Sammelthread zum Aufrüsten und Zusammenstellen von PCs (Nr. IV)

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Milione, 11. Dezember 2015.

  1. man1ac aka tectiler

    man1ac
    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    12.849
    Ort:
    am Strand
    Ich will auch bis zum WE zuschlagen.
    Bin unentschlossen. Monitor kommt morgen, ein Dell 27er mit WQHD. Graka wird zukünftig aufgerüstetn, noch ist es eine 1660 :)

    Ryzen 5: 3600 oder 3700x - sind die 150€ echt gut investiert?
    Board: MSI B450 Gaming Pro Carbon oder das X570 Gaming Edge WIFI - sind "nur" 70€ Aufpreis aber dann wäre es direkt ein aktuelles Board....

    Es wird primär normaler Stuff gemacht, zocken, Surfen, 3D Konstruieren für den 3D Drucker.....
     
  2. Kaiwalker

    Kaiwalker
    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    17
    Öhm, ne, ich hab nur die Kaufberatung von der GS zu Rate gezogen und da war in dem Segment eben diese GraKa drin. Problem ist, ich kann nicht mehr ewig warten weil ich den PC in ca. 2 Wochen brauche +-.
    Ich bin absolut offen in alle Richtungen. Was wäre die Karte der Wahl? Läuft der RAM auf dem Mainboard das ich ausgewählt habe?
     
  3. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.498
    Offiziell unterstützten die neuen AMD CPUs 3200Mhz, da könntest du beim RAM also etwas generöser sein.
    Bei der Grafikkarte macht macht eine RTX 2060 oder 2070 Super mehr Sinn. In welcher Auflösung und Einstellungen spielst du?
    Als SSD, die Crucial MX500 kostet +/- 5€ mehr als die SanDisk, bekommst dafür aber einer der besseren SATA SSDs.
    Warum Seagate Video? Als normale Festplatte tut es auch die BarraCuda Compute.
    Willst du in Zukunft PCIe 4 benutzen? Falls nicht, könntest du mit einem B450/X470 Geld sparen.
    Das Gehäuse hat mit dem 601 einen Nachfolger.
     
    Kaiwalker gefällt das.
  4. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Oberucken
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    Kommt drauf an, was du alles mit deiner CPU machen willst ;)

    Das "aktuelle" Board hat aber halt auch einen Lüfter und einen höheren Verbrauch :/
     
  5. Kaiwalker

    Kaiwalker
    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    17
    Ich spiele derzeit in HD 1920x1080.
    Ich habe die Dinger da rein gekloppt ohne zu wissen wie gut die Komponenten sind, ausser dem Ryzen eben, daher frage ich weil ich mit dem meisten nicht mehr so viel anfangen kann. Ist ein wenig her seit ich den letzten Rechner gekauft hab.
    PCIe4 glaube ich nicht, ich bin ja kein so Purist, ich will nen guten Rechner der zukunftssicher ist.
     
  6. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.498
    Für 1080p würde tatsächlich schon eine GTX 1660 Ti reichen.
    Wenn der PC zukunftssicher sein soll, wäre es besser auf den 3700X zu setzen. Der hat gegenüber dem 3600 zwei Kerne mehr.
    Ansonsten was ist dein Budget?
     
  7. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    10.417
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    ASUS Strix Vega 64 OC
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus GA-AX370-Gaming 5
    RAM:
    2x8GB G.Skill 3200MHz CL14
    Laufwerke:
    - 512GB Samsung 960 M2-SSD
    - 2 Terrabyte WD HDD 7200 U/Min
    Gehäuse:
    Be!quiet Silent Base 800
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    27" Dell U2713HM IPS 1440p
    Schade, dass du den Rechner so schnell brauchst. Die 2070 ist nicht schlecht, aber ich fürchte es gibt halt bald bessere Alternativen. Hast du nur einen 1080p Monitor? Dann wäre die 2070 oder die anderen Alternativen vielleicht sogar overkill. Für 1080p würde ich eine Vega 56 empfehlen. Kostet ca das gleiche wie eine 1660Ti aber ist ca 20% schneller und hat 8 statt 6 GB Speicher. Auf der anderen Seite wenn du eh vor hast irgendwann einen 1440p Monitor zu kaufen dann geht auch die 2070. Persönlich würde ich auf eine Custom 5700XT warten. (4k wird aber wohl mit jeder dieser Karten nur mit abstrichen nachbar sein sprich Details runter drehen)
    Was den Arbeitsspeicher betrifft: Ryzen 3000 und X570 scheint relativ unproblematisch zu sein was Speicher angeht. Wenn du sicher gehen willst schau in die Kompatibilitätsliste deines gewünschten Mainboards. Mit 3000er RAM wirst du aber ein paar FPS liegen lassen (2-3). 3200er wäre besser ... am besten CL14. 3600er wäre wohl das beste aber gegenüber 3200er scheint der jetzt nicht so viel besser zu sein:
    https://www.techpowerup.com/review/amd-zen-2-memory-performance-scaling-benchmark/3.html

