Reden wir über's Geld.

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Terranigma, 18. Mai 2019.

?

Wie viel?

  1. 0€ - 300€

    20 Stimme(n)
    9,9%
  2. 300€ - 800€

    29 Stimme(n)
    14,4%
  3. 800€ - 1400€

    61 Stimme(n)
    30,2%
  4. 1400€ - 2000€

    43 Stimme(n)
    21,3%
  5. 2000€ - 3000€

    25 Stimme(n)
    12,4%
  6. mehr als 3000€

    24 Stimme(n)
    11,9%
  1. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.497
    Nachvollziehbar. Ich finde die Umfrage nur erhellend. Ich bin in AT bei den oberen 40% glaub ich mit meinem Einkommen als ich das letzte Mal nachgeschaut hab, also viel weiter oben als gedacht. Meine Frau knapp bei den oberen 50%, sie ist allerdings gerade in Elternzeit (so heißt das glaub ich bei euch Deutschen).
    Und in der Umfrage bin ich quasi am untersten Ende der Skala :D

    Nun ja. Bei 2 Kinder, eines noch in Windeln, sind Essen und Windel sowas von fixer Bestandteil :) Aber das erklärt es dann, da bin ich dann auch knapp über 1.000€ :feier:

    Btw, bzgl. Informatik-Gehalt, wird sind hier in AT ein mittleres Unternehmen, eher bekannt für nicht so tolle Gehälter. Die "guten" Kollegen liegen so bei 55k - 65k, allerdings stellen wir selten jemanden direkt für dieses Gehalt an (und wir haben nicht so viele Kollegen auf diesem Level :p )...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2019
  2. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.497
    edit
     
  3. SolemnStatement

    SolemnStatement
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    3.880
    Ich persönlich bin in den Top 10% Einkommen deutschlandweit, wenn wir Arbeitnehmer betrachten. Das bestätigen zahllose Studien sowie persönlich Erfahrungen. Meine Frau kommt hinzu und verdient ebenfalls min. Top 30%. In der Summe sind wir ebenfalls Top 10% Einkommen der Haushalte.

    Ehrlich gesagt komme ich mir trotz dieser statistischen Realität nicht so vor. Es ist längst nicht so, dass wir in einer Villa wohnen und Porsche fahren würden und nicht wüssten, wohin mit unserem Geld. Ein bloßes Eigenheim wirft die Finanzen massiv über Bord und alles oberhalb von VW ist eine enorme Belastung. Da haben wir noch lange nicht von Porsche oder AMG gesprochen.

    Kurzum: Der Weg von Arm zu Durchschnitt zu Top 10% ist weit, aber der von Top 10% zu Top 1% (aka reich) noch viel, viel, viel, viel weiter. Da sind wir schlagartig bei Geburts- und Erbrecht und nicht mehr bei Arbeit oder Leistung. Auch das belegen Studien sowie persönlich Erfahrung immer wieder.

    Edith sagt:
    Ja, das mag für andere wie jammern auf hohem Niveau aussehen. Für mich ist es eine ernüchternde Anerkennung der Realität, dass wir schon lange nicht mehr von einer Leistungsgesellschaft oder Ähnlichem sprechen können.
     
  4. Cas GTI Verbastler

    Cas
    Registriert seit:
    16. Dezember 2018
    Beiträge:
    4.563
    Mein RIG:
    CPU:
    i5-6500
    Grafikkarte:
    XFX RX470 RS Black Edition
    RAM:
    8GB DDR4
    Maus und Tastatur:
    Razer Ornata Chroma & Roccat Kone XTD
    von 650€ netto bleiben so ziemlich genau 150€ übrig, wenn man alle fixen Kosten abzieht :nervoes:

    Ausbildung halt :immertot:
     
  5. Lord Reginald

    Lord Reginald
    Registriert seit:
    28. Januar 2014
    Beiträge:
    849
    Jammern habe ich hier auch nicht gesehen. Aber bei nicht wenigen Posts hatte ich das Gefühl, dass der Fokus klar auf dem "mehr" liegt, bzw. auf dem "was ich mir mit meinem Gehalt nicht leisten kann". Netterweise auch (gerade?) bei mehreren, die viel haben. Finde es schade in Anbetracht dessen, dass man auch mehr darauf achten könnte, was man sich alles leisten kann - nicht zuletzt an Freiheiten.
    Vielleicht sind solche Threads gute Spiegelbilder zur Sicht der Gesellschaft auf Geld. ;)
     
  6. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    13.625
    Ungefähr ~15,30 € pro Stunde als Quereinsteiger ohne Plan, da ich weder in dem Bereich noch in der Branche vorher tätig war. :ugly:

    Habe auch kaum Lebenserhaltungskosten, daher bleibt ziemlich viel am Ende übrig (für meine Verhältnisse).

