Der offizielle große Nintendo Thread (WiiU, 3DS, Switch)

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Balthamel, 22. September 2016.

  1. Sevotharte

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    124
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Hi Leude, bin auch ein weiterer Newbie aus dem Gamepro-Forum und hätte da mal eine Frage an die Switch-Experten hier. Ich hab mir kürzlich Xenoblade Chronicles Definitive Edition zugelegt und habe auch Teil 2 hier rumliegen. Jetzt ist die große Preisfrage, mit welchen Teil fang ich nu an? Oder welcher Teil von beiden ist denn der bessere, also mit der besseren Story. Ich hab nur Gutes zu Teil 1 gehört, also Teil 1 dann? Wär echt lieb wenn da einer weiterhelfen könnte. Schonmal ein dickes großes Danköö im Voraus schickt. :)

    PS: net wundern, ich hab meine Switch (also Nintendo-Neuling) noch net soo lange und entdecke die ganzen Games erst für mich. Und falls jemand gute JRPGs für die Switch empfehlen kann, immer her damit. Bin für jeden Tipp dankbar. ;)
     
    P@l@din gefällt das.
  2. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    5.479
    In Veröffentlichungsreihenfolge spielen. :teach:
     
    Sevotharte und Elbow of Melninec gefällt das.
  3. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    33.936
    Es gibt zwei Möglichkeiten, die sich diesbezüglich anbieten:

    Möglichkeit 1: Du spielst den ersten Teil bis zum Epilog und startest dann den zweiten Teil. Wenn du diesen durch hast, spielst du den Epilog vom ersten Teil.

    Möglichkeit 2: Du spielst erst den zweiten Teil in einem Rutsch durch und spielst dann den ersten Teil.

    Torna, das Standalone zum zweiten Teil, kannst du danach spielen oder, denn ich empfehle Möglichkeit 2, nach dem zweiten Teil spielen. Das größte Problem ist mMn der große Unterschied im Kampfsystem zwischen den beiden Teilen und das Teil 1 ein harter Rückschritt im Vergleich zum zweiten Teil ist. Wenn man den zweiten Teil und Torna durchgespielt und dann diesen Schritt erstmal verdaut hat, kann man sich so für mein Gefühl besser daran gewöhnen.
     
    krautsandwich und Sevotharte gefällt das.
  4. -----Predator----

    -----Predator----
    Registriert seit:
    24. Oktober 2020
    Beiträge:
    217
    @Sevotharte
    also wenns dir um die Story geht dann Teil 1, das fand ich besser und das Game hat auch die deutlich besseren Sidequests (sobald man sich mal durch die unzähligen Fetchquests gespielt hat) und vor allem hat Teil 1 den deutlich besseren Hauptcharakter (Rex ist neben dem Ende noch immer mein größter Kritikpunkt am Game...)
    und Teil 2 hat eine sehr gelungene Anspielung auf Teil 1 die man natürlich nicht versteht wenn man Teil 1 nicht gezockt hat
    wichtig ist nur das du das Torna Add On von Teil 2 auf jedenfall nach Teil 2 zockst da es Teil 2 deutlich mehr spoilert als umgekehrt

    :) :) :) :)
     
    Sevotharte gefällt das.
  5. Sevotharte

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    124
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    @Nobody606

    hui, danke für diese ausführliche Antwort. Würdest du denn sagen, dass Teil 2 vom Kampfsystem komplizierter und schwieriger ist als in Teil 1? weil dann würde ich vielleicht als Anfängerin doch eher mit Teil 1 anfangen, glaub ich.

    @-----Predator----

    joa, ne gute Story wär mir am wichtigsten (guter Hauptcharakter auch). Ok, Teil 1 it is then. :) Danke Predator.
     
