SARS-CoV-19 und andere Infektionen. Da laust mich doch der Affe!

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von newdesignsucks, 25. Januar 2020.

?

Wie oft wart ihr schon infiziert?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 21. Mai 2022
  1. Kein Nachweis, vermutlich auch nie.

    99 Stimme(n)
    60,7%
  2. 1 mal PCR-Nachweis

    35 Stimme(n)
    21,5%
  3. 2 mal PCR-Nachweis

    2 Stimme(n)
    1,2%
  4. 3 mal PCR-Nachweis

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Mehr als 3 mal PCR-Nachweis.

    1 Stimme(n)
    0,6%
  6. Kein Nachweis aber vermutlich einmal.

    15 Stimme(n)
    9,2%
  7. Vermutlich mehr als einmal.

    3 Stimme(n)
    1,8%
  8. Ich hab doch kein Vögelchen

    3 Stimme(n)
    1,8%
  9. Irgendwas mit diesem seltsamen lila Löwen

    5 Stimme(n)
    3,1%
  1. Veged immer Fünfter

    Veged
    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    9.051
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X
    Grafikkarte:
    Powercolor RX 6800 XT
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus Pro
    RAM:
    32GB G.Skill Trident-z RGB DDR4 3600MHz CL16
    Laufwerke:
    500GB Samsung 970
    1000GB Samsung EVO 970
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    BeQuiet! Dark Base 700
    Maus und Tastatur:
    Ducky ONE 2 / Mini
    Roccat Kone RGB
    Betriebssystem:
    Win 10 x64
    Monitor:
    LG 34UC88-B
    Richtig. Du hast geschrieben, wenn es hilft, würdest du mitmachen. Ergo Zustimmung zu der Maßnahme.
    Und am Ende haben wir dank gefälschter Impfausweise Menschen, die das Geld kassieren aber gar nicht geimpft sind. GG
    Nein, Impfgegner sein muss weh tun. Nur dann bleiben die Hardcore Querdenker übrig.

    Das Sprichwort lautet: Glauben kannst du in der Kirche.
    Der Inklusion zu Liebe habe ich das eben abgeändert.
     
    manfred4281 und FainMcConner gefällt das.
  2. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    7.625
    Ja natürlich, ich bin grundsätzlich für jede Maßnahme die die Impfquote signifikant erhöht.
    Gefälschte Impfausweise sind ein Problem unabhängig davon ob es eine Prämie für das Impfen gäbe, das ist für mich kein Argument dagegen. Das Ziel ist nicht irgendjemanden weh zu tun, sondern möglichst viele Menschen von der Impfung zu überzeugen.

    Was das alles jetzt mit Glauben zu tun hat verstehe ich aber weiter nicht. :hmm:
     
  3. Veged immer Fünfter

    Veged
    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    9.051
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X
    Grafikkarte:
    Powercolor RX 6800 XT
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus Pro
    RAM:
    32GB G.Skill Trident-z RGB DDR4 3600MHz CL16
    Laufwerke:
    500GB Samsung 970
    1000GB Samsung EVO 970
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    BeQuiet! Dark Base 700
    Maus und Tastatur:
    Ducky ONE 2 / Mini
    Roccat Kone RGB
    Betriebssystem:
    Win 10 x64
    Monitor:
    LG 34UC88-B
    Das Ziel ist die Impfquote zu erhöhen. Für die Strafe entscheidet man sich freiwillig; man könnte sich schließlich auch impfen lassen und ihr somit entgehen.
    Gefälschte Impfpässe sind natürlich nicht unabhängig zu betrachten. Wenn Menschen die Prämie einstreichen können ohne sich impfen zu lassen hat man doppelt verloren.

    Ich zitiere dich: "Wobei ich nicht glaube das es eine signifikante Anzahl in der Bevölkerung gibt"
     
    FainMcConner gefällt das.
  4. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.924
    Du hattest doch was von der Impfung, nämlich den bestmöglichen Schutz vor einer durchaus schweren Krankheit mit einem der besten Impfstoffe der Welt völlig ohne zusätzliche Kosten. Global gesehen ist das eine absolut herausgehobene Position, auch wenn die wohlstandsverwahllosten Spinner da draußen das nicht begreifen.

