Der offizielle (J)RPG Thread II

Dieses Thema im Forum "Konsolenforum" wurde erstellt von Parn, 27. März 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Hier geht es weiter :yes:

    Link zum alten Thread: http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showthread.php?t=209823



    Links zu den anderen J-RPG-Sammelthreads:
    Suikoden: http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showthread.php?t=270733

    Shin Megami Tensei: http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showthread.php?t=307137

    Star Ocean: http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showthread.php?t=378708

    Demon Souls: http://www.gamestar.de/community/gspinboard/showthread.php?t=375194


    http://i902.photobucket.com/albums/ac222/Parn84-2/Spiele/JRPGs/2-1.jpg



    [hide=PS3-JRPGs]
    Ar tonelico
    Agarest Zero
    Agarest 1
    Agarest 2
    Atelier Rorona
    Atelier Totori
    Atelier Meruru
    Atelier Ayesha
    Cross Edge
    Dark Souls
    Demons Souls
    Disgaea 3
    Disgaea 4
    Dragons Dogma
    Enchanted Arms
    Eternal Sonata
    Final Fantasy Versus XIII
    Final Fantasy XIII
    Final Fantasy XIII-2
    Hyperdimension Neptunia
    Hyperdimension Neptunia MK2
    Hyperdimension Neptunia Victory
    Last Rebellion
    Last Remnant
    Mugen Souls
    Ni no Kuni
    Nier
    Resonance of Fate
    Rune Factory Ocean
    Star Ocean 4
    Tales of Graces f
    Tales of Xillia
    Trinity Universe
    Valkyria Chronicles
    White Knight Story 1&2 Pack
    Wizardry:Labyrinth of Lost Souls
    [/hide]
    [hide=PSN Spiele im deutschen Store:]

    PSX:
    Alundra
    Arc the Lad 1-3 + Arena
    Final Fantasy V
    Final Fantasy VI
    Final Fantasy VII
    Final Fantasy VIII
    Final Fantasy IX
    Front Mission 3
    Grandia
    Parasite Eve 2
    Vagrant Story
    Wild Arms 1

    PS2:
    - (Baroque im UK-Store)

    PS3:
    Agarest Zero
    Agarest 2
    Hyperdimension Neptunia
    Legasista
    Rune Factory Oceans
    Vandal Hearts
    Wizardry:LoLS
    [/hide]
    [hide=zusätzliche PSN-Titel im US-Store]
    PSX:
    Breath of Fire 4
    Chrono Cross
    Chrono Trigger
    Final Fantasy Origins
    Final Fantasy Tactics
    Havest Moon: Back to nature
    Legend of Dragoon
    Legend of Mana
    Parasite Eve 1
    Romance of Three Kingdoms IV
    Saiyuki
    Suikoden
    Threads of Fate
    Vanguard Bandits
    Wild Arms 2
    Xenogears

    PS2:
    Harvest Moon WL und StH
    La Pucelle Tactics
    Odin Sphere
    Persona 3 FES
    [/hide]
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2013
  2. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    13.243
    oh Gott, oh Gott, ein neuer Thread. :ugly:
     
  3. Indiana_Bart Active Member

    Indiana_Bart
    Registriert seit:
    6. Januar 2001
    Beiträge:
    110.298
    möge Gott uns allen gnädig sein :teach: :ugly:
     
  4. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Und diesmal ist es offiziell :madcat::ugly:
     
  5. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Mach mal einen ansehnlichen Eingangspost :teach:
     
  6. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Liefer mir eine Vorlage, die ich reinkopieren kann :teach:
     
  7. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Du wolltest den Thread unbedingt haben, also muss Du das machen :yes:
     
  8. Master Blaster Ruling Bartertown

    Master Blaster
    Registriert seit:
    13. Februar 2006
    Beiträge:
    15.054
    Ort:
    Bartertown
    Neuer Thread. Cool. :topmodel:
     
  9. zero-sum Wretched

    zero-sum
    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    13.948
    Hab mich noch ein wenig an den Nebenmissionen von Final Fantasy 13 versucht. Gruppe D und C hab ich fertig und B lief bisher ziemlich locker. Bei B bin ich aber gerade bei Kaktor gelandet und der ist ja mal völlig unmöglich. 10k Schaden alle paar Sekunden und es gibt auch nach Lösungen nichts was man dagegen tun kann. Ich hab gerademal ziemlich genau 10k Gesundheit. Das einzige was möglich sein soll ist einschläfern, was aber auch nur alle paar Minuten mal klappt - solang man ja selbst mit 3 Heiler nicht überlebt. :ugly: Und was dann? 1 Attacke und er ist wieder wach... :hmm:

