Kaufberatung: Notebooks/Convertibles #4 [Stand Februar '19]

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Lemu54, 3. April 2017.

  1. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    68.772
    Die gibts ja praktisch nicht mehr. Heute hat man meist USB-C oder irgendwelche proprietären Anschlüsse wie Lenovo OneLink, die nur per einem Kabel verbunden werden. Wir haben Lenovo in der Firma und festgestellt dass man so klassische Docks mit modernen Anschlüssen praktisch nicht mehr bekommt.
     
  2. uTpepe

    uTpepe
    Registriert seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    46
    Hallo zusammen,

    ich schau jetzt wirklich schon etwas länger nach Notebooks. Hab mir diverse HP, Asus oder Dell-Notebooks angeschaut. Aber irgendwie komm ich immer wieder zum Huawei Matebook (https://www.notebooksbilliger.de/huawei+matebook+d+w60b+grau) zurück.

    Hat jemand noch eine andere Idee? Oder vor allem auch eine Empfehlung Mir ist neben dem Gewicht, der SSD auch der dedizierte Grafikchip wichtig. Da ich das auch für Video- und Bildbearbeitung benötige und ganz selten für eher etwas anspruchslosere Games (Two Point Hospital). Ich bin dann auch schon auf die AMD-Variante gestoßen, aber rein von den Benchmarks hat der dann doch nochmal deutlich schlecher abgeschnitten. Und der Laptop soll mir dann doch eigentlich die nächsten 6-7 Jahre reichen.

    Ich bedanke mich im voraus für Empfehlungen :)
     
  3. Lemu54 Notebook-Kaufberatungsking

    Lemu54
    Registriert seit:
    2. Februar 2011
    Beiträge:
    3.114
    Ort:
    Internet, duh.
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600 @stock mit Alpenföhn Ben Nevis
    Grafikkarte:
    PowerColor RX Vega 56 Red Dragon @UV
    Motherboard:
    Asus Prime B350M-K
    RAM:
    Crucial Ballistix Elite 16GB DDR4-2666 @lightOC
    Laufwerke:
    WD Black M.2 500 GB
    Samsung Spinpoint F3 500 GB
    Soundkarte:
    Realtek ALC887
    Gehäuse:
    BitFenix Prodigy M schwarz
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Shark Force schwarz
    Logitech G910 Orion Spark
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Monitor:
    LG 27UD58P-B
    "Deutlich schlechter" aber dann höchstens bei der GPU, oder? In Sachen Prozessorleistung müssten Ryzen und Core i eigentlich auf einer Höhe sein [und bei der Grafik im Idealfall auch nicht so viel hinten dran]. - Ich würde also die Wahl zwischen Vega und Geforce eher von der Unterstützung in deinen Bildbearbeitungsprogrammen abhängig machen, und nicht von synthetischen Benchmarks.

    Ansonsten passen die MateBooks schon. :yes:
     
    uTpepe gefällt das.
  4. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    16.751
    Ich würde den Chinesen keine zwei Meter trauen.:tdv:
     
    uTpepe gefällt das.
  5. kataka

    kataka
    Registriert seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    785
    Nachdem ich mich jahrelang gegen ein Laptop gewehrt habe, brauche ich mittlerweile doch eins für die Idee. Hauptverwendungszweck sollen Office anwendungen sein, zocken höchstens sporadisch ein paar ältere Games wie Starcraft, WC3, P&C Adventures. Wichtig wäre mir eigentlich nur eine SSD fürs schnelle Starten. Könnt ihr etwas bestimmtes empfehlen? Ich kenne mich mit Laptops sowas von überhaupt nicht aus und weiß nicht, worauf ich bei den verbauten Teilen achten soll.
     
  6. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.528
    https://geizhals.de/lenovo-thinkpad-e590-schwarz-20nb001age-a1982643.html
    Als preiswerte Office Laptops sind die Lenovo Thinkpads zu empfehlen.
     
  7. kataka

    kataka
    Registriert seit:
    4. März 2010
    Beiträge:
    785
    "preiswert":ugly:

    habe mit weniger als 700€ gerechnet:ugly:

    Aber ansich sieht das Gerät nicht schlecht aus. Das Problem ist, dass das Gerät anscheinend keinen VGA und DVI Anschluss hat. Da ich in der Uni häufig auf den Beamer angewiesen bin, die nur einen der beiden Anschlüsse haben, ist das Gerät nicht so gut geeignet. Gibt es dafür vielleicht passende Adapter? Ansonsten werde ich mir morgen mal die Anschlüsse des Beamers nochmal ansehen.
     
  8. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.528
    Es gibt HDMI zu DVI Adapter.
     
