Pen&Paper - Wirtshaus

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Der_Vampyr, 4. Juli 2020.

  1. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    33.345
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p

    Der visuelle Effekt würde mir schon reichen ;)
     
  2. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    6.112
  3. ancalagon Alarmarzt Meier-Wohlfühl

    ancalagon
    Registriert seit:
    26. September 2001
    Beiträge:
    33.345
    Ort:
    das muss "aus" heíßen nich "von" :p

    Ja, das weiß ich. Aber, wie gesagt.. irgendwie overkill, nur dafür roll20 zu nutzen - oder? Oder kann ich den ganzen Kram mit Spielfeld bauen, Miniaturen verteilen etc. Einfach ignorieren und nur Würfel plus Audiochat verwenden?
     
  4. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    6.112
    Sehe nicht warum das nicht gehen sollte.
     
  5. MW_

    MW_
    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.773
    Ort:
    vielem enttäuscht.
    Soweit ich weiß, muss man nur eine Kampagne erstellen, die Leute müssen der beitreten und dann kann man direkt loswürfeln mittels des Menüs auf der linken Seite oder eben durch Chatkommandos. Man braucht keine Charaktere erstellen oder dergleichen.
     
    ancalagon gefällt das.
  6. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Da das leider etwas untergegangen ist und bisher kaum beworben wurde, habe ich es auch jetzt erst mitbekommen.
    Auf DriveThru gibt es nun die PDF des Superhelden P&P "Icons - Rollenspiel mit Superpower" in seiner deutschen Edition.

    https://www.drivethrurpg.com/product/309687/ICONS--Rollenspiel-mit-Superpower

    Nachdem der Kickstarter für die Übersetzung leider kein Erfolg war, hat es sich ziemlich gezogen und man hat sich für zumindest vorerst eine reine PDF Veröffentlichung entschieden. Jetzt gibt es die Version jedoch endlich.
     
  7. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    48.314
    Klingt durchaus Interessant. :hmm: Hast du es schon mal probiert? Wie Flexibel ist das ganze denn?

    Ist da ein vorgefertigtes Einsteiger Abenteuer dabei?
     
  8. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Ich habs noch nicht gespielt, aber mir die englischen Regeln mal durchgelesen, weil ich durchaus Interesse daran hab.
    Das Spiel ist ziemlich flexibel, man muss aber auf ein paar Sachen einstellen.

    1. Die Flexibilität kommt nicht nur von vielen angebotenen Möglichkeiten (was das Spiel hat), es kommt auch daher, dass sehr viele Regeln sehr simpel gehalten sind und daher auch sehr viel im Ermessensspielraum des SL liegt.
    Ein Beispiel wäre die Kraft "Time Control" (da ich nicht weiß wie sie es übersetzt haben, nenn ich alle spezifischen Sachen mit dem englischen Begriff). Hier kann man verschiedene Aspekte auswählen und sich so die Kraft zusammenbasteln. Eine davon ist wirklich dann auch Zeitreisen. Hier steht dann explizit in den Regeln, dass der SL hier festlegen muss wie viel die herumreisen können bzw. ob sie überhaupt was in der Vergangenheit und/oder Zukunft ändern können.
    2. Das Spiel nimmt sich selbst nur so halb ernst. Das geht vor allem in Richtung dessen, dass es halt viel Trash in Superheldencomics/-geschichten gibt und das hier auch eingearbeitet wurde.
    Z.B. kann man ganz klassisch einen Hulklike-Charakter mit einem Trenchcoat und einem großen Hut tarnen und jeder wird ihn für einen normalen Menschen halten.
    3. Die Charaktere werden ausgewürfelt. Ja das heißt auch, dass da Tabellen drin sind, die objektiv gesehen unfair sind. Weil da halt Dinge drin sind, die objektiv besser sind als andere Sachen.
    Aber es heißt halt auch, dass man es einerseits schneller starten kann, leichter mit Neueinsteigern spielen und halt auch einiges an Varianz bekommt, weil halt nicht einfach nach einer gewissen Vorliebe gespielt werden kann.
    ABER: Es sind trotzdem viele Mechanismen im Spiel, um es auszubalancieren. Z.B. nutzt man beim Auswürfeln immer 2 W-6, addiert das Ergebnis und sucht dann auf einer Tabelle das Ergebnis. Dadurch ist der Unterschied nicht mehr so groß, weil sich 2 W-6 einfach sehr gut ausbalancieren im Gegensatz zu einem W-6. Und durch die Tabelle hast du halt manche Sachen mehrfach drauf, was auch für mehr Balance sorgt.
    Ich weiß nicht wie gut es dann balanciert ist, habs ja nicht gespielt, aber falls es extrem wird kann man als SL ja immer noch eingreifen.
    Es wirkt für mich aber gut balanciert.
    Und es gibt Optionale Regeln, die einen z.B. das Ergebnis von 2 Attributen austauschen lässt bzw. gewisse Kräfte lassen einen Kräfte gegen Level für andere Kräfte tauschen usw.
    Es gibt auch Teile, die wirklich sehr frei Schnauze sind. Z.B. die "Qualties". Das ist mit den Aspekten aus Fate vergleichbar und hat genauso wie dort keine Vorlage. Hier legt man dann fest, was der Charakter gut kann, wie er tickt, aber auch was seine Schwächen sind. Mit den Schwächen kann man nämlich auch sogenannte "Determenation Points" bekommen. Das sind im Prinzip Schicksalspunkte aus DSA, also man kann sie zum u.a. neuwürfeln von Würfen verwenden.

