Kaufberatung: Grafikkarten [Version 2.0]

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Homer Morisson, 27. August 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. captain_drink

    captain_drink
    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.430
    Die mittlerweile veraltete/ungeeignete Plattform und deren Bestückung ist unabhängig von den Anschlüssen der Grafikkarte. Das kann sich in Stuttering, Instabilität oder auch Hardwareschäden äußern. Zu viele Sorgen würde ich mir aber nicht machen, eine Zeit lang hält das die Hardware schon aus.
     
  2. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    58.126
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-3200
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 860 EVO M.2 1TB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Hero
    Logitech G815 (Brown Tactile Switches)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    Okay, du hast mich überzeugt. Ich werd Konsolero. :( :ugly:
     
  3. El3ss4R

    El3ss4R
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    15.544
    Ausprobieren ;)

    Bei nem Kommilitonen hat es gut einen Monat geklappt, mittlerweile ist der PC teilweise nichtmehr hochgefahren (Palit 970 und recht altes NT). Bei mir ging es, aber das NT hatte bei hohen FPS extremes Spulenfipen/was weiß ich für Geräusche.

    Er bekommt heute n neues NT, bei mir mit nem aktuellen Straight Power keine Probleme mehr (außer dem bekannten Fipen der 970er)...
     
  4. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    58.126
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-3200
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 860 EVO M.2 1TB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Hero
    Logitech G815 (Brown Tactile Switches)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    Ich hielt mein Netzteil halt noch nicht für allzu veraltet, es wird ja sogar noch verkauft. :ugly:

    Ich werde wohl wenigstens bis April warten. Mal sehen was sich bis dahin noch bei dem 3,5GB-"Problem" tut, was Treiberupdates bringen etc.

    Bis dahin ist auch das Budget höher, so dass notfalls ein größeres Netzteil drin ist. Und dann werde ich mich erneut mit der Entscheidungsfindung auseinandersetzen. :yes:
     
  5. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    67.348
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7-7700K mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Gigabyte Z270X-UD5
    RAM:
    16 GB DDR4-2400 Kingston HyperX
    Laufwerke:
    Samsung SM961 NVMe SSD 256 GB
    Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20)
    Maus und Tastatur:
    dasKeyboard 4 mit Cherry MX Blue
    Logitech G603
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    ViewSonic VP2770-LED, Oculus Rift S
  6. El3ss4R

    El3ss4R
    Registriert seit:
    25. August 2008
    Beiträge:
    15.544
    Das blöde ist ja: wenn Nvidia das alles kommuniziert hätte hätte sich die 970 trotzdem extrem gut verkauft... Den meisten gehts ja jetzt vor allem um die verarsche dahinter...
     
  7. Snow Von Solaris

    Snow
    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    11.792
    Ort:
    Listen to Interpol!
    Beste Thread zu dem Thema: https://forums.geforce.com/default/topic/806690/geforce-900-series/will-there-be-a-gtx-970-ti-/

    :ugly:

    Meine Meinung zu dem Thema: Ich will mein Geld zurück. Wäre mir im Vorhinein die Problematik bewusst gewesen, hätte ich auf die 960 gewartet und mir die 150 Euro gespart. Die aktuellen Titel kann ich in 1080p auch auf einer 960 maxed out spielen. Die 970 war für mich eine Zukunftsinvestition. Was nutzt mir eine Karte die, sobald mehr als 3,5 GB VRAM genutzt werden, auf eine steinzeitliche (für ein GPU-Interface) Durchsatzrate von ca. 20 Gbit/s kommt für die Zukunft? Genau. Rein garnix. Nada. Niente. Das, und die Tatsache dass der Speicherbus-Controller ab 3,5 GB Usage ziemlich gefickt ist, führen zu schmerzhaften Frametime-Spikes und Microstutter ist das Resultat.

    Nvidia kann sich ihre FPS Werte aufs firmeneigene Klo tapezieren, genau da gehören die auch hin.
     
  8. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Dinos haben keine Pfoten. :teach: Dafür sind aber vermutlich die Arme zu kurz. :ugly: (V+1, oder? :p)

    Ich wünsche nvidia eine Klage an den Hals. Ich bin mir ziemlich sicher das dieses Vorgehen strafrechtlich relevant ist. Das sie nämlich jetzt auch noch so tun als wäre das alles ein großer Irrtum gewesen ist zwar PR-technisch verständlich, macht es angesichts der Lügen die sie verbreiten aber nicht besser, sondern zeigt eher das nvidia sehr bemüht ist alles zu vertsuchen und zu relativieren.

