Der Hardware-Laberthread Vol. 2

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von hugehand, 6. Juli 2016.

  1. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    also erstmal danke für deinen hinweis und empfehlungen, das ist das erste mal hier wo auf meine aussagen konstruktiv reagiert wurde. :)

    wie bereits gesagt wurde ist meine grafikkarte nicht mehr aktuell, ist aber noch verbaut.

    wenn man sich ein bisschen mit der rtx 3090 beschäftigt hat weiß man das es zu extremen schwankungen kommen kann.
    "Laut Datenblatt ist das HX1000i als Single-Rail-Netzteil ausgelegt, dessen einzelne 12V-Schiene nominal bis zu 83,3 Ampere zu leisten vermag. Somit steht de facto die gesamte Netzteilleistung auf 12 Volt zur Verfügung."

    die 12v sind für die grafikkarte entscheidend und nicht wieviel watt das netzteil insgesamt hat, das ist nur ein anhaltspunkt wieviel es liefern könnte.

    aber das ist noch nicht mal der hauptgrund weswegen ich das gekauft habe, sondern die schutzschaltungen, das nt hat nicht umsonst 10 jahre herstellergarantie ;)

    das der schutz nicht ganz unerheblich ist für eine grafikkarte die wenn sie ausfallen sollte vermutlich man gar keinen ersatz mehr bekommen könnte, sollte denke ich einleuchten :)
     
  2. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    hast du eine quelle für diese behauptung? egal, nenne mir doch bitte eine wichige komponente dieses netzteils welches im vergleich zu heutigen veraltet ist. so könnte man mich überzeugen, aber nicht mit, uh, das ist bei geizhals seit 2014 gelistet, das muss einfach alt und mies sein, das ist halt einfach nur quatsch...
     
  3. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.455
    Ich halte es in dem Fall eher für 'exotisch' wenn jemand ein solches Netzteil einem besseren, neueren und günstigeren Netzteil vorzieht. Daraus abzuleiten dass es anderen Netzteilen demnächst genauso ergeht wie den GPUs erschließt sich mir nicht, denn die aktuell empfehlenswerten Netzteile sind bis auf wenige Ausnahmen alle lieferbar und die Preise sind oftmals sogar günstiger. Natürlich müssen die 1000W+ Platinum/Titanium Netzteile häufig erst seitens der Händler bestellt werden, denn sowas lagert nicht hundertfach bei denen. Aber es ändert nichts daran dass es eine Menge hochwertiger Netzteile ab 800/850W Platinum lagernd zu Preisen um die 200€ gibt. :nixblick:

    Es wird nicht mehr hergestellt und folgerichtig bei fast keinem Vertragshändler mehr angeboten oder überhaupt gelistet. Die Webseiten die Corsair als Vertragshändler nennt laufen ins Leere sprich existieren teils gar nicht mehr, weil diese Netzteile nicht mehr angeboten werden können wenn sie nicht mehr hergestellt werden. Außerdem erhält man auch nur eine Garantieleistung auf Corsair Produkte wenn man bei diesen Vertragshändlern kauft. Solange die aber keine Ware haben weil sie aus logischen Gründen keine mehr direkt von Corsair bekommen ist es selbsterklärend warum man entweder keine Ware bekommt oder keine Garantie auf das Produkt.

    Wenn dieses Netzteil günstiger wäre als alle anderen Platinum Netzteile der bekannten Marken würde ich deine Intention sogar noch halbwegs verstehen, aber du hast dadurch dass es teurer, älter und genauso durchschnittlich ausgestattet ist wie fast alle Modelle in dieser Preis- und Leistungsklasse keinen einzigen Mehrwert gegenüber einem neuen Modell. Keinen. Einzigen.

