Der Hardware-Laberthread Vol. 2

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von hugehand, 6. Juli 2016.

  1. Dragonor

    Dragonor
    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    3.027
    Umbau die 2. ...

    Da ich scheinbar leider 2 Montagsmodelle der AiO-Lüfter (MSI) bekommen habe (grad um die 1200 rpm entstanden gut hörbare, unnormale Geräusche..), hab ich sie nun gegen 2 Alpenföhn Wing Boost 3 getauscht (bzw. werden reklamiert).. definitiv ein guter Tausch..
    Dazu noch die Graka-Halterung 2 cm nach vorn versetzt, damit die AiO-Schläuche mehr Platz haben..

    https://abload.de/image.php?img=img_20200725_151459yik8d.jpg
     
  2. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Das wird eh nochmal spannend, wenn dann die 3000er Karten kommen und ich ne Balance zwischen Factoryoverclock und guter Kompatibilität zu guten Blöcken finden muss :D

    Vmrtl. wäre die beste Idee einfach ne Founders Edition, oder wie auch immer Nvidia ihre Referenzmodelle nennen wird, zu kaufen und selbst zu übertakten...

    Danke bzw auch wegen dem Hinweis, dass die Watercool EPDM Schläuche einfacher zu verarbeiten sind. Vielleicht werd ich dann ebenfalls so splitten intern die und extern die EK Schläuche.
    Allgemein wirkt Watercool auf mich wie eine durchaus sympatische Firma mit qualitativ hochwertigen Produkten, werden dann wohl auch bei der GPU der erste Anlauf werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2020
  3. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Es wird mit den neuen Karten vermutlich wieder so wie üblich sein: EK & Co haben sehr früh nach dem Start neue Blöcke für die Founders-Karten und ggf. eine Custom-Modelle wie die Strix, während man leider bei Watercool und Aqua Computer länger warten muss.

    Was den Takt angeht: wenn man nicht unbedingt übertakten will, kann auch eine günstige Karte eine Option sein. Ich hab mir damals die billigste 2080er geholt, die ich bei Amazon mit Founders-Layout finden könnte. Von Asus, mit einem komplett mülligen Kühler, den keiner Verstand je nutzen würde. Zusammen mit dem Wasserblock war sie aber immer noch billiger als eine 2080 Strix oder vergleichbare Modelle. Da der Boost ja primär von der Temperatur abhängt, taktet sich sich mit Wasserkühlung quasi nicht runter. Um die 1.920 bis 1.950 MHz. Schaffen mit Luftkühlung nur die Highend-Karten. Sie übertaktet bis ca. 2.050 MHz, dann ist Feierabend. Auf den günstigen Karten werden leider nur B-Dies verbaut, die dann abriegeln.

    Würde ja gerne mal einen GPU-Block von Aqua Computer ausprobieren, nur leider haben sie die dämliche Angewohnheit für VRAM keine Wärmeleitpads zu nehmen und setzen auf Paste. Ziemliche Sauerei, ne, danke.

    Na ja, mal sehen, wie's mit den neuen GPU-Generation aussieht. Dass wir einen größeren Leistungssprung sehen werden, steht wohl fest. Nvidia scheint Schiss vor AMD zu haben. Das ist gut und ich bin auch dazu geneigt, komplett auf Team Red zu gehen, wenn AMD einen guten Wurf hinlegt.
     
    Daepilin gefällt das.
  4. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Die Überwachung braucht jede Menge Rechenleistung, daher werden Huawei/HiSilicon & Co. stark daran arbeiten, die Leistung und Performance pro Watt zu verbessern. Außerdem investiert China massiv in autonomes Fahren. Es ist mehr ein Low-Tech-Ansatz, in dem z.B. Straßen mit Sensoren und Markierungen ausgestattet werden und viel über zentrale Systeme laufen soll, das braucht auch jede Menge Rechenleistung. Sie sehen das wohl als Übergangslösung, bis KI-basierte Systeme soweit sind.

    Das erlebt eine Technisierungswelle, wie man sie wohl nie gesehen hat. In guter, wie in schlechter Hinsicht.

    Energieeffizienz ist da auch ein wichtiger Schlüssel, so viel wie sie verbrauchen und vor allem zukünftig verbrauchen werden. Bis 2025 will man jedes Jahr fünf bis acht Kernreaktoren ans Netz nehmen und das wird noch lange nicht alles sein, was in Sachen Stromversorgung passiert. Sie bauen Reaktoren in Masse, probieren unterschiedliche Typen bzw. neue Konzepte aus. Es ist z.B. absurd, dass die einzigen zwei EPRs (European Pressurized Reactor) schon seit Jahren in China laufen, während man hier massive Verzögerungen beim Bau und ausuferende Kosten hat (siehe Finnland, Frankreich und UK). China baut also zwei Reaktoren nach einem europäischen Design in kurzer Zeit, hat sie seit Jahren am Netz und wir selbst kriegen unser eigenes Reaktor-Design nicht gebaut. :ugly: (Der EPR eine Mischung aus den deuschen Konvoi-Reaktoren wie Isar-2 und den französischen Framatome N4, mit extremen Sicherheitsmaßnahmen. Wenn man sich anschaut, was alles drinsteckt, ist ein Unfall sehr, sehr unwahrscheinlich. Die Chance eines katastrophalen Unfalls liegt bei 6,1 × 10^-7, also 0,00000061%, pro Kraftwerk pro Jahr.)
     