    Daher ja, das System lässt einen sehr viel machen, verlangt aber halt dann auch von den Spielern, dass sie die Ergebnisse irgendwie interpretieren.
    Aber gehen tut alles. Einer der spielfertigen Beispielcharakter ist z.B. ein Mensch, der radiaktiven Kaktussaft getrunken hat und jetzt ein Kaktushulk ist. Von einem indianischen Medizinmann wurde er dann zu einem Superhelden ausgebildet. Er ist superstark, muss nicht essen, trinken oder schlafen, hat Supersprungkraft und kann seine Stacheln abschießen.
    Das Beispiel zeigt auch direkt, dass die Origin "Artifical" nicht unbedingt einen Cyborg oder Androiden meint, sondern auch sowas wie eben ein Pflanzen-Mensch-Hybrid sein kann.

    Einsteiger Abenteuer ist im Grundregelwerk leider keines drin. Es sind Beispielcharaktere und schon spielfertige Schurken mit drin, es gibt einen Leitfaden und Würfeltabellen um eine eigenes Universum zu erstellen, aber leider kein Einsteigerabenteuer.
    Es gibt weiterführende Bücher mit sowas, aber die sind halt aktuell alle nur auf Englisch zu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2020
  9. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    6.112
    Nur mal so interessehalber, welche Settings habt ihr lieber (als Spieler und/oder GM). Welche die sehr vage gehalten sind oder welche mit vielen detaillierten Informationen?
     
  10. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Definiere wage. Wenig Informationen zur Welt bzw.viele bewusst offene Fragen zur Welt oder ein Regelbaukasten wie Fate etc.
     
  11. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    6.112
    Offene Fragen bzw. vieles nicht definiert.
     
  12. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Okay. Da bin ich eindeutig für viel Infos. Darum mag ich DSA oder Hexxen 1733.
    Oder darum bevorzuge ich auch die Old World of Darkness (sehr viele Infos, klar definierte Schauplätze und Welt) deutlich über der New World of Darkness (fast alles ist offen und was nicht offen ist kann zum Teil angepasst werden).

    Ich mag einfach in einer reichhaltigen Welt spielen/leiten und nicht einer x-beliebigen Schablone, die ich in großen Teilen auch noch selbst füllen muss.
     
  13. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Wie schon mal geschrieben, bringt Ulisses Spiele das klassische Traveller in einer Sonderausgabe zurück. Das Crowdfunding dazu ist gestern um 16:00 Uhr gestartet und hat jetzt schon sein Initialziel bei weitem erreicht.
    https://www.gameontabletop.com/cf413/alte-manner-beleben-alte-spiele-traveller.html

    Achtung bei Firefox funktioniert die Seite aktuell nicht vollständig und die Zusatzprodukte können nicht angesehen werden.