    Dämliches unschaffbares Endgamezeug wie schon die blöden Weapons & Co. Das war es dann wohl für mich. Die B Aufträge hätte ich noch gern beendet, aber so... :fs:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2010
  10. Um aus dem andern Thread zu zitieren:

    Versteh ich nicht wirklich. Wieso wären denn Städte und Läden storybedingt negativ gewesen? Mir ist viel eher aufgefallen, dass ich diese Onlineshops vollkommen unsinnig finde "storybedingt". Wie liefern die ihre Ware aus? Wie zahle ich? Wieso benutzt meine Bande an Zufallsbegegnungen ein gemeinsames Konto? Und zwar egal in welcher Kombination die zusammenhängen??? Wieso sperrt mir die übermächtige Regierung nicht einfach dieses Konto?

    Dazu kommt, dass die Dinger bisher (bin Kapitel 9) dadurch, dass man sie immer erreichen kann, es aber nie was interessantes gibt, vollkommen unwichtig bleiben. Habe mich selten sowenig für Shops und angebotene Waren interessiert, wie in FFXIII.

    Ansonstne bin ich so halb zufrieden. Kein Fehlkauf, aber definitiv nicht Spiel des Jahres. FFXIII macht im Gameplay zuviel falsch um damit zu motivieren - prinzipiell halte ich eigentlich nur den Stick nach vorne gedrückt und drücke alle paar Sekunden im Kampf A. Hin und wieder ein Paradigmenwechsel, das wars auch. Fertigkeiten selbst auszuwählen ist zu langsam, was dazu führt, dass ich 75% meiner Fertigkeiten auch gar nicht kenne...
    Das Spiel ansonsten ist so extrem schlauchig bisher, dass es wirklich schon lächerlich ist (auch das ist "storybedingt atmosphärisch negativ" - ich laufe durch einen Riesenwald und es gibt tatsächlich immer nur einen(!) möglichen Weg? Wirklich?) und die tolle Optik schafft es oft nicht, auch für Atmosphäre zu sorgen (selten einen so toten Wald gesehen, der ja für seine Artenvielfalt bekannt sein soll).
    Die Hälfte (wenn nicht mehr) der Story, bzw. Charaktere und Hintergründe bekomme ich nicht im Spiel, sondern im Datalog erklärt. Dort tauchen Details auf, die im Spiel nie zu finden waren. Aber ich möchte nicht die Story des Spiels nachlesen, ich dachte eigentlich, dass ich sie im Spiel erfahre. Besonders wenn ich an jeder Kreuzung für eine Zwischensequenz unterbrochen werde...

    Viele der Fehler hat FFX (das ich geliebt habe) auch gemacht - aber da war die Story insgesamt (bis auf Tidus Vater/Sohn Geschichte) für mich so packend, dass ich viel vergeben habe.

    Hier klappt das bisher nicht, die Story lässt jeglichen Fokus (jaja, Pun intended) vermissen, meine Gruppe hat ja überhaupt kein Ziel (geschweige denn war sie 99% der Zeit überhaupt eine Gruppe). Ein Großteil der innergrupplichen "Spannung" resultiert aus der schwachsinnigen Angewohnheit der Charaktere sich nichts zu erzählen, um dann zu den unpassendsten Momenten in ewigen Monologen darüber auszubrechen, was für Psycho-Probleme man doch hat, wie alles die eigene Schuld ist, usw. Das ist kein spannender Spielfilm, das ist das Niveau einer schlechten Soap...

    Wie gesagt, bin bei weitem noch nicht durch (Kapitel 9), aber begeistert bin ich nicht.
     
  11. Weil man doch meist auf der Flucht ist und von der normalen Bevölkerung gefürchtet und gehasst wird. Wie würde es da dann passen, wenn man gemütliche Einkaufsbummel in den Städten erledigen könnte, während vor der Tür Militär und wütender Mob auf einen warten, bis man fertig eingekauft hat :ugly:
    Deshalb für mich storybedingt eher negativ für die Atmosphäre.
    Wobei ja, wie du auch schreibst, das Spiel einfach nicht drauf ausgelegt ist, dass man einkaufen muss, von daher doch erst recht egal, ob es richtige Läden gibt, die man genausowenig benutzen würde oder nicht und deshalb halte ich das für einen "künstlichen" Kritikpunkt.