  5. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Gut, das gibts bei mir sehr wahrscheinlich nich.

    Ich mag RTX und DLSS und nutze auch wohl noch bis Ende des Jahres meinen Privatrechner auf für machine learning (siehe oben, geht nur auf Nvidia wirklich gut), da wir jetzt erst langsam wieder einzelne Tage ins Büro können (und ich das auch garnicht anders will)
     
  6. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Stimmt, für ML ist nVidia defintiv die bessere Wahl.
     
  7. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.047
    Es ist überhaupt gigantisch was China in den letzten 5-10 Jahren umgesetzt hat. Das ist zweifellos leichter in einem totalitären System in dem Kritiker einfach so verschwinden und nicht wirklich darüber diskutiert wird - nicht dass ich sowas unterstützen würde - aber die gehen nunmal von einem Rekord zum anderen was technischen Fortschritt, Energie- und Rechenleistung angeht, während wir zumindest im Vergleich dazu nur noch zuschauen. Aktuell doch auch mit der Corona-App... da kostet die ohnehin schon 20 Mio. € (was ich nicht verstehe, aber vielleicht habe ich falsche Vorstellungen davon was so eine App kosten darf), kommt viel zu spät und dann stellt sich kürzlich heraus dass die App bei einigen Geräten über Wochen noch nicht mal funktioniert hat. Nicht mal so eine App kriegen wir hin...

    Ich weiß derzeit wirklich nicht, auch wegen der Verwerfungen die es durch die Krise schon gibt und noch geben wird, wie sich Deutschland hinsichtlich dieser ganzen Zukunftstechnologien aufstellen will? OB Deutschland sich überhaupt irgendwie aufstellen kann oder will?! :topmodel: Jetzt wäre noch eine Chance da für solche richtungsweisenden Entscheidungen. Stattdessen wird teilweise deindustrialisiert und zugeschaut wie andere Länder, allen voran China, all das in rasantem Tempo ausbauen. Immerhin ist es beruhigend zu wissen dass wir zu einem vollumfänglichen Überwachungsstaat technisch und logistisch überhaupt nicht in der Lage wären. Aber das kann nicht das Argument dagegen sein um sich nicht grundlegend weiterzuentwickeln. Stichwort Netzausbau, erneuerbare Energien, Stromtrassen, Halbleiter, Batteriezellen usw.
     
    Kazuga gefällt das.
  8. Soldier224

    Soldier224
    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    82
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600
    Grafikkarte:
    RX 5700 XT Pulse
    Motherboard:
    Asus Prime B350M-K
    RAM:
    2x 8 GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank grau DDR4-2400
    Laufwerke:
    1x 1000GB WD Blue WD10EZEX 7.200U/min
    1x SAMSUNG 860 EVO Basic, 500 GB SSD
    Soundkarte:
    - ; Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver
    Gehäuse:
    Sharkoon VG5-W; Kühlung: be quiet! Pure Rock Slim Tower Kühler
    Maus und Tastatur:
    G502 Hero
    Logitech G910 Orion Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Home
    Monitor:
    27' MSI MAG271CQR (WQHD+144HZ+VA Curved)
    So... um etwas Zukunftsfähiger zu sein habe ich mir jetzt einen recht teuren WQHD Bildschirm gegönnt und die RX5700XT. Kann nur hoffen das mein 500 Watt Netzteil das noch mitmacht. Müsste es aber. (LG 27GL83A-B + RX5700XT Pulse) Habe zwar geschrieben ich bin mit Full HD zufrieden. Aber wenn ich schon aufrüste um Cyberpunk, wenn es dann raus kommt, ohne viele Abstriche genießen zu können, dann greife ich doch lieber etwas mehr in die Tasche.
     
  9. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.047
    Beim Netzteil kommt es vor allem darauf an was es tatsächlich leisten kann (an 12V, kombiniert, Spitze, Dauerleistung usw.), bzw. wie alt und hochwertig es ist. Es ist zwar seltener geworden dass jemand noch ein Netzteil nutzt bei dem es sich allein aufgrund des Wirkungsgrades schon rechnet ein besseres Netzteil zu kaufen, aber das gibt es nach wie vor zahlreich. Du musst eben schauen was du verbaut hast. 500W sind nicht notwendigerweise 500W.
     
  10. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.560
    Bis man den Unterschied in Stromkosten reinholt vergehen aber auch etliche Jahre.
     
