Launcher/Stores gebaut sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2018
    Lurtz, Teiler und Balthamel gefällt das.
  17. DorianGray Dramatischer Held

    DorianGray
    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    10.551
    Ort:
    Fanboys richtig angekotzt
    Leute, es ist doch völlig egal welche Rolle Steam spielt dabei. Fakt ist Epic ist neidisch und will auch, und sie wühlen im Dreck (Exklusiv-Verträge) um einen Stich machen zu können. Wer das sympathisch findet, und denkt es bringt den Entwicklern voll die fetten Mahlzeiten bei Tisch mit der Familie, der kann ja bedenkenlos zugreifen! :xmas:

    Edit: dieser Thread wird eh erst in 3 bis 6 Monaten so richtig genüsslich!
     
  18. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    12.751

    Ist doch ein brauchbarer Grund. Bin für Russenkeys. Bin auch schon bevor es Keystores gab, nach Polen gefahren und habe mir dort fürs ganze Jahr Spiele zum Spottpreis geholt :D
     
  19. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.696
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Du hast erst gestern deine Verwarnung wegen unangebrachter Sprache bzw. Beleidigung abgesessen und haust dann direkt am nächsten Tag wieder sowas raus. Daraus kann man nur schließen, dass der Lerneffekt durch die Verwarnung gleich Null war. Daher gibts nun die nächste Stufe und zwar den direkten Abflug. Wenn du dich neu anmeldest, denk mal über dein Verhalten hier nach und ändere das,
     
  20. DorianGray Dramatischer Held

    DorianGray
    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    10.551
    Ort:
    Fanboys richtig angekotzt
    Du nimmst immer noch Double Damage und Rebel Galaxy Outlaw als dein Totschlagargument her. Alle anderen Spiele die exklusiv auf Epic erscheinen sind im Deal mit Publishern. Guck nach. :fs:

    Außerdem, dein Argument mit den "Indiespielen werden von Spamgames verdrängt" ist auch saudämlich. Alle Spiele die auf Epic exklusiv kommen stammen von renommierten Studios. Die haben einen Namen. Klar sind sie Indie. Aber sie sind bekannt. Die Spiele sind bekannt und Menschen warten drauf und wishlisten die. Glaubst du im Ernst dass das sich ändert wenn zwölf Spamgames auf der Frontpage erscheinen? Ist das dein Argument?!

    Epic will eine Zukunft mit mehr als 1000 Spielen. Die wollen Steam Konkurrenz machen. Plärzt doch jeder. Willst du mir was anderes erzählen? Dass Epic der Heiland-Store mit 500 "INDIE AS FUCK"-Spielen wird damit sie sich ob der gnadenlos starken Spamgame-Konkurrenz verkaufen? :rotfl::hammer:

    EDIT: Epic hätte niemals diese Idee gehabt, hätten sie nicht ein paar dicke, interessante Indie-Größen für sich gewinnen können. Mit kleinen Indie-Games kann man sowas gar nicht machen, deswegen sind ja gerade so Kracher wie Ashen, Super Meat Boy Forever, Rebel Galaxy Outlaw, Hades und ähnliches da dabei. Alles von Entwicklern, die einen Rang und Namen haben. Wo da jetzt die armen kleinen Indie-Entwickler sind, die im Spamgame-Ozean untergehen, das frage ich dich.
     
    Lazzlo und Sp00kyF0x gefällt das.
  21. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    49.696
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Und an alle anderen gilt hier: schaltet bitte ein paar Gänge runter! Das Thema darf gerne kontrovers diskutiert werden, aber bitte auf einem vernünftigen Nivea. Ansonsten gibt es zuerst Threadsperren und wenn das nicht hilft ist der Thread schnell dicht.
     
