Sammelthread zum Aufrüsten und Zusammenstellen von PCs (Nr. IV)

Dieses Thema im Forum "Hardwareforum" wurde erstellt von Milione, 11. Dezember 2015.

  1. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    15.138
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    JA, einfach direkt bei AMD auf der Homepage schauen.
    UVP der Refkarte ist 480€
     
  2. Der Falk

    Der Falk
    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.016
    Ort:
    RLP
    Ah ok, danke!

    Dann ist der Aufpreis vielleicht zu verschmerzen. Werde mal schauen, was ich mir basteln kann.
     
  3. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    15.138
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Du zahlst das Doppelte aktuell bei online Shops! Wo ist das denn zu verschmerzen?
     
  4. Der Falk

    Der Falk
    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.016
    Ort:
    RLP
    Billiger wird's halt absehbar nicht. Bisher habe ich Grafikkarten immer im Bereich 100-200€ gekauft, also immer schon etwas ältere Modelle. Deswegen wollte ich wissen, welche Preisklasse die RX 6700XT überhaupt ist. 400€ Aufpreis ist natürlich immer noch happig, aber mangels Alternativen...

    Nach einigem Lesen und Rumklicken habe ich jetzt die von PredatorX zusammengestellte Konfiguration im Auge, halt mit der erwähnten GPU:
    Wären knapp 1700€, dazu käme noch ein neuer Monitor (mein aktueller ist nur ein 22"er). Ist jetzt nicht so, dass ich sofort auf Kaufen klicke bei dem Preis, aber drüber nachdenken würde ich mal.
     
  5. Flachzange Like A Rolling Stone

    Flachzange
    Registriert seit:
    11. Juli 2005
    Beiträge:
    38.283
    Ort:
    und zu Flach
    es gibt eigentlich nur eine Möglichkeit den Preis zu rechtfertigen und zwar wenn man ne 5700XT verkaufen kann :wahn: :teach:
     
  6. Oberst Topgun Herr Oberst

    Oberst Topgun
    Registriert seit:
    30. Juli 2001
    Beiträge:
    933
    Das stimmt. Hab für meine Vega56 noch 560€ auf Ebay bekommen und für die R9 290X (war meine Notfall Karte im Keller) noch 120€. Damit hat die 6800XT mich dann "nur noch" 450€ effektiv gekostet anstatt 1070€ :ugly:
     
  7. KleinTee macht auch Mist

    KleinTee
    Registriert seit:
    30. März 2019
    Beiträge:
    4.927
    Ort:
    Ja, genau da!
    Kurze hoffentlich einfache Frage.

    Was habt ihr für Gehäuse Lüfter Empfehlungen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2021
  8. ZweiTeiler der mit den V+2 tanzt

    ZweiTeiler
    Registriert seit:
    5. September 2019
    Beiträge:
    8.960
    Ort:
    hografisch inkorrekt
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3800x
    Grafikkarte:
    MSI Ventus RTX 2080 Super XS OC
    Motherboard:
    MSI B450 Tomahawk Max
    RAM:
    32 GB DDR4
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 5 Rev B
    Maus und Tastatur:
    Asus Rog Spatha und Logitech G815 LightSync
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    ASUS PG349Q
    was für lüfter meinst du denn? Gehäuse Lüfter?

    Dann Noctua NF-A12x25 sind gut.
     
    KleinTee gefällt das.
  9. KleinTee macht auch Mist

    KleinTee
    Registriert seit:
    30. März 2019
    Beiträge:
    4.927
    Ort:
    Ja, genau da!
    ups, ja Gehäuse.
     
  10. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    15.138
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Die A12x25 braucht es aber nicht. Die kosten 30€ das Stück. Völlig übertrieben.
    Ich hab in meinem Gehäuse die Arctic Bionix drin. Leise, günstig, befördern genug Luft. Laufen bei mir so auf 500U/min und man hört die nicht wirklich. Sowohl die 120mm als auch die 140mm.
    Wenn Noctua dann die NF-S12A PWM
    Oder BeQuiet Silent Wings 3.
     
    KleinTee gefällt das.
  11. Toaster85

    Toaster85
    Registriert seit:
    14. Juni 2008
    Beiträge:
    600
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich möchte mir einen PC kaufen, bin in der Konfiguration und bin mir unschlüssig welche Speicherkonfiguration ich nehmen soll.

    Sollen es "2x 16GB 3200 Mhz CL16" oder "2x 16 3600 Mhz CL18" sein? Was wäre besser?
    PS: 4x 8GB kann ich leider nicht auswählen.

    Vielen Dank für eure Hilfe! :)
     
  12. Kami_Syro

    Kami_Syro
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    1.092
    Heyho
    ich spiele zurzeit mit dem Gedanken meine CPU aufzurüsten, aber unter der Prämisse das es eher was günstiges sein soll weil es als Überbrückung dienen soll bis DDR5 draußen ist und entsprechende CPU + MB + RAM normal verfügbar sind. Und dann halt auf die Kacke beim kaufen zu hauen. :topmodel:
    Aktuell verbaut habe ich:
    Intel 6600K
    16Gb 2666er RAM
    MSI Z170A Gaming 3
    CPU Kühler Thermalright Macho Rev. B
    600Watt Corsair NT
    Vega 56

    Idee von mir war nur CPU und MB neu zu kaufen und den Rest weiter zu nutzen.
    Wenn ich aber mal so über aktuelle CPUs drübergucke und dem geballten Wissen des Hardware-Laberthreads glaube bleiben nicht viele Optionen übrig.
    Zumindest gefühlt nur Intel 10400F oder 11400F.
    Der Ryzen 3600 ist langsamer, teurer und ich glaube da bräuchte ich auch neuen RAM (schnelleren) für. Und ein extra Anpasskit für den Kühler.

