Der offizielle American Football Thread VII

Dieses Thema im Forum "Sportforum" wurde erstellt von Philipp Elsner, 19. September 2016.

  1. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.189
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Haben die Saints nicht auch ein enormes Cap-Problem vor sich? Ich meine mich zu erinnern, dass sie um die 75 Millionen über dem Cap liegen und jetzt zwangsweise eine Rebuildung-Saison durchziehen müssen. Da macht es dann auch nichts mehr, den Trainer zu wechseln.
     
  2. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    40.893
    Ort:
    Daheim
    Reicht da eine Saison für nen rebuild?
     
  3. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.189
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Sowas ist immer schwer zu sagen, weil man schon wissen muss, welche Spieler man halten kann, welche Spieler neu kommen und wie sich die neuen Spieler so schlagen. Aber klar, natürlich kann das auch länger dauern.
     
  4. green-ed

    green-ed
    Registriert seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    4.087
    Nein, wenn die Saints alle Spieler cutten die sich negativ auf den Cap auswirken, hat man nur noch 9 Spieler übrig und ist trotzdem noch 15m über Cap.
     
    Freeze gefällt das.
  5. GentleSteve

    GentleSteve
    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    29.360
    Cutten ist ja nicht die einzige Möglichkeit um Capspace zu kreieren.
    Verträge restrukturieren und verlängern sind genauso valide Möglichkeiten.

    Damit verschiebt man die Probleme zwar nur nach hinten, aber so hat man effektiv ja auch Brees' Vertrag gehandhabt.

    Die Saints operieren so seit locker 5 bis 8 Jahren, kein Grund warum das nicht so weitergehen sollte.
     
    krautsandwich gefällt das.
  6. green-ed

    green-ed
    Registriert seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    4.087
    Jo, Motivation war ja auch Brees-Fenster zu nutzen. Welche Motivation hätte man jetzt noch?
     
  7. GentleSteve

    GentleSteve
    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    29.360
    Jedem fest angestellten Mitarbeiter der Saints liegt es mit sehr sehr hoher Wahrscheinlichkeit sehr gut, wenn das Team maximalen Erfolg hat?!

    Wenn Spieler das nicht so sehen, kann man quasi alle auch als Spieler mit Tradevalue sehen. Die wenigsten Spieler haben No-Trade-Clauses.
    Desweiteren bringt es ja absolut keinem was, wenn Spieler gecutted werden. Der Spieler hat seinen Job nicht mehr und ob oder wie er wieder unterkommt in der Liga ist auch nicht zu sagen.

    Diese Art der Pauschalaussage "Brees ist weg, also kein Bock mehr" ist irgendwie widersinnig. :nixblick:
     
  8. krautsandwich

    krautsandwich
    Registriert seit:
    16. März 2016
    Beiträge:
    3.170
    Vor allem, weil die Saints trotz QB #3 noch fast die Playoffs erreicht haben. Das Team ist einen guten QB entfernt davon wieder sehr kompetitiv zu sein. Ob das jetzt Winston ist, ist die andere Frage. Er wär sicher günstiger als Brees. Ansonsten gibt es genügend "Game-Manager", die man erstmal nehmen könnte. Jimmy G evtl.?
    Die Saints Defense war jedenfalls mindestens Top 3 letzte Saison. Dazu hat man immer noch eine sehr gute O-Line + Thomas und Kamara. Für einen Rebuild ist das Team viel zu gut in meinen Augen.
     
  9. meieiro

    meieiro
    Registriert seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    220
    Vorallem sind die Saints a
    Aber wo findest du einen solchen QB der unter deinen Cap passt. Winston ist da nicht das Problem. Der wurde ja geholt, weil er relativ günstig ist. Eine Jimmy G wird nicht für das Gehalt eines Jameis Winston spielen.
    Die Saints haben ihren Cap in den letzten Brees Jahren immer wieder nach hinten geschoben und das muss man jetzt bezahlen. Brees hat 2022 einen CapHit von 11,5 Millionen$. Irgendeine Art Umbruch muss da kommen. Ich glaub da aber auch nicht, dass da ein kompletter Rebuild, wie die Dolphins es versucht haben, passiert.

    Beim Cut darf man nicht vergessen, dass da oftmals ziemlich viel DeadCap übrig bleibt. Und es da oft sinnvoller ist den Spieler zu behalten, als zu cutten.
     
