Deutschland - Politik- und Wahlsammelthread (Nächste Wahl: Brandenburg - 01.09.2019)

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von SpeedKill08, 2. Mai 2019.

?

Wächst bei euch Politikverdrossenheit?

Diese Umfrage endet am 24. Juli 2019 um 08:11 Uhr.
  1. Nein.

    14 Stimme(n)
    19,4%
  2. Nein, sie hat sich auf einem bestimmten Wert eingependelt.

    10 Stimme(n)
    13,9%
  3. Jaein, sie schwankt je nach Stimmungs- und Nachrichtenlage.

    13 Stimme(n)
    18,1%
  4. Ja, aber nur bisschen.

    4 Stimme(n)
    5,6%
  5. Ja.

    31 Stimme(n)
    43,1%
  1. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5.145
    Alter, wie lange ist die jetzt in der Politik? Zwei Wochen?
    Ja, Medien teilen das mit was man ihnen mitteilt. Überraschung!
     
  2. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.707
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Hast du ihr das denn auch gesagt?
     
  3. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5.145
    Hab ihre Nummer verlegt.
    Ich hoffe mal das sie bei der CDU durch ist und wir keine KKK befürchten müssen.
     
    tbm83 gefällt das.
  4. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.232
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    512GB Intel 660P M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND QLC
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX1000 Cordless Laser Maus Silber
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professionel
    Monitor:
    Omen by HP 27
    Vielleicht hätten sie sich noch retten können mit "wir mussten das tun was für Deutschland am Besten wäre" aber noch nicht mal das haben sie hingekriegt, Ich denke auch, das die SPD in der Opposition besser aufgehoben wäre. Nun ja, wird sie sicher auch bald.
     
  5. Olec

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.892
    Wieso sollte man dafür gleich das ganze Gebäude sanieren? Neuer Steckdosenring mit neuen zusätzlichen Steckdosen in Bad und Küche, neuer Sicherungskasten, neues Bad, neue Küche, neuer Anstrich, neuer Fußboden mit Parkett o.ä., neuer Schnitt durch Trockenbau, etc.

    Das alles geht ohne Gebäudesanierung und wird auch genau so gemacht.
     
    itistoolate gefällt das.
  6. Olec

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.892
    [​IMG]

    :D
     
    itistoolate, JFK, cevap_i_luk und 4 anderen gefällt das.
  7. Enjoint

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    4.343
    Kannste so pauschal nicht sagen. Vonovia hier in der Gegend zieht immer gerne eine Wohneinheit frei und renoviert die im Block. Ist vermutlich schlicht billiger weil das Auftragsvolumen dann größer ist. Sind dann immer so 4 bis 8 Wohnungen pro Gebäude.
     
  8. Olec

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.892
    Das mag ja für bestimmte Größen funktionieren, aber wie lange willst du warten bis ein Gebäude mit 20 Wohneinheiten bereit ist?
     
  9. Enjoint

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    4.343
    Klar gibts da Grenzen wo das praktikabel ist keine Frage. Deswegen sag ich ja so pauschal kann man es nicht sagen kommt immer auf die Situation drauf an.
     
  10. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    7.781
    Hier im Forum. In den Wahlergebnissen der SPD hat sich die Agenda 2010 nicht niedergeschlagen. Der Abstieg der SPD begann mit dem Eintritt in die Große Koalition, nicht mit Schröder.
     
    legal gefällt das.
  11. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.992
    Ort:
    Essen

    Dann hätte sie ja einmal nicht absteigen dürfen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2005

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2009

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundestagswahl_2013

    Obwohl sie 2009 nicht an der Regierung war, hat sie lächerlich 2% mehr geholt. Deine Theorie geht also nicht ganz auf.
     