    Wie seht ihr das?
     
  13. Rawoe

    Rawoe
    Registriert seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    3.125
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 2700
    Grafikkarte:
    Gainward RTX 2070 Phoenix GS
    Motherboard:
    Gigabyte B450 Aorus Pro AMD B450
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL14 Dual Kit
    Laufwerke:
    MICRON Crucial P2 - SSD - 2 TB M.2 2280 - PCI Express 3.0 x4 (NVMe)
    Seagate Ironwolf ST4000VN008
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC1220
    Gehäuse:
    Thermaltake Shark 2
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX Master 3 Advanced Maus - Schwarz
    Logitech Cordless Desktop
    Betriebssystem:
    Windows 10 Professional
    Monitor:
    Omen by HP X27
    CL16 ist besser als CL18, keine Ahnung ob dir der Aufpreis die Geschwindigkeit wert ist. Ich würde 4x8 GB nicht machen, gibt öfter mal Probleme bei Vollausbau und wenn du unwahrscheinlicherweise doch noch mal von 32 GB Upgrade möchtest, sind alle RAM-Plätze belegt
     
  14. OrdinateY

    OrdinateY
    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    8.125
    Nabend zusammen.

    Kurz und knapp: ich möchte meinem DELL G5 15 ein upgrade von 2x4gb RAM auf 2x8Gb RAM spendieren.
    Laut Taskmanager ist 2666 Mhz SODIM RAM verbaut. Genaueres werde ich wohl erst beim aufschrauben in erfahrung bringen. Es sind aber eh wohl 2 von 2 plätzen belegt.
    Sollte man bei 2666 Mhz bleiben oder "lohnt" sich auch was schnelleres zu nehmen?
    und kann man gerade RAM überhaupt ruhigen Gewissens kaufen oder sind die preise gerade eher zu hoch?
     
  15. th4n4t0z

    th4n4t0z
    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    91
    Hello zusammen,

    mich würde eure Meinung zu folgenden Überlegungen interessieren

    Derzeit nutze ich ein recht in die Jahre gekommenes System, da ich ein Aufrüsten schon länger vor mir herschiebe:

    i5 2500k
    AMD RX 480
    16gb ram
    Uralt Cruzial SSD
    ASRock Z68 Pro 3

    Als Grafikkarte werkelte bis vor kurzem sogar noch eine HD 6950 drin, welche ich durch die gebrauchte 480er meines Bruders austauschen konnte.
    Das hat zumindest einen gewissen Speedup gebracht.

    Ich will mir seit über einem Jahr ein neues System zulegen und wie so alle hier bremst mich die Graka Situation am Markt aus.

    Gegeben mein System aber dann doch mal Frage an euch:
    Meint ihr, es könnte halbwegs sinnvoll sein, dennoch aufzurüsten und die GPU - mangels Alternativen, bis die Lage sich irgendwann etwas entspannt - aufs neue System zu übertragen?

    Zwei Gedanken:
    a) bremst die CPU bei dem System den theoretischen Leistungsumfang der Graka signifikant aus? Kommt vermutlich auch auf das Spiel an?
    b) war mein Gedanke der, dass man bei vermutlich länger anhaltender Probleme auf dem Chip/Halbleitermarkt und anderen Sorgen von wegen Mining-SSDs und so lustigen Dingen dann bei manchen Komponenten doch zugreifen sollte, so lange Hardware halbwegs verfügbar ist (hatte bei der NVIDIA 2000er Generation gezögert, weshalb ich mich jetzt etwas gebrandmarkt fühle in der Richtung^^). Wobei ich mir da recht komisch vorkomme, wenn ich dabei die alte AMD Karte verbaue.

    Bin mal gespannt, wie ihr die Sache bewertet.
     
  16. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    15.138
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Das kommt auf deine CPU an. Aber an sich glaube ich nicht, dass es im Notebook viel bringen wird, wenn du da 3000er Ram rein packst.
    Zumal du das dann auch im Bios einstellen können musst und je nach Notebook ist das BIOS halt echt sehr beschränkt.

    @th4n4t0z
    Also aktuell bremst deine CPU deine GPU wahrscheinlich eher nicht aus.
    Ich würde mal behaupten, du wirst bei einem Upgrade von deiner CPU, Mainboard und RAM zwar schon eine kleine Leistungssteigerung bekommen, aber das liegt eher an der dann moderenen Plattform insgesamt.
    Solltest du das aufrüsten wird die RX 480 halt der limitierende Faktor sein.
     
  17. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    49.923
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP

    Das kommt ganz auf die Spiele an.


    Was spielst du denn, bzw möchtest spielen?