  6. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    33.936
    Es ist nicht unbedingt komplizierter, aber es ist halt anders und hat gewisse Eigenheiten, die man dann unter Umständen im ersten Teil vermissen würde. Torna hatte dann am Ende auch noch die kleinen Problemchen beseitigt und es gänzlich abgerundet. Kommt man dann davon zum ersten Teil ist es anfangs erst einmal wie ein Schlag in die Magengrube bis man sich daran gewöhnt hat.
     
    Sevotharte gefällt das.
  7. Sevotharte

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    124
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Oha, ok. Dann teste ich erstmal Teil 1 (wg der Story) und schaue dann weiter. Torna war glaub ich der DLC, oder? Weil den hab ich mir noch net zugelegt.
     
  8. -----Predator----

    -----Predator----
    Registriert seit:
    24. Oktober 2020
    Beiträge:
    217
    Torna ist der DLC, den gibts aber auch Stand Alone als Retail
    und das Kampfsystem von Teil 2 schon komplexer als das von Teil 1

    :) :) :) :)
     
    Sevotharte gefällt das.
  9. P@l@din

    P@l@din
    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    6.875
    Ort:
    Arcadia
    Octopath Traveler solltest Du Dir mal ansehen, falls Du es nicht kennst und auch Tokyo Mirage Sessions #FE Encore.
     
    Sevotharte gefällt das.
  10. Sevotharte

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    124
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Den Octopath Traveler hab ich witzigerweise auf meiner Muss-ich-noch-unbedingt-kaufen-Liste. Soll auch einen sehr geilen Soundtrack haben. Von Tokyo Mirage Sessions hab ich noch net gehört, werde das direkt mal googeln, dank dir. :)

    @-----Predator----

    danke für die Info, Predator. Nicht verzagen, Predator fragen :D
     
  11. Elbow of Melninec

    Elbow of Melninec
    Registriert seit:
    3. November 2007
    Beiträge:
    23.539
    Falls nicht schon auf anderen Plattformen gespielt, sind Tales of Vesperia, Atelier Ryza und Ys VIII: Lacrimosa of Dana auch noch empfehlenswert. Letzteres legt den Fokus aber schon sehr auf Action.
     
    Sevotharte gefällt das.
  12. mekk

    mekk
    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    5.079
    Spiele sowas lieber auf dem PC. ^^
     
    Nnamhock gefällt das.
  13. P@l@din

    P@l@din
    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    6.875
    Ort:
    Arcadia
    Kein Thema. Tokyo Mirage Sessions ist quasi ein Persona Light. In der Switch Version aber dezent geschnitten (falls dich das stört), da diese auf dem West-Release der WiiU Version aufbaut. Nimmt leider einem Dungeon die eigentlich sozialkritische Komponente dahinter, wobei das im Original schon ein sehr grenzwertiges Thema anschneidet. Da dieses Thema jedoch dem Spiel entsprechend kritisch angegangen wird, ist es durchaus berechtigt, die Zensur wiederum zu kritisieren.
     
    Sevotharte gefällt das.
  14. Nnamhock Like Wahnsinnicher

    Nnamhock
    Registriert seit:
    20. März 2020
    Beiträge:
    2.866
    Ort:
    Frankreich
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 @ 2.20GHz Coffee Lake 14nm Technology
    Grafikkarte:
    4095MB NVIDIA GeForce GTX 1070 (ASUStek Computer Inc)
    Motherboard:
    ASUSTeK COMPUTER INC. GL504GS (U3E1)
    RAM:
    16,0 Go
    Laufwerke:
    238GB KINGSTON RBUSNS8154P3256GJ (SATA-2 (SSD))
    931GB Seagate ST1000LX015-1U7172 (SATA )
    Soundkarte:
    Realtek High Definition Audio
    Gehäuse:
    ROG STRIX SCAR II
    Maus und Tastatur:
    Zelotes T-90
    Betriebssystem:
    Windows 10 Famille 64-bit
    Monitor:
    Generic PnP Monitor (1920x1080@144Hz)
    Mach ich schon, wollte es aber trotzdem auf Switch probieren. Bin so ziemlich neugierig wie sehr es grafisch und spieltechnisch aussieht...
     
    mekk gefällt das.
  15. Sevotharte

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    124
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Kein Problem, ich glaube nicht dass mich das großartig stören würde. Und gut schaut es auch aus, finde ich.

