Kaufberatung: Grafikkarten [Version 3.0]

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Milione, 19. September 2016.

  1. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.308
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    512GB Intel 660P M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND QLC
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX1000 Cordless Laser Maus Silber
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professionel
    Monitor:
    Omen by HP 27
    Den Festplattenkägig unten, den würde ich rausnehmen, zumindest den Rahmen,der die Festplatten hält. Der sieht ziemlich geschlossen aus, wird nicht genutzt, und kann demzufolge raus. Dann bringt der Lüfter vorne unten schon mal mehr Luft in Richtung Grafikkarte. Und die Kabel mal ordentlich verlegen.
     
  2. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.914
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    Da bin ich n bissl chaot i know. Muss mal schauen wie ich das ohne groß alles zu zerlegen irgendwie geordnet bekomm. Ihr müsst aber zu dem Tower was wissen. Die zwei Gehäuselüfter vorne... da ist an der Front ne Klappe die immer geschlossen ist (wegen dem Lärm) Also Frischluft saugen die eh nicht an, oder?
     
  3. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.914
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    Wobei eigentlich unter der Graka keine größeren Kabel rumhängen.. Das kannst eigentlich nicht sein... Heut abend mal afterburner laufen lassen
     
  4. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Holy Shit!!!
    1. Alle Kabel ab und ordentlich verlegen
    2. Sauber machen!!!!!!!!!!
    3. Wenn möglich Festplattenkäfig raus.
    4. Du hast, wenn du vorne 2 Lüfter verbaut hast folgende Konfig: Vorne 2x140mm rein, oben 1x140mm rein, hinten 1x 120 oder 140mm raus (kann ich schwer erkennen)
    Lüfter oben umdrehen und rauspusten lassen
    evtl. 5. Unten noch einen Lüfter verbauen der Luft direkt zur GPU einsaugt.
    6. SAUBER MACHEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  5. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.914
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    ruhig brauner ;)

    Hab im April Urlaub :ugly: JA ICH MACH JA SAUBER DANN :ugly:

    Wahrscheinlich schraub ich oben einfach ab und hau die Platte wieder rein :ugly:

    Das mit dem oberen Lüfter umdrehen kann ich mal schauen müsste dann wohl eine Heizung im Raum ausmachen :ugly:
     
  6. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Sollte nicht böse gemeint sein...

    Was für eine platte meinst du?
    Luft raus befördern bringt deutlich mehr als wenn man mehr luft rein befördert. Du hast so einen hitzestau! Konntest von vorne mal testweise den unteren Lüfter in den boden bauen, neben das Netzteil.
     
  7. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.914
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    Wo oben der Lüfter ist kann man auch zumachen mit einer gedämmten Platte. Dann würde es leiser werden logisch. Aber da mir D3 da mal mehrfach abgeschmiert ist hab ichs aufgemacht. Danach hab ich mir die Wakü gekauft. Sollte also jetzt kein Problem mehr sein die Platte wieder ran zu machen.

    Rein phsykalisch gesehen würde folgendes Sinn ergeben imho:

    Den Lüfter oben rausblasen lassen und einen Lüfter von vorne unten neben Netzteil luft reinsaugen lassen. Kalte luft unten heiße luft oben. Kommt so hin oder?

    Aber folgendes werd ich jetzt erstmal machen. Temps messen heute Abend in dem Zustand wie er ist.
    Dann Temps messen mit Platte drin.

    Sollte es da in Ordnung sein und es wieder so Leise wie vorher... Problem gelöst. Den rest (sauber machen hihi ) kann ich dann auf den Urlaub schieben.
     
  8. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Auf keinen Fall, oben wo der Lüfter ist, zu machen!
    Du hast sonst zu wenig Abluft. Die Lüfter kann man ja regeln. Zur not eben mit Argus Monitor (super tool btw).

    Mein Vorschlag:
    [​IMG]

    Alles was rot durchgestrichen wurde weg.
    Grün = Festplattem (wozu eigentlich so viele?)
    Blaue Pfeile = frische Luft
    rote Pfeile = warme Luft
    komische hautfarbene Kästchen = Lüfter

    Den Plattenkäfig aus dem die Plattenm raus sollen, dann natürlich auch abbauen, wenn möglich.
     
  9. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.914
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    Danke für deine Mühe. Das werde ich machen. Trotzdem würde ich erstmal wie oben testen evtl. kann ich mir den Aufwand ja sparen. Es geht mir ja nur um die Lautstärke. Die Grafikkarte hab ich ja noch nicht so lange (vorher war ne GTX970 drin und die "Platte" oben war auch drin)

    Bin diese Lautstärke halt echt nicht gewohnt. Wenn das nix bring, dann werd ich komplett umbau betreiben.

