GSPB-Eltern

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von tibu, 11. Juli 2007.

  1. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    32.469
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Unappetitliches Thema. Sohnemann ist fast 3 1/2, was der an Kackwürsten rausdrückt, das könnte auch von einem Erwachsenen kommen. da muss ich mir immer vorstellen, dass der Kleine innen zu 50% aus Kacke besteht. :ugly:

    Und dann, was er sich merkt. Er hatte mit seinem Opa (mein Vater) keinen Kontakt, hat ihn quasi nur zwei mal gesehen, ansonsten nur am Telefon gehör. Der ist dann leider vor kurzem gestorben und der Kleine hat sich das gemerkt und redet dauernd beiläufig davon. Gerade sitzt er auf der Couch und spielt mit einem Feuerwehrmann Sam Hubschrauber, da erzählt er "wir fliegen ganz hoch oben im Himmel. Der Opa ist schon da."
     
    BlacBloc, Krabbler und Dre gefällt das.
  2. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.784
    Zum Glück sind wir davon verschont geblieben :bet: muss auch nie Steckdosen, Schränke oder Schallplatten sichern :ugly:
    aber wir vermuten das nr. 2 schon Pläne hat und sind froh dass sie das Robben erst richtig beginnt wenn der Weihnachtsbaum weg ist :ugly:
    Seitdem er 2 ist (auch dank lockdown) kann er sich auch mal ne halbe Stunde alleine beschäftigen, aber findet es natürlich besser wenn wir dabei sind.
    „Apielst du mit mir Eisenbahn“
    „Ja fang schon mal an aufzubauen“
    Nach 10 Minuten liegen 2 schieben auf der Erde :ugly:
     
  3. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.784
    Kontrollierst du die Toilette? :no::ugly:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  4. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.480
    Heute morgen musste das nagelneue Playmobil-Feuerwehrauto dran glauben. Es ist mir unerklärlich, wie er es schafft, das unverwüstliche Playmobil zu zerstören, aber Gratulation jedenfalls. 3 Tage hats gehalten... :battlestar:
     
  5. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    32.469
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Mit 3 1/2 kriegt er es noch nicht so ganz hin, aufs Klo zu gehen, sich den Hintern abzuwischen, abzuziehen, Hände waschen und das Bad zu verlassen. :ugly:
     
  6. Dre

    Dre
    Registriert seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    1.833
    Dann hast du kein Wunderkind :aua2:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  7. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Berlin
    Ist in den Alter leider völlig normal. Ja ich weiß, es gibt Kinder die das nicht machen. Aber die sind die Ausnahme, nicht die Regel. Sie wollen Aufmerksamkeit und Beschäftigung Mit 2-3 Jahren kannst du auch nicht erwarten das er sich wirklich vernünftig selbst beschäftigt (also keinen Unsinn macht). Das kommt erst später. Noch dazu ist er gerade in der berühmten Trotzphase. Er will selbstständig werden, Dinge probieren und stößt dann ständig an seine Grenzen (weil er etwas nicht kann.. oder noch schlimmer: nicht DARF!). In dem Alter können sie Emotionen auch noch nicht steuern / regulieren. Jedenfalls nicht so weit das sie sie sozialverträglich verarbeiten können. Also platz es aus ihnen herraus und sie bekommen die berühmten Wutanfälle. Mir hat es geholfen zu wissen, dass sie das nicht mit Absicht machen um mich zu ärgern. Sondern weil sie einfach nicht anders können. Klingt blöd, aber dadurch fühlte ich mich nicht ständig von meinen Kind provoziert und konnte das deutlich gelassener begleiten (Das heißt nicht das es nicht furchtbar anstrengend und nervenraubend war!).

    Ja. Es wird besser. Aber es dauert eine Weile.
     
    SolemnStatement, Lurtz, BlacBloc und 2 anderen gefällt das.
  8. Enjoint Lord of HAZEelNUTS

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    2.205
    Erinnert mich an meinen Hund. Kong Xtreme Heiligabend ausgepackt und gestern vollständig zerstört :ugly:
     
    Dre gefällt das.
  9. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.480
    Mein früherer Hund war auch so. Noch mit 16 Jahren hat er in wenigen Minuten bis Stunden jedes Spielzeug zerrupft. Man darf seine Zähne eben nie vernachlässigen! Wie man beim Krav Maga lernt: Zähne sind dazu gemacht, deutlich härtere Materialien zu zerbeißen als menschliches Gewebe. Trifft auf Hunde umso mehr zu.