    Oder eine Vega 56 ;) (aus oben gennanten Gründen).
    Aber ich würde auch sagen wenn es geht die zwei extra Kerne bei der CPU mitnehmen. Sieht man ja schön an Ryzen 1600 VS i5 7600k ... vor zwei Jahren meinten viele Tester der 7600k wäre "zukunftssicherer" wegen besser singlecore performance beim Gaming. Heute retestet Hardware Unboxed die beiden und stellt fest vier Kerne sind mittlerweile zu wenig und der 7600k bricht in modernen Spielen wie Assasins Creed Origins ganz schön ein im Vergleich zum 1600. Wenn du also das Geld ausgeben kannst wäre der 3700X eine Investition in die Zukunft. Du machst mit 6Kernen und 12 Threads beim 3600 aber sicher auch nichts verkehrt. Wird durchaus eine ganze Weile reichen denke ich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2019
    Kaiwalker gefällt das.
  8. man1ac aka tectiler

    man1ac
    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    12.849
    Ort:
    am Strand
    Naja effektiv geht's ja nur um die Multicore Leistung?

    Habe schon ein wenig gegoogelt und da wird echt viel buhei um die Lüfter gemacht. Die sollen 0 stören. Zumal ich alles im Nanoxia Deep Silence 3 hab und das Ding nicht in einer Blechbaracke läuft :ugly:
    Verbrauch ist mir wumpe, ich Zahl zwar mittlerweile meinen Strom aber der Aufpreis fürs Board wird verschwindet gering sein.
     
  9. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.790
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ein ordentliches B450 oder X470 Board reicht trotzdem völlig aus. Und damit bist du wahrscheinlich genauso Zukunftssicher wie mit dem X570. Denn außer PCIe 4 bringt es dir eigentlich gar nicht mehr.

    Beim RAM schauen ob er auch auf der QVL vom Mainboard steht. Wenn ja, kannste den bedenkenlos nehmen.
    Wieso nicht B450/X470 als Mainboard? Das gesparte Geld dann in eine bessere GPU stecken, macht deutlich mehr Sinn.
    Zur SSD hat Milione ja schon was gesagt und zur HDD auch. Wieso überhaupt noch ne HDD? Nimm lieber 2x 1TB SSD oder einmal 500GB Für System und Programme und einmal 1 TB für Spiele und restliche Daten.

    Schau doch auch einfach auf der QVL nach. Ansonsten läuft auch 3600er mit weniger, kann man also auch überlegen.

    Nein, sind nicht gut investiert, es sei denn du brauchst dringend 8 Kerne. Der 3600 ist für den normalen Anwender der bissl zockt etc die beste Wahl, da man den auch locker auf 4Ghz All Core getaktet bekommt.

    Wie geschrieben...die 70€ würde ich anderweitig investieren.
     
  10. Kaiwalker

    Kaiwalker
    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    17
    Ich sage mal so 1500 Maximal, aber um ehrlich zu sein...braucht man ja heute so viel LEistung gar nicht mehr, ich hab meinen PC seit 2013 und kann noch immer jedes Spiel das ich mir gekauft habe ohne Probleme spielen...daher muss ich wirlich mal überlegen ob ich mir einfach ne kleinere GraKa hole.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2019
  11. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    12.810
    Da die neuen CPUs von AMD jetzt raus sind, überlege ich etwas aufzurüsten. Jedoch mit der nun ziemlich günstigen Vorgängergeneration.