    Was das mit Story und Datalog betrifft, geht mir ähnlich, dass ich während dem Spielen keine Lust habe zu pausieren und in Texten wichtige Sachen nachzulesen. Ist bei FFXIII aber auch nicht nötig, alles für Spiel, Story und Charaktere relevante erfährt man im Spiel selbst. Hab das Spiel zumindest auch ohne Datalog durchgespielt und sehe den eher als Bonus, wenn man noch zusätzliche Informationen nachlesen will.

    Die Kritik an der Story kann ich dafür nicht so ganz nachvollziehen mit fehlendem Ziel und innergrupplichen "Spannung" und Story ohne Fokus. Darum geht es doch die ersten Kapitel gerade. Die Gruppenmitglieder haben doch im Grund kaum was miteinander zu tun, eher eine reine Zufallsbegegnung und können sich zum Teil sowieso nicht leiden und jeder geht halt seinen Weg für sich und was die anderen machen, auch egal. Die finden erst später zusammen, wenn es dann auch mal ein klares Ziel gibt.
    Finde ich gar nicht so schlecht, als eine Gruppe die sich grad vor 5min kennen gelernt hat und deshalb selbst durch dick und dünn geht um die Welt zu retten.
    Und Monologe über Psycho-Probleme sind für ein FF doch erstaunlich dezent vorhanden.
     
  12. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    5.783
    Gerade die Story von 13 fand ich überraschend...hmm wie sagt man das am besten, psychofrei? Klar, die Leute haben so ihre Probleme, die aber sind imho recht verständlich und nicht so übertrieben wie in manch andren Teilen. Gegen Cloud und Squall sind sie jedenfalls nen Witz. :ugly:

    Ich fands jedenfalls gut nach der Politstory FF12 wieder eine Charakterbezogene Story zu haben.

    Und bitte lasst mal dieses "es gibt keine Städte/Shop" Diskussion, die finde ich sowas von absolut lächerlich.
     
  13. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Die Erklärung ist das Ende von Kapitel 9. Aber ich finde solche Gründe immer furchtbar. Spiele sind aufgrund ihrer interaktiven Natur nicht immer logisch, aber das akzeptiert man halt - Genauso wie den Bösewicht, der dem Helden immer dessen Plan verrät oder das man bei GTA nicht jede Tür öffnen kann.

    Ich kenne kein JRPG, wo Shops wichtig sind :ugly:

    Dir ist aber klar, dass es kein normaler Wald ist, oder? :ugly:

    Nicht wirklich, da steht auch nicht mehr. Ich hab alle Logs gelesen und außer kleine Details (Online-Shopping) wird alles im Spiel erklärt.

    Kein Ziel? :huh:

    Natürlich erzählen sich die Chars nicht alles von Anfang an. Das ist ein wilder Haufen. Du erzählst ja auch nicht jedem auf der Straße deine Lebensgeschichte. Und das mit den Monologen kann ich auch nicht nachvollziehen, aber ich bin durch Eternal Sonata vielleicht etwas angestumpft :ugly:
     
  14. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Jeder hat doch einen :ugly:
     
  15. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Das "Ziel" haben sie in der Tat erst im letzten Teil des Spiels :wahn:

    Nagut, man könnte sagen, vorher war deren Ziel das Überleben.. aber sowas ist doch eigentlich selbstverständlich :ugly:


    Die Charaktere erzählen sich doch praktisch gar nichts (naja, bis auf Hope und Sazh und auch da wird die Vergangenheit nur etwas angeschnitten).. nur der Spieler erfährt die meisten Sachen :ugly:


    Btw, bin ich der einzige der die ganze Bestimmungs-Sache nicht so toll fand? :ugly:
     
  16. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Da spielt jemand nur die Mainstream-Spiele :wahn::ugly:


    Wirklich noch nie die Atelier-Teile, Mana Khemia, Cross Edge/Agarest, SMT und co. gespielt? :ugly:
     
  17. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Hope will nachhause nicht vergessen :teach:

    Die spüren das auf einer zwischenmenschlichen Ebene :teach:


    Das ist doch eine Metapher, um die "Mach was dir gefällt"-Botschaft rüberzubringen. Sind eigentlich alle JRPGs mit so oberflächlichen Botschaften zugekleistert? Das war bei LO und ES auch schon so:ugly:
     
  18. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Nein :fs::ugly:

    Aber bei WRPGs sind Shops auch nie wichtig :ugly:
     
  19. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Nein, er wollte unseren Helden töten, aber das hat er ja nicht geschafft :teach: (schade eigentlich :ugly: )


    Seinen vater wollte er ja am anfang nicht sehen... und ich frage mich immernoch, warum eigentlich? :wahn:
     
  20. also das wird doch recht deutlich im Spiel gesagt, dass
    er das Gefühl hat, dass sich sein Vater nicht groß für ihn interessiert und er deshalb ein eher distanzierteres Verhältnis zu ihm hat und sich auch mehr mit der Mutter verbunden fühlt. :nixblick:
     
  21. Wie gesagt, rein von der Logik her halte ich die Onlineshops nicht für logischer. Wobei da ja anscheinend noch was kommt. Aber für mich ists erklärbarer, dass ein paar Ladenbesitzer halt meine Gruppe nicht kennen, als das dieses ganze Onlineshop-System funktioniert.


    Nee, sry, stimme ich absolut nicht mit überein. Ich erfahre unglaublich viele Dinge über die Charaktere und deren Hintergrund nur über das Datalog (bisher?). Und einiges davon halte ich schon relevant für das Spiel, bzw. die Story und Charaktere. Klar, voran gehts auch so, halbwegs sinnvoll ist das ganze auch immer. Aber ich will doch die Charaktere und deren Motivation verstehen und dafür brauche ich alle Infos. Genauso die Informationen über die Welt, Regionen, Fal'Cie, etc.

    Ist einfach nicht meins. Ich spiele seit 15 Stunden, ich weiss nicht was ich letztendlich in dem Spiel mal machen will, die Charaktere wissen nicht was sie machen wollen, aber aus irgendwelchen Gründen läuft alles extrem linear auf irgendwas zu. Zwischenzeitlich hat jeder mal ein Ziel (Lightning will Eden kaputt machen, Hope will Snow killen) - aber entweder verfolgen sie es nicht, oder überlegen es sich wieder anders. Von der Story her ist das Spiel bisher (und ich denke nach 15 Stunden sollte man mir nichtmehr sagen "Warte mal ab") eher auf Sandbox angelegt, aber das Spielprinzip selbst suggeriert, dass alles auf irgendwas hinausläuft. Und so laufe ich dann nach vorne und drücke A...
     
  22. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Und deshalb hasst er ihn? :ugly:

    Und großartig wurde im Spiel da gar nichts gesagt :nixblick:
    Ganz ehrlich, nach Hopes Wutanfällen hätte ich ihn mir komplett anders vorgestellt (Alkoholiker, der seinen Sohn und die Mutter schlägt, oder so :wahn: ).
     
  23. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    13.243
    Dafür, dass FF13 nicht das Spiel das Jahres ist, wird ganz schön viel Wind darum gemacht. :fs::ugly:

    Wie sitzen die ganzen Nörgler denn vorm Bildschirm?

    "Boah das ist so scheiße, und die Story ist doof und die Charaktere sind doof und das Kampfsystem ist doof. Das macht keinen Sinn und das aus auch nicht und das erst recht nicht." *weiterspiel* :ugly:

    Diese Mechanik hat nicht FF13 erfunden, das war bei allen anderen FFs nicht anders (FF11 und 12 ausgeklammert).
     
  24. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Es ist ein Spiel aus Japan, also entspricht er dem Ideal des japanischen Anzugträgers, der den ganzen Tag arbeitet, danach in der Karaokebar mit den Kollegen "Bier" trinkt und anschließend betrunken seine Frau verprügelt und von Hope fordert, auch in der Firma anzufangen - Wenn man das nicht hassen kann? :ugly:
     
  25. Wenn das noch erklärt wird, warte ich mal ab. (Bin übrigens doch erst in Kapitel 7, hatte ich verwechselt...)
    Das man in Spielen eine gewisse "Suspension of Disbelief" braucht ist nichts neues, bisher fand ich halt nur, dass normale Läden in Städten nicht "unlogischer" wären, als das komische Onlineshop-System...