    Die 480 ist zwar schon alt. Reicht aber für die meisten Spiele und reduzierten Details locker aus.

    Die CPU könnte da schon eher Probleme machen.
     
  18. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    80.653
    2x 16GB 3200 Mhz CL16 wenn der Unterschied im preis nicht zu groß ist.
    Allgemein ist auch Dual Channel (also zwei Riegel) empfehlenswerter als 4 Riegel, die 4x 8GB kannst du also auch vergessen.

    Als Budget Variante ist der Intel 10400F oder 11400F schon die richtige Wahl. Bei Intel macht der RAM Takt nicht so einen Unterschied aus wie bei Ryzen, weswegen du da deine aktuelle DDR4 RAM Riegel weiter benutzen kannst.
    Und da die Unterschiede bezüglich 10400F und 11400F bezüglich Gaming marginal sind und PCIe 4 bei dir egal ist, da es ja nur eine Zwischenlösung ist, kannst du den Intel 10400F mit einem ASUS ROG Strix B460-H Gaming nehmen.
    Den CPU Kühler kannst du übernehmen. Müsstest nur je nachdem schauen, ob du ein neues Kit brauchst zum montieren.

    Könntest du mit CPU-Z genau nachschauen?
    Wäre am besten Riegel zu nehmen mit dem selben Takt und Timings.
     
  19. OrdinateY

    OrdinateY
    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    8.125
    Wird Erledigt! :zubefehl:
    Warum genau ist das relevant, wenn ich eh beide riegel austauschen möchte?:hmm:

    E:
    CPU-Z TXT Report
    -------------------------------------------------------------------------
    BIOS
    -------------------------------------------------------------------------
    UEFI Yes
    Chipset
    -------------------------------------------------------------------------
    Northbridge Intel Coffee Lake rev. 07
    Southbridge Intel HM370 rev. 10
    Bus Specification PCI-Express 3.0 (8.0 GT/s)
    Graphic Interface PCI-Express
    Memory Type DDR4
    Memory Size 8 GBytes
    Channels Dual
    Memory Frequency 1330.8 MHz (1:20)
    CAS# latency (CL) 19.0
    RAS# to CAS# delay (tRCD) 19
    RAS# Precharge (tRP) 19
    Cycle Time (tRAS) 43
    Row Refresh Cycle Time (tRFC) 467
    Command Rate (CR) 2T
    Uncore Frequency 3590.3 MHz
    Host Bridge 0x3E10
    Memory SPD
    -------------------------------------------------------------------------
    DIMM # 1
    SMBus address 0x50
    Memory type DDR4
    Module format SO-DIMM
    Module Manufacturer(ID) SK Hynix (AD000000000000000000000000)
    SDRAM Manufacturer (ID) SK Hynix (AD000000000000000000000000)
    Size 4096 MBytes
    Max bandwidth DDR4-2667 (1333 MHz)
    Part number HMA851S6CJR6N-VK
    Serial number 2C23BDD6
    Manufacturing date Week 17/Year 18
    Nominal Voltage 1.20 Volts
    EPP no
    XMP no
    AMP no
    JEDEC timings table CL-tRCD-tRP-tRAS-tRC @ frequency
    JEDEC #1 10.0-10-10-24-34 @ 727 MHz
    JEDEC #2 11.0-11-11-26-37 @ 800 MHz
    JEDEC #3 12.0-12-12-28-40 @ 872 MHz
    JEDEC #4 13.0-14-14-31-44 @ 945 MHz
    JEDEC #5 14.0-14-14-33-47 @ 1018 MHz
    JEDEC #6 15.0-15-15-35-50 @ 1090 MHz
    JEDEC #7 16.0-16-16-38-54 @ 1163 MHz
    JEDEC #8 17.0-17-17-40-57 @ 1236 MHz
    JEDEC #9 18.0-18-18-42-60 @ 1309 MHz
    JEDEC #10 19.0-19-19-43-61 @ 1333 MHz
    JEDEC #11 20.0-19-19-43-61 @ 1333 MHz
    DIMM # 2
    SMBus address 0x52
    Memory type DDR4
    Module format SO-DIMM
    Module Manufacturer(ID) SK Hynix (AD000000000000000000000000)
    SDRAM Manufacturer (ID) SK Hynix (AD000000000000000000000000)
    Size 4096 MBytes
    Max bandwidth DDR4-2667 (1333 MHz)
    Part number HMA851S6CJR6N-VK
    Serial number 2C23BD3C
    Manufacturing date Week 17/Year 18
    Nominal Voltage 1.20 Volts
    EPP no
    XMP no
    AMP no
    JEDEC timings table CL-tRCD-tRP-tRAS-tRC @ frequency
    JEDEC #1 10.0-10-10-24-34 @ 727 MHz
    JEDEC #2 11.0-11-11-26-37 @ 800 MHz
    JEDEC #3 12.0-12-12-28-40 @ 872 MHz
    JEDEC #4 13.0-14-14-31-44 @ 945 MHz
    JEDEC #5 14.0-14-14-33-47 @ 1018 MHz
    JEDEC #6 15.0-15-15-35-50 @ 1090 MHz
    JEDEC #7 16.0-16-16-38-54 @ 1163 MHz
    JEDEC #8 17.0-17-17-40-57 @ 1236 MHz
    JEDEC #9 18.0-18-18-42-60 @ 1309 MHz
    JEDEC #10 19.0-19-19-43-61 @ 1333 MHz
    JEDEC #11 20.0-19-19-43-61 @ 1333 MHz
    DIMM # 1
    SPD registers
    00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 0A 0B 0C 0D 0E 0F
    00 23 11 0C 03 45 21 00 08 00 60 00 03 02 03 00 00
    10 00 00 06 0D F8 3F 00 00 6E 6E 6E 11 00 6E F0 0A
    20 20 08 00 05 00 F0 2B 34 28 00 78 00 14 3C 00 00
    30 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 16 36 0B 35
    40 16 36 0B 35 00 00 16 36 0B 35 16 36 0B 35 00 00
    50 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    60 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    70 00 00 00 00 00 00 9C B5 00 00 00 00 E7 00 87 2E
    80 0F 01 02 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    90 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    A0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    B0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    C0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    D0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    E0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    F0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 C0 E2
    100 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    110 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    120 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    130 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    140 80 AD 01 18 17 2C 23 BD D6 48 4D 41 38 35 31 53
    150 36 43 4A 52 36 4E 2D 56 4B 20 20 20 20 00 80 AD
    160 FF 54 56 38 34 4E 31 30 37 38 32 31 39 00 00 00
    170 01 00 00 00 00 00 00 01 00 00 00 00 00 DD 00 00
    180 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    190 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1A0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1B0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1C0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1D0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1E0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1F0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    DIMM # 2
    SPD registers
    00 01 02 03 04 05 06 07 08 09 0A 0B 0C 0D 0E 0F
    00 23 11 0C 03 45 21 00 08 00 60 00 03 02 03 00 00
    10 00 00 06 0D F8 3F 00 00 6E 6E 6E 11 00 6E F0 0A
    20 20 08 00 05 00 F0 2B 34 28 00 78 00 14 3C 00 00
    30 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 16 36 0B 35
    40 16 36 0B 35 00 00 16 36 0B 35 16 36 0B 35 00 00
    50 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    60 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    70 00 00 00 00 00 00 9C B5 00 00 00 00 E7 00 87 2E
    80 0F 01 02 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    90 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    A0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    B0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    C0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    D0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    E0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    F0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 C0 E2
    100 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    110 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    120 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    130 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    140 80 AD 01 18 17 2C 23 BD 3C 48 4D 41 38 35 31 53
    150 36 43 4A 52 36 4E 2D 56 4B 20 20 20 20 00 80 AD
    160 FF 54 56 38 34 4E 31 30 37 38 32 31 39 00 00 00
    170 01 00 00 00 00 00 00 01 00 00 00 00 00 DD 00 00
    180 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    190 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1A0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1B0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1C0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1D0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1E0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00
    1F0 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00 00