    @Elbow of Melninec

    Tales of Vesperia hab ich auf PS4 und es liegt noch auf meinem Pile of shame, sprich, ich muss es noch spielen. :D Ys VIII wurde mir bereits im Gamepro-Forum empfohlen und habs mir auch schon besorgt. Atelier Ryza hab ich noch net gespielt, aber hab die Atelier-Reihe definitiv auf meinem Radar und werde es im Hinterkopf behalten beim nächsten Spielekauf. Danke für die vielen Tipps. :)
     
    P@l@din und Elbow of Melninec gefällt das.
  16. Blutschinken

    Blutschinken
    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    7.417
    Mein RIG:
    CPU:
    4× Cortex-A53 @ 1.2 GHz
    Grafikkarte:
    Broadcom VideoCore IV @ 400 MHz, shared memory
    Motherboard:
    Broadcom BCM2837
    RAM:
    1 GB DDR2
    Laufwerke:
    16 GB Kingston MicroSDHC (UHS 1, Class 10)
    Soundkarte:
    On Chip (PWM)
    Gehäuse:
    Vuller Tech Case (Stapelbare Zwischenplatte)
    Maus und Tastatur:
    Vortex Poker 3 (MX-Clears, O-Rings)
    TerraTec Mystify Razer Boomslang 2100
    Betriebssystem:
    Raspbian Stretch Lite (4.14)
    Monitor:
    Hannspree HP195DCB (18.5", 1366x768)
    Falls es etwas hardcore und oldschool sein darf, kann ich Labyrinth of Refrain: Coven of Dusk empfehlen.
    Wobei das glaube ich eher klassischer Dungeon Crawler als JRPG ist.
    Hat eine unterhaltsame, leicht sadistische Story, schön gezeichnete Grafik und ein relativ tiefes Spielsystem.
     
    Sevotharte gefällt das.
  17. -----Predator----

    -----Predator----
    Registriert seit:
    24. Oktober 2020
    Beiträge:
    217
    wenn hier schon Dungeoncrawler erwähnt werden dann muss ich unbedingt die beiden Mary Skelter Games in die Runde werfen, in Sachen Gameplay sehr gut spielbare Dungeoncrawler mit richtig viel Spielzeit pro Game und in Sachen Story und Charaktere lässt das Ding viele (J)RPG´s schlecht dastehen
    Labyrinth of Refrain fand ich auch richtig gut

    :) :) :) :)
     
    Sevotharte gefällt das.
  18. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    5.870
    Ja, weil Teil 2 einfach mehr ineinandergreifende Systeme hat als Teil 1. Teil 2 hat so eine Art Gacha System, wo du deine Blades ziehen musst, natürlich aber nicht gegen Echtgeld. Nur bestimmen deine Pulls doch ziemlich stark wo die Stärken und Schwächen deiner Party liegen. Und wenn man dann die eher schlecht erklärten Gameplaysysteme nicht versteht oder keine Lust auf experimentieren hat, dann kanns halt bissl zäh werden. Andersrum gilt das aber auch, wenn man weiß was man tut, dann ist man ziemlich overpowered.

    Teil 1 ist da eher traditionell mit einer Party die durch Storyfortschritt erweitert wird und was bei diesem Kampfsystem stark ist, ist imho leichter zu rauszubekommen. Teil 2 übernimmt davon einige Basics, macht aber auch vieles anders, also einen Lernprozess hast du so oder so, egal mit welchem Titel du anfängst. Ich persönlich rate aber zu Teil 1.
     