  11. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.047
    Das kommt auf die Stromkosten, das zuvor verbaute Netzteil und die durchschnittliche Auslastung an. Wenn ein Rechner durchschnittlich zwei Stunden pro Tag 300W zieht, liegen zwischen 80% und 90% Wirkungsgrad bereits ~40W. Im Jahr ca. 30kWh, bei ~ 30Cent/kWh entsprechend 9€. Die ersten empfehlenswerten 500W Netzteile kosten 50-60€, ein altes Netzteil hat einen Restwert, ergo muss man sich das schon überlegen, denn so viele Jahre müssen das gar nicht sein. Und je größer die Diskrepanz beim Wirkungsgrad, desto größer der Effekt. Ebenso natürlich bei der Auslastung und Nutzungsdauer. (und steigende Stromkosten)

    Das man im Gegenzug nicht ein Netzteil mit 89% Wirkungsgrad gegen eines mit 92% ersetzt wenn man nur am Wochenende Zeit hat 5-6 Stunden zu spielen ist denke ich selbsterklärend.
     
  12. Soldier224

    Soldier224
    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    82
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600
    Grafikkarte:
    RX 5700 XT Pulse
    Motherboard:
    Asus Prime B350M-K
    RAM:
    2x 8 GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank grau DDR4-2400
    Laufwerke:
    1x 1000GB WD Blue WD10EZEX 7.200U/min
    1x SAMSUNG 860 EVO Basic, 500 GB SSD
    Soundkarte:
    - ; Netzteil: 500 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver
    Gehäuse:
    Sharkoon VG5-W; Kühlung: be quiet! Pure Rock Slim Tower Kühler
    Maus und Tastatur:
    G502 Hero
    Logitech G910 Orion Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Home
    Monitor:
    27' MSI MAG271CQR (WQHD+144HZ+VA Curved)
    500 Watt be quiet! Pure Power 10 CM Modular 80+ Silver, nach dem Rechner von be quiet gibt es keine probs und erreiche auf max nur 78% auslastung.
     
  13. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Soo, grade alles Bestellt :yes: Hab am Ende dann aber dochnoch die EK fittings und den EK Schlauch mit den Barrow Fittings und dem EPDM Schlauch von Watercool getauscht. Die Fittings haben mir optisch einfach deutlich besser gefallen, und der Shop sagt zumindest, dass die kompatibel sind mit dem Schlauch.

    Bin lediglich bei den EK QDCs geblieben, hab aber 3 bestellt um mir mit dem dritten eine Art drainschlauch zu basteln. War billiger als Splitter + Valve + Fitting

    ps: ~1000€ :/ Tut schon verdammt weh, aber der Großteil der Teile sollte halt auch locker 2-3 PCs durchhalten.
     
  14. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    20 Millionen ist schon verdammt teuer. Selbst wenn man sagt, dass SAP (Apps, API) und Telekom (Betrieb) jeweils zehn Millionen bekommen, teilt sich das grob in 3,3 Mio. pro App und weitere 3,3 Mio. für die API auf. Zumal die Kernfunktion der App, also die ganzen Bluetooth-Abfragen, schon im Betriebssystem stecken und in den Apps gar nicht erst implementiert werden müssen. Falls die Summe ein Pauschalpreis für mehrere Jahre Weiterentwicklung (Anpassungen an neue OS-Versionen usw., Verbesserungen, Bugfixes usw.) und Betrieb ist, könnte man es evtl. noch rechtfertigen. In die entsprechenden Verträge darf man als Pöbel aber sicher nicht reinschauen ...

    Was die Bugs betrifft: die starke Fragmentierung von Android macht es schwierig, solche Probleme von vorn herein zu vermeiden. Gerade Samsung ist einer der größten Sünder in dem Bereich. Unser Team-Kollege für unsere Android-App schimpft regelmäßig darüber, wenn es mal wieder zu merkwürdigem Verhalten und Abstürzen kommt, die nur Samsung-Geräte betreffen. Ich will SAP nicht in Schutz nehmen, denn aufgrund ihrer hohen Verbreitung hätte man wohl auf Samsung-Geräten besser testen müssen, aber es sie machen es einem auch nicht gerade leicht.

    Die iOS-Problematik scheint wohl erst mit dem Update auf iOS 13.6 vor ein paar Wochen aufzutreten und gestern kam ein entsprechendes Update. Aufgrund der Einschränkungen für Hintergrundaktivitäten in iOS, kann es auch sein, dass Hilfe seitens Apple erforderlich war oder ist, um das zu lösen.

    Thema China: im Gegensatz zu unserem Rumgeier, wissen die Chinesen sehr genau, wo sie hinwollen und ziehen das äußerst zielstrebig durch. Ich glaube nicht, dass es eine so Breite Ablehnung vieler Technologien (Überwachung ausgenommen) unter Chinesen gibt, wie es hier der Fall ist. Es ist eine komplett andere Gesellschaft, weit weniger individualistisch und egozentrisch geprägt, als unsere. Wissenschaftliche Bildung ist viel weiter verbreitet, weil sie den Fortschritt trägt. Selbst die Bandarbeiter bei Foxconn sind oft Ingenieure. So viele hätten wir in ganz Deutschland nicht ...