    Du glaubst also die Schutzschaltungen waren vor ein paar Jahren noch besser als heute und bist deswegen zum Schutze deiner Hardware eher bereit Lagerware mit ungeklärter Herkunft und unbekannten Lagerbedingungen für einen saftigen Aufpreis zu kaufen als ein neues Produkt? Das grenzt schon an Trolling. Ich weiß nur nicht ob du mehr dich selbst trollst ohne es zu bemerken oder diejenigen die versuchen dir deinen Irrtum aufzuzeigen.
     
    Lurtz und ReVoltaire gefällt das.
  4. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    ja, dann sag mir doch was höherwertig und besser ist, also an den komponenten nicht einfach nur die netzteile an sich, das kann ja jeder behaupten.

    ist nicht für mich entscheidend, wenn der garantiefall eintreten würde, dann hätte ich sowieso das falsche nt gewählt, entscheidend ist für mich das die von 5 jahren auf 10 jahre hochgegangen sind. na, was wird wohl der grund gewesen sein? :)

    es gibt nicht DIE schutzschaltungen, was faselst du da eigentlch? als hätten die netzteile je nach jahr die gleiche anzahl und qualität an schutzschaltungen verbaut und es gäbe jedes jahr oder alle zwei jahre ein free update für alle neuen netzteile egal welches hahaha :D
     
  5. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.723
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3200 (32 GB )
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Monitor:
    Valve Index
    Da hier jeder auf diesen Post verweist, wäre eine kurze Quellenangabe wie immer sehr freundlich.

    Ach, hier ist sie ja: *klickediklick*. Wie überaus freundlich von @ReVoltaire ! :ugly:


    Edit: Den Post von @badtaste21 empfand ich als recht aufschlussreich...ich habe nämlich auch keine Ahnung, was ein älteres Netzteil jetzt so viel schlechter im Standard macht als ein aktuelles. Werden die Dinger denn auch originalverpackt irgendwann "schlecht"? Also ohne, dass sie im Einsatz sind? :hmm:
     
    Irenicus* gefällt das.
  6. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    kommt darauf an wie die gelagert werden, wenn meins draußen lag, ok, dann hab ich ein problem hahaha :D

    nein, aber ernsthaft ich gehe doch nicht die preislisten durch und sehe, ah das ist von 2014 deshalb kauf ich es. :ugly:

    dieses alte schäbige netzteil (:D) ist auf platz 4 eines "kaufratgebers" eines nicht näher erwähnten konkurrenzblattes, aber die haben sicher auch alle keine ahnung, die werden dafür ja nur bezahlt, vermutlich von corsair :D
     
  7. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    48.758
    Ort:
    Essen
    Und wie heißt das Konkurrenzblatt?
     
  8. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    75.558
    :ugly:

    :corn:

    Wenn das der Captain noch erleben würde.
     
  9. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.455
    Wenn du wüsstest wovon du sprichst müsstest du mir diese Frage nicht stellen. :p

    Inzwischen gibt es bspw. nach und nach die 80 Plus Titanium Netzteile, die eine noch höhere Effizienz bieten als die Gold/Platinum Netzteile der RMi und HXi Serie. Bspw. bei einem Corsair AX850/1000 welches auf Seasonic Technik basiert ist es möglich an den 95% zu kratzen. Ähnlich ist es bei der Dark Power Pro 12 Serie von bequiet, wobei die noch keine <1200W Modelle auf dem Markt haben, weswegen die Tests mit geringer Auslastung logischerweise weniger aussagekräftig sind als bei Netzeilen mit weniger Gesamtleistung. Und natürlich von Seasonic selbst gibt es auch noch die Prime Serie usw. usf.

    Bei der Technik hat sich auf jeden Fall einiges getan. Bspw. wird bei manchen Netzteilen inzwischen digital gesteuert und geregelt, etwa die Spannungswandler, die LLC-Steuerung, PFC, Lüfter und logischerweise auch die Ausgangsspannung - SR, Synchronous Rectifier heißt das konkret. Der Sinn davon ist ganz einfach die Spannung konsistenter und stabiler regulieren zu können. Moderne Netzteile werden außerdem immer wieder auf die Verhaltensweisen und Anforderungen von aktueller Hardware angepasst. Über die Jahre hat es sich schließlich herauskristallisiert dass enorme Peakspitzen und Lastwechsel auftreten können und es ist sinnvoll insbesondere die digitale Steuerung darauf anzupassen.