  10. krautsandwich

    krautsandwich
    Registriert seit:
    16. März 2016
    Beiträge:
    3.170
    Einen kleineren "Rebuild" sehe ich auch in Form von Cuts/Trades einiger Spieler, aber solange die Säulen zusammen bleiben und man Verträge immer wieder neu strukturiert werden die Saints auch wieder eine schlagkräftige Truppe zusammenbekommen. Da zähle ich auch einen QB zu, der in der Range von 20-30 Mio verdienen kann. Ich denke aber eher man wird Winston ein weiteres Jahr günstig bekommen wegen der schweren Verletzung und im Draft auf einen QB Mitte der ersten Runde schielen.

    Ich hab mich schon oft vor einer Saison gefragt, wie die Saints es schaffen sollen unter den Cap zu kommen und jede Saison haben sie es geschafft. Ich habe einfach aufgehört mir die Frage zu stellen und wilde Rechnungen aufzustellen. :topmodel:
     
  11. green-ed

    green-ed
    Registriert seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    4.087
    Welche Motivation hätte man noch den Cap Space weiter zu vergewaltigen? ;)

    Man ist weit davon entfernt Contender zu sein. Meinetwegen kann man versuchen an den Schlüsselproblemen nachzulegen, aber wie will man das mit dem Cap Space machen? Lieber jetzt ein kompletter Rebuild wo man eh keine reelle Chance hat irgendwas zu gewinnen als die nächsten 5 Jahre im Niemandsland zwischen gut und schlecht zu verbringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2022
  12. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.189
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Gerade noch mal bei overthecap.com (Link) geschaut: die Cap-Situation der Saints ist wesentlich dramatischer, als ich gedacht habe. Die elf höchstbezahlten Spieler kommen zusammen schon auf 176,4 Millionen (und würde man sie entlassen auf 206,4 Millionen Dead Money), dazu kommen noch 11,5 Millionen Dead Money für Brees. Die Base Salary Cap wird bei ~208 Millionen liegen.

    Ich stimme @green-ed zu, das ist eine Katastrophe, die man nicht in einer Saison ausgebügelt bekommt.
     
    Freeze und Man Darino gefällt das.
  13. GentleSteve

    GentleSteve
    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    29.360
    Die gesamte Divison ist im Rebuild. Selbst wenn Brady weitermachen sollte, geht das Roster der Buccs nicht mehr so in die kommende Saison.
    Damit sind die Playoffs drin. Alles ab da ist ohnehin nicht berechenbar.

    Die Cap wird dazu aller Voraussicht nach wieder steigen. Und dann jongliert man eben. Vielleicht wir das Roster dann top heavy, könnte man aber verkraften. Die NFL hat bezüglich Corona eh die Flaggen eingeholt und ignoriert das Thema weg.

    Auf lange Sicht wäre ein Rebuild mit absoluter Sicherheit der richtige Weg. Aber wenn man das Window seitens der Besitzer und/oder des Front Office noch nicht als zu ansieht, dann kommt man so auch noch durch eine weitere Saison.
    Es jetzt aber als absolut alternativlos hinzustellen ist in meinen Augen einfach nicht richtig.
     
    krautsandwich gefällt das.
  14. krautsandwich

    krautsandwich
    Registriert seit:
    16. März 2016
    Beiträge:
    3.170
    Die Saints wären mit Trevor Semian + zahlreichen Verletzten um ein Haar noch in die Playoffs gekommen (besonders falls Brady in Rente geht). Das Roster ist gut genug um mit einem durchschnittlichen QB in die Playoffs zu kommen und in denen kann alles passieren. Besonders mit einer dominanten Defense.
    Nun fällt zwar der Sean Payton Faktor weg, aber NO ist durchweg ein sehr gut gecoachtes Team. An Saints Stelle würde ich zumindest nächste Saison noch einen Playoff Run versuchen solange man das Team zusammenhalten kann.
     
  15. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.189
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Ich habe den Eindruck,d ass du die Dramatik der Cap-Situation nicht verstehst.
     
  16. krautsandwich

    krautsandwich
    Registriert seit:
    16. März 2016
    Beiträge:
    3.170
    Doch, aber trotzdem bekommen es die Saints immer wieder hin. Anfang dieses Jahres waren sie mal bei -111 Mio $ Cap Space. Darum habe ich aufgehört daran zu zweifeln, dass sie Probleme haben unter den Cap zu kommen. Irgendwie wird Loomis das wieder hinbiegen.
     