    Boatox, Lurtz und Wolfsgesicht gefällt das.
  22. Forsti - 13

    Forsti - 13
    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    4.254
    @Wolfsgesicht

    So sehr sepplordzeroOne auch übertreibt, solltest du aber auch die Kirche im Dorf lassen.
    "Gierige Vorteile" ist schon hochgegriffen bei einer Marge, die in der Branche beim Händler absoluter Standard ist. Egal was für ein Händler, bisher hat keiner weniger als 30% Beteiligung verlangt. Sowas ist kein "gieriger Vorteil".
    Und ich muss mich bei dem Punkt DorianGray anschließen: Das jetzt als "Oh die gütigen Retter in weißer Rüstung" hinzustellen ist halt schon arg weltfremd. Epic macht das, weil man irgend ein Argument braucht um sich gegen die 2 Platzhirschen Steam und Gog noch etablieren zu können. Den kleinen Markt hat sich Humble Bundle schon geholt, man hat kein Social Media wie Discord, also muss dann eben sowas her.
    Das hier einige Entwickler (Betonung liegt klar auf EINIGE. Definitiv nicht ALLE wie du es hinstellst.) davon profitieren ist halt ein Umstand, der sich leider nicht abstellen lässt. So wie es mal ein Satiriker in der industriellen Revolution gesagt hat.
    Das die Hochöfen der Fabriken die Arbeiter wärmen, ist nicht weil die Fabrikbesitzer so menschenlieb sind, sondern weil es ein nicht abzustellender Nebeneffekt ist zu dem was ihnen Geld bringt. Könnten sie es abstellen und gleich viel Geld verdienen, dann würden sie es sofort machen.

    Du solltest nochmal nachschauen was da beim Epic Store angeboten wird. Die Indie Spiele dort sind alles nur nichts was unter Spamgames untergehen würde bzw. untergegängen wäre.
    Wo würde bitte ein Journey auf Steam untergehen? Und jeder kennt die anderen Studios. Team17 durch die Worms Spiele.
    Annapurna Interactive hat sich durch Edith Finch und jetzt Ashen schon einen Namen gemacht.
    Genauso wie Tinybuild bekannt ist. Oder Supergiant Games, das nun wirklich jeder kennt.
    Das Argument geht daher schon sehr an der Realität vorbei.

    Vielleicht solltest du mal mehr als ein Spiel ansehen? Ich meine bei Genesis Alpha One wird ja nicht mal der Entwickler genannt, sondern direkt der Publisher. Annapurna Interactive ist auch "nur" ein Publisher und kein Entwickler.
     
  23. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    2.034
    Nochmal zum Thema "Aber Steam hat kein Preismonopol, weil man Keys auch über Drittanbieter kaufen kann."

    Grundsätzlich korrekt, aber das ändert doch nur den Preis, und nichts daran, dass man zur Benutzung von Steam bezogen wird. Wenn jetzt der Retail-Preis von Horizon: Zero Dawn gesenkt wird, ist HZD dadurch kein PS4-Exklusivtitel mehr?...
    Und wenn ich ein PS4-Titel statt aus dem Playstation Store auf einem Hinterhof-Flohmarkt kaufe, ist es dadurch kein Exklusivtitel mehr?

    Sobald ich zur Benutzung von Steam gezwungen werde, weil das Spiel nur über Steam funktioniert, ist es ein Steam-exklusiver Titel. Wir reden hier noch nicht über die Gewinnspannen, sondern wie sehr sich die Plattform dem User aufzwängt, weil er sonst das Spiel schlichtweg nicht spielen kann.

    Natürlich wäre es geiler, wenn man bei Epic auch über Drittanbieter-Keys günstiger Spiele beziehen könnte. Ändert nichts daran, dass die Store-Exklusivität nichts neues ist. Ich glaube auch, dass es durchaus Titel gibt, bei denen man keine Drittanbieter-Keys kaufen kann, weil es schlichtweg keine Retailfassung gibt und das Studio auch nicht selbst außerhalb von Steam Keys verkauft.


    Mal so zur Zusammenfassung: Was für einige Leute sehr schwer zu verstehen ist, ist die Tatsache, dass es einfach für die Kunden sehr wichtig ist, dass es eine Konkurrenz zu Steam gibt. Ja, selbst für die Kunden, die gar nicht vorhaben zu wechseln. Alleine die Gefahr, dass Leute wechseln könnten, wird die Wahrscheinlichkeit von kundenfreundlichen Entscheidungen erhöhen. Dass Epic vor allem unser Geld will, ist klar, aber das gilt auch für Valve, und im Wettstreit werden sich diese Firmen eben mit den positiven Bedingungen für die Spieler überbieten müssen, um Marktanteile zu sichern bzw. zu holen. Auch wenn der Epic Store zunächst nicht wirklich mithalten kann, auch, wenn ihr nie wechseln wollt, weil ihr eure Sammlung nicht splitten wollt, auch dann ist die Konkurrenz für euch gut. Wenn sich zwei oder mehr Firmen um euer Geld bewerben, müssen die euch eben was bieten, um euch zu überzeugen und euch zu halten.