    Auch die Schutzschaltungen werden davon angesprochen. Es gibt nebenbei noch kleinere Details beim Kühldesign, die sind zugegeben nicht so entscheidend, aber ein netter Bonus wenn man schon etwas neu kauft. Darüber hinaus musst du dir eben die Tests zu den aktuelleren Netzteilen selbst durchlesen. Ich schreibe hier sicher auch nicht den neuen Leitfaden zur PSU Kaufberatung nieder. :immertot:

    Der Garantiefall tritt auch bei den besten Produkten ab und zu ein, dafür ist die Garantie da. Das lässt sich nicht restlos vermeiden, schon gar nicht bei Lagerware deren Zustand nie geprüft wurde. Bei den 10 Jahren Garantie handelt es sich lediglich um eine Anpassung an Konkurrenzprodukte, nichts weiter. Inzwischen ist es marktüblich solche Garantiezeten anzubieten. Ich hatte auch schon Corsair Arbeitsspeicher mit 10 Jahren Garantie und der ist trotzdem nach ein paar Jahren in kurzer Abfolge ausgefallen. Das fand zwar selbst der Kundendienstmitarbeiter ungewöhnlich, aber das war nicht mein Fehler und schlussendlich haben sie die Module anstandslos ausgetauscht.

    Und welches ist auf Platz 1 dieses nicht näher erwähnten Kaufratgebers? :ugly:
     
  10. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    darf man das hier schreiben? :ugly:

    pc netzteile vergleich kaufberatung
    Netzteile über 600 Watt - von PCGH getestet
    EDIT: um keine empfehlung abzugeben habe ich die pro und kontras gelöscht
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2021 um 18:51 Uhr
  11. Kami_Syro

    Kami_Syro
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    1.068
    Und anstatt den Test zu verlinken setzt du einen Link zu Amazon?
    In der aktuellesten (zumindest die ich auf deren Seite gefunden habe) ist das NT nicht mit drin und nun?
     
    Irenicus* gefällt das.
  12. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    so ein mist aber auch, oh wait :ugly:
    "Corsair setzt beim HX1000i eine Plattform mit Half-Bridge-LLC-Resonanzwandler-Topologie des bekannten Auftragsfertigers CWT ein. Auf der Sekundärseite kommt entsprechend "Synchronous Rectification" zum Einsatz, welcher dann DC-DC-Wandler zur Generierung der Nebenspannungen nachgeschaltet sind."

    Corsair AX1600i
     
  13. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    ReVoltaire gefällt das.
  14. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    13.588
    https://www.anandtech.com/show/10255/corsair-extends-warranty-of-advanced-psus-to-10-years
     
    Irenicus* gefällt das.
  15. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    22.605
    Wo steht da was von veraltet? :ugly:

    Ich weiß manche haben den Glauben dass ein Netzteil irgendwie "altert". Und zwar nicht auf lange Zeit (10+ Jahre) sondern quasi sofort nach Kauf.
     
  16. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    13.588
    Der allgemeine Tenor ist gar nicht, dass alt automatisch schlecht ist. Es wird sich nur gewundert warum für ein NT von 2014/16 280€ ausgegeben werden, anstatt ein NT von 2019/20 für weniger mit gleicher oder besserer Leistung zu kaufen.
     