  17. Man Darino

    Man Darino
    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    4.024
    Ich glaube da vermischt du etwas. Oder ich missverstehe diesen Satz einfach.
    Aber Siemian hat den Saints absolut gar nichts gebracht. Mit Winston waren sie 5-2, dann haben sie mit Siemian 5 Spiele in Folge verloren. Daraufhin haben sie wieder auf Taysom Hill gesetzt bzw. der wurde wieder fit und sie haben aus den letzten fünf Spielen vier gewinnen können (die eine Niederlage kam gegen die Dolphins als Ian Book den QB gab, da um die 20 Spieler COVID-positiv waren).

    Was ich sagen will: die Saints wären niemals mit Siemian in die Playoffs gekommen, nicht mal um ein Haar. Sie wären dieses Jahr trotz Siemian um ein Haar in die Playoffs gekommen, weil die Defense und Winston/Hill als QBs sie beinahe dorthin getragen hätten.
     
  18. green-ed

    green-ed
    Registriert seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    4.087
    Den hatte man in den letzten 12 Jahren auch und dazu noch einen der besten QBs der Liga. Trotzdem hat es nur einmal für den Einzug in den SB gelangt. Die Chancen stehen so schlecht wie seit 5 Jahren nicht mehr, warum sollte man trotzdem so weitermachen?
     
  19. krautsandwich

    krautsandwich
    Registriert seit:
    16. März 2016
    Beiträge:
    3.170
    Sorry. Der Satz war wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich wollte sagen, dass die Saints TROTZ Siemian fast in die Playoffs gekommen wären. Was wiederum zeigt, dass die Saints ein gutes Roster + gutes Coaching haben. Nur eben der QB hat gefehlt.

    Brees hat im letzten Jahr stark abgebaut und man war trotzdem 12 - 4 und ist erst in der Divisional Round ausgeschieden, in welcher Brees sehr mies war. Ich glaube, dass es QBs auf dem Markt gibt, die mindestens so gut spielen wie Brees in seinem letzten Jahr. Winston wäre darum in meinen Augen durchaus eine preiswerte Option.
     
    Man Darino gefällt das.
  20. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    40.893
    Ort:
    Daheim
    Die Saints haben 5 QB ? :ugly:
     
  21. ak666mod

    ak666mod
    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    8.011
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz + be quiet! Dark Rock Slim Kühler // AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX + MSI MAG CoreLiquid 240R, 240mm
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 580 Nitro+
    Motherboard:
    Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI AMD B350 // MSI B550-A Pro
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 // 32GB Patriot Viper Steel DDR4-3200
    Laufwerke:
    250GB Samsung 960 Evo M.2 NVMe // 1 TB Samsung 970 Evo M.2 NVMe // 1 TB Crucial MX500
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    be quiet! Dark Base 700 + 500 Watt be quiet! Pure Power 10
    Maus und Tastatur:
    Logitech G300s + Logitech G213
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro // Windows 11 Pro
    Monitor:
    LG 27UD68-W // iiyama GB3466WQSU-B
    Siemian, Hill, Book... wen noch?
     
  22. garfield4ever

    garfield4ever
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    22.021
    Ort:
    Allgäu
    Sean Payton also nicht mehr bei den Saints? kein allzu großer Verlust...:fs:
     
  23. Daepilin

    Daepilin
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    22.275
    jameis? oder is der nach seiner verletzung raus?
     
    ak666mod gefällt das.
  24. ak666mod

    ak666mod
    Registriert seit:
    20. März 2015
    Beiträge:
    8.011
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz + be quiet! Dark Rock Slim Kühler // AMD Ryzen 5 3600 6x 3.60GHz So.AM4 BOX + MSI MAG CoreLiquid 240R, 240mm
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 580 Nitro+
    Motherboard:
    Gigabyte GA-AB350N-Gaming WIFI AMD B350 // MSI B550-A Pro
    RAM:
    16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 // 32GB Patriot Viper Steel DDR4-3200
    Laufwerke:
    250GB Samsung 960 Evo M.2 NVMe // 1 TB Samsung 970 Evo M.2 NVMe // 1 TB Crucial MX500
    Soundkarte:
    Onboard
    Gehäuse:
    be quiet! Dark Base 700 + 500 Watt be quiet! Pure Power 10
    Maus und Tastatur:
    Logitech G300s + Logitech G213
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro // Windows 11 Pro
    Monitor:
    LG 27UD68-W // iiyama GB3466WQSU-B
    hatte ich übersehen, wegen reserve/injured liste.