    Aber immerhin konnte ich das Blaulicht vom Feuerwehrauto zwischenzeitlich reparieren. :hoch:
     
    Enjoint gefällt das.
  10. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.784
    Selbst mit 4 wische ihm den hinterm ab kann aber trotzdem nicht sagen wie viel er da ins Klo setzt.:nixblick:

    beim Töpfchen hat er es immer wie ne Wahrsagerin gedeutet „ich habe ein O Tannenbaum kacka Haufen gemacht“ :ugly:
     
    Olec gefällt das.
  11. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.323
    Also beaufsichtigen muss man unsere Tochter mit 3 1/2 natürlich auch, aber sie spielt glücklicherweise schon seit ziemlich langer Zeit auch mal schon sehr selbstständig. Und seit dem Kindergarten sind auch ihre kreativen Fähigkeiten explodiert und sie malt, bastelt oder puzzlet auch mal eine Stunde alleine :eek:

    Würde aber dringend von einem zweiten kleinen Kind abraten, wenn dich eins schon fertig macht :wahn: Mit zwei hat man dann wirklich gar keine Pause mehr von früh bis spät (und wenn es nachts nicht schläft noch länger :wahn:), das ist für mich als introvertierte Person, die eigentlich auch mal Ruhepause ohne menschliche Interaktion braucht, echt der Horror teilweise...
     
  12. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    101.914
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Das. :wut:
     
  13. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.480
    Nun ja, meine 3 Monate alte Tochter kann und mag ich nicht mehr zurückgeben. Die ist ja eigentlich auch ganz brav. Aber trotzdem ist meine Frau mit ihr gut ausgelastet, sodass ich mich eben verstärkt um den Sohnemann kümmern muss. Der riecht eine kurzfristige Schwäche in der Konsequenz schneller als ein Hai Blut...
     
    Dre gefällt das.
  14. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.323
    Ach, ist schon da :D Am Anfang ging es bei uns auch noch, da hat sie viel geschlafen. Aber seit sie aktiver ist und deutlich weniger schläft, puh...

    Muss sagen so schön zwei ähnlich alte Kinder vom Gedanken her auch sind und so toll die beiden sich bisher auch meist verstehen, was die Elternpaarbeziehung und die persönliche Zufriedenheit angeht war die Entscheidung ein Fehler. Dagegen ist ein Kind echt Urlaub.
    Der Tag hat einfach nicht genug Stunden um alles zu schaffen und meine Energie ist irgendwann auch einfach aufgebraucht.

    Habe immer mehr Respekt vor meinen Eltern die das sogar mal drei hatten :ugly:
     
    Ceiwyn und BlacBloc gefällt das.
  15. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    101.914
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Wieder: Das.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  16. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.323
    Es hilft zumindest etwas zu wissen, dass es vielen anderen auch so geht :ugly:

    Hab mal ein recht kerniges Interview mit einer Scheidungsanwältin gelesen, die meinte dass das zweite Kind in vielen (scheiternden) Beziehungen der Anfang vom Ende ist, weil man im Gegensatz zu einem Kind mit zweien die Probleme kaum mehr überdecken kann. Der Abschnitt geht mir nicht mehr aus dem Kopf :wahn:
     
  17. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    101.914
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Yay, Motivation! :jumbo:

    Die Belastung steigt gefühlt exponentiell. Grundsätzlich würde ich sagen, ich sollte direkter und konsequenter werden. Aber das sagt sich so einfach. :KO:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  18. fleischerfaust

    fleischerfaust
    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    1.363
    Ich glaube ich weiß welches Interview du meinst:

    https://www.google.com/amp/s/sz-mag...im-gesetz-steht-von-liebe-kein-wort-82190!amp

    Ich fühle euch. Meine Frau und ich waren bisher ein sehr harmonisches Paar. Haben uns im Prinzip in den 15 Jahren die wir uns bald kennen nie ernsthaft gestritten. Jetzt mit Kind Nr. 2 ... holla die Waldfee :ugly:.
    Hinzu kommt dass die Rollen sich krass geändert haben. Von moderner Frau und Mann hin zu "Mutter zweier Kinder" und "Verdiener". Das Paarleben (und Zärtlichkeit zähle ich definitiv dazu) musste in der Wüste zurückgelassen werden. Es fehlt die Zeit, die Energie und Motivation. Im Moment sind wir froh wenn wir regelmäßig duschen können. Einen Abend nur für uns hatten wir seit 3 Jahren nicht mehr - und das war vor K2. Manchmal schau ich neidischen Blickes auf die DINKs in meinem Bekanntenkreis. Meine Schwester und ihre Frau z.B. schauen sich die Welt an, Wohnen schick und geben Geld für schöne Dinge aus. Und abgeben geht auch selten da die Verwandten alle in Berufen arbeiten in denen eine Covid-Infektion potentiell tödlich für die Schutzbefohlenen wäre (Neugeborenen-Intensiv, Pflegeheim etc.).

