Sammelthread zum Aufrüsten und Zusammenstellen von PCs (Nr. IV)

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Milione, 11. Dezember 2015.

  1. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    73.466
  2. Nuki

    Nuki
    Registriert seit:
    3. Mai 2003
    Beiträge:
    4.171
    Ort:
    Universum/Milchstraße/Sonnensystem/Erde/Europa/Deu
    Eben nochmal kurz Hunt angetestet... Die Grafikkarte erreicht keine 60°C und dümpelt um besten Fall bei 50 % Auslastung rum, eher weniger... Entsprechend wenig Takt liegt an, oftmals unter 1 Ghz...
    Mit der GTX 980 Ti lief es auch nicht weltbewegend seit dem Release, aber teils besser.
     
  3. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    73.466
    Richtig.
    Kostet aber auch etwas vor.
    Ist aber wirklich einfach, Update als "MSI.ROM" umbenennen, auf USB Stick klatschen, in den vergebenen USB Slot einstecken und den Flash Knopf drücken.


    Meiner Meinung nach, nicht den Aufpreis wert.

    https://pcgamingwiki.com/wiki/List_of_Vulkan_games
    Hast du ein anderes Spiel was Vulkan benutzt zum testen?
    Ansonsten, hast du den Nvidia Treiber komplett entfernt (also mit DDU) beim Wechsel zur RX 5700?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2019
  4. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    40.691
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Es ist soweit, ein neuer PC soll gebaut werden.

    Zunächst erst einmal Dank an den Vorgängerthread. Mein nach den Empfehlungen von damals zusammengebauter Rechner mit i5-4670 hat stolze sechs Jahre lang problemlos gearbeitet und über lange Zeit hinweg auch die neuesten Spiele mitgemacht, und sechs Jahre hat bei mir sonst noch kein Spielerechner gehalten.

    Anforderungen für den neuen:
    - Umstieg auf zwei-Monitor-Betrieb ist geplant, die Empfehlung sollte, wenn möglich, auch Vorschläge für Monitore enthalten (siehe unten)
    - optisches Laufwerk ist notwendig, ich habe arbeitsbedingt zu oft mit DVDs und CDs zu tun, und die von mir benutzten externen Laufwerke machen zu häufig Probleme
    - Soll nicht übertaktet werden.
    - Soll moderne Spiele längerfristig ruckelfrei laufen lassen können, aber ich brauche nicht dauerhaft 144 FPS, es ist also nicht nötig, hunderte von Euro zu verschleudern, nur um ein paar FPS mehr rauszukratzen.
    - Leise ist wichtig! Von dem Gerät will ich nichts hören außer den Sound, der aus den Boxen kommt.
    - Das Gerät steht unter dem Schreibtisch, bunte Leuchten sehe ich eh nicht, außerdem würden die mir auf den Geist gehen, ich brauche also kein RGB-Zeugs.

    - keine klassische HDD mehr nötig, zwei SSDs (eine in der 500GB-Region, eine in der 2TB-Region) sind gewünscht
    - Soundkarte ist gewünscht
    - es wird keine alte Hardware übernommen

    Monitor(e): 27" (mehr passt nicht auf meinen Tisch), 1440er Auflösung reicht mir, 144 Hz sind nicht notwendig, auch Freesync und Konsorten sind bestenfalls optional.

    Budget: vorhanden. Ein guter Kompromiss im Preis-Leistungsverhältnis ist wichtig. Ich denke, mit 2.500 -3.000 Euro kriegt man meine Wünsche schon erfüllt (Monitore eingeschlossen), die Schmerzgrenze läge bei 4.000€.

    Ich bitte um Vorschläge.
     
  5. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    2.418
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    512GB Intel 660P M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND QLC
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX1000 Cordless Laser Maus Silber
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professionel
    Monitor:
    Omen by HP 27
    Es ist noch früh, aber DVD Brenner kriegste geradezu hinterhergeworfen. Auch wenn vieles per Download zu kriegen ist, jeder meiner zusammengebauten Rechner bekommt einen DVD Brenner mit. bei Preisen um die 15€ ist das ein Witz. Und früher oder später möchte man ´ne DVD oder CD am Rechner hören.
     