    Sevotharte gefällt das.
  19. K7-DanSmith

    K7-DanSmith
    Registriert seit:
    25. Oktober 2020
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Union Hotel, Pennsylvania
    Dass es so einschneidend ist, wusste ich gar nicht. Dachte, es ginge bei der Zensur nur um das Verdecken von Brüsten und das Weglassen der Bikini-in-der-heißen-Quelle-Sachen. Da hatten wir auch eine, wie ich finde, recht dämliche Diskussion im GPF; mit dem Ergebnis, dass anscheinend niemand wusste, was Selbstzensur ist und dass es wohl ok ist, Teenies total sexy und ecci-mäßig zu inszenieren, solange in der Vita steht, dass sie volljährig sind - selbst wenn sie in der jap. Version noch 13 wären. :topmodel: (Zumindest las es sich so!)
    Wenn es aber inhaltlich wichtig war oder reflektiv eingebunden, dann ist das natürlich sehr schade, "mündiger Gamer" definiert sich da durchaus anders. Und hilft somit auch nicht dem Erwachsenwerden des Mediums Videospiel, wie ich finde. Da stimme ich mit der Idee in einem Artikel überein (hab' mich gerade eingelesen), dass man einfach das Rating hätte höher ansetzen oder erstmal sehen sollen, was von den betreffenden Stellen kommt. Klar ist Sexualisierung, wenn es welche ist, immer noch ein heikleres Thema in Deutschland als stumpfe Gewalt, also kriegen wir eben Mortal Kombat und Gears-Spiele, aber irgendwo muss man doch anfangen, sich diesen Themen zu stellen.
    Aber gut, wenn Nintendo es so haben will, dann wird Atlus es auch tun, erstere haben schließlich das Geld hingelegt, aber nach dem Info-Video wurden über 300 Dialogzeilen neu eingesprochen, um die neuen Umstände zu berücksichtigen (Thema des Dungeons, Alter der Charaktere); keine Ahnung, warum man da nicht vorher mal das Skript gelesen hat, die Unkosten hätte man sich sparen können. :nixblick:
     
  20. P@l@din

    P@l@din
    Registriert seit:
    14. November 2000
    Beiträge:
    6.875
    Ort:
    Arcadia
    Wenn es darum geht, einige - ich nenne sie jetzt mal so - bestimmte typische japanische Inhalte für den Westen anzupassen, habe ich persönlich da erst einmal kein Problem mit. Bestimmte kulturelle "Vorlieben" kommen in anderen Kulturen nicht immer so gut an (ich persönlich erachte vieles aus Japan auch als stark grenzwertig und was da teilweise z.B. im PC Bereich auf Steam auftaucht klicke ich direkt weiter). Grundsätzlich bin ich auch kein Fan von (Selbst-)zensur, als Horrorfilmverteran habe ich mir vieles aus den naheliegenden Niederlanden besorgt, weil da das max. Rating 16 ist und die Filme ungeschnitten oder später aber über UK. Aber: Gerade beim betreffenden Dungeon hätte man es in meinen Augen auch beim Original belassen sollen, weil der Ersatz eben wirklich wie ein Fremdkörper im Spiel wirkt. Das macht das Spiel jetzt nicht schlechter, aber manchen Themen muss man sich durchaus stellen. Ich glaube hier spielt aber Nintendos familienfreundliches Image auch eine große Rolle, da ja eben auch deren Lieblingsreihe Fire Emblem eingebaut worden ist. Als alleinstehender Titel wäre er eventuell als USK 16er aufgezogen und zumindest an der Stelle nicht abgeändert worden.

    Edit: Das soll an der Stelle aber bitte nicht als Start ein Grundsatzdiskussion gesehen werden.
     