    blake bortles haben sie ja auch noch.

    edit: alter der quarterbacks: 31,30,29,28,23 :topmodel:
     
  25. Man Darino

    Man Darino
    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    4.024
    Ähm, so what? Drei gesunde QBs im Roster zu haben ist absolut normal. Beim stichprobenartigen Durchklicken haben das u.a. die Panthers, die Ravens, die Lions und das Washington FT auch :nixblick:

    Darüber hinaus noch einen QB im Practice Squad zu haben, ist auch nicht komplett abwegig, d.h. vier gesunde QBs beim Training zu haben.
    Und Winston ist halt verletzt, was will man da machen? Man holt sich Ersatz.
    Es ist ja nicht so, als wären die Saints mit 5 QBs in die Saison gegangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2022
    garfield4ever und ak666mod gefällt das.
  26. Freeze

    Freeze
    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    3.259
    Ort:
    Wismar
    [​IMG] Jameis hat dieses Jahr ordentlich double Juuhs gefuttert ihr hater:jumbo: :ugly: :jumbo:
     
  27. skills0402

    skills0402
    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    5.893
    Wie würde dir Jameis als Dakup in Dallas gefallen? :ugly:
     
    Freeze gefällt das.
  28. GentleSteve

    GentleSteve
    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    29.360
    Die Vikings haben nun mit Kwesi Adofo-Mensa auch ihren GM gefunden. Junger Kerl aus dem Front Office der Browns. Interessanter Hintergrund (eher aus der Analytics Ecke) und damit eventuell ein deutlich progressiverer GM als es Spielman war.

    Bin sehr gespannt was das nun für die HC Position bedeutet. Es gibt wohl eine Vorgeschichte mit Ryans von den 49ers. Aber inwiefern die wirklich existiert ist wieder eine Frage von Kausalität und Korrelation. :ugly:

    Ansonsten bin ich sehr gespannt auf die Einladungen für die zweite Interview Runde. Moore scheint ja inzwischen bei nahezu allen Teams aus den Überlegungen hreausgefallen zu sein (was ihm wahrscheinlich gut tut). Und es wird nicht Doug Pederson, von daher alles gut :ugly:³
     
  29. Man Darino

    Man Darino
    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    4.024
    Pelissero und Rapoport berichten sehr eindeutig, dass Packers OC Nathaniel Hackett zu den Denver Broncos als HC wechselt.

    ARod next? :wahn:
     
    krautsandwich gefällt das.
  30. krautsandwich

    krautsandwich
    Registriert seit:
    16. März 2016
    Beiträge:
    3.170
    Ja, bitte. 2-3 First Rounder oben drauf und ich bin mehr als happy.
     
  31. GentleSteve

    GentleSteve
    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    29.360
    Damit meinst du, dass dann auch Adams als First Round Talent nach Denver wechselt? :wahn:

    Anders als einen frontalen Angriff auf die Personalie Rodgers kann man das alles in Denver ja eh nicht mehr verstehen...
    Weiß nur nicht, ob die Broncos damit wirklich glücklich werden.
    Damit stünden die Tore offen für NFC North Champion 2022 Jared Goff. :yes::ugly:
     
    Freeze und Flachzange gefällt das.
  32. krautsandwich

    krautsandwich
    Registriert seit:
    16. März 2016
    Beiträge:
    3.170
    Würde ich nicht so sehen. Hackett hat großen Anteil daran, dass die Packers eine der besten Offenses der Liga stellen. Ist zudem charakterlich auch ein super Typ. Kein Wunder, dass er bei mehreren Franchises auf dem Zettel stand, aber ja: die Gerüchte um Rodgers werden jetzt natürlich laut. Hoffentlich gibt er bald bekannt, wie es weitergeht. Mein Kopf sagt mir, dass er verlängert und Love getradet wird. Mein Herz will ihn weg haben. :ugly: Ob Rente oder für viele Picks verramschen ist mir dann auch egal.