  6. Nuki

    Nuki
    Registriert seit:
    3. Mai 2003
    Beiträge:
    4.171
    Ort:
    Universum/Milchstraße/Sonnensystem/Erde/Europa/Deu
    Moin :fs:,
    na ja, die 6 € mehr machen da nun auch keinen Unterschied. Und ich habe keinen zusätzlichen Aufwand. :D

    Habe leider kein weiteres Spiel mit Vulkan, welches ich testen könnte.

    Dann wird es wohl wirklich darauf hinauslaufen, meinen Xeon nach rund 5,5 Jahren in Rente zu schicken. Das Upgrade auf den Ryzen kostet bei Mindfactory ca. 366,- € - laut Geizhals sind die drei Komponenten dort am günstigsten. Abzüglich des Verkaufs der Altkomponenten ist das denke ich ein preiswertes, zukunftssicheres Update des PCs. :)

    Vielen Dank für deine Unterstützung, Milione! :banana:
     
  7. MainzerKaiser

    MainzerKaiser
    Registriert seit:
    16. August 2019
    Beiträge:
    28
    Habe über Nacht mal memtest86 laufen lassen. Von den vielen Tests liefen in 14h zwei Tests durch und haben keine Probleme verursacht. Die weiteren Tests würden zwar weiter laufen, aber da steht dann mittig Pass complete, no errors, press Esc etc. Nehme mal an, dass es das dann war?!
     
  8. Deville.

    Deville.
    Registriert seit:
    3. März 2006
    Beiträge:
    15.531
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 9 3900X (AM4, 3.80GHz, 12-Core)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GeForce RTX 2080 Super Gaming OC
    Motherboard:
    ASUS Rog Strix X570-E Gaming
    RAM:
    HyperX Predator (4x, 16GB, DDR4-3600, DIMM 288)
    Laufwerke:
    OS: Samsung 970 PRO (512GB, M.2 2280)
    Games: Corsair MP600 (1000GB, M.2 2280)
    div. weitere SSDs
    Gehäuse:
    Phanteks Enthoo Luxe Tempered Glass (Big Tower)
    Maus und Tastatur:
    Logitech G G502 HERO 16K (Kabel) + Roccat Taito Mausmatte
    Logitech G910 Orion Spectrum
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro
    Ich habe mal die Geschwindigkeiten meiner NVMes verglichen, PCIe4 ist gar nicht nutzlos!!¨¨! :ugly:

    PCIe 3 (Samsung 970 PRO)


    PCIe 4 (Corsair MP600)
    Scheint sich insbesondere beim Schreiben bemerkbar zu machen. Wer also einen Datenbankserver betreibt, unbedingt PCIe4 verwenden. :teach::ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2019
  9. Homunculus

    Homunculus
    Registriert seit:
    28. November 2018
    Beiträge:
    2
    Hey,

    ich möchte mir demnächst nach langer Zeit einen neuen PC von Grund auf zusammenschrauben. Der Computer ist hauptsächlich fürs Gamen gedacht, wird wahrscheinlich aber auch für andere Anwendungen wie Browsen, Office und etwas Videobearbeitung genutzt.

    Games: Hearthstone, WoW Classic, TFT, Fortnite, Indie und ältere Games

    Auflösung: 1080p

    Budget: €1000 ± 200

    System:
    HDD:
    Toshiba P300 High-Performance 1TB, SATA 6Gb/s, bulk (HDWD110UZSVA)
    SSD:
    Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
    CPU:
    AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
    oder
    AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX)
    RAM:
    G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB)
    GPU:
    Sapphire Pulse Radeon RX Vega 56, 8GB HBM2, HDMI, 3x DP, full retail (11276-02-40G)
    oder
    Palit GeForce GTX 1070 JetStream, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DP (NE51070015P2J)
    Mainboard:
    MSI B450M Gaming Plus (7B87-001R)
    CPU-Kühler:
    Thermalright Macho Rev. B (100700726)
    Gehäuse:
    Fractal Design Focus G schwarz, Acrylfenster (FD-CA-FOCUS-BK-W)
    Netzteil:
    be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4 (BN293)

    Bei CPU und GPU bin ich mir nicht ganz sicher. Lohnt sich sich das 80€-Upgrade auf Ryzen 5 3600 für meine Anforderungen? Der Preis der GTX 1070 JetStream ist stark am Schwanken. Falls ich diese “günstig” bekommen sollte, ist sie dann eher zu empfehlen?