    Edit: Heute geht der Große zu Oma (auch selten dank Corona) und meine Frau hat Freigang. Vll geht dann endlich mal ne Runde daddeln mit K2 auf den Beinen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2021
    Lurtz gefällt das.
  19. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    85.641
    Ab Kind 2 war es echt eine Herausforderung aber wir haben durchgehalten. Ich glaube aber sofort, dass Kind 2 ein großes Risiko für eine Ehe sein kann. Bin trotzdem glücklich drüber
     
  20. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.480
    Ach, ihr lebt also auch eher in so einer Art WG statt noch in der Ehe. Das kommt mir bekannt vor.

    Ich hab mal von einer Studie gelesen, wonach Paare mit Kindern glücklicher sein sollen als kinderlose Paare - aber erst nach dem Auszug der Kinder. :topmodel:
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  21. fleischerfaust

    fleischerfaust
    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    1.363
    WG fände ich zu krass formuliert - ist ja keine Zweckgemeinschaft. Aber viele Dinge die vorher viel zur Lebensqualität beigetragen haben fehlen einfach bzw. kommen zu kurz. Ins Kino gehen, mal zusammen ne Nacht an der Theke durchpicheln, (in Ruhe) ein Museum besuchen, ein Wochenende in Jogginghosen Netflix bingen, mal wieder über Dinge sprechen die nicht in der Elternsphäre stattfinden etc. pp.
    Paradoxerweise wünsche ich mir aber mit keinem einzigen ernsthaften Gedanken die kinderlose Zeit zurück. Es hat sich einfach viel verändert und die kontinuierliche Anpassung an die sich ändernde Lebensrealität braucht Zeit, Nerven und vor allem Energie - die fehlt dann an anderer Stelle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2021
    Lurtz gefällt das.
  22. Timber.wulf Unsterblicher Forengott Moderator

    Timber.wulf
    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    101.914
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel 486 DX2 66 MHz
    Grafikkarte:
    V7-Mercury P-64
    RAM:
    8 MB
    Betriebssystem:
    MS-DOS
    Ich hab tatsächlich meine sozialen Kontakte vernachlässigt. Das merke ich jetzt, wo ich das wieder forciere. Zeit für sich ist echt wichtig.
     
    fleischerfaust und Lurtz gefällt das.
  23. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.323
    Der Thread ist ja auch kaputt :mad:

    Wir haben unsere 3 1/2 jährige Tochter gestern nach Nachmittagsschlaf bis Mitternacht wach bleiben lassen. Heute Nachmittag war sie dann beim Baden plötzlich völlig übermüdet und hat ziemlich angefangen auf beiden Augen zu schielen.
    Sie hat als Baby schon geschielt, das war dann aber weg.
    Jetzt waren wir ziemlich verunsichert, aber laut kinderärztlicher Beratung der Krankenkasse ist das ohne weitere neurologischen Symptome kein Notfall sondern wahrscheinlich nur eine Übermüdung der Augenmuskulatur... Sonst war sie bis auf die Müdigkeit völlig unauffällig, jetzt schläft sie ganz friedlich.
     
  24. mo_ne o_O

    mo_ne
    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    11.067
    Ort:
    der Muffe gepufft
    Jetzt wieder heile. :jump:

    edit: doch nicht. Hat jetzt bloß ein paar leere Seiten. :ugly:
     
  25. CarnageDark

    CarnageDark
    Registriert seit:
    25. März 2007
    Beiträge:
    13.513
    Oh man, gibt es eine gute Internetseite für Eltern mit empfehlenswerten Kinderfilmen nach Alter sortiert?

    Ich habe als Weihnachtsfilm Nico das Rentier ausgeliehen. Altersempfehlung 0 und laut Trailer die typische Weihnachtsmann Rentier Story.