    Mein Set würde dann aus folgenden Komponenten bestehen:

    AMD Ryzen 5 2600
    ASRock B450 Pro4
    16GB DDR4-3200 CL16

    Das wären dann ~270€

    Gehäuse (Nanoxxia Deep Silence 3), Festplatte, Netzteil (Super Flower Golden Green HX 450 Watt) und GPU (Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 8GB) würde ich erstmal weiterverwenden.

    Klingt das sinnvoll?
     
  12. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.790
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Sieht gut aus. Aber pack dir gleich noch ein neues Netzteil mit rein. Das Super Flower ist 7 Jahre alt.
    Beim RAM solltest du noch schauen ob der auch auf der QVL vom Mainboard steht damit der auch sicher läuft.
     
  13. Wolfpig

    Wolfpig
    Registriert seit:
    14. Dezember 2004
    Beiträge:
    38.776

    Danke.

    Und eventuell habe ich es etwas missverständlich geschrieben gehabt, der Betrag war schon mit Gehäuse......sprich, die Differenz zu dem Preis von mir und dem was über Geizhals zusammenkommen würde ist geringer.....irgendwas um die 50-60€.....eventuell Zusatzversandkosten nicht mit gegengerechnet.


    Und gut das ich vorhin nochmal geschaut habe was für Anschlüsse die Graka hat, sonst hätte ich erst wenn die da ist und ich es an den Monitor anschließen wollen würde gemerkt das das nicht geht weil der Monitor nur VGA & DVI hat, Graka nur HDMI & DP.
    Aber ein passendes Kabel bestellen geht ja schnell.....:yes:
     
  14. Fürst

    Fürst
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Beiträge:
    501
    Ist das so? Ich habe momentan eine 2070 und nur einen 1080p-Monitor. Mir ist 60 FPS in max. Detailstufen bei 1080p lieber, als wenn ich zwar 1440p habe, aber dafür Abstriche hinnehmen muss. Oder ist die 2070 so stark, dass es auch in WQHD für die maximalen Details reicht? Auch noch die nächsten 1-2 Jahre?
     
  15. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    10.417
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    ASUS Strix Vega 64 OC
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus GA-AX370-Gaming 5
    RAM:
    2x8GB G.Skill 3200MHz CL14
    Laufwerke:
    - 512GB Samsung 960 M2-SSD
    - 2 Terrabyte WD HDD 7200 U/Min
    Gehäuse:
    Be!quiet Silent Base 800
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    27" Dell U2713HM IPS 1440p
    Ja die 2070 sollte locker für WQHD(1440p) ausreichen. Ich meine auch meine Vega 64 reicht völlig um alles in 1440p in maximalen Details zu spielen mit 60FPS+ und die 2070 ist sogar noch nen Tick schneller.
     
  16. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.289
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    512GB Intel 660P M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND QLC
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX1000 Cordless Laser Maus Silber
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professionel
    Monitor:
    Omen by HP 27
    Reicht aus, ich hab 'ne 2070 und einen 1440p Monitor, in Spielen wie DCS World, mit allem Grafikeinstellungen auf Max, habe ich selten unter 60 FpS eher 90-100 FpS.
     
  17. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    18.161
  18. Killergamesplaya

    Killergamesplaya
    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    1.757
    Will meinen alten I7 2600 demnächst mal ablösen :D

    https://geizhals.de/?cat=WL-1250823
    Meine RX570 und SSDs aus dem alten PC behalte ich
    Hätte da jemand Verbesserungsvorschläge?
     
  19. Fürst

    Fürst
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Beiträge:
    501
    Oh je, dann wird es wohl doch langsam mal Zeit, sich nach einem neuen Monitor umzusehen...
     
  20. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.498
    Seagate BarraCuda Compute 1TB, 3.5"
    Crucial MX500 1TB
    AMD Ryzen 7 3700X
    G.Skill SniperX Digital Camouflage DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL19-20-20-40
    Palit GeForce GTX 1660 Ti StormX OC
    LG Electronics GH24NSD1
    be quiet! Silent Base 601
    be quiet! Straight Power 11 550W
    Damit wärst du bei 1025€, hättest eine solide Basis und eine zukunftssichere CPU.
    Wird nur irgendwann später eine neue Grafikkarte fällig, da die GTX 1660 Ti auf 1080p ausgerichtet ist.