    Deutschland kann und will sich in der Hinsicht nur sehr schleppend bis gar nicht aufstellen. Dazu müsste die Politik erstmal ein langfristiges Ziel verfolgen. Selbst falls sie eines hätten, verstecken sie es aktuell sehr gut. Man könnte ggf. sagen, dass die Energiewende ein solches Ziel wäre, aber die Umsetzung? Klar, wir schalten einfach mal die Energieform ab, die neben Wasserkraft am wenigsten CO2 erzeugt und verwüsten lieber weiter ganze Landstriche zum Braunkohleabbau.

    Viele der Punkte, die Du ansprichst, hätte man schon vor Jahrzehnten angehen können. Stattdessen hat man z.B. in den 80ern und vor allem in den 90ern, Elektrochemielehrstühle sogar abgebaut. Das ganze Know-How ist nach Asien, in die USA oder UK gegangen. Jetzt tun wir uns glaublich schwer, wieder Fuß zu fassen. An den Universitäten ist der Wille durchaus da, aber sie können es nur schlecht umsetzen, weil sie Rahmenbedingungen fehlen. So wollte man z.B. in Regensburg vor einigen Jahren einen sehr renommierten Forscher aus England für eine Professur für Elektrochemie gewinnen, aber da sie nur Gehälter aus den Tarifen des öffentlichen Diensts bieten können, hat er dankend abgesagt.

    Unter ähnlichen Problemen leidet man in der IT. Wer in der Branche was kann, arbeitet bestimmt nicht für den Staat, weil man mit einem lächerlichen Gehalt abgespeist wird und die Arbeitsbedingungen einen regelrecht ersticken. Im internationalen Vergleich verdient man in Deutschland ohnehin schon schlecht, aber der ÖD-Tarif liegt noch weit darunter. Man begnügt sich also bestenfalls mit Mittelmaß.

    Man bräuchte eine umfassende Reform des Staats bzw. des politischen Systems und der Gesellschaft bzw. damit auch des Individuums. Wir schauen viel zu sehr zurück, geißeln uns selbst und sind dermaßen pessimistisch für die Zukunft bzw. sehen jede Neuerung oft nur negativ. Was soll dabei rauskommen? Unser Gesundheitssystem mag die erste Welle SARS-CoV-2 halbwegs gut gemeistert haben, aber es gibt massiven Reformbedarf. Gleiches gilt für Pflege. Gesundheit und Pflege dürfen nicht gewinnorientiert sein. Unser Bildungssystem erschafft hauptsächlich Fachidioten und erstaunlich wenig Bildung. Unsere Polizei bzw. die Strafverfolgung wurde vielerorts kaputtgespart und ist oft ein zahnloser Tiger (nein, ich wünsche mir keine Zustände wie in den USA, einfach nur eine gesunde Mitte). Unsere Industrie hat vieles verpennt, allen voran die Autoindustrie und versucht mit dem toten Pferd Wasserstoff ihr bisheriges Wirtschaftsmodell zu retten, anstatt sich sinnvoll neu zu orientieren (VW kann man ggf. ausnehmen, aber wenn sie Diess komplett entsorgen, sehe ich auch eher schwarz). Es gibt noch so viele Fronten mehr ... kann man hier gar nicht alles aufzählen.
     
  15. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Die Barrow-Fittings funktionieren mit dem EPDM-Schlauch von Watercool auch einwandfrei.

    Wo Du gerade ein Drain-System erwähnst. Wäre in dem Fall gut, wenn Du zwei Drain-Systeme hast. Eins für den Rechner, eins für den MO-RA. So kann z.B. deutlich schneller Hardware tauschen. Ich hab das so umgesetzt. Im Rechner selbst ist nur sehr wenig Wasser, weniger als z.B. Heatkiller Tube 150 reinpasst. Wenn ich das ablasse, muss ich also nur einen sehr kleinen Teil der Flüssigkeit wieder auffüllen.

    Zwei Kugelhähne sind nicht billig, aber praktisch.

    Was die Haltbarkeit angeht: für CPU-Blöcke gibt es bei den meisten Herstellern einfach neue Mounting-Hardware, falls ein neuer Sockel kommt und es nötig wird. GPU-Blöcke kann man natürlich nicht übernehmen, dazu sind sie zu spezifisch. Der Rest hält dagegen sehr lange. Ggf. müsste man nach einigen Jahren mal die Dichtungsringe der Fittings tauschen und wenn's blöd geht, kann evtl. mal ein Winkel undicht werden. AGB, Pumpe und vor allem der MO-RA halten wirklich ewig, ebenso die Lüfter. Du hast ja eine D5 genommen, oder? Sie ist eine kleine Industriepumpe aus dem Heizungsbereich und daher auch nicht so ganz günstig, hält aber locker 10+ Jahre und ist auch nahezu verschleißfrei. Man müsste höchstens irgendwann mal den Rotor mit dem Hartkohle-Teil des Lagers tauschen. Die Keramikkugel auf der anderen Seite, kriegt man eigentlich kaum kaputt.
     