    Seht ihr sonst noch irgendwelche Verbesserungsmöglichkeiten bzw. passen bestimmte Teile überhaupt nicht zusammen? Wenn sich Upgrades lohnen, bin ich bereit auch etwas mehr zu zahlen.

    Ich würde mich sehr über euer Feedback freuen. :)
     
  10. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    1.079
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    Also die MX500 ist in letzter Zeit um 10€ teurer geworden und da man für den Preis deutlich schnelleres bekommt, würde ich zu M.2 greifen: https://geizhals.de/liteon-mu-x1-512gb-pp5-8d512-a2081819.html?hloc=at&hloc=de

    Da eine Vega 56 Pulse schon einen guten Kühler besitzt und für 250€ zu haben ist, würde ich nur bei 220-230€ zur langsameren 1070 greifen. Allerdings halte ich beide für deine genannten Spiele in FHD ziemlich überdimensioniert. Eine RX 570 gibt es fast für die Hälfte und ist vollkommen ausreichend für deine Anforderungen. Ebenso würde ich den R5 2600 nehmen.

    Ich bin keiner der MoBo-Experten, aber irgendwie gibt es für den Preis des MSI-Teils Boards die von der Ausstattung deutlich besser Kling: mehr USB-Ports, mehr RAM-Slots (für eventuelle Upgrades), mehr PCIe, mehr M.2, mehr Fan-Header: https://geizhals.de/asrock-b450m-pro4-90-mxb8f0-a0uayz-a1858732.html
     
    Homunculus gefällt das.
  11. MainzerKaiser

    MainzerKaiser
    Registriert seit:
    16. August 2019
    Beiträge:
    28
    Hallo, die Tage kommen MB und RAM, welche dann das System komplettieren sollen. Woran erkenne ich ob das neue MB (ASUS Prime X570-P) schon die richtige BIOS Version hat um mit dem Ryzon 5 3600 kompatibel zu sein?

    Am Wochenende konnte ich im alten System (FX8500 und Gigabyte AM3 MB) die neue Sapphire Pulse 5700XT erfolgreich testen, die ich aber noch gegen eine bald ankommende Powercolor 5700 XT red devil austauschen kann. Beide sind gleich teuer, letztere hat aber in ersten Tests beim Lärm besser abgeschnitten. Würdet ihr auch die PowerColor bevorzugen oder gibt es noch Vorbehalte von denn ich vielleicht nix weiß?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. September 2019
  12. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.908
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Die Board mit 500er Chipsatz haben IMMER schon das richtige BIOS weil dieser Chipsatz für Ryzen 3000 entworfen wurde.
     
  13. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    40.691
    Ort:
    79 Wistful Vista
    OK, ich versuch mich mal selbst an einer Konfiguration (zu großen Teilen am Eingangspost orientiert) und lasse die Experten dann ihre Meinung sagen:

    CPU: Ryzen 7 3700x (Alternative: Ryzen 7 2700)
    MoBo: Asus Prime x570-P (Alternative: X470-Pro)
    RAM: G-Skill Trident Z (aus dem Eingangspost) 16GB (32GB erscheinen mir -noch- etwas überzogen, 4*8GB werden ohnehin vom MoBo kaum unterstützt und 2*16 gibt es fast nur in bunt beleuchtet und schweineteuer)

    GraKa: Gainward GF RTX 270 Super Phantom GS (Alternative: MSI GF RTX 2070 - oder vielleicht doch eine Radeon? Bin mir unsicher)
    SSD1: Samsung EVO 970 500GB M.2 (Alternative Samsung Evo 860 500GB)
    SSD2: Samsung EVO 860 2 TB
    Gehäuse: Fractal Design Define R6
    Kühler: Thermalright Mach Rev. B.
    Netzteil: beQuiet Straight Power 11 550W

    Läge bei etwa 1900 Euro, was mir genug Spielraum für meinen Zwei-Monitor-Betrieb lassen würde. Mit den Alternativen wird es merkbar günstiger.

    Soundkarte: übernehme ich wohl aus dem alten Rechner, auch wenn das Teil dann schon in den dritten Rechner wandert (Asus Xonar 5.1 irgendwas, funktioniert aber bislang tadellos)

    Hab ich was vergessen (außer dem optischen Laufwerk)? Ist das System für einen Betrieb mit zwei Monitoren (beide 1440p) sinnvoll? Bringen die Alternativen merkbar weniger Leistung oder ist der Leistungsunterschied unterm Strich gar nicht so groß wie die Preisdifferenz? Ist das System im Alltagsbetrieb leise zu kriegen und zu halten?
     