    Blöde Frage, was ist denn ein "Junior Supporter"? O.o

    Ich bin im IT Support Bereich unterwegs, aber bei der Bezeichnung muss ich eher an Kindergärtner denken. :ugly:

    Ne, ernsthaft, ich habe die Bezeichnung noch nie gehört und ich habe tagtäglich mit den IT Supportfritzen unserer Kunden zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2019
  7. dieMausss

    dieMausss
    Registriert seit:
    30. April 2009
    Beiträge:
    3.497
    Vermutlich bezeichnet das die Leute die auf der niedrigst möglichen KV-Stufe eingestellt werden weil keine Berufserfahrung :)
     
  8. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    37.583
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Aber doch vor allem bei Immobilien und zeigt ja eher die Absurdität der Preise wenn selbst die Gutverdiener "Sorgenfalten" bekommen
     
  9. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.784
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Bei uns ist ein Mitarbeiter ein Junior Professional. Daher wird ein Junior Supporter vermutlich einfach nur eine andere Bezeichnung für 1st Level Supporter bzw. Support Mitarbeiter sein.

    Jaaa, Anglizismen für dne Sieg.
     
  10. Lord Reginald

    Lord Reginald
    Registriert seit:
    28. Januar 2014
    Beiträge:
    849
    Ja, daher finde ich es auch fern von "jammern". Aber abseits von mike, bei dem mit Familie sicher noch Luft ist, hat das Thema sofort den Weg zur negativen Seite gefunden. Vielleicht normal, vielleicht menschlich (Vergleiche wie "uns geht es so toll, weil in Afrika ..." sind ja auch nicht sinnvoll), aber ... naja, finde es einfach schade. So negativ.
     
  11. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.784
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Ja, finde das auch seltsam. Bei meinem letzten Job haben viele die Einstellung vertreten, dass Kinder unter 100k Gesamteinkommen unmöglich groß zu ziehen wären oO
     
  12. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    13.625
    Also ich würde mich ja lieber als First Level Support anstatt "Junior Supporter" bezeichen wollen. Ich weiß nicht warum ich die Bezeichnung so lustig finde. Tschuldigung. :ugly:
     
  13. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    43.563
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    Intel Onboard
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Pläne ändern sich nunmal :nixblick:
    Ist jetzt nix Außergewöhnliches oder?
     
  14. Diamond1991

    Diamond1991
    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    11.027
    Nö, war auch ehrlich gesagt nur eine normale Frage. Hatte mich auf Berichte aus erster Hand gefreut.
     
  15. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    8.367
    Und warum hast du nicht an @mike81 gedacht :bse:?
     
    cevap_i_luk und Thandor gefällt das.
  16. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    43.563
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    Intel Onboard
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Hehe sorry, naja ich hab ja schonmal 10 Monate drüben gelebt aber eben nicht gearbeitet.
    Hab letztens gelesen, dass Mexiko mit am Härtesten arbeitet, ein 10 Stunden Tag ist bei Weitem keine Seltenheit, eher der 8 Stunden Tag.

    Ne ich glaube, die Bezeichnung nennt sich "Junior Support Specialist" und da liegt der EINSTIEG eben bei den 25k Untergrenze. Uns wirds halt so verkauft, dass wir froh sein können, so viel zu verdienen :rolleyes:
     
  17. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.641
    Ort:
    Essen

    Diverse Leute, wie wenig es doch eigentlich sei und wie schnell man fallen könne.

    Bei 2000 € frei verfügbarem Einkommen kann man sich ein gutes Polster anlegen und wer so viel verdient ist auch qualifiziert genug um was anderes zu finden, auch wenn man dann vielleicht 500 € weniger verdient.

    Das hat nicht viel mit Afrika zu tun. Klar könnte es den Leuten auch hier besser gehen, aber hier meckern gerade die Leute, die selbst nicht zu den Verlieren gehören. Ein Eigenheim war auch früher ziemlich teuer, nur das es sich mehr Leute leisten konnten sich eins anzuschaffen.
     
    gesuntight und knusperzwieback gefällt das.
  18. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    37.583
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    Wer von denen die 2000€+ haben und nicht über die Immobilenpreise meckern sind denn dieser ominösen Gruppe "Diverse" zuzuordnen?
     
    SolemnStatement gefällt das.
  19. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.641
    Ort:
    Essen
    Mit diverse meine ich zum Beispiele:


     
  20. legal 》der die Waage hält《 Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    50.432
    Ort:
    Avatarbild made by SpeedKill08
    Sry
     
    Captain Tightpants gefällt das.
  21. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    22.308
    @Oi!Olli
    Shintaro bezog sich doch nur auf die Immobilienpreise. Und die sind nunmal auch für Gutverdiener in vielen strukturstarken Regionen einfach zu krass. Da kostet der Kredit schnell mal 2000+ Euro im Monat und dazu kommen dann noch Nebenkosten, Rücklagen, Reparaturen, unerwartete Kosten. Dann sind auch 4-6k Haushaltsnetto plötzlich nur noch sehr knapp "genug", zumindest wenn man Familie hat.

    Und selbst wenn man 20000 Euro im Jahr sparen kann, steigen die Immobilienpreise in manchen Regionen jährlich um 7% und mehr, d.h. allein die Preissteigerung auf den völlig überhöhten Verkaufspreis frisst das ganze Ersparte schon doppelt bis dreifach.
     
    SolemnStatement gefällt das.
  22. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.641
    Ort:
    Essen
    Nun er ist ja ziemlich flexibel auf Dörfern wäre noch was frei. Entschuldigt meinen Zynismus
     
    Rofl Copter gefällt das.
  23. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    7.587
    Für mich ist's keine Frage des Geldes, sondern der Sicherheit. Ich bin genügsam, lebe gerne spartanisch und was mich glücklich mach kostet wenig bis gar nichts - mein Partner, Freunde, nerdige Hobbies und mein Beruf. Negativ ist für mich daher nicht die Höhe, sondern die Sorge um die Beständigkeit.


    Das ist für sich genommen sicherlich bereits ein Luxusproblem. Wie man in der Umfrage sieht gibt es hier Leute, die kaum etwas für sich haben. Das ist betrüblich.
     
  24. das_opa Aushilfs Student

    das_opa
    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    37.583
    Ort:
    pseudo-intälligentz gesegnet
    2/3 sind die Hauspreise ein Dorn im Auge und der Dritte meckert nicht über seine Situation.
     
  25. SolemnStatement

    SolemnStatement
    Registriert seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    3.880
    @Oi!Olli
    Das Problem ist, dass es die 60k Jobs (in Shintaros Fall) so gut wie nie auf den Dörfern gibt, wo es günstig ist. Und dort, wo es sie gibt, sind Immobilien wieder teuer, so dass Du auch nicht weiter bist als vorher. Genau das ist doch das Problem, was Millionen von Einwohnern in Deutschland haben. Den Alltag kann man mit z. B. 60k gut bestreiten. Auch Luxus und Co. sind drin. Bei Immobilien wird es dann schnell eng. Das ist trauriger Fakt.

    Ich kann mich übrigens noch genau an meine Berufsanfänge vor 10+ Jahren erinnern. Wie ich damals gedacht habe, dass die Leute mit vergleichbarem Einkommen doch im Geld schwimmen müssten. Heute weiß ich besser, was für z. B. ein freistehendes Haus oder einen Porschen notwendig ist.
     
