Ghost Recon: Breakpoint

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von Evers, 9. Mai 2019.

  1. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    364
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7-5820K @ 4Ghz (Haswell E)
    Grafikkarte:
    Palit Gamerock GTX 1080
    Motherboard:
    AUSU X99 Sabertooth
    RAM:
    4x Corsair Vengence 4 GByte DDR4 - 2400
    Laufwerke:
    Crucial MX 100 256 GByte SSD
    Crucial MX 500 500 GByte SSD
    Crucial MX 500 1 TByte SSD
    3 x WD Blue 4 TByte HDD
    2x WD Green 4 TByte HDD
    1x WD Green 2 TByte HDD
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1150
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 500R
    Maus und Tastatur:
    Tastatur Cherry MX-Board 3,0
    ASUS Echelon Laser
    Betriebssystem:
    Windows 7 / Windows 10 Dual-Boot
    Monitor:
    Acer Predator XB271HUAbmiprz / WQHD / 144 Hz /G-Sync / TN-Panel
    Zum Ingameshop:

    Dieser ist doch Teil der Entwicklung bei aktuellen Games.

    Das ganze Game zielt auf 3 Arten von Spielern ab.

    Typ 1 kauft das Game eventuell sogar die Ultimate Edition und ignoriert den Ingameshop indem er die Zeit investiert das Spiel gründlich zu erkunden und alles selbst zu finden. In Dimis Bericht entsteht keineswegs der Eindruck, dass es zu wenig Loot zu finden gibt. Man stolpert wohl alle Nase lang darüber.
    Typ 1 will das Spiel genießen und investiert eben die Zeit um das gesamte Game zu erkunden. Für ihn ist der Ingameshop nicht gedacht.

    Typ 2 ist der Familienvater der Abends grade mal ein paar Stunden hat um das Spiel zu spielen. Für eine kurze Spielzeit ist es wahrscheinlich nötig Zeit gegen Geld zu tauschen. Er möchte in seiner knappen Freizeit Spaß haben und nicht ewig und 3 Tage die Gegend erkunden und kauft sich eben seinen Fortschritt. Hier greift die gleiche Mechanik, wie in Mobilegames etc. Wer in einem Gewissen Zeitrahmen Fortschritte machen will zahlt oder spielt das Game eben nicht. Auf diesen Typen und Typ 3 ziehlt der Ingameshop ab.

    Typ 3 ist erst seit kurzem dazugekommen und mit dem Auftauchen dieses Typen haben sich die Ingameshops extrem in allen Triple-A Games bei den großen Anbietern verstärkt.
    Ich rede hier von den Abonnenten, die für wenig Geld meinen alle Spiele spielen zu können.
    Speziell auf diese Typen, die noch wesentlich getriebener sind als der gemeine Familienvater sind die Ingameshops ausgelegt. Der "Abonennt" betreibt im allgemeinen "Abohopping" Er springt Monat für Monat zwischend den einzelnen Abos hin und her. Da er seine Games verliert sobald er ein Abo beendet, ist er darauf angewiesen so schnellen Progress wie möglich zu machen und zahlt "gerne" für jede Erleichterung, die im das ermöglicht. Da die Anbieter durch die Abos an den Einzelspielen nicht soviel bis gar nichts verdienen, holt man den Verlust durch Ingameshops wieder rein.
    Speziell mit den Abomodellen werden wir bei den großen Triple-A Titeln immer mehr Microtransaktionen in Spielen sehen.

    Ich gehöre eher dem Spielertyp 1 an und habe in AC Odysee zum Beispiel nicht einen Cent zusätzlich gesteckt, weil ich genug Zeit in die Erkundung der Welt gesteckt habe um ausreichend Progress zu machen ohne mich underpowered zu fühlen.
    So lange der Content nicht durch unendlichen und öden Grind künstlich gestreckt wird, so lange habe ich im Prinzip auch nichts gegen Microtransaktionen, die andere meinen in Anspruch nehmen zu müssen. Insbesondere in Singleplayerspielen intressieren mich diese nicht und Multiplayer spiele ich aus anderen Gründen schon seit Jahren nicht mehr.
     