    Warum so viele Festplatten? Naja meine Frau hat Ihren PC aufgegeben da warn n paar übrig... gehen ja noch :ugly:
     
  10. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Das Problem ist, die Lüfter werden halt lauter, je mehr Staub drauf sitzt. Deine sind da schon echt grenzwertig und sehen nach Nikotinstaub aus.
    Lüfter kann man auch so weit runter drehen, dass sie leise sind und trotzdem noch genug Luft befördern. Ob die Nanoxia Lüfter so gut regelbar sind weiß ich allerdings nicht.
     
  11. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.914
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    Muss mal wieder innen aussaugen. Danke dir :banana:
     
  12. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.914
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    hm kann keine Hitze feststellen. GPU bei 100 % Last bei 70° ... wenn oben offen. Gehe aber davon aus das oben zu nicht allzu viel verändert.

    CPU kommt nichtmal über 50 ° :ugly:

    Bleibt also die Lautstärke. Durch saugen sollte das ja besser werden.

    Edit: Nur die OS SSD scheint wohl ihren Lebensende entgegengehen... Argus motzt rum dass lauter fehler usw... und dass ich daten retten solle.. sind gottseidank keine drauf :ugly:
     
  13. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Kannst da auch nochmal mit Crystal Disk Info schauen wegen der SSD.

    Argus ist trotzdem super! Habe mir das mal gekauft und steuere alle Lüfter damit, bis auf die GPU.
    Auf wie viel % laufen die Lüfter der GPU denn bei dir bei 100% Last?
    Oben zu dürfte einiges ändern weil sich irgendwann die Luft staut.
     
  14. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    5.914
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    Hab die noch nie gesteuert. Bei argus steht aber dass es bios gesteuert ist. Kann ja mal heute Abend schauen ob da ne Begrenzung schon drin is
     
  15. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Das kannste umschalten auf Software oder so und dann ne eigene Lüfterkurve in Argus erstellen.
     
  16. Wuzup ÷^v^v^v^v^v^v^÷

    Wuzup
    Registriert seit:
    27. September 2003
    Beiträge:
    5.719
    Ort:
    den Guten
    Warum sind die RTX2080ti von EVGA kaum lieferbar? Haben die schon auf Grund des Preises und der geringen Nachfrage niedrige Produziert?

    Ich würde gern die RTX2080 TI als AIO Version von EVGA haben.
    https://www.evga.com/products/product.aspx?pn=11G-P4-2384-KR

    Irgendwie gibt es diese kaum, sollte man mit der RTX2080ti noch warten? Kommt was neues? Fällt der Preis?
     
  17. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Meine Glaskugel ist leider defekt.
     
    Tricker[GER] gefällt das.
  18. Stargaze

    Stargaze
    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    10.544
    Ich plane meinen LG Full HD Monitor in Rente zu schicken und mir einen schicken 21:9 3440x1440 zu holen, mit der auflösung dürfte aber meine GTX 970 leicht überfordert sein (zumindest in aktuellen Titeln wie Dirt Rally 2, Anthem ect).

    Entsprechend müsste neben dem Monitor auch eine neue Grafikkarte her, mein Bauch schreit natürlich RTX 2080, mein Verstand ist glücklicherweise eingeschritten und hat mich meine Finanzen checken lassen, übrig geblieben sind de Facto zwei Karten von Nvidia:
    - Die GTX 1070 mini von Zotac für 290 Euro
    - Die RTX 260 Phoenix von Gainward für 370 Euro.

    Sind beide generell für 3440x1440 ausreichend?
    Was wäre die Empfehlung der Profis hier? Eher die 1070 mit 8GB VRAM die zur 970 schon eine massive Steigerung der Leistung darstellt oder doch die GTX als "aktuelle" Generation samt Raytracing?
     
  19. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    4.884
    Bei allem über FHD ist heutzutage von 6 GB dringend abzuraten und selbst bei "nur" FHD sollte man sich das schon gut überlegen.

    Die 1070 ist für die Auflösung eine solide Karte. Leistungsreserven hat sie aber auch heute schon eher nicht mehr und du wirst in Zukunft wohl mit einigen Abstrichen leben müssen. Falls du das Ding ordentlich ausfahren willst, würde ich vielleicht doch nochmal über ein Modell mit besserer Kühlung nachdenken.
     
