Kaufberatung: Audio

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Shaquille, 22. April 2013.

  1. Krabbler Joghurtäffchen

    Krabbler
    Registriert seit:
    18. Februar 2000
    Beiträge:
    106.170
    Hat ein bisschen gedauert, weil ich vergaß, dass ich hier geschrieben hatte. :KO: Danke für die Tipps, ich gehe die beiden Seiten mal durch. Thomann hatte ich total vergessen und auf Geizhals bin ich nicht gekommen. :nervoes: :D
     
  2. 0XFallen

    0XFallen
    Registriert seit:
    27. Juni 2016
    Beiträge:
    20
    Hyper X Cloud II vs Cloud Alpha

    Alpha kostet nur 10€ mehr, hatte bis jetzt immer das Siberia V2 und habe mir das Cloud II seid 3 Tagen geholt
    Sehr Komfortabel, aber wenn das Kabel sich bewegt, höre ich manchmal irritierendes Kratzen.
    Ich werde das Cloud II wohl zurück schicken müssen, vielleicht sollte ich mir stattdessen aber das Cloud Alpha holen, nicht nur falls das ein universales Problem ist aber:
    1. Cloud Alpha hat ein abnehmbares Kabel, kein Kratzen also und geringeres Risiko eines Kabel bruches.
    2. Soll besseren Sound haben mit dem Dual Chamber System was für weniger Distortion und besseren Bass führen soll.
    3. Brauche die 2. Pads aus Stoff und soundkarte nicht, da ich meinen PC benutze, das Alpha hat also die Fernbedienung direkt am kabel,
    statt am USB Kabel
    4. Habe normale Ohrgrößen und habe gehört das CloudAlpha kann wehtun, jemand Erfahrung damit?

    EDIT:
    ODER

    Nutze Win10 mit nem ~7 Jahre alten MSI mainboard mit realtek onboard sound.
    Ich habe bereits ein gutes Blue Yeti Mikro und kenn mich nicht so gut mit Studio Kopfhörern aus.
    Emfehlungen für Gute Kopfhörer ohne Mikro mit wenigstens der Selben Qualität wie das Cloud II und guten Komfor für Brillenträger sind also erwünscht.


    Danke im Voraus!
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2019
  3. OrdinateY

    OrdinateY
    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    6.199
    Folgendes. Ich möchte meine Audiokette am PC gerne auf 5.1/2 erweitern.
    Aktuell sieht die Folgendermaßen aus:
    PC - Scarlet 2i2 Interface - SMSL SA-50 - 2x Denon SC-M39 als Front

    Ich besitze noch zwei weitere Denon SC F109, die die neue Front bilden würden, sowie zwei Selbstgebaute Subwoofer, welche mit einem Verstärker zusammen ursprünglich für den bass sorgen sollten.
    Center ist noch zu Bauen, da muss ich dann noch planen.
    Plan war erst, "einfach" einen entsprechenden Reciever zu holen anstelle des aktuellen Stereoverstärkers. Da finden sich aber nur AVR die.. ein bisschen größer sind als ich das gerne hätte. Stehen halt sonst im Wohnzimmer und nicht auf einem kleinen Schreibtisch.
    Ansonsten sind die Verstärker wie ich das sehe bei den Sets immer im Subwoofer untergebracht.

    Plan wäre also ein X.1/2 Set zu kaufen für "kleines Geld" und nur die beiden Subwoofer zu nutzen um von dort aus die LS anzusteuern.

    Oder gibt es da Möglichkeiten die ich bisher übersehen habe? Irgendeinen kleinen Reciever, der das kann?

    Wenn es darauf hinaus läuft so ein PC Set mit "Brüllwürfeln" aber brauchbaren Subs zu kaufen, würde ich meine bisherigen Subs für das zukünftige Heimkino im Wohnzimmer benutzen, statt wie geplant am Schreibtisch.
     
  4. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Geht nur mit einem AVR vernünfitg zumindest wenn du auch zwischen DTS, DTS-HD, Pro Logic II etc durchschalten willst.
    Könntest mal bei Marantz schauen. Die haben recht kompakte AVR zumindest was die Höhe angeht. https://geizhals.de/?cat=hifirec&xf=321_5.2~321_7.2~787_Marantz

    Dann hast du aber eben alles an dem AVR. Der Scarlett wäre dann nur noch für Kopfhörer und Mic da. Der AVR würde dann den SMSL ersetzen für die Lautsprecher. Den PC müsstest du dann per HDMI am AVR anschließen und von da an den Bildschirm per HDMI. Oder per Optischem Kabel an den AVR wobei du dann keine HD Tonformate mehr abspielen kannst, sondern auf maximal DTS beschränkt wärst.
     