  26. Vilden

    Vilden
    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    3.411
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i5-6600k + Noctuah NH-U14S
    Grafikkarte:
    AORUS GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition 11G
    Motherboard:
    Gigabyte Z170X-UD3
    RAM:
    2x 8GB G.Skill Aegis K2 DDR4
    Gehäuse:
    Fractal Design R5
    Maus und Tastatur:
    Logitech G910 + Roccat Kone Pure
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer XB280HK 4K
    Als in der Schweiz lebend kann ich natürlich nicht mitreden und würde jede Statistik verzerren. Ist aber total interessant zu lesen, wer welche Lebensumstände hat und wie viel Geld da pro Monat übrig bleibt. :hoch:
     
  27. hellermarie hält sich von diesen Kindern fern

    hellermarie
    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    23.694
    Was hier der Großteil zur freien Verfügung hat, verdiene ich nicht mal netto. :ugly:

    Entgeltgruppe S8a im öffentlichen Dienst bei einer 75%-Stelle, ist einsehbar. Dazu noch eine winzig kleine Stelle im Rechenzentrum der Universität nebenbei. Wohne aber in einer WG, weswegen Miete, Strom, Gas und Internet glücklicherweise nicht so viel fressen. Anders würde es aber auch nicht gehen.

    Mein Bafög habe ich glücklicherweise schon komplett abbezahlt und bin gerade am Studienkredit. Wirklich viel bleibt da vom (sowieso schon mickrigen Gehalt) leider nicht übrig.

    EDIT: Ich darf gar nicht drüber nachdenken. Ich fühle mich tatsächlich extrem unterbezahlt für das, was ich leiste. :uff: :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Mai 2019
  28. Cyrotek

    Cyrotek
    Registriert seit:
    16. Juni 2009
    Beiträge:
    13.625
    Ich hoffe, das glaubt niemand wirklich. :ugly:

    Erinnert mich an meinen alten Chef vor vielen Jahren im Einzelhandel. Meinte damals auch, ich solle froh sein, ~20.000 zu verdienen ... als ausgelernter Einzelhändler mit perfekten Noten in der Ausbildung. :huh:

    Der hat sich auch immer rumgewundert, warum er nur so wenig Bewerber hat und die, die anfangen wollen, scheisse sind. Fachkräftemangel war eines seiner Lieblingswörter.
     
    SolemnStatement gefällt das.
  29. mike81

    mike81
    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    43.563
    Mein RIG:
    CPU:
    core i7 3770k
    Grafikkarte:
    Intel Onboard
    Motherboard:
    ASUS P8Z68-V Pro
    RAM:
    16GB DDR3 Corsair
    Laufwerke:
    512GB Intel SSD + 2TB WD Blue Datengrab
    Soundkarte:
    ASUS Xonar Essence STX II
    Gehäuse:
    Chieftec Aegis
    Maus und Tastatur:
    "das Keyboard" und Logitech Maus
    Betriebssystem:
    Win10 64bit
    Monitor:
    27" Asus TFT
    Natürlich nicht. Aber es gibt bei uns viele, die früher mal selbstständig waren und nun wieder bei ner Leiharbeiterfirma anfangen mussten. Da können die die Preise drücken ohne Ende.
     
  30. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    18.006
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Keine Sorge, da bin ich Realist. :ugly: Ich wollte damit nur illustrieren, dass es in der freien Marktwirtschaft in meinem Bereich noch ein großes Potential gibt, anders als. im öffentlichen Dienst.

    Wenn ich wechsel, dann auch eher aus persönlichen Gründen. Meine Abteilung ist super, mein Chef locker und kompetent und mit meinen Kollegen komme ich auch klasse aus. Aber ich pendel halt ewig, weil meine Freundin und ich in unterschiedliche Richtungen müssen und das ist nichts, was ich in fünf Jahren immer noch machen möchte. Wenn ich dann wechsel, dann kann das Finanzielle aber schon bestimmen, wohin die Reise geht (wobei ich bestimmte Bereiche erstmal ganz gerne ausschließen würde, wie bspw. dumme Statistik in der Versicherungs-, Finanz- oder Pharmabranche).
     
  31. Rirre

    Rirre
    Registriert seit:
    16. Juli 2013
    Beiträge:
    2.686
    Ich glaub ich kann mich mit A7 + Familienzuschlag glücklich schätzen wenn ich mir den Thread durchlese :D
     
  32. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.641
    Ort:
    Essen

    Millionen von Deutsche haben nicht mehr das Geld um sich ein Haus kaufen zu können. Nicht mal mehr eine Eigentumswohnung. Und was dich angeht, der Pott bietet noch vergleichsweise preiswerte Häuser an.