  16. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Als drainsystem hab ich eine 3. Qdc genommen. Kann ich also mit nem bisschen Schlauch dran einfach an eine offene Qdc im loop anschließen und drainen. Auf beiden Seiten.

    Das sollte hoffentlich funktionieren (da stand nur, dass die connected sein muss, damit Wasser fließt, nich das druck auf dem system sein muss)

    Wenn das nicht gehen sollte werde ich da wohl nicht drum herum kommen das noch zu ändern.

    Kann ich ja alles testen solang nur wasser im System ist und nicht alles perfekt eingebaut (werd eh einmal mit destilliertem wasser durchapülen und leak testen)

    Und ja, hab ne Aquacomputer d5 pwm genommen. Die next war mir dann doch zu teuer.

    e: Die order(n): https://imgur.com/a/AKW9uEs
    Dazu nurnoch die 3x QDC direkt von EK (nirgends anders verfügbar -.-), aber dafür n Bild war mir zu doof :D

    Ich wollte noch 2x 45° Adapter nehmen, waren aber grad nich verfügbar. Falls ich die also rbauche muss ich da noch von woanders nachbestellen

    Die 1200RPM Lüfter nicht, weil ich das ausnutzen will, sondern weil die verfügbar waren, normale A20 800RPM aber nicht. Sind scheinbar n Sonderprodukt für Watercool, die scheint es in der 1200 Variante sonst nirgends zu geben und sind auch bulk ohne jedes Zubehör. Aber Schrauben brauchte ich ja eh extra

    Mal gespannt wann alles kommt, wird auf jeden Fall sehr spaßig :D Werd gleich damit auch dann den ganzen Rechner nochmal neu aufbauen, zumindest was die Verkablung angeht. Ich muss da was Platz schaffen hinterm Tray für die Octo und die ganzen Kabel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2020
  17. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.047
    Würde ich auch drin lassen. Das Netzteil sollte noch ein paar Jahre taugen.

    Von einem Pauschalpreis könnte man kaum weiter entfernt sein. https://www.heise.de/news/Weitere-Kosten-fuer-Betrieb-der-Corona-App-4786059.html
     
  18. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Nochmehr bastelkomponenten: hab mir noch n kleines 2,7" e-ink (dreifarbig, schwarz weiß rot) für meinen pi zero bestellt.

    Darüber werd ich dann in Verbindung mit aquasuite web die sensordaten anzeigen :yes:
    Schön die json Pakete abrufen und dann ne Anzeige in python bauen :yes:
    Das sollte dann aber erstmal auch echt alles sein
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2020 um 11:54 Uhr
  19. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    sooo, die watercool bestellung sitzt bei der post, der pi auch, nur mindfactory hat noch nich verschickt (pumpe, steuerung, sensoren, paar kabel usw)...

    ek hängt noch irgendwo, weil die ja aus slowenien verschicken...

    Morgen dann noch Baumarkt tour...

    Die beiden Kabel die ich Montag nachbestellt habe sind aber schon seit gestern da :ugly:

    Bin also sehr skeptisch, ob ich dieses Wochenende schon basteln kann... Da geht ja locker 1 Tag für drauf... Bisses perfekt is eher mehr... da ich den rechner für die arbeit brauche muss ich dann mal gucken wann und ob ich unter der woche dazu komme...

    e: okay, die QDCs von EK sind grad angekommen... angegeben für nächsten Montag, also is das schonmal sehr schön flott :D Jetzt is echt mindfactory langsamer als briefpost aus slowenien...
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2020 um 14:50 Uhr
  20. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Man kann ja auch einiges schon vorbereiten. Z.B. den MO-RA schon mal durchspülen, Lüfter dran, ggf. die Außenschläuche zurecht schneiden usw.

    Hab das damals auch über mehrere Tage gemacht, weil die Teile eher tröpfchenweise kamen. Damals hatte Watercool die Barrow-Fittings noch nicht und ich war auf einen ebay-Händler aus England angewiesen. Der hat zwar flott verschickt, aber der Transport-Dienstleister hatte teils sehr seltsame Dinge gemacht. Hatte am Ende vier verschiedene Tracking-Systeme, bis das dann mal irgendwie hier bei DHL gelandet ist. Sowas kenne ich von Ali Express oder Banggood, aber aus England? :ugly:

    Bestellungen bei EK direkt hatte ich bisher immer nur via DPD bekommen. Das ging immer recht flott. Sie waren nur immer so sehr mit Klebeband umwickelt, es hätten sie auf dem Transportweg eine Naturkatastrophe oder einen regionalen Atomkrieg erwartet. :ugly:
     
  21. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Hehe, zum Glück hat Mindfactory mittlerweile dann doch verschickt, könnte also mit was Glück morgen kommen :D Dann wäre doch alles da, wenn ich nix vergessen hab.

