PokéStar?

Dieses Thema im Forum "Fragen zur Website" wurde erstellt von HAL9000, 13. Juli 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mich persönlich interessiert das SPiel 0. Aber was mich interessiert ist was für kuriose Sachen dabei passieren. Mich interessiert generell bei manchen Spielen mehr was die Leute dabei empfinden oder erleben als das eigentliche Spiel.

    Mir sind also News über kuriose Fundorte oder Storys was Leuten passiert also wichtiger als ein Test oder ähnliches. Und nun?

    VIelleicht mal über den eigenen Tellerand blicken.
     
  2. Darkskull1988

    Darkskull1988
    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    68
    Den meisten hier im Thema geht es gar nicht um die News ansich, ich lese sie ja auch weil mich das Thema interessiert und ich Pokemon Go spiele. Es geht immer noch darum, dass in der Masse wie sie zu Zeit rausgehauen werden andere News untergehen. Es gibt hier im Thema viele Leute, die damit kein Problem haben, die nur ein wenig ÜBERSICHT haben wollen.

    Wie schon gesagt ist Quantität kein Zeichen von Qualität. Deswegen müsst ihr nicht weniger News bringen, sie aber besser verpacken. Eine News, die immer Updates bekommt wird ja auch nicht weniger angeklickt.
    4 Artikel mit jeweils 1000 Klicks oder ein Artikel mit 4000 Klicks? Die Zahlen sind natürlich nicht real, sollten aber verdeutlichen was gemeint ist.


    Und nochmal: Der Gedanke an die Mobilnutzer, die dann von der Arbeit kommen und ewig einen Atrikel und zurück und den nächsten Artikel anklicken. Das zieht doch auch unnötig Datenvolumen.
    Es wäre also nicht nur eine optische Entscheidung, sondern zugleich auch eine für den Komfort der Nutzer.




    Das muss wirklich nicht sein!
    Es mag ja sein, dass du keine hohe Meinung von der Gamestar hast, aber dass kann man zum einen anders in Text verpacken und zum anderen zum Teil auch lassen. Mit solchen Anfeindungen ist niemandem geholen. So kommt es zu einer Trotzreaktion und die, die helfen möchten (wie ich an dir sehe nur die meisten und nicht alle in dem Thema...) werden dann auch wieder nicht ernst genommen, weil man direkt solche Anfeindungen vermutet, obwohl diese nicht da sind.
    Du spiegelst diese kritisierte Gamestarmentalität perfekt wieder: Die Leute können nur meckern oder nah an Beleidigungen formulieren. Tut mir leid, aber diese Mentalität lässt sich nunmal auch auf die User übertragen, bei anderen Seiten bekomme ich solche Anfeindungen kaum mit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  3. WapitiBrot

    WapitiBrot
    Registriert seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    171
    Dimi, ich hoffe du verstehst, dass hier nicht sinnlos gebasht wird. Es wird am "Wie" Kritik gebüt, nicht an dem "ob". Das es uns hierbei nicht um die "Zerstörung der Gamestar" geht solltest du hoffentlich auch verstehen können.

    Wenn uns die Gamestar scheiß egal wäre, würden wir nicht soviel Zeit in die Kritik und möglichen Lösungsansätze stecken.

    Das du jetzt hier wieder mit den Argumenten kommst "Wie schränkt es euch in eurem Leben ein?" (Total lächerliches Argument, in einer solchen sonst sachlichen Diskussion) und "Dann geht doch woanders hin!" ist alles andere als hilfreich und lässt mich mitlerweile an eurer Kritikfähigkeit als Redaktion zweifeln.

    Das letzte Mal wurde einem User von Dimi mit einem Bann gedroht , da der User der Gamestar lügen unterstellt hat. Das Ganze in einer Diskussion, die auch die Kritikfähigkeit der Gamestar angesprochen hatte.
    Wird ja immer gemütlicher hier.

    Ok, Magezi stinkiert mit seinem letzten Beitrag doch etwas rum, aber vorher direkt mit sowas zu drohen? Muss das sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  4. Für dich mag es eine Komfortfunktion sein. Für mich ist es das Gegenteil.

    Ich finde es nervig wenn Nesw so zusammengefasst und immer wieder geupdatet werden.

    Mal ein Beispiel: Ich habe für eine Diskussion gestern eine bestimmte News zu Battlefront gesucht. Ich hab ein paar Schlagworte die mir zum Thema eingefallen sind eingegeben und ohne Erfolg. Also habe ich die Newsseite aufgerufen mit über 200 News. Anhand der Newsnamen und durch die Aufsplittung konnte ich die die ich gesucht habe problemlos finden.

    Bei deinem favorisiertem Weg hätte ich eine Mega-News mit über 200 Updates und keine Chance in der Textwüste irgendwas zu finden.

    Und gerade wegen Mobile Nutzer ist das doch gut.

    Gut ich bin nicht die Zielgruppe mit meiner Highend FLatrate. Aber so bekomme ich mobile den Namen der News und kann entscheiden ob sich für mich das Datenvolumen für den Inhalt lohnt. Bei deiner Variante wüsste ich das a) nicht und b) müsste ich noch die ganzen restlichen Sachen aus den vorrigen Updates mitladen.

    Nein Danke.
     
  5. WapitiBrot

    WapitiBrot
    Registriert seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    171
    Das heißt ein Textmischmasch aus verschiedenen Spielen findest du schneller, als ein Newsaufteilung nach Spiel?

    Du hättest die News doch eher gefunden, wenn du direkt auf: "Thema Battlefront-> Artikel" geklickt hätteste.
    Da hier nur Artikel zum gewünschten Interessensgebiet zur Auswahl stehen würden, wäre das doch erheblich schneller gewesen.
     
  6. WapitiBrot

    WapitiBrot
    Registriert seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    171
    Ich verstehe eher nicht, wovon du redest.