  20. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Oberucken
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    Also Vega 56 gab es auch schon oft mit gutem Kühler für 290-300€. Da die auch schneller als eine 1070 ist würde ich die bevorzugen. Bei der Auflösung würde ich aber auch mit der Karte nicht in Ultra-Settings spielen wollen: https://www.computerbase.de/2019-02...mark-test/2/#diagramm-dirt-rally-20-2560-1440
     
  21. areaS-4 Schnuffi

    areaS-4
    Registriert seit:
    11. November 2000
    Beiträge:
    16.909
    Ort:
    Dreamland
    Welche RTX 2070 Karten wären denn zu empfehlen, wenn man kein Interesse am übertakten hat?

    Passen müsste sie auf ein ASRock H87 Pro 4 Board in einem Fractal Design Define R4 Gehäuse.
     
  22. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.542
    https://geizhals.de/msi-geforce-rtx-2070-armor-8g-v373-014r-a1908115.html

    Für mehr Geld bekommst du auch welche die von Werk aus stark übertaktet sind.
     
  23. areaS-4 Schnuffi

    areaS-4
    Registriert seit:
    11. November 2000
    Beiträge:
    16.909
    Ort:
    Dreamland
    Danke erstmal.
    Was könnte man abseits von MSI empfehlen? Meine jetzige 280x ist von MSI und die hat glaube ich seit Anfang an eine kleine Macke (ab und zu Schachbrettmuster). Möchte daher gerne was anderes als MSI kaufen.
     
  24. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.308
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    512GB Intel 660P M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND QLC
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX1000 Cordless Laser Maus Silber
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professionel
    Monitor:
    Omen by HP 27
    Meine Erfahrungen:
     
  25. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.542
  26. areaS-4 Schnuffi

    areaS-4
    Registriert seit:
    11. November 2000
    Beiträge:
    16.909
    Ort:
    Dreamland
    Vielen Dank, ich schaue mal welche es wird.
     
  27. Stargaze

    Stargaze
    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    10.544
    Wo findet man die maximal zulässigen GPU Temperaturen? Hab jetzt ne RTX 2060 im Rechner, im normalen Desktopbetrieb liegt sie bei ca 40 Grad, unter Vollast geht die Temp aber auch schon mal bis auf knapp unter 80 Grad, scheint mir relativ viel zu sein.
     
  28. Schlafmütze

    Schlafmütze
    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    2.008
    Findest du auf der Nvidia Seite.

    https://www.nvidia.com/de-de/geforce/graphics-cards/rtx-2060/

    Unter technischen Daten steht der Wert für die maximale Temperatur. Bei deiner Karte wären das 88 Grad.
     
  29. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Solltest dringend mal schauen wieso das so ist. 80 Grad bei solch einer Karte ist viel zu viel!
    Wie siehts mit Belüftung im Case aus? Welches Modell der 2060 ist es genau?
    Am besten mal ein Bild vom Innenleben des Rechners machen.
     
  30. Juventino7

    Juventino7
    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    1.578
    Was würde denn gegen eine 1080ti sprechen? Im Regelfall leicht schneller als eine RTX 2070 und mehr Grafikspeicher würde auch helfen für die hohe Auflösung ;)

    Mit etwas suchen findest gebraucht eine EVGA mit Restgarantie (welche im Regelfall übertragbar ist)
     
  31. areaS-4 Schnuffi

    areaS-4
    Registriert seit:
    11. November 2000
    Beiträge:
    16.909
    Ort:
    Dreamland
    Ja das wäre natürlich auch eine Option. Danke dir. :sauf:
     
  32. Violet

    Violet
    Registriert seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    33
    Hallo!

    Gestern hat sich meine Graka(GTX 970 4gb) während des Zockens verabschiedet.Jetzt die Frage an euch welche ihr mir empfehlen könnt.
    Mein System:
    i7-6700
    16gb RAM
    MSI Z170A MAinboard
    Und falls ich das richtig von ausserhalb des Gehäuses gelesen habe.Ein Corsair VS 550 Watt Netzteil.

    Mir schwebt da sowas wie ne 1070 oder 1070ti vor.Ich meine selbst ne 1060 wär schon eine rießen Verbesserung.
    Die Frage die ich mir stelle(da ich vom selber zusammenbauen NULL Ahnung habe)ist, ob sich die neue Grafikkarte mit meinem System verträgt.Und ob sie auch Platz hat.Ich denke mal die Karten sind in etwa gleich groß.

    Danke schonmal!
     