    Inwiefern? Ist irgendein riesiger Wald, in dem das Psikom Viecher sammelt, beobachtet, trainiert, usw. Und zu dem Zwecke hat man offenbar eine einzige Laufstrecke durch den Wald gebaut. Vom Schrottplatz nach Palumpolum...ohne jeglichen Gebäude, Beoabhctungsstationen, oder sonstwas. Nur einen einzigen Laufweg, ohne mögliche Abzweigungen.
    Das ist mir dann zuviel Suspension of Disbelief...warum nicht kaputte Abzweigungen, verschlossene Häuser links und rechts, oder einfach Wege wo dann Hope nach 50m meckert "hier gehts nicht nach Palumpolum"? Warum nicht ein paar Elektrozäune die mich absperren und die ich nicht abschalten kann?

    Soll ich ernsthaft glauben, dass man genau eine Wegstrecke baut, zwischen Punkt A und Punkt B, die ich zufällig genau langlaufen will?

    Ich rede nicht von Spielprinzipien. Charakterinformationen, Hintergründe, andere interessante Details (die Namen der Fal'Cie denen man begegnet), die nicht essentiell für die Story sind, aber die das ganze halt interessanter machen, die Welt lebendiger, etc. Viele Infos über die Regionen (Palumpolum ist eine Handelsmetropole?) die man ansonsten nicht zu bekommen scheint.

    Nö. Sazh und Vanille haben überhaupt kein Ziel ausser "wir gehen mal hier lang", Lightning hat ihr Ziel aufgegeben, Hope ebenso. Snow redet nur davon, alles und jeden zu retten, zu beschützen und sich ein Haus mit weissem Gartenzaun anzuschaffen...aber hat auch keine Ahnung was das effektiv bedeuten soll...

    Ich weiss, dass sich das im Laufe des Spiels noch ändern wird. Das gehört dazu, paar interessante Plottwists, usw. Und ich will auch nciht alles von Anfang an wissen. Aber ich spiele inzwischen 15 Stunden, da will ich doch zumindest erstmal ein Zwischenziel haben, woraufhin ich mit meiner Gruppe hinarbeite. Stattdessen entwickeln sich scheinbar zufällig lauter Dinge in einer unglaublichen Linearität...

    Dieses Prinzip "Ich habe ein Geheimnis, ich erzähle es dir nicht und daraus ergeben sich gaanz viele interessante Komplikationen" ist unglaublich abgenutzt und findet sich in jeder Daytime-Soap. Von einem Spiel dass sich ja prinzipiell damit rühmt, charakterbasiertes Storytelling zu betreiben, erwarte ich ein bisschen mehr.

    Das war bei Hope und Snow so, das läuft aktuell bei Vanille und Sazh darauf hinaus (und war schon seit Stunden dort absehbar). Ein Charakter, und der Spieler wissen mehr, als der andere CHarakter. Aber was sich daraus entwickelt ist nicht spannend gemacht, sondern schmerzhaft...weil es sowieso in der Vergebung durch das "Opfer" endet, nachdem der andere vieeele Worte der Entschuldigung genutzt hat. Siehe Snows furchtbarer "Ich hasse mich selbst" Monolog in Palumpolum...

    Ich habe nicht unglaublich viele JRPGs (oder auch nur FFs) gezockt...FFVII, einen Teil von 8, FFX und einen Teil von 12. 8 und 12 hatte ich keine Lust zu Ende zu spielen - aber 7 und 10 fand ich insgesamt unglaublich passend, schön zu spielen, spannend, usw. Bisher finde ich 13 nicht schlecht, aber auch nicht unglaublich. Das Spielsystem allein motiviert mich nicht so, und das Storytelling weist imho Schwächen auf, die VII und X nicht hatten...
     
  26. uber.

    uber.
    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    23.552
    :hammer:
     
  27. Natürlich sind Online Shops auch nicht total logisch, atmosphärisch für mich aber stimmiger, als wenn ich mich durch eine Stadt "schleiche" die an jeder Ecke vom Militär bewacht wird und dann ganz offen im Supermarkt einkaufen gehe.
    Was ich nur bei dem ständigen "keine Läden"-Kritikpunkt nicht nachvollziehen kann, was wären an dem Spiel so viel besser, wenn man statt den Online Shops an allen Ecken eine kleine Verkaufsbude gehabt hätte, an der man sowieso vorbeiläuft, weil Einkaufen in dem Spiel eine sehr geringe Rolle spielt.
    Das wär doch völlig witzlos. Und man kann doch schlecht das Fehlen von etwas überflüssigem ernsthaft kritisieren :huh:

    Stehen schon einige Infos im Datalog, relevant für die Story, Charaktere, Motivation etc halte ich davon nichts. Charaktere, Story etc kommt alles auch ausreichend im Spiel selbst rüber.

