Political Correctness Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von abelian grape, 7. März 2019.

  1. endmaster ist Abfall

    endmaster
    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    13.758
    Nur dass Audi das Zurückziehen des Bildes mit dem anderen Teil der Kritik begründet, die in dem von dir genannten Artikel auch ausführlich genannt wird. Einfach noch mal reingucken.
     
  2. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    12.878
    Wenn du das StGB zitierst, kannst du sicherlich den Part hervorheben, in dem ein eingetragener Verein nicht autark über die Schriften entscheiden darf, die er veröffentlicht.
     
  3. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    5.740
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    GTX 660TI
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Wie, das ein Mädchen an ein geparktes auto lehnt? Wo der Kopf gut sichtbar über der Motorhaube ist, weil es ja soo oft passiert das jemand ein Kind überfährt welches sich ans auto lehnt. Wer das Schaft der muss wirklich taub sein.
     
  4. endmaster ist Abfall

    endmaster
    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    13.758
    Worauf möchtest du hinaus? Audi hat sich der Pädophilen-Community gebeugt und versucht das zu kaschieren?
     
  5. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    5.740
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    GTX 660TI
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Audi ist einem Mob gegenüber eingeknickt, einer Minderheit mal wieder. Egal wer in dem Bild pornografische oder auch Unfall Bilder sieht ist im Kopf falsch geschaltet und diesen menschen ergibt man sich und will sogar seien Control Mechanismen kontrollieren ob wohl dieses bild ja extra Familien gezeigt wurde und die da wohl keine Probleme mit hatten.
    Warum knicken die firmen vor Leuten immer so viele ein die nie jemals auch nur eines der Produkte von den kaufen.
     
  6. Cpt._Allister_Caine der mim 300er Rohr halt..

    Cpt._Allister_Caine
    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    14.632
    Ort:
    Aufm Schusterbock
    Die andere, Unfallbezogene Kritik ist ja imo noch hirnrissiger als die Kritik daran wie das Mädchen angezogen/dargestellt ist.
    Wer darin irgendetwas verwerfliches sieht, schafft es garantiert in allem etwas zu finden, was "unangemessen" oder wert ist sich zu empören. :spinner:

    Mir kommt es immer mehr so vor, als würden vor allem "weiche Ziele" abgegriffen. Dass die gesamte Autoindustrie inzwischen gigantischen Umsatz mit wirklich asozialen SUV macht, die tatsächlich extrem tödlich für Fußgänger sind wird ignoriert, da man nicht gegen einen Industriezweig vorgehen kann der mächtig Cash bringt.

    Das Marketing und die PR kann sehr empfindlich sein und daher wird dagegen geschossen...
    Ich finde es ziemlich verlogen, warum kann man nicht ernsthaft gegen Dinge vorgehen die die Aufmerksamkeit verdienen?
    Stattdessen wird da so ein Mist abgezogen.
     
  7. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    6.421
    Das kannst du noch tausendmal erzählen, die "omg Zensur!!!!!" crowd wird und will es nicht verstehen. Mich wundert allerdings eher, dass die Gesellschaft überhaupt so viele wissenschaftsfremde Leute anwirbt. Gibt doch eigentlich genug prominente Gesichter für so eine Kampagne. Mai, Yogeshwar, Lesch, von Hirschhausen usw.

    PS: Einen Artikel, der Ramelow als "linksaussen" bezeichnet, kann man gleich in die Tonne kloppen. Der Mann ist die Verkörperung einer Soze und ganz sicher kein Kommunist.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  8. Stringer Praktizierender Atheist

    Stringer
    Registriert seit:
    3. April 2000
    Beiträge:
    6.464
    Ort:
    127.0.0.1
    Es mag ja weder Zensur noch strafrechtlich relevant sein, wenn ein eingetragener Verein (der im Falle der DFG zu einem großen Teil aus Steuermitteln finanziert wird), wie @abelian grape hier ja schon treffend festgestellt hat, irgendeinen bereits veröffentlichten Beitrag wieder zurück zieht.

    Dennoch ist es mindestens extrem unglücklich, wenn man einen Satiriker erst um einen Beitrag bittet, diesen veröffentlicht und dann aufgrund von ein wenig Kritik (das war ja noch nicht mal ein Shitstorm, eigentlich bestenfalls ein Sturm im Wasserglas) zurück zieht.