  2. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.844
    Ist das die geheime Goldbarren Edition? :hmm:
     
  3. Clawhammer

    Clawhammer
    Registriert seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    9.627
    Ich find das intressant das hier AC genannt wird, den selben Gedanken hatte ich auch. Man hat gesehen das man mit dem Loot-System die Spielzeit künstlich Strecken kann und das Game besser monetarisieren kann. Nur logisch das das dann auch in GRB landet. Auch wenn es dort genausowenig passt bzw dem Spiel irgendwelche positiven Vorteile bringt (Zumindest aus Spielersicht).
     
  4. kylroy Merc

    kylroy
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    25.800
    Ort:
    mir aus... ☣
    Warten wir einfach mal ab was alles zusammen kommt. :)
     
  5. Cataton

    Cataton
    Registriert seit:
    4. September 2016
    Beiträge:
    965
    Also ich bin Familienvater habe aber noch nie irgendeine Microtransaction gekauft. Wer sich als getrieben empfindet in einem Spiel sollte dieses dann einfach nicht spielen. Und dann ist es wahrscheinlich auch der falsche Ausklang des Tages.:nixblick:
    Ich für meinen Teil breche diese Spiele dann leider irgendwann mal ab wenn ich merke es will einfach nicht enden und artet in sinnlosen Grind aus. Das letze AC habe ich deswegen schon gar nicht mehr gekauft. Weil es in Origins schon total ermüdend war, das habe ich dann auch nie zu Ende bekommen.
    Und ich werde solche Titel dann eben einfach nicht mehr kaufen und daher einfach nicht spielen. Mittlerweile spiele ich eh lieber wieder kurzweiligere Sachen oder ein Multiplayer Spiel welches auf solche Progress vs Cash Mechaniken verzichtet bzw ich nicht drauf angewiesen bin.
    Die Spiele um diese Microtransaction drum herum zu bauen ist einfach ekelhaft. :kotz:
     
    naru1305, serialbam, jan_r und 4 anderen gefällt das.
  6. ZweiTeiler der mit den V+1 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    1.854
    Nimm mal ac und vergleiche es nur von der Streckung mit Borderlands... fällt dir was auf? Wenn die Entdeckung zwanghaft ist um kein Geld zusätzlich reinzustecken, und diese Entdeckung auch noch öde ist. Dann will ich das zumindest nicht.
     
  7. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    364
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7-5820K @ 4Ghz (Haswell E)
    Grafikkarte:
    Palit Gamerock GTX 1080
    Motherboard:
    AUSU X99 Sabertooth
    RAM:
    4x Corsair Vengence 4 GByte DDR4 - 2400
    Laufwerke:
    Crucial MX 100 256 GByte SSD
    Crucial MX 500 500 GByte SSD
    Crucial MX 500 1 TByte SSD
    3 x WD Blue 4 TByte HDD
    2x WD Green 4 TByte HDD
    1x WD Green 2 TByte HDD
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1150
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 500R
    Maus und Tastatur:
    Tastatur Cherry MX-Board 3,0
    ASUS Echelon Laser
    Betriebssystem:
    Windows 7 / Windows 10 Dual-Boot
    Monitor:
    Acer Predator XB271HUAbmiprz / WQHD / 144 Hz /G-Sync / TN-Panel
    Assassins Creed Odysee = Open World Spiel.
    Borderlands=Lootshooter in "kleinen" Hubs.
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

    Warum spielst du Open World Spiele, wenn du keine Lust zum Erkunden hast? Und als "Zwanghaft" habe ich Assassins Creed Odyssey noch nie empfunden. Dazu macht mir das Erkunden der Welt viel zu viel Spaß. Ich spiele ja sogar den Discovery Mode um mir die Welt in Ruhe ansehen zu können und nebenbei etwas zur Geschichte zu lernen.
    Genauso gerne verbringe ich gerne viel Zeit in den anderen AC-Teilen ohne einer Quest zu folgen. Einfach nuir um die Atmosphäre in mich aufzunehmen.
    Und grade die letzten beiden Teile stechen hier noch mit ihrer detalierten Animation des täglichen Lebens in diesen Zeitaltern hervor. Da steckt soviel Liebe im Detail, dass man aber nur zu schätzen weiß wenn man nicht von Quest zu Quest hetzt um das Spiel hinter sich zu bringen.
    Im Zuge dessen erledigt sich mein Leveln so nebenbei und ohne das ich es groß bemerke. Auch die Söldner in Odyssey empfand ich als nette Herausforderung. Ich habe immer einen Weg gefunden um mit ihnen umzugehen. Underleveled habe ich mich selbst ohne Geldeinsatz nie gefühlt.

