Linux Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Spieleforum" wurde erstellt von murray, 15. Juni 2018.

  1. Spartan117 MODEЯATOR Moderator

    Spartan117
    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    17.043
    Keyboard-Layout auf Deutsch stellen?

    https://www.q4os.org/forum/viewtopic.php?id=1680
     
  2. Lilias unfuckable

    Lilias
    Registriert seit:
    31. Dezember 2001
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    auswærts.
  3. RC2225

    RC2225
    Registriert seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    697
    Ort:
    Unimatrix Zero
    Vielleicht AltGr + 2? Dann wäre es das Deutschschweizer Layout. Oder AltGr + L dann könnte es das deutsche Mac Layout sein.
     
  4. Lilias unfuckable

    Lilias
    Registriert seit:
    31. Dezember 2001
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    auswærts.
    Auch nicht, habe aber eben gesehen, dass sich das Layout gar nicht erst umstellt, weder nach Anleitung aus @Spartan117s Thread, noch das hier https://www.q4os.org/forum/viewtopic.php?id=3546. Meh. Trotzdem Danke euch beiden..
     
  5. DKill3r

    DKill3r
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    5.807
    Ort:
    Dort
    Mein RIG:
    CPU:
    Core i7 2600K
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX 970 G1 Gaming
    Motherboard:
    ASRock P67 Pro3 Rev. B
    RAM:
    16GB Noname
    Laufwerke:
    LG CH10LS20
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster ZxR
    Gehäuse:
    Xigmatek Midgard
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15
    Roccat Savu
    Betriebssystem:
    Linux Lite 5.2
    Monitor:
    Iiyama ProLite B2409HDS
    Konnte wieder ein Problem lösen. Hatte doch geschrieben dass ich in "Shantae and the Pirate's Curse" Mikroruckeln habe, obwohl das Spiel laut ProtonDB keine Probleme machen sollte. Gleiches hatte ich in Arkham Origins. Und heute die Lösung gefunden, läuft jetzt beides 1a. Was die Lösung war? Ich hatte in LinuxLite ein Widget an, welches mir die Auslastung der CPU und vom RAM zeigte, sowie wann das letzte System-Update war. Widget ausgeschalten und tataaaa, auch dieses Problem ist (vorerst) Geschichte. :yes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2022
    murray gefällt das.
  6. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.185
    Aktuelle Beta:
    Fix games using proton to always download shader caches immediately when installed

    Ist das vielleicht dein Problem?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2022
  7. Deiferum

    Deiferum
    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    44
    Das ist das Problem, ist seit dem Wochenende mit der neuen Beta aber besser geworden.
    Borderlands 3 lädt jetzt nicht mehr 7,9 oder 8,6GB zum Start von Steam, gefolgt von weiteren 2,9GB.
    Das läuft jetzt besser.

    Jetzt habe ich wieder andere Sorgen.

    Cyberpunk 2077 lief unter Windows immer so mit 57-60FPS, unter Arch mit 47-54.
    Durch irgendein Update sind es aktuell nur noch um die 40.
    Arch Zen Kernel. Ich werde da mal noch ergänzend den normalen Arch Kernel installieren.
    Den Zen Kernel brauchte ich für Greedfall, nach dem "Addon", für nen 2. Durchlauf.
    Das lief mit dem Arch Kernel überhaupt nicht, also schon aber als Ruckelorgie.

    MS Flight Simulator 2020, unter Windows auf Hoch ~39FPS, unter Proton ~47.... o.O

    Zumindest konnte ich God of War ohne Probleme mit Proton spielen :)
     
    jan_w gefällt das.
  8. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.513
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Na, da bin ich froh, dass mein einziger "Vergleich" die Standard-PS4 Version von meinem Kumpel war :D
    Ich fand Cyberpunk in ~40 FPS sehr gut spielbar. Auf Low hätte ich auch die 60 geschafft und ich bin eigentlich eher der "FPS > Grafik" Typ. Aber die Frametimes waren so stabil, dass es sich für mich echt gut angefühlt hat. Habe aber auch mit Controller gespielt.
    Das lief / läuft wirklich super. Hatte anfangs unschöne Drops in Zwischensequenzen und "Ladezonen" wegem dem Kompilieren der Shader. Hat sich mit der Zeit von selbst erledigt. Ingame Minimum 70 FPS. Kann in Cutscenes immer noch schonmal auf 50 droppen, aber da stört es mich nicht und ohne die FPS Anzeige würde ich es da vermutlich auch nicht merken.
     
  9. Deiferum

    Deiferum
    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    44
    Ich bin selber nicht der FPS Junkie, es sollte für mich einfach flüssig aussehen.
    Mit 40 FPS, gerade im Verkehr, da wo was "fließt", finde ich es echt zäh.
    Warten wir den Ende des Monats ab, wenn dieses Steam Deck erscheint, da kommt bestimmt noch etwas in Richtung Proton.

    Und ich bin alt, also mit 39 bin ich wohl alt.
    Ich spiele nur mit 1080p :)

    Bezüglich God of War... Ich hatte auch diese Hänger aber es lief/läuft echt super.
    Abzüglich der ollen kleinen Hänger wenn man ne Speicherzone betreten hat :)
     
  10. Sodekra

    Sodekra
    Registriert seit:
    11. April 2021
    Beiträge:
    1.084
    Bei Cyberpunk ist es bei mir so, dass es unter Linux genauso gut läuft wie unter Windows. Ich habe allerdings auch eine AMD Grafikkarte, welche wohl unter Linux dank der etwas besseren Treiber vielleicht in der Situation etwas bessere Ergebnisse erzielen?
     
  11. DKill3r

    DKill3r
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    5.807
    Ort:
    Dort
    Mein RIG:
    CPU:
    Core i7 2600K
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX 970 G1 Gaming
    Motherboard:
    ASRock P67 Pro3 Rev. B
    RAM:
    16GB Noname
    Laufwerke:
    LG CH10LS20
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster ZxR
    Gehäuse:
    Xigmatek Midgard
    Maus und Tastatur:
    Logitech G15
    Roccat Savu
    Betriebssystem:
    Linux Lite 5.2
    Monitor:
    Iiyama ProLite B2409HDS
    Wenn ich so lese dass hier einige God of War gespielt haben. Wie macht ihr das denn mit neu erschienen Spielen? Einfach kaufen und hoffen dass sie laufen? Oder schaut ihr vorher auf ProtonDB nach?
     
  12. Deiferum

    Deiferum
    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    44
    Bei God of War kam 50 Minuten nach Release ein Artikel bei GamingOnLinux, also blind gekauft da die Beiträge bei ProtonDB ja nicht instant auf der Seite sind.
    Lief ja auch gleich Super, außer der hier schon erwähnten Microruckler.

    Ansonsten eben ProtonDB.

    Spiele die nicht Platin oder Gold sind, da schaue ich schon mal in den Beiträgen, wer ein ähnliches System wie ich hat und ebenfalls Arch benutzt.
    Silber Spiele und alles darunter, da schaue ich ob das nen Freund hat, dann wird das über die Familien Funktion von Steam kurz geteilt, damit ich testen kann oder
    ich kaufe es und gebe es notfalls zurück.
    Den Fall hatte ich aber bisher nur 1 mal mit We are Football aber das läuft seit Patch 4 ja auch.
     
    DKill3r gefällt das.
  13. Sodekra

    Sodekra
    Registriert seit:
    11. April 2021
    Beiträge:
    1.084
    Also ich schau bei neuen Spielen i.d.R. auf ProtonDB und ansonsten gibt es oft hinweise auf einschlägigen Linux bezogenen Gaming Seiten wie Gaming on Linux. Das heißt Releasekauf gibt es bei mir daher eher selten :)

    Aber mittlerweile sind die Chancen extrem gut, dass Sachen laufen weil Proton einfach sehr gut gereift ist. Nur sobald Anti Cheat tools im Spiel sind klappt es meistens nicht.

    Von den letzteren größeren Releases lief fast alles out of the box unter Linux mit Proton:

    - Monster Hunter Rise
    - God of War
    - Days Gone
    - Dying Light 2
    - Serious Sam Syberian Mayhem

    Einige Spiele laufen nach Anpassungen und Updates in Proton mittlerweile auch richtig gut:

    - Deathloop
    - Age of Empires 4


    Also mittlerweile ist Linux durchaus eine gute Gaming Plattform. Klar auf ein paar, vor allem Mulitplayer, Titel muss man verzichten und das wird auch wahrscheinlich so bleiben, aber ansonsten macht es echt Laune.
     
    DKill3r und jan_w gefällt das.
  14. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.513
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Jo, so mache ich das. Meist spät Abends unter dem Einfluss "geistiger Getränke" :sauf:
    Ich mache das aber auch nicht wirklich oft. Um ehrlich zu sein, bislang 2x: einmal bei Cyberpunk 2077 wo ich in Bierlaune mit meinem PS4 Kumpel gewettet habe, bei wem es wohl beschissener läuft, auf meinem Linux oder auf seiner PS4. In dem Moment dachte ich tatsächlich noch, es wäre mein Linux :D

    Und dann jetzt bei God of War, wo ich ja schon wusste, dass die anderen Sony Spiele einwandfrei liefen (also mal abgesehen von den Kinderkrankheiten mit dem der Kram ja auch für Windows released wird). Als dann die Meldung kam: "guter Port", hatte ich eigentlich wenig Zweifel mehr.

    Am Ende hat man ja auch 2 Stunden "Steam Kulanz Rückgaberecht". Ich denke, demnächst bei Elden Ring wird es ähnlich laufen, dass das einfach mal in meinen Einkaufswagen wandert. Wobei ich nach den neusten Entwicklungen in Sachen "Anti-Cheat" da schon ein bisschen skeptisch bin.

    Sauber programmierte Windows Spiele ohne irgendwelchen wüsten DRM- oder Anti-Cheat Kram oder beknackte Drittanbieter-Launcher laufen idR mittlerweile ziemlich safe unter Linux. Manchmal gibt es sogar "inoffiziellen" Proton Support, wie z.B. von Deck 13 bei The Surge 2. Sprich: die machen keine Versprechungen, aber fixen dann einfach "nebenher" Sachen, damit es besser unter Proton läuft. Kommt am Ende dem Windows Release ja auch zu Gute.

    EDIT: Ich hoffe, dass das Steam Deck letztere Variante für noch mehr Entwickler etwas lukrativer macht. Häufig hängt es ja wirklich nur an so einem Quatsch wie proprietären Video Codecs oder Ähnlichem.
     
    DKill3r gefällt das.
  15. murray

    murray
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    1.323
  16. Deiferum

    Deiferum
    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    44
    @murray Danke für den Tipp mit dem Browser Plugin :)

    Ich hatte auch noch Probleme mit dem MSFS 2020.
    Zum einen war da immer wieder die Verbindung zum Internet weg, was aber mit nem Paket gelöst werden kann.
    Das größere Problem waren Addons.
    Denn die haben inzwischen auch alle nen eigenen Launcher.
    Ich hatte mir nen OrbX Addon gekauft, weil auf deren Seite auch ein Linux Launcher angeboten wird.
    Nur funktioniert der nur mit einem nativen Linux Spiel, in diesem Falle X-Plane.
    Naja, ich habe dann nen Entwickler angeschrieben, ob ich das nicht einfach irgendwie als Zip runterladen kann,
    was natürlich nicht geht, er hat mir dann empfohlen Windows zu installieren oder er schickt mir mein Geld zurück.
    Ich habe ihm dann gesagt, ich möchte das Geld nicht zurück, ich lade mir dann einfach ne Keks Version aus dem Netz.
    Fand er nicht so toll und hat mir dann empfohlen, eine virtuelle Maschine aufzusetzen, darin dann Steam zu installieren und
    den MSFS, allerdings nur den Launcher (~1GB), dann kann ich die Addons trotzdem runter laden, ich müsste sie dann nur in Linux
    kopieren und dann schauen ob es funktioniert, das könne er nämlich nicht garantieren.

    Joa, läuft so ohne Probleme und auch die Addons (hab inzwischen mehrere gekauft) laufen ohne Probleme.
     
  17. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.513
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Und wieder ein Abend, der mir zeigt: Proton > Linux Native.
    Vorhin mal im RPG Maker Sale Rakuen geholt.
    Linux Version startet nicht. Auf den ersten Blick keine sinnvolle Fehlermeldung in der Konsole zu sehen.
    Steamplay "erzwungen" -> läuft einwandfrei.

    Linux und Closed Source Binaries passen einfach nicht zueinander. Dann lieber der "sicheren Umweg" über Proton / WINE gehen. Ich schätze in 10-15 Jahren läuft hier kein einziges meiner "nativen" Linuxspiele mehr.
     
  18. Sodekra

    Sodekra
    Registriert seit:
    11. April 2021
    Beiträge:
    1.084
    Kommt drauf an gibt leider einige wo die Linux Native Version irgendwann im Laufe der Zeit fallen gelassen wurde und wenn es dann z.B. zu große Änderungen am Kernel gibt oder irgendwelche Libraries aus einer Distri rausfliegen die das Spiel genau dann braucht (die meisten Distris schleppen veraltete Libs halt nicht ewig mit, Windows halt schon, wie viele VC Redist Versionen man da irgendwann installiert hat :ugly:) wars das halt...

    Und ja Proton / Wine sind mittlerweile so gut, dass es in vielen Spielen nicht einmal mehr Performanceunterschiede gibt.
     
  19. Deiferum

    Deiferum
    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    44
    Ich hab einige Spiele Nativ installiert, die Tomb Raider Reihe, Valheim und so Kleinkram, das Meiste mache ich aber auch über Proton.

    Hab die Tage diesen Artikel gelesen:
    https://www.phoronix.com/scan.php?page=article&item=kde-gnome-wayland21&num=1

    Hab letztes WE mal nen bisschen rum probiert, ich hab ja ne 4TB Toshiba X300, wo ich Spiele lagere, damit ich sie nicht erst runterladen muss, wenn ich sie spielen will und joa, mit Wayland läuft soweit alles etwas besser, zumindest bei mir unter Gnome.
    Einzig Conan Exiles und Vampyr funktionieren nicht, spiele ich aktuell aber auch nicht, war nur mal zum Testen.

    Allerdings, ich hatte ja zuletzt das Problem mit Cyberpunk 2077 und das läuft unter Wayland sogar schneller als unter Windows.
    61-76 FPS, mit Windows waren es 57-60. Mit Xorg lief es zuletzt ja irgendwie ziemlich schlecht.
    Hat mich natürlich erfreut, zumal ja gerade Patch 1.5 kam und ich am WE den 2. Durchgang starten möchte :D
     
    jan_w gefällt das.
  20. Überraschungszeuge GSPBfiziert

    Überraschungszeuge
    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Die Achse des Bösen
    Vor einiger Zeit wollte ich eine 10+ Jahre alte Anwendung, die als Windows und Linux Version vorlag, unter einem aktuellen Linux zum laufen bringen. Keine chance, das Ding spuckte nichtmal eine Fehlermeldung aus. Dann habe ich mit WINE versucht die Windows Variente der Anwendung zu starten, und es klappte sofort ohne Probleme. D. h. Linux hat offenbar eine bessere abwärts kompatibilität zu Windows, als zu Linux selbst. Das ist nicht so toll, auch wenn es dafür natürlich Gründe und Erklärungen gibt.
     
  21. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.513
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    @Deiferum Interessant. So langsam überlege ich auch mal auf meinem Desktop zu Wayland zu wechseln. Habe noch Gnome / X11 laufen, einfach weil es vor geraumer Zeit / ein paar Jahren noch immer mal wieder Probleme mit mancher Software gab. Auf dem Desktop habe ich teilweise noch Uralt-Zeug im Einsatz.

    Aber nach und nach bekomme ich das Gefühl, dass sich das Blatt wendet. So glitchen hier z.B. auf meinem Desktop neuerdings SDL 1.2 Programme im Fullscreen während diese auf meinem Schleppi mit Gnome / Wayland einwandfrei laufen.

    Aber wenn jetzt sogar die Perfomance besser ist unter Wayland müsste ich echt nochmal testen, ob mittlerweile alles läuft, was ich brauche.
     
  22. RC2225

    RC2225
    Registriert seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    697
    Ort:
    Unimatrix Zero
    Phoronix hatte vor ein paar Tagen einen kleinen Vergleich gemacht. Ich fand dann die anschliessende Diskussion in den Kommentaren genial, dass Mutter nicht für Gaming geeignet sei, weil er im Gegensatz zu KWin noch kein VRR unterstützt. :ugly:

    https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=XWayland-Xorg-Jammy-Gaming

    Ich bin bis jetzt Wayland ebenfalls aus dem Weg gegangen, aber dies liegt mehr an dem grünen Blob der sich hingepflatscht hat. Jedoch hat es sich offenbar in den letzten Treiberversionen stark verbessert. Mal schauen, vielleicht mache ich mal den Sprung.
     
  23. Deiferum

    Deiferum
    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    44
    Ok, bei mir läuft Mutter.
    Ich habe jetzt auch nicht professionell getestet, einfach mal in der Steam Bibliothek nen paar Spiele von oben nach unten gestartet und 5-6 Minuten laufen lassen.
    Bei keinem Spiel gabs eine Verschlechterung, außer eben Conan Exiles, was zwar startet und dann nur noch nen verzerrtes Bild anzeigt, ebenso Vampyr.

    Arch installiert ja Wayland gleich mit, wenn man Gnome installiert, deswegen kann man ja ruck zuck im GDM switchen.

    Cyberpunk am WE hat sich auch erledigt, denn ich hab das selbe Problem wie jemand anderes, der im Proton Github schreibt:
    "I have the same issue. It started, and ran, without issue immediately after the 1.5 update, but after a system restart it no longer works."...

    Joa, mein Maingame hatte am Dienstag ja auch neuen Content bekommen, also werden da erstmal 25 Chars von 75 auf 80 gelevelt :D
     
  24. jan_w

    jan_w
    Registriert seit:
    14. Mai 2016
    Beiträge:
    1.513
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    AMD Radeon RX 5700
    Motherboard:
    MSI MPG X570 Gaming Edge Wifi
    RAM:
    2x 16 GB G.Skill FlareX DDR4
    Laufwerke:
    2x Samsung SSD 860 500 GB
    1x Samsung NVMe M.2 SSD 970 Evo 1 TB
    1x Samsung HD103UJ 1 TB
    1x Extern USB 2 TB
    Gehäuse:
    Cooler Master MasterCase
    Betriebssystem:
    Arch Linux
    Also was das switchen auf Wayland tatsächlich hier am Desktop gebracht hat, ist dass SDL 1.2 Anwendungen jetzt im Fullscreen nicht mehr glitchen.
     
  25. Deiferum

    Deiferum
    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    44
    Da kann ich nichts zu sagen, ich glaube, außer OpenTTD habe ich keine SDL Anwendung installiert.
     
  26. murray

    murray
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    1.323
    Gnome/Wayland ist für mich zum Zocken noch nicht ausgereift, gerade wenn man mehrere Monitore verwendet. Ich stoße immer noch auf Spiele, z.B. Fallout 4, bei denen der Cursor das Spielefenster verlässt.

    Das Problem ist oft, dass die Spiele nicht "richtig" veröffentlicht werden. Und man sich mit der Pflege keine Mühe gibt.

    Ich hab vorhin zum Spaß Ankh - Special Edition ausgegraben und installiert. Dazu noch den Patch für Version 1.1
    Out of the box lief das Spiel natürlich nicht mehr. Das Problem ist, dass zwei verschiedene libz Versionen gebraucht werden. Das Spiel liefert eine ältere Version von libz mit. Eine andere mitgelieferte library benötigt libpng16. Das Spiel selbst hat aber nur libpng12 dabei. libpng16 wird natürlich von meinem System geladen, die braucht aber eine neuere libz Version. Keine Ahnung, was die sich damals beim Deployment gedacht haben.

    Mit einem LD_PRELOAD kann ich aber die neuere libz Version mit rein laden und das Spiel funktioniert soweit erstmal.

    Ich denke auch andere, alte Spiele kann man zum Laufen bekommen. Es gibt von liflg für ältere Spiele Installer, die Spiele für moderne System fit machen. Die sind aber mittlerweile auch schon wieder etwas älter und müssen vermutlich aktualisiert werden.
     