  5. OrdinateY

    OrdinateY
    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    6.199
    Ich hab mich mit den Formaten noch nicht so sehr beschäftigt. Simpel gesagt, möchte ich den Spielesound bei BFV, MH:W usw halt als 5.1 oder 5.2 (zwei subs wegen den raummoden) wiedergeben.
    Ich muss dann ja auch das Interface und den AVR zeitgleich betreiben können.
    Eigentlich würde ich deswegen an liebsten wie jetzt optisch zum AVR statt dem SMSL. Wenn das keinen Sinn ergibt muss ich mir das ganze nochmal überlegen und eventuell umplanen.
     
  6. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Optisch zum AVR geht. Aber dann kommts drauf an ob deine Soundkarte/Onboard Sound auch DTS Connect oder Dolby live oder wie auch immer das heißt, beherrscht. Ansonsten kommt eben kein Dolby Digital an. Irgendwie gabs da Probleme. Du kannst natürlich auch per HDMI Kabel rein. Und deinen Monitor zusätzlich noch anschließen am PC und einfach einen geklonten Desktop laufen lassen, dann haste keinen Inputlag und alle Tonformate sind vorhanden.
     
  7. OrdinateY

    OrdinateY
    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    6.199
    Muss ich heute Abend Mal in Ruhe durchgehen...
    Das Scarlett kann jedenfalls kein DTS Connect oder Dolby live / was auch immer.
    Ton über hdmi werde ich wohl Mal testen. Das wird es dann denke ich werden, an ich das alles so eingestellt bekomme, wie ich das gerne hätte.
     
  8. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Nein, das Teil kann ja auch eh nur Stereo, also von daher bringt da auch Dolby Live etc nichts. Meinte ja auch eher dein Onboardsound.

    Ist mMn das Einfachste. Vor allem hast du am AVR dann auch die Möglichkeit alles einzumessen mit einem Einmessmikrofon was dem AVR beiliegt. Das ist natürlich unabhängig vom HDMI, aber wollte es nur erwähnt haben.
     
  9. 0XFallen

    0XFallen
    Registriert seit:
    27. Juni 2016
    Beiträge:
    20
    Hallo, kann mir jemand sagen welches Format am besten ist unter den Windows sound einstellungen?
    Habe jetzt das Hyper X Cloud Alpha
     
  10. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Was meinst du mit Format?
    Stelle eigentlich immer auf Studioqualität 24bit, 48k khz
     
  11. 0XFallen

    0XFallen
    Registriert seit:
    27. Juni 2016
    Beiträge:
    20
    Genau das meine ich, aber ist mehr gleich besser?
     
  12. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    942
    Ort:
    Oberucken
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    Nein, mehr als 44/48 kHz braucht man für menschliche Ohren nicht (mehr kann auch zu Problemen wie Aliasing führen) und schon 16 bit als Samplerate ist gut genug für eine Dynamic Range von 120 dB, 24 ist aber immerhin nice to have für digitale Lautstärkeregelung. Zumal es überhaupt nur sehr wenig Content in 24bit/48kHz oder darüber gibt.

    Hier steht alles zum Thema sehr ausführlich: https://people.xiph.org/~xiphmont/demo/neil-young.html
     
  13. Raincoat

    Raincoat
    Registriert seit:
    16. März 2012
    Beiträge:
    1.213
    Suche ein neues Paar 2.0 Lautsprecher, meine alten haben nun den Geist aufgegeben. Sie müssen im Prinzip nichts besonderes leisten können. Ich will damit nur mal Videos/Streams schauen, bisschen Musik hören und sonstigen Kram. Brauch ich gute Soundqualität, habe ich Kopfhörer. Dementsprechend will ich mit dem Preis vielleicht bis 100€ gehen und auf den Schreibtisch passen sollten sie. Also nicht breiter sein als etwa 20cm.
    Ich bin jetzt bei den Geräten von Behringer hängen geblieben, die haben aber eine relativ große Auswahl in diesem niedrigen Preissegment.