    Du schreibst, dass du etwas zu einer Thematik deshalb schneller gefunden hast, weil es eben "durcheinander" war.
     
  7. Dimitry Halley Mitarbeiter

    Dimitry Halley
    Registriert seit:
    28. März 2014
    Beiträge:
    379
    Wir sind für Kritik immer dankbar, aber so eine Diskussion muss von zwei Seiten möglich sein. Viel zu oft läuft es so ab, dass hier im Forum über GameStar abgekotzt wird und wenn wir mit Argumenten kommen, warum wir tun, was wir tun, wird das nur abgeschmettert mit "Ja typisch, war ja klar, dass das kommt. Ihr seid ja nur klickgeil. Blabla". So findet kein Diskurs statt.

    Der moderne Online-Journalismus ist eine extrem komplexe Angelegenheit und für uns in der Redaktion ist es eine große Herausforderung, auf so einen Trend wie Pokemon Go auf die perfekte Art und Weise zu reagieren. Intern stellen wir uns als Team so oft gegen den Strom und entscheiden uns ganz bewusst gegen die Praktiken mancher Konkurrenzseiten, weil sowas nicht GameStar ist. Solche Gespräche dringen natürlich nicht nach draußen, aber manch einer hier im Forum wäre sicher erstaunt, wie vehement wir hier für guten Journalismus und gegen clickbaitige Trends einstehen. Oder gegen dubiose Anzeigen. Oder löchrige News. Aber gerade bei letzteren passieren Änderungen nicht von heute auf morgen - das sind fortwährende Prozesse. Und es hilft uns gar nicht, wenn bei jeder schlechten News gleich wieder der Hammer ausgepackt wird, wie scheiße die GameStar doch ist.

    Heute morgen hatten wir erst Stand-Up-Meeting und haben über die Kritik der User an Pokemon Go und unserer Berichterstattung gesprochen. Wir haben beschlossen, die Tickerdichte von Pokemon Go herunterzufahren, weil es vielen Kern-Nutzern auf den Keks geht. Wir reagieren darauf. Wir wollen es richtig machen. Frustrierend ist nur, wenn hier in der Community immer dieses "Wir vs. die GameStar"-Fass aufgemacht wird, statt dass wir alle mal vernünftig zusammenarbeiten, um den perfekten Mittelweg zu finden. Es könnte so viel einfacher sein. Deshalb bin ich frustriert. Weil wir alle das gleiche wollen, aber am Ende auf zwei entgegengesetzten Seiten landen, ohne dass das notwendig wäre.
     
  8. Ich habe etwas zu der Thematik besser gefunden weil es zu jedem Infoschnipsel eine eigene News gab und nicht eine einzelne News die immer wieder geupdatet wird wie gefordert.
     
  9. WapitiBrot

    WapitiBrot
    Registriert seit:
    2. Februar 2008
    Beiträge:
    171
    Danke Dimi für deine ausführliche Antwort. Für mich ist in der Thematik auch erstmal alles gesagt und ich werde mal beobachten, wie es weitergeht.
     
  10. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    6.703
    Eigentlich überhaupt nicht. Weiß nicht, wie man zu dem Trugschluss kommt.

    Das Hauptproblem ist doch, dass viele Unternehmen lieber in den sozialen Netzwerken Werbung für ihre Produkte machen, statt Werbung auf Seiten wie Gamestar.de zu schalten. Und viele User blocken die Werbung, weil das heutzutage selbst der größte Noob mit ein paar Mausklicks hinbekommt. So steht man vor der Herausforderung mehr Content (sprich News) zu produzieren, obwohl es nicht mehr interessantes zu berichten gibt als zuvor. Das geht aber zu Lasten der Qualität. Zukunft hat daher nur ein Online-Journalismus, der von den Lesern finanziert wird.
     
  11. Ach und das ist deiner Meinung nach nicht Komplex? :ugly:
     
  12. Darkskull1988

    Darkskull1988
    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    68
    Dem schließe ich mich an.

    Aber eines noch:

    Dimi,
    zumindest hier haben die meisten wirklich versucht einen Mittelweg zu finden. Den wenigsten störte die Masse an Meldungen, es ist nur die Übersicht, die dann verloren geht. Darum ging es den meisten wohl und mir ebenfalls.

    Ich bin in keinster Weise gegen Gamestar und versuche ja auch zu erklären was mich stört und wie es vieleicht besser gehen könnte. Einzig bei dem Totschlagargument "Wenns dir nicht passt dann geh doch/klick halt nicht drauf" reagiere ich ein wenig allergisch :) Sowas hilft in keiner Diskussion weiter.

    Generell freut es mich aber, dass das Feedback angenommen wurde und bei euch intern diskutiert wird/wurde :)

    So und nun bin ich Pokemon spielen :D
     
  13. HAL9000

    HAL9000
    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    359
    Mich im Prinzip auch nicht. Aber gut geschriebene Artikel interessieren mich auch bei vermeintlich langweiligen Titeln, vielleicht bekehren die mich ja sogar :)

    Dafür gibt es aber doch hervorragende Alternativseiten wie Bunte, Bild der Frau, Gala etc. Reiner Boulevard-Journalismus, der zumindest nach meinem Empfinden nicht der Gamestar-DNA entspricht.

    Vielleicht finde ich ja Clickbait Artikel ganz toll oder auch Artikel, die von Publishern gekauft sind (hypothetisch, nicht dass GS das machen würde) total dufte, dann dürftest Du Dich ja auch nicht beschweren, denn irgendjemandem könnte es ja gefallen.
    Ich sehe das als konstruktive Kritik, die daher rührt, dass der Anspruch an GS halt relativ hoch ist.
    Die Notwendigkeiten was Linksetzungen und dergleichen angeht, sind vermutlich jedem klar und eine Balance ist sicher schwierig, aber dennoch hoffe ich, dass inhaltliche Anmerkungen weiterhin erwünscht sind.