  33. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.308
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    512GB Intel 660P M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND QLC
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX1000 Cordless Laser Maus Silber
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professionel
    Monitor:
    Omen by HP 27
    Gibt, glaube ich, immer noch die Zotac GTX 1070 Mini beim Mediamarkt für 289,-€, die ist auch sehr kompakt, was hier wohl in Ermangelung des Wissens deiner Platzverhältnisse im Gehäuse durchaus angebracht ist. Alle anderen Nvidia-Karten in dem Preissektor sind mit 6 GB VRAM eher knapp ausgestattet, was im Augenblick und bei Full HD AUflösung nocht ausreichend erscheinen mag, aber keineswegs zukunftssicher ist, ich würde da eher auf die 8 Gb VRAM der GTX 1070 setzen. Eine 1070ti ist nicht sehr viel schneller als eine 1070, möglicherweise erreicht man mit etwas Übertakten gleiche Werte. Aber für Gaming in Full HD ist die 1070 noch ganz ok.
    Vergessen, als ich damals von 970 auf 1070 gewechselt habe, lag der Vorsprung durch die neue Graka etwa bei 60-70%.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2019
  34. Violet

    Violet
    Registriert seit:
    25. April 2008
    Beiträge:
    33
    Danke Dir Rawoe für die schnelle Antwort!
    Ich denke auch, dass die 1070 locker für mich reichen wird.

    mfg!
     
  35. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Hier wird immer von zu wenig VRAM geredet...
    Leute...dafür hätte ich gerne ne mal ne Aktuelle Quelle, dass 6GB zu deutlichen Nachladerucklern führt in allem über FullHD!
     
  36. Juventino7

    Juventino7
    Registriert seit:
    2. November 2009
    Beiträge:
    1.578
    Hat's nicht m.M.n.

    Nichtsdestotrotz - Wenn ich zwei Karten, welche beide quasi gleich schnell sind, dann würde ich die mit mehr VRAM nehmen. Wenn ich dazu die eine noch günstiger erhalte (wenn mich ein Gebrauchtkauf nicht stört)
     
  37. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Sehe ich genauso, aber dann mache ich das auf Grund des Preises und nicht in erster Linie deshalb, weil ich 2GB mehr VRAM habe. Bevor die nämlich der Flaschenhals sind, ist die GPU wahrscheinlich eh am limit. Das einzig gute an mehr VRAM ist, dass ich einfach auch super hoch aufgelöste Texturen nutzen kann, ohne ins Limit zu laufen. Die Auflösung die ich nutze, meinetwegen UHD, geht aber in erster Linie auf die GPU Leistung und nicht auf den VRAM Verbrauch.
     
    Amischos gefällt das.
  38. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.308
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    512GB Intel 660P M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND QLC
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX1000 Cordless Laser Maus Silber
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professionel
    Monitor:
    Omen by HP 27
    Auf die Schnelle: https://www.computerbase.de/2019-01...0-test/5/#abschnitt_6_gb_versus_8_gb_speicher
    Man kann in den Grafiken auf Full HD umschalten, ich denke, das wird sehr deutlich, und solange für die RTX und GTX mit 6 GB auch noch eine GTX 1070 im Abverkauf von unter 300 € zu haben ist, würde ich mich für die 1070 entscheiden. Das ist das grösste Manko der neuen Nvidiakarten mit "nur" 6GB VRAM.
    Wenn es die 1070 zum obigen PReis nicht geben würde, dann wäre es tatsächlich eine Entscheidung des Geldes. Allerdings reden wir hier zur Zeit über ein Luxusproblem, vor einem Jahr kostete die GTX 1060 6 GB mal schlappe 330 €. Heute kriegt man für das Geld tatasächlich mehr Performance in Form der 1070.
     
  39. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.825
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Also entweder stehe ich auf dem Schlauch, oder der Test ist völlig Banane.
    Da tritt ne 2070 gegen eine schwächere 2060 an und damit versucht man den Speicher zu testen bzw die Frametimes? Vor allem: Warum ist es in CoD da so, dass die Peaks in FullHD viel größer ausfallen? Das ganze würde mehr Sinn machen, wenn man auch 2 gleich starke GPUs mit verschiedenem VRAM gegeneinander antreten lässt. Z.B. 1070 vs 2060.

    In dem Final Fantasy Test sind auch Spikes bei der 2070 in FullHD zu erkennen.
    Irgendwie ist das komisch.
     
  40. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.308
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    512GB Intel 660P M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND QLC
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX1000 Cordless Laser Maus Silber
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professionel
    Monitor:
    Omen by HP 27
    Ja, gibt´s leider nicht, vielleicht sollte man die 3 GB Varianten der 1060 mit den 6 GB Varianten vergleichen, oder GTX 1070 vs. GTX 1660ti. Ich denke mal, die Tendenz ist aber klar, 1070 gegen 2060 ist auch irgendwie wie Äpfel und Birnen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top