    Außerdem: Kann mir hier jemand erklären, für welche Geräte und ab wann sich ein Kopfhörerverstärker bzw. eine Soundkarte am PC lohnt?
     
  14. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    10€ über Budget, sollen aber auch sehr gut sein: https://www.thomann.de/de/mackie_cr4.htm

    KHV kommt immer drauf an was für Kopfhörer man hat. Erstmal sollte man einen ordentlichen DAC haben und da ist Onboard meist schlecht.
    Der KHV macht dann Sinn, wenn der DAC zu leise ist. Nur mal so ganz groß, da ich grade keine Zeit habe.
     
  15. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    38.771
    Mal an die "Experten" gefragt.

    Spiele mit dem gedanken meinen AVR auszutauschen.....ist zwar erst vor 4-5 Jahren gekauft worden, aber zu dem Zeitpunkt habe ich nicht unbedingt gerechnet das ich ein 4k HDR gerät mir hinstelle.
    Der AVR kann zwar 4k, aber nur das 1. (?) HDR format (sprich, wenn man im TV auf Höherwertige Wiedergabe stellt gibt er mir laut PS4 damit kein HDR aus).

    Was er haben sollte:

    Mindestens 5 HDMI Eingänge (nutze momentan glaube ich 4, denke zwar das da nicht wirklich was hinzukommt, also sollten 5 reichen)
    2 HDMI out (wären gut, dann könnte ich zumindest für Spiel/Film unterschiedliche Farbprofile am TV nutzen ohne die selber umstellen zu müssen)
    4k HDR unterstüzung in den gängigsten Formaten
    Arc dürften ja eh die meisten haben.
    CEC und Webfunktionen sind nicht unbedingt nötig.

    Was gibt es da (empfehlenswertes?) für 500€ oder weniger.
     
  16. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Einfach bei geizhals mal alle Features die du haben willst eingeben und dann kommt so ungefähr das dabei raus: https://geizhals.de/?cat=hifirec&xf=1616_2~327_HDR~327_HDR10~352_5

    Da würde ich gleich den ersten nehmen. Denon X2500H.
    Der dürfte ein ziemlich gutes Einmesssystem haben und besitzt auch ansonsten alle Anforderungen die du hast und übertrifft die sogar noch. Alleine schon 8x HDMI in und alle mit HDCP 2.2
     
  17. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    38.771
    Ja bei Denon habe ich auch schon geschaut, da mein aktueller auch einer ist.....deswegen bin ich ja auf die Idee mit 2 hdmi out gekommen :ugly:
    Als ich vor 2 Wochen geschaut habe meine ich aber den noch über 500€ gesehen zu haben (zumindest auf den Seiten wo ich geschaut habe.....vielleicht war es aber auch der x3500 den ich gerade im Kopf habe).

    Werd mal schauen was mein Gehalt Ende der Woche sagt, dann wird es vermutlich der werden....außer jemand hat einen weiteren Vorschlag den man in betracht ziehen könnte/sollte.
     
  18. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Es wird ab da nur noch teurer vor allem wenn du 2x HDMI out haben willst. Aber nur für Farbprofile? Eigentlich gehts ja bei der PS4 doch nur um den Gamemode damit man wenig Inputlag hat oder nicht? Den Rest würde ich eigentlich ähnlich einem Filmprofil einstellen.
     
  19. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    38.771

    Nein, es geht da nicht nur um die Profile.
    Ist aber halt entspannter wenn man das nicht alles über 1 HDMI Port dann laufen hat und manuell die TV Modi auswählen muss (welche ohne es wirklich gezählt zu haben um die 8 sind welche der TV hat) wenn man mal für das was man gerade nutzt das umstellen muss.
     
  20. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ok, das ist dann blöd. Ja dann macht das schon Sinn so. Wobei mein TV sich das aber glaube ich merkt. Mein AVR hat auch nur einen Ausgang und ich meine, wenn ich Switch zocke stehts auf Spiel und wenn ich TV schaue (per Sky Receiver) stehts auf Film. Könnte sein, dass der sich die Quelle merkt.
     
  21. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.768
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    Normalerweise merkt das der Tv sich je nach Eingang.