    Wer Erkunden als zwanghaft empfindet, der sollte sich vielleicht von Open World Spielen fernhalten.
     
  8. Sheldor

    Sheldor
    Registriert seit:
    2. Juni 2019
    Beiträge:
    17
    Ich habe mal eine Frage bezogen auf die Hauptstory, auf den offiziellen Seiten steht das "Operation Greenstone" bis Januar 2020 läuft... bedeutet das soviel das ab dann die Hauptstory nicht erneut gespielt werden kann und aus dem Spiel entfernt wird?

    Ich hoffe auf schnelle Antwort :/
     
  9. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.844
    Ein Open Word Spiel mit einem Ego Shooter zu vergleichen. :ugly: Das wird hier langsam immer absurder.

    Wahrscheinlich ärgert sich Bioware heute noch, dass sie für Baldur's Gate 2 keine XP Boosts verkauft. Schließlich war das riesige Spiel eigentlich gar nicht durchspielbar. :(
     
  10. ZweiTeiler der mit den V+1 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    1.854
    Ok dann nimm fc statt ac. Es geht um die formel und um den Single Player. Open world hin oder her, es ist die ubisoft Formel und die is fad. Das es besser geht und trotzdem erkundung belohnt wird zeigt nunmal borderlands 3 ganz gut.
     
  11. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.844
    Das ist mit Verlaub deine Ansicht. Ich habe in den letzten Jahren nahezu jedes Spiel von Ubi Soft durchgespielt (außer Wildlands). Ich mag ihre Spiele sehr gerne.
     
    Stachelpflanze und Tobi Wan Kenobi gefällt das.
  12. imanzuel

    imanzuel
    Registriert seit:
    16. Juli 2019
    Beiträge:
    51
    Man weiß es natürlich nicht. Aber ich gehe stark davon aus, dass die danach noch erhalten bleibt. Die Beta-Hauptmissionen waren 2 von 4 Akte (ca. 4 Stunden Spielzeit oder so, geschätzt), da einige Leute schon durch sind wird die Kampagne insgesamt wohl überschaubar bleiben. Da was zu entfernen wäre dumm. Dazu sollte man noch wissen, dass das Ende relativ "offen" bleibt, nicht alle Geschichten werden aufgelöst. Was sicherlich auch mit dem Post Launch Content zu tun hat, Raids usw. Ich denke die nächste "Operation" wird da einfach die Story fortfahren.
     
  13. ZweiTeiler der mit den V+1 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    1.854
    klar ist es meine ansicht. und ich persönlich finde es nur öde was da recycelt wird. jedes spiel ist das gleiche. Sieht man im übrigen auch bei avalanche. genau der gleiche rotz.
     
  14. FortuneHunter

    FortuneHunter
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    364
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7-5820K @ 4Ghz (Haswell E)
    Grafikkarte:
    Palit Gamerock GTX 1080
    Motherboard:
    AUSU X99 Sabertooth
    RAM:
    4x Corsair Vengence 4 GByte DDR4 - 2400
    Laufwerke:
    Crucial MX 100 256 GByte SSD
    Crucial MX 500 500 GByte SSD
    Crucial MX 500 1 TByte SSD
    3 x WD Blue 4 TByte HDD
    2x WD Green 4 TByte HDD
    1x WD Green 2 TByte HDD
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1150
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 500R
    Maus und Tastatur:
    Tastatur Cherry MX-Board 3,0
    ASUS Echelon Laser
    Betriebssystem:
    Windows 7 / Windows 10 Dual-Boot
    Monitor:
    Acer Predator XB271HUAbmiprz / WQHD / 144 Hz /G-Sync / TN-Panel
    Und dann hebst du Borderlands 3 hervor. Borderlands 3 ist ein recyceltes Boderlands 2 mit schlechteren Antagonisten aber genau der gleichen Formel ... Man hätte es auch als Borderlands 2 DLC bringen können und es wäre keinem aufgefallen.
     
  15. ZweiTeiler der mit den V+1 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    1.854
    Aber immer noch mehr Geschichte in den nebenmissionen als ubisoft hinbekommt im ganzen Spiel...
     