    Das sollte man abstrafen, wenn möglich. Mir ist das leider nicht möglich. Aber AMD könnte doch... die rote Gefahr (wobei die eig auch grün sind, rot ist nur ATI). :madcat:

    Wenn das was nvidia momentan als Entschuldigung bringt stimmen würde, wäre das bei denen neuerdings ja ein dermaßen inkompetenter Haufen das jetzt eigentlich Köpfe rollen müssten. Aber wer glaubt schon dass das stimmt? Meine Haltung ist das Unternehmen in solchen Dingen erstmal grundsätzlich lügen - bis auf weiteres.

    Wenn nvidia es allerdings kommuniziert hätte dann hätten sie auch gleich nur 3,5GB einsetzen können. Der Effekt wäre gewesen das sie keinen Shitstorm gehabt hätten und sich der eine oder andere vielleicht doch zur 980 hingezogen gefühlt hätte.

    Absolut verständlich. Wäre mir das klar gewesen hätte ich niemandem auch nur jemals eine 970 in den Beratungsthreads empfohlen. Das tut mir jetzt leid für alle die betroffen sind, ich kann es aber leider nicht ändern und der Schuldige ist in jedem Fall sowieso nvidia selbst (und ein bisschen auch die Fachmagazine die nun wissen sollten das man den VRAM diverser GPUs überhaupt/besser testen sollte als bisher).
     
  9. DarkFantasy[me] The Night's Watch Moderator

    DarkFantasy[me]
    Registriert seit:
    24. Mai 2000
    Beiträge:
    60.923
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Haswell
    Grafikkarte:
    Gigabyte
    Motherboard:
    Gigabyte
    RAM:
    G Skill
    Laufwerke:
    Samsung EVO
    Crucial ,Kingston, WD,LG
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    CM Sniper
    Maus und Tastatur:
    Corsair K95, M65
    Betriebssystem:
    win 10
    Monitor:
    LG, Acer, MageDok
    Du kannst ja nix dafür, wenn die Spezifikation nicht den Tatsachen entspricht. Für mich is so was Betrug und ich frage mich, welche Rechte die Käufer jetzt haben? :confused: Normal wäre, wenn sie die Karte zurück geben könnten.

    Davon mal angesehen wollte ich mir auch eine 970 kaufen und hatte nur gehofft, das die Karten im Januar im Preis etwas runter gehen.
    Das ist nicht passiert (zum Glück muss man fast sagen:rolleyes:) und nun das Theater mit der Spezifikation.

    Jetzt weiß ich wieder nicht was ich machen soll, sie sollte schließlich etwas längerfristig in Betrieb blieben. Es ist zum .... :aua:
     
  10. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Nun, ich denke wir sollten mal abwarten ob nvidia überhaupt in Zugzwang kommt dadurch oder ob es genug dermaßen eingefleischte Fanboys gibt das es bis auf die mediale Entrüstung weiter keinen Effekt hat und das Ganze im Sande verläuft.

    Denkbar wäre meines Erachtens so oder so eine GTX 960ti und jetzt vielleicht noch eine GTX 975, nur diesmal mit echten 4GB.

    Ich muss ehrlich sagen das mir das zur Zeit auch keinen Spaß macht. Nicht nur wegen dieser Sache jetzt mit nvidia, sondern insgesamt passiert mir zu wenig seit den letzten 3 Jahren, als die HD 7000er bzw. GTX 600er vorgestellt wurden. Was die GTX 970 leistet ist ja bekanntlich so um die 50% mehr als das was eine GTX 680/HD 7970 schafft. Ich finde das ist zu wenig um von solchen Karten aufzurüsten, gleichzeitig haben diese Karten aber wieder zu wenig VRAM um einfach noch eine dazu zu stecken für SLI/CF.

    Also haben wir jetzt die Situation das man aus den älteren GPUs kein sinnvolles dual GPU System mehr machen kann, die GTX 970 zu kaputt ist und eine GTX 980 zu teuer. Von der 960 rede ich gar nicht erst, weil die letztlich trotz ihrer Leistungseffizienz von einer älteren R9 280 geschlagen wird und ich der Meinung bin das AMD nicht umsonst schon damals bei der HD 7970 auf 3GB gesetzt hat. Rückblickend war es jedenfalls sinnvoller.