    Nicht geimpft sein ist ja kein Efolgsmodell, sondern birgt das Risiko einer schweren Erkrankung.
     
    abelian grape, FainMcConner und Rhaegar gefällt das.
  5. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    52.916
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    Was bringt da eine Prämie? Das halte ich für Blödsinn. Es müssen sinnvolle und verlässliche Kontrollmechanismen her. Sind diese vorhanden, dann kann eine Impfpflicht auch vernünftig umgesetzt werden. Dann muss man Impfverweigerern nicht auch noch das Geld in den Allerwertesten blasen. Dann zahlen sie dafür, dass sie sich weigern. Sie sorgen ja auch in vielen Fällen dafür, dass die Krankenhäuser überlastet sind. So leisten sie wenigstens einen "Beitrag" und wenn die Beiträge irgendwann zu hoch werden, haben sie ja immer noch die Möglichkeit der Impfung.
     
    manfred4281, rbue und FainMcConner gefällt das.
  6. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    7.625
    Naja, da haben wir wohl unterschiedliche präferieret Herangehensweisen. Ich möchte möglichst vermeiden irgendjemandem weh tun tun, es geht einzig und allein um die Impfung und die beste Möglichkeit Menschen davon zu überzeugen. Eine Impfpflicht wäre nur ein Mittel zum Zweck, ob Strafen hierbei so hoch wären ob sie wirklich weh tun hängt von vielen Faktoren ab und wird sich (vielleicht) zeigen.

    Ok, glauben = Glaube. :battlestar:
     
  7. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.293
    Ort:
    42
    Es gibt nur ein vertretbares Prämienmodell, wenn man sowas denn unbedingt will: Prämien für ausnahmslos alle Geimpfte, auch für die, die als erstes in der Schlange standen. 83 Mio mal steuerfreie 500Euro + je nachdem auch für Auffrischimpfungen Sonderzahlungen. Have fun. :banana:

    Einfach eine blödsinnige Idee.
     
    Vögelchen, Faulpelz II, rbue und 2 anderen gefällt das.
  8. Veged immer Fünfter

    Veged
    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    9.051
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X
    Grafikkarte:
    Powercolor RX 6800 XT
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus Pro
    RAM:
    32GB G.Skill Trident-z RGB DDR4 3600MHz CL16
    Laufwerke:
    500GB Samsung 970
    1000GB Samsung EVO 970
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    BeQuiet! Dark Base 700
    Maus und Tastatur:
    Ducky ONE 2 / Mini
    Roccat Kone RGB
    Betriebssystem:
    Win 10 x64
    Monitor:
    LG 34UC88-B
    Du tust mehr Leuten weh, wenn du die Impfgegner belohnst. Das muss schließlich aus Steuergeldern bezahlt werden. Und die zahlen alle Arbeitnehmer.
    Ich rede ja auch gar nicht von einer Impfpflicht sondern von einem Anreiz zum Impfen, der der Belohnung gegenübersteht und den ich richtiger finde: Impfunfreiwillige zu bestrafen statt sie zu hofieren.
    Es würde ja reichen, wenn Ungeimpfte keine kostenlosen Tests mehr bekämen. Gar keine. Das geht langfristig ins Geld, so dass man vielleicht den Homöopathen nicht mehr zahlen kann.

    Glaube und glauben haben die selbe Etymologie also, ja.
     
    FainMcConner gefällt das.
  9. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    35.067
    Also das mit den Einlasskontrollen in Bayern bei Geschäften hat sich wohl erledigt. Kik hat da scheinbar geklagt und bei meiner Mutter wird nix mehr kontrolliert.
     
  10. FainMcConner Bassistenratte

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    7.494
    Ort:
    Frankfurt
    Naja, was würdest du denn so springen lassen wollen? 500 € z.B. wären für manchen der Globuli-Gläubigen eher ein zu schwacher Anreiz - aber für die alleinerziehende Mutter die von Hartz4 lebt quasi eine Impfpflicht. Irgendwie sträubt sich mein Gerechtigkeitssinn total dagegen.
     
  11. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    7.625
    Ich habe nichts gegen eine Impfpflicht, wie ich hier bereits mehrfach angemerkt habe muss sie aber gut umgesetzt werden und man sollte sich davon nicht zu viel versprechen. Ohne eine Impfpflicht gibt es aber eben keine Pflicht, da haben Einschränkungen dem Infektionsschutz zu dienen und sollten auch nur darauf zielen. Denn sonst ist man bei dem was man eigentlich wohl bis heute nicht will, der „Impfpflicht durch die Hintertür“. Es gibt ja bereits einige Maßnahmen die von Gerichten kassiert wurden.
     
  12. Veged immer Fünfter

    Veged
    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    9.051
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X
    Grafikkarte:
    Powercolor RX 6800 XT
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus Pro
    RAM:
    32GB G.Skill Trident-z RGB DDR4 3600MHz CL16
    Laufwerke:
    500GB Samsung 970
    1000GB Samsung EVO 970
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    BeQuiet! Dark Base 700
    Maus und Tastatur:
    Ducky ONE 2 / Mini
    Roccat Kone RGB
    Betriebssystem:
    Win 10 x64
    Monitor:
    LG 34UC88-B
    Und ich betone, dass ich dir nicht unterstelle gegen eine Impfpflicht zu sein.
    Momentan hofieren wir Impfgegner.
    Tägliche Antigen- oder selbst bezahlte Schnelltests um zur Arbeit zu kommen, würde schon einen Anreiz zu einer Impfung bieten, was eben keine Impfpflicht durch die Hintertür wäre. Alles bleibt frei entscheidbar.
    Allerdings müssten die Querdenker dann mal lernen, dass Freiheit nicht ohne Konsequenzen - in diesem Fall monetärer Natur - kommt.

    Natürlich könnte man als Impfgegner weiterhin gefälschte Impfpässe benutzen um diese Kosten zu umgehen aber man würde dafür eben nicht noch mit Bargeld belohnt werden.
     
  13. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    7.625
    Naja, hofieren würde ich das nun absolut nicht nennen. Ich weiß nur von einer Arbeitkollegin im Büro die nicht geimpft ist, da gibt es bei uns beschränkte Zutrittszeiten (da nicht zu jeder Zeit jemand zur Kontrolle der Tests anwesend ist) und generell den täglichen Aufwand sich testen zu lassen. Ich wurde häufig genug selbst getestet um zu wissen wie belastend das auf Dauer sein kann. Du schränkst das hier zwar jetzt auf Querdenker ein, das kann gesetzlich aber natürlich nicht gemacht werden.
     
  14. PredatorGER

    PredatorGER
    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Bagdad Ohio
    Omikron is hier gar kein Thema mehr oder?
    Das sieht alles sehr gut aus in England bis jetzt, zumindest laut den ganzen Grafiken, die ich von verschiedenen Virologen auf Twitter gesehen habe. Mind. 80% der Krankenhauseinweisungen sind nur Nebenbefunde und nicht der Hauptgrund der Einweisung (und Delta läuft auch noch ein bisschen. Bei Delta waren es zeitweise fast 100% Einweisungen wegen Covid und nicht mit).
    Hospitalisierungsdauer ist runter, ICU Belegung geht runter, Beatmungen gehen runter, Todeszahlen sinken.

    Wenn es jetzt nicht noch in irgendeinen Ultra Mist weitermutiert, dann wird das jetzt endemisch und "nur" noch ein weiteres Coronavirus, von denen wir schon 3 ( waren es glaub ich?) haben.

    Ich verstehe nicht, warum hier immer nur so eine negative Stimmung ist bzw. spezifisch nur die bittersten Rosinen rausgepickt werden.
     
    cptflocke und sgt__luk3 gefällt das.
  15. Veged immer Fünfter

    Veged
    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    9.051
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X
    Grafikkarte:
    Powercolor RX 6800 XT
    Motherboard:
    Gigabyte Aorus Pro
    RAM:
    32GB G.Skill Trident-z RGB DDR4 3600MHz CL16
    Laufwerke:
    500GB Samsung 970
    1000GB Samsung EVO 970
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    BeQuiet! Dark Base 700
    Maus und Tastatur:
    Ducky ONE 2 / Mini
    Roccat Kone RGB
    Betriebssystem:
    Win 10 x64
    Monitor:
    LG 34UC88-B
    Ich schränke das lediglich auf Personen ein, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können.
    Alle anderen sind inkludiert. Natürlich bedeutet das Aufwand und Stress und finanzielle Einbußen. Aber was juckt mich und die Gesellschaft das?
     
  16. FainMcConner Bassistenratte

    FainMcConner
    Registriert seit:
    18. Dezember 2018
    Beiträge:
    7.494
    Ort:
    Frankfurt
    Höre eigentlich den ganzen Tag Nachrichten-Sender, und hab das trotzdem noch nicht wirklich mitbekommen. Wenn das so ist, wäre das natürlich eine gute Nachricht.
     
  17. Jan Shepard

    Jan Shepard
    Registriert seit:
    22. März 2012
    Beiträge:
    7.168
  18. PredatorGER

    PredatorGER
    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Bagdad Ohio
    Ja, da muss man jetzt aber wirklich genau schauen, was davon "incidental" ist. Die USA hatten heute 500k Fälle, Dunkelziffer bestimmt 3 x höher. Dort hat es bald jeder inkl. der Kitchen sink. In UK kann man die aufgedröselten Daten anschauen und da war es bei Delta immer so 80-100% Einweisungen wegen Covid, nicht mit, bei der Omikron Welle sind es noch 20% und wie gesagt ist Delta auch noch aktiv.

    Bzw. einfach die ICU und Todeszahlen weiter beobachten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2021
  19. Lurtz lost

    Lurtz
    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    84.924
    Vor ein paar Tagen hast du hier wegen Omikron selbst noch den Untergang ausgerufen :ugly:
     
    KING123KING123 gefällt das.
  20. PredatorGER

    PredatorGER
    Registriert seit:
    10. Januar 2001
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Bagdad Ohio
    Hajo, da die Daten aus Südafrika ja auch darauf hingewiesen haben (und ich zur Panik neige :xmas: )
    Aber auch dort waren es dann 80-90% Nebenbefunde und die Verweildauer im Krankenhaus war auch deutlich niedriger. Todeszahlen dort ebenfalls nur ein kleiner Ausschlag nach oben und schon wieder runter.
    Es scheint so - scheint (!) - dass es einfach so ansteckend ist, dass es jeder und alle haben, sich auch im Krankenhaus anstecken, es aber viel weniger gefährlich ist. Natürlich sind noch mehr Daten notwendig, aber es sieht, Stand jetzt, gut aus.
     
  21. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.538
    Naja wenn die Zahlen hochgehen aber weniger davon ins Krankenhaus müssen ist es ja nur ein Nummernspiel wo sich das irgendwann dreht.
     
  22. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.395
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Omikron führt -nach den bisherigen Daten- zwar statistisch gesehen zu sehr viel milderen Verläufen, ist aber auch viel ansteckender. Es deutet alles darauf hin, dass die Steigerung der Ansteckung erheblich größeren Einfluss hat als die Reduktion der Gefährlichkeit, wodurch die Zahl der Hospitalisierungen deutlich steigt.

    Für diejenigen, die noch immer Schwierigkeiten mit dem exponentiellen Wachstum haben, ein Beispiel mit fiktiven Zahlen (nur um das Prinzip zu erklären): wenn Omikron im Vergleich zu Delta zu fünfmal weniger schweren und kritischen Verläufen führt, aber zu zehnmal so vielen Fällen, dann steigt die Zahl der schweren und kritischen Fälle insgesamt eben doch.

    Zudem ist Omikron trotz der zum Teil beängstigenden Zahlen in Wirklichkeit noch gar nicht richtig in Europa angekommen. Es ist viel zu früh, um jetzt schon mit "das sieht gut aus" zur Entwarnung zu schreiten.
     
  23. Tombstone84 GS Urgestein

    Tombstone84
    Registriert seit:
    20. Oktober 2001
    Beiträge:
    17.954
    Ort:
    Deutschland
  24. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    15.869
    Das ist auch das, was so ziemlich jede an der medizinischen Front tätige Fachkraft sagt: dass Omikron zu weniger schweren Verlaufen führen mag, ist schön. Aber die drastisch höhere Ansteckungsrate führt eben zu so vielen Fällen, dass in der Gesamtzahl die schweren Verläufe trotzdem das Gesundheitssystem überfordern. Es gibt gute Nachrichten zu Omikron, die ändern aber ohne Maßnahmen und massiven Impf-Push nichts an der Gesamtsituation.
     
    manfred4281 und UrbanForest gefällt das.
  25. 16_volt gesperrter Benutzer

    16_volt
    Registriert seit:
    13. März 2021
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    Cerritos, California.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD 5900x
    Grafikkarte:
    MSI 3080ti Gaming X Trio
    Motherboard:
    Asus x570 PLUS
    RAM:
    32gb Corsair 3600Mhz
    Laufwerke:
    3x SSD 2x NVME 2x HDD
    Soundkarte:
    Creative SB AE-9PE/ HD650
    Gehäuse:
    Be Quiet!
    Maus und Tastatur:
    Logitech Wireless/Blackwidow v2
    Betriebssystem:
    Win 11
    Monitor:
    LG C1 48"
    in Kalifornien hat es geholfen die Sache mit dem Prämien und so...kann hier auch nicht schaden denke ich.

    Meine (ex) Frau hat einen herz schaden von COVID bekommen und wird in der Zukunft Medikamente dafür nehmen müssen. (hat sie mir zumindest so erzählt.)
    Und ihre 7 jährige Nichte war 2 Wochen im Krankenhaus und ist seitdem einfach "anders". whatever that means.
    Habe wirklich glück gehabt das in meiner Deutschen Familie kein einziger COVID hatte und glaube wirklich es liegt daran weil alle ultra vorsichtig waren nachdem meine Leukämie (March/April2020) zurück gekommen war und halt nicht wollten das ich irgendwie krank werde. Obwohl ich muss sagen Dezember 2019 hatte ich mir irgendwas eingefangen und es ging mir richtig shit für knapp eine Woche, meine ältere Schwester genau das gleiche. War vielleicht COVID wer weiß.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2021
    manfred4281 und FainMcConner gefällt das.
  26. Mura

    Mura
    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    7.538
    Die kamen früher und auch dann für schon geimpfte. Wenn sie das hier machen okay gerne.
     
  27. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    54.206
    Ort:
    Essen
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen R7 5800X
    Grafikkarte:
    AMD Radeon 6900XT
    Motherboard:
    Asus B 550 Strix F Wifi
    RAM:
    2x16 GB G.Skill Ripjaws V 3600
    Laufwerke:
    Viele SSD
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Raijintek Zofos Evo Silent
    Maus und Tastatur:
    Tastatur leuchtet
    Betriebssystem:
    Windows X
    Monitor:
    Acer Predator XB253QGP

    Sie will uns mästen. Und dann essen.

    Ich nehm da gerne das Schachbrettbeispiel.

    Damit verstehen sogar Kleinkinder exponentielles Wachstum.
     
    rbue gefällt das.
  28. Iggy Lonely Fighter

    Iggy
    Registriert seit:
    5. August 2001
    Beiträge:
    6.608
    Ist Omikron generell harmloser oder nur bei immunisierten Personen?
     
  29. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    18.921
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Bei Pandemien und anderen Katastrophen muss die Politik schneller und härter reagieren. Erstmal den Katastrophenfall ausrufen und dann schnelle Krisengesetze erlassen, die solange gelten bis die Krise vorbei ist und dann automatisch erlöschen.

    Z.B. Spaziergänge:

    Alles über 10 Leute die nicht miteinander auf verwandt sind und die sich im Umkreis von ca. 10 m miteinander in eine Richtung bewegen ist kein Spaziergang und wird umgehend aufgelöst.
    Jede Demonstration, egal zu welchem Thema, ob angemeldet oder nicht, auf denen wären einer Pandemie auch nur jeder 10te keine Maske trägt oder die für die Krankheit empfohlenen Sicherheitsabstände nicht eingehalten werden wird umgehend aufgelöst.
    Und zwar direkt von Anfang an und nicht 2 Jahre solchen Menschen die Straße überlassen.
    Unsere Politiker schauen sich sowas viel zu lange an.

    Ich möchte mir echt nicht ausmalen was hier los ist, wenn mal eine Krankheit mit der Tödlichkeit der Pest im Mittelalter durch unser Land rauscht...
     
    rbue und manfred4281 gefällt das.
  30. ReneW

    ReneW
    Registriert seit:
    1. August 2000
    Beiträge:
    7.946
    interessant finde eher hier geht es im China und da ist es für die Leute die meist solchen Medien angeblich nicht mehr schauen keine Lügenpresse, wenn irgendetwas in der Richtung (oder anderes) über Russland berichtet wird, ist es immer westliche Propaganda
     
  31. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    7.625
    Es ging mir ja darum das du gesagt hast Impfgegner würden hofiert werden, und das ist eben nicht der Fall. Auflagen für Ungeimpfte sollen eben dem Infektionsschutz dienen und nicht der Strafe (solange es keine Pflicht gibt). Alles was darüber hinaus geht ist auch aus meiner Sicht unangemessen.
     
  32. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.293
    Ort:
    42
    Das ist eine Auslegungsfrage. Bekommen sie Extras? Eher nicht. Macht man sich in Kliniken und Maßnahmenfindung krumm wegen ihnen? Definitiv Ja. 2G gibts ja auch noch nicht lange, auch das um Rücksicht auf im Bezug auf den Infektionsschutz rücksichtslose Menschen zu nehmen. Ungeimpfte können sich wahrlich nicht über den Umgang mit ihnen beschweren.
     
    itistoolate und FainMcConner gefällt das.
  33. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.395
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Bitte was? Die Impfgegner beherrschen seit einem Jahr den Diskurs, die potentiellen Reaktionen der Impfgegner beherrschen das Denken über die Maßnahmen. Das alles passiert nicht nur aus der Richtung des Hofierens, sondern wird auch aktiv von den Impfgegnern gesteuert (ja, vielleicht nicht von den Vollidioten mit den "Impfen macht frei"-Schildern).

    Wir sind längst in einer Diktatur der Impfgegner angekommen.
     
    Ferahgo, Flachzange, MusicViking und 7 anderen gefällt das.
  34. Manu_der_Weise

    Manu_der_Weise
    Registriert seit:
    26. Januar 2020
    Beiträge:
    7.625
    Ich habe ja auch nicht gesagt das sich jemand beschweren kann oder eben nicht.
    Bei der Bestimmung des Diskurses mag das sein, ich meinte konkrete Maßnahmen wie 3G am Arbeitsplatz oder 2G in anderen Bereichen.

    Zusammengefasst: So lange es keine Impfpflicht gibt müssen Maßnahmen dem Infektionsschutz dienen und dürfen nicht allein darauf abzielen Ungeimpften das Leben möglichst schwer zu machen. Ich würde mir wünschen (ich weiß, wir sind hier nicht bei Wümsch-dir-was), dass sich jeder Impfen lässt. Ohne entsprechende Pflicht muss man das aber dadurch zu erreichen versuchen die Menschen zu überzeugen und nicht zu bestrafen.
     
  35. UrbanForest

    UrbanForest
    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    13.293
    Ort:
    42
    Es ging doch um das Wort hofieren. Ich verstehe unter so einem Umgang deutlich, dass diese Gruppe hofiert wird.
     
  36. jjone

    jjone
    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    1.195
    Ich würde sagen, eher in einer Diktatur des medialen Fokus auf Impfgegner. Ein paar tausend Pfosten rennen durch Bautzen und das steht gleichbedeutend in den Medien wie wirklich wichtige Mitteilungen. Teile dieses Problems und die Größenordnung liegen sicherlich auch daran, dass man das Thema gut durchs Dorf jagen kann, egal, ob Politiker, Geimpfter oder Journalist. Sowas wie Luftfilter, fehlende Booster oder auch die Ausarbeitung von Szenarien für eine abfallende Impfbereitschaft wären viel wichtigere Themen.

    Was sind Impfgegner in Bautzen, wenn da niemand drüber groß berichtet oder sich wie Spiegel TV drüber lustig macht? Flitzer oder Bengalos im Stadion zeigt man auch nicht.
     
  37. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    49.395
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Das verharmlost sehr. Ich stimme dir soweit zu, dass der einzