SARS-CoV-19 und andere Infektionen. Da laust mich doch der Affe!

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von newdesignsucks, 25. Januar 2020.

?

Wie oft wart ihr schon infiziert?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21. Mai 2022
  1. Kein Nachweis, vermutlich auch nie.

    99 Stimme(n)
    60,7%
  2. 1 mal PCR-Nachweis

    35 Stimme(n)
    21,5%
  3. 2 mal PCR-Nachweis

    2 Stimme(n)
    1,2%
  4. 3 mal PCR-Nachweis

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Mehr als 3 mal PCR-Nachweis.

    1 Stimme(n)
    0,6%
  6. Kein Nachweis aber vermutlich einmal.

    15 Stimme(n)
    9,2%
  7. Vermutlich mehr als einmal.

    3 Stimme(n)
    1,8%
  8. Ich hab doch kein Vögelchen

    3 Stimme(n)
    1,8%
  9. Irgendwas mit diesem seltsamen lila Löwen

    5 Stimme(n)
    3,1%
  1. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    7.624
    Es ist eine Abwägung die stattfindet. Das sie anderes ausfällt als dir vielleicht gefällt, heißt nicht das zentrale Punkte egal waren.
     
  2. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.292
    Ort:
    42
    Mach ich, wenn du so leere Angriffe, die deinen hiesigen Aktivitäten widersprechen, unterlässt. So wird die Doppelmoral auf dem Tablett serviert.
     
  3. Emerald ist auch nur ein Stein

    Emerald
    Registriert seit:
    24. Juni 2020
    Beiträge:
    2.602
    Ort:
    Schweiz
    Es nützt einer vernünftigen Diskussion genauso wenig, wenn Legal regelmäßig behauptet, dass Kinder keine schweren Folgen von Covid davontragen können, was längst widerlegt und ihm hier auch zur Genüge aufgezeigt wurde. Manche Beissreflexe kommen nicht von ungefähr.
     
    MusicViking, itistoolate und UrbanForest gefällt das.
  4. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    86.279
    Es war eigentlich klar, dass ich nicht alle meinte, sondern die Statistik. Als mir klar wurde, dass jemand das falsch verstanden hat / verstehen wollte, habe ich das auch klar gestellt. Dann kam aber als Antwort nur "aber der Einzelfall ist auch wichtig". Nuja. Stimmt. Aber das gilt immer.
     
  5. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    7.624
    Ich habe hier niemanden angegriffen, lass bitte solche Unterstellungen.
     
  6. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    52.916
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Jo, so kann man sich die eigene Beissreflexe auch wieder schön reden; andere User als "Schwurbler" zu bezeichnen geht imho über den Beissreflex hinaus. Ich habe hier auch nur meine Meinung gesagt und welches Gefühl ich habe, wenn ich hier regelmäßig in den Thread reinschaue und wurde auch direkt angegangen. Dabei habe ich nichts zu Corona und Planungen gesagt. Das zeigt mir eindeutig welche Stimmung hier im Thread herrscht und dass andere Meinungen nicht willkommen sind.
     
    KING123KING123 und Manu_der_Weise gefällt das.
  7. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.877
    Wenn das jetzt ein Politiker sagen würde, würde er so auf den Deckel bekommen weil niemand wüsste wann das wäre

    „… erklärt die Pandemie für beendet aber erst im Jahre 2025“
    :ugly:
     
  8. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.292
    Ort:
    42
    Es ist ein Gefühl, nichts für ungut.
     
  9. Bergentrückung

    Bergentrückung
    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    2.901
    Beide User haben davor aber im Vorfeld sehr ausführlich inkl. Quellen erklärt, warum die Aussage "Da werden schon keine Mutationen mehr kommen" falsch ist.
    Klar müssen sie legal deswegen nicht Schwurbler nennen, wenn er das anders sieht, aber nur weil man erklärt dass die Gefahr von Mutationen auch weiter besteht heisst das ja nicht dass man sich diese herbeisehnt.
     
    MusicViking, itistoolate und UrbanForest gefällt das.
  10. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    7.624
    Du hast gefühlt ich hätte jemanden angegriffen? Langsam wird es lächerlich, weitere solche Unterstellungen werden gemeldet.
     
  11. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.292
    Ort:
    42
    Nur zu, die Diskussion will ich sehn.
     