  17. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.723
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3200 (32 GB )
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Monitor:
    Valve Index
    Der Hardware-Thread ist zumeist fingerfummeln im Wespennest. Da willst'n gepflegt lockeres Gespräch anfangen, doch sobald du nicht den Tenor der etablierten Expertenrunde triffst, ja dies sogar noch ZUGIBST, dann hagelts Dresche im Oktaeder! :aua2:
     
  18. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
  19. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    ganz einfach, weil das nt auf platz 4 einer bestenliste, ok falls diese trotz der angabe von 2020 veraltet ist, dann hab ich mit dem kauf einen fehler gemacht, nur um so mehr ich nachforsche um so besser erscheint das nt :D
     
  20. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.455
    Es geht doch nicht darum dass Netzteile früher keine Spannungsregulierung hatten, wäre schlimm wenn nicht, sondern dass sie inzwischen umfassend digital durch Mikrochips gesteuert werden und natürlich wird auch das ständig verbessert. Sonst hätte es keinen Sinn Hardware weiterzuentwickeln wenn nichts dabei heraus kommen würde, oder? Was meinst du wie die Effizienz bei den Titanium Netzteilen zustande kommt? Das hat u.a. genau damit zu tun dass Steuerung und Regulierung ebenfalls immer effizienter geworden ist.

    Ein Netzteil welches für 99% der privaten Kunden absolut keinen Sinn ergibt, sodass es weder effizient betrieben noch kostengünstig beschafft werden kann... wenn man sowas testet ist das AX1600i zwar schon an der Spitze, das ergibt noch Sinn, aber wem kann man sowas empfehlen ohne eine Kosten/Nutzen Abwägung? Das würde ich mir doch gerne mal selbst anschauen, worum es bei dieser Aufstellung überhaupt geht. Hast du mir einen Link zu diesem geheimnisvollen Kaufratgeber?
     
  21. Irenicus*

    Irenicus*
    Registriert seit:
    6. Mai 2010
    Beiträge:
    30
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen™ 7 3800XT
    Grafikkarte:
    Zotac Gaming GeForce RTX 2060 Super Mini
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Plus
    RAM:
    Corsair DDR4 Vengeance® LPX 32 GB
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 Pro 512 GB
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    du hast explizit "Synchronous Rectifier" genannt und ich hab deshalb nachgeschaut ob es das hat, und genau das hat es, keine ahnung was das jetzt mit früheren spannungsregulierungen zu tun haben soll.
    ich wusste nur nicht ob man das hier erwähnen darf.
    https://ratgeber.pcgameshardware.de/pc-netzteile-vergleich-kaufberatung
     
  22. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    22.605
    Das auf jeden Fall.

    Sinngemäß wird sofort geschrien wenn ein Netzteil 3 Jahre alt ist, weil der Spannungsabfall macht ja die Hardware kaputt. :ugly:
     
  23. Toolhead1987

    Toolhead1987
    Registriert seit:
    1. November 2020
    Beiträge:
    726
    Ort:
    Bruchkoebel
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7 8700k @4.9ghz
    Grafikkarte:
    Asus 2080ti
    Motherboard:
    Asus z370-e GAMING Ed.
    RAM:
    32gb Corsair 3600Mhz
    Laufwerke:
    too many
    Soundkarte:
    Creative SB AE-9PE/ HD650
    Gehäuse:
    Antec
    Maus und Tastatur:
    Razer Viper\Huntsman
    Betriebssystem:
    Win10 64
    Monitor:
    Asus XG27WQ @144Hz
    zing!:D
    $280 ist schon viel....ich habe ein 850w Netzteil das ich glaube in 2017 gekauft habe bin mir ziemlich sicher ich habe nicht mehr als $150 bezahlt.
     
  24. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    18.431
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Du bekommst auch ein 850 Watt Netzteil für 60 €.
    Ist halt dann Schrott.

    Andererseits kannst du für ein solches NT auch 400 € hinlegen.
     
  25. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    17.455
    Klar, weil ich das auch explizit gemeint habe. :D Der Unterschied besteht nur wie gesagt in der Steuerung, das ist ganz einfach. Alte Netzteile haben auch schon lange aktives PFC und das war immer eine elektrische Schaltung. Die wurde aber trotzdem nicht schon immer im Zusammenspiel mit allen anderen Schaltungen und Wandlern digital gesteuert. Und die Lüfter auch nicht, obwohl es bekanntermaßen schon lange Lüfter und eine Lüftersteuerung gibt. Ich habe nirgends geschrieben dass es das vorher alles nicht gab.

    Natürlich. Ist doch keine Werbung.

    Ich weiß ehrlich gesagt auch nach mehrmaligem Durchsehen und Überlegen nicht was der durchschnittliche Leser laut PCGH mit einer solchen Rangliste anfangen soll?! :ugly: Für mich ist bereits nicht ersichtlich welche Kriterien bei dieser Rangliste den Maßstab gebildet haben sollen. Die Dark Power Pro 12 Modellreihe kommt in der oberen Liste nicht mal vor, Seasonic auch nicht obwohl einige Corsair Netzteile sogar auf deren Plattform basieren, die Leistungsdaten sind wild durcheinander gewürfelt, Preis/Leistung wird in keinster Weise berücksichtigt und es spielt keine Rolle dass von fast allen Modellen auch Varianten mit mehr oder weniger Gesamtleistung exisitieren.

    Zudem ist die Hälfte nicht aktuell. Sowas mit der Reichweite und Expertise die PCGH eigentlich hat im Netz stehen zu lassen ist mindestens fragwürdig. Bspw. wird am Ende dieses Artikels ein Seasonic Focus Plus als günstiges Einsteigernetzteil im Platinbereich bezeichnet. Wo ist das noch günstig? Wenn ich sowas aktuell halte steht da bspw. ein Straight Power 11 Platinum 550W oder ein Focus PX 550W, aber doch kein 4 Jahre altes Focus Plus welches auch kaum noch irgendwo gelistet wird. Ausgehend davon werden Kaufentscheidungen getroffen und damit hat man eine Verantwortung. Sonst muss man es bleiben lassen.

    Das ist letztlich trotzdem deren Sache, ich finde es nur nicht in Ordnung. Warum soll bspw. jemand mit einem 10400F und einer GTX 1060 ein Seasonic Prime oder Dark Power Pro 11 kaufen? Da wird nichts erklärt. Stattdessen liest man unnötigen Blödsinn wie dass man 10% des Gesamtwerts eines Rechners für das Netzteil ausgeben sollte. Genau wegen solcher Pauschalaussagen glauben manche sie brauchen für ihren 3000€ Rechner ein Netzteil für mindestens 300€. Also die Kaufberatung kann man sich sparen. Es sind zwar fast nur gute Netzteile dabei, das ist gar nicht das Problem (auch beim HX1000i nicht, nur das es zu alt und zu teuer ist) - aber was ein Laie für sein System wirklich braucht kann er aus dieser Liste nicht herauspicken wenn er sie nicht nach einigen relevanten Kriterien selektieren und einordnen kann.

    Und ist nicht genau das der Sinn einer Kaufberatung, Orientierung zu geben? :nixblick:
     
  26. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.536
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Du kapierst es nicht. Du glaubst also du bekommst hier eine aktuelle Rev...komisch, dass es nur 2 Händler gibt die das überhaupt noch verkaufen.
    Du hast einfach Null plan. Wieder jemand für die Igno damit ich mit den Stuss nicht mehr geben muss.
     
  27. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.723
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3200 (32 GB )
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Monitor:
    Valve Index
    Ach komm, da würde dir doch was fehlen! :ugly:

    Im Zweifel kannst du das Ding doch noch unverpackt zurückschicken, bzw. gar stornieren, sofern es noch nicht geliefert wurde, oder?
     
  28. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.536
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ne sicherlich nicht. Gibt hier genug solcher "Profis".
    Brauche ich mir nicht geben. Da kommt eh nur weiterhin unqualizierter Kram und irgendwie muss man sich ja auch seine viel zu teuer gekaufte Hardware schön reden.
     
  29. Thandor

    Thandor
    Registriert seit:
    12. Dezember 2007
    Beiträge:
    16.585
    Ich glaube schon, das auch die Dinger 2 Jahre halten und normalerweise auch den nötigen Strom für normale PCs liefern, so lange man nicht wirklich 850 Watt abnimmt. Die Gefahr ist mE der Dauerbetrieb.

    Ich habe um 2000 beim ersten eigenen PC ein No Name Netzteil mit 300 oder 350 (?) Watt um 20 Mark gekauft und das 10 Jahre problemlos genutzt. Dann hat es allerdings ohne Anlass während des Betriebs einmal im PC hellblau geblitzt, verbrannt gerochen und das Ding war hin. Ob es Überlast war oder Altersschwäche weiß ich nicht.

    Der HW ist nichts passiert, ich muss das allerdings nicht nochmal erleben. Deshalb und wegen der Lautstärke kaufe ich mir seitdem nur noch Markennetzteile. Ich habe die Illusion, dass das zB bei einem Bequiet so nicht passiert und sich das notfalls einfach selbst abschaltet. Mein (weiterhin funktionierendes) Bequiet 450 Watt NT aus 2010 habe ich dann 2019 gegen ein 650 Watt Gold mit Kabelmanagement getauscht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2021 um 10:36 Uhr
  30. DaHell63

    DaHell63
    Registriert seit:
    3. März 2020
    Beiträge:
    193
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 3930K @4.2GHz
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 2070 super
    Motherboard:
    X79-GA UD3
    RAM:
    4x4GB 2133MHz DDR3 G.Skill
    Laufwerke:
    256GB 850 Pro
    Soundkarte:
    Onboard
    Betriebssystem:
    WIN 10 pro
    Ich bin auch ein Verfechter hochwertiger Netzteile, trotzdem finde ich immer ein wenig Panikmache bei Netzteilberatungen dabei. Mir ist es noch nie passiert, daß mir ein Netzteil abgeraucht ist. Mein zZ ältestes ist ein Enermax Modu87+ 600W, daß seit 10 Jahren in Betrieb ist, davon über 9 Jahre mit einem auf @4.2GHz übertakteten i7 3930K. Zuletzt gepaart mit einer RTX 2070 super.
     
  31. ReVoltaire Reizend

    ReVoltaire
    Registriert seit:
    31. August 2015
    Beiträge:
    1.723
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i9-10900K
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 3090
    Motherboard:
    MSI MEG Z490 UNIFY
    RAM:
    HyperX DDR4-3200 (32 GB )
    Gehäuse:
    CoolerMaster MasterCase H500M; be quiet! Dark Power Pro 12 1500W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G602 & G910
    Monitor:
    Valve Index
    So kann es gehen. Ich hatte mir bei meinem damaligen Rechner anno 2013 ein Enermax Platimax D.F. 80+Platin 1000W gegönnt. Nicht gerade billig und damals schon ziemlich hochwertig (um im derzeit geläufigen Sprachgebrauch zu bleiben ^^)!

    Ist nach 4 Jahren sang- und klanglos abgenippelt. :bse:

    Habe das dann 2017 durch ein Thermaltake Rome 80+Gold 750W ersetzt und das Ding läuft bisher ohne Probleme im täglichen Einsatz - seit Ende letztem Jahre sogar 24/7 im Homeserver.
     
  32. DaHell63

    DaHell63
    Registriert seit:
    3. März 2020
    Beiträge:
    193
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 3930K @4.2GHz
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 2070 super
    Motherboard:
    X79-GA UD3
    RAM:
    4x4GB 2133MHz DDR3 G.Skill
    Laufwerke:
    256GB 850 Pro
    Soundkarte:
    Onboard
    Betriebssystem:
    WIN 10 pro
    Eben, mit Pech erwischt es Dich auch mit dem teuersten/besten Netzteil.
     
  33. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    13.588
    Der Unterschied ist, dass du beim Ableben von guten Netzteilen nicht u.U. deinen gesamten PC grillst.
     