  12. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    7.781
    Welche Theorie? Ich habe keine Theorie aufgestellt, sondern eine Theorie beurteilt, nämlich dass der Abstieg mit Schröder begann. Die Wahlergebnisse der SPD geben diese Lesart nicht her. Schröder wurde trotz - oder wegen? - der Agenda 2010 ja zum zweiten Mal Bundeskanzler und die SPD wurde 2002 zum zweiten mal mit Schröder die stärkste Kraft. Wäre die Agenda 2010 damals auf derartige Ablehnung gestoßen, hätte man der SPD zur nächsten Bundestagswahl eine entsprechende Ohrfeige verpasst. Das tat man aber nicht. Sie verlor 2,4% - so sieht nicht der Anfang vom Untergang aus.
     
  13. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    27.061
    Und warum hat die SPD dann die Kanzlerschaft verloren? Sie hat nun mal Prozente verloren. Die Leute waren unzufrieden und das trotz dem Anti-Irak Krieg Bonus.
     
  14. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    7.781
    Sicherlich. Erst einmal, weil Regierungen sich abnutzen. Als Opposition kannst du sagen, was die Regierung falsch macht, während du als Regierung die Verantwortung trägst. Dass eine Partei während ihrer Regierungszeit von Wahl zu Wahl zulegt wäre ungewöhnlich. Ich habe nicht die Muse das derzeit nachzugehen, aber ich würde mal behaupten, dass eine Partei im Laufe ihrer Regierungszeit immerzu - unabhängig von Partei und Kanzler - an Zustimmung verliert. Die Theorie war ja aber, dass die Agenda 2010 für den Abstieg verantwortlich ist. In Zahlen: nach vier Jahren Schröder hat die SPD 2,4% in der Regierung verloren. Obwohl die SPD die Landtagswahl in NRW 2005 verloren hat und obwohl die Regierung vorzeitig aufgelöst wurde und obwohl Schröder in der Vertrauensfrage keine Unterstützung erhielt hat die SPD nur 4,3% verloren. Trotz all diesen Vorfällen und trotz der Agendapolitik hat die SPD innerhalb von sieben Jahr nur 6,7% verloren. Zum Vergleich: nach vier Jahren in der Großen Koalition hat die SPD 11,2% verloren.

    Dass die SPD die Kanzlerschaft verloren liegt ja nicht notwendigerweise an der Agendapolitik. Schmidt, Brandt und Kohl haben auch irgendwann die Kanzlerschaft verloren. So'n Wechsel ist normal.
     
    tbm83 gefällt das.
  15. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    4.795
    Dir ist aber schon klar, dass die Agenda 2010 erst nach der Wiederwahl auf der Agenda ( Achtung, Wortwitz ! ) stand und Schroeder im Wahlkampf ganz andere Themen gespielt hatte ? Verkuendet und beschlossen wurde sie 2003, politisch war sie eine ziemliche 180° Wende verglichen mit Schroeders erster Amtszeit.

    Schroeder selbst flog nach ihrer Umsetzung ( 2003-05 ) prompt aus dem Amt...
     
  16. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    7.781
    Ist mir bewusst. Und zur Bundestagswahl 2005, d.h. nachdem die Agenda 2010 vorgestellt und umgesetzt wurde, hat die SPD 4,3% verloren. Noch einmal zum Vergleich: am Ende der Große Koalition waren es 11,2%. 2005 wurde die SPD für die Agenda 2010 nicht im Ansatz so hart abgestraft wie für die Große Koalition.
     
    legal gefällt das.
  17. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.157
    Nicht zu vergessen, dass Deutschland zu der Zeit wirtschaftlich am Wackeln war. Dass die SPD nicht mehr Prozentpunkte verloren hat, dürfte eher an Schröder liegen.

    Schröder war halt gerade bei den einfachen Leuten recht beliebt, weil er wie der Typ wirkte, mit dem man auch mal ein Bier trinken kann.

    Wie er am Ende wirklich ist, ist nochmal was anderes.
     