    Wie ich hier im Forum lernen durfte dürfen Kunst und Satire doch alles. ;)

    Und dabei war der Beitrag von Nuhr noch sehr moderat und ziemlich treffend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2020
    Klatsch gefällt das.
  9. endmaster ist Abfall

    endmaster
    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    13.758
    Oder: Audi hat erkannt, dass ein kleines Kind vor einem relativ dazu riesigen Kühlergrill eines Sportwagens mit dem Text "Lets your heart beat faster – in every aspect" nicht gut ankommt und sich entschieden, die Werbung zu ersetzen.

    Du dramatisierst in einer Weise, dass man sich fragt, wer hier eigentlich empfindlich ist.

    Hast du das letzte Jahr mal in eine Zeitung geschaut? An den SUVs wird sich abgearbeitet ohne Ende.
     
    tbm83 gefällt das.
  10. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    20.551
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Ich kann die Logik schon etwas nachvollziehen, halte sie aber auch für Ausdruck eines anderen Problems: Es gibt kaum Superstars in der Wissenschaft. Von den von dir zitierten ist meines Erachtens nur Hirschhausen in der gleichen Prominenzliga wie Nuhr - und der ist hauptberuflich auch Komiker/Kabarettist.

    Das finde ich sehr schade und hochproblematisch, weil es Ausdruck einer Entfremdung von Wissenschaft und der restlichen Gesellschaft ist. Die Ursachen dafür sind sehr vielfältig, da ich mich aber auch eher zu den Wissenschaftlern dazuzählen würde, mahne ich eher die eigene Zunft an: Viele Wissenschaftler finden den Elfenbeinturm gar nicht so schlecht. Deswegen spielt es im Studium seltener eine Rolle, wie man seine Ergebnisse präsentiert oder kommuniziert - und dann hat das ausschließlich damit zu tun, wie man sie anderem Fachpersonal präsentiert. Das führt dazu, dass Menschen, die in der Wissenschaft sozialisiert wurden, erstmal einen Realitätsschock bekommen, wenn sie nicht mehr in der Wissenschaft arbeiten. Viele lernen auch zeitlebens nie, wie man Kernthesen möglichst kompakt und hinreichend vollständig leicht verständlich an ein diverses Publikum bringt. Das setzt sich mitunter auch im Privatleben fort: Wenn man von anderen Menschen gefragt wird, was man so macht, kommt nicht so oft irgendwas Verständliches, worauf man ein Gespräch aufbauen könnte (zugegeben, wenn viele hören, dass man irgendwas mit Mathe macht, kommt zu 90% der Standardspruch "Mathe? Respekt, konnte ich nie." den ich mittlerweile auch nur noch nervig find).
    In meinem Bewusstsein ist es in der Corona-Krise mit Drosten das erste Mal passiert, dass jemand, der sich hauptberuflich mit Wissenschaft beschäftigt, zu einem Quasi-Superstar wurde - und das auch eher widerwillig, weil er ja selbst gesagt hat, dass man da als Wissenschaftler viel verlieren kann.

    Ich habe leider auch kein Patentrezept, wie man Wissenschaft und Nicht-Wissenschaft wieder näherbringen kann - das wird dauern. Mit Mai haben wir eine Vertreterin der jungen Generation, die für mich sehr viel richtig macht und da einen vielversprechenden Weg geht - das kann ein Ansatz sein.

    Ob der Vorgang problematisch war oder nicht, kommt in meinen Augen sehr stark darauf an, wie die DFG das intern begründet hat. Wenn sie gesat hat "Oh, fuck, da regen sich Leute auf - da müssen wir schnell zurückziehen, sonst könnte das noch ein Shitstorm geben" dann wäre das für mich problematisch - weil es Ausdruck einer Wischi-Waschi-Nicht-Haltung ist und es so wirkt, als ob man sich wirklich gar keine Gedanken darum gemacht hat, wen man nun als Werbeträger nimmt (hauptsache, er ist prominent). Wenn die DFG intern gesagt hat "Oh, anscheinend ist Nuhr doch nicht so ne gute Idee gewesen, wenn man mal so sein Gesamtwerk der letzten Jahre betrachtet. Wer ist da nochmal auf die Idee gekommen, den zu nehmen und nicht Lesch?", dann wäre das für mich völlig unproblematisch, weil es Zeichen eines Lernprozesses ist. Da kann man dann zwar sagen, dass sie gleich von Anfang an hätten auf den Trichter kommen können, aber mei.