    Nur wird mich der DHL Fahrer hassen... der mora, die kühlflüssigkeit, usw alles auf einmal :ugly: ausm baumarkt dann noch destiliertes wasser zum durchspülen/leaktesten, kabelbinder, n paar schrauben und n Bohrer um die 20mm Löcher ins case zu bohren... achso, und isoband.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juli 2020 um 18:02 Uhr
  22. Muffin-Man Lord Of Skill

    Muffin-Man
    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    8.236
    Ort:
    LuKü auf WaKü gewechselt
    Du solltest aber mal schauen wie du die Teile durchspülen willst, dest. Wasser wird bei evtl Lötfetten nicht viel bringen.


    Soo ich mach morgen dann Ram Update von 16 auf 32GB, sollten B-Dies sein, dann wird am Wochenende ordentlich übertaktet.
     
  23. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Ich hatte überlegt noch so n harten reiniger dazu zu bestellen, werds aber erstmal ohne probieren.

    Wird wohl eh 'nur' der radiator betroffen sein, bei dem Block schreibt watercool, dass der nicht vom Kunden gereinigt werden muss

    e: online find ich tipps, cilit bang (einmal fettlöser, einmal kalk/schmutz) zu nutzen. Dann nehmen wir das nachher doch einfach mal mit, schaden kann es nich :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2020 um 09:13 Uhr
  24. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    DHL is der Hammer... Das mindfactory Paket kam grade, die anderen beiden, mit Wunschtermin heute, kamen nicht und kommen laut Kundenservice Vlt morgen...

    Nja, vor morgen hab ich eh keine zeit...

    Andersrum hätte ich das ja vollkommen verstanden...
     
  25. Muffin-Man Lord Of Skill

    Muffin-Man
    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    8.236
    Ort:
    LuKü auf WaKü gewechselt
    nimm dir Zeit, für einen kompletten Umbau wirst du einen Tag brauchen, und beim befüllen mehrmals beten dass alles richtig verschlaucht und dicht ist:ugly:
    Aber die Temperaturen sind hervorragend, GPU geht bei mir selbst unter Vollast nicht über 30°C
     
  26. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Hab ich vor :yes:

    Wenn es morgen kommt werd ich erstmal vorbereiten was ich kann (Mo-Ra ausspülen, mal alles 'trocken' so hinhalten usw) und dann am Sonntag den Umbau wagen. Der wird halt auch unabhängig von der waku viel aufwand, weil ich die ganze verkablung vom Rechner neu machen will/muss, um Platz hinterm Tray zu haben... ich überlege sogar die letzten reste von meiner alten hdd runter zu nehmen und alles auf meine SSDs/NAS zu packen... dann würde ich mir halt den Festplattenkäfig sparen...

    Hab jetzt mal für den Mo-Ra Cilit Bang gekauft... da gabs einige 'guides' die das empfohlen haben (einmal fettlöser, einmal schmutz + kalk) Dazu dann noch 10l destiliertes wasser. Damit sollte ich genug haben um einmal den mora beim reinigen auszuspülen und dann noch einmal den ganzen loop

    Benefit wird halt erstmal recht gering, da nur die CPU unter wasser kommt, GPU dann halt mit der 30xxer in wenigen Monaten. Aber für die Zeit wollte ich keinen Block kaufen und meine 2070er schwerer zu verkaufen machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2020 um 19:16 Uhr
  27. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Soo, alles da :yes: https://imgur.com/a/NaY2SXx

    Muss wirklich sagen, dass die Teile (sowohl Fittings, als auch die Heatkiller Tube, der Block und der Mo-Ra) sehr sehr hochwertig wirken :yes: Wie schwer und massiv allein die Backplate ist... Nur der Schlauch stinkt leider ziemlich heftig, deswegen liegt der jetzt mal bis ich ihn brauche draußen auf dem Balkon...

    ps: Nach einigem nachdenken werd ich das shoggy sandwich erstmal nich nutzen (können). Hab zu spät realisiert, dass man die Teile nicht dadurch festschraubt, sondern jeweils das harte gummi an Teil bzw Gehäuse und dann am weichen schwamm nur festklebt.

    Das hält nie im Leben wenn da die 500ml Heatkiller + Pumpe und Wasser an der Wand hängt. Da werd ich mir noch was überlegen und erstmal nur die Entkopplung der Tube Halterung nutzen.
     
  28. P@l@din

    P@l@din
    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    6.262
    Ort:
    Arcadia
    Ich brauche mal Hilfe von den G502 Besitzern:

    Ich habe mir die Maus gerade gekauft und hatte vorher immer max. 5 Tasten und auch noch die Gaming Software drauf und nicht das G-Hub. Standardmäßig ist ja z.B. die Erhöhung der DPI auf die beiden Tasten neben der linken Maustaste gelegt. Vorher hatte ich die 203, da hat man die DPI mit der Taste unter dem Mausrad durchgeschaltet.