  34. nofxman

    nofxman
    Registriert seit:
    22. Februar 2011
    Beiträge:
    582
    Mein RIG:
    CPU:
    i9 9900K @ 4,5Ghz & -85mV
    Grafikkarte:
    ASUS TUF RTX 3070 @0,850V
    Motherboard:
    Asus Prime Z370A
    RAM:
    32GB 3200Mhz Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    2x 1TB NVME SS
    1TB SATA SSD
    4GB HDD
    1GB HDD
    Gehäuse:
    BeQuiet SilentBase
    Maus und Tastatur:
    Logitech G213 + Anker Vertical Mouse
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    Acer Predator 144Hz WQHD Gsync
  35. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    18.431
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Das mag sein, ich war noch nie ein Freund von Billigheimern. Günstig ja, aber so Dinger in der untersten Preisregion kamen mir nie in den Rechner.

    Grad, wie du sagst, im Dauerbetrieb und dann noch mit einer Grafikkarte, die das NT auslastet, kommen die Billigen schon an ihre Grenzen. Und aufgrund mangelnder Sicherheitsschaltungen und Sicherungen kann - muß nicht, aber kann - es passieren, daß nicht nur das Netzteil sich in Rauch auflöst, sondern den Rest der Hardware gleich mit in den Tod reißt, weil der Strom einfach weiterfließt und somit für Überspannung an den restlichen Bauteilen sorgt.

    Mir ist dies noch nie passiert, wohl aber, und jetzt kommen wir zu @ReVoltaire, denn auch ich hatte mir mal ein höherwertiges Netzteil von Enermax gekauft, das sogar noch innerhalb der Garantiezeit abgeraucht ist. Wurde aber anstandslos ersetzt, dauerte nur ein paar Monate, weil es zum Hersteller ging.

    Für meinen neuen Rechner wollte ich mir ein bequiet Straight Power Pro 11 Platinum mit 850W besorgen, leider so gut wie nicht lieferbar, nur die 750W Ausführung. Ein bisschen Reserven schaden nicht. Da dies ohnehin schon bei ca. 170 € lag und in der Leistungsklasse kaum ein anderes hochwertiges verfügbar war, habe ich dann in den Apfel gebissen, und mir ein Seasonic Titanium 850W für fast 100 € mehr gekauft.

    Soviel Geld habe ich noch nie für ein Netzteil ausgegeben und hoffe, es hält dann auch. :ugly:
     
  36. DaHell63

    DaHell63
    Registriert seit:
    3. März 2020
    Beiträge:
    193
    Mein RIG:
    CPU:
    i7 3930K @4.2GHz
    Grafikkarte:
    EVGA RTX 2070 super
    Motherboard:
    X79-GA UD3
    RAM:
    4x4GB 2133MHz DDR3 G.Skill
    Laufwerke:
    256GB 850 Pro
    Soundkarte:
    Onboard
    Betriebssystem:
    WIN 10 pro
    Meine beiden Be Quiet DARK POWER PRO 11 850W sind wohl schon erheblich veraltet..bekommt man nirgends mehr :rotfl:.
     
  37. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    22.605
    Was ist ein "gutes" Netzteil? Ich denke nicht dass der Thread hier Zielgruppe für Chinakracher mit zweifelhaften Leistungsangaben ist.
     
  38. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    19.787
    sind sie halt auch. Nicht umsonst hat BQ letztes jahr die Dark Power 12 gebracht (wenn auch erstmal nur in großen leistungsklassen). Heißt nich, dass du sie wegwerfen sollst, aber neu kaufen nichtmehr wirklich.
     
  39. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    14.536
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Stimmt die haben ja inzwischen schon die DPP 12er Reihe. Und bei den Straight Power 11 gabs auch ne neue Version mit Platinum Anfang 2020.
    Das DPP 11 ist auch schon seit 2015 aufm Markt. Hab das gar nicht so alt in Erinnerung.
     
  40. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    1.550
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    iiyama G-Master GB3461WQSU-B1 Red Eagle
    Der macht in letzter Zeit aber ganz schön viele Videos zu dem Thema...
     
    badtaste21 gefällt das.
Top