    Was ist enthalten? Im Crowdfunding gibt es alle Bücher, die zu Traveller 1, also das aller erste Traveller aus 1977, je erschienen sind. Ausnahmen sind die Wunderwelten Artikel für die man keine Lizenz hat und daher werden die nicht erscheinen.
    Ja das ist exakt die Ausgabe, wo man in der Charaktererschaffung sterben kann und ja daran wird in der neuen Ausgabe Nichts geändert.
    Die neuen Ausgaben sind vor allem Zusammenfassungen. In 3 Büchern werden einmal alle Regeln, einmal alle erschienen Abenteuer und einmal alle erschienen Hintergrundbände zusammengefasst in jeweils einem Buch in einem Kunstledereinband.

    Übernehmen wird das Projekt als Linemanager Altmeister Werner Fuchs selbst und damit hat man auch den für das Projekt gewonnen, der damals in den 80ern das Original schon übersetzt hat.
     
  14. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.134
    Also meine Frau würde mich nur fragen "Wann willst du das denn spielen?" und ich wüsste darauf keine Antwort. :jumbo:

    Klingt verlockend, aber 180€ ist schon ne Ansage für den hübschen Schuber. Bei mir wäre das nur so ein "Hübsch im Regal" Teil :hammer:
     
    Tricker[GER] gefällt das.
  15. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.134
    Beste Frau ever. Bin jetzt Flottenadmiral. :D
     
    Hacos gefällt das.
  16. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Hat sie sich gedacht "Ja das Regal ist eigentlich eh so leer und so staubig." ? :ugly:
     
    Der_Vampyr gefällt das.
  17. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Und noch ein P&P Crowdfunding ist gestartet. Diesmal vom Uhrwerk Verlag zu RuneQuest: https://www.gameontabletop.com/cf195/runequest-rollenspiel-in-glorantha.html

    Hier geht es aber um eine Übersetzung der neuesten Version von RuneQuest, denn auch das Spiel hat ja schon einige Jahre auf den Buckel und gilt mit seinem System als eins der Grundlagenspiele sowohl im P&P, als auch im Videospiel Bereich.
     
  18. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    6.112
    RuneQuest ist übrigens das Setting des, meiner Meinung nach sehr unterschätztem Spiel, King of Dragon Pass und seinem Nachfolger (chronologisch aber ein Prequel) Six Ages: Ride like the Wind

    Ich bin kein Experte von Runequest, aber es scheint so wie ich das sehe in einer Bronze/Eisenzeit zu spielen anstatt spätes Mittelalter wie die meisten Fantasysettings.
     
  19. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Ich kenns auch nicht, aber laut dem Schnellstarter des gratis RPG Tags vom letzten Jahr hast du recht. Es ist in einer Fantasyvariante der Bronzezeit angesiedelt.
     
  20. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    6.112
    Die Gamestar spielt jetzt auch P&P
    https://www.gamestar.de/videos/shadowrun-mit-cyberpunks-gamestar-pen-paper-folge-1,101378.html

    Allerdings keine Ahnung warum eine Shadowrun Runde unter der Rubrik Cyberpunk 2077 läuft....
    Hab leider kein Abo, kann es mir daher nicht anhören. Von der Beschreibung her scheinen sie etwas heldenhafter zu spielen als Shadowrunner es sonst sind.

    Dalmayr ist übrigens wirklich ein Konzern im Shadowrununiversum, allerdings nur A, also nicht sehr groß relativ zu den anderen (Skala geht von A zu AAA. Alles was kleiner als A ist hat keine Wertung. Extraterritorialität gibts ab AA Wertung).
    Drachen sind im deutschsprachigem Raum sehr aktiv, an der Spitze natürlich Lofwyr, alleiniger Besitzer des im Moment zweitgrößten Megakonzerns der Welt. Der Drache in der Beschreibung dürfte aber Nebelherr sein da ihm Dalmayr gehört.