    Schade, dass einige - ich nenne mal keinen Namen - nur so krass in Schwarz und Weiß denken können. Muss man unbedingt eine Firma zum Heilsbringer und die andere zum Dämon erklären? Konkurrenz ist als Prinzip gut für den Kunden, Ende der Geschichte. :ugly:

    Aber so, wie es aktuell aussieht, muss sich Steam gar nicht mehr bemühen, irgendwas für den User zu verbessern, wenn jede Konkurrenz ganz undifferenziert verteufelt wird.
     
    Lurtz und P@l@din gefällt das.
  24. DorianGray Dramatischer Held

    DorianGray
    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    10.551
    Ort:
    Fanboys richtig angekotzt
    Lass gut sein Forsti, Wolfsgesicht ist wie er in seinem letzten Post aufzeigt nur an der extrem beschnittenen, DERZEITIGEN Fallstudie "Epic Store / Rebel Galaxy Outlaw / die ersten 6 Monate" interessiert. Alles andere ist nicht gegeben :teach:
     
  25. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    2.034
    Wer stellt denn Epic als Heilsbringer dar?


    Also, ich für meinen Teil jedenfalls nicht. Ich will nur IRGENDEINEN ernst zu nehmenden Konkurrenten für Steam, damit Valve unter Druck gesetzt wird. Egal, ob nun Epic oder sonst wer.
     
  26. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.413
    Ich hätte übrigens gerne eine Quelle, dass es nie Keys zu Epic Store Spielen in Keystores oder wo auch immer geben wird. Das behauptet ja hier fast jeder Steam Befürworter.
     
  27. DorianGray Dramatischer Held

    DorianGray
    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    10.551
    Ort:
    Fanboys richtig angekotzt
    Das ist derzeit einfach so. Wenn wir von derzeitigen Fakten ausgehen, was wir tun (zugunsten Epics), dann müssen wir auch von derzeitigen Fakten ausgehen, die nicht zugunsten Epics ausfallen.

    @ Wolfsgesicht: Du bist so lustig, nur weil Forsti die Studios kennt, du aber nicht, ist dein Argument jetzt bewiesen? :wahn:

    Edith Finch ist auf der Playstation groß geworden sogar, Supergiant Games sind seit Bastion in aller Munde, Ashen ist seit Monaten wenn nicht Jahren auf Steam mit eigener Page... aber ich kenn die auch nicht, also kennt sie wahrscheinlich keine Sau :nixblick::spinner:
     
  28. appo

    appo
    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    8.772
    Cas gefällt das.
  29. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.413
    Das ist dann aber ein recht dünnes Argument denn bisher gab es es zu jedem Shop auch Keys außerhalb zu kaufen. Das der Epic Store der erste Shop wird wo das nicht der Fall sein wird ist doch sehr unwahrscheinlich.
     
  30. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    12.751

    Wer zum Teufel stolpert zufällig in irgend einem Store über ein Spiel, ist mir in all den Jahren ehrlich gesagt noch nie untergekommen. Man hat Youtuber und Gamesseiten und über die werden die Spiele bekannt.

    Hab zumindest noch nie irgend etwas gekauft, was ich nicht vorher schon auf dem Plan hatte. Rimworld wurde auf der Seite vom Entwickler verkauft und hat nie irgend einen Shop gebraucht.
     
  31. appo

    appo
    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    8.772
    hmm, passierte mir eigentlich öfter. :nixblick:
     
  32. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.645
    ich frage erneut: warum? von der marktfragmentierung hat der kunde keine vorteile, ganz im gegenteil.

    wie gesagt, konkurrenz ist durch third party stores ohnehin schon vorhanden. dazu bedarf es keinen weiteren launcher. und auch ohne den Epic Store hat sich Steam stets weiter entwickelt und verbessert zugunsten des kunden. du versteifst dich da zu sehr auf dieses markttheoretische argument. wo ist hier die konkrete kritik, die eine potentielle starke konkurrenz in form eines weiteres launchers rechtfertigt?
     
