Diskussion über Religion - kann Glaube heute noch sinnstiftend sein?

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von tbm83, 12. Oktober 2018.

  1. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5.048
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Hi ihr,

    schon wieder ich. Da das Thema heute schon mal aufkam und ich gemerkt habe, dass da Interesse besteht, sei hiermit ein Diskussionsthread zum Thema Religion in der heutigen Zeit eröffnet. Bin gespannt auf eure Sicht dieses Themas! :)
     
  2. Fiesfee Mitmobberin

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    5.265
    Mein RIG:
    CPU:
    Kann jetzt selbstständig rechnen.
    Grafikkarte:
    Endlich 256 Farben.
    Motherboard:
    Kocht längst nicht so gut wie die echte Mutti.
    RAM:
    weiterhin sehr zufällig.
    Laufwerke:
    Mein Rechner steht!
    Soundkarte:
    Macht Geräusche. Ändert sich aber je nach Spiel.
    Gehäuse:
    wirkt stabil.
    Maus und Tastatur:
    sind angeschlossen.
    Betriebssystem:
    auch nur das was irgendwie jeder hat. Langweilig.
    Monitor:
    macht Bilder.
    Ist das ok wenn ich den Verlauf aus dem anderen Thread hiereinkopier? Würde da nämlich gerne ansetzen.
     
    tbm83 gefällt das.
  3. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5.048
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Ja gerne doch, passt gut, finde ich.
     
  4. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    34.060
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2080 SUPER GRP
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    6x Samsung 860 Evo (4,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H + Dell SE2416H
    Antwort: Für mich nicht. :fs:

    Ich akzeptiere aber jeden, der glaubt das für sich richtig zu finden, solange er/sie/es mich damit in Ruhe lässt.
     
    der.Otti, P@l@din und Killergamesplaya gefällt das.
  5. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    11.685
    Ort:
    Imperium Austrianum
    Religion im Sinne von dogmatischen Versen aus längst vergangener Zeit, die vermutlich nur dazu dienten, die Welt mit beschränkten Methoden zu verstehen, und gleichzeitig eine Rechtsnorm, wie auch eine Machtbasis, etablieren sollten?
    Nein, das finde ich überholt.

    Religion als Sinnsuche in sich selbst, ohne jedwede Beschränkung, vulgo Spiritualismus, halte ich jedoch uns innewohnend. Wir können es noch so sehr abstreiten, aber ich denke, wir haben es quasi hardwired, dass wir uns fragen, wo alles herkommt, wo alles hingeht, und unsere Rolle darin - selbst der Nihilist der meint, dass alles sich halt so ergeben hat, muss vor der letzten Frage kapitulieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
    Aspen, der.Otti, Lurtz und 7 anderen gefällt das.
  6. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5.048
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Keine Panik, ich werde niemanden missionieren, will ja auch selber nicht missioniert werden. Ein jeder nach seiner Fasson.
     
  7. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    34.060
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2080 SUPER GRP
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    6x Samsung 860 Evo (4,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H + Dell SE2416H
    Wollte ich dir auch nicht unterstellen. ;)

    habe nur auf deine Frage im Titel geantwortet.
     
    tbm83 gefällt das.
  8. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    34.060
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2080 SUPER GRP
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    6x Samsung 860 Evo (4,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H + Dell SE2416H
    Gewissermaßen könnte man ja auch Wissenschaft als eine Art Glaube bezeichnen. Spiritualität sehe ich da aber keine.
     
  9. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    5.326
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 3600
    Grafikkarte:
    RTX 2070
    Motherboard:
    MSI b450
    RAM:
    32 gb
    Soundkarte:
    Creative SoundblasterX G5
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    LG 27GL850
    Hätte ich besser nicht schreiben können. Als ich jünger war, war ich überzeugter Atheist, aber mittlerweile bin ich auch, naja, sprituell ist vielleicht etwas weit gegriffen, aber durchaus offener für derartiges. Gerade der Quantenphsyiker Hans Peter Dürr hat mich wahnsinnig beeindruckt mit seinen fast schon metaphysischen Ansichten, dass das "Geistige" die treibende Kraft im Universum ist:

     
  10. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    8.978
    Natürlich kann Religion sinnstiftend sein, für viele Menschen ist sie es. Sie gibt Antworten auf Fragen, die Menschen tatsächlich haben. Die Frage ist lediglich, ob sie brauchbare Antworten liefert und ob ihre Antworten begründet sind. Das bestreite ich. Dass man aber Grundsatzfragen stellt und sich auf Sinnsuche begibt, das erscheint mir sehr menschlich und daran ist nichts falsch. "Sinnstiftung" ist aber bereits so ein komische Wort, weil es impliziert, dass es Menschen gibt, deren Existenz keinerlei Sinn hat oder die keinen Sinn sehen, sofern Außenstehende ihnen nicht vorgeben, welchen Sinn ihr Leben haben soll. Das widerspricht meinem Menschenbild grundsätzlich. Allgemein missfällt mir die Vorstellung, dass eine andere Instanz als jedes Individuum für sich einen Sinn stiften soll. Der Mensch ist sich selbst sein eigener Sinnstifter.

    Wenn man aber Antworten über die Verfasstheit der Welt gibt, so halte ich es mit der wissenschaftlichen Methode. Spiritualität begegnet mir meist als Synonym zu "Pseudowissenschaft" oder "Aberglaube", und als solche lehne ich sie ab. Nicht jede Frage hat eine Antwort, aber wenn ich etwas nicht weiß, sage ich lieber "Ich weiß es nicht" anstatt "Ich glaube".
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
  11. poff Hitler des Humors

    poff
    Registriert seit:
    3. März 2000
    Beiträge:
    12.758
    Zählen die Lulz als Religion?
     
  12. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.988
    Der Grund, aus dem Glaube existiert - nämlich die Vergänglichkeit - existiert heute genauso wie damals. Heute ist die Vergänglichkeit des Universums sogar wissenschaftlich nachgewiesen und ist nicht nur eine These der Religionen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
    tbm83 gefällt das.
  13. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    56.846
    Ich finde die Frage unglücklich gestellt. Wie @Terranigma schrieb, kann sie das natürlich. Ich finde aber nicht, dass es das Wesen der Religion ist, Sinn zu stiften. Dafür gibt es genügend anderes Zeug. Ich sehe es eher so, dass sie ein Leitfaden ist, an dem man sein Handeln ausrichten kann. Mehr ein begleitendes Regelwerk, ein moralischer Kompass.
     
    tbm83 gefällt das.
  14. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    29.102
    Ort:
    Österreich
    Habe mir unlängst von Jordan Peterson die 15-teilige Vortragsreihe "Psychological Significante of the Biblical Stories" angesehen und bin offen gesagt ziemlich erstaunt gewesen. Bin selbst nicht religiös (ohne Bekenntnis), jedoch denke ich, dass der Typ äußerst interessante Punkte aufzeigt.

    Ein Vortrag dauert 2 Stunden (mit Fragen 2,5h), also wer 30 Stunden aufbringen kann - kanns nur empfehlen, ist auf Youtube zu finden :yes:

    Das erste Video ist eher ein Einstieg und sollte nicht als Maßstab für die restlichen Videos angesehen werden. Die wirklich interessanten Dinge kommen nachher.
     
  15. Killergamesplaya

    Killergamesplaya
    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    1.792
    Gerade das finde ich so schlimm an Religionen. Streng gläubige Menschen können so alle Taten rechtfertigen, weil irgend etwas in einem 2000 Jahre alten Buch steht. Für einen moralischen Kompass braucht man keine Religion. Gesunder Menschenverstand sollte genügen.
     
  16. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    8.978
    Danke für die Empfehlung. Ich weiß nicht, wohin genau er mit den Vorträgen gehen wird, aber es ist sehr angenehm einem Menschen derart sichtbar beim Denken zusehen zu können. Sympathisch.
     
  17. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    56.846
    Geht beides.
     
  18. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.988
    "Ich mache genau das, was für mich am besten ist."

    Eine sehr rationale Einstellung.
     
  19. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    5.326
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 3600
    Grafikkarte:
    RTX 2070
    Motherboard:
    MSI b450
    RAM:
    32 gb
    Soundkarte:
    Creative SoundblasterX G5
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    LG 27GL850
    Absolut nicht, die Sinnstiftung ist schon wesentlich passender. Verstehe da auch deinen Einwand nicht, @Terranigma. Wenn der Mensch seinem Sein über Spiritualität oder Glaube einen Sinn gibt, dann ist er doch genau das: Sein eigener Sinnstifter. Durch bloßes Sein mag er im übergeordneten schon sinnhaft sein, das kann ich nicht beurteilen, aber das heißt noch nicht, dass er sich dessen auch so bewusst ist.
     
    tbm83 gefällt das.
  20. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    5.326
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 3600
    Grafikkarte:
    RTX 2070
    Motherboard:
    MSI b450
    RAM:
    32 gb
    Soundkarte:
    Creative SoundblasterX G5
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    LG 27GL850
    Dann muss ich aber ganz platt fragen: Was ist für dich am besten?
     
  21. Killergamesplaya

    Killergamesplaya
    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    1.792
    Weniger rational als nach den Wertvorstellungen uralter Bücher zu leben?
     
  22. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.988
    Das, was den größten Lustgewinn bringt. Denn das Universum ist endlich und Investitionen in die Zukunft sind letztendlich bedeutungslos.

    Gibt es Moralvorstellungen, die zeitlos sind? Und falls ja, warum kann die nicht schon jemand vor langer Zeit erdacht und niedergeschrieben haben?
     
  23. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    5.326
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 3600
    Grafikkarte:
    RTX 2070
    Motherboard:
    MSI b450
    RAM:
    32 gb
    Soundkarte:
    Creative SoundblasterX G5
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    LG 27GL850
    Ich finde das irgendwie super traurig, Hedonismus begründet auf Nihilismus. So könnte ich nicht leben und als rational empfinde ich das nicht, da wir mit unserem winzigen Verstand doch gar nicht wirklich wissen, ob es wirklich endlich ist. Es gibt doch so eine Regel, die besagt, dass das, was einmal vorkommt im Universum, auch öfter vorkommt und daher kann ich nicht glauben, dass das Universum nur kurz existiert und dann nie wieder.
     
  24. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.988
    Und da bewegen wir uns schon haarscharf in der Nähe des Themas "Glaube". ;)

    Die Endlichkeit des Universums könnte man als die Antwort auf die Theodizeefrage heranführen. Das Böse existiert im Universum, aber das Universum ist endlich. Langfristig wird es, und damit auch das Böse, vergehen. Der über einen gegen unendlich gehenden Zeitraum berechnete Durchschnitt des Bösen ist daher null.
     
  25. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    8.978
    Wenn man die Religion gebraucht und nicht von ihr gebraucht wird, so akzeptiere ich das, auch wenn ich die Religion als solche ablehne. Aber ja, in dem Fall nutzt man sie für die eigene Sinnstiftung.

    Eben weil sie dem gesellschaftlichen Konsens widerspricht, dass Behauptungen auch zu begründen sind. Und das tut sie, weil sie Existenzaussagen über die Welt trifft, sich aber nicht an den allgemeinen Spielregeln hält, die Aussagen auch zu begründen. Das ergibt die für mich sehr paradoxe Situation, dass wir unser Denken quasi zweiteilen: (1) Die wissenschaftliche Methode von These und Argument sowie der (2) mystischen Welt des Glaubens.

    Die Annahme, dass es Bereiche des Denkens gibt, die durch Abwägung der Argumente zu bestellen sind und dass es ebenso Bereiche des Denkens gibt, in denen Fragen durch unbegründeten Glauben zu beantworten seien. Es hat seinen Grund, weshalb wir unsere Kinder dazu ermutigen, Fragen zu stellen und sich mit einem "Weil das so ist" nicht zu begründen, d.h. sie in wissenschaftliches Denken zu üben. Gleichzeitig leben wir ihnen als Erwachsene aber vor, dass man einzelne Fragen auch scheinbar wilkürlich dem Bauchgefühl überantworten kann.

    Das scheint mir so ein Grundproblem westlichen Denkens zu sein, dass beliebig zwischen Aufklärung und Mystik hin und her springt. Da wird einem doch schwindelig.
     
  26. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5.048
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Ja gut, aber vor dem Hintergrund ist es ja recht paradox, dass es gerade auch unter Wissenschaftlern doch einige Gläubige gibt.
     
  27. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    8.978
    Wissenschaftlicher sind auch Menschen, sozialisiert in einer christlichen Gesellschaft wie andere auch. Es ist weniger paradox als vielmehr erwartbar. Dass die meisten religiösen Wissenschaftlicher im Westen eben Christen und keine Buddhisten, Hinduisten oder Anhänger des Mithra-Kultes sind liegt auch nicht in der objektiven Überzeugungskraft der christlichen Lehre, sondern in schnöden Sozialisationsprozessen. Ich verstehe nicht, wie man beides vereinbaren kann, aber da ha jeder wohl seine eigene Methodik.
     
  28. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    5.326
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 3600
    Grafikkarte:
    RTX 2070
    Motherboard:
    MSI b450
    RAM:
    32 gb
    Soundkarte:
    Creative SoundblasterX G5
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    LG 27GL850
    Ich glaube nicht an böse und gut, aber ich finde es als äußerst rational anzunehmen, dass wir noch nicht viel wissen über das Universum. Wir wissen nichts über dunkle Materie oder gar dunkle Energie, wir haben keine Ahnung, was in schwarzen Löchern wirklich passiert etc. Unsere Forschung ist einfach noch am Anfang und von diesem Wissensstand direkt davon auszugehen, dass die Berechnungen und Theorien bereits alle stimmen, halte ich für falsch. Zumal ein in sich zusammenfallendes Universum, doch eigtl. wieder zu genau dem wird, was es vor dem Urknall war, so dass es nur wieder einer kleinen Unregelmäßigkeit bedarf, um sich wieder aufzublähen ;)

    Terranigma, ich würde dir Dürr wirklich mal empfehlen, sicher, die Heisenbergsche Schiene ist quasi tot derzeit, aber das heißt noch nicht, dass der derzeitige Weg der Forschung wirklich das non plus ultra ist, zumal die Zeit alles andere als rosig ist in Sachen Forschung, Ja, wir haben viele technische Errungenschaften feiern können und unser Kenntnisstand bezüglich der Naturgesetze wird quasi täglich erweitert, aber letztendlich wurde noch keine der entscheidenden Fragen der Philosophie beantwortet.

    Glaube und Wissenschaft schließen sich nicht aus, nur dass man wohl tendenziell weniger dogmatisch glaubt mit steigendem Bildungsstand. Davon mal ab sind wir viel weniger rational als ihr vielleicht annehmt, wir treffen doch ständig Entscheidungen oder wägen ab, weil wir etwas glauben, wir können gar nicht immer alles wissen, unser Gehirn arbeitet halt nicht wie ein Computer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2018
    Lurtz gefällt das.
  29. Allquantor

    Allquantor
    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    5.379
    Im Grunde sind alle Menschen Hedonisten. Es gibt wohl keine Handlung, die nicht auf dem Streben nach Lust oder dem Vermeiden von Unlust beruht.
     
  30. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    8.978
    Welche Fragen wären das und sind diese Fragen überhaupt abschließend beantwortbar? Die Frage, "Ist Kaffee lecker?" hat ebenso keine Antwort, weil sie keine abschließende Antwort erlaubt.

    Tun sie in der Tat nicht, wenn schaut, wie Menschen leben. Ich frage nur: Weshalb nicht? Die wissenschaftliche Methodik ist das beste Instrument das wir haben, um zuverlässig Wissen zu entwickeln. Welchen Beitrag leistet Glaube zum Verstehen des eigenen Lebens und der uns umgebenden Welt? Wofür benötigt es zwei sich widersprechende Ansätze, denn sie widersprechen sich. Wer sagt, dass Behauptungen argumentativ zu begründen sein - und das gilt in den meisten Diskursen als gesetzt - der kann nicht ebenso wilkürlich einzelne Themengebiet zur "Glaubenssache" erklären.

    Argumentieren ist eine Kulturtechnik, Glauben nicht.
     
  31. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    5.326
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 3600
    Grafikkarte:
    RTX 2070
    Motherboard:
    MSI b450
    RAM:
    32 gb
    Soundkarte:
    Creative SoundblasterX G5
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    LG 27GL850
    Weil wir eben keine Computer sind. Wir sind empathische Wesen. Wenn man nur nach kalten Fakten agieren würde, ja was wäre dann dein Antrieb? Genug Essen und Trinken zu dir nehmen, ausreichend schlafen und ggf. ein wenig Körperhygiene. Danach wäre Schluß. Die Neugier nach dem Unbekannten treibt dich von dort an weiter, evtl. weil du dich im Rampenlicht des Erfolges sonnen willst oder weil du dir oder einem Mitmenschen etwas "gutes tun willst". Das sind alles emotionale Dinge, wir funktionieren nicht auf rein rationaler Ebene, weshalb ich auch Data in Enterprise sein Dasein so nicht abgekauft habe!

    Nur in einer durch und durch ökonomisierten Welt würde dein Vorschlag sinn machen aber ehrlich, wer will denn noch so leben? Das hält kein Mensch lange aus.
     
  32. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    20.988
    Das ... grenzt an Blasphemie! :bse: :fs:

    Er liefert den Antrieb, um überhaupt Wissenschaft zu betreiben. Denn laut Wissenschaft ist das Unversum endlich und damit das Erlangen von Anhäufen von Wissen ungefähr genauso von langfristiger Bedeutung wie jede andere Tätigkeit, also gar nicht.
     
  33. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5.048
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Oh nein! Keine Heisenbergsche Unschärferelation? Keine Heisenberg-Kompensatoren? Wie soll denn dann 2063 der erste Warpflug funktionieren??? Aber im Ernst, wenn du da eine Quelle für mich hättest, die das ein wenig erklärt, wär das echt nett.
     
  34. Joschka

    Joschka
    Registriert seit:
    13. Februar 2004
    Beiträge:
    5.326
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 3600
    Grafikkarte:
    RTX 2070
    Motherboard:
    MSI b450
    RAM:
    32 gb
    Soundkarte:
    Creative SoundblasterX G5
    Betriebssystem:
    Win 10
    Monitor:
    LG 27GL850
    @tbm83 Ich hatte weiter oben schon ein Video zu Hans Peter Dürr gelinkt, der war ein direkter Schüler von Heisenberg und hat sein Vermächtnis quasi fortgesetzt. Seine Ansichten mögen erstmal absolut :ugly: wirken, aber wenn man das alles etwas sacken lässt, ist es ein wahnsinnig spannender neuer Ansatz ;)
     
  35. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    8.978
    Ich verstehe nicht inwiefern dein Beitrag eine Erwiderung auf meinen Beitrag ist. Nichts von dem, wogegen du argumentierst, habe ich gesagt. Ob es Gott gibt oder nach dem Tod ein weiteres Leben ist ja kein Gefühl, das sind schnöde Fragen, die man wie jede andere Frage auch angehen kann.
    :hmm:


    Ich fragte, welchen Beitrag der Glaube zum Verständnis des eigenen Lebens und der uns umgebenden Welt leistet, wenn wir mit der wissenschaftlichen Methode eine Vorgehensweise haben, die wir zuverlässig in fast allen anderen Bereichen des Denkens anwenden. Wenn eine Brücke gebaut wird, dann fragt man ja auch nicht den Theologen ob sie einen LKW mit 500t trägt, man ruft einen Statiker an. Dasselbe gilt für jedweden anderen Bereich des Denkens, weshalb Argumentieren, Reflektieren, Begründen, Analysieren, usw. allesamt Kulturtechniken sind, die in der Schule und anderen Bereichen des Lebens intensiv eingeübt werden. "Glauben" wird hingegen nicht eingeübt, weil es keinerlei Beitrag leistet. Es ist ein Relikt unaufgeklärten Denkens.

    Mir fällt aus dem Stehgreif keine Frage an, die per se "Glaubenssfrage" sei. Mit wissenschaftliche Methode meine ich nicht die Universität, Forschung oder Naturwissenschaften, sondern den banalen Dreischritt aus (1) These, (2) Argumentation, (3) Schlussfolgerung.
     
    Elzy gefällt das.
  36. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5.048
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Gut, dann kuck ich da morgen mal rein :). Verabschiede mich für heute und wünsche ein schönes Wochenende! :feier:
     
  37. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    5.048
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Nein? Was passiert denn mit dir, wenn du stirbst bzw. gestorben bist?
     
  38. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    8.978
    Ich weiß es nicht. Diese Frage ist nicht zu beantworten, deshalb gebe ich keine Antwort, weil es keinerlei Grundlage gibt um darauf eine Antwort zu geben. Warten wir ab und schauen wir was passiert. ;)
     
  39. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    10.734
    Die verehrten Würmer fressen mich auf :yes:.
     
  40. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    8.978
    Klingt sehr naheliegend.
    :yes:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top