GPU zu schnell für CPU?

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von ShanksKinomoto, 3. Mai 2019.

  1. ShanksKinomoto

    ShanksKinomoto
    Registriert seit:
    10. April 2011
    Beiträge:
    1
    Ahoi zusammen,

    meine bisherige GPU (Radeon HD 7960) hat den Geist aufgegeben. Daher muss eine neue her.
    Passenderweise hat Gamestar vor kurzem erst einen Graka Artikel dazu verfasst. Mich hat die RX 590 dabei sehr neugierig gemacht. Habe sie in der Sapphire Nitro+ Variante entdeckt, was aber wohl nur einen Unterschied in Sachen Temperatur machen soll.

    Mein Gedanke jedoch ist, dass mein CPU möglicherweise das System dann ausbremsen könnte. Es ist ein
    i5 3470
    Was meint ihr?

    Bisher konnte ich zwar nach wie vor die meisten Games mit maximalen Einstellungen spielen, dennoch möchte ich mich ja nicht verschlechtern :D
     
  2. Bergstrolch

    Bergstrolch
    Registriert seit:
    15. September 2015
    Beiträge:
    141
    Das passt, allzu stark ausbremsen sollte die CPU nicht. Wenn dein Ziel 60Hz sind. Es kommt auch ein wenig auf die Spiele an.
     
    BLUTSUCHT und ShanksKinomoto gefällt das.
  3. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    6.915
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    also wenn bis jetzt die CPU nicht ausgebremst hat und du mit der neuen Graka genau das gleiche spielen willst, sollte nichts dagegen sprechen
     
  4. AltH85

    AltH85
    Registriert seit:
    14. Dezember 2014
    Beiträge:
    359
    Denke auch, dass die CPU nicht das Problem darstellen sollte. Wir sind im PS4 Zeitalter
     
  5. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    6.915
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    aber trotzdem könnte man so langsam über ein generelles Upgrade nachdenken
    von DDR4 profitiert man eben auch
     
  6. firreface

    firreface
    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    6.575
    aber nicht sehr
     
  7. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.413
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Naja, er könnte jetzt schon in ein CPU Limit kommen, je nach Spiel.
    In BF V ist die CPU z.B. maßlos überfordert.
    Die meisten Settings die man einstellen kann sind allerdings eher GPU lastig und haben kaum Auswirkungen auf die CPU.
    WEchselt man jetzt so langsam aber mal die ganze Plattform, also auf DDR4, neue CPU und neuerer Chipsatz, dann werden wahrscheinlich dennoch mehr FPS bei rum kommen.
     
  8. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.975
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Das kann man ja immer noch machen, wenn man feststellt, dass der Rechner ständig ins CPU Limit rennt.
     
  9. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    18.197
    Wenn ein Mainboard vorhanden ist kann man sich für 70€ einen 3770 kaufen und den mist 4,2Ghz betreiben. Damit könnte man zumindest einige Zeit überbrücken. Allerdings ist die Grafikkarte halt auch schon wirklich aus dem letzten Loch am pfeifen.
     
  10. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.975
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Seine Grafikkarte ist kaputt :groundi:
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top