    Ich suche noch nach dem TV ders anhand der Bilder erkennt :ugly:
     
  22. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Naja, der TV bekommt bei mir aber trotzdem alles nur über den einen HDMI Ausgang vom AVR. Die Switch kommt ja nicht direkt an den TV sondern wird an den AVR angeschlossen und von da per HDMI an den HDMI IN mit ARC am TV.
    Trotzdem merkt der TV sich das glaube irgendwie. Müsste ich nochmal testen wenn die Switch mal wieder im Wohnzimmer steht. Aktuell nutze ich die am PC Monitor im Spielezimmer
     
  23. Galleg

    Galleg
    Registriert seit:
    3. März 2001
    Beiträge:
    8.378
    Hi Leute,

    Ich bräuchte für meine Arbeit neue Bluetooth Kopfhörer mit Geräuschunterdrückung. Mir wäre vor allem wichtig das die Kopfhörer akkus hat dich ich immer wieder aufladen kann und eine recht gute Geräuschunterdrückung hat (leider sehr laut im Büro) auch ohne das ich Musik laufen habe. Der sound sollte natürlich auch möglichst gut sein bin da nicht super anspruchsvoll. Preis bitte im Rahmen.. maximal 200 euro aber lieber weniger. Danke für Tipps und Erfahrungen.
     
  24. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Wenn du gutes Noisecancelling haben willst, dann führt fast kein Weg an die Bose Quiet Comfort 35oder Sony WH-1000XM3. Da liegst du aber bei beiden leier bei deutlich über 200€.
    Evtl noch die Bose QuietComfort 25.
    Von anderen guten Kopfhörern mit ANC habe ich eigentlich noch nicht wirklich gehört.
     
  25. Juventino7

    Juventino7
    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    1.578
    Moinsen :winke:

    Ich möchte gern mein Superlux HD 681 Evo upgraden - Ob offen oder geschlossen ist mir eigentlich egal. Wollte eigentlich zum Beyerdynamic greifen, allerdings brauche ich fürs zocken ein abnehmbares Kabel für mein BoomPro Mic.

    Philips Fidelio x2 habe ich schon oft gelesen...Gäb es sonst noch was? Als Soundkarte habe ich eine Xonar U7 im Einsatz. Soweit ich weiß gibt es sonst fast keine Alternative für ne externe Soundkarte mit KH und Mic Verstärker?

    EDIT: Preislich für den KH ca. 250€ maximal :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2019
  26. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Zum Zocken ist der X2 wohl eher weniger geeignet. Für Musik aber wohl ziemlich gut. Geschlossen oder offen macht viel beim Sound aus.
    Geschlossen könnte man einen Takstar Pro82 nehmen. https://www.amazon.de/Professional-...+Pro82&qid=1552917194&s=ce-de&sr=1-1-fkmrnull

    Wenn du es analytischer magst wäre wohl ein AKG K-712 Pro das Richtige für dich. Der braucht aber auf jeden Fall einen ordentlichen Kopfhörerverstärker und einen Adapter für das abnehmbare Kabel. Glaube das ist mini-XLR auf der Hörerseite.

    Die Beiden Hörer sind halt extrem unterschiedlich vom Klang. Da muss man eben schauen was einem da liegt.

    Ebenfalls ein wirklich extrem guter Kopfhörer wäre der Sennheiser HD-58x Jubile. Das ist ein umgelabelter HD 650 glaube ich. Der Preis ist also absoluter Kracher! https://www.massdrop.com/buy/massdrop-x-sennheiser-hd-58x-jubilee-headphones
    Da müsstest du dann aber schauen wie du das Mic dran bekommen würdest. Glaube das geht nicht so easy.
     
  27. Juventino7

    Juventino7
    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    1.578
    Wegen der offenen Bauweise? Mein Superlux müsste doch auch offene / halboffene Bauweise haben? Bin eigentlich zum zocken recht zufrieden.

    An den AKG passt leider nicht das Boompro Mic :) Brauche etwas mit Klinkenkabel. Die Xonar würde ich schon gerne behalten, hätte zwar Lust auf ein Upgrade, aber meines Wissens nach gibt es kein professionelle Verstärker mit Mic Eingang?

    Sennheiser schaut an sich gut aus, aber wer weiß, wann Massdrop den liefern kann...Und hat leider auch keine Klinke.
     