    Dito :)

    @Dimi
    Ich hoffe, Du nimmst Dir das nicht zu sehr zu Herzen. Wenn es nicht im Großen und Ganzen hier passen würde, gäbe es irgendwann gar keine Kritik mehr und mein GS-Plus habe ich jetzt auch nicht erst seit gestern. Gerade Du bist laufend im Dialog mit der Community und bekommst gerne einen auf den Deckel für Dinge, die Du offensichtlich nicht direkt beeinflussen kannst.
     
  14. News != Artikel

    Wer sagt das ich reinen Boulevard-Journalismus will? Mein Schwerpunkt liegt bei meinem Hobby, dem Zocken. Und das erstreckt sich nicht nur auf den PC sondern auch auf Konsolen und Handy Games ect. ect. Keine Ahnung was du mir damit sagen willst, außer das du scheinbar nicht weißt wovon du redest oder es für dich keine Zwischenstufen zwischen deinen Extremen "Boulevard" und deinen Vorstellungen von einer News gibt.

    Wenn du das toll findest freut es mich für dich. Und nein ich würde mich über sowas auch nicht beschweren. Zumal ich einige der Sponsored Storys garnichtmal so schlecht finde.

    Deine Kritik rührt aber nur von "ich sehe zuviele News die mich nicht interessieren" her. Und das hat nix mit Objektivität zutun sondern ist einfach nur eine subjektive Meinung die du als Fakt hinstellen willst.
     
  15. :ugly:

    Hast du eigentlich irgendwelche grundlegenden Ahnungen von SEO, dem Google-Crawler oder Webseitendesign überhaupt?
     
  16. Dimitry Halley Mitarbeiter

    Dimitry Halley
    Registriert seit:
    28. März 2014
    Beiträge:
    379
    Ich stimme euch allen ja zu, dass der Ticker nicht unübersichtlich werden darf. Aber auch da müsst ihr gestern als Kompromiss sehen: Wir haben nicht im Ansatz alle Sachen getickert, die Mirco und ich geschrieben haben. Und noch viel weniger sind ins Highlight (also oben auf die Startseite) gewandert. Generell haben Heiko und ich drauf geachtet, dass nicht mehr als 2 Highlight-Spots für Pokemon Go draufgehen, weil wir aus der Witcher-Geschichte gelernt haben.

    Wahrscheinlich war es gestern trotzdem noch zu viel Gewusel im Ticker. Um das in Zukunft ein bisschen eleganter zu machen, erstelle ich gerade eine Landing Page, ähnlich wie bei Star Wars 7 und der E3, wo alle Artikel, Specials, Videos und Guides zu Pokemon Go zu finden sind - dadurch wird die Startseite entlastet, weil Interessenten direkt diese Seite ansteuern können.

    Und ergänzend zur Frage nach der Kleinteilung: Bei den Pokemon-Go-Artikeln stammen weniger als 1/3 der Zugriffe direkt von der GameStar.de. Die meisten Leute kommen über Google und Social, weil sie sich ganz spezifisch für eine Frage interessieren bzw. deren Antwort. Und wenn wir diese Neu-Nutzer einmal im Artikel haben, sollten da spannende Links sein, damit sie auf GameStar.de bleiben. Damit sie uns bookmarken, häufiger vorbeischauen und so. Wenn es nur einen großen Artikel gibt, suchen sie ihre Antwort, browsen ein bisschen über den Rest und sind wieder weg. Wäre schade. Außerdem finde ich es tatsächlich übersichtlicher, sowas wie den Brut-Guide, die Pokemon-Liste und den perfekten Fang-Guide in verschiedene Artikel aufzufächern.

    Das widerspricht allerdings nicht eurem Argument, dass man den Ticker und die Startseite entlasten muss. Da arbeiten wir definitiv dran und da habt ihr auch recht. Was Wolfsgesicht in Teilen vorschlägt (stärkere Subkategorien, in denen die Einzelartikel übersichtlicher geordnet sind) wäre tatsächlich der Königsweg, den auch wir uns wünschen, allerdings sind die Webdevs gerade komplett ausgelastet mit dem Video-Relaunch - da ich den Jungs und Mädels ohnehin schon dauernd heimlich Gummibärchen vom Tisch klaue, kann ich da keine Änderungen über Nacht pushen, ohne meine Gesundheit zu gefährden (ich glaub nämlich, die merken das...). Will ich auch nicht, denn wenn der Relaunch erstmal durch ist, wird vieles leichter.
     
  17. Scruffy Scruffington

    Scruffy Scruffington
    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    410
    Ort:
    New New York
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core I7 3770K
    Grafikkarte:
    Geforce GTX 1080
    Motherboard:
    Asus P8Z77-V Pro
    RAM:
    D3 8GB 1600-999 Vengeance K2 COR
    Laufwerke:
    Samsung SSD 840
    Soundkarte:
    Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    Asus Vento TA-U1
    Maus und Tastatur:
    Razer Basilisk / Logitech Illuminated
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    LG 34UC99-W
    Hallo alle zusammen :)

    Ich habe gestern auch das neue Pokemon spiel installiert und jeder weiß, dass es nahezu keine Tutorials gibt. Naja ich hab ein wenig gespielt, bin nicht weitergekommen und hab es dann wieder weggelegt. Am Abend hab ich mich dann wie immer auf Gamestar eingeloggt und hab mich richtig gefreut, dass auch hier über das Spiel berichtet wird. Somit musste ich nicht erst googeln.