    Wahrscheinlich mehr als du wolltest oder genau das falsche. :ugly:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2021
  20. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.633
    Hallöchen,

    gehen wir mal davon aus, ich würde mir in den nächsten Wochen/Monaten einen PC kaufen wollen und ich hätte mich auf einen Komplett-PC von mifcom eingeschossen.

    Intel Core i5-10400F, 6x 2.90GHz und MSI B460M-A Pro (https://www.mifcom.de/gaming-pc-core-i5-10400f-rtx-3060-id14654)
    oder
    AMD Ryzen 5 3600, 6x 3,6GHzASUS Prime B450-Plus (https://www.mifcom.de/gaming-pc-ryzen-5-3600-rtx-3060-ti-id13996-14673)

    Ein paar Sachen würde ich anpassen (Gehäuse, kleinere SSD) und dann hätten beide den so ziemlich gleichen Preis. Ich will auch definitiv nicht im Preis steigen. Die Power würde mir also absolut ausreichen. Ist der zweite PC besser? Anscheinend ja, aber ich habe keeeeeeeeeeine Ahnung.
     
  21. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    80.653
    Ja, mehr als ich wollte. :ugly:

    Aktuell sind diese hier verbaut -> SK Hynix SO-DIMM 4GB, DDR4-2666, CL19-19-19
    Die neuen Riegel sollte also 266MhzTakt, CL19 Timings und genutzte Spannung von 1,2V haben.
    Damit sollte de beste Kompatibilität gewährleistet sein.

    Der i5-10400F ist die bessere Option.
    Netzteil, CPU Kühler und Grafikkarte sind ja gleich und der RAM Takt/Timings spielt nicht so eine große Rolle bei Intel.
    Beim Gehäuse gibt es mit dem be quiet! - Pure Base 500DX und Fractal Design Meshify 2 bessere Optionen.
    Bei der SSD auf die Samsung 870 EVO wechseln, die QVO benutzt QLC Speicherchips die fürs Speichergrab gedacht sind.
    Beim Netzteil würde ich dagegen sehr empfehlen auf das be quiet! Pure Power 11 500W zu setzen. Oder 600W falls du später eine stärkere Grafikkarten einbauen möchtest.
    Beim CPU Kühler gibt es für 10€ den Scythe Mugen 5, welche eine bessere Kühlleistung als der be quiet! Pure Rock 2 hat.

    Grade die Gehäuseänderungen könnten aber dein Budget sprengen. :KO:
     
    OrdinateY gefällt das.
  22. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.633
    Danke. Bei den Gehäuse ist meine Wahl halt nicht so groß, weil ich weder Scheibe, noch LEDs möchte. Da muss ich nur schauen, dass der PC eben nicht leuchtet und so leise ist wie möglich. Austausch von SSD, Netzteil und ggfs CPU-Kühler ist kein Problem. Ich behalte die Anmerkungen mal im Hinterkopf und dann mal schauen, ob ich mir die nächsten Wochen einen PC bestelle oder ob ich damit mein Studium / meinen Beruf zu stark gefähren würde. :ugly:

    Aber die Lieferzeiten sind so schon lange (5-6 Wochen) und bei der Graka teilen sie bereits mit, dass es noch länger dauern kann.
     
  23. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    80.653
    Der PC gefährdet deinen :hypno:? :wahn:
    Zum Gehäuse, da geht es eher darum wie gut es kühlt, wie leise es ist und wie gut es verarbeitet bzw. das Konzept vom Innenraum ist.

    Auch die sind von der aktuellen Chipproblematik betroffen, insofern kein Wunder, dass die ein paar Wochen Lieferzeit angeben.
     
  24. HypNo5

    HypNo5
    Registriert seit:
    15. Juni 2019
    Beiträge:
    9.633
    Nichts gefährdet meinen Schlaf. :hypno::mad:
    Ist mir schon klar, dass Lautstärke und Kühlung wichtig ist. Vielleicht wird es ja ein Pure Base 500 ohne DX.
     
  25. OrdinateY

    OrdinateY
    Registriert seit:
    26. August 2012
    Beiträge:
    8.125
    https://geizhals.de/crucial-so-dimm-8gb-ct8g4sfra266-a2326577.html
    Der sieht brauchbar aus oder?
    Dann würde ich das zwei von bestellen, scheint das Beste Angebot zu sein. :yes:
     
  26. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    80.653
    OrdinateY gefällt das.
  27. josh

    josh
    Registriert seit:
    20. November 2006
    Beiträge:
    19
    Hallo zusammen,

    ich habe die Möglichkeit günstig an einen Ryzen 9 5900x zu kommen. Dank Bios-Update ist das ja theoretisch möglich, aber hat hier wer mit meinem Board oder einem vergleichbaren Board z.B. dem B450 Tomahawk im Spielbetrieb Erfahrung (Performance-Einbrüche, VRM Leistung bswp.)? Als Luftkühler habe ich den Noctua NH-C14S auserkoren. Vielleicht hat hier auch einer Erfahrung.

    Meine Specs sind:
    AMD Ryzen 5 3600 (bisher)
    MSI B450-A Pro MAX
    16GB Corsair Vengeance LPX
    600 Watt be quiet!
    GeForce RTX 3060 Ti

    Ich bedanke mich für allerlei Input :)

    Viele Grüße
    Joshua
     
  28. eric_cartman1977

    eric_cartman1977
    Registriert seit:
    31. August 2000
    Beiträge:
    1.125
    laut der Supportseite des Boards ist der Support mit der vorletzten BIOS Version eingeführt worden.

    7B86vMC
    - Updated AMD AGESA ComboAm4v2PI 1.2.0.0
    - Optimized and support AMD Ryzen 5000 series processors.
    - Optimized Resizable BAR (Re-Size BAR) function with NVidia Graphics cards.
    - Improved AM4 processor compatibility

    https://de.msi.com/Motherboard/support/B450-A-PRO-MAX
     
  29. KleinTee macht auch Mist

    KleinTee
    Registriert seit:
    30. März 2019
    Beiträge:
    4.927
    Ort:
    Ja, genau da!
    So, Lüfter eingebaut. Sollte man irgendwas noch einstellen? Hab auf die schnelle nur gesehen, das jeder schreibt, man soll sich SpeedFan runterladen.
     
  30. tacSTAR

    tacSTAR
    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.739
    Ort:
    Köln
    Neuer Rechner - Budget 1500 bis 2000 EUR (ohne Grafikkarte)

    Hallo Jungs und Mädels,

    ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, aber ich habe mich entschlossen - unter Akzeptanz der beschi**enen Grafikkartensituation - einen neuen Rechner zu kaufen bzw. zusammenzustellen.

    Frage: Ich habe mir aufgrund etwaiger Empfehlungen folgende Komponente überlegt, was meint ihr dazu? Bin bislang immer Intel-Jünger gewesen, weshalb mir der Schritt gar nicht so leicht fällt. Bitte beachten: Ich übernehme erstmal eine RTX 2070 Super in den Rechner, aufgrund der übertriebenen Preise.

    Denkt ihr, dass das so passen könnte?