    Wie gesagt, genau darum geht es doch. Die geraten alle zufällig in ihre Situation, keiner hat so recht einen Plan bzw jeder macht halt einfach was er will und geht seinen eigenen Weg

    Also das ist echt albern :rolleyes:
    Weil es ja auch so bizarr ist, wenn sich Kinder mit ihrem Vater nicht gut verstehen...
    Und was für Wutanfälle? :hmm:
    dass er, weil seine Mutter, an der er sehr hing gerade gestorben ist, nicht sonderlich ausgeglichen drauf ist, finde ich durchaus nachvollziehbar.
    Finde das eigentlich auch sehr angenehm bei Hope, eine Figur ohne irgendwelche dramatisch dunklen Hintergründe, ohne irgendwelche abgehobenen Beweggründe oder sonst sowas. Einfach ein 08/15 Junge der durch Zufall in den ganzen Schlamassel gerät und finde seine Beweggründe eigentlich auch sehr nachvollziehbar dargestellt.
     
  28. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Kommt alles noch, sein mal nicht so ungeduldig :ugly:

    Einen Innovationspreis gewinnt die Handlung sicher nicht, aber selbst zu Max Payne kann man sagen, dass das alle schon da war.
     
  29. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Wo du das immer nur rausliest :ugly:

    Nicht alberner als zu sagen, dass keine Shops und Städte toll ist, weil man ja auf der Flucht ist :nixblick:

    So wie das dargestellt wird.. schon. Ich meine, sie sind schon L'Ciel und dann will er nichtmal zu seinem Vater, der ja helfen könnte...

    Außerdem, wie gesagt, sein Vater macht zu keiner Zeit den Eindruck, dass er ein Rabenvater ist, oder sich nicht um seinen Sohn kümmert :nixblick:

    Ehrlich gesagt war er mir von den ganzen Nebencharakteren noch der symphatischste Charakter (naja ok, bei den Alternativen ist es auch nicht schwer :ugly: )

    Gut, Wutanfälle war vielleicht nicht passend gewählt (wobei, am anfang wurde gesagt, er ist wütend, aber genau dort kam das wirklich nicht so rüber), aber seine sturheit im Bezug zu seinem Vater ging mir wirklich auf die Nerven.

    Davon gibt es ehrlich gesagt auch genug... gut, für ein FF war es vielleicht in der Tat mal was neues :ugly:

    Aber er kämpft mit Bumerang, so 08/15 kann er nicht sein :wahn:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2010
  30. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    5.783
    Also wenn dich solche Details schon nerven und du sie dir merkst, dann bist du an einem Punkt angelangt wo du wirklich nur noch nach Dingen suchst worüber du dich in dem Spiel aufregen kannst. Ich kenn das, hatte ich bei manchen Spielen auch schon. Leider kommt man davon nicht weg und ich wage mal zu behaupten FF13 hat bei dir keine Chance mehr auf nen grünen Zweig zu kommen. ;)
     
  31. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Vanilles Ziel ist
    alle zu belügen :yes:

    Fangs Ziel ist
    so zu tun als ob sie nichts merkt und anschließend innerhalb einer Sekunde die Party zu verraten, weil.. ja, ist nunmal so :ugly:

    MP ist ja auch nur ein Action-Spiel *duck* :ugly:



    Btw @ RoF: Wakamoto-epicness :cool: :bet: :D
     
  32. :uff: kannst du dann bitte ernsthaft erklären, inwieweit FFXIII ein besseres Spiel gewesen wäre, wenn man in Läden statt in Online Shops einkaufen würde? Das würde am Gameplay selbst 0 ändern. Storymäßig wäre es aber eher unpassend, ansonsten Erklärung bitte...
    Ich sag ja nicht dass allgemein Städte und Läden blöd sind, aber ich finde es unsinnig, zu kritisieren, dass was fehlen würde, was aber spielerisch ziemlich egal ist.

    Inwieweit kann sein Vater helfen? Gar nicht, von daher verständlich, dass er sich nicht drum reißt, zu ihm zu gehen, wenn er ihn eh nicht leiden kann.