  27. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    24.662
    Das Problem gibt es leider auch bei Open-Source-Software, insbesondere wenn man nicht aus Paketquellen installiert. DLL-Hell, nur anders. :ugly:
    Je nach Software (zB Spiele) bin ich schon Fan von statischen Builds, die paar MB mehr sind komplett egal.
     
  28. murray

    murray
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    1.323
    Vielleicht gibts ja irgendwann das LinSxS Verzeichnis. Das löst alle Probleme ;)
     
  29. Deiferum

    Deiferum
    Registriert seit:
    1. Dezember 2017
    Beiträge:
    44
    LinSxS sollte man nicht googlen :D
     
  30. RC2225

    RC2225
    Registriert seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    697
    Ort:
    Unimatrix Zero
    Mal eine Frage zu USB. Ich hatte mir vor gut einem halben Jahr mal so einChina Donglemit NVME Enclosure gekauft. Das hatte auch gut bis vor ein paar Wochen funktioniert. Irgend einmal hatte ich bemerkt das die Platte extrem langsam ist ( 30 IOPS :ugly: ) und zT die Partition irgend einmal nur noch RO gemountet ist.
    Mit lsusb habe ich dann gesehen das der NVME Adapter nicht mehr am USB3 Hub, sondern nur noch am 2.0 Hub hängt. Witzigerweise wenn ich ihn neu einstecke, ist der NVME Adapter wieder am 3.1 Hub zu finden.

    Ist da wohl der Dongle kaputt oder könnte das an etwas anderem liegen? Oder gibt es sonst noch etwas was man im log finden könnte? Ich sehe da nur das er die Verbindung via USB3 verliert und dann kurz darauf als RO gemounted wird.
    Code:
    /:  Bus 02.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/10p, 10000M
        ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
        |__ Port 6: Dev 2, If 0, Class=Hub, Driver=hub/4p, 10000M
            ID 2109:0822 VIA Labs, Inc.
            |__ Port 1: Dev 3, If 0, Class=Hub, Driver=hub/4p, 5000M
                ID 2109:0815 VIA Labs, Inc.
                |__ Port 2: Dev 4, If 0, Class=Mass Storage, Driver=usb-storage, 5000M
                    ID 05e3:0749 Genesys Logic, Inc. SD Card Reader and Writer
                |__ Port 3: Dev 5, If 0, Class=Vendor Specific Class, Driver=r8152, 5000M
                    ID 0bda:8153 Realtek Semiconductor Corp. RTL8153 Gigabit Ethernet Adapter
    /:  Bus 01.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/16p, 480M
        ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
        |__ Port 6: Dev 2, If 0, Class=Hub, Driver=hub/5p, 480M
            ID 2109:2822 VIA Labs, Inc.
            |__ Port 2: Dev 7, If 0, Class=Mass Storage, Driver=usb-storage, 480M
                ID 0bda:9210 Realtek Semiconductor Corp. RTL9210 M.2 NVME Adapter

    Code:
    /:  Bus 02.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/10p, 10000M
        ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
        |__ Port 6: Dev 6, If 0, Class=Hub, Driver=hub/4p, 10000M
            ID 2109:0822 VIA Labs, Inc.
            |__ Port 1: Dev 7, If 0, Class=Hub, Driver=hub/4p, 5000M
                ID 2109:0815 VIA Labs, Inc.
                |__ Port 2: Dev 9, If 0, Class=Mass Storage, Driver=usb-storage, 5000M
                    ID 05e3:0749 Genesys Logic, Inc. SD Card Reader and Writer
            |__ Port 2: Dev 8, If 0, Class=Mass Storage, Driver=uas, 10000M
                ID 0bda:9210 Realtek Semiconductor Corp. RTL9210 M.2 NVME Adapter
    /:  Bus 01.Port 1: Dev 1, Class=root_hub, Driver=xhci_hcd/16p, 480M
        ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
        |__ Port 6: Dev 16, If 0, Class=Hub, Driver=hub/5p, 480M
            ID 2109:2822 VIA Labs, Inc.
            |__ Port 5: Dev 18, If 0, Class=, Driver=, 480M
                ID 2109:8818 VIA Labs, Inc.
            |__ Port 1: Dev 17, If 0, Class=Hub, Driver=hub/4p, 480M
                ID 2109:2815 VIA Labs, Inc.
    