  18. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    2.707
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Erinnere mich auch so. Da war im Wahlkampf 2002 nicht mal ansatzweise die Rede von. Er hat ja in der ersten Amtszeit eher so eine Politik der "ruhigen Hand" gefahren, wenn ich mich recht entsinne (durfte 2002 das erste Mal wählen).
     
  19. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.992
    Ort:
    Essen

    Ich war 2002 bei der Wahl dabei. Die Agenda 2010 hat da kaum eine Rolle gespielt. Eher die Flut im Osten und das Nein zum Irakkrieg. Trotzdem wurde es übrigens richtig knapp. Die verfrühte Wahl 2005 kam ja auch, weil die SPD aus mehreren Bundesländern in die Opposition gefallen ist.

    Des weiteren schlug die Agenda 2010 erst langsam durch. Sind ja nicht plötzlich Alle ins ALG 2 gefallen oder haben Niedriglohnjobs angenommen.
     
  20. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.371
  21. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    7.781
    Ja, das stimmt sicherlich. Aber ob die SPD nun wegen Schröder oder der Agenda 2010 so stark abgefallen ist oder nicht eher während ihrer Rolle als Juniorpartner in der Großen Koalition, ... nun, letzteres erscheint naheliegender. Ich halte die Hartz-Reformen ja auch für falsch, aber dass die Menschen sich wegen Schröder und wegen der Agendapolitik radikal von der Partei abgewandt haben, danach sieht's nicht aus. Meine Theorie - das ist nun eine: die Union hat eine sozialdemokratische Politik betrieben, der SPD ihre Themen abgenommen, sodass die Menschen heutzutage nicht mehr wissen, wer die SPD ist und weshalb man sie wählen sollte, weil die Union und SPD thematisch fusioniert sind. Aktuell erscheint eine der beiden Parteien überflüssig und das ist die SPD.
     
  22. Fipse

    Fipse
    Registriert seit:
    17. Mai 2007
    Beiträge:
    27.061
    Die Agenda 2010 war sicherlich nicht der einzige Faktor aber ein wichtiger Faktor weil hier die SPD das S in ihrem Namen verloren hat.
     
    itistoolate und SpeedKill08 gefällt das.
  23. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    30.134
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2070 Super Jetstream
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    6x Samsung 860 Evo (4,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H
  24. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    1.942
  25. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    5.145
  26. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    16.663
    AKK hat Günther wohl den Kopf gewaschen, weil er mit Ramelow (low...low....low :ugly:) ein Interview gemeinsam gegeben hat. Aber wer wäscht AKK den Kopf?
     
  27. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    30.134
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2070 Super Jetstream
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    6x Samsung 860 Evo (4,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H
    lol.

    AKK schafft die CDU ab.
     
  28. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    30.134
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2070 Super Jetstream
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    6x Samsung 860 Evo (4,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H
    Das Ergebnis der Umfrage zu den Koalitionen steht jetzt im Eingangspost.
     
    legal gefällt das.
  29. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    51.515
    Die neue INSA-Umfrage zeigt die neue Parteienwelt:

    CDU/CSU und Grüne jeweils die beiden "Volksparteien" mit 25%

    SPD/AfD jeweils die mittleren Parteien mit 13%/13,5% (AfD tanzt mal wieder aus der Reihe)

    FDP/Linke als kleine Parteien mit jeweils 9%
     
    tbm83 gefällt das.
  30. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    30.134
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2070 Super Jetstream
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    6x Samsung 860 Evo (4,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H
    Und das fällt dir erst nach INSA auf? :ugly:
     
  31. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    51.515
    nein
     
  32. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.378
    Ich denke die Agenda 2010 hat der SPD nicht zwingend das Genick gebrochen. Die Umsetzung war politisch so ein bisschen vor der Zeit als ich überhaupt aktiv die Politik verfolgt habe und im Nachgang habe ich die SPD dann noch jahrelang gewählt, zumal ich selbst als Linker der Meinung bin, das damals auch ein paar wichtige Weichen für Deutschland gestellt wurden.