    [​IMG]

    [​IMG]
    Ich freue mich über eure Rückmeldungen! :)
     
  31. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    18.863
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 5800X
    Grafikkarte:
    Gainward GeForce GTX 1070
    Motherboard:
    Asus ROG Strix B550-f Gaming Wi-fi
    RAM:
    32 GB Crucial Ballistix DDR4-3600
    Laufwerke:
    SSD Samsung 970 Evo Plus NVMe 500GB
    SSD Samsung 870 Evo SATA 1 TB
    SSD Sandisk 3D Ultra SATA 1 TB
    Extern DVD Brenner LG-Hitachi
    Extern 2x4 TB Seagate 5400 rpm
    Extern 1 TB WD Mybook an Fritzbox 7590 als Mediaserver
    Soundkarte:
    Onbard
    Gehäuse:
    Bequiet Dark Base Pro 900 Rev.2
    Maus und Tastatur:
    Cherry MX-Board 3.0S MX-Brown + Kingston Hyper X Wrist Rest
    Corsair Glaive
    Xbox 360 Wired Gamepad
    Xbox One Wireless Gamepad
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Home 64 bit
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B WQHD
    Scheint mir auf den ersten Blick etwas willkürlich zusammengestellt, ohne jetzt die einzelnen Komponenten betrachtet zu haben.

    Mainboard für fast 300 €? Was hast du mit dem Ding vor bzw. was bietet das Board, was andere nicht können?
    CPU-Wakü: am besten mal @sgtluk3 fragen, der kann dir da mehr zu sagen.
    RAM: G.Skill sind schon nicht schlecht, Crucial gelten aber als weniger anfällig bzgl. Kompatibilität.
    Netzteil: Kann man sicher nehmen, ich setze lieber auf Bequiet Straight/Dark Power oder Seasonic. Grad in der Preisregion und bei geplanter Neuanschaffung der GPU wäre ein Leistungsstärkeres sicher nicht verkehrt. Holst du dir später eine 3080, könnts mit 750W schon eng werden.
    Gehäuse: Kann man sicher auch nehmen, ich persönlich habs nicht so mit RGB-Festbeleuchtung. Aber: Ich bereue es nicht, 200 € für ein Dark Base Pro 900 von Bequiet ausgegeben zu haben. Top gedämmt, äußerst flexibel, gutes Kabelmanagement und Lüftersteuerung inklusive.
    CPU: Ist wirklich ein 12-Kerner nötig? Ryzen 7 5800X würde zum Spielen locker reichen
    SSD: Für weniger Geld gibts bei Samsung die gleiche Leistung: 980 PRO ca. 170-180 €. Mainboards in obiger Preisklasse haben in der Regel passive M.2-Kühlung an Bord, gibts sogar in der Preisliga unter 200 €.

    Das Geld für den Zusammenbau würde ich lieber in ein besseres Gehäuse und Netzteil stecken. PC zusammen bauen ist nicht schwer, man kann auch nicht wirklich was falsch anschließen und wenn man sich selber nicht ran traut, gibts sicher genug Leute im Umfeld, die das können. Notfalls örtliche Facebook-Gruppen oder Ebay Kleinanzeigen. Da gibts reichlich Leute, die das für kleines Geld oder nen Kasten Bier machen.
     
    tacSTAR gefällt das.
  32. sgtluk3 Give me AMD, or give me Death!

    sgtluk3
    Registriert seit:
    17. März 2008
    Beiträge:
    15.138
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 5 3600 @ 4,1Ghz Allcore
    Grafikkarte:
    Zotac GTX 1080 AMP!
    Motherboard:
    Asus Prime X370 Pro
    RAM:
    16GB DDR4 3000 Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Kingston A2000 1TB NVME
    Toshiba TR-150 960GB
    Soundkarte:
    Topping MX3
    Gehäuse:
    LianLi O11D Mini
    Maus und Tastatur:
    KBD75V2 @ Aliaz Silent 70gr Switches
    Zowie FK1
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Acer VG270UP
    Ich habe selbst auch keine AiO. Aber bisher hört und liest an nur gutes von der Arctic Liquid Freezer II 240 oder die größeren Varianten. Vor allem der Preis ist schon sehr verlockend. dazu hat die auch einen dickeren Radiator als viele andere AiOs und sie ist sehr leise.
     
    tacSTAR gefällt das.
  33. tacSTAR

    tacSTAR
    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.739
    Ort:
    Köln
    Danke, die Einschätzung hilft mir erst einmal. Die Willkür liegt wohl darin begründet (gut erkannt!), dass sie auf verschiedenen Empfehlungen basiert von Freunden oder ein paar Online-Kollegen. Bin mit Be-Quiet bislang auch immer super gefahren.

    - Zum Mainboard: Ehrlich gesagt weiß ich das nicht, war eine reine Empfehlung (allerdings auch von jemanden, der streamt...).
    - Ram: Mir ist im Endeffekt wichtig, dass ich 32 GB DDR4 Ram habe mit ordentlich Power, G.Skill hatte ich in der Vergangenheit immer.
    - Netzteil: Ziel wäre es tatsächlich auf eine 3080er zu gehen, dachte eigentlich, dass da die 750W ausreichend sind, aktuell habe ich ein 650W verbaut bei mir (beQuiet).
    - Gehäuse: Ein Fan von Gamer-Beleuchtungen bin ich ebenfalls nicht, mag eigentlich das klassisch dezente Schwarz ohne großen Lampen (war ebenfalls eine Empfehlung).
    - CPU: Mir wurde sogar einer mit 16 Kernen empfohlen, wovon ich dann schon abgekommen bin. Soll einfach ein PC sein, der mich auch wieder mal 4-5 Jahre durch die Gaminglandschaft trägt ohne große Sorgen. :)
    - SSD: Die von Samsung hatte ich ebenfalls zunächst einkalkuliert, habe aktuell noch eine zusätzliche Sandisk SSD mit 1TB hier, die würde ich mit verbauen. Finde deinen Vorschlag sinnvoll, zumal man dann wieder Geld spart oder sogar einen TB mehr nehmen könnte.

