Gesucht: Vernünftige WLAN-Lösung für Desktop-PC

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Marvin, 23. August 2019.

  1. Marvin manisch-depressiv

    Marvin
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    50.414
    Titel sollte selbsterklärend sein, mit einer Einschränkung: Sollte unter Win10 UND Linux funktionieren.

    Ob Stick oder PCIe-Karte ist mir wurscht - PCIe aber lieber ohne zusätzliche Stromversorgung, keine Lust auf noch mehr Kabelsalat im Rechner.

    Als Router steht eine FritzBox 7590 zur Verfügung, zwei Gipswände und ~3m Luftlinie entfernt.
     
  2. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.081
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
  3. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.815
    Ich würde einen externen WLAN-"Empfänger" nehmen, zB einen FritzRepeater 1750E und den Rechner per Kabel dranhängen. Garantiert keine Treiber- oder sonstigen WLAN-Probleme am Rechner, egal welches OS und praktisch unbegrenzte Haltbarkeit, abgesehen von neuen WLAN-Standards ^^

    Sticks aller Art machen am Ende nur Probleme. Und sei es, dass Windows den Adapter nach Neustart/Standby einfach viel langsamer als einen Ethernet-Adapter initialisiert.
     
  4. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.920
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
  5. Marvin manisch-depressiv

    Marvin
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    50.414
    Klingt interessant, wusste gar nicht, dass die Dinger noch eine Lan-Dose haben.
     
  6. Marvin manisch-depressiv

    Marvin
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    50.414
    Funktioniert hervorragend, bin zufrieden. :hoch:
     
    Lurtz gefällt das.
  7. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    18.271
    Kann man den Repeater auch im Client-Modus betreiben? Sprich, mit dem WLAN verbinden, aber nicht verstärken? Ich möchte ein Nicht-WLAN-Gerät an die Netzwerkdose anschließen, möchte dabei aber mein Funknetzwerk nicht noch weiter durch das Mietshaus verbreiten.
     
  8. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.815
    Nein, das geht nicht. Du kannst alternativ den LAN Anschluss nur als Bridge verwenden.
     
  9. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    18.271
    Hm. Schade.

    LAN als Bridge wäre genau das Gegenteil von dem, was ich gerne hätte. Ich hätte gerne WLAN als Bridge, also

    <Router> --- WLAN --- <Repeater> --- LAN --- <Endgerät>

    aber eben ohne gleichzeitige Verstärkung des WLANs.

    Du kennst nicht zufällig einen Repeater, der sowas kann?
     
  10. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.815
  11. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    18.271
    Bandbreite ist an der Stelle kein Problem, es ist an der Position halt einfach komplett unnötig, das Funknetzwerk zu verstärken. Es ist aber eben auch zu weit weg bzw. zu kompliziert, um ein Kabel vom Router zum Endgerät zu legen.

    Danke, das Stichwort "Travel Router" hat mir offensichtlich gefehlt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top