    Also Ihr habt das gut erkannt. Das es jetzt auch weiterhin viele News dazu gibt ist verständlich, ich ignoriere diese auch zum Teil aber aufregen? nein, Ich kann gar nicht nachvollziehen wie man sich überhaupt über so was aufregen kann. Einfach nicht drauf klicken. Ist wie bei Facebook wenn man durchscrollt, es interessiert einen auch nicht alles. Dann wird das eben ignoriert.

    Ich schreibe sehr selten im Forum, aber dieser Thread hat mich auch aufgeregt :)
    Also bitte lasst euch nicht ärgern liebe Redakteure.
     
  18. HAL9000

    HAL9000
    Registriert seit:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    359
    Ja, allerdings würde sich viele der News in z.B. einer FAQ und einem Guide wunderbar zusammenfassen lassen, aber das ist ja offensichtlich in Arbeit. Ist ja auch ok.

    Kurios: Pokémon im Kreißsaal gefunden. http://www.gamestar.de/news/pc/3275586/pokemon_go.html

    OK, Punkt nicht verstanden. Macht nichts. Es ging um Dein Totschlagargument, dass irgendjemand stets etwas toll finden kann, was jemand anderes kritisiert. 2 Stühle, 2 Meinungen.

    Wo habe ich etwas von Objektivität geschrieben? Natürlich schreibe ich aus meiner Sicht und vertrete meine Meinung. Aber Du kannst ja gerne objektiv schauen, wie hoch der Anteil an Pokémon-Meldungen im Verhältnis zu allen Meldungen ist, das ließe sich sicherlich nachrechnen.

    Wir müssen jetzt auch nicht ewig weiterdiskutieren zumal GS sich ja bereits geäußert hat dass a) wenigstens etwas zurückgefahren wird und b) Specials in Planung sind, die a) weiter begünstigen dürften, da viele Fragen dann in Artikelform geklärt werden.
     
  19. philsen

    philsen
    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.698
    Die aktuelle Newsflut zum Thema "Pokemon" finde ich auch etwas zu viel, allerdings hatten wir das schon öfters und wie Dimi bereits sagte, nächste Woche ist dann vielleicht wieder ein anderes Thema groß.

    Viel schlimmer finde ich allerdings die Entwicklung der Gamestar Website und der Marke. Gerade beim aktuellen Thema Pokemon kann man auch anhand der Kommentare (ja, die Kommentarsektion ist generell das Ghetto) erkennen wie jung die Community teilweise geworden ist.

    Für mich war das bisher kein Problem, da die Themenauswahl und die Erarbeitung der Inhalte immer ein gewisses Niveau hatten. Seit ca 3 Monaten habe ich allerdings dass Gefühl dass ein Großteil der Inhalte nur noch auf die "Youtube 12 - 16 Jahre" Zielgruppe zugeschnitten wird. Die diesjährige E3 Berichterstattung war für mich einfach ein Graus. Da gab es keine richtigen Expertenrunden, die Videos waren immer sehr laienhaft und kurz und die "Hinter den Kulissen" Videos wirkten auf mich wie Machwerke austauschbarer Youtuber. Gerade die alten E3 Videos (mit Fabian) sind bis jetzt ein anderes Niveau für mich.

    Ich möchte dass Gamestar ein Magazin bleibt das für meine Altersgruppe relevant ist (27 Jahre) und dass die Inhalte nicht auf deutlich jüngere Menschen angepasst werden. Teilweise liest sich die Website wie die Bravo Screenfun. Ich habe das Gefühl dass dieser Wandel nicht aufzuhalten ist, logischerweise ist der Profit das wichtigste. Trotzdem ist es schade mitanzusehen wie eine Website die man nun seit mehr als 10 Jahren begleitet, die eigenen journalistischen Grundsätze mit Füßen tritt, weil Webedia im Hintergrund Zahlen fordert.

    Edit: Da hier ja gerne immer auf andere Websiten verwiesen wird: Auch wenn ich 4players und den Luibl wirklich nicht mag, so muss man neidlos anerkennen dass die Jungs seit Jahren überlebensfähig sind und vernünftige journalistische Arbeit anbieten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  20. Also Nein. Dann Frag doch vielleicht nach wieso das so ist anstatt einfach wie der Stammtisch-Fussballträner zu schwadronieren wie einfach doch alles wäre wenn man X anstatt Y machen würde.

    Ein paar Eckpunkte um die es geht:

    Bei Suchmaschinenoptimierung geht es nicht nur darum das man gefunden wird, sondern auch darum an welcher Stelle man geranked wird. Analysen des Klickverhaltens haben schon lange gezeigt das nur die ersten paar Links bei einer Suche wirklich effektiv Besucher anziehen. Ist halt logisch, wenn man was sucht nimmt man den ersten Link der die Antwort hat und nicht den 10. am Ende der Seite.

    Daher geht es bei SEO nicht darum gefunden zu werden, sondern darum im Ranking ganz oben zu sein. Dafür optimiert man die Webseite darauf das der Google-Crawler (Der Bot der die Seite durchsucht und das Ranking erstellt) Sie möglichst hoch rankt.

    3 beispielhafte Eckpunkte davon sind:

    1. Erreichbarkeit. Ist der gesuchte Begriff direkt auf der Hauptseite oder in einer Unterseite? Je schneller zu erreichen, desto besser.

    2. Häufigkeit der Suchbegriffe. Je mehr sich eine Seite mit einem Thema beschäftigt desto größer ist die Chance das der Sucher findet was er sucht. Ergo hohes Ranking.

    3. Verlinkungen. Bietet die Seite nur einen Inhalt oder gibt es weiterführende Links welche die Thematik vertiefen?

    Die GS macht da aus SEO Sicht vieles richtig. Es gibt viele News zu dem Thema, also viele Verlinkungen und große Anzahl an Suchbegriffen. Und Sie sind direkt erreichbar.