    Das Startdatum 2077 weißt darauf hin das die 5te Edition gespielt wird und nicht die gerade erschienene 6te Edition (verständlich, die 6te soll nicht sehr gut sein).
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Oktober 2020
  21. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Ist nicht das Erste mal, dass sie mit Ben&Paper zusammen was machen.
    Sie haben mal Fallout:
    https://www.youtube.com/watch?v=s_TCuSZMAic
    Mal Star Wars (aber mit vereinfachten Vampire: The Masquarade System): https://www.youtube.com/watch?v=CGQDecgV658
    Und mal Gamestar gespielt:
    https://www.youtube.com/watch?v=otZTT0xrz5Q
    Und einmal mit Gametube auch Beamte gegen Cthulhu (mit einem Fatesystem): https://www.youtube.com/watch?v=qloVzYsS0CE

    Gut kurz um den Release einer neuen Edition muss man mit sowas immer vorsichtig sein, da überwiegt meist eine Seite (mal Hype mal Kontra) und das setzt sich dann später wieder.Ich hab schon durchaus auch positive Stimmen zur 6. Edition gehört. Da ich es selbst nicht spiele kann ich es aber schlecht bewerten, kann mir aber vorstellen, dass sich das noch dreht, weil sich die Kritik, soweit ich sie zumindest mitbekommen habe, auf
    - Es ist mir zu tödlich/ich mag die Kampfvereinfachungen nicht und
    - Zu wenig Material
    zusammendampft.

    Bei der V5 von Vampire war es auch so. Da war am Anfang ein massiver Hype zu spüren und man hörte kaum negative Stimmen. Mittlerweile ist das massiv gekippt und man hört kaum noch Positives und wenn dann ist es mehr in Richtung von wahlweise "Alle die es schlechtreden sind doof." oder "Aber soooo schlecht ist es doch gar nicht. :(".
     
  22. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    6.112
    So kurz ist es jetzt auch nicht mehr und die Meinung ist immer noch negativ.
    Das neue Edgesystem kommt einfach nicht gut an. Es hilft auch nicht das Catalyst anscheinend komplett versagt hat und die Regeln stark "verbugt" sind. Es gab schon mehrere Erratarunden und es ist immer noch nicht fertig.
     
  23. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Okay. Wie geschrieben, ich spiel Shadowrun nicht, ich kanns daher nicht bewerten. Klingt dann aber echt übel.
    Was ich halt gehört habe, war das Waffen im Prinzip austauschbar geworden sind, weil man halt nur mehr einen Schadenswert und keine anderen Stats mehr hat und mit allem im Prinzip den gleichen Schaden macht, da es keine Rüstung mehr gibt. Und es dadurch tödlicher geworden ist und für viele zu tödlich.
     
  24. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    6.112
    Von der Tödlichkeit habe ich nichts gehört.
    Das Problem ist eher das es ein Limit gibt wie viel Edge man in der Runde verdienen kann (2). Hat man diese 2 schon verdient dann ist Rüstung nutzlos da sie keine weitere Funktion hat als dir Edge zu geben. Den Schaden verringert Rüstung nicht was komplett idiotisch ist.
    Gleiches gilt auch für Nahkampfwaffen bei denen Stärke den Schaden nicht mehr erhöht. Sprich eine eine Fee macht mit einem Knüppel genausoviel Schaden wie ein Troll.

    Dieses Edgesystem mit all seinen Problem wurde eingeführt um den Kampf simpler zu machen da man nicht auf X verschiedene Modifikatoren achten muss. Nur ist das mit Edge immer noch der Fall. Es gibt immer noch Modifikatoren auf den Würfelwurf, zusätzlich zum Edge und es gibt sogar unterschiedliche Arten von Edge, welchen den man behält und später ausgeben kann und Edge den man sofort verbrauchen muss.
    Das ganze ist einfach nur konfus und schlecht.
     
  25. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Mir wurde gesagt, dass es eben wegen der Rüstung, die ja keinen Schaden mehr absorbiert (was ich auch nicht verstehe), man nun schneller mehr Schaden frisst, während die restlichen Stats aber in etwa gleich wären und man daher Nichts hätte um das zu kompensieren. Dadurch bekommt man pro Runde mehr Schaden bei gleichen Lebenspunkten und stirbt dadurch dann schneller.

    Ja das mit den Waffen habe ich auch gehört, dass die nun nicht mehr modifiziert werden. Bzw. mir wurde das sogar noch extremer erzählt wo gesagt wurde, dass es im Prinzip keinen Unterschied mehr macht ob man auf den Gegner mit einem Schlagring oder einem Sturmgewehr losgeht, weil alles quasi den selben Schaden macht. Und man hat im Regelbuch diese große Liste an Waffen und kommt sich verarscht vor, weil alle nur im Namen unterschiedlich sind, aber bei den Stats gleich wären.