  12. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    86.279
    Sehe ich anders. Dass die Impfung für Kinder kommt steht so gut wie fest und ein grober Zeitraum ebenso. Ich denke im Frühling ists dann soweit.
     
  13. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    24.544
    Unternehmen sind schwerfällig, aber immer noch grazil wie Gazellen in der Entscheidungsfindung, wenn man sie mit Regierungen vergleicht.

    Eine Pandemie hat kürzere Zeitkonstanten in ihrer Dynamik als die Wirtschaft, und benötigt daher eine schnellere Reaktionsfähigkeit.
     
    itistoolate gefällt das.
  14. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    15.869
    Nein - es ist nicht so, dass sie mir nicht gefällt, sondern dass sie nicht an aktuellen Prognosen ausgerichtet wird. Kein einziger Fakt, keine Zahl, keine Kurve und kein Vergleichswert aus anderen Ländern spricht für eine Abschaffung der Maskenpflicht und Testpflicht bei Schulkindern zum jetzigen Zeitpunkt. Trotzdem wird ersteres durchgeführt und letzteres diskutiert. Ob das jetzt bedeutet, dass zentrale Punkte "egal" waren oder "unwichtig" oder "anders gewichtet", ist für mich eine nebensächliche Nulldiskussion. Die Handlung - die politische Reaktion auf eine pandemische Realität - steht für sich.

    Alternativ lasse ich mir nach wie vor gerne die aktuellen Entwicklungen bei Schulkindern vor dem Hintergrund der Zahlen erklären, da darfst auch gerne du ran. Vielleicht verstehe ich einen ganz simplen Zusammenhang nicht, oder ich interpretiere die Daten falsch.
     
    Dawizard und Emerald gefällt das.
  15. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.877
    Manche leben gefühlt in einer eigenen Welt „so lange es mich nicht betrifft ist mir die Situation egal“ :nixblick:
     
  16. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    86.279
    Die darf man ja auch behalten. Planung bedeutet nicht, dass man ihr auch dann noch folgen muss, wenn die Rahmenbedingungen sich verändert haben. Das macht keiner von uns.
     
  17. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    52.916
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Und wer ist das deiner Meinung nach hier im Thread? Wer lebt in seiner eigene Welt und ignoriert den Rest? Legal, Manu, ich? Jetzt mal bitte Butter bei die Fische oder hast du das nur ganz allgemein gesprochen?
     
    Manu_der_Weise gefällt das.
  18. foreverdead Yippie Yeah

    foreverdead
    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    80.877
    Für Kinder ab 5 ist beantragt.
    für die jüngeren Kinder heißt es abwarten. Ja es sieht nach Frühjahr aus aber schauen wir mal. Festlegen will sich da niemand

    genauso wie da die Eltern reagieren.
    Und wie soll dann auf impfweigerer reagiert werden? Ungeimpfte dürfen nicht mehr in die Kita oder auf den Spielplatz? Impfpflichtig wird bei den Masern?
     
  19. Silent Hunter Bambis Alptraum

    Silent Hunter
    Registriert seit:
    7. März 2000
    Beiträge:
    24.544
    Ja, aber Politik benötigt Unmengen von Zeit, um a) zu erkennen, dass sich die Rahmenbedingungen verändert haben, b) zu akzeptieren, dass sich die Rahmenbedingungen verändert haben, c) zu der Entscheidung zu kommen, dass sich die Rahmenbedingungen genug geändert haben, um die Planung zu ändern, d) um sich auf eine neue Planung zu einigen, e) um die Modalitäten der Umsetzung der neuen Planung festzulegen und f) um die Umsetzung der neuen Planung dann tatsächlich durchzuführen.

    Totzeiten im System sind eine Katastrophe für die Reaktionsfähigkeit auf plötzliche Ereignisse.
     
  20. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    86.279
    Die Impfpflicht für Masern gilt faktisch nur für den KiGa, die Schulen müssen Kinder auch ohne nehmen.

    Am Ende wird man niemanden zwingen können. Ich denke viel wird von der Stiko abhängen. Wir können aber ja nicht auf jeden Impfverweigerer warten. Irgendwann ist es dann eine persönliche Entscheidung das Risiko zu tragen.
     
  21. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.292
    Ort:
    42
    Vielleicht sollte man sich einfach damit anfreunden, dass es dazu verschiedene Haltungen gibt und ein objektives richtig/falsch situationsbedingt gar nicht existiert. Daher kann man da nur Argumente austauschen und zähneknirschend akzeptieren auf keiner Linie zu liegen. Blöd wird es dann, wenn daraus irgendwelche Blasenunterstellungen entstehen, weil man auf keinen Nenner kommt. Das bezieht sich auf so einige Posts, aber auch Gefühls-Aussagen wie die deine. Wenn jemand fordert doch bitte erst ein richtig durchzuimpfen, verstehe ich nicht, was an dieser Meinung zu verachten geschweige denn ins Lächerliche ist.
     
  22. KING123KING123 dumm leckt gut

    KING123KING123
    Registriert seit:
    8. Februar 2007
    Beiträge:
    13.163
    Ort:
    Thüringen
    Es ist von auszugehen das die Impfung ab 5 Jahre für Kinder nur bei Vorerkrankungen/Risikofaktoren empfohlen wird.
     
  23. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    16.578
    Aussagen wie „Ein neuer Grund rausgeschüttelt“ im Bezug zu Impfquote zu bringen, ist schon recht covidiotenhaft. Es ist doch offensichtlich warum der Fahrplan regelmäßig angepasst werden musste und muss.
    Mich kotzt diese Pandemie auch an, aber so ein Quatsch wie ein fixes Enddatum funktioniert halt nicht. Und einen "Freedom Day" zu fordern, während die Zahlen wieder hochgehen und die Intensivstationen volllaufen ist, sagen wir mal, nicht so klug. Selbst wenn einem die Impfverweigerer auf der ITS egal sein sollten, blockiert das ganz schnell die Kapazitäten für andere Notfälle.

    Abgesehen davon ist der Fahrplan doch klar: Wer sich nicht impfen lässt, wird durchseucht. Für die Schulen extra im beschleunigten Verfahren ohne Masken und Tests. Natürlich wird das nicht offen kommuniziert. Wenn Corona jetzt im Winter schön durch die Schulen rauscht, haben wir im Anschluss auch die Herdenimmunität.
     
  24. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    86.279
    Niemand forderte ein fixes Datum, sondern eine Aussage darüber, welche Voraussetzungen bestehen müssen um die Pandemie für beendet zu erklären.
     
  25. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.292
    Ort:
    42
    Ich glaube schon, dass das funktionieren kann und zurzeit sogar Sinn macht, nur halt immer unter der Einschränkung "wenn alles so kommt, wie wir es gerade erhoffen". Hauptproblempunkt sind nach wie vor die Impfungen unter Kindern. Die Impfskeptiker, die wir haben, sind halt da und werden auch überwiegend solche bleiben, auf die kann man da keine Rücksicht nehmen. Mit einem konkreten Datum könnte man endlich forcieren, bis dahin auch wirklich alle, die bislang ohne Impfangebot waren, durchgeimpft zu haben. Deswegen macht es überhaupt keinen Sinn, wenn so ein Datum heute oder nächsten Monat liegt, realistisch könnte man sowas bis zum Frühjahr erreichen und wäre dann auch in einer Phase, in der die Grippesaison vorüber ist und das Wetter wieder wärmer würde. Wenn man dann merkt, dass man noch nicht so weit ist, könnte man dieses Datum ja ohne weiteres wieder kippen, dazu braucht es nur politischen Willen. Sich das ernsthaft und ehrlich vorzunehmen, z.B. bis zum 01.04 Maßnahmen zu beenden, fände ich also gut. Und meine Erwartung an so ein Datum wäre auch nicht, dass dies um jeden Preis, egal wie sich Rahmenfaktoren ändern, gehalten werden muss. Das wäre der pandemischen Situation überhaupt nicht gerecht.
     
  26. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    16.578
    Erklär das mal deinem Vergangenheitsich:

     
    Water Corpse und JFK gefällt das.
  27. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    86.279
    Da steht doch "Mega-Mutation vorbehalten". Ich denke es wird deutlich, dass eine Planung sich anpassen muss, wenn die Rahmenbedingungen sich ändern.
     