  21. Sevotharte

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    124
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    @Blutschinken @-----Predator----

    danke für die Tipps, ihr Zwei, hab die Sachen mal auf meine Liste gepackt ^^ Dungeoncrawler find ich auch gut und wenn die Story auch noch super ist, umso besser. ^^

    Ich hatte irgendwo mal gelesen, dass das Kampfsystem von Teil 1 auch ähnlich sein soll zum Kampfsystem in Final Fantasy 12. Daher denke ich, dass Teil 1 da klar der bessere Einstieg ist und wie du schon geschrieben hast, leichter mit klar zu kommen als in Teil 2. Hab Teil 1 auch schon mal angefangen und muss jetzt nur noch mit den britischen Stimmen klar kommen. Das ist doch etwas ungewohnt. :D
     
  22. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    5.479
    Lass dir gesagt sein das das Kampfsystem von Teil 2 dem von FF12 meilenweit überlegen ist.
     
    Sevotharte gefällt das.
  23. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    5.870
    Hm, finde ich nicht, Standardangriffe sind halt Auto Attacks, das ist für mich eher ein MMORPG Merkmal, da es das da schon seit Anbeginn des Genres gibt. Auch die Skillcooldowns und riesigen Areale sprechen dafür. Voice Acting ist im ersten Teil imho sehr gut, im zweiten Teil übertreiben sie es etwas mit den Akzenten, aber ist eh Geschmackssache.
     
    Sevotharte gefällt das.
  24. Agent.Smith

    Agent.Smith
    Registriert seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    12.364
    Das ist auch ein Merkmal von Bioware-RPGs in den frühen 2000ern, von BG bis Kotor und Dragon Age 1.
    Erst mit DA2 sind sie dauerhaft davon weg gegangen (Button - Awesome, wer sich erinnert).
     
  25. Sevotharte

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    124
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Ich glaub, deswegen wurde das Kampfsystem von Teil 1 auch mit FF12 verglichen, wg der MMORPG-Merkmale. Weiß auch gar net mehr in welchem Review ich das gesehen hatte, ich glaube IGN, aber bin mir nicht ganz sicher.

    @Emet

    jo, isch meinte Teil 1-Kampfsystem soll ähnlich sein zu FF12 laut einem Review. Dass das Teil 2-Kampfsystem nochmal ganz anders sein soll, haben einige hier ja schon erzählt. ^^
     
  26. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    5.479
    Zack, gibt es nur noch ein Forum. :teach:
     
    Blutschinken gefällt das.
  27. Boschboehrlie

    Boschboehrlie
    Registriert seit:
    28. Februar 2003
    Beiträge:
    7.673
    Mein RIG:
    Monitor:
    Monitor? Singular? Im Leben nicht!
    Also muss hier mehr gespammt werden, damit er auf Seite 1 bleibt! :teach::ugly:
     
    Blutschinken und Elbow of Melninec gefällt das.
  28. JTZ

    JTZ
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    34
    Wirklich stark unterscheiden sich die Kampfsysteme der Xenoblade-Speile eigentlich nicht. Kern ist stets mit Autoangriffen Spezialangriffe aufzuladen, welche wiederum in der Regel eine besondere Fähigkeit aufladen. Wahrscheinlich ist das Kampfsystem von Teil 1 aber einfacher zu lernen, weil es vielfältiger und flexibler ist und man mehr Möglichkeiten hat effetkiv zu spielen. Teil zwei ist zwar vom Prinzip her simpler, aber auch starrer und macht es teilweise durch kryptische Begriffe schwerer zu verstehen (Stichwort Klingen-/Meister-/Fusions-Kombos).
     
    Sevotharte gefällt das.
  29. Emet

    Emet
    Registriert seit:
    14. August 2007
    Beiträge:
    5.479
    Doch nicht!
     
  30. Splandit

    Splandit
    Registriert seit:
    23. Oktober 2020
    Beiträge:
    246
    @ JTZ

    Naja, das es Ansichtssache ist wie "einfach" das System von Teil 2 ist, darüber haben wir ja schonmal diskutiert.

    Trotz mehrerer Sessions mit Exar Kun verstehe ich das Kampfsystem von Teil 2 bis heute nicht.