    Würde Sie nun die News in einer großen News zusammenfassen oder auf Unterseiten verstecken, wäre das für die Nutzer angenehmer zu lesen, aber das Rating würde in den oben genannten Punkten verlieren und absteigen. Ergo weniger Klicks.

    Und wie Dimi schon gesagt hat. Es geht auch darum Leute auf die Webseite zu holen.

    Nehmen wir als Beispiel die Nachricht das das Spiel nicht auf dem Samsung S5 läuft. Ist für ein Großteil der Leser vermutlich egal. Aber sagen wir mal es gibt da draußen 100.000 Menschen im GS Einzugsgebiet die ein S5 haben, das Spiel spielen wollen es aber nicht geht. Sie googlen und landen bei Gamestar. sagen wir Gamestar bekommt alle 1000 Klicks 1€ pro Werbefläche. Und es gibt im Suchfeld sagen wir 4 Werbeflächen. Dann hat die GS mit dieser News 400€ verdient.

    Sind nur fiktive Zahlen, ich hoffe aber das Prinzip ist klar.
     
  21. Rhaegar

    Rhaegar
    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    6.742
    Ort:
    Bonn
    Das ist so nur bedingt richtig. Tatsächlich hat ein gebündelter und regelmäßig aktualisierter Beitrag bei generellen Suchanfragen mehr Chancen auf ein gutes Ranking als viele, kleine gestreute Beiträge. Warum? Weil er eine gewisse Haltbarkeit hat und vermutlich auch wesentlich mehr Backlinks und Social Mentions aufbauen wird. Dazu kommt die Nutzererfahrung, die bei einem umfangreichen Beitrag auch besser ausfallen wird, als bei einem einzelnen Newsbeitrag, der sich nur einem kleinen Nebenaspekt widmet.
     
  22. KlausigerKlaus

    KlausigerKlaus
    Registriert seit:
    31. März 2013
    Beiträge:
    672
    Leider meine volle Zustimmung. :(
    Überlege daher momentan auch, ob ich weiter GS+ behalten will - obwohl hier ja die interessantesten Reports zu finden sind. Da ich aber auch das Magazin erhalte, würde ich sie in der Regel nur etwas später lesen.
    (Nur zur Klarstellung: Bezieht sich auf die generelle Wahrnehmung der Seite in den letzten 3-4 Monaten, nicht um die übertriebene Pokémon Newsflut zum Sommerloch.)

    Ich fände es einfach schön, wenn Ihr neben der reinen Klickzahlmessung auch mehr qualitative Umfragen wie zuletzt bei GS+ dürchführen würdet, um Eure Zielgruppe zu verstehen.

    Bei allem Verständis für die Not, Klicks zu erzeugen habe ich momentan auch das Gefühl, dass Euch der kurzfristige Erfolg wichtiger zu sein scheint als die regelmäßigen (zum Teil älteren) Besucher.
    Euer Glück besteht nur darin, dass einige (zu denen ich mich zähle) nicht wirklich eine bessere deutschsprachige Seite finden können und für viele die einzelnen Redakteure einen großen Ausschlag für die Unterstützung geben.
     
  23. :ugly:

    Ein Großteil dieser Bestandskunden nutzt Addblocker mit diversen abenteuerlichen Aluhut-Begründungen. Die bringen kein Geld sondern kosten im Gegensatz Geld, da Sie Traffic nutzen aber nicht bereit sind dafür zu zahlen. von der Arbeit der Redaktion ganz zu schweigen.

    Ein Großteil des Geldes wird mit Leuten generiert die von Außerhalb kommen. So ist das nunmal. Bedank dich bei der Generation Addblock. :)

    Man kann nicht einer Internetseiten jegliche Form von Bezahlung verweigern und dann erwarten das dadrunter nicht die Qualität leidet oder man sich auf die Zielgruppe konzentriert welche das Meiste Geld abwirft. Wo Dimi gesagt hat. Bei einer News kamen 2/3 der Aufrufe von Außerhalb. Geht man davon aus das das Addblock Verhältnis gleich ist, bringt die Anonyme Masse von außen bei der News doppelt soviel Geld wie die Stammuser. Rechnet man noch den Faktor mit ein das Addblock-Stammuser mehr Traffic verbrauchen verschiebt sich das Verhältnis noch weiter. Warum sollte man also auf letztere hören?

    Wenn ich eine Bar betreibe und die zu 2/3 aus Leuten besteht, die reinkommen ein Bier trinken und wieder gehen und zu 1/3 aus Leuten die permanent rumhängem, nur anschreiben und mich regelmäßig beschimpfen, dann wüsste ich auch wer mir lieber wäre.
     
  24. KlausigerKlaus

    KlausigerKlaus
    Registriert seit:
    31. März 2013
    Beiträge:
    672
    Das mag zum Teil zutreffen. Aber ich spreche nur für mich als (Noch)Plusnutzer, der uneingeloggt ohne Adblock unterwegs ist.
    Und mit Sicherheit spreche ich nicht für diejenigen, die nur im Forum sind und kurz auf der Seite nach Motzpunkten suchen und mit Ihrer Unterstützungsweigerung auch noch prahlen.

    Nur wird dieses bei neuen Zuströmen der Generation YouTube zum Teil noch extremer sein, da hier noch stärker als zuvor das Prinzip "Ich will alles ohne Umwege für umsonst" verankert ist.
    Masse erhöht vielleicht die Gesamtzahl an "braven" Nutzern, aber prozentual wird sich wenig ändern oder eher noch verschlechtern. Kann daher Deinem Barvergleich nicht zustimmen.

    Ich weiß, dass ich zuvor und hier als alter Naivling rüberkomme, aber ich finde Bindung wichtiger als den schnellen "Erfolg".
    Mir ist aber durchaus bewusst, dass dieses Modell ausstirbt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  25. captain_drink

    captain_drink
    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.403
    Meine größte Sorge ist tatsächlich, dass alsbald das altehrwürdige "Sie" einen gewaltsamen Heldentod stirbt und zum allseits beliebt-jovialen "ihr" übergegangen wird. Das wird dann allerdings der Moment sein, ab dem ich die Inhalte der Hauptseite endgültig verschmähe.
     