  16. Mr.P!nk

    Mr.P!nk
    Registriert seit:
    23. Januar 2009
    Beiträge:
    3.855
    Also ich fand AC Origins & Odyssee von der Geschichte ganz ok. Origins besser als Odyssee. Borderlands 2 und Geschichte? Welche Geschichte? Handsome Jack war eines der besten, lustigen Bösewichte der Spielegeschichte aber ich habe BL2 eher als Schnitzeljagd nach dem Bösewicht in Erinnerung. In Origins hat mich bspw. die
    Trennung von Bayek von seiner Frau durch den Tod ihres Kindes
    sehr mitgenommen.

    Die Nebenmissionen in BL2 sind jetzt auch nicht soo viel anders als bei AC.
     
  17. Clawhammer

    Clawhammer
    Registriert seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    9.627
    Warum kann ich den jetzt mit dem super coolen neuen Breakpoint nvidia Treiber das vsync nicht mehr aktivieren im Spiel? Die Option ist ausgegraut O.o
     
  18. TouchGameplay

    TouchGameplay
    Registriert seit:
    17. Oktober 2016
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Erde
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel® Core™ i7-8700K
    Grafikkarte:
    INNO3D GeForce RTX 2080 Ti iCHILL Black
    Motherboard:
    ASUS ROG Maximus X Hero
    RAM:
    G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-4266, CL19-23-23-43 (F4-4266C19Q-32GTZR)
    Laufwerke:
    Samsung 960 PRO MZ-V6P1T0BW
    Crucial MX500 CT1000MX500SSD1
    Crucial MX500 CT2000MX500SSD1
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster Zx
    Gehäuse:
    Corsair CC-9011049-WW
    Maus und Tastatur:
    Logitech G810 Orion Spectrum/Logitech G900 Chaos Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG Swift PG27UQ
    Nach der Installation der Treiber einen System-Neustart durchgeführt?. Manchmal braucht es einen Reboot wenn Nvidia was gröberes in den Treibern geändert hatte um paar Kinderkrankheiten zu beheben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2019
  19. Clawhammer

    Clawhammer
    Registriert seit:
    5. September 2008
    Beiträge:
    9.627
    Ich hab mittlerweile den Treiber komplett neu installiert. Die Option ist jetzt in GRB ausgegraut und ich kann da nix mehr drücken O.o

    EDIT:
    Unter -> C:\Users\*USERNAME*\Documents\My Games\Ghost Recon Breakpoint gibt es eine GRB.ini wenn man dort vsync = 1 macht gehts wieder, KA warum das jetzt im Spiel nicht mehr geht ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2019
  20. franzbertbua

    franzbertbua
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.085
    Mein RIG:
    CPU:
    I7 8700K@4,8GHz AllCore
    Grafikkarte:
    MSI 1070 8GB GAMING X
    Motherboard:
    MSI Z370 PRO CARBON
    RAM:
    CORSAIR LPX VENGEANCE CL16 3200MHZ 2x8GB
    Laufwerke:
    1x CRUCIAL 128GB SSD (System)
    1x SAMSUNG EVO 500GB SSD (Games)
    1x SEAGATE BARRACUDA 1000GB HDD (Daten)
    1x SEAGATE BARRACUDA 3000GB HDD (Games)
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    CoolerMaster HAF912
    Maus und Tastatur:
    Logitech G9X & G502 HERO
    Logitech G15
    Betriebssystem:
    Windows 10 64bit Professional
    Monitor:
    1x iiyama Prolite XUB2792QSU-B1 | 1x Medion 23" FullHD
    WTF

    da hab ich mal ein paar tage keine zeit ins forum bzw überhaupt am pc zu hocken und schon hab ich preload samt vorabstsrt von breakpoint verpasst :ugly:

    liest sich aber aktuell eher ernüchternd was hier so geschrieben wird...
     
    ZweiTeiler gefällt das.
  21. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    13.496
    Ich habe auch jedes durchgespielt, trotzdem ist ihre Formel einfach zu gestreckt. Ich brauch einfach keine 100 Stunden mit sehr ähnlichen Inhalten. Lieber 40 und dafür ist alles frisch und es gibt keine Wiederholungen.