    Ich finde die GTX 960 ist vor allem in Form der Gigabyte mini für HTPCs interessant, bei Desktop PCs würde ich aktuell zwar auch keine R9 280 mehr kaufen, aber eher noch als eine 960.
     
  11. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    58.126
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-3200
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 860 EVO M.2 1TB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Hero
    Logitech G815 (Brown Tactile Switches)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    Es gibt ja auch seit Wochen bereits bei mehreren Spielen große Community-Anstrengungen hinter die Ursache dieser Probleme zu kommen. Zuletzt sah ich das bei Dragon Age Inquisition. Das wurde ja auch an Nvidia rangetragen, in deren Forums diskutiert und so weiter.

    Und die haben sich das sicherlich angeschaut und geschwiegen. Das ist eine bodenlose Frechheit.

    Witzig, dass ich gerade heute (aka gestern) über den Kauf einer GTX 970 nachgedacht habe und nun auch heute dies endlich rauskommt. :uff:

    Die Verschiebung auf April ist wohl das Minimum. Und selbst dann...

    Es ist wahr, dass die Karte sicherlich immer noch ihre 325 bis 350€ wert ist, wenn man nach der Leistung geht. Aber ich persönlich steh auf Hardware die ich einbauen und normal nutzen kann. Bei der GTX 970 werde ich immer ein Auge auf den VRam haben müssen. Die wenigsten Spiele zeigen von selbst an, wie viel VRam aktuelle Einstellungen verbrauchen werden. Und ich habe auch ehrlich gesagt diese ingame-Anzeigen für fps, Temperaturen und VRam-Verbrauch immer als sehr störend empfunden.

    Und dann muss ich das für jedes Spiel wenigstens anfangs einmal durchziehen. Ätzend! :uff:
     
  12. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Es gibt ja aber nicht nur lagspikes durch leistungsintensive Szenen die abrupt auftreten, sondern sozusagen auch "VRAM-spikes", also Situationen in denen der VRAM kurzzeitig mal von z.B. 3GB auf 3,6GB springt. Und wenn das dann dazu führt das ich infolgedessen frametimes aus der Hölle habe und die fps kurzzeitig massiv in die Knie gehen dann macht das schlicht keinen Spaß.

    Ich behaupte sogar das die GTX 970 selbst mit 2GB VRAM noch die bessere Karte gewesen wäre als mit den kaputten 4GB, was sie ja auch günstiger gemacht hätte, wobei es gewiss kein Problem gewesen wäre eine 4GB Variante trotzdem anzubieten, eine richtige natürlich. :ugly:
     
  13. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    58.126
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-3200
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 860 EVO M.2 1TB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Hero
    Logitech G815 (Brown Tactile Switches)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    Zahlst du den Aufpreis? :)

    /edit: Aber jetzt mal ehrlich...200€ Aufpreis, also knapp 2/3 mehr. Ist die denn eigentlich 66% schneller als die GTX 970?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2015
  14. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Naja, aber mal im Ernst, was glaubst du was jetzt viele machen werden? Ich habe eben so die Befürchtung dass das nvidia finanziell eher nutzt als schadet, was da mit der GTX 970 abläuft. :ugly:
     
  15. Ayaria

    Ayaria
    Registriert seit:
    29. September 2014
    Beiträge:
    25
    Hm, hatte das gestern bereits mitbekommen, doch irgendwo möchte ich die GTX 970 doch haben, aber das scheint ja wohl keinen Sinn zu machen, weil wenn soll die auch langfristig halten und nicht nach 1-2 Jahre bereits wieder ausgedehnt haben. Zwar gehe ich davon aus, noch eine ganze Weile auf 4K Monitore verzichten zu können, doch die Fähigkeit bis 4GB zu gehen, wäre schon sehr vorteilhaft.

    Also eher aktuell nein zum kauf einer Palit Gtx 970 Jetstream?
     
  16. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Ja - d.h. nein, nicht kaufen.

    Wäre sonst auch ärgerlich wenn sie doch noch eine 960ti/975 bringen die okay ist und/oder der Preis der GTX 980 noch sinkt. Für alle die keine grünen Scheuklappen aufhaben könnte sich auch ein Blick auf die kommenden AMD GPUs lohnen bzw. würde ich das alles einfach mal abwarten.