    Stimmt, weil alle netten Männer auch gleich super Väter sind :huh: geht ja auch nicht drum, dass der ein aggressiver Schläger wär oder so ^^ Es wurde im Spiel zumindest erklärt, wie Hope zu ihm steht und warum oder woraus liest du ab, dass er sich eigentlich total super um Hope kümmert?

    anderes Spiel gespielt? :huh: die Sequenzen mit Hope drehen sich doch am Anfang inhaltlich alle nur drum, dass Hope angepisst ist. Wie man da nicht merken kann, dass er wütend ist, kann ich jetzt echt nicht nachvollziehen.
     
  33. Zu den SHops nochmal: Ihc habe das fehlen ja nicht kritisiert - von mir aus könnte man die Shops bisher auch komplett aus dem Spiel schmeißen. Ich finde nur die umgesetzte Lösung nicht stimmiger, als eine "traditionelle" gewesen wäre...

    Ich störe mich auch nicht an der Linearität itself. Das ich kein Sandbox Spiel kriege wusste ich, und finde ich auch gut. Aber erstmal ist es unpassend - dafür das die Charaktere eigentlich nicht wirklich wissen was sie wo wollen (LIght und Hope sind hier ein schlechtes Beispiel, weil sie ja zu dem Zeitpunkt noch nach Eden wollen), gehen sie einen verdammt zielstrebigen Weg. Sazh und Vanille sind da auffallender, kein Ziel, aber einen seehr geraden Weg dahin.

    Und dazu kommt eben die schlechte Umsetzung im Leveldesign. Wie oben geschrieben: Ein Weg durch den Wald, A->B, keine Abzweigung (die von mir aus auch versperrt ist), keine Gebäude, kein nichts. Das Spiel sagt mir, dies wäre ein Wald als "Testlabor" - aber davon merkt man nichts, ausser das ein paar Natur-Monster da sind. Ansonsten könnte es auch der beliebteste Wanderpfad sein - ehrlich gesagt würde die Erklärung sogar besser zu dem passen was man sieht...

    Ich weiss nicht, ich bin ja nicht richtig unzufrieden. Ich spiele das Spiel noch gerne, auch wenn es mich nicht begeistert. Die Optik ist toll, das Kampfsystem ist schnell und actionreich, wenn auch imho ein bisschen "A"-Lastig (X für PS3 Zocker ;)). Aber das war es früher auch. Das Kristarium hätte ein paar mehr Abzweigungen verdient, das storytelling ist nicht unglaublich gelungen und Details ins Datalog zu verbannen stört mich.

    Aber noch packt mich das Spiel, noch spiele ich es tatsächlich gerne. Aber es ist bei weitem kein Kracher für mich, wie es VII (in allen Details) und X (Story, Kampfystem) damals waren.

    @Max Payne Anmerkung: Hat Max Payne jemals wirklich Lob für Story und Charakterdesign bekommen? Denn das war absolut nichts besonderes, was Max Payne ausgemacht hat waren Atmosphäre und Art des Storytelling. Dicht, düster und dramatisch. Die Story itself war absolut nix neues, ebensowenig wie die verwendeten (flaachen) Charaktere oder die Arten der Wendungen...
     
  34. zero-sum Wretched

    zero-sum
    Registriert seit:
    4. Juni 2003
    Beiträge:
    13.948
    Ich kann mich daran erinnern bei Teil 12 und 4 ein paar Sachen (Ausrüstung /Waffen) immer wieder mal gekauft zu haben. :ugly: Bei allen anderen Teilen so gut wie nie etwas.

    Bei Teil 13 kauft man nichts deswegen wie die Shops existieren, sondern einfach nur weil man kaum Geld bekommt... :D Ich hab schon die ersten Kapitel immer wieder mal reingeschaut und mich geärgert, dass ich kein Geld hab. Ein paar Potions hab ich z.B. gekauft... Mich würden richtige Shops überall verteilt ärgern die ich abklappere und es nichts interessantes gibt. :ugly:
     
  35. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Besser weil glaubwürdiger? :nixblick: (man muss ja auch nicht unbedingt in Cocoon einkaufen, aber was ist mit dem Vergnügungspark? Da hatte noch niemand eine Ahnung von denen, etc. etc. )

    Naja, wie gesagt, Shops fand ich in dem Spiel eh komplett unwichtig

    Wenn man es richtig einbaut, wäre es auch nicht unpassend :nixblick:

    Zumal es bei den anderen RPGs, wo man auf der Flucht war auch nie gestört hat.. naja, dort wurde es auch damit erklärt, weil niemand wusste wie sei aussahen.
    Gut, in FFXIII hat man zumindest einpaar Charaktere im TV gesehen.., aber komischerweise haben die Passanten in Cocoon auch nicht wirklich reagiert, außer in Zwischensequenzen, von daher hätte es mit den Shops kein Unterschied gemacht...