    Aber gut Breakpoint scheint ja sogar sehr weit weg von den letzten Ubisoft Titel zu sein, vorallem die Openworld wirkt sehr unlebendig und billig im gegensatz zu allen anderen Spielen.

    Dabei ist Ubi doch der Openworld König :(

    Habe irgendwie einfach, dass Gefühl der Teil wrude schnell zusammengeschuhstert damit man für den Herbst noch was hat und der richtige Nachfolger ist für die Next Gen schon längst im Fokus.
     
    naru1305 und ZweiTeiler gefällt das.
  22. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    5.266
    Der Vergleich hinkt doch vorne und hinten. Bei Baldurs Gate 1 konntest du Level 7-8 erreichen, bei Baldurs Gate 2 Level 14-23 (und man startete mit Level 7-8). Klingt das für dich danach als wäre das Charakterlevel wirklich so wichtig? War der Druide mit maximal Level 14 also komplett underpowered im Gegensatz zum Barden mit 23? Droppte da Loot dessen Kraft dadurch bestimmt wurde welches Level du in dem Moment hast?

    Nö, man hat sich tatsächlich Gedanken gemacht wo welcher Loot ist, wie schwer die Gegner an Stelle XY sind und das primär durch die Konstellation der Gegner, nicht einfach nur durch deren Level.

    Bei sowas wie AC Odyssey wird einfach alles nach Level skaliert, die Drops, die Gegner, die Stats des Spielers. Dann fragt man sich wie viel Zeit pro Level der Spieler brauchen sollte und versucht da die Balance zu finden damit der XP Booster zumindest in Erwägung gezogen wird. Dann wird die riesige Map mit 100+ Aktivitäten und 100+ Sidequests (BG2 hat ca. 55 Sidequests btw.) gefüllt und fertig ist das 50+ Stunden Actionspiel mit RPG Elementen.

    Deswegen ist Odyssey nicht schlecht, da steckt auch viel Arbeit drin, aber eben auch viele Design Automatismen um die große Welt gefüllt zu bekommen. Und das merkt man halt, weil 50% des Spiels reiner Filler sind.
     
    jan_r, hunter7j und ZweiTeiler gefällt das.
  23. jangoTheSlayer 55.000.000 Berry

    jangoTheSlayer
    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    1.599
    Ort:
    Dortmund

    Oh man, dass klingt echt bitter...
     
    naru1305 und imanzuel gefällt das.
  24. imanzuel

    imanzuel
    Registriert seit:
    16. Juli 2019
    Beiträge:
    51
    Warte erstmal den Test von Mack / Worth a Buy ab:
     
    Marduk1813 gefällt das.
  25. Stachelpflanze

    Stachelpflanze
    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    5.951
    Ich will das Spiel eigentlich gern kaufen und spielen.

    Ist denn wirklich alles so negativ oder macht es auch ein wenig Spaß (ein klitzekleines Bisschen)?
     
  26. Sheldor

    Sheldor
    Registriert seit:
    2. Juni 2019
    Beiträge:
    17
    Also mir gefällt das Spiel,ich spiele ausschließlich im Singleplayer alleine und habe damit auch meinen Spaß, es wird sich so sehr über das Loot aufgeregt aber in Wildlands war es ähnlich gelagert und das störte mich auch nicht.
    Das ist meine eigene Meinung darüber,ich bereue den Kauf der Gold Edition bisher absolut nicht!!!
    Den Ingame Shop für Echtgeld etc meide ich,und auch nötigt das Spiel mich nicht dazu Geld auszugeben...das einzige was mann ausgeben muss ab und an sind die Skell Credits welche man ENORM VIEL in der Spielwelt findet, vergleichbar mit z.b. GTA V wo man ja auch Geld verdienen muss um sich dies und das zu leisten :)

    Gönn dir das Spiel wenn du willst und versinke in der tollen Welt von Auroa :)
     
  27. imanzuel

    imanzuel
    Registriert seit:
    16. Juli 2019
    Beiträge:
    51
    {Kommt drauf an wie anspruchsvoll man ist. Es soll ja auch Leute geben die solchen - sorry - Schund wie Wildlands als GotY ansehen. Der Gradmesser ist halt, kann man noch was mit den aufgeblähten, langweiligen Ubisoft-Open Worlds was anfangen? Hat man keine Probleme damit dass alles ein bisschen unpolish und buggy wirkt? Und das alles kritisch gesehen maximal nur solide unterhält? Wenn man das alles bejaht, kann man sich das Spiel wohl gönnen.