    Mal abgesehen davon stimmt es einfach nicht das FullHD von 4GB keinen Gebrauch macht und schon gar nicht das es das nicht kann. Wenn das nämlich so weiter geht mit den miesen Ports wie bisher dann sind einige aber ganz schnell ganz froh wenn sie 3GB und mehr haben, zumal es auch ohne das ein port schlecht optimiert wurde nunmal nicht mehr weniger wird mit den Anforderungen und wenn dann - wie du eben auch sagst - die Karte ein bisschen halten soll wäre es sinnfrei jetzt mit diesem Wissen noch eine GTX 970 zu kaufen.

    Was viele auch nicht zu begreifen scheinen (liest man leider zu oft aktuell) ist das es selbst auf einem Full HD Monitor möglich ist von Downsampling/MSAA usw. Gebrauch zu machen, das Grafiimods und bestimmte Spiele halt einfach viel davon fressen. Das alles kostet nicht nur Leistung, sondern auch VRAM und selbst wenn ein Spiel nicht zwingend mindestens 3,5GB braucht, so nutzt es eben doch alles was es kann und selbst wenn es nur mal kurz über 3,5Gb kommt, dann geht eine GTX 970 in die Knie.

    Momentan wäre ich echt eher geneigt ein paar Verlängerungskabel zu kaufen und stattdessen auf eine R9 290 zu setzen und den PC in einen anderen Raum zu stellen bevor ich mehr Geld für eine GTX 970 ausgeben würde die mir letztlich absehbar Probleme machen wird... :ugly: (ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, aber auch nicht völlig scherzhaft)
     
  17. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.971
    Ich finds ja witzig wie bspw. MSI schon davon sprach, sie würden das mit einem Bios-Update fixen :ugly: Da bin ich mal gespannt wie das gehen soll... ;)

    Und ziemlich dreist dass nVidia die Schuld jetzt auf fehlerhafte Absprachen schiebt und nicht zugibt, dass da Problem unter den Tisch gekehrt wurde. Der Treiber wird den VRam ja nicht zum Spaß auch zuvor schon möglichst unter 3,5GB VRam gehalten haben?

    Die GTX 970 ist natürlich nicht automatisch eine schlechte Karte und Alternativen gibts momentan auch nicht so richtig (R 290 halt, mit den bekannten Einschränkungen). Dennoch hinterlässt das ganze einen extrem bitteren Beigeschmack und wer ins VRam-Limit läuft, wird sich richtig ägern. Was sicher kein unwahrscheinliches Szenario sein wird in den kommenden Monaten.

    +++ Im Moment passiert sehr wenig, dabei steht 4k vor der Tür und damit bräuchte man GPU-Leistung en masse :uff:

    Naja wie gesagt, so richtig viel passiert ja nicht im Grafikkartenmarkt. Ein absoluter Preisbrecher ist die GTX 970 leider auch nicht und wer sich anschaut wie gute Zahlen nVidia mit Fermi geschrieben hat wird erkennen können, dass die für gute Preise für Spieler keineswegs am Hungertuch nagen... :rolleyes:

    Die Aussage kam auch schon von diversen Leuten... "Was wundert ihr euch überhaupt über Krüppelspezifikationen, wenn ihr eine Krüppelkarte kauft?" Da weiß man nicht ob man lachen oder weinen soll :lol: :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2015
  18. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Mit 4K ist das auch so eine Sache. Denn was leider viel zu viele nicht verstehen die beim Thema 4K sofort sagen "brauch ich nicht" ist die Tatsache das ab dem Zeitpunkt ab dem 4K Gaming mit Mittelklasse GPUs möglich sein wird eben auch eine Ära eingeläutet wird in der man mit 200€ GPUs High End (jedenfalls aus heutiger Sicht) Erlebnisse bzw. Ergebnisse haben kann.

    Also kann ich es nicht verstehen wie selbst wenn man gar keinen 4K Monitor kaufen will die Entwicklung dahin nicht unbedingt befürwortet. :fs:
     
  19. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    40.426
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Befürworten? Klar. Jetzt schon mitfinanzieren? Nö.
     