    Ich glaube worauf man sich da einigen kann ist das die Tutorials aus Teil 1 einen deutlich besseren Job machen als die aus Teil 2.



    An alle anderen dann auch ein Hallo.
    Ich bin ebenfalls ein Teil des Rests des GP Forums.
    Freut mich zu sehen wie aktiv hier scheinbar der Konsolen Teil ist.
     
    felico und Sevotharte gefällt das.
  31. JTZ

    JTZ
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    34
    Ich habe extra den Begriff "simpel" statt "einfach" verwendet. Im Prinzip ist das Kampfsystem von Teil 2 nicht sehr komplex, weil es sehr linear aufgebaut ist und es nur wenige Abweichungen vom Kerngameplay gibt (die Komplexität kommt mehr aus dem Charakter- und Gruppenmanagement). Es wird aber wie du schon sagst nicht gut erklärt, auch weil es je nach Spielstil bis an die 50 Stunden dauern kann, bis man alle Komponenten des Kampfsystems freigeschaltet hat und es sich komplizierter darstellt als es eigentlich ist.

    Und schön, dass du auch mit rübergeschwappt bist :)
     
    Splandit und Sevotharte gefällt das.
  32. Sevotharte

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    124
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Ok, jetzt hab ich noch eine andere Frage zu nem Switch-Spiel. Ist Mario Tennis gut? Ich suche immer noch lustige Games, die ich zusammen mit meinem Freund spielen kann. Er ist leider nicht so der leidenschaftliche Spieler und man muss ihn immer zu seinem Glück zwingen. Kann mich dran erinnern, dass wir damals auf der PS3 ne Menge Spaß bei Virtua Tennis hatten, daher wär ein Tennis-Spiel sicher genau das Richtige. Evtl auch sowas wie Mario Kart, aber da bin ich mir net sicher.
     
  33. Luftwaffles CC: @cevap_i_luk

    Luftwaffles
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    7.836
    Also das ist typisch Nintendo für Leute geeignet die das hunderte Stunden im Multiplayer spielen, sowie für Leute die nur ab und an zocken.
    Er wird mit den Spezialschlägen halt kein Land gegen Dich sehen, wenn Du die kannst und er nicht. Vor allem das abwehren dieser ist auch richtig wichtig.
    Aber es gibt auch einen Modus ohne Spezialschläge. Dann hat man pro Knopf zwei Arten einen Ball zu schlagen, der ist für solche Leute wie deinen Freund der richtige.

    Mariokart ist halt noch leichter, da kann man Steuerung und Beschleunigung der Switch überlassen, so dass man nicht aus der Spur fährt oder nur noch Items verwendet.
     
    Sevotharte gefällt das.
  34. Splandit

    Splandit
    Registriert seit:
    23. Oktober 2020
    Beiträge:
    246
    Dazu noch der Hinweis das das Spiel einen Storymodus hat. Den kann man zwar nur als "ganz nett" verbuchen, er bringt einem die Grundlagen aber gut bei. Fals dein Freund jemand ist der sich auch mal alleine an die Konsole setzen kann.

    Auf jeden Fall kommt man bei Mario um einiges leichter ins Gameplay als bei Virtua Tennis. Mario ist da weit weniger Simulation.
     
    Sevotharte und Luftwaffles gefällt das.
  35. Sevotharte

    Sevotharte
    Registriert seit:
    29. Oktober 2020
    Beiträge:
    124
    Ort:
    NRW
    Mein RIG:
    CPU:
    i7-9700K
    Grafikkarte:
    RTX2070 Super
    Motherboard:
    Asus rog strix z390-e gaming
    RAM:
    32 GB
    Soundkarte:
    Asus Sonar DGX
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5
    Maus und Tastatur:
    ROCCAT Leadr Wireless, Corsair K70
    Betriebssystem:
    Windoofs 10 Pro 64-bit
    Hmm, na, ich weiß ja net. Mein Freund kennt auch kein Erbarmen mit mir wenn wir mal ne Runde Pool-Billiard gegeneinander spielen. Ich werde jedes Mal gnadenlos fertiggemacht. lol Da könnte ich doch dann auch mal mit Spezialschlägen undso im Mario Tennis meine Revanche haben. :topmodel:

    Nee, Spaß, ich will ihn ja net frusten. Es hört sich jedenfalls gut an dass es einen Modus ohne Spezialschläge gibt, für Anfänger halt.