    Wer eine anständige, interessante Open World sucht, gute Spielmechaniken, abwechslungsreiche Missionen, eine gute AI, der ist bei Breakpoint definitiv falsch.}


    Das Spiel ist ein absolutes Meisterwerk! Mindestens 9/10, wenn nicht überhaupt 10/10 und absolutes Game of the Year Material! Was Ubisoft da raushaut, ist genial, jeder der es nicht einssieht das die AI überragend ist, die Open World eigentlich den Begriff Open World neu definiert usw, ist ein Hater und hat keine Ahnung. Die Story ist übrigens auch grandios, eine überraschende Wendungen nach der anderen.

    Heißt: Kaufen kaufen kaufen!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2019
  28. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.844
    Da hat sich wohl einer nur angemeldet um ordentlich Stunk gegen Ubi Soft zu verbreiten. Beim nächsten mal bitte nicht ganz so offensichtlich.
     
    Aj171181 gefällt das.
  29. imanzuel

    imanzuel
    Registriert seit:
    16. Juli 2019
    Beiträge:
    51
    Okay...
     
  30. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    58.395
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-3200
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 860 EVO M.2 1TB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Hero
    Logitech G815 (Brown Tactile Switches)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    Da hat wohl jemand nur zitiert, um ordentlich den Ubisoft-Fanboy raushängen zu lassen. Beim nächsten Mal bitte nicht ganz so offensichtlich. (aka Ermahnung!)
     
  31. TouchGameplay

    TouchGameplay
    Registriert seit:
    17. Oktober 2016
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Erde
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel® Core™ i7-8700K
    Grafikkarte:
    INNO3D GeForce RTX 2080 Ti iCHILL Black
    Motherboard:
    ASUS ROG Maximus X Hero
    RAM:
    G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-4266, CL19-23-23-43 (F4-4266C19Q-32GTZR)
    Laufwerke:
    Samsung 960 PRO MZ-V6P1T0BW
    Crucial MX500 CT1000MX500SSD1
    Crucial MX500 CT2000MX500SSD1
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster Zx
    Gehäuse:
    Corsair CC-9011049-WW
    Maus und Tastatur:
    Logitech G810 Orion Spectrum/Logitech G900 Chaos Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG Swift PG27UQ
     
  32. Balthamel Master Mirror

    Balthamel
    Registriert seit:
    30. August 2006
    Beiträge:
    30.844
    Dann klick dich mal durch die Ubi Soft News auf der Hauptseite und sei erstaunt wer da immer eifrig dabei ist. Das hat jetzt null was mit Fanboy zu tun.
     
  33. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    58.395
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-3200
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 860 EVO M.2 1TB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Hero
    Logitech G815 (Brown Tactile Switches)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    Habe mal schnell drüber geguckt. Mhm...okay. Irgendwie nicht sehr spektakulär. :nixblick: Davon abgesehen bewertete ich halt seinen Post hier.

    Ich habe Breakpoint nicht gespielt, dafür allerdings ein paar der Videos meiner YT Abos angeschaut, das wirkt schon echt übel was Ubisoft da fabriziert hat. Ist natürlich nur Meinungsbildung aus zweiter Hand.
     
  34. Cas27

    Cas27
    Registriert seit:
    8. Februar 2003
    Beiträge:
    5.266
    Langsam absolut lächerlich wie diese "mal schauen wie darauf reagiert wird" Taktik dann mit "ups, war nur ein Fehler, war nie so geplant" entschuldigt wird. Da ist Breakpoint auch leider nur einer von etlichen Beispielen.
     