  20. GeN2Mo

    GeN2Mo
    Registriert seit:
    9. August 2006
    Beiträge:
    2.887
    Das ganze wird ja nur noch pikanter, wenn man bedenkt, dass Nvidia ja aktiv mit DSR wirbt. Downsampling ist mit Maxwell ja kein "kann man mal ausprobieren" mehr. Die Grafikkarten werden als darauf ausgelegt verkauft.
     
  21. Ayaria

    Ayaria
    Registriert seit:
    29. September 2014
    Beiträge:
    25
    Vom Preis/Leistungsverhältnis wäre doch dann die GTX 960 eine Alternative für mich oder? Nur das diese natürlich immer noch langsamer? im Vergleich zur GTX 970 ist. Hab gelesen etwa 60FPS im Verhältnis zur meiner Graka oder was spricht dagegen?
     
  22. MadCat N7 Moderator

    MadCat
    Registriert seit:
    29. Februar 2000
    Beiträge:
    67.348
    Ort:
    Delta-Quadrant
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7-7700K mit Watercool Heatkiller IV Pro
    Grafikkarte:
    GeForce RTX 2080 mit Watercool Heatkiller IV
    Motherboard:
    Gigabyte Z270X-UD5
    RAM:
    16 GB DDR4-2400 Kingston HyperX
    Laufwerke:
    Samsung SM961 NVMe SSD 256 GB
    Crucial MX500 2 TB
    Crucial MX500 1 TB
    SanDisk Ultra II 960 GB
    Soundkarte:
    Yamaha RX-485, 2x Nubert nuBox 381, Nubert nuBox AW-443
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 (3x beQuiet Silent Wings 2 140 mm), Watercool MO-RA 3 420 (4x Noctua NF-A20)
    Maus und Tastatur:
    dasKeyboard 4 mit Cherry MX Blue
    Logitech G603
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    ViewSonic VP2770-LED, Oculus Rift S
    Gar nicht. MSI hat das auch nie behauptet. Das neue BIOS sorgt nur dafür, dass der Speicher von vielen Spielen korrekt erkannt wird und damit auch die Auslastung entsprechend stimmt. Das war nämlich der Grund, warum einige Leute nur eine maximale Auslastung von 3,2 GB hatten.
     
  23. BLUTSUCHT

    BLUTSUCHT
    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    7.674
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 2600 @4 Ghz @Corsair H100i
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2060 Dual
    Motherboard:
    MSI B450M Mortar
    RAM:
    2x8GB Corsair Vengeance RGB Pro 3200Mhz CL14
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120GB
    Kingston A400 480GB
    Seagate Barracuda 3TB
    Soundkarte:
    SoundBlaster Omni 5.1 + Beyerdynamic DT 770 Pro
    Gehäuse:
    InWin 301C
    Die 960 gibts nur mit 2GB Vram. Ich hab gehofft, dass die auch mit mehr kommt, aber davon ist momentan nichts zu sehen. Vllt. mit den ti-Modellen, aber so momentan nicht zu empfehlen.
     
  24. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.971
    Hardwareluxx hat das geschrieben, wohl aber selbst falsch verstanden und mittlerweile korrigiert.
     
  25. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Eben, denn es läge eigentlich an den GPU Herstellern das es die Sprünge gibt die dazu nötig sind. Momentan kann man ja genau genommen noch gar nicht mitfinanzieren, weil bis auf wenige High End GPUs kaum eine andere überhaupt geeignet ist für 4K (außer vllt. ältere und weniger leistungshungrige Spiele, auch klar).

    Allerdings (von der nvidia Seite):

    Das ist schon sehr eindeutig und naja, wäre ja auch an sich keine schlechte SLI Karte ohne die Macken (apropos, die sind doppelt gearscht :ugly:).

    Siehe BLUTSUCHT.

    Dazu kommt aber auch die Tatsache das es sich hier um eine Karte handelt die gar nicht mal soo gut ist dafür das es jetzt schon die dritte Generation seit der GTX 670 bzw. den GTX 600ern ist. Üblicherweise bezahlt man im Laufe der Generationen für dieselbe Leistung weniger.

    Tatsächlich aber gab es bereits die GTX 670 für 200€+ und die hatte ja bereits 2GB, leistet aber unwesentlich weniger. (im Schnitt unter 10% weniger, computerbase sagt im Vergleich zur GTX 760 bspw. 7%) Klar brauchten die mehr Strom, die GTX 960 ist schon effizient, aber am Verhältnis Leistung zu Preis oder umgekehrt hat sich gar nichts getan.