    Mario Kart wär auch eine Überlegung wert. Wir haben da oft unsere kleine 6-jährige Nichte zu Besuch und müssen immer mit ihr Kissenschlacht spielen. Switch und Mario Kart wär dann sicher net so anstrengend für uns. :D

    @Splandit

    Ja, ein Solo-Modus wär für meinen Freund leider uninteressant. Er will da schon lieber zusammen und am liebsten etwas gegeneinander spielen. Virtua Tennis hatten wir damals ohne Tutorial gespielt und er kam eigentlich gut damit zurecht. :)

    Aber falls ihr noch gute Ideen für Spiele für zu zweit habt, immer her damit. Bin für jeden Spieletipp dankbar. ;)
     
  36. Luftwaffles CC: @cevap_i_luk

    Luftwaffles
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    7.836
    Meine Freundin will immer zu zweit Mario Party spielen, das geht auch. Bei dem Spiel kann man allerdings nur mit Joycons spielen. Wäre auch was, um es mit der Nichte zu spielen.

    Overcooked 2 ist auch cool, aber das ist halt Koop. Artet aber auch meistens in Chaos aus.
     
    Sevotharte und Splandit gefällt das.
  37. Splandit

    Splandit
    Registriert seit:
    23. Oktober 2020
    Beiträge:
    246
    Und auf jeden Fall noch Snipperclips. Das ist so eine Art Mischung aus Knobelspiel und Jump & Run.

    Dabei kommt man nur weiter wenn beide Spieler zusammenarbeiten und vor allem auch miteinander kommunizieren. Da man sich aber auch gegenseitig behindern kann.........

    Genau wie bei Mario Party die Warnung, das Spiel kann Freundschaften und Beziehungen auch beenden. :groundi:
     
    Sevotharte gefällt das.
  38. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    28.318
    Ich finds super und würde es gerade für den MP uneingeschränkt weiterempfehlen.
     
    Sevotharte gefällt das.
  39. |Kirby|

    |Kirby|
    Registriert seit:
    2. Juni 2000
    Beiträge:
    6.356
    Mal das allmächtige GSPB Orakel fragen: ich hab letzthin Lust auf zwei spezifische Kategorien von Spiel bekommen: (Infrastruktur-)Aufbau (sowas wie Transport Tycoon oder Locomotion, evtl. aber auch etwas eher in Richtung Zoo Tycoon oder Rollercoaster Tycoon) und Arcade-Racer (ganz spezifisch entweder in Richtung Dethkarz oder Trackmania). Ich weiß, dass ersteres eher nicht so das richtige Genre für Konsolen ist, aber ich dachte ich frag mal nach ob es da eventuell doch brauchbare Vertreter auf der Switch gibt bevor ich OpenTTD auf meinen Laptop knalle. :topmodel: Zweiteres sollte eigentlich besser passen, aber ich fürchte da bin ich dann wählerischer. Gibt es sowas wie Dethkarz überhaupt noch heutzutage? Muss auch alleine gut Spaß machen, Multiplayer interessiert mich nicht.

    Abschließend: Ist Civ6 auf der Switch zu gebrauchen, und wie ist das Spiel allgemein im Vergleich zu Civ2?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2020
  40. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    13.727
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Glorious PC Gaming Race Mousebungee
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Es kommt doch jetzt Jurassic Park irgendwas auf die Switch.
    Tropico 6
    RollerCoaster Tycoon 3 Complete

    Der Arcade Racer schlechthin bei Nintendo: Mario Kart
     
Top