  26. Darkskull1988

    Darkskull1988
    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    68
    Danke für einen kleinen Einblick hinter die Kulissen, vor allem darüber wo die Klicks herkommen :)
    Damit ist dann für mich soweit alles geklärt, danke!

    Na, das mit dem heimlich Gummibärchen klauen ist ja jetzt vorbei, vorsicht vor möglichen Fallen :D
     
  27. Bethoniel Scheintot

    Bethoniel
    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    1.852
    100% aller GS+ User sind Bestandskunden, und du kannst du davon ausgehen, dass diese Garantiert nicht der GS ihr Geld verweigern. Ob mit oder ohne aktivierten Adblocker, wir zahlen der GS Geld. Das der Adblock an bleibt, hat 2 Gründe: 1. Bequemlichkeit, 2. Tracking Skripte die trotz GS+ geladen werden.
    Kunde ist wer Geld zahlt. Die GS ist in erster Linie den GS+ Nutzern gegenüber verpflichtet, da diese bewusst Geld zahlen, dann mit einigem Abstand den Benutzer ohne GS+ welche die Seite ohne aktiven Adblock ansteuern, und Benutzer die weder GS+ nutzen noch die Seite ohne Adblock ansteuern schuldet die GS gar nichts.
    Kunden sind also in jedem Fall alle GS+ User (und Heftabonnenten) sowie streng genommen auch jeder der kein GS+ nutzt aber Werbung zu sehen bekommt (Wobei das strittig ist, nimmt man ein US Gerichtsurteil zur Hand wären das keine Kunden, wie das in DE aussieht ist afaik nicht klar geklärt). Alle anderen sind keine Kunden.

    Was spricht also gegen eine Umfrage über alle Kunden. Wer kein Kunde ist, lässt sich durch gezielte Werbeeinblendung auf der Umfrage Seite erkennen. Wer die Werbung nicht zu sehen bekommt und kein GS+ User ist wird nicht gewertet. Fertig! Ist mit etwas technischen Aufwand verbunden, schließlich muss man die Umfrage selbst hosten, es ist aber machbar.

    Davon ab, auch einem Vollhorst wie dir sollte es irgendwann mal in den Schädel gehen, das Adblocker heutzutage aus IT-Sicherheitssicht eine Notwendigkeit sind. Die meisten Viren erhält man im Internet nach dreckigen Downloadlinks über gekaperte Werbebanner und Skripte. Adblocker und Skriptblocker sind daher heutzutage genauso notwendig um das eigene System zu schützen wie ein Virenscanner und eine Firewall.
     
  28. Vögelchen Baumwolldealer des Vertrauens

    Vögelchen
    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    82.040
    Bullshit. Ich nutze Adblock (mit einem d), war aber lange sowohl Abonnent als auch Premium (inzwischen GS+) User. Ich zahle aber garantiert nicht für angebliche Werbefreiheit, die dann auf X Wege aufgeweicht wird.

    Und wenn die non redaktionelle Werbung nicht so absolut furchtbar wäre, dass die Seite nicht mehr nutzbar ist teilweise, würde ich auch sofort meinen Werbeblocker abschalten. Aber seitenfüllende Layer, automatische Weiterleitungen, Abofallen usw. sind absolut indiskutabel scheiße. Sex ohne Schutz hat man nur mit Leuten denen man vertrauen kann und Websites denen man nicht vertrauen kann, sollte man auch nicht ohne Schutz besuchen. Und das trifft leider für die Gamestar-Seite zu.

    Oder nennst du Angst vor Geschlechtskrankheiten auch eine abenteuerliche Aluhut-Begründung, wenn ein Mädchen auf ein Kondom besteht? :ugly:
     
  29. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.608
    Sehe die aktuelle, weiter voranschreitende Fokussierung auf die Generation Youtube und Facebook auch sehr kritisch.
    Dazu die permanenten technischen Probleme (jetzt ist der PDF-Download mal eben bis Ende Juli gesperrt, why not), das lässt mich momentan schon schwer darüber nachdenken, ob ich Plus nochmal verlängern werde. Dazu reißt der Abgang von Andre Peschke eine größere Lücke, als ich befürchtet hatte, die Videosektion ist mittlerweile kaum mehr zu ertragen.
    Klar, an technischen Verbesserungen wird gearbeitet, aber das hätte man schon vor fünf Jahren tun müssen und bis jetzt alles fertig ist, vergehen in dem momentanen Tempo sicher noch zwei, drei Jahre.

    Es gibt immer mehr Websites mit Abomodellen und so langsam wird die Luft für Gamestar da sehr dünn, auch wenn sie im Spielebereich was Quantität angeht, immer noch sehr gut dabei sind.

    Und wie hoch ist der Anteil der Generation Youtube an den Plus-Kunden? :)

    Hast du sicher Zahlen zu, du bist ja so schlau.
     
  30. SpeedKill08 Geboosterte und extrem DEMODIVIERTE Kartoffel in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    50.713
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    GIGABYTE GeForce RTX 3080 Ti Vision OC
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    G.Skill Trident Z Neo, DDR4-3600, CL16 - 64 GB
    Laufwerke:
    7x Samsung 850 EVO/860 EVO/970 EVO+/980 Pro (10 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G513 Carbon, GX-BROWN
    Logitech G502 Hero
    Xbox Elite Wireless Controller Series 2
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Gigabyte Aorus FI27Q-P + Dell SE2416H + Dell SE2416H + Samsung GQ55Q84T + Valve Index
    Kann man das kritisieren? Gamestar wird sich vermutlich an der Nachfrage orientieren.