    :yes: Man muss hier echt aufpassen, dass man die Kausalitäten nicht falsch identifiziert. Nur weil sich im Netz eine gewisse Gegenmeinung regt heißt das nicht zwangsläufig, dass die dann ursächlich für eine Entscheidung ist.

    Es ist auch so, dass Werbung etwas ist, was durch die Interaktion mit Menschen lebt. Werbung muss wahrgenommen, akzeptiert und verbreitet werden und dabei dann noch die "richtigen Messages" rüberbringen. Bei der Konzeption einer Werbekampagne kann auch mal was übersehen werden oder man kann erst im Nachhinein feststellen, dass es anders wahrnehmbar ist, als man in seinem Büro dachte. Dank Sozialer Medien entsteht hier dann zwangsläufig eine enge Interaktion mit Menschen und da halte ich es für völlig normal, dass Werbekampagnen im Nachhinein abgeändert werden, wenn man merkt, dass die doch etwas anders ankommen, als man dachte. Insofern verstehe ich auch nicht so ganz diese negative Bewertung, wenn hier eine Werbekampagne geändert wird, das ist doch schließlich auch Ausdruck einer guten Fehlerkultur, in der man sich korrigiert und nicht stur auf seinen Standpunkt beharrt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2020
    Vainamoinen und Stringer gefällt das.
  11. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    6.421
    Yogeshwar würde ich schon in der ersten Liga einordnen. Nuhr eher nicht.
     
  12. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    24.192
    Am besten ist.

    "Viele User kritisierten, dass das kleine Mädchen in dieser Position vom Fahrersitz aus kaum zu sehen wäre – und dass das Bild somit im Hinblick auf zahlreiche Verkehrstote jedes Jahr geschmacklos sei. Es wirke, als könne das Kind überfahren werden."

    Wie kann man von einem Bild, dass von der Masse einfach nur als"Höhö witzig guck mal ein kleines Kind tut so, als wenn es einen Audi besitzen würde", auf so einen Bullshit kommen. Und wer damit irgendwas sexuelles assoziiert(Lolita Optik Dafuq), sollte sich erstmal an die eigene Nase fassen, warum er solche Gedanken überhaupt entwickelt.

    Am Ende ists wie immer ne laute Minderheit, die mit dem Bild Probleme hat.
     
  13. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    30.900
    Ort:
    Österreich
    Aber die Banane........... :no:

    :ugly:

    Ne, die Empörung hätte man ruhig ignorieren können....
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2020
    dmsephiroth, legal und Klatsch gefällt das.
  14. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    12.878
    Ist ja auch so. Das bedeutet aber nicht, dass Satire eine Veröffentlichungsgarantie an einer bestimmten Stelle hat. Nuhr hat eine Auftragsarbeit erstellt, der Auftraggeber hat die Veröffentlichung zurückgezogen, Nuhr hat an anderer Stelle veröffentlicht und das Land diskutiert fröhlich und frei über den Inhalt. Viel weiter könnte man nicht von Zensur weg sein - und wenn man den Zensurbegriff hier weiterhin nutzt, verwässert man ihn auf fast schon bizarr blöde Weise.

    Ebenso denke ich übrigens über den an breiter Front genutzten Zensurbegriff beim Umweltsau-Shitstorm.
     
  15. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.707
    Kleine Korrektur, Nuhr hat eine Auftragsarbeit erstellt, der Auftraggeber wurde aber von einem Mob so eingeschüchtert das er die Veröffentlichung zurückzog.
     
  16. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    24.192
    Wurde doch jetzt wieder online gestellt oder? :confused:
     
  17. Dawizard

    Dawizard
    Registriert seit:
    29. Januar 2015
    Beiträge:
    2.542
    Einen Fehler zu erkennen und darauf zu reagieren wird im Allgemeinen als etwas positives wahrgenommen....