    Haben Belegungen in Spielen vorrang vor der Standardeinstellung? Ansonsten müsste ich mal tiefer in die Belegungsmaterie, ich blicke da nämlich noch nicht so ganz durch. Würde mir nämliche gerne das Anvisieren bei Hunt z.B. auf eine der beiden Tasten legen.

    Und ist es normal, dass die DPI Anzeige, also die 3 RGBs nicht konstant leuchten, sondern nur, wenn man umstellt? Edit: Ah, Einstellung gefunden.

    Danke Euch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2020 um 20:18 Uhr
  29. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Der MO-RA ist eigentlich ab Werk sehr sauber. Die normalen, kleinen Netzradiatoren werden verlötet, daher können sich innen Rückstände von Lötfett, Flussmitteln etc. befinden. Durchspülen reicht daher beim MO-RA. Du kannst ihn auch einfach mit dem Schlauch Deiner Dusche durchspülen und anschließend destiliertes Wasser durchjagen, um das Leitungswasser auszuspülen.
     
  30. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Wie kriegst Du so niedrige GPU-Temperaturen hin? Bloß 'ne 1050er im Rechner? :ugly:
     
  31. ileus findet einiges fair

    ileus
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    11.859
    Mein RIG:
    CPU:
    Des
    Grafikkarte:
    is
    Motherboard:
    Briwadsache
    RAM:
    !
    Ich wunderte mich ehrlich gesagt auch ein wenig :ugly:
    Vor allem bei den Temperaturen im Moment.
     
  32. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Joa, das mit dem durchspülen hat eh nur bedingt geklappt :D Da da soviel luft drin is, konnte ich immer nur n paar ml auf einmal reingießen. Habs trotzdem mal mit dem fettlöser probiert. Vorher und nachher gut mit leitungswasser ausgespült (wie du sagst, schlauch von der dusche) und am Ende einmal mit destiliertem. (dazu dann n miniloop aus agb, pumpe, dem kompletten schlauch (da ich nich schneiden wollte) und dem mora einlass gebaut :ugly: Das hat dann ganz gut funktioniert. Kam aber so genau garnix raus an sichtbaren verschmutzungen. Naja, schaden kann es nich.

    Jetzt trocknet alles nochmal (hab natürlich auch das wasser aus dem mora rausge'schüttelt' so gut es ging), nachher bereite ich dann den mora vor (Lüfterblende, Lüfter, Füße, usw) u morgen wird dann gebaut :D

    Werd den loop dann erstmal n paar minuten/stunden auf destiliertem wasser laufen lassen und das dann durch die echte kühlflüssigkeit ersetzen
     
    MadCat gefällt das.
  33. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    59.593
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    MSI RTX 2070 Super Armor OC
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    16 (2x8) GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-3200
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 860 EVO M.2 1TB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Lightspeed
    Logitech G815 (Brown Tactile) + REDRAGON K552 (Blue Clicky)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S3220DGF 31.5" Curved
    Ich finde die Software auch relativ umständlich um ehrlich zu sein.

    Mal überlegen...zuerst legst du das Spiel an sich an, indem du oben auf "Aktives Profil" klickst. Du kannst es über das scannen probieren, ansonsten legst du es halt manuell an. Dann klickst du auf das Spiel und erstellst ein neues Profil. Dann gehst du aus diesem Bereich wieder komplett raus. Wenn du nicht auf den Desktop wechselst, sollte das Profil oben auch immer noch aktiv sein.

    Jetzt klickst du auf die Maus in der Übersicht und nimmst beliebige Änderungen an der Belegung vor. Achte darauf, dass oben in der linken Ecke das Spiel erscheint und dahinter kannst du zwischen dem "Standard" Profil wechseln, was immer existiert und deinem erstellten Profil. Verliert das Fenster den Fokus wechselt er halt immer wieder auf "Standard" zurück, also musst du es ggf. erneut auswählen, wenn du zwischendurch auf den Desktop wechselst.

    Ja und das war's eigentlich auch schon. Sollte im Spiel dann automatisch aktiv sein. Ich wechsel halt auch immer noch leicht das Beleuchtungsverhalten, damit ich sicher sein kann, dass das Spiel-Profil im Spiel aktiv ist. ^^
     
    P@l@din gefällt das.
  34. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Lustigerweise hab ich im Sommer bessere Temperaturen als im Winter, weil ich in diesem kleinen Zimmer zwangsläufig klimatisieren muss. Sonst könnten man hier drin den Ring der Macht vernichten. :ugly:

    Mein MO-RA steht vergleichsweise ungünstig unter einem seitlich geschlossenen Schreibtisch und aus Platzmangeln steht direkt neben ihm auch noch der Subwoofer. Wobei der nicht so viel ausmacht. Wassertemperaturen knapp über 30° C sind jedenfalls so normal, weil sich unter dem Tisch die Wärme staut. Mit Klimatisierung, wenn alles voll ranklotzen muss, bleibt's aber darunter. Die 2080er unter Volllast kommt so knapp über 40° C.