    Was ist deine aktuelle CPU?


    Die RTX 2070 ist schon für 1440p geeignet.
    Wenn man überall 60 FPS hingegen wird es schwieriger. Daran scheitert die etwa aktuell bei AC: Origins/Odyssey oder Anno 1800, wo sie "nur" über 50 FPS.

    https://geizhals.de/palit-geforce-rtx-2060-super-js-ne6206st19p2-1061j-a2086795.html
    Ist bei den meisten Händler verfügbar, leise und gute Lüfter und hat ein erweitertes Powerlimit.

    Folgendes RAM Kit ist billiger, außerdem reichen auch schon 500W aus.
    Als Mainboard wäre das MSI B450 Tomahawk wegen den besseren Spannungswandler zu empfehlen.
     
    Killergamesplaya gefällt das.
  21. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    8.790
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Killergamesplaya gefällt das.
  22. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    12.810
    Ja, für ein neues Netzteil ist es wohl mal wieder Zeit.

    i5 3470
     
  23. Killergamesplaya

    Killergamesplaya
    Registriert seit:
    4. November 2012
    Beiträge:
    1.757
  24. Ghost of Vega

    Ghost of Vega
    Registriert seit:
    11. Mai 2019
    Beiträge:
    525
    Moin Servus Moin!
    Sind denn die Beispielkonfigurationen im Startpost noch aktuell?
     
  25. man1ac aka tectiler

    man1ac
    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    12.849
    Ort:
    am Strand
    Naja, da die neuen Ryzen draußen sind, die aber dort nicht auftauchen. Eher Nein. Was suchst du denn genau?
     
  26. felico schrecklich unkreativ

    felico
    Registriert seit:
    6. Oktober 2012
    Beiträge:
    18.161
    Streit.
     
  27. man1ac aka tectiler

    man1ac
    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    12.849
    Ort:
    am Strand
    Bist du leider bei mir falsch. Bitte dafür im Smalltalk melden! Gracias :yes:
     
  28. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    10.417
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    ASUS Strix Vega 64 OC
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus GA-AX370-Gaming 5
    RAM:
    2x8GB G.Skill 3200MHz CL14
    Laufwerke:
    - 512GB Samsung 960 M2-SSD
    - 2 Terrabyte WD HDD 7200 U/Min
    Gehäuse:
    Be!quiet Silent Base 800
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    27" Dell U2713HM IPS 1440p
    Falls wer aufrüstet und ein passendes Mainboard für Ryzen 3000 sucht (egal ob B450, X470 oder X570):
     
    Gendo gefällt das.
  29. sirius3100

    sirius3100
    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.468
    Ich hatte letzte Woche schon mal bzgl. eines neuen PCs nachgefragt. Hat sich bei mir jetzt alles leicht verzögert, aber ich bin jetzt gerade am Zusammensuchen passender Teile (gibt nacher auch entweder noch 'n Edit dieses Posts oder neuen Post). Sehr unsicher bin ich mir was das Mainboard angeht. Was sind denn die grundsätzlichen Unterschiede zwischen B450, X470 und X570 abseits von PCIe 4.0 bei X570? Und was sagen die Testberichte zur Lautheit der Lüfter bei den X570 Boards. Lautstärke ist wie schon letzte Woche geschrieben extrem wichtig, aber aus anderen Gründen tendiere ich aktuell doch zu X570; will längerfristig 2 m.2-SSDs im Rechner haben und bei den B450 und X470 finde ich irgendwie keine Boards bei denen auch der zweite Anschluss PCIe 3.0 4x bietet. Zumindest nicht bei Boards die preislich unter den X570 Mainboards bleiben.
     
  30. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    10.417
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    ASUS Strix Vega 64 OC
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus GA-AX370-Gaming 5
    RAM:
    2x8GB G.Skill 3200MHz CL14
    Laufwerke:
    - 512GB Samsung 960 M2-SSD
    - 2 Terrabyte WD HDD 7200 U/Min
    Gehäuse:
    Be!quiet Silent Base 800
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    27" Dell U2713HM IPS 1440p
    Unterschied zwischen B450 und X470 ist eigentlich größtenteils SLI/Crossfire support (das haben die B450 nicht) ... aber wenn du das eh nicht nutzen willst sind gute B450 sicher nicht verkehrt.
    Was den Lüfter von X570 Boards angeht kann ich leider noch nix aus eigener Erfahrung sagen, da mein Board mit meinem 3900X ausgeliefert wird aber der 3900X nirgendwo lieferbar ist :(. Wenn man so YouTube anschaut, dann sind die Lüfter auf voller Drehzahl unerträglich. Aber das kann man denen auch austreiben. Manche gehen so weit, dass der Lüfter bis 60°C gar nicht dreht und erst darüber anfängt zu lüften. Das scheint ganz gut zu gehen, da der Chipsatz nur unter viel Last über 60°C geht. Beim AsRock X570 Taichi habe ich gelesen, dass die Silent und Normal Einstellung auch nicht wirklich zu hören sein sollen. Performance dann schon unerträglich. Und Fullspeed sowieso.
     
  31. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.498
    Da lohnt sich das CPU Upgrade.

    Ich würde dir jedoch vorschlagen auf den Ryzen 3600 zu setzen, wenn es dein Budget zulässt. Ja, er kostet 80€ mehr als der 2600, ist es aber wert da die eine Schwachstelle von Ryzen, die Singlecoreleistung, so ziemlich behoben wurde.
     
  32. PredatorX

    PredatorX
    Registriert seit:
    16. Dezember 2002
    Beiträge:
    12.810
    Das Budget würde es zulassen, aber mir geht's da um's Prinzip. Ich kann allerdings auch noch warten. Läuft ja noch alles zu meiner Zufriedenheit.
     
  33. man1ac aka tectiler

    man1ac
    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    12.849
    Ort:
    am Strand
    Also bzgl. Lüfter am MSI X570 Gaming Edge: Mich stört er Null. Er ist im Nanoxia Deep Silence und im Windows ist er defintiv in einer Lage mit dem Brocken 3 oder meinen 3 Gehäuselüftern.
    Im Spiel: F1 2019 und BF5: Ich hör nix von den Lüftern, ich bin aber ja auch mit Sound am Spielen. Wie hoch der Lüfter dreht, keine Ahnung.
    Viel Buhu um nichts meiner Ansicht nach. Klar wer komplett Silent will, wird eh immer meckern...
     
    Deville. gefällt das.
  34. Jim Panse 2k

    Jim Panse 2k
    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    1.159
    Ort:
    Aachen
    Hallo zusammen,
    ich plane gerade den Rechner aufzurüsten und habe nach Studium von ActionNews Video folgende Auswahl getroffen:
    CPU: Ryzen 5 3600
    Mainboard: MSI B450 GAMING PRO CARBON AC, Mainboard
    Netzteil: be quiet! Pure Power 11 600W CM
    Ram: HyperX DIMM 16 GB DDR4-3466 Kit, Arbeitsspeicher
    Grafikkarte: Da wollte ich abwarten, ob die 2080 Super vielleicht die normalen 2080 im Preis noch etwas drückt und sie damit noch mal attraktiver werden, ansonsten wird es ne 2070 Super.

    Beim Mainboard ist mir jetzt aber aufgefallen, dass MSI scheinbar auf keinem Motherboard anbietet Audioanschlüsse am Frontpanel anzuschließen (egal ob bei B450, X470 oder X470). Daher neben der Frage, ob das oben so ein stimmiges Setup ist, ob jemand ne Motherboard Empfehlung hat, wenn ich auch die Audioanschlüsse am Frontpanel benutzen möchte?

    Vielen Dank schon mal.
     
  35. sirius3100

    sirius3100
    Registriert seit:
    24. März 2005
    Beiträge:
    2.468
    So wie angekündigt jetzt mein Post bzgl. meines neuen Rechners. Das habe ich mir jetzt mal rausgesucht:

    CPU: AMD Ryzen 7 3700X
    RAM: Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
    GPU: Palit GeForce RTX 2070 SUPER JS
    Mainboard: MSI MPG X570 Gaming Plus
    SSD: PNY XLR8 CS3030 M.2 NVMe SSD 2TB
    Kühler: Thermalright Macho Rev. B oder be quiet! Dark Rock Pro 4 oder Corsair Hydro Series H115i Pro
    Gehäuse: Fractal Design Define S2 Black, schallgedämmt, Glasfenster
    Netzteil: be quiet! Straight Power 10 500W ATX 2.4 oder be quiet! Dark Power Pro 11 550W ATX 2.4