    Nebenbei bitte nicht so Sprüche, dass 200 € mehr den Kohl auch nicht fett machen, das stimmt selbst bei deinem Verdienst nicht. m
     
  33. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.651
    Und Millionen an Indern haben noch nicht mal Toiletten - auf diese Weise kannst du doch nicht über Lebensumstände diskutieren.

    Aus seiner Sicht machen 200€ den Braten eben nicht fett, denn sie ändern nicht viel am Lebensgefühl. Um von einer Wohnung ins Eigenheim + Garten zu wechseln ist deutlich mehr Geld nötig. Das ist zweifelsohne eine privilegierte Stellung, aber ein arbeitender Mittelständer, der sich über hohe Wohnpreise beschwert, wirkt auf mich alles andere als abgehoben.
     
  34. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.641
    Ort:
    Essen

    Es geht hier aber schon um eine stark privilegierte Stellung. Und es geht um Deutschland, nicht um Indien.

    Nun 200 € mehr als lächerlich abzutun ist schon abgehoben. Oder schenkt mir die Jemand? Nein, dann ist auch nicht nichts.

    Die Wohnpreise sind im Pott auch nicht so stark, dass man sich bei seinem Verdienst hier kein Haus leisten kann. Auf die Dauer ist das trotzdem noch billiger, als 2 Kinder zu haben. Meine Schwester schafft sogar Beides. Kinder und Haus. Und die hat real wesentlich weniger über, als er. Gerade durch die Kinder.
     
    knusperzwieback und SpeedKill08 gefällt das.
  35. Erynhir

    Erynhir
    Registriert seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    3.792
    Wir haben derzeit so 1200 € nach allen Fixkosten übrig, bei einem Nettogehalt von 2600€. Derzeit noch mit einem Kind, bald dem zweiten. Bin aber Alleinverdiener, meine Frau studiert noch. In ca. 2 Jahren wird sie dann auch ins Berufsleben starten, dann wird es entspannter, und ich habe auch noch Luft nach oben für Gehaltsverbesserungen.
    Wir sind soweit zufrieden mit dem derzeitigen Einkommen. Leben und arbeiten in Essen.
     
  36. SpeedKill08 DEMODIVIERT in BERLIN Moderator

    SpeedKill08
    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    29.455
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8700K
    Grafikkarte:
    Palit Geforce RTX 2070 Super Jetstream
    Motherboard:
    ASUS PRIME Z370
    RAM:
    4x 8 GB Corsair DDR4-3200 RAM
    Laufwerke:
    5x Samsung 860 Evo (3,25 TB)
    Soundkarte:
    CREATIVE Sound Blaster Z
    Gehäuse:
    NZXT H440
    Maus und Tastatur:
    Logitech G710+
    Logitech G502 Hero
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional (64 Bit)
    Monitor:
    Dell S2716DG + Dell SE2416H
    Gratz. :):sauf:
     
  37. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    43.641
    Ort:
    Essen
    Studium Arbeit und Kinder?
     
  38. Boris Brunz von Brunzelschuetz

    Boris Brunz von Brunzelschuetz
    Registriert seit:
    10. Oktober 2012
    Beiträge:
    1.651
    Deine Argumentation baut halt auf sehr willkürlichen (oder weniger angriffig: subjektiven) Grenzen auf.

    Er wird sich seiner privilegierten Stellung schon bewusst sein, am persönlichen Empfinden ändert das jedoch nichts. Über 25 Jahre sind mir 200€ pro Monat auch wie eine bedeutende Summe erschienen, jetzt ist es halt nice to have - an meiner persönlichen Lebenssituation würde das aber wirklich gar nichts ändern, weil Posten wie Häuser eher in der 1500€+ Kategorie spielen.

    Wir könnten jetzt natürlich hinterfragen, ob ein Haus + Garten wirklich nötig ist, doch obszön finde ich sowas zumindest in Deutschland nicht.
     
    SolemnStatement gefällt das.
  39. Thandor

    Thandor
    Registriert seit:
    12. Dezember 2007
    Beiträge:
    15.687
    Denke ich auch immer, wenn ich so was höre.
     
  40. Teiler Der mit dem V tanzt

    Teiler
    Registriert seit:
    9. Januar 2018
    Beiträge:
    4.565
    Ort:
    hographisch völlig inakzeptabel!
    stell dir mal vor ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top