  28. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Dann bleibt dir fast nur der Takstar. Oder eben schauen ob es einen Adapter für den AKG gibt. Das Problem ist einfach das abnehmbare Kabel dass du haben willst. Ansonsten würde ich einfach noch die Standardempfehlung raus hauen in Form von Beyerdynamic DT-990 Pro (offen) und DT-770 Pro (geschlossen)
    Problem bei Beyer: Die haben die abnehmbaren Kabel erst so bei den 400€ Kopfhörern. Oder du legst selbst Hand an und bastest dir da was.
    Weiß nicht welche Xonar du hast, aber eine sehr gute Alternative wäre eine Sound BlasterX G5 bzw G6

    Edit: Wegen dem X2: Ne liegt nicht an der offenen Bauweise. Sonst würde ich ja auch nicht den Sennheiser empfehlen z.B.
    Liegt am Sounding.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2019
  29. Juventino7

    Juventino7
    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    1.578
    Jop, ist Pflicht damit ich mein Mic auch in meine Xonar U7 einstecken kann und kein Kabelsalat habe! ;)

    Mhm...Wahrscheinlich nehme ich einen der beiden Beyerdynamic und modde mir eine Klinkenbüchse rein, scheint mir die einzige Lösung zu sein.

    Eine Xonar U7 - Wäre die G6 ein Upgrade wert + Beyerdynamic?
     
  30. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Das kommt ganz drauf an wie gut der Kopfhörerverstärker von dem Teil ist. Und du hast ja auch somit schon sogar einen externen DAC.
    Wenn du einen DT-990 oder 770 kaufst mit 250Ohm musste schauen wie laut die dann noch sind. Der Superlux hat ja nur 32Ohm und war somit deutlich leichter anzutreiben.
    Würde mir einen Beyer und einen Takstar kaufen und dann entscheiden was einem besser gefällt. Oder eben als komplette Alternative vielleicht ein Cooler Master MH751. Das ist ein leicht verbesserter Takstar Pro82 inkl Mic welches man abnehmen kann.
    Könnte man also erstmal vergleichen bevor du in der Garantiezeit den Beyer moddest. Anleitungen dazu gibts dazu ja aber auch dann im Fall der Fälle.
     
  31. Juventino7

    Juventino7
    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    1.578
    Ich bin mir mit dem Takstar unsicher, ob er ein echtes Upgrade zum Superlux wäre?
    (Bin ich mir beim Beyerdynamic eigentlich auch)
    Meine Überlegung war, den Beyerdynamic gebraucht zu kaufen, hat es hier für ca. 100€; würde mich nicht stören und löten kann ich eigentlich auch?
    Anscheinend soll auch die Xonar U7 klarkommen mit den hochohmigen Modellen.
     
  32. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    100€ sind zu viel. Gibts für 122€ neu bei thomann.de
    Vor allem kannst du dann erstmal testen ob er für dich überhaupt ein Upgrade wäre. Thomann.de bietet 30 Tage Geld zurück. Eben aus dem Grund, dass die wollen, dass man auch mehrere Kopfhörer anhört und nicht einfach irgendwas kauft.
     
  33. Juventino7

    Juventino7
    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    1.578
    Ohhh Thomann...Hatte ich völlig vergessen, Danke für den Hinweise! Dann werde ich die Mal ordern und etwas basteln bei gefallen ;)
     
  34. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Kannst da ja auch mal noch nach anderen Kopfhörern schauen.
     
  35. Gausor Stöger 2.0

    Gausor
    Registriert seit:
    23. Juli 2001
    Beiträge:
    32.781
    Ort:
    Münster / NRW
    Ich habe derzeit noch ein Beyerdynamic MMX 2 als Headset. Ich muss nicht zwingend upgraden, aber nach 2 Stunden fangen meine Ohren an richtig weh zu tun, weil das ein On Ear Headset ist.

    Vom Klang bin ich nicht wahnsinnig anspruchsvoll, da hat das Headset dicke ausgereicht. Es sollte also ein Over Ear sein, das eine vergleichbare Klangqualität oder gerne besser zum MMX 2 hat, das Mikrofon sollte auch vernünftig sein und es sollte normal per Klinke verbunden werden. Das benötige ich, da ich es auch für XBOX und PS4 nutze. Preislich sollte es sich maximal bei 120 Euro bewegen.

    Also, wenn da jemand einen Tipp hat, würde ich mich freuen. Per Klinke ist mir auch wichtig, da ich am PC und Konsole Dolby Atmos nutze.
     
  36. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Meinst du mit dem MMX2 das hier? https://www.notebooksbilliger.de/beyerdynamic+mmx+2+gaming+headset+schwarz
    Ich kenne sonst nur das MMX300 und das ist kein On Ear.