    Man könnte das Wasser-GPU-Temp-Delta mit Flüssigmetall deutlich drücken, aber das Zeug ist mir auf GPUs zu gefährlich. Ist auch völlig wurscht, ob die nun mit 35° oder 40° C rennt.
     
    ileus gefällt das.
  35. Muffin-Man Lord Of Skill

    Muffin-Man
    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    8.236
    Ort:
    LuKü auf WaKü gewechselt
    ???
    Wassertemp 23-24° macht ein Delta K von 6, ist eigentlich standard bei full cover GPU (Bei mir 2080)
     
  36. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    17.128
    Sooo, system läuft und scheint dicht zu sein :yay: brauch noch n paar Verlängerungen (pwm und flusssensor) aber nja.

    Nur die Temps... Hab ja aktuell nur die CPU (9900k ohne oc) drin und der geht bei ner Wassertemperatur von etwa 27 Grad (ambient sind es nur 0.5-1 Grad kälter, der radiator und die Lüfter funktionieren auf 60+ Grad unter last (handbrake Konvertierung).

    Denke da stimmt noch was mit dem mounting nicht.

    Die wassertemperatur nach der CPU geht zwar hoch, aber auch nur auf 29 Grad...

    Denke da sollte doch mehr drin sein... Die CPU is ja unter Luft (zugegeben, noctua NH d15) ... kaum wärmer geworden, und selbst idle geht sie jetzt immernoch gern über 35.

    Muss mal das mounting überprüfen. Kann auch gut noch was Luft im System sein (hab nur 2,5l Flüssigkeit drin, hatte aber eher knapp über 3 ausgerechnet) , aber mehr bekomme ich so aktuell durch einfaches rumbewegen der Teile nich raus... Ich hab zwar auch Spiel eingebaut, aber jetzt nich mehr als 50cm pro teil... Damit bewegt man so nen mora ja nich viel :D

    Nur sind halt knapp 1 Grad delta zwischen inlet und outlet komisch, wenn die CPU so 'heiß' ist

    Aber leise isses absolut. Nutz Grad noch die vorgegebenen lüfterkurven von aquasuite (bzw feste 33% auf der Pumpe (trotzdem 90l)) und denke da is auch noch mehr Potential

    e: bilder gibts morgen denke ich :P
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2020 um 20:42 Uhr
  37. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Wo ist das bitte normal? Selbst Watercool und Aqua Computer sagen in ihren Foren oder bei HWLuxx, dass eher 10 bis 15 K normal sind. 6 K wäre selbst mit Flüssigmetall wenig.

    Wobei ich den GPU-Temp-Sensoren auch teilweise nicht traue. Mit der 1080er und dem EK-Block, lag das Delta immer um die 20 K, egal, was ich gemacht hab und das kann eigentlich nicht sein. Der Heatkiller auf meiner 2080er liegt je nach Last bei 10 bis 15 K.
     
  38. Muffin-Man Lord Of Skill

    Muffin-Man
    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    8.236
    Ort:
    LuKü auf WaKü gewechselt
    Beim Kühler auf Ein-und Auslass geachtet?
    Ansonsten, bei CPU bringt Wasserkühlung deutlich weniger als bei GPUs

    Edit: Ja wenn ich meine Karte vlt mit Furmark verprügle dürfte das Delta noch was größer werden
     
  39. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    90 l/h bei 33%? Welcher Drehzahl entspricht das? Bei mir sind's aktuell 2.500 rpm und 45 l/h.

    So langsam frage ich mich, ob ich was falsch mache. Du kriegst deutlich mehr Durchfluss (gut, kein GPU-Block drin, aber der bremst nicht so viel) und @Muffin-Man hat ein Wasser-GPU-Delta von 6 K. :ugly:

    btw: mein 7700K mit Heatkiller IV Pro kam auch unter Last schon auf knapp über 60° C. Bei einem Voltage Offset von -100 mV. Die Teile werden halt heiß. Sind ja rein technisch gesehen nahezu die gleichen Kerne, nur acht statt vier.
     
  40. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    68.139
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3950X mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Asus Crosshair VII Hero
    RAM:
    32 GB DDR4-3600 G.Skill Trident Z Neo
    Laufwerke:
    Samsung 970 Evo Plus 500 GB
    2x Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-V485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20), Corsair AX850 Titanium
    Maus und Tastatur:
    Ducky One 2 TKL
    Razer Viper Ultimate
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B, Oculus Rift S
    Ja, ist korrekt verschlaucht.

    Und von Furmark rede ich gar nicht. Normale Spielelast, wobei ich mit 1440p und meist Ultra-Details die 2080er schon ordentliche stresse.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top