    Das mit Edge klingt genauso blödsinnig wie bei der V5. Da hat man Blutpunkte abgeschafft damit man weniger Buchhaltung betreiben muss, es sich nicht mehr wie Manapunkte anfühlt und die Jagd wieder mehr in den Mittelpunkt gerät. Und haben nun diesen EINEN Wert mit ZEHN Werten ersetzt.
    Denn anstelle nur über seinen Blutvorrat Buch führen zu muss man nun über seinen Hunger, seine Blood Potency und die Resonanz des getrunkenen Bluts Buch führen. Und aus diesen 3 Stats ergeben sich dann 6 weitere Werte, die man quasi überall braucht. Aber im gesamten Buch nur in einer einzigen Tabelle zu finden sind und da nur am Rande erklärt werden. :hoch:
    Und will man dann mal was gegen den Hunger machen, dann kommt zu der ganzen Wullst, weil man muss ja nach wie vor all das bedenken, auch noch das eigene Jagdverhalten dazu, weil nicht mehr nur mehr Ventrue eingeschränkt in ihrem Jagdverhalten sind, sondern jetzt ALLE. Ventrue haben daher jetzt ZWEI (!) Einschränkungen beim Trinken. Nämlich WIE sie jagen und WAS sie jagen.
    Das bringt doch mich als Spielleiter noch viel eher dazu, dass ich einfach nur sage "Ja ihr findet jetzt alle genau das Opfer, das ihr für eure Stats haben wollt und seit satt", anstelle die Jagd auszuspielen.
     
  26. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Ich pack das mal in beide Threads: Für alle die am Star Wars P&P interessiert sind und noch nicht die Bücher haben, die es auf Deutsch gibt. Ulisses leert gerade ihr Lager und verkauft alle Restbestände in sehr günstigen Bundles.
    https://www.youtube.com/watch?v=5uPS72R5doI

    Es gibt die Einsteigerbox von "Zeitalter der Rebellion", ein Bundle mit allen Büchern von "Am Rande des Imperiums" und ein Bundle mit allen Büchern von "Zeitalter der Rebellion".
    Wer ein Bundle zu "Macht und Schicksal" sucht, der findet das beim Uhrwerk Verlag.
    https://shop.uhrwerk-verlag.de/sonderangebote/1455/star-wars-bundle
     
  27. Doc-Byte Artificial Intelligence

    Doc-Byte
    Registriert seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    3.318
    Ich würde wohl eher in die Zielgruppe hiervon fallen. :ugly:
     
  28. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Gibt bisher aber leider keine Bestätigung, dass das jemals auf Deutsch kommen wird.
    Ich find das FFG System aber wirklich gut, auch wenn es aktuell leider schwierig ist an die passenden Würfel zu kommen.
     
  29. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    6.112
    Um ehrlich zu sein habe ich keinen Überblick was es alles für Star Wars (und Star Trek) RPGs gibt da so viele Firmen sich daran versucht haben.
     
  30. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.134
    Hacos gefällt das.
  31. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.134
    Stecke da nicht so drin, was ist der Unterschied der beiden Bundels?
     
  32. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Gut aktuell ist es aber etwas einfacher da Überblick zu haben. Denn auch in dem Bereich hat Disney Exklusivrechte verteilt in dem Fall an Asmodee bzw. damit an ihre Tochterfirmen FFG und Edge Entertaiment.
    Die haben ihr eigenes System gemacht und machen nun auch den Reprint des Originals aus den 80ern.

    Bei Star Trek gibt es aktuell nur eine Version und die ist von Modiphius. Auf Deutsch vom Uhrwerk Verlag.
    https://shop.uhrwerk-verlag.de/uhrwerk-rollenspiele/star-trek-adventures/

    Alter wie geil. :D
    Wenn das auf Deutsch käme, dann würde ein Freund von mir ausflippen, weil der ist ein Hardcore Stargate Fan. Ich hoff die finden jemanden, der das übersetzen wird.