    Der Chinadongle: https://www.acasis.com/collections/...b-with-ssd-enclousre-kickstarter-hot-campaign
     
  31. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    24.662
    Wackelkontakt beim Kabel?
     
  32. murray

    murray
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    1.323
    Benutzt du einen USB Ethernet Adapter?
    In der ersten Ausgabe taucht einer auf und im zweiten nicht mehr. Tritt das Problem auch auf, wenn dieses Gerät nicht angeschlossen ist?
    Könnte vlt. ein Problem mit der Bandbreite sein.
     
  33. RC2225

    RC2225
    Registriert seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    697
    Ort:
    Unimatrix Zero
    Das habe ich schon mal ausgetauscht. Auch habe ich einmal den USB-C und einmal den USB-A Stecker ausprobiert.

    Der Ethernet-Adapter ist Teil davon, aber der benutze ich nicht. Im zweiten Teil war er anstelle des NVME Slots am USB2 Hub. An ein Bandbreitenproblem habe ich auch schon gedacht, aber weshalb würde das erst nach ein paar Monaten auftreten? Soweit ich das beurteilen kann ist im tlp die USB Stromsparschalter alle aus.
    Vielleicht muss ich es mal mit einem anderen Gerät ausprobieren. :ugly:
     
  34. murray

    murray
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    1.323
    Vielleicht hat sich beim Booten die Priorität geändert. Ich würde mal testen, ob du den Kernel Treiber für den Ethernet Adapter auf die Blacklist setzen kannst oder alternativ das USB Device per udev deaktivieren.

    z.B. so, musst du vlt. noch etwas anpassen:
    Code:
    /etc/udev/rules.d/01-disable-usb-ethernet.rules
    
    SUBSYSTEM=="usb", ACTION=="add", ATTR{removable}=="removable", ATTR{idVendor}=="0bda", ATTR{idProduct}=="8153", ATTR{authorized}="0"
    
    https://wiki.gentoo.org/wiki/Allow_only_known_usb_devices
     
    RC2225 gefällt das.
  35. RC2225

    RC2225
    Registriert seit:
    12. Juni 2012
    Beiträge:
    697
    Ort:
    Unimatrix Zero
    Danke, werde ich nächstes Wochenende mal ausprobieren.

    Auf meinem hat es Laptop ganz normal funktioniert. Ich hatte mal am Desktop mit virtmanger rumgespielt vielleicht habe ich dort mal noch was zerbastelt.
     
  36. Shieky

    Shieky
    Registriert seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    826
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5800x @5GhZ
    Grafikkarte:
    ZOTAC RTX 2080
    RAM:
    TridentZ Royal 32GB 3600
    Maus und Tastatur:
    Roccat KONE AIMO, Corsair K95
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG348Q
    Hat hier wer KDE wayland am laufen und kann behaupten das läuft weitesgehend problemlos? :D
     
  37. Spartan117 MODEЯATOR Moderator

    Spartan117
    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    17.043
    Ich probiers immer mal wieder auf Manjaro. Geht ja dort ganz einfach.
    Letztes Mal war das Scrollen mit dem Mauspad genau umgekehrt zwischen Systemfenstern und Firefox. :ugly:
     
  38. Shieky

    Shieky
    Registriert seit:
    30. Januar 2012
    Beiträge:
    826
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5800x @5GhZ
    Grafikkarte:
    ZOTAC RTX 2080
    RAM:
    TridentZ Royal 32GB 3600
    Maus und Tastatur:
    Roccat KONE AIMO, Corsair K95
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Asus ROG PG348Q
    Benutzt du eine AMD karte?
    Mit meiner NVIDIA Karte hab ich einfach immer das Problem das ich nicht weiter als den Login screen komme :heul:
     
  39. Spartan117 MODEЯATOR Moderator

    Spartan117
    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    17.043
    Ne integrierte Vega in meinem Laptop, ja.
    Aber ich glaube, du verpasst da nix. Solange X11 noch unterstützt wird und Wayland diese Kinderkrankheiten hat, sehe ich eh keinen zwingenden Grund zum Wechseln. :nixblick:
     
    Shieky gefällt das.
  40. murray

    murray
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    1.323
Top