    Und anstatt das Nico einfach ein fliegendes Rentier vom Weihnachtsmann wird, stehen auf einmal total gruselige Wölfe im Fokus. Und was ist der Plan des Leitwolfs? Er möchte mit seinem Rudel die Rentiere des Weihnachtsmanns fressen. Und als ob das nicht reicht, hält er eine Rede, wie sie dadurch dann selbst fliegen können und er dann auch den Weihnachtsmann frisst und die dann zu den Kindern geflogen kommen.

    Junge, Junge da kommt Weihnachtsstimmung auf. :kelandra:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2022
    Dre, Lurtz, Ceiwyn und einer weiteren Person gefällt das.
  26. SolemnStatement

    SolemnStatement
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    8.671
    Die Rentier-Story klingt großartig. Das sind Geschichten, welche Kinder bis ins Erwachsenenalter prägen können. :ugly:
     
  27. Ceiwyn

    Ceiwyn
    Registriert seit:
    18. September 2011
    Beiträge:
    1.480
    Bei uns hat Silvester auch einiges durcheinandergebracht. Unser Sohn macht mit fast 3 keinen Mittagsschlaf mehr, aber am Freitag haben wir ihn mittags hingelegt und 3h schlafen lassen. Er hat dann irgendwie durchgehalten bis nachts viertel nach 12. Waren so um 1 zu Hause, bis 9 hat er geschlafen. Aber er war schon am dem Mittag extrem schlecht gelaunt. Hätte ihn am liebsten um 17 Uhr ins Bett gesteckt, aber wir haben durchgehalten bis 18 Uhr... und heute ist er wieder gut drauf.
     
  28. Diamond1991

    Diamond1991
    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    11.730
    Mich hat Unten am Fluss / Watership Down ziemlich beeindruckt. Ich glaube, da war ich auch gerade irgendwie um die 6, vielleicht auch 5. Aber dass da Kaninchen sterben, gehetzt werden etc in diesem "dreckig-realistischem" Cartoonstil, war irgendwie weit von dem hochglanzartigen z.T. lustigem amerikanischen Superhelden Stil entfernt :ugly:
     
  29. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.503
    Vielen Dank für das Erinnern an das Kindheitstrauma....
     
    Diamond1991 gefällt das.
  30. Trinkpaeckchen Pown3d !

    Trinkpaeckchen
    Registriert seit:
    25. Juli 2006
    Beiträge:
    409
    Same here. Film dann direkt ausgemacht
     
  31. Arno Nym

    Arno Nym
    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    20.649
    Mein RIG:
    CPU:
    Ja
    Grafikkarte:
    Habe ich
    Motherboard:
    Jepp
    RAM:
    2 mal
    Laufwerke:
    4
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    Sieht sonst blöd aus
    Maus und Tastatur:
    Wie sonst?
    Monitor:
    Definitiv
    Meine Frau und ich haben den Film vor zig Monaten mal geguckt.
    Vorher den Film noch nie gesehen.
    Schon ziemlich langweilig :ugly:
    Aber gut, als Kind könnte es unangenehm werden.
     
  32. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.978
    Ui, das hab ich als Kind auch gerne gesehen. Kommt aber am Ende das Tages aufs Kind an. Im Idealfall, in der Streamingzeit, schaut man halt vorab in die Serie/den Film rein um zu beurteilen ob es für das eigene Kind passt :nixblick:
     
  33. Arno Nym

    Arno Nym
    Registriert seit:
    25. August 2000
    Beiträge:
    20.649
    Mein RIG:
    CPU:
    Ja
    Grafikkarte:
    Habe ich
    Motherboard:
    Jepp
    RAM:
    2 mal
    Laufwerke:
    4
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    Sieht sonst blöd aus
    Maus und Tastatur:
    Wie sonst?
    Monitor:
    Definitiv
  34. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    85.641
    Nicht ohne zugelassenen Impfstoff.
     
  35. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.323
    Gerade heißes Thema unter den Eltern. Ich habe aber das Gefühl die meisten sind da sehr ablehnend. Sicher auch dadurch, dass kleine Kinder kaum schwerer erkranken, zumindest nicht nachweislich. Wer findet bei einem Kleinkind schon raus, ob zB eine Müdigkeitsphase jetzt einfach ein Entwicklungsschub ist, oder durch eine Viruserkrankung entstanden ist.