    Das Setting und ein paar damit verbundene Regeln sind der Unterschied.
    In "Am Rande des Imperiums" spielt man den Abschaum der Galaxis. Also Schmuggler, Kopfgeldjäger, Söldner, Auftragskiller, Piraten ...
    In "Zeitalter der Rebellion" spielt man Mitglieder der Rebellenallianz. Also Diplomaten, X-Wing Piloten, Fußsoldaten, Scharfschützen ...
    Und in "Macht und Schicksal" spielt man Machtsensitive. Also z.B. überlebende Jedi und Padawans, Leute, die gerade erst entdecken, dass sie Machtsensitiv sind, machtsensitive Mitglieder eines Jedikults bzw. einer Machtkirche ...

    Die Kernregeln sind aber bei allen Dreien gleich, daher sind sie auch frei kombinierbar und man kann auch gemischte Gruppen spielen. Jeder hat nur halt ein paar Regeln, die nur er kann (z.B. Macht einsetzen oder Kontakt zum Oberkommando der Rebellen aufnehmen) und auch beim Hintergrund gibt es ein paar Regelunterschiede (z.B. haben Charaktere aus "Am Rande des Imperiums" sogenannte "Verpflichtungen", die irgend eine Schuld oder ein Problem aus ihrer Vergangenheit darstellen und sie einholen können, während Charaktere aus "Zeitalter der Rebellion" sogenannte "Pflichten" haben, was darstellt was das eigene Aufgabenfeld in der Rebellion darstellt und die langfristigen Ziele des Charakters sind. Und bei "Macht und Schicksal" hat man "Moral" was angibt ob und wie weit der Charakter der dunklen Seite der Macht verfällt, was negative Auswirkungen haben kann.)
     
    Der_Vampyr gefällt das.
  33. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.134
    Ich lese Regelwerke auch lieber auf deutsch, aber so lange warte ich bei Stargate nicht, falls es überhaupt übersetzt werden sollte. :)

    Danke für die Erklärung. :hoch:
     
  34. Doc-Byte Artificial Intelligence

    Doc-Byte
    Registriert seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    3.318
    Bis auf eine D20 Version zwischen diesen beiden Umsetzungen gab es auch keine weiteren (offiziellen) Star Wars RPGs.

    Hier gab es allerding afaik in der Tat mehrere Versionen, die sich bisher aller nicht wirklich behaupten konnten. Bin ein wenig versucht, mir die aktuellste Version mal anzusehen, wenn sie demnächst auf Deutsch erscheint, aber da kommen natülich ggf. einige Bücher zusammen, wenn man voll einsteigt und die Qualität soll wohl schwankend sein, liest man so.
     
    Hacos gefällt das.
  35. Hacos gesperrter Benutzer

    Hacos
    Registriert seit:
    5. März 2020
    Beiträge:
    170
    Vielleicht hilft das ja bei der Entscheidung: Orkenspalter TV hat da eine längere Reihe von einem Let's Play mit dem neuen Star Trek Adventure System.
    https://www.youtube.com/watch?v=WHusJal1hqo
     
  36. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    48.314
  37. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.134
    Ja, sorry. Ich will halt mehr Stretchgoals erreicht sehen. ;)

    Habe mich kürzlich gefragt, warum es eigentlich kein Stargate RPG gibt und musste beim Googlen dann feststellen, dass es dazu doch was gibt und ich das bisher nur einfach nicht mitbekommen habe. Da musste ich meine Freude nun einfach teilen. :sauf:

    ps: @Hacos habe bei den Star Wars Teilen nun zugeschlagen. Machen sich einfach zu gut im Regal. :D
     
    Hacos gefällt das.
  38. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    48.314

    Bei mir hängts halt an fehlender Kreditkarte, sonst würde ich einsteigen. Habe gleich mal gefragt ob Paypal geht. :D
     
  39. Der_Vampyr Kommentar-Moderator

    Der_Vampyr
    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    1.134
    Ich glaube Kickstarter kann kein paypal. Bei einer anderen Kampagne war es aber so, dass die versucht haben nach ende des Kickstarter irgendwie eine extra Seite für Leute zu erstellen auf der per Paypal eingekauft werden konnte.
     
  40. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    48.314
    Früher wars mal so das man Paypal aktivieren konnte sobald das Fundingziel erreicht war. :nixblick:
     
Top