    Genau, ein Mob hat den Sender belagert und Hausbesuche beim Verantwortlichen zu Hause...oh warte, das war die Reaktion auf das Umweltsau-Video. Hier gab es einfach nur Kritik und der Sender hat darauf reagiert. Was für eine schreckliche Unterdrückung :heul:
     
  18. legal ---------------------- Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    66.221
    Nein. Die wollten es mit einem einordnenden Text online stellen, das hat Nuhr ihnen untersagt.
     
    Klatsch gefällt das.
  19. legal ---------------------- Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    66.221
    Man kann Unternehmen und Institutionen nur zunehmend raten irgendwelche Shitstorms einfach zu ignorieren bzw. zu schreiben, dass man das anders sieht und gut sein zu lassen. Jenseits einiger Twitter-Blasen interessiert sich keine Sau dafür.

    Die Sache mit Nuhr ging auch erst ab dem Moment steil, als es auf Twitter online ging.
     
  20. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    12.878
    Das wäre aber nicht im Sinne des Comedians. Nuhr bastelt sich doch seine Shitstorms so zielsicher, dass es fast schon langweilig wird.

    Profilschärfung, mehr nicht. Mit gut ausgewählter Zielgruppe. Ich bin mir sicher, der hätte vor ein paar Tagen in Berlin vor Millionen - äh, zwanzigzausend Zuschauern einen gefeierten Auftritt hinlegen können.
     
    Oi!Olli gefällt das.
  21. Ixalmaris

    Ixalmaris
    Registriert seit:
    16. Juni 2016
    Beiträge:
    5.707
    Leider haben die Firmen immer noch nicht realisiert wie verstärkend Twitter wirkt und das es sich bei dem Protest immer nur um ein paar wenige Dauerheuler handelt ohne Relevanz in der wirklichen Welt und das man diese sowieso nicht zufriedenstellen kann da es ihnen nur ums Kreischen geht.

    Dieser Erfahrung macht gerade Wizards. Nachdem sie jetzt die Gesinnung vor Orks geändert haben weil das ja rassistisch war und alle alten Bücher mit Warnhinweisen versehen haben hat die Meute Blut geleckt und aus dem selben Dunstkreis kommen schon die nächsten Forderungen. Die Warnhinweise sind natürlich nicht genug, die Bücher sollen garnichtmehr verkauft werden dürfen, Gesinnung muss man ganz entfernen und die unterschiedlichen Rassen (die man nicht mehr Rasse nennen darf) sollen auch keine Attributsmodifikatoren mehr haben dürfen weil es ja rassistisch und diskriminierend ist wenn ein Elf automatisch geschickter ist als ein Zwerg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2020
    cevap_i_luk und SolemnStatement gefällt das.
  22. SolemnStatement

    SolemnStatement
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    5.818
    @Ixalmaris
    Genau so. Weite Teile der Gesellschaft, Unternehmen und Politiker wären gut beraten, wenn wir den ganze Social Media Mist endlich wieder in die Bedeutungslosigkeit verbannen würden, in die er gehört. Nichts, wirklich nichts (abseits des privaten), ist durch Social Media besser geworden. Dadurch gewinnen nur die schrillsten, lautesten und frechsten. Auf der einen Seite des Spektrums die SJWs und auf der anderen Seite die Trumps. Wem ist damit geholfen?

    hinzu kommt, dass dem auch wirtschaftlich ein viel zu großer Wert beigemessen wird. Ich bin der festen Überzeugung, dass sich für Audi nur eines ändern würde, wenn sie Twitter und co. nicht mehr bespielen würden: ihr Werbeetat würde sinken. Als ob Konsumenten, die einen Audi wollen, den nun nicht mehr kaufen würden, weil einige Berufsempörte und 24/7 Social Media Blogger der Meinung sind, dass ein Bild anstößig wäre. 99 % der Konsumenten werden von der ganzen Aktion nicht einmal etwas mitbekommen. Ebensowenig wie von den anderen Kampagnen auf Twitter.

    von daher stimme ich euch zu, wenn Unternehmen bedeutend weniger Rücksicht auf die Social Media warrior geben sollten. Ich gehe sogar weiter und schlage vor, dass sie ihre ganzen Aktivitäten im ganzen dort herunterfahren sollten. :yes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2020
    cevap_i_luk, Stringer und NeM gefällt das.
  23. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    46.733
    Ort:
    Essen

    Um fair zu sein, dass wurde hier auch als PC verdammt. Ach scheiße wurde es ja nicht, im Gegenteil, es gab haufenweise Selbstmitleid wie an nur könnte.Die arme Oma.