    Letztendlich geht es mir null um die Optik, und null um den "Lärm". Ich will reine Leistung haben. Aus dem Grund sollte ich den Switch auf ein anderen Gehäuse durchaus in Erwägung ziehen. Vielen Dank erstmal!

    Ich passe das gerade einmal an.
     
  34. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    80.653
    Beim CPU Kühler würde ich ja vielleicht auf den Noctua NH-D15 setzen. So ein Ryzen 9 5900X kann Wärme produzieren.

    Zuerst, nimm einen anderen Bildhoster. :ugly:
    Bilder-upload.eu ist grausam und die Einbindung funktioniert nicht richtig.

    @Megamind hat ja schon so manches erwähnt.
    16 Kerne brauchst du nicht, 8 reichen zum zocken (und streamen) aus.
    Wasserkühlung muss jetzt nicht sein, außer es speziell sowas sein, das Mainboard ist zu viel Guten, beim Gehäuse geht es auch dezenter (:ugly:) und bei der SSD tut es auch eine PCIe3 SSD.

    Ich verweise hierbei auf die High-End-PC AMD Konfiguration aus dem Eingangspost an der du dich orientieren kannst.
    https://geizhals.de/?cat=WL-787415
     
    tacSTAR gefällt das.
  35. Megamind

    Megamind
    Registriert seit:
    4. Februar 2001
    Beiträge:
    18.863
    Ort:
    Dahoam is dahoam
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 5800X
    Grafikkarte:
    Gainward GeForce GTX 1070
    Motherboard:
    Asus ROG Strix B550-f Gaming Wi-fi
    RAM:
    32 GB Crucial Ballistix DDR4-3600
    Laufwerke:
    SSD Samsung 970 Evo Plus NVMe 500GB
    SSD Samsung 870 Evo SATA 1 TB
    SSD Sandisk 3D Ultra SATA 1 TB
    Extern DVD Brenner LG-Hitachi
    Extern 2x4 TB Seagate 5400 rpm
    Extern 1 TB WD Mybook an Fritzbox 7590 als Mediaserver
    Soundkarte:
    Onbard
    Gehäuse:
    Bequiet Dark Base Pro 900 Rev.2
    Maus und Tastatur:
    Cherry MX-Board 3.0S MX-Brown + Kingston Hyper X Wrist Rest
    Corsair Glaive
    Xbox 360 Wired Gamepad
    Xbox One Wireless Gamepad
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Home 64 bit
    Monitor:
    LG UltraGear 27GL850-B WQHD
    Ich würde vorschlagen, du teilst uns erstmal mit, was genau du mit dem Gerät vor hast. Zocken, Streamen, Codieren?
    Zweitens: In welcher Auflösung planst du in Zukunft zu spielen und welchen Monitor hast du aktuell und was planst du für die Zukunft? WQHD? 4K? Ultrawide?

    Rein auf Leistung gehen, wenn du "nur" spielen willst, halte ich für relativ sinnlos. Eine gute Mittelklasse-CPU im Preisbereich von 300-450 € wäre für diesen Zweck ausreichend. Bis dem die Puste ausgeht, vergeht einige Zeit. Ein Mainboard in der Preisklasse wie das angegebene, ist nur wichtig, wenn es gewisse Features bietet, die du brauchst, bspw. bestimmte Anschlüsse oder mehr USB-Ports als die üblichen Vetreter. Oder wenn du Overclocking betreiben willst.

    Im Regelfall reichen Boards um 100-200 €, wobei die billigeren doch noch recht spartanisch ausgestattet sind.

    Das Netzteil wäre mit die wichtigste Komponente und ich würde da lieber, eine 3080 in Aussicht, noch mal eine Liga höher gucken und ein Platin oder Titanium zertifiziertes nehmen mit 850W. Dafür kannst du ruhig nochmal knapp 100 € mehr einplanen. Siehe Dark Power Pro 11 Platinum oder Seasonic TX 850 (hab ich).
    Das Geld ist hier besser angelegt, als in ein überteuertes Mainboard, dessen Features du möglichweise nicht brauchst.

    Möglicherweise wäre auch mal ein neuer Bildschirm fällig. Eine 3080 bringt dir nicht viel, wenn du dann in FullHD oder WQHD zockst und nur 50% der Leistung der Karte abgerufen werden.

    Also wie gesagt, mach dir erstmal Gedanken über die Prioritäten. Sinnlos Geld für das Beste vom Besten kann man natürlich ausgeben, bringt aber selten wirklich was.