    Ansonsten die wohl mit Abstand beste Lösung: https://geizhals.de/cooler-master-mh751-schwarz-a1920213.html?hloc=de
    Basiert auf einen Takstar Pro82 und das ist schon ein guter geschlossener Hifi Kopfhörer. Lass dich da bitte nicht vom Preis verwirren. Der ist nicht hoch, das Teil ist aber dennoch wirklich gut.
    Es hat nur 26Ohm und lässt sich daher sehr gut an allen möglichen Geräten betreiben.
    Das Mikrofon ist abnehmbar, wenn man mal unterwegs einfach Musik hören will.

    Einen Tipp zu Dolby Atmos: Lass das weg und stell im Spiel auf Kopfhörer. Viele Spiele bieten bereits mit HRTF eine simulierte Surroundsoundlösung an. Und seit wann gibt es Dolby Atmos an einer Konsole?

    Welche/n Soundkarte/DAC nutzt du denn aktuell?
     
  37. Gausor Stöger 2.0

    Gausor
    Registriert seit:
    23. Juli 2001
    Beiträge:
    32.781
    Ort:
    Münster / NRW
    Ja, genau das bei notebooksbilliger verlinkte meine ich.

    Mit Dolby Atmos for Headphones habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht, wenn es eben speziell vom Spiel unterstützt wird. Auf der XBOX gibt es das schon eine ganze Weile. Windows 10 unterstütz das seit dem Creators Update glaube ich.

    Ich habe nur den normalen Onboard Sound meines MSI Mainboards. Das ist glaube ich das normale Realtek Ding. Aber mir reicht da auch ganz normaler, eher satter Sound. Das soll halt nicht klingen wie aus einer Blechbüchse. Ich habe auch schon Spaß an einem 399 Euro komplett 5.1 System von Pioneer. Klar geht immer mehr und mein Bruder hatte früher sündhaft teure Electro Voice Boxen, daher weiß ich auch, was da noch geht, aber es soll nur ein Headset zum Gaming sein, das klanglich nicht schlechter als das MMX2 ist und es soll sich per Klinke verbinden lassen. Wireless wäre schön, aber nur wenn Klinke auch ginge und dann wird es irgendwann zu teuer.

    Was hältst du vom Teufel Cage? Also für einen "normalen" Menschen. :D
     
  38. Gausor Stöger 2.0

    Gausor
    Registriert seit:
    23. Juli 2001
    Beiträge:
    32.781
    Ort:
    Münster / NRW
    Ich werde jetzt mal meine Möglichkeiten als Verbraucher nutzen und habe mir das Teufel Cage und das von dir empfohlene
    Cooler Master MasterPulse MH 752 bestellt. Eines werde ich dann wieder zurück senden. Das Teufel muss für 119 Euro schon deutlich besser sein als das Cooler Master für 59,90 Euro, damit ich es behalte. Ich bin gespannt.
     
  39. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.757
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Du meinst hoffentlich das MH751 welches ich verlinkt hatte. das 752 hat noch zusätzlich USB, das brauchst du dann ja eh nicht.
    Dolby Atmos bringt dir am PC wie gesagt nichts, wenn das Spiel selbst schon eine Simulation mit sich bringt und beides zu aktivieren macht noch weniger Sinn, weil dann alles nur noch Murks ist.
    Also einfach Stereo im Windows lassen und dann das Spiel machen lassen. CS:GO, Battlefield, PUBG...die bieten das alle schon an.
     
  40. Gausor Stöger 2.0

    Gausor
    Registriert seit:
    23. Juli 2001
    Beiträge:
    32.781
    Ort:
    Münster / NRW
    Nee, das MH752. Das habe ich wie gesagt für 59,90 bekommen, also günstiger als das MH 751. Und den 7.1 Schnickschnack für 5 Euro weniger wollte ich dann mitnehmen. :wahn:

    Dolby Atmos greift ja nur ein, wenn das Spiel das unterstützt. Ansonsten bleibt das Signal ja unangetastet, soweit ich das verstanden habe. Ich habe das auf jeden Fall am PC schon mal geswitcht bei "normalen" Spielen und keinen Unterschied festgestellt, ob jetzt Stereo oder Dolby Atmos aktiv war. Da geht für meine Ohren nichts "verloren" oder durcheinander.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top