  14. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    73.466
    Beim Mainboard ist die größte Frage, ob du die PCIe 4 brauchst bzw. so weit in die Zukunft investieren willst.
    Falls ja, würde ich aber das Gigabyte X570 Aorus Elite empfehlen, ist zwar +/-20€ teurer, aber besser ausgestattet bezüglich Spannungswandler und hat einen Intel Netzwerkchip.

    Zum RAM, also ich hab ein 32GB Kit ohne LEDs und zwei Riegel für 155€ gefunden, was genau (gut 2,15€ noch extra :ugly:) doppelt so wie kostet wie sein 16GB Pedant.
    https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-16gb-f4-3200c16d-16gvkb-a1327025.html
    https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-32gb-f4-3200c16d-32gvk-a1337341.html

    Die Radeon RX 5700 XT ist ungefähr auf dem Niveau einer RTX 2070 bzw. 2060 Super.
    Die RTX 2070 ist etwas leistungsfähiger.

    Und zur Samsung 970 Evo gibt es eine neuere Plus Variante.
     
  15. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    40.691
    Ort:
    79 Wistful Vista
    OK, schon mal vielen Dank.

    Der von dir verlinkte RAM ist CL16, der im Eingangsposting CL14. Macht das in der Praxis einen erkennbaren Unterschied aus?
     
  16. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    73.466
    Bei der dritten Ryzen Generation machen RAM Takt und Timings nicht mehr so sehr den Unterschied bei Spielen bzw. rechtfertigen nicht den Aufpreis.
     
  17. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    40.691
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Und was habe ich von der Tatsache zu halten, dass die Ripjaws mit 32GB praktisch genau sov iel kosten wie die Tridents mit 16GB? :ugly:
     
  18. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    1.079
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    Solange du nicht über 16 GB belegst, wären manche Spiele mit CL14 aber durchschnittlich 2% schneller! :yes:
     
  19. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    40.691
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Ich hätte nicht anfangen sollen, Sachen bei Google einzugeben. Was ist denn jetzt nun wieder ein B-Die, und was ist da der Unterschied zwischen Samsung und Hynix? War das früher auch schon so kompliziert? :confused:
     
  20. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    73.466
    Um es kurz zu halten, es gibt unterschiedliche Speicherchips die in RAM Riegel verbaut werden.
    RAM Riegel mit Samsung B Chips hatten die besten Kompatibilität mit den Ryzen CPUs.

    Darauf musste man noch sehr achten bei der ersten Generation, wo je nach Chip die angegeben Takten/Timings nicht erreicht werden konnten.
    Mit der dritten Generation ist aber Ryzen nicht mehr so wählerisch bezüglich RAM.
     
  21. Orodred

    Orodred
    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    545
    So, da ich aus Zeitgründen vor zwei Wochen doch keinen Rechner kaufen konnte, habe ich mich jetzt nochmal hingesetzt und folgendes zusammengestellt:
    https://geizhals.de/?cat=WL-1293141

    AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed (100-100000031BOX)
    https://geizhals.de/amd-ryzen-5-3600-100-100000031box-a2064574.html?hloc=at&hloc=de
    Samsung SSD 860 EVO 1TB, SATA (MZ-76E1T0B)
    https://geizhals.de/samsung-ssd-860-evo-1tb-mz-76e1t0b-a1756905.html?hloc=at&hloc=de
    MSI B450-A Pro Max (7B86-022R)
    https://geizhals.de/msi-b450-a-pro-max-7b86-022r-a2111701.html?hloc=at&hloc=de#offerlist
    Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT 8G, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP, lite retail (11293-01-20G)
    https://geizhals.de/sapphire-pulse-radeon-rx-5700-xt-8g-11293-01-20g-a2113368.html?hloc=at&hloc=de
    Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16)
    https://geizhals.de/corsair-vengean...16gx4m2b3200c16-a1314316.html?hloc=at&hloc=de
    Thermalright Macho Rev. B (100700726)
    https://geizhals.de/thermalright-macho-rev-b-100700726-a1193857.html?hloc=at&hloc=de
    Nanoxia Deep Silence 3 schwarz, schallgedämmt (NXDS3B)
    https://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-3-schwarz-nxds3b-a1146008.html?hloc=at&hloc=de
    be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)
    https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-550w-atx-2-4-bn281-a1753710.html?hloc=at&hloc=de
    ggf. noch eine HDD für ~40€

    Insgesamt ~1150€, da mein Budget 1200€ +/-200 ist, irgendwas was ich ich noch massiv verbessern könnte/sollte?