    Man kann natürlich auch nur noch Content liefern, der aufwendig und damit teuer erstellt wurde, nur mag ein Großteil der Zielgruppe das scheinbar nicht haben.
     
  31. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    22.008
    Das mit den Videos ist mir aber auch aufgefallen, ich kann mir ja schon diese (stellenweise mittlerweile nachweislich bestochenen Youtuber) mit ihren nervigen Videos keine 3 Minuten angucken. Leider gehen jetzt auch Gamestar Videos in die Richtung. Was soll das?

    Ich will seriöse Spieleberichterstattung sehen nicht so Hipsterkram. Wenn ich die sehen würde, würd ich mir sowas auf Youtube angucken...

    Und wieso Generation Adblock? User haben die Nase gestrichen voll das die Browserfenster (und nicht nur die) mit Werbung absolut zugemüllt werden, Die Performance einen denken lässt an einem Pentium 2 zu sitzen, das es ungefragt aus den Lautsprächern plärtt. SIch Schadsoftware installiert.

    Die Adblocker waren nicht zuerst da, dass Problem das Werbung absolut dafür sorgte das Websites immer unbenutzbarer wurden war zuerst da (Zumal da noch so sachen wie Abofallen oder Imenser Trafficverbrauch kommt was dann auch noch Kohle kostet und Ärger³ für den User bedeutet) das sind die Verlage absolut selbst schuld.

    Ich glaub die wenigsten hätten ein Problem ihren Werbeblocker abzuschalten wenn Gamestar mal ihrerseits ihre leeren Versprechungen von wegen Fairniss halten würde. Aber das war ja eine Sache die innerhalb von Tagen wieder unter den Teppich gefallen ist und im Grunde noch schlimmer als vorher wurde...
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2016
  32. KlausigerKlaus

    KlausigerKlaus
    Registriert seit:
    31. März 2013
    Beiträge:
    672
    Natürlich darf ich es kritisieren, wenn ich das Gefühl erhalte, dass meine Interessen immer weniger berücksichtigt werden, da eine Masse außerhalb der Seite sich für andere Dinge interessiert.

    Um an meinen ersten Post in diesem Thread anzuschließen muss ich gestehen, dass ich, wenn überhaupt, interessante Artikel abseits eines einzelnen Tests fast nur im Plusservice finde.
    In der Themen- und Darreichungsform nimmt mein Interesse an den für alle zugänglichen Inhalten von Woche zu Woche ab, ohne dass mich Spiele ansich weniger interessieren würden.
    Ich empfand das Video zu den Stellaris-Ersteindrücken als eines der seltenen Highlights im "Für Alle-" Bereiche, da ich wenigstens mal wieder das Gefühl bekam, es geht um die Leidenschaft Spiele.

    Um aber z.B. mehr Leser für den Plusservice zu gewinnen, muss das Rahmenprogramm darauf hinführen.
    Also ab und zu auch - wie zuletzt als Werbezweck - eine Reportage nachträglich oder auch einmal von Anfang an frei zugänglich machen, ein GSTV-Video wie zum Thema Killerspieldoku in der Ausstrahlungswoche für alle einsehbar sein etc.

    Es bringt nichts, immer wieder den neuesten Hype zu melken, um wirklich neue Stammleser zu finden. Die interessiert der jeweilige Hype, mehr nicht.

    Stolz auf Abrufzahlen auf einen Themenkomplex zu sein, - der trotz allem klar ein Gamepro und nicht -star Thema ist-, da so viele von außen zum Artikel finden, mag einerseits ok sein, für mich als an PC-Themen Interessierter aber eher traurig erscheinen.
    Die Vorstellung, - reine Spekulation von mir, niemand aus der Red hat das so in irgendeiner Weise geäußert -, diese Nutzer würden tatsächlich den Rest der Seite ansehen und länger als der Hype andauert verweilen, wäre aber einfach naiv.

    Und ein Artikel aus jedem Bereich (Video, Meinung, Guide) wäre ja absolut kein Ding, denn Pokémon Go trifft natürlich gerade einen Nerv. Aber wieso wird dann nicht auf weitere Gameprolinks verwiesen, müssen also beide Seiten gleich aufgebläht werden? Und wieso ist gefühlt jeder Mitarbeiter in die Inhaltproduktion involviert?

    So nervt das Ausmaß einige, andere sehen evtl. PC Themen extrem vernachlässigt (Das am Dienstag erschienene Indiespiel Necropolis würde mich durchaus interessieren, aber das bringt nun einmal keine Klicks. Und wo bleibt der zu erwartende Veriss zum Ghostbustersspiel?).

    So oder so kann es nachher dazu führen, das auf Dauer mehr "Geldeinbringer" verloren gehen als Neue hinzustoßen.

    Und zum Thema Aufwand/Kosten vs. Klicks: einfache Diskussionsrunden zwischen 2 oder 3 Redakteuren zu einem PC-Spielethema (oder Hardware) wären z.B. sehr von mir gewünscht und mit Sicherheit nicht teuer in der Produktion.

    TL;DR Ich verstehe durchaus, dass neue Leserkreise erschlossen werden müssen, aber aus meiner Sicht bringt diese gefühlte "Holzhammermethode des Anbiederns an neue Zielgruppen" nicht den erhofften Ertrag.
    Stattdessen sollte immer das besonders präsentiert werden, dass die jeweilige Seite ausmacht.
    Und das geht mir im "Für Alle"-Bereich momentan einfach immer stärker verloren :(
     
  33. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.608
    Natürlich kann ich als Kunde das kritisieren. Weil ich eben weg bin, wenn mir die Inhalte nicht mehr zusagen.

    Klickzahlen können auch sehr trügerisch sein. Gerade gepaart mit extremer Internetwerbung. Gibt schon einige Firmen, die das auf die harte Tour lernen mussten.