    Nun das ist schon bezeichnend.
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  24. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    2.564
    "Lets your heart beat faster – in every aspect."

    Wobei man natürlich nicht zwangsweise denken muss, dass sich das auf die Minderjährige mit dem kurzen Rock und dem ultimativ-obstigen Phallussymbol, die sich vor dem Kühler räkelt, bezieht. Da erntet Audi vielleicht auch nur den Zorn für 50 Jahre fleißig mitkultivierte Kopfkinovorstellungen von halbnackten Frauen auf der Kühlerhaube.

    Es kann sich natürlich auch der Herzschlag beschleunigen, wenn man daran denkt, dass Audi jetzt schon wieder 9,2-Liter-Scheißkarren bewirbt, die der Ottonormalverpester dann auch noch mit Neo-Abwrackprämie kauft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2020
    Captain Tightpants gefällt das.
  25. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    5.740
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    GTX 660TI
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Ich habe auch erst davon erfahren weil, Welt, Spiegel, und die andren Medien darauf angesprungen sind. Sonst hätte ich es nie erfahren das es den ein shitstorm gegeben hat. Weil ich durch die ganzen Werbe Algorithmen gar keine Audi Werbung sehe, also müssen die Leute die da schreien ja aktiv danach suchen weil durch Zufall kommt man heutzutage nicht auf so werbe Aktionen.
     
    SolemnStatement gefällt das.
  26. legal ---------------------- Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    66.221
    Findest du? Ich hätte das auch abgelehnt. Nuhr hat nichts schlimmes ausgesagt. Einordnende Texte nutzt man normalerweise wenn man ne Nazi-Büste irgendwo stehen lässt oder so.
     
    Stringer und tbm83 gefällt das.
  27. Shavo Odadjian Gonorrhea Gorgonzola

    Shavo Odadjian
    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    12.820
    Weder gab es einen Mob, noch 'Einschüchterungen'. :nixblick:

    Wie und über welchen Kanal soll deiner Meinung nach Kritik an Medien geübt werden?
    Wie soll dass Feedback aussehen, sodass Medien bewerten können, ob sie einen Fehler gemacht haben?

    Früher konnten 100 Briefe oder Anrufe in der Redaktion doch schon eine ähnliche Konsequenz haben.
    So sieht Kommunikation zwischen Medien und Empfängern nunmal aus.
     
    FainMcConner und tbm83 gefällt das.
  28. Cpt._Allister_Caine der mim 300er Rohr halt..

    Cpt._Allister_Caine
    Registriert seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    14.632
    Ort:
    Aufm Schusterbock
    Glaubst du wirklich?
    Die 100 Briefe waren keine öffentliche Angelegenheit.

    Auf Twitter schaukelt sich das ganze in kürzester Zeit hoch, wenn sich genügend gelangweilte hobbylose Weltverbesserer finden.
    Da sind ganz andere Mechanismen am Werk.
     
    SolemnStatement gefällt das.
  29. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    12.878
    Es würde auch dem taktisch inszenierten Opfer-Mythos widersprechen, wenn Nuhr seinen Text inhaltlich einordnen lassen würde. Da muss maximal Kontra gegeben werden, um das Ich-gegen-den-Rest-der-PC-Welt-Image zu pflegen.
     
    Oi!Olli und Captain Tightpants gefällt das.
  30. Shavo Odadjian Gonorrhea Gorgonzola

    Shavo Odadjian
    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    12.820
    Eine akurate Beschreibung der 4 Leute, die immer wieder was Neues in diesem Thread posten.

    Wenn diese Dauerkreischer eine irrelevante Minderheit sind...
    was sind dann die paar Leutchen, die sich so vehement über PC beschweren (und denen nicht einfach am Arsch vorbeigeht, was bspw. Audi für Werbung schaltet oder zurückzieht)?

    Um was, als nur um's Kreischen, geht es euch denn, wenn so eine Nichtigkeit wie das Ändern oder Abschaffung einer Werbung von Audi euch so in Wallung bringt? Ich mein... who cares, was Audi glaubt für Werbung schalten zu müssen, um maximalem Effekt zu erzielen. Wahrscheinlich hat sogar das Zurückziehen, wegen des Medienechos, einen positiven Effekt.
    Win-Win sozusagen.