    Das finde ich schon arg schwach. Deswegen fällt die GTX 960 für mich in dieselbe Kategorie wie die R9 285 -> zu dem Preis einfach überflüssig. Da muss was Besseres kommen. Einzig die Gigabyte mini mag für HTPCs ganz interessant sein.
     
  26. sirius3100

    sirius3100
    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.468
    Mich wundert ja auch dass die verdammt niedrige Bandbreite des VRAMs der GTX 960 keine drastischeren Auswirkungen hat. Vielleicht kann die verbesserte Kompression der Daten diesen Flaschenhals wirklich ausgleichen oder ich hab bisher einfach noch keine Benchmarks gesehen bei denen das Problem deutlich zu Tage tritt.

    Dennoch finde ich einen 128-Bit Bus für eine ~200€ Grafikkarte grundsätzlich lächerlich. Es wird ja spekuliert dass noch 4 GB Modelle folgen könnten, aber spätestens da dürfte der Bus dann aber deutlich limitieren.

    Bin mal gespannt wie die GTX 960 Ti aussehen wird. Angeblich soll die ja nicht auf dem selben Chip basieren, da die normale 960 schon der Vollausbau dieses Chips ist, und ich tippe daher auch darauf dass die deutlich mehr Speicherbandbreite und wohl auch mehr VRAM haben wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2015
  27. Ayaria

    Ayaria
    Registriert seit:
    29. September 2014
    Beiträge:
    25
    Danke für die Erklärung. Also heißt es wohl dann im Moment für mich, wenn ich eine 4GB VRam Graka haben möchte, die dann die nächsten Jahre erst einmal übersteht, zu warten? :/

    Die GTX 980er ist mir einfach viel zu teuer.
     
  28. sirius3100

    sirius3100
    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.468
    Wenn du unbedingt mindestens 4GB VRAM willst, kannst du immer noch zu AMDs r9 290 greifen. Abgesehen vom Stromverbrauch (und manchmal auch der Lautstärke) ist das auch eine GPU mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Und so viel weniger als 4 GB nutzbarer Speicher sind die 3,5 GB schneller Speicher bei der GTX 970 jetzt auch nicht. Die GTX 970 ist immer noch eine sehr gute GPU, das Problem ist halt einfach dass Nvidia falsch Angaben gemacht hat.
     
  29. Ayaria

    Ayaria
    Registriert seit:
    29. September 2014
    Beiträge:
    25
    Naja mir gehts darum, dass die neue Graka dann schon länger nutzen kann und falls ich irgendwann auf 4K umstelle keine größeren Probleme habe. Verwunderlich finde ich, das Nvdia die Spezifikation nicht geändert hat, wobei die Graka wohl ja 4GB hat, nur diese nicht entsprechend nutzt, wie es sollte.
     
  30. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    58.126
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1070 Super JetStream
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    2x 8192 MB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-3200
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 860 EVO M.2 1TB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay Rekorder
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Hero
    Logitech G815 (Brown Tactile Switches)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S2716DG 27"
    Nein, das ist nicht nur das Problem. Hätte die GTX 970 normal 3,5GB Speicher oder 3GB Speicher, dann würde man seine Enstellungen von vorneherein anpassen. Außerdem würde man halt niedrigere fps oder normale Nachladeruckler haben, wenn der Speicher voll läuft.

    Die Schwelle von 3,5GB sorgt ja aber bereits für Ruckler mit dem Potential für Instalbilität, Freezes, Abstürze. Man hat dann auch gleich zweu potentielle Schwellen für Ruckler, zuerst wenn er über 3,5GB steigt und dann wenn er ganz volläuft, falls man überhaupt dahin kommt.

    Am Ende wird es nötig sein, dass man bestimtme Tools zur Überwachung des VRams einsetzt und halt deutlich mehr manuell experimentieren muss um die korrekte Einstellung zu finden. Und das ist unakzeptabel. :no:
     
  31. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.971
    Für 4k in neuen Spielen wird die GTX 970 eh zu langsam sein :nixblick:
     
  32. Balupu User

    Balupu
    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.901
    Jop. Man braucht mindestens 2 Stück davon um 4K in aktuellen Spielen auch bewerkstelligen zu können.
     