    Das bleibt zu beweisen. Nur weil die Gamestar zur Zielwebsite für Mini-News werden möchte, die von Social-Media-Kunden geklickt werden, heißt das noch lange nicht, dass man nicht auch mit dem gegenteiligen Konzept erfolgreich sein könnte.

    Das versucht ja auch keiner mehr, im So...Denn-News-Land dagegen wird die Konkurrenz immer größer. Da werden sicher irgenwdann Seiten nicht mehr überleben können.
     
  34. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    22.008


    Da liegt aber auch das Problem, Gamepro ist tot, absolut tot. Guck dir mal die Verkaufszahlen des Heftes an, aktivität auf Gamepro ist auch mau...

    Konsolenspieler scheinen weder Hefte noch websites zu interessieren, jedenfalls keine Kommerziellen
     
  35. SpeedKill08 Geboosterte und extrem DEMODIVIERTE Kartoffel in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    50.713
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    GIGABYTE GeForce RTX 3080 Ti Vision OC
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    G.Skill Trident Z Neo, DDR4-3600, CL16 - 64 GB
    Laufwerke:
    7x Samsung 850 EVO/860 EVO/970 EVO+/980 Pro (10 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G513 Carbon, GX-BROWN
    Logitech G502 Hero
    Xbox Elite Wireless Controller Series 2
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Gigabyte Aorus FI27Q-P + Dell SE2416H + Dell SE2416H + Samsung GQ55Q84T + Valve Index
    Gabs nicht sogar schön öfter Aussagen von Redakteuren, dass lange und aufwendig recherchierte Artikel viel weniger geklickt und wenn, dann auch nicht bis zum Ende gelesen werden?
     
  36. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    80.608
    Ja, und?

    Bei allen Websiten werden meistens nur die Wertungen geklickt und das Fazit gelesen. Schreibt deshalb niemand mehr Reviews?
     
  37. SpeedKill08 Geboosterte und extrem DEMODIVIERTE Kartoffel in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    50.713
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    GIGABYTE GeForce RTX 3080 Ti Vision OC
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    G.Skill Trident Z Neo, DDR4-3600, CL16 - 64 GB
    Laufwerke:
    7x Samsung 850 EVO/860 EVO/970 EVO+/980 Pro (10 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G513 Carbon, GX-BROWN
    Logitech G502 Hero
    Xbox Elite Wireless Controller Series 2
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Gigabyte Aorus FI27Q-P + Dell SE2416H + Dell SE2416H + Samsung GQ55Q84T + Valve Index
    Die Frage ist halt, ob sich GS das leisten könnte, ihre News nicht auf möglichst viele Klicks auszulegen.
     
  38. KlausigerKlaus

    KlausigerKlaus
    Registriert seit:
    31. März 2013
    Beiträge:
    672
    Daher verschwinden diese ja hinter der Pluspaywall. Allerdings gewinnt man neue zahlende Kunden dann nicht dadurch, im Freebereich überspitzt gesagt das Gegenteil zum Bezahlangebot zu bieten.
    Sofern sich genügend Nutzer finden, die zumindest die Werbung wahrnehmen, geht das vielleicht gut.

    Ich bin eine seltsame Ausnahme, aber nur als Beispiel: Ich als Mittdreißiger ziehe bei Reportagen und längeren Tesberichten weiterhin Papier dem Bildschirm vor.
    Für mich ergäbe sich auf Dauer kein Sinn darin, auch die Website zu unterstützen, wenn ich abseits der Magazininhalte auf der Seite nichts mehr finde, das mich zum Lesen oder zusehen einlädt.
    Mich würde Gamestar also nicht komplett als Kunden verlieren, aber wenn sich abseits der Reportagen mehr oder weniger auch dort vieles dem derzeitigen Trend anbiedert, müsste ich auch da drüber nachdenken.

    Meine Beiträge klingen wahrscheinlich fatalistischer als ich es eigentlich meine. Sich richtig auszudrücken ist nun einmal auch eine Kunst für sich.;)
    Aber ich mache mir eben seit einigen Wochen Gedanken, ob ich noch zur Zielgruppe der Seite passe.
    Ich mag die Leute hinter dem Ganzen und freue mich immer wieder über Berichte im Plusbereich/ Magazin. Aber ich finde im Ticker und in den einzelnen Bereichen abseits von Plus immer weniger, das mich anspricht. Und das kann ich zumindest schade finden, denn Interesse besteht durchaus.

    Hinsichtlich der Webseite hätte ich zunächst einmal kein Problem damit, wenn es zu einer Zusammenlegung käme. Von meiner Seite gäbe es dann manchmal erheblich weniger Gemecker. :D
     
  39. SpeedKill08 Geboosterte und extrem DEMODIVIERTE Kartoffel in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    50.713
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 5900X
    Grafikkarte:
    GIGABYTE GeForce RTX 3080 Ti Vision OC
    Motherboard:
    ASUS ROG Strix X570-E Gaming
    RAM:
    G.Skill Trident Z Neo, DDR4-3600, CL16 - 64 GB
    Laufwerke:
    7x Samsung 850 EVO/860 EVO/970 EVO+/980 Pro (10 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6
    Maus und Tastatur:
    Logitech G513 Carbon, GX-BROWN
    Logitech G502 Hero
    Xbox Elite Wireless Controller Series 2
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Gigabyte Aorus FI27Q-P + Dell SE2416H + Dell SE2416H + Samsung GQ55Q84T + Valve Index
    Deswegen nutze ich den Newsbereich auch fast gar nicht mehr. Der richtet sich eindeutig an eine andere Zielgruppe, stört mich aber nicht, solange die Reportagen im Plus-Bereich weiter mit der jetzigen Qualität geliefert werden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top