    Wer ist geschädigt? Keiner, nur der Stolz derjenigen, die finden dass sowas garnicht geht und keine Gelegenheit auslassen, darüber zu heulen. Der Mehrheit ist das doch scheißegal.

    Wie kann man PC-lern vorwerfen, sie "würden nur nach solchen Sachen suchen, als würden die sich sonst um Audi scheren", sie wären eine irrelevante Minderheit und gleichzeitig... nunja... siehe diesen Thread.


    Was weiß Ich wie die genauen Zahlen sind, aber es reicht für ein Medium mitunter zu glauben, dass eine relevant große Gruppe an Menschen so denkt.
    Wenn sich ein Großteil an Zuschriften an einer bestimmten Darstellung stört, kann es durchaus sein, dass eine Zeitung o.ä. darauf in der nächsten Ausgabe reagiert.

    Klar, bei Zeitungen kann man nicht mal einfach nachträglich löschen. Es gibt aber bestimmt Sendungen, wo nach 'Zuschauerkritik' von weiteren Ausstrahlungen abgesehen wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2020
    Lord Reginald, Slash's Snakepit und tbm83 gefällt das.
  31. Lord Reginald

    Lord Reginald
    Registriert seit:
    28. Januar 2014
    Beiträge:
    1.912
    Gibt's die PC-Welt immer noch?:huch:
     
  32. cevap_i_luk ist nicht Rainer Wingel

    cevap_i_luk
    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    8.314
    Ort:
    Bananien
    Mein RIG:
    CPU:
    MuSu'lein
    Grafikkarte:
    Ging Allein
    Motherboard:
    in die weite
    RAM:
    Welt hinein.
    Laufwerke:
    Stock und Hut
    Soundkarte:
    steht ihm gut
    Gehäuse:
    ist gar wohlgemut.
    Maus und Tastatur:
    Aber Mutter weinet sehr
    Betriebssystem:
    hat ja nun kein Hänschen mehr

    Selten solch einen zurecht gebogenen und verdrehten Beitrag gelesen. :ugly: Vllt. solltest du dich mit den Inhalten der User befassen bevor du solch einen Beitrag raushaust. :no:
     
  33. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.428
    Ich denke, das ist's wohl. Ich bin nicht bei Twitter aktiv und gäbe es diesen Thread hier nicht, bekäme gar nicht mit was in der Twitter-Parallelwelt so alles an Shitstorms wütet. Das Gros der Menschen wiederum, die sich noch weniger im Internet umtreiben, bekommen davon wohl gar nichts mit. Ohne jetzt irgendeine Recherche betrieben zu haben, erschließt sich mir aus der Distanz wieder einmal nicht, worin nun genau die Shitstorms begründet sind. Habe mir die 30-sekündige Anrede von Nuhr durchgelesen und finde da nichts anstößiges. Ich mag Nuhr nicht, aber das ist's halt auch. Das Audi-Werbeplakat finde ich recht deppart, aber die Kritik daran - insb. der Verweis auf den Lolita-Look inkl. Banane - ist's ebenso.

    Womöglich ist's Altersmilde, aber in manchen Fällen würde ich Fünfe auch mal grade sein lassen. Dann fehlt mir womöglich auch einfach der Gerechte Zorn, um mich auf Twitter-Diskussionen, o.Ä. einlassen zu wollen. Wäre ich ein Unternehmen, ich würde meinen Kram über die sozialen Netzwerke senden, sofern möglich die Kommentarfunktion einschränken und dann kraft meines Verstandes und via interner Kontrollverfahren evaluieren, ob die Inhalte so angemessen sind oder nicht. Wer alleine deshalb eine Kritik äußert, weil eine unliebsame Person - und nicht etwa aufgrund ihrer Aussage - etwas sagt oder weil ÖR eine Parodie auf "Meine Oma fährt im Hühnerstall" singt, dann ... ja. Don't care.