  9. hellifanboy

    hellifanboy
    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    299
    Hilft mir nichts wenn er keinen hdmi Anschluss hat.:/
     
  10. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.528
    Der Thinkpad hat einen HDMI Anschluss. :confused:
     
  11. hellifanboy

    hellifanboy
    Registriert seit:
    7. Mai 2012
    Beiträge:
    299
    Ups, danke.
    Unter Anschlüsse war es nicht aufgelistet. :nervoes:
     
  12. uTpepe

    uTpepe
    Registriert seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    46
    Hab mir jetzt das Matebook D mit Ryzen CPU geholt (600 Flocken; https://www.otto.de/p/huawei-matebook-d-notebook-35-56-cm-14-amd-ryzen-5-256-gb-ssd-8-gb-834107037). Bin damit bisher ziemlich zufrieden. Gaming hab ich damit noch nicht groß probiert, aber solche ältere Games müssten da locker funktionieren. Damals hatte man da ja nicht wirklich bessere PCs.
     
  13. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.528
  14. uTpepe

    uTpepe
    Registriert seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    46
    Hä, wieso :confused: Hab nur den hier.
     
  15. Alcanu Dealt mit Keksen

    Alcanu
    Registriert seit:
    2. Mai 2006
    Beiträge:
    37.859
    Ort:
    Daheim
    Ich hab auch nur den hier :ugly:
     
  16. uTpepe

    uTpepe
    Registriert seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    46
    Falls es noch aktuell ist...hab am Wochenende mal Starcraft Remastered mit meinem Matebook D Ryzen probiert. Läuft erste Sahne. Aber ist ja nun wirklich kein Grafikbrecher.
     
  17. Islar

    Islar
    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    4.143
    Das ging mir mit meinen Macbook Pro 13" 2011 auch so.
    Obwohl ich das 4 Jahre hatte, bin ich mit dem MAC-OS nie warm geworden.
    Das gleiche mit IOS.
    Deshalb hab ich vor 2 Wochen mein iPad Pro 12,9" 2017 verkauft und mir ein Surface Pro 6 geholt.
    Die Tastatur mit Touchpad ist viel besser und Windows ist einfach Windows.

    Das einzige was ich bei Apple besser finde, ist die Verarbeitung.
    Habe beim Surface nach 2 Wochen auf der Rückseite Kratzer, von ein paar Brösel die auf dem Tisch lagen.
    Für jemand wie mich der seine Sachen wie ein rohes Ei behandelt, ist das nicht so toll.
     
    uTpepe gefällt das.
  18. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    16.751
    Ich persönlich hab mir nun doch ein Ipad pro 12,9 mit apple pencil geholt und bin begeistert, was aber mehr an Apps wie goodnotes usw liegt. :ugly: Ich könnte jedenfalls nicht zufriedener sein un das ganze hat meinen Unialltag ziemlich revolutioniert.

    Mein Fazit: iOS gerne, aber auf MacOS kann ich verzichten.
     
  19. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.517
    Moin, suche ein Notebook fürs Studium mit dem ich auch zocken kann. Budget etc. hab ich mir noch nicht so Gedanken gemacht, da würde ich mich gerne erstmal selbst umsehen wollen. Aber es scheitert bei mir schon weit vorher: Wo gibt es denn "Gaming-Notebooks" die nicht absolut bescheuert am rumleuchten sind? Ich bin auch keine 14 mehr das jede blöde Öffnung in 256 verschiedenen Farben leuchtet ist für mich eher ein Contra-Punkt.
     
  20. Islar

    Islar
    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    4.143
    Habe noch zusätzlich ein iPad Pro 10,5" mit Apple Pencil hier.
    Klar sind es tolle Geräte und es gibt viele gute Apps (Goodnotes habe ich auch).
    Aber gerade wenn man ein Netzwerk hat, das hauptsächlich aus Windows besteht, ist vieles umständlich mit ios.

    @Heribert Prantl
    Gerade wenn du damit zocken willst ist das Budget erst mal wichtig.
    Dann kommt es darauf an war man zocken.
    Hatte jahrelang Notebooks die zwischen 500 und 1000 gekostet haben.
    Damit zocken war für mich eher Käse, zumindest bei meinen Anforderungen also aktuellere Spiele, weil es ständig geruckelt hat.
    Dann hab ich mir vor 4 Jahren ein Asus Notebook mit einer GTX 980 für 1800,- gekauft.
    Damit zocke ich heute noch sämtliche Spiele in hohen bis sehr hohen Einstellungen.
     
  21. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    16.751
    Das ist halt ein guter Punkt. Im Grunde reicht es mir die Notizen auf dem iPad zu haben und bei Bedarf ausdrucken zu können bzw. meinem Windowsrechner als PDF zu schicken, aber es wäre natürlich schon nice, wenn die ganzen Sachen auch auf meinem Hauptpc automatisch wären. Klar könnte ich mir hier auch ein Macbook hinstellen, aber für einen völligen Umstieg bin ich (auch abseits MacOS...und der Preis...die wollen für ein 15" mindestens 2.8k haben? Die haben doch den Verstand verloren) nicht bereit. Manchmal zocke ich eben doch noch ganz gerne eine Runde: Sei es AoE2, Gothic 2 oder auch mal das neue Anno und das kann der Mac einfach nicht leisten. Weiß der Geier warum Apple sich in all den Jahren nicht mal was hat einfallen lassen. Imo der größte Minuspunkt.

    edit: Ich finde eher skandalös, dass es für Windows nicht so gute Apps wie Goodnotes gibt. In Sachen Apps ist iOS einfach gnadenlos vorne.
     
    Islar gefällt das.
  22. Islar

    Islar
    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    4.143
    Jo, über Macbooks denke ich alle schon wegen den Preisen nicht mehr nach.
    Würde aber auch keines mehr kaufen wegen Macos.

    Bei den Preisen spinnen die eh mitlerweile.
    Mein iPad Pro 12,9" 256 GB 2017 hat damals 999,- gekostet + 160,- für das Smart Keyboard.
    Nun kostet das aktuelle iPad Pro 12,9" mit 256 GB 1199,- + Keyboard.

    In Sachen App Auswahl kommt man an iOS nocht vorbei, das stimmt.
     
  23. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.517
    Naja so 2.500 wäre dann doch die Obergrenze, wenn ich aber für 1.500 was nettes finde muss ich den Rahmen dann auch nicht reizen. Ich würd mich halt erstmal gern umschauen, was so für Hersteller momentan angesagt sind. Ich will halt auf jeden Fall diesen Golf-Tuner-Look von "Gaming"-Notebooks umgehen wenn es möglich ist.
     
  24. uTpepe

    uTpepe
    Registriert seit:
    24. Dezember 2009
    Beiträge:
    46
    Schonmal OneNotes benutzt? Du kannst die dann auf OneDrive (Cloud-Service von Microsoft) ablegen und dann global von überall nutzen. Ich hab meine Notizen daher überall. Egal ob Windows, Android oder iOS. Benutze das auf der Arbeit und bin damit auch ganz zufrieden. Und natürlich alles kostenlos.
     
  25. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    16.751
    Kein durchgängiges Din A4-Format einstellbar (falls man die Notizen mal ausdrucken will), lag größer, zumindest in der App kein export als PDF und auch sonst imo schlechter. Da sind sowohl Goodnotes, als auch Notability (weit) vorne. Glaub mir: Es gibt nichts vergleichbares für Windows, ich wurde mit meinen Bedürfnissen praktisch zu Apple gezwungen.
     
  26. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.528
    Da wäre der Dell G5 15 5590 Laptop geeignet mit einer RTX 2060 (niedriger getaktet als die Desktopvariante).
    https://geizhals.de/dell-g5-15-5590-schwarz-650gj-a1983944.html (8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD)
    https://www.dell.com/de-de/shop/game/dell-g5-15-gaming-laptop/spd/g-series-15-5590-laptop/cng5504 (16GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD)
    https://www.dell.com/de-de/shop/lap...ng-laptop/spd/g-series-15-5590-laptop/cng5505 (16 GB RAM, 512GB SSD)

    Die zwei mit 16GB scheinen auch anderes (besseres?) 300-nits Display zu besitzen.
     
  27. Güldenstern

    Güldenstern
    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    16.751
    Zum Preis muss man aber noch eins anmerken: Der Wiederverkaufspreis ist sehr hoch. Bei meinem 13“ MacBook Pro habe ich die Hälfte des Kaufpreises wiederbekommen. Evtl. fährt man mit Apple auf lange Sicht sogar günstiger.
     
    Islar gefällt das.
  28. Islar

    Islar
    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    4.143
    Jo, das ist allerdings richtig.
    Für mein iPad habe ich auch über die Hälfte nach fast 2 Jahren bekommen.
    Es war auch nur einen Tag in Ebay Kleinanzeigen.

    Trotzdem ist 200,- mehr vom Model 2017 auf 2018 schon heftig.
     
  29. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.517
    Danke die schauen seriös aus, schau ich mir mal an.
     
  30. Islar

    Islar
    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    4.143
  31. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.517
    Ja das sieht gut aus. Aber gibt es einen Unterschied zwischen dem Dell mit der Hardware und dem Alienware? Oder sind die Modelle gleichwertig und Alienware hat mehr die "Gaming"-Optik + nach oben hin mehr Konfigurationsmöglichkeiten

    Also konkret zum Beispiel die beiden:

    https://www.dell.com/de-de/shop/game/dell-g5-15-gaming-laptop/spd/g-series-15-5590-laptop/cng5506
    https://www.dell.com/de-de/shop/game/alienware-m15/spd/alienware-m15-laptop/n00awm1523

    Für mich sieht das Dell trotz günstigerem Preis besser aus? Ist das einfach wie Audi und VW wo man für die 4 Zwiebelringe 20% mehr zahlt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2019
  32. Islar

    Islar
    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    4.143
    Das Alienware ist halt ein richtiges Gamining Notebook mit Bling Bling, was du eh nicht willst.
    Das schöne beim Alienware ist, du kannst halt anfangen zu konfigurieren.
    Größere SSD, andere Bildschirm von IPS bis OLED, Farbe ändern und und und.
    Komischerweise gibt es da scheinbar nur die 2060 Grafikkarte.
    Wenn du anfängst was zu ändern, geht natürlich gleich der Preis nach oben.

    Das Dell hat mit der 2070 die bessere Grafikkarte.
    Das hat auch eine 512 GB SSD.
    Das Alienware hat nur 256 und die 512er würde gleich mal 169,- mehr kosten.
    Ich hatte mal ein Alienware und das sind tolle Geräte, aber auch teuer.
    Da man aber wie es aussieht, nicht mal die Grafikkarte ändern kann, ist das Käse.

    Rein von der Ausstattung ist das Dell das bessere Gerät.
    Das würde ich glaube ich nehmen.
    Im Prinzip so wie ich das verstanden habe, ist Alienware ja auch Dell.
    Die haben Alienware damals aufgekauft, glaube ich.

    Dir reichen 15" oder nicht lieber 17"?
    Bist du damit unterwegs oder nutzt du es nur zuhause?
     
  33. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.517
    Zuhause hab ich eh noch Desktop ganz klassisch. Ist halt für Uni und dann abends mal gemütlich Film schauen/zocken (was auch technisch gesehen in der Uni stattfindet, da es ein Internat ist). 15" muss ich mir mal im Laden anschauen wie es live wirkt, 17" habe ich momentan, auf den Arbeitstischen in der Uni ist es schon etwas klobig aber für Freizeit eigentlich richtige Größe
     
  34. Islar

    Islar
    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    4.143
    Dann schau dir das 15" an.
    Beim 17" gibt es scheinbar auch nur die 2060.
     
  35. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.528
    Dann wäre es auch empfehlenswerter bei 15" und dem Dell G5 mit der RTX 2060 zu bleiben.
    17" ist nicht wirklich mehr mobil und man muss ja auch bedenken, dass die Leistung auch Tribut fordert bezüglich Akkulaufzeit und Lautstärke.
     
  36. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.517
    Was haltet ihr von dem hier? 16,1" hab ich persönlich noch nie gehört, aber die Auflösung ist ja ganz "normal" also keine Sonderwünsche die irgendwo zu Problemen führen würden. One war ja früher Lahoo? Da gabs paar Leute die immer gemeckert haben, aber ich hatte damals einen Desktop von denen und keine Probleme.

    An der Akkulaufzeit soll es übrigens nicht scheitern, wir haben in der Uni feste Plätze und ich klemm mich mit nem 3er-Stecker einfach da dran.

    Dell hat so wie ich es jetzt gesehen habe auch ein Studentenprogramm für 10% Rabatt, hab also zur Not noch bis nach dem 16.05. Zeit
     
  37. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.528
    One ist nicht grade für Qualität oder Support bekannt.
     
    Islar gefällt das.
  38. Islar

    Islar
    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    4.143
    Wie @Milione schon sagt.
    In der Preisklasse würde ich da niemals was kaufen!
     
  39. Heribert Prantl

    Heribert Prantl
    Registriert seit:
    3. November 2017
    Beiträge:
    1.517
    Ok danke euch beiden, werde dann wohl den Dell G15 nehmen wenn ich den Studentenrabatt da bekomme. Hab ne Mail an den Support geschrieben da meine Uni-Mail da nicht hinterlegt ist, wenn das klappt müsste ich dann so bei 1.800€ landen das sieht dann ganz gut aus.
     
    Islar gefällt das.
  40. Islar

    Islar
    Registriert seit:
    3. Juli 2005
    Beiträge:
    4.143
    120€ sparen beim Kauf eines PCs ab 899€ mit Gutscheincode SPRING120. Das Angebot endet am 16. Mai.
    Gibt es bis morgen bei Dell!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top