    Den Rechner brauche ich (fast) nur zum zocken. Grafik ist nicht das Hauptaugenmerk, 1920x1080 reichen mir entsprechend, 4k muss nicht sein wobei ich aber nichts dagegen hätte, wenn es möglich ist, besonders im Hinblick das der Rechner mit minimalen Upgrades wieder seine 5 Jahre halten soll.
    Spiele sind primär RTS wie Stellaris, Civ6 und ähnliche, sekundär RPGs aller Geschmacksrichtungen (Witcher 3/BaldursGate 3/Monster Hunter World um ein paar Beispiele zu nennen), tertiär, aber nur selten, mal ein Shooter wie Battlefield/Borderlands/Warframe.
     
  22. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    40.691
    Ort:
    79 Wistful Vista
    OK, erneut vielen Dank.
    Was hältst du von Corsair Vengeance? Mit Corsair Vengenance habe ich in der Vergangenheit (DDR 3) eigentlich immer gute Erfahrungen gemacht, und die sind gut verfügbar, nicht besonders hoch und nicht annähernd so teuer wie die Tridents.
     
  23. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    73.466
    Die Konfiguration ist schon gut und mit der RX 5700 XT ist es auch möglich später in 1440p oder mit gewissen Kompromissen in 4K zu spielen.

    Falls du minimal etwas Geld sparen möchtest, folgendes RAM Kit und SSD sind 10 bzw. 20€ billiger.
    https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-16gb-f4-3200c16d-16gvkb-a1327025.html
    https://geizhals.de/crucial-mx500-1tb-ct1000mx500ssd1-a1745357.html

    Könntest auch die G.Skill RipJaws nehmen, sind so ziemlich dasselbe wie die Trident Riegel und sind nochmals billiger als die von Corsair.
     
  24. Homunculus

    Homunculus
    Registriert seit:
    28. November 2018
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für deinen Input! Ich werde die Änderungen mal übernehmen und mir wegen der Grafikkarte noch etwas überlegen.
     
  25. Dagobert89

    Dagobert89
    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    861
    Ich will mir nach 6 Jahren einen neuen Rechner bauen
    Vorraussetzugnen sind er sollte 120FPs auf meinem Dell AW3418DW schaffen und für Gsync eine Nvidia Grafikkarte besitzen und das Maximalbudget liegt bei 2000€


    Habe mir bei Alternate folgendes System zusammen gebastelt.

    Gehäuse
    be quiet! SILENT BASE 801 Orange, Tower-Gehäuse schwarz/orange
    1 x € 119,90*
    Mainboard
    MSI B450 GAMING PLUS MAX, Mainboard
    1 x € 104,90*
    Prozessor
    AMD Ryzen 7 3800X, Prozessor boxed
    1 x € 399,-*
    Prozessorlüfter
    Fractal Design Celsius S36, Wasserkühlung schwarz
    1 x € 129,90*
    Arbeitsspeicher
    Patriot DIMM 32 GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher PV432G320C6K, Viper 4
    1 x € 164,90*
    Grafikkarte
    ASUS GeForce RTX 2070 SUPER ROG STRIX ADVANCED GAMING, Grafikkarte 2x DisplayPort, 2x HDMI, 1x USB-C
    1 x € 634,-*
    Netzteil
    be quiet! STRAIGHT POWER11 CM 650 W, PC-Netzteil schwarz, 4x PCIe, Kabel-Management
    1 x € 112,90*
    Festplatte
    Samsung 970 EVO 1 TB, Solid State Drive PCIe Gen 3.0 x4, NVMe 1.3
    1 x € 179,90*
    Festplatte
    WD WD10EZEX 1 TB, Festplatte SATA 6 Gb/s, 3,5", Bulk
    1 x € 37,99*

    Währe nett wenn Leute mit mehr Ahnung mal darüber gucken und ihre Meinung dazu sagen da ich zwar ihn zusammen bauen kann ansonsten nicht soviel Ahnung habe was gut zusammen passt und worauf man so achten muss ^^
    Ich will nicht übertakten da ich mich damit noch nie beschäftigt habe dementsprechend ist auch die Frage ob eine Wasserkühlung überhaupt Sinn macht.
     
  26. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    73.466
    Die Ryzen CPUs sind keine Hitzköpfe wie die Intel CPUs. Da ist insofern eine Wasserkühlung übertrieben, insbesondere da Übertakten wegfällt.
    Da ist der Thermalright Macho Rev. B schon ausreichend.

    Und bei der Grafikkarte gibt es auch billigere Customkarten ohne Einbußen bezüglich Leistung oder Lautstärke.
    https://geizhals.de/palit-geforce-rtx-2070-super-js-ne6207ss19p2-1040j-a2086788.html
    https://geizhals.de/gainward-geforce-rtx-2070-super-phantom-1204-a2086738.html

    Zum Speicher, da wäre es empfehlenswerter entweder komplett auf eine SATA SSD zu setzen, bzw. eine Kombination aus einer 500GB NVMe SSD und einer SATA SSD.
    Und zur 970 Evo, da gibt es eine neuere Plus Variante.

    Zum Mainboard, der Hinweis auf das MSI B450 Gaming Pro Carbon AC was den besseren Soundchip besitzt, beim RAM wäre folgendes Kit 10€ billiger und beim Netzteil tut es auch schon die 550W Variante.
     
  27. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    1.079
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    Die 1 TB HDD halte ich auch für eine schlechte Idee. Brauchst du das extra TB unbedingt? Trotz gedämmten Gehäuse wird die halt im Idle die lauteste Komponente sein und wenn man sie weglässt, kann man auch einen ungedämmten Tower nehmen und die Lüfter langsamer drehen lassen.
    Wenn du den Platz brauchst, aber nicht unbedingt ganz die Geschwindigkeit, würd ich lieber eine günstigere 2 TB SSD nehmen: https://ssd.userbenchmark.com/Compa...-Intel-660p-NVMe-PCIe-M2-2TB/m494791vsm610546
    Ansonsten kann man auch wie Milione schon sagt die 970 in kleiner nehmen und eine langsamere SSD dazupacken. Bei B450 gibt es ja StoreMI.
     
  28. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.908
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Die 5700XT ist teils auf 2070 Super Niveau und kostet über 100€ weniger!
     
    ActionNews gefällt das.
  29. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.908
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    @MrMG hier ein Beispiel für ca 1200€ https://geizhals.de/?cat=WL-781289
    Festplattenspeicher könnte man noch anders machen, wäre aber so erstmal mein Vorschlag.
    Günstiger geht auch, wenn man ne normale RX 5700 nehmen würde. Die RTX Karten sind vom P/L Verhältnis her mMn aktuell schlechter.

    Btw...die Größe des Monitors hat nichts mit der Auflösung zu tun. Aber 27 Zoll und FullHD (1080p), das willst du nicht wirklich. Dann schon 27 Zoll mit WQHD, also 2560x1440.
     
  30. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.908
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Da kannst du dann schon zu einer RX 5700XT greifen. Die RTX2070 Super sind teils schneller, aber kosten auch 100-150€ mehr. Lohnt sich mMn also eher nicht.
    Einen Monitor empfehlen...schlecht. Fast alle haben ein Innolux oder AU Panel welche eben alle mit Backlightbleeding und anderen Makeln zu Kämpfen haben.
    Evtl ist der neue LG ein kleiner Lichtblick. Kommt aber noch nicht so wirklich auf den deutschen Markt... https://geizhals.de/lg-electronics-ultragear-27gl850-b-a2077529.html?hloc=at&hloc=de
    Ist mMn zwar noch etwas teuer, aber ich denke so für 450€ -500€ kann man dafür dann schon ausgeben. Laut ersten Tests ist der wohl wirklich nicht schlecht.
     
  31. Jack--Bauer

    Jack--Bauer
    Registriert seit:
    14. September 2008
    Beiträge:
    36
    Hallo Zusammen,
    bei mir ist es an der Zeit, mir einen neuen Rechner zuzulegen. Da ich allerdings in letzter Zeit kaum noch die Muse hatte, mich über den neuesten
    Kram zu informieren, würde ich meine Zusammenstellung gerne mal prüfen lassen.

    CPU: AMD Ryzen 5 3600
    Kühler: Thermalright Macho Rev. B
    Mainboard: ASRock B450 Pro4
    RAM: 16GB G.Skill Ripjaws V DDR4-3200, CL16
    Graka: Sapphire Radeon RX 5700 Pulse 8G
    Festplatte: 1000GB Crucial MX500 SSD
    Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3
    Netzteil: 500W be quiet! Pure Power 11

    Inkl. DVD-Brenner käme ich auf etwa 1030 Euro für das Komplettsystem.

    Würde dieses System so passen?
    Bin mir allerdings noch nicht sicher, ob ich noch ein paar Euro spare und mir anstatt der RX 5700 nur eine RX 590 einbaue. Wäre dies ein großes Downgrade?
    Wie groß wäre hier der Unterschied und würde die RX 590 noch eine Weile herhalten, besonders im Hinblick auf Cyberpunk 2077?

    Da auch ein neuer Monitor fällig wird, bin ich mir über die Auflösung in der ich zocken werde, noch etwas unschlüssig. Full HD oder WQHD.
    Wie siehts mit dem System oben auf den genannten Auflösung aus? Würde die RX 590 für WQHD ausreichen?

    Vielen Dank schon mal.
    Gruß
    jb
     
  32. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    73.466
    Die RX 590 ist eine Budgetgrafikkarte und liefert schon nicht die beste Leistung für 1080p, geschweige denn für 1440p.
     
  33. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.908
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Danke dass du das sagst. Denn es gibt ja immer wieder die Meinung, dass eine RX 580 oder gar RX 570 für FullHD ausreichend wären...-.-

    Öhm, welches 600 Watt wurde denn Empfohlen? Ich nehme mal an das Pure Power 11. Kannst auch eins von den beiden hier nehmen: https://geizhals.de/?cmp=1910278&cmp=2119971
     
  34. MainzerKaiser

    MainzerKaiser
    Registriert seit:
    16. August 2019
    Beiträge:
    28
    Heute konnte ich mein System aus
    ASUS Prime X570 P Mainboard
    Ryzen 5 3600 CPU + thermalright Aro-M14G
    PowerColor RX 5700 XT red devil
    Kingston HyperX Predator DDR4 2x8Gb
    BeQuit 650 Watt Netzteil
    zusammenschrauben und kann den Rechner nicht booten.
    Ich sehe und höre, dass
    CPU Lüfter
    GraKa
    DVD + HDD
    blaue LED auf Mainboard
    läuft,
    bekomme aber kein Bild, weder aus HDMI vom MB, noch von GraKa. ( auch nicht über displayport)

    Was komischerweise nicht versorgt ist, > Maus+Tastatur per USB, allerdings leuchtet USB Stick wenn ich ihn probeweise reinstecke.

    Habe das ganze auch mal ohne RAM wiederholt, gleiches Problem.

    Hab keine kabel für den Speaker am System panel connector, der mir einen Fehlerton geben könnte.

    Habt ihr eine Idee?
     
  35. Hirogen Chef-Theoretiker

    Hirogen
    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    12.342
    Ort:
    Wien
    Ich suche ein Super Silent Gehäuse, da mein PC soweit wie möglich "Geräuschlos" werden sollte. Der erste Schritt ist jetzt mal ein Gehäuse zu besorgen, der Rest kommt danach.

    Ich hätte auch schon 2 zur Auswahl würde aber auch nach alternativen suchen:

    1: Fractal Design Define R6 https://geizhals.at/fractal-design-define-r6-black-fd-ca-def-r6-bk-a1746653.html?hloc=at
    2: be-quiet pure base 600 https://geizhals.at/be-quiet-pure-base-600-schwarz-bg021-a1559571.html?hloc=at

    Preis Technisch sollte es nicht über 150€ und es muss ein MiDi Tower sein (mehr platz ist leider nicht)
     
  36. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    73.466
    Vom Silent Base 600 gibt es einen Nachfolger, das Silent Base 601.
     