    :user:

    Wie verzweifelt wärst du, wenn die Packers in Love für die nächsten 15 Jahre einen HoF-QB haben? :raucher:
     
    garfield4ever gefällt das.
  33. GentleSteve

    GentleSteve
    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    29.360
    Ehrlich gesagt gar nicht.
    Ich kenne es ja nicht anders. :ugly:³
     
    Freeze, Flachzange, Groundhog13 und 2 anderen gefällt das.
  34. meieiro

    meieiro
    Registriert seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    220
    Ist jetzt keine große Überraschung, aber jetzt offiziell. Ben Roethlisberger hört auf
    Nummer 1 QB bei den Steelers: aktuell Mason Rudolph:spahn:
     
  35. meieiro

    meieiro
    Registriert seit:
    9. Juni 2016
    Beiträge:
    220
    Fun fact zu den Saints Cap: Sie haben stand jetzt für die nächsten Saison 3 QBs im aktiven Roster, aber 5 QBs zählen gegen den Cap(Brees und Winston)
     
  36. Freeze

    Freeze
    Registriert seit:
    14. August 2006
    Beiträge:
    3.259
    Ort:
    Wismar
    jederzeit aber wohl leider zu teuer.
    DC Quinn bleibt auch bei den Boys
     
    hellermarie und skills0402 gefällt das.
  37. skills0402

    skills0402
    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    5.893
    Da hat Jerry wohl das Scheckbuch gezückt :ugly:
     
    Freeze und Flachzange gefällt das.
  38. Man Darino

    Man Darino
    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    4.024
    Ja, nahezu, aber nicht alle :ugly: Miami lädt zur zweiten Interviewrunde ein: Bills OC Brian Daboll, 49ers OC Mike McDaniel und Cowboys OC Kellen Moore. :fs:

    Wobei Daboll schon die Favoritenrolle innehaben soll, wenn man den Beat Writern Glauben schenkt.
     
  39. Gausor Kollege Schnürschuh.

    Gausor
    Registriert seit:
    23. Juli 2001
    Beiträge:
    37.327
    Ort:
    Münster / NRW
    Wie wird in der NFL eigentlich sichergestellt, dass da im Hintergrund keine krummen Deals laufen? Also z.B. dass ein Brady über Jahre von Herrn Kraft z.B. Gelder in anderer Form bekommen hat bzw. über Dritte und darum sein Salary bei den Pats niedriger war und sie so mehr bessere Spieler bezahlen konnten? Am Ende kannst du das doch nicht kontrollieren!?
     
  40. Man Darino

    Man Darino
    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    4.024
    Gute Frage auf die ich keine wasserdichte, einwandfreie Antwort habe.
    Allerdings dürfte ja jedem bewusst sein, dass man sich damit strafbar macht, wenn man unter der Hand noch ein paar Millionen verteilt. Also schon rein steuerrechtlich. Was dann wiederum rechtliche Konsequenzen für alle Beteiligten haben kann. Das Risiko ist enorm.

    Dann wiederum geht jeder Vertrag und jeder Jahresbericht über die Tische der NFL-Sachbearbeiter und Verantwortlichen. Wenn man also z.B. Russell Wilson für 5 Millionen unterschreiben lässt und gleichzeitig seine Frau als Sekretärin mit 15 Millionen bezahlt, dann fällt sowas auf. Es ist ja im Grunde wie eine Steuerprüfung. Wenn irgendwas ungewöhnlich ist, dann schaut man sich das genauer an und bittet um Stellungnahmen.
    Falls ein Team bei solchen krummen Geschäften erwischt wird, dann kassiert der involvierte Spieler eine saftige Geldstrafe und sein Vertrag wird ungültig bzw. von der NFL abgelehnt, Sperre inklusive. Das Team wird mit bis zu 6,5 Mio. Dollar bestraft und verliert zwei Draft Picks (welche das sind, entscheidet die NFL), bis hin zur Höchststrafe: dem Ausschluss des Teams für die kommende Saison.

    Und zuletzt: die Owner wollen ja die Gehaltsobergrenze. Klar wird sich der eine oder andere mal ein, zwei Millionen mehr wünschen, aber das lässt sich ja durch die (Um-)Strukturierung der Verträge leicht legal umgehen.

    Das sind so ein paar Gedanken, die ich dazu beitragen kann.
     
    Gausor gefällt das.
Top