    Was der SPD das Genick gebrochen hat, ist einerseits der Umgang mit der Agenda 2010 und die vielen faulen Kompromisse innerhalb zu vieler GroKo´s.
    Die Agenda 2010 hatte zu viele soziale Härten, an der die SPD bis heute nichts verändert hat. Als einziger großer Erfolg der SPD ist mir nur der Mindestlohn in Erinnerung und den hätte man direkt mit der Agenda 2010 einführen müssen. Auf der Negativseite steht bei der SPD halt sehr viel Unionspolitik die man legitimiert hat.

    Wenn man ehrlich ist lebt die SPD auch nur noch von ihrem Markenkern und davon, dass Sie halt als sozialdemokratisch wahrgenommen wird. Durch die Politik der vergangenen Jahre lässt sich das aber nicht belegen, weshalb man ja mittlerweile den Gründen mehr Kompetenz in dem Bereich zuspricht.
     
  33. Companion Cube

    Companion Cube
    Registriert seit:
    10. Dezember 2014
    Beiträge:
    284
    Dieses rechte Pack regt mich nur noch auf. :mad:

    https://twitter.com/maxotte_says/status/1140707039016042501

    Schade, dass es wohl noch zwei Jahre bis zu den nächsten Wählen dauern wird. Die CDU braucht mal acht Jahre in der Opposition. Dann haben sie vielleicht auch die Zeit sich von Mitgliedern wie Herrn Otte zu trennen.
     
  34. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    27.684
    itistoolate gefällt das.
  35. Rhaegar

    Rhaegar
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    3.189
    Ort:
    Bonn
    Bei aller Liebe, aber die Agenda ist doch nicht verantwortlich für den Absturz der SPD nach der großen Koalition von 2005, geschweige denn den jetzigen Absturz. Die SPD hat kein inhaltliches Konzept und hat es in 10 Jahren große Koalition nie verstanden eigene Erfolge auch entsprechend zu vermarkten.
     
    DuskX und legal gefällt das.
  36. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    51.515
    Solche radikalisierten "Einzeltäter" entspringen halt immer auch einem entsprechenden Umfeld, in dem sie sich radikalisieren konnten. Wäre es eine religiös motivierte Tat oder eine aus der linken Szene gewesen, würde der Herr vermutlich weniger stark auf "verwirrter Einzeltäter" bestehen. Aber so passt es ihm halt in den Kram.
     
    NisRanders und DuskX gefällt das.
  37. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    30.134
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2070 Super Jetstream
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    6x Samsung 860 Evo (4,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H
  38. DuskX

    DuskX
    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    3.378
    Also die Technik Sparte der FAZ ist auch "interessant" 80% der Artikel haben direkten Bezug zur Autoindustrie und es gibt sogar einen extra Bereich für Fahrberichte. Ich wusste nicht, dass die FAZ sich als Automagazin versteht, es erklärt aber einniges.

    https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/
     
    SpeedKill08 gefällt das.
  39. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    51.515

    Sorry aber das ist doch vorgeschoben. Niemand wird wohl ernstlich annehmen, dass die CDU erst mal über das "gibt es den Klimawandel?" sprechen möchte. Die CDU steht, wie fast alle Parteien, zu den Klimazielen von Paris. Es ist also zwangsläufig eine Diskussion über das "wie", und nicht über das "ob" des Klimaschutzes.

    So zu tun, als würde jeder, der ein anderes "wie" vorschlägt, wie die üblichen Verdächtigen (Grüne, FFF, Greta), gleich auch das "ob" anzweifeln, vergiftet die Debatte leider nachhaltig.
     
  40. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    30.134
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2070 Super Jetstream
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    6x Samsung 860 Evo (4,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H
    itistoolate gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top