  37. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    1.079
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    Es ist besser sowas im Vorraus zu planen. Was hast du denn für ein Innenleben? Am einfachsten ist aber jegliche HDDs auszubauen und ein gut durchlüftetes Gehäuse zu haben, dann kann man auch mal die Lüfter runterdrehen. Bei einem gedämmten Gehäuse würden die Komponenten ersticken, weshalb die Lüfter deutlich stärker drehen müssen und der Vorteil des Dämmens eingentlich wieder neutralisiert ist. Nur wenn man unbedingt HDDs braucht, lohnt sich so eines – den PC würd ich dann aber nicht mehr "geräuschlos" nennen.
     
  38. sgtluk3

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    9.908
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 1600x @ 3,8Ghz
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP! @ 2Ghz @ Morpheus
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra Plus 256GB
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    PC -> SPEAKA DAC -> Sabaj Pha2 + Avinity AHP-967 -> SMSL AD18 + DIY Lautsprecher
    Gehäuse:
    Jonsbo UMX4
    Maus und Tastatur:
    Ducky One MX-Red
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Stecker sitzen auch alle richtig? Auch der 8-Pin Stecker oben bei der CPU?
    Siehst du von Anfang an kein Bild? Also ins BIOS würdest du auch nicht kommen?
    Ich vermute, dass irgendwas nicht richtig angeschlossen ist. MAch den Rechner nochmal auf und schau nach ob auch wirklich alle Lüfter drehen und so.
     
  39. Hirogen Chef-Theoretiker

    Hirogen
    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    12.342
    Ort:
    Wien
    Ich hab nur noch eine Daten HDD mit 2TB, die wird aber über kurz oder lang in ein NAS außerhalb wandern, somit sind dann nur noch 3 SSDs enthalten.

    Der stärkste Lärmfaktor ist leider die Sapphire 280X, die sich halt ankotzt bei neueren spielen :D
     
  40. Misie Gaming Blogbuster

    Misie Gaming
    Registriert seit:
    13. September 2018
    Beiträge:
    1.079
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3-1231 v3 unter Alpenföhn K2 mit zwei Noiseblocker Multiframe M12
    Grafikkarte:
    Sapphire Radeon RX 570 Nitro+ 4 GB unter Prolimatech MK-26 mit zwei Blue Vortex 14
    Motherboard:
    Gigabyte GA-H97-HD3
    RAM:
    2x 4 GB Crucial Ballistix Sport + 2x 4 GB GeIL EVO Corsa DDR3, 1600 MHz, CL9-9-9-24
    Laufwerke:
    Samsung 840 Evo 120 GB
    OCZ Trion 150 240 GB
    Crucial MX500 500 GB
    Soundkarte:
    AKG K702 an Xonar D1 mit UNi Driver, Equalizer APO und HeSuVi
    Gehäuse:
    Antec Eleven Hundred mit drei Noiseblocker Multiframe M12, einem Corsair ML140 und einem Scythe Slip Stream 120
    Maus und Tastatur:
    Sharkoon Draconia
    SpeedLink Parthica
    PSU: be quiet! Pure Power L8 CM 530 Watt, Lüfter durch Noiseblocker Multiframe M12 ersetzt
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    AOC G2460PF mit FreeSync und Ambilight gesteuert über einen Arduino Nano
    250W TDP ist halt schon schwer leise zu kühlen, aber Sapphire packt mittlerweile auch größere Kühler auf günstigere Mittelklasse-Modelle.

    Hast du denn vor, auch die GPU zu wechseln? Eine Vega 56 wäre mehr als doppelt so schnell, die Sapphire Pulse soll auch recht leise sein, aber ist vom Verbrauch her wirklich schon grenzwertig. Eine 1660 Ti ist da deutlich genügsamer und nur wenig langsamer, 6 GB VRAM halte ich aber für grenzwertig (wenn man die länger behalten will). Ansonsten könnte man auf kleinere Navi-Modelle hoffen.

    Mit Partnerkarten kommt man aber auch nur bis zu einem gewissen Punkt. Ein gutes Stück besser kühlen kann man mit einem Prolimatech MK-26 oder Raijintek Morpheus II, ersterer ist aber praktisch nirgends mehr zu finden, von letzterem scheinen nur noch die Reste verkauft zu werden. Alternativ könnte man noch über einen Arctic Accelero Xtreme IV nachdenken. Preislich lohnt es sich sogar, da man die Kühler meist auch auf späteren GPUs verbauen kann.
     
    Hirogen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top