    Diese Teleport-Shops finde ich unglaubwürdiger.. auch weil die Magie auf Pulse ja anscheinend verloren gegangen ist. (und das wird im Spiel gesagt)

    Das wissen sie ja nicht und außerdem wäre es im schlimmsten Fall eine (nötige) Verschnaufspause. Würde ich mir auch nur ein bisschen Gedanken über das Überleben machen, würde ich alle Möglichkeiten nutzen.

    Wie gesagt, Hopes Reaktionen darauf, deuten zumindest immer auf sowas ähnliches hin. Aber im Endeffekt ist man nie darauf eingegangen, warum Hope so ein (angeblich) schlechtes Verhältniss zu seinem Vater hat.

    Seine Reaktion, immerhin ist er ja zur Tür gestürmt. Und seine (bestimmt längst überfällige) Rede trug den Rest dazu bei.

    Schonmal den Ladetext zu beginn des Spiels gelesen? Nein, denn genau dort steht das->er ist wütend auf Snow. Das kam in den Zwischensequenzen zu keiner Zeit rüber. Es war eher so, als ob Hope nur irgendwas sagen will, sich aber nicht traut.


    So, komischerweise haben das allerdings schon einige andere User hier im Thread gesagt :ugly:

    Es kommt dort zu keiner Weise rüber, dass er wütend ist, bzw. das er vor Wut nicht sprechen kann. Eher war ich der Meinung, dass er gleich anfängt zu weinen (was übrigens jeder normale 0/15 Junge an seiner Stelle gemacht hätte :ugly: )
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2010
  36. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Also das er wütend ist kam doch total rüber. Erst ist halt kein Muskleberg, der einfach zuschlagen kann sondern ein Kind und es fällt ihm schwer, sich auszudrücken. Oder warum packt er es in diese alberne "Operation NORA"?
     
  37. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.013
    Das war ja später. Mir geht es gerade um die Anfangsszenen, kurz nachdem die Mutter draufgegangen ist.


    (und das mit der Operation NORA war doch Lights Idee, bzw. konnte sie es nicht anders erklären und hat Hope so drauf gebracht :wahn: )
     
  38. Schmu$heep 100% Baumwolle

    Schmu$heep
    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    40.313
    Ort:
    Hässlichen Lügenfressen umgeben
    Selbst da spürt man den inneren Frust, was eigentlich recht eindeutig ist.
     
  39. Ein Waffenladen im Vergnügungspark wäre glaubwürdiger? :ugly:³

    Vom Militär gejagt, für eine Verschnaufpause in einer Stadt gehen die vom Militär bewacht wird. Naheliegende Idee :leuchte:

    Er sagt, dass er das Gefühl hat, dass sein Vater sich nicht für ihn interessiert und er ihm egal wäre, sowas reicht normalerweise doch aus, dass ein Kind kein besonders gutes Verhältnis zu einem Elternteil hat.
    Dass da mehr dahintersteckt wurde ja auch nicht angedeutet.

    Der will von Lightning trainiert werden um Snow zu töten, was für einen Eindruck, wenn nicht wütend zu sein, macht er denn dann? :huh:
    und auch davor, klar ist er nicht in blinder Raserei auf Snow gestürmt und hat wütend rumgebrüllt, ist ja schließlich auch nur ein normales Kind, das in einer Schlägerei mit Snow doch eh keine Chance hätte ^^ trotzdem war doch eindeutig erkennbar, dass er wütend ist, aber eben auch zögerlich, ändert ja schließlich nichts dran, dass seine Mutter tot ist. Und dass ein Kind, das seine Mutter verliert erstmal mehr durch den Wind ist, als völlig Aggro abzugehen finde ich auch nicht so unpassend.

    Ist für mein Empfinden relativ egal, wie andere was empfunden haben. Für mich war verständlich genug, selbst ohne Ladetext, dass er wütend ist. Wenn andere das nicht bemerkt haben... :nixblick:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top