Russland von allen Wettbewerben bis einschließlich 2022 ausgeschlossen

Dieses Thema im Forum "Sportforum" wurde erstellt von Enjoint, 9. Dezember 2019.

  1. Enjoint

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    6.731
  2. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    20.784
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Oha, das ist mal eine Ansage. Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob die Vorwürfe stimmen, traue es Russland aber allemal zu. Wenn die WADA die Vorwürfe bestätigt sieht, dann ist das aber tatsächlich mal ein konsequentes Verhalten.
    Natürlich wird das jetzt nicht viel gegen Doping helfen, aber evtl. hilft es etwas gegen staatliche Eingriffe beim Doping. Ob es den Sport insgesamt sauberer macht glaube ich allerdings nicht.
     
  3. Enjoint

    Enjoint
    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    6.731
    Glaub ich auch nicht dafür ist es zu lukrativ weiterhin aber zumindest wurd jetzt mal ein großes Exempel statuiert und gezeigt man lässt sich nicht endlos auf der Nase rumtanzen.
     
  4. PolarBear

    PolarBear
    Registriert seit:
    27. Juli 2017
    Beiträge:
    186
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700X
    Grafikkarte:
    Gainward GeForce RTX 2080 Phoenix GS
    Motherboard:
    ASUS PRIME X470-PRO
    RAM:
    G.Skill DIMM 16 GB DDR4-3000
    Laufwerke:
    Samsung 860 EVO 500 GB
    Toshiba DT01ACA200 2 TB
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Black TG
    Maus und Tastatur:
    Logitech G903
    Sharkoon SKILLER SGK4
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    AOC 31,5" 2560 x 1440, 75Hz
    Da die UEFA (im Gegensatz zur FIFA) nicht den WADA-Code unterschrieben hat und somit nicht Teil der Vereinbarung ist, darf Russland bei der EM 2020 trotzdem mitspielen :hammer:
     
  5. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    20.784
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Ich finde es dahingehend wichtig, dass evtl. der Einfluss von Staaten gemildert wird. Staatsdoping ist für mich ein Zeichen autoritärer Staaten und geht oft einher mit Unterdrückung und Verfolgung von Leuten, die nicht mitspielen wollen. Wenn Sportler mehr oder minder freiwillig Mittel nehmen, um ihre Leistungsfähigkeit zu puschen, dann finde ich das doof, aber kann das irgendwo akzeptieren; wenn Staaten Druck ausüben, dann bedeutet das für mich weniger Freiwilligkeit.
     
  6. mirdochegal

    mirdochegal
    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    7.311
    Und als nächstes dann bitte China. Wobei sich dort der Staat wohl intelligenter verhält und sich nicht erwischen lässt.
     
  7. blurps

    blurps
    Registriert seit:
    8. September 2008
    Beiträge:
    6.570
    Solange nicht endlich auch gegen die anderen systematischen Doper entschieden vorgegangen wird, ist und bleibt das ein politisches Urteil. Da wird aber selbst bei klarsten Verstößen weiterhin entweder gar nichts passieren, oder es gibt nur Alibisperren für individuelle Athleten.
     
  8. ColaFan

    ColaFan
    Registriert seit:
    20. August 2000
    Beiträge:
    23.035
    Ort:
    Barakastraße 13
    Mein RIG:
    CPU:
    Meddl
    Grafikkarte:
    Loide
    Motherboard:
    und
    RAM:
    Herzlich
    Laufwerke:
    Willkommen
    Soundkarte:
    beim
    Gehäuse:
    Drachenlord
    Maus und Tastatur:
    Lel
    Betriebssystem:
    als
    Monitor:
    ob
    Die Sportler können ja trotzdem unter einer neutralen Flagge mitmachen. Ein wirklicher Verlust ist es nicht.
     
  9. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    20.784
    Ort:
    einer nicht orientierbaren Mannigfaltigkeit
    Das ist tatsächlich etwas lächerlich, zumal das auch beim Fußball gelten würde - sofern die FIFA mitspielt. Russland könnte sich qualifizieren, da der Ausschluss nur auf die Endrunde beschränkt ist und dann hängt es vom Wohlwollen der FIFA ab, ob sie ein russisches Team, was nicht unter russischer Fahne und Hymne aufläuft dabeihaben wollen. Gut, wir kennen alle die FIFA, also wird das natürlich kein Problem sein, nachdem da hinter den Kulissen ein paar Freundlichkeiten ausgetauscht werden. Und dann hätte man die nächste Lächerlichkeit bei der WM 2022.
     
  10. KellogsFrosties

    KellogsFrosties
    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    1.986
    Ort:
    Bayern
    Mehr als überfällig allerdings würde es mich nicht wundern wenn Russland wieder ein Schlupfloch finden würde.
     
  11. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    19.390
    Also die Formel 1 scheint es schonmal nicht zu kümmern. GP von Sotchi findet statt und Kwjiat darf auch mitfahren... :nixblick:
     
  12. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    5.791
    Bei der Fortnite-WM dürfen sie bestimmt auch weiterhin mitmachen. :ugly:
     
Top