    Lazzlo gefällt das.
  33. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    12.751

    Ich kaufe eigentlich nur Spiele die entweder von Entwicklern sind die ich kenne oder mir von Leuten auf deren Meinung ich Wert lege empfohlen werden. So einfach in einem Shop gestöbert und etwas gekauft, habe ich noch nie.
     
  34. appo

    appo
    Registriert seit:
    24. Juni 2016
    Beiträge:
    8.772
    also das stimmt so nicht unbedingt. trading system wurde eingeschrenkt + app/smartphone verpflichtung wenn man was auf dem marketplace verkaufen will.
    die großen sales sind auch schlechter geworden und allgemein gibt es jetzt so gar keine qualitätskontrolle mehr wodurch halt wirklich viel mist im steam store potentielle andere kleine perlen die bühne nimmt. spiele kann man doch auch nicht mehr als gift kaufen und aufbewahren wenn ich das richtig in erinnerung habe. sagen wir mal so, je nachdem wie gut der epic store angenommen wird muss sich valve noch mehr sputen und ihr angebot verbessern. wie das am ende ausgehen wird muss sich noch zeigen, auch der epic store wird sich sicherlich weiterentwickeln wenn er die erste phase überwunden hat.
     
  35. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.645
    passiert mir regelmäßig. ich schau mir aber auch öfter entsprechende tag-rubriken, kuratoren-empfehlungen, aktuelle angebote und meine entdeckungsliste an. da kommen einem dann regelmäßig interessante titel unter die nase, von denen man noch nichts gehört hat. zuletzt bin ich so etwa auf Timespinner aufmerksam geworden:

    https://store.steampowered.com/app/368620/Timespinner/
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2018
    Boschboehrlie, appo und Wolfsgesicht gefällt das.
  36. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.413
    Neben dem was Appo sagt hat Valve die Region Locks klar verstärkt und z.B. Russen Gifts praktisch unmöglich gemacht. Das erschwert z.B. den Kauf von Uncut Spielen wie Wolfenstein massiv.

    Aber alles Verbesserungen für den Kunden. :yes:
     
  37. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    26.854
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Dir ist schon bewusst, dass es auch mehr DRM-freie Spiele bei Steam gibt, als es im Epic Store überhaupt gibt? :ugly:


    Da darfst du dich bei den Publishern und Gesetzgebern bedanken. Du tust ja gerade so als könnte Steam selbst über alles entscheiden und es gäbe keine Regeln und Verträge.
     
  38. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    69.015
    Ja, völlig absurd wie der Begriff der Exklusivität hier einfach umdefiniert wird. Und als Begründung wird dann auch noch genannt, dass man die Titel ja gnädigerweise auch beim freundlichen Chinesen um die Ecke für 3,50€ kaufen kann, wovon der Entwickler dann gar nichts mehr hat :ugly:

    Lord Gaben hat seine Kundschaft echt gut gebrainwashed...

    Ja, weil sie, und das ist natürlich ihre ewige echte Leistung, das Modell der digitalen Vertriebsplattform als erste und "richtig" etabliert haben. Jahrelang und auch heute noch können es sich die meisten schlichtweg nicht leisten ohne Steam zu releasen und das weiß Valve sehr gut.
    Das allein und diverse natürlich relativ freundliche Konditionen wie das Erstellen von Keys allein sind aber immer noch kein hinreichendes Argument, dass Steamspiele nicht komplett abhängig vom Betreiber sind. Sind sie nämlich. Selbst die "paar" DRM freien kann ich nur per Steam Client beziehen.
     
  39. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.287
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Sogar Half-Life 2 ist DRM Frei. Spiel runterladen, und man kann sich den Ordner sichern und komplett ohne Steam starten. :ugly:
     
  40. Sp00kyF0x

    Sp00kyF0x
    Registriert seit:
    10. August 2010
    Beiträge:
    15.645
    verbesserungen für ihre anderen kunden, ja. ist ja schlussendlich auch auf kritik seitens publishern gemacht worden, um diesen region-cross-handel zu unterbinden, der die preisgestaltung unterminiert hat. damit wird sicherlich kein andere store konkurrieren wollen, schließlich schreckt das spiele-anbieter ab. und bei der generellen offenheit der platform scheiden sich die geister. das sehen zuletzt auch eher entwickler kritisch, die befürchten nicht die erhoffte aufmerksamkeit zu bekommen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top