    Funktionale und gute Gehäuse mit gutem Kabelmanagement und reichlich Platz für Lüfter gibts bei Fractal Design oder Bequiet, aber auch von anderen Herstellern. Auch hier lohnt sich eine etwas teurere Anschaffung, da man das Gehäuse meist länger hat, als die darin verbauten Komponenten. Hatte zuletzt ein Lancool K58, das hatte damals rund 70 € gekostet und jetzt hab ich ein Dark Base Pro 900 Rev. 2, da liegen Welten dazwischen. Allein, was den Komfort bei der Installation der Komponenten angeht.
     
    tacSTAR gefällt das.
  36. tacSTAR

    tacSTAR
    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.739
    Ort:
    Köln
    Doppelpost.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2021
  37. tacSTAR

    tacSTAR
    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.739
    Ort:
    Köln
    Ich antworte noch einmal direkt, riesigen Dank erst einmal für die ausführlichen Einschätzungen! :)

    Zweck des Computer
    Ausschließlich Gaming, geringfügig auch Office-Aktivitäten. (Kein Streaming, kein Codieren,...).

    Für die Auflösung hilft vielleicht meine Monitorausstattung
    Hauptmonitor: ASUS ROG Swift PG278QR 27 Zoll GSync mit 2560x1440 (165 hz)
    Nebenmonitor: Alienware25 Monitor – AW2521HF mit 1920x1080 (240hz) Zweiterer Monitor wird praktisch nur zum TV schauen genutzt bzw. Twitch etc. neben dem Zocken.

    [​IMG]

    Ich habe soeben noch einmal nachgeschärft wobei ich @Milione 's Luftkühlung ggf. bevorzuge. Ich habe keine Erfahrung mit Wasserkühlungssystemen...
     
  38. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    80.653
    Warum das Mainboard? Gibt es da ein Feature oder Anschluss den du brauchst?
    Warum ein Ryzen 5900X? Wird der PC noch für was anderes als Spielen (und Streaming) benutzt?
    Warum die RGB RAM Riegel, obwohl ja grade die LED Beleuchtung ja nicht sein muss? :ugly:
    Soll der PC für viele paar Jahre halten, dass du jetzt schon auf eine PCIe4 SSD setzt?
     
    tacSTAR gefällt das.
  39. tacSTAR

    tacSTAR
    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    5.739
    Ort:
    Köln
    Nein. Ich habe mich hier alternativ an "Hardwaredealz" orientiert am 'Testsieger'. Bitte zerfleische mich nicht.... :ugly: Ich möchte zwei Monitore anschließen können mit Displayport und zahlreiche USB-Endgeräte wie beispielsweise ein Auna-Mikrophon oder aber meinen Kopfhörer DT 770 Pro inkl. Kopfhörerverstärker.

    Nein, ich unterstelle hiermit einfach eine gewisse Zukunftssicherheit (u.a. über Cyberpunk hinaus etc., mal unabhängig davon wie schlecht das programmiert wurde).

    Weil es die schwarzen RAM-Riegel bei Mindfactory aktuell nicht gibt von Crucial... :(

    Hier unterstelle ich auch einfach eine gewisse Zukunftssicherheit. Würde hier einfach auf das neuere Format bauen für die nächsten 4-6 Jahre, wo ich den Rechner so nutzen möchte.

    Bitte reißt mir nicht den Kopf ab, ich beschäftige mich immer alle paar Jahre mal mit neuer Hardware, weshalb ich bewusst nachfrage... :) Umso glücklicher bin ich über euren Support. Danke nochmal. Ich bringe meine Specs einmal mit dem High-End AMD Vorschlag zusammen hier auf der Startseite. Ich verbaue mir damit aber nicht die Chance eine 3080er zu verbauen z.B., oder?

    Ich habe das System infolge 'etwas' angelehnt an dem Masterrace-System aus dem Eingangspost:
    https://www.mindfactory.de/shopping...221d06508755089e5ceeaa96cd97ef65c2266dc177e41

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2021
  40. Milione Zombie-Schlächter

    Milione
    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    80.653
    Ist kein Zerfleischen oder jedenfalls nicht meine Intention. :ugly:
    War nur eben Fragen,wofür der PC genutzt wird, damit wir auf der Basis dir eine Konfiguration vorzuschlagen können die am besten zu dir passt.

    Ein Mainboard mit dem B550 Chipsatz reicht aus und weil der Ton nicht über das Mainboard geht, spielt der Soundchip auch keine große Rolle.
    Da wäre die Frage, ob es WLAN/Bluetooth benötigt oder nicht?

    Der Ryzen 5900X ist schon übertrieben und nur wenigen Spiele skalieren überhaupt bis dahin.
    Natürlich ist es möglich, dass in ein paar Jahren Spiele von 12 Kerne stärker profitieren. Aber hier muss man dann überlegen ob der Aufpreis vom 5900X gegenüber dem 5800X sich lohnt. Insbesondere da sich in der Zeit die CPUs weiter entwickeln und es möglich ist, dass der aktuelle Zwölfkerner so viel Leistung liefert wie ein zukünftiger Achterkener.

    Beim RAM Riegel muss jetzt auch nicht direkt Crucial nehmen. Schau sonst mal nach, welches Kit du mit 3200Mhz und ungefähr denselben Timings auf Mindfactory findest.

    Gut, bei der Dauer kann man über eine PCIe 4 SSD diskutieren und mit der Samsung 980 Pro hast du schon eine ausgewählt.

    In der genannten Konfiguration ist eine RTX 3080 drin. :ugly:
     
    tacSTAR gefällt das.
Top