    Stachelpflanze gefällt das.
  35. ZweiTeiler der mit den V+1 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    1.854
    ich habs ja vorbestellt nur aufgrund von wenig zeit und Borderlands noch nicht gespielt. Aber ich hab immer weniger lust es anzufassen
     
  36. Gausor Stöger 2.0

    Gausor
    Registriert seit:
    23. Juli 2001
    Beiträge:
    33.412
    Ort:
    Münster / NRW
    Da ich ja dummerweise vergessen hatte Uplay+ zu kündigen, habe ich das Spiel jetzt mal so 6 Stunden gespielt und mich dabei ertappt wie ich schon anfange Quatsch zu machen. Die üblichen Schwierigkeiten der KI will ich gar nicht ansprechen, dass man durch gezielte Explosionen ganze Straßenzüge zum erliegen bringen kann, das ist auch nicht notwendig da was zu programmieren, was solche Sonderfälle nachvollziehbar auflöst, aber insgesamt hat die KI wirklich größere Schwierigkeiten. Ich meine, wenn ich mit dem Snipergewehr zwei Leute weghaue, dann will ich spätestens sehen, dass sich der dritte auf den Boden wirft und einfach versucht sich irgendwie zu retten. Das fehlt mir ohnehin zu oft. Die KI hängt zu wenig an ihrem Leben, das ist so 80er James Bond Style. :D

    Die Welt ist schick, aber sie ist zumindest in den ersten 6 Stunden zu gleichartig, mit zu wenigen interessanten Orten die zum erforschen anregen. Klar ist überall mal ne kleine Höhle und speziell zu Beginn auf diesem quasi vorgegebenen Weg haben sie da auch was schickes eingebaut, aber man sieht doch überall, dass sie irgendwie versucht haben die Welt mit möglichst geringem Aufwand zu füllen.

    Ich glaube nicht, dass es ein schlechtes Spiel ist, ich mag es ja sogar eine Zeit lang die Gegner aus sicherer Distanz wegzusnipern, aber so wein wenig fühlt es sich an, als würde das Salz in der Suppe fehlen. Das ist soweit in Ordnung, abgesehen von den Bugs, aber mich packt es irgendwie nicht richtig und ich bin nur sehr mäßig daran interessiert was es mit der Story auf sich hat um diesen Skell Typen.

    Einen völligen verriss hat das Spiel für mein Empfinden aber nicht verdient und ich habe sehr lange Wildlands gespielt und das war zu Beginn auch nicht wirklich besser. Breakpoint macht einfach den Eindruck als hätten sie Welt vernachlässigt um diesen RPG Kram einzubauen. Kann ja auch gut sein, 3 Leveldesigner weniger, dafür 3 Leute mehr, die RPG Elemente bauen.
     
  37. Sheldor

    Sheldor
    Registriert seit:
    2. Juni 2019
    Beiträge:
    17
    Ich habe eine Frage bezüglich des Day One Patches, dieser soll das Spiel auf Version 1.0.1 Updaten, jedoch steht bei mir (PS4 Digitale Gold Edition) Version 1.02 und dieser Patch soll erst am 15.10 erscheinen, hat sonst wer dieses Phänomen?
     
  38. franzbertbua

    franzbertbua
    Registriert seit:
    22. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.085
    Mein RIG:
    CPU:
    I7 8700K@4,8GHz AllCore
    Grafikkarte:
    MSI 1070 8GB GAMING X
    Motherboard:
    MSI Z370 PRO CARBON
    RAM:
    CORSAIR LPX VENGEANCE CL16 3200MHZ 2x8GB
    Laufwerke:
    1x CRUCIAL 128GB SSD (System)
    1x SAMSUNG EVO 500GB SSD (Games)
    1x SEAGATE BARRACUDA 1000GB HDD (Daten)
    1x SEAGATE BARRACUDA 3000GB HDD (Games)
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    CoolerMaster HAF912
    Maus und Tastatur:
    Logitech G9X & G502 HERO
    Logitech G15
    Betriebssystem:
    Windows 10 64bit Professional
    Monitor:
    1x iiyama Prolite XUB2792QSU-B1 | 1x Medion 23" FullHD
    ich habs mir aufgrund der alpha und beta geholt.
    hab jetzt die erste mission gezockt und im grunde genau das erhalten was ich in der alpha erwartet habe.

    ich hatte bislang keine zeit mich einzulesen warum das game stellenweise so zerrissen wird, für mich ists bislang - wie nach der alpha erwartet - ein recht solides game nach altbewährter ubisoft formel.
     
    DigitalDeath und ZweiTeiler gefällt das.
  39. Garm

    Garm
    Registriert seit:
    9. September 2004
    Beiträge:
    43.214
  40. serialbam

    serialbam
    Registriert seit:
    24. Januar 2013
    Beiträge:
    168

    Armer Jim :corn:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top