    Besonders bei den 2 Teilen bei denen ich verschiedene Produkte aufgelistet habe, hätte ich gerne noch Tipps für die Entscheidung. Zur SSD: Ich werde mir da irgendwann noch 'ne m.2-PCIe 4.0 SSD holen sobald es da gute Sachen gibt. Aktuell reicht die genannte SSD.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2019
  36. Midian Nihilist

    Midian
    Registriert seit:
    17. März 2001
    Beiträge:
    1.518
    Ort:
    somewhere far beyond
    Will auch demnächst aufrüsten, und stelle mir tatsächlich auch diese Frage (Ryzen 3000? X570?), aber MAN ist das ein schlechtes Video. Kann er vielleicht _noch_schneller_ reden, und noch hektischer zwischen den Beschreibungen hin und her klicken? :spinner:
     
  37. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    10.417
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    ASUS Strix Vega 64 OC
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus GA-AX370-Gaming 5
    RAM:
    2x8GB G.Skill 3200MHz CL14
    Laufwerke:
    - 512GB Samsung 960 M2-SSD
    - 2 Terrabyte WD HDD 7200 U/Min
    Gehäuse:
    Be!quiet Silent Base 800
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    27" Dell U2713HM IPS 1440p
    Du hast recht ... ist schon sehr gehetzt. Normalerweise lässt sich Buildzoid mehr Zeit, aber ich vermute es sollte alles in 30 Minuten passen. In den Komentaren scherzen sie Games Nexus hätte Buildzoid übertaktet ;) ... vielleicht haben sie auch das Bildmaterial beschleunigt so 1,5 fach oder 1,75.
     
  38. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    10.417
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    ASUS Strix Vega 64 OC
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus GA-AX370-Gaming 5
    RAM:
    2x8GB G.Skill 3200MHz CL14
    Laufwerke:
    - 512GB Samsung 960 M2-SSD
    - 2 Terrabyte WD HDD 7200 U/Min
    Gehäuse:
    Be!quiet Silent Base 800
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    27" Dell U2713HM IPS 1440p
    Also zusammenstellung klingt eigentlich recht gut, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass MSI keinen Audio-Front-Anschluss hat das wäre äußerst ungewöhnlich.
    Ich persönlich würde aber auch die Custom 5700XT im Auge behalten :).
     
  39. ActionNews Linux-User

    ActionNews
    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    10.417
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1800X
    Grafikkarte:
    ASUS Strix Vega 64 OC
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus GA-AX370-Gaming 5
    RAM:
    2x8GB G.Skill 3200MHz CL14
    Laufwerke:
    - 512GB Samsung 960 M2-SSD
    - 2 Terrabyte WD HDD 7200 U/Min
    Gehäuse:
    Be!quiet Silent Base 800
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    27" Dell U2713HM IPS 1440p
    Ich persönlich habe den Dark Rock 4 Pro ... der ist halt schon ein riesen Monster ... du solltest auf alle Fälle darauf achten, dass sich der nicht mit dem RAM in die Quere kommt.
    Beim Netzteil würde ich sagen lieber etwas mehr als zu wenig. Gefühlt klingen mir 500Watt etwas wenig. Ich habe ein Dark Power Pro 11 mit 650Watt. Das reicht selbst für die durstige Vega 64, aber etwas mehr würde bei mir glaube ich auch nicht schaden. Wenn es die wahl zwischen den beiden sein muss würde ich die 550 Watt vorziehen.
     
  40. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    72.498
    Beim Netzteil reichen schon 500W.

    Und zum MSI Mainboard, das hat einen Front Audio Connector.

    Als Kühler der Macho Rev. B, ein seit Jahren bewährter CPU Kühler mit gutem Preis.
    Gibt es einen speziellen Grund für die 32GB RAM?
    Bei Netzteilen, das Straight Power E10 hat einen Nachfolger.

    Warum eine PCIe 4 SSD? Die Samsung 970 Evo ist schon für das meiste (zu) schnell.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top