    Soziale Medien - Twitter, Facebook, usw. - sind weniger Diskussionsplattformen, auf denen ein echter Dialog stattfindet, sondern individualisierte Sendetürme, in denen ein jeder halt so seinen Senf zu allem Möglichen abgeben kann. Entsprechend (wenig) sollte man's auch beachten. Foren sind oldschool, aber da ist tatsächlich sowas wie Kommunikation möglich.
     
  34. Shavo Odadjian Gonorrhea Gorgonzola

    Shavo Odadjian
    Registriert seit:
    18. Februar 2002
    Beiträge:
    12.820
    Pfff.
    Ich mach das wie die Firmen. Ich hau jeden Scheiß raus, ohne drüber nachzudenken.
    Und wenn's zu viele Beschwerden werden, lösche Ich mit Verweis auf den Mob. :cool:
     
    FainMcConner, tbm83, Stringer und 2 anderen gefällt das.
  35. cevap_i_luk ist nicht Rainer Wingel

    cevap_i_luk
    Registriert seit:
    9. Februar 2015
    Beiträge:
    8.314
    Ort:
    Bananien
    Mein RIG:
    CPU:
    MuSu'lein
    Grafikkarte:
    Ging Allein
    Motherboard:
    in die weite
    RAM:
    Welt hinein.
    Laufwerke:
    Stock und Hut
    Soundkarte:
    steht ihm gut
    Gehäuse:
    ist gar wohlgemut.
    Maus und Tastatur:
    Aber Mutter weinet sehr
    Betriebssystem:
    hat ja nun kein Hänschen mehr
    Musste tatsächlich schmunzeln. :yes::ugly:
     
  36. SolemnStatement

    SolemnStatement
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    5.818
    Das ist ein, wenn nicht gar der Grund, warum ich Social Media regelrecht verachte und Foren richtig super finde. :yes:

    Mein Beispiel mit dem Kioskverkäufer, der Corona leugnete, habe ich damals schon erzählt. Wie stolz er war, dass er "Heute Abend auf FB Leute wieder die Augen öffnen" wolle. Unglaublich! Ich bin ja wirklich für Demokratie und so, aber solchen Idioten sollte man einfach keine Plattform bieten. Und bei SM tun diese sich zusammen. :ugly:
     
  37. Stringer Praktizierender Atheist

    Stringer
    Registriert seit:
    3. April 2000
    Beiträge:
    6.464
    Ort:
    127.0.0.1
    Oder Du behauptest einfach, es sei Satire oder Kunst. :jumbo:
     
  38. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.428
    Erinnert mich irgendwie an diese typischen Gesprächsverläufe, in denen zwei Personen nicht miteinander sondern zueinander reden. Der Klassiker ist das Gespräch über Kindheitserinnerungen oder Urlaubserfahrungen:

    A: "Ja, also ich war ja letztes Jahr im Urlaub und ..."
    B: "Also ich war ja letztes Jahr auch im Urlaub, aber woanders, nämlich in ..."
    A: "Mkay, jaja. Aber wie gesagt, bei mir im Urlaub, da waren wir in ..."
    B: "Ist bestimmt auch ganz nett, aber wir haben sogar ..."
    A: "Ne, also bei uns war das ganz anders, nämlich ..."


    Ich muss irgendwann mal eine Top 100-Liste mit all dem erstellen, was mir an menschlichen Verhalten so richtig auf'n Sack geht. Diese Art von Gesprächen gehören definitiv dazu. Und "Gespräche" in Sozialen Medien laufen typischerweise so ab, dass man das Gegenüber nur als Stichwortgeber für den eigenen Monolog gebraucht. ... Was ich natürlich nun ebenso mit deinem Post getan habe. :D
     
    legal, SolemnStatement und cevap_i_luk gefällt das.
  39. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    24.192
    So ein gespräch hatte ich in der Tat noch nie. Vermutlich, weil zu so einem Gespräch immer zwei Personen gehören. :wahn:

    Ach sehe erst jetzt, dass sich das auf social media bezieht. Da bin ich glücklicherweise nirgends unterwegs. Also damals auch schon Facebook gedodged.
     
  40. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    8.611
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Wobei man natürlich - eben aufgrund der Interaktionsmöglichkeiten und, je nach Thema, Grabenkämpfe - dieses Forum auch als soziales Medium bezeichnen kann.

    :huch:

    Oh mein Gott!!!1elf! Wir müssen das Forum sofort schließen! :ugly:
     
Top