  28. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    24.719
    Die Voraussetzung ist doch recht klar: Wenn die epidemische Lage sehr wahrscheinlich keine Überlastung des Gesundheitssystem bewirkt. Wann das sein wird weiß man allerdings schlicht nicht; hätte es bspw. keine dramatischen Mutationen gegeben, dann hätten wir jetzt vermutlich seit Monaten keinerlei Maßnahmen mehr. So haben wir sie noch und es ist nicht abzusehen, wann die Grundimmunität in der Bevölkerung hoch genug ist, um zu sagen "Gib ihm". Deswegen beträgt der Planungshorizont halt wenige Monate und so fährt man hauptsächlich auf Sicht.
     
    hellermarie gefällt das.
  29. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    16.578
    Dafür haben wir die WHO.
    Die Maßnahmen in Deutschland zu beenden, wird offensichtlich der erste Akt der neuen Regierung.
     
  30. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    16.578
    Und vorher hast du die Regierung für exakt das kritisiert, was du danach selbst verlangt hast: Einen Plan, der regelmäßig angepasst wird.
     
  31. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    86.279
    Die Regierung hat keinen Plan, seit Beginn der Pandemie wird doch meist auf Sicht gefahren.
     
  32. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    16.578
    Prinzipiell ginge das, aber dann ist wieder das Geschrei groß, wenn doch wieder eine Mutation oder sonstwas den Plan zunichte macht. Siehe @legals „Ein neuer Grund rausgeschüttelt“
     
  33. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    24.719
    Oder wenn man das Ziel schlicht nicht erreicht. Das Verkünden eines konkreten Datums wird immer entsprechende Erwartungen wecken, egal wie sehr man da Bedingungen dranknüpft und die immer wieder kommuniziert.
     
    itistoolate gefällt das.
  34. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    16.578
    :hammer:
    Erst kritisierst du, dass sich der Plan ständig geändert hat, dann schlägst du exakt dasselbe vor und dann gibt es keinen Plan mehr.
    Heißt das, du ziehst deine Kritik zurück?:
     
  35. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    86.279
    Nein, mein erster Beitrag bezog sich nicht nur auf die Regierung.
     
  36. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.292
    Ort:
    42
    Damit, glaube ich, muss man mittlerweile einfach leben. Ich muss gerade wieder an das Maßnahmengeschacher samt Diskussionen letztes Jahr ab Herbst denken und da wussten wir nicht einmal, wann es eine Impfung gibt. Da ist die Ausgangssituation heute sehr viel besser und umso schwerer fällt es einigen, die Füße einfach mal still zu halten um die Pandemie gesittet und ohne ausufernden Kollatralschaden hinter uns zu bringen. Ich verstehe das nicht. Der "Endpunkt" liegt in sichtbarer Entfernung und Menschen stellen sich an, weil sie noch Maske tragen oder ihre Kinder regelmäßige Lollitest brauchen. Als hätte sich das irgendjemand gewünscht. Was ich mir jedenfalls wünsche, ist das alles mit Sinn und Verstand anzugehen und endlich zügig Kinder zu impfen, statt Lockerungs-Hektik wie teilweise im Umland (siehe GB) oder auch hier im Thread gerade wieder entgegenspringt das Feld zu überlassen.
     
    itistoolate gefällt das.
  37. legal Der Zufall und die Zeit Moderator

    legal
    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    86.279
    Da liegt er aber schon lange. Ich habe die Durchhalteparolen der BReg "jetzt nochmal ein paar schwere Wochen" aus mehreren Gelegenheiten im Ohr. Jetzt aber ist dir Situation eine andere. Dank der Impfungen können wir ein bestimmtes Maß an Verbindlichkeit einbauen.
     
  38. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.292
    Ort:
    42
    Das sehe ich auch so (Verbindlichkeit, sofern es so läuft, wie gerade zu erwarten/-hoffen), nur muss man dazu halt auch impfen. Ich bin gespannt, wie schnell das hier anläuft, wenn der Impfstoff für ab 5-Jährige zugelassen ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2021
  39. itistoolate

    itistoolate
    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    16.578
    Was willst du denn? Einen starren Plan willst du nicht, einen flexiblen nicht, ein Datum auch nicht.
    Einfach nur Frust rauslassen? Verständlich.
     
  40. Stachelpflanze

    Stachelpflanze
    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Beiträge:
    7.540
    Anstrengend hier.
     
Top