    Ob das medizinisch wirklich so eindeutig ist, oder da nicht eher viel an den ganzen aufgeladenen Corona-Debatten mitschwingt, sei mal dahingestellt.

    Ich würde sagen je älter das Kind wird und je mehr Sozialleben es hat, desto eher würde ich dazu tendieren. Voraussetzung wäre aber ein zugelassener Impfstoff und ein Kinderarzt, der es ebenfalls empfiehlt. Die Kita-Situation, wo es jederzeit zu einer Infektion kommen kann, bleibt natürlich mies.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2022
    Pain553 und rbue gefällt das.
  36. RedRanger ●-Stein-der-Schande

    RedRanger
    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    32.469
    Mein RIG:
    CPU:
    Eckig
    Grafikkarte:
    Auch eckig
    Motherboard:
    Ebenfalls eckig
    RAM:
    Eher so länglich eckig
    Laufwerke:
    Rund oder solide
    Soundkarte:
    In den 90ern
    Gehäuse:
    Groß und quaderig
    Maus und Tastatur:
    Eckig, klein und ergonomisch
    Monitor:
    Rechteckig
    Ist ein schwieriges Thema. Gibt ja noch nicht wirklich Studien über Spätfolgen von Corona-Infektionen bei Kleinkindern, oder? So lange gibt es Covid-19 ja noch nicht.

    Sohnemann ist 3 1/2, da gibt es sowieso keinen zugelassenen Impfstoff.

    Wenn also die Corona-Infektionen bei Kindern ohne Vorerkrankungen nur leicht verlaufen und es keine Hinweise auf Spätfolgen gibt, ist eine Impfung ja erstmal nicht so wichtig.
     
    rbue gefällt das.
  37. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Berlin
    Hab das Video nicht geschaut. Aber: Ja.
    Wir suchen gerade jemand der die 3 Jährige Impft. Die 6 Jährige ist bereits geimpft.

    Um es klar zu machen: Impfstoff ist nach rund 4 Wochen wieder aus den Körper raus (also alle Zusatzstoffe etc.) es gibt also keien "Langzeitfolgen" vom Impfen. Was passieren kann sind allergische Schocks (bei JEDER Impfung). Das ist natürlich ein ernstes Problem wenn es passiert. Alles andere passiert dann aber spätestens 4 Wochen nach der Impfung. Alles was danach kommt von etwas anderes. In den USA wird bereits länger auch bei ganz Kleinen geimpft und es gibt keine großen Auffälligkeiten.

    Covid 19 hingegen kann auch noch Jahre nach der Infektion (und Genesung) Ärger machen, weil man nicht weiß ob der Virus sich irgendwo einnistet und Schlummert. Masern ist da das bekannteste Beispiel. Die Kinder die daran sterben, sterben nicht nur an der Infektion selbst. Sie sterben an der Subakuten sklerosierenden Panenzephalitis (SSPE) die 6-8 Jahre NACH der Infektion auftaucht weil das Virus irgendwo in eine Art Winterschlaf saß und nun das Gehirn befällt. Die SSPE verläuft übrigens IMMER tötlich wenn sie auftritt. Bisher weiß keienr ob es nicht etwas vergleichbares bei Covid 19 gibt. Da erscheinen mir die Gefahren einer Impfung doch deutlich überschaubarer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2022
    nofxman, roflkong3, RedRanger und 5 anderen gefällt das.
  38. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.323
    Man kann das aber auch leicht umdrehen: Wieso das Risiko von Erkrankungs-Komplikationen eingehen, wenn der Impfstoff gut verträglich für Kinder ist?
     
    t-6, rbue und Katinka gefällt das.
  39. Enjoint Lord of HAZEelNUTS

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    2.205
    Nicht immer aber aller Regel nach mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit. Es ist nicht heilbar allerdings gibt's durchaus ein paar Fälle wo die Betroffenen (mit schweren Schäden) überleben.
     
    rbue gefällt das.
  40. Katinka

    Katinka
    Registriert seit:
    10. Oktober 2019
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Berlin
    Quelle? Ich habe in der Pflegeausbildung gelernt das dies immer tötlich verläuft. Einige Mit-Azubis hatten solche Fälle sogar während ihrer Ausbildung in ihren Krankenhäusern. Da hat keiner überlebt und bei dennen wurde auch immer klar kommuniziert von den Ärzten und Ausbildern das es keine Chance auf Überleben gibt für diese Patienten.
     
Top