  33. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.971
    Gerade dafür ist sie jetzt aber unattraktiv denn in 4k wird man die 3,5GB auf jeden Fall durchbrechen :ugly:
     
  34. Balupu User

    Balupu
    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.901
    Dann muss man eben Abstriche beim MSAA und den Details machen :ugly:

    Grundsätzlich ist 4K-Gaming noch Zukunftsmusik für aktuelle Titel mit aktueller Hardware. Weniger anspruchsvolle Spiele gehen zwar bereits voll klar, aber bei großen AAA-Produktion die grafisch auch was bieten muss man ja schon froh sein wenn es in 1080p läuft :yes:
     
  35. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Das oder eine R9 290, welche tendenziell lauter ist und mehr Strom verbraucht. Die GTX 980 ist ganz klar überteuert (wie schon die GTX 780). Was bei der 970 die Frechheit mit dem VRAM Betrug ist das ist bei der 980 der Preis.

    Die spinnen doch. :ugly:

    Die GTX 970 ist mit dem bekannten Fehler keine gute GPU mehr. Es reicht doch wie gesagt nur schon wenn mal in kurzen Szenen oder Momenten auch nur minimal mehr als die 3,5GB genutzt werden, selbst wenn sie nicht zwingend gebraucht würden und dann macht das einfach keinen Spaß. Soll es aber wenn man 300€ hinlegt.

    Vielmehr müsste man doch sagen das wenn die GTX 970 per se mit nur 3GB VRAM auf den Markt gekommen wäre, das sie dann trotzdem eine gute GPU wäre. Aber das Problem was wir hier haben ist meines Erachtens schwerwiegender als bloß eine falsche Angabe. Das entwertet die Karte ungemein, sodass ich sie nicht mehr gut finden kann, da der VRAM Fehler nunmal unzertrennlich mit der Karte verbunden ist.
     
  36. Ayaria

    Ayaria
    Registriert seit:
    29. September 2014
    Beiträge:
    25
    Na dann muss ich mich entweder damit abfinden, wenn ich eine GTX 970 kaufe oder zu einer Anderen greifen, wobei dann auch eine AMD Graka nicht reichen würde und wenn es wirklich noch Zukunftsmusik ist, dann gehe ich mal von mind. 2 Jahren aus und gleich umstellen würde ich wohl nicht.

    Edit: Dann werde ich wohl noch warten müssen bis ich meine GTX 660 austausche zumindest ist das der O-Ton, den ich insgesamt hier herauslese.
     
  37. Balupu User

    Balupu
    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    9.901
    Die sinken gerade wohl im Preis, also kannst du mit Glück günstig eine schießen. Dann lohnt sich das wieder :ugly:
     
  38. Hinkel Imperator

    Hinkel
    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.416
    Ort:
    Dortmund
    Kurze Frage:

    Ich besitze zurzeit eine GTX 780 Phantom GLH .. diese scheint aber jetzt gerade den Geist aufzugeben.
    Wäre es ratsam, statt einer weiteren GTX 780 durch den Garantie-Fall, lieber diese durch die neue GTX 980 Phantom zu ersetzen?
     
  39. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Diesinken momentan überhaupt nicht. 300€+ sind aktuell die üblichen "Gebraucht"preise (in Anführungszeichen weil sie ja auch gebraucht noch neuwertig sind momentan)

    Verstehe ich nicht ganz wie du das meinst. :confused:
     
  40. badtaste21

    badtaste21
    Registriert seit:
    20. August 2011
    Beiträge:
    16.945
    Achso, so war es gemeint. Ja gut, aber das ist wie ich finde dann doch nochmal eine leicht andere Situation weil ich ja dann kein Problem mit Grafikkarte, sondern mit der schieren Menge des VRAMs habe, welcher doch aber in aller Regel schon auch einigermaßen an die Leistung der GPU angepasst ist.

    Der Effekt der sich im Zweifel ergibt unterscheidet sich nicht, da hast du recht. Aber entwertet heißt ja nicht unbrauchbar, nicht umsonst habe ich geschrieben das die GTX 970 mit nur 3GB völlig okay gewesen wäre, aber mit "den" 4GB ist sie das eben nicht, weil Spiele durchaus versuchen die vollen 4GB zu nutzen, selbst wenn sie diese nicht zwingend brauchen und dann wird es unschön. Das entwertet bzw. mindert den Wert der Karte. Finde ich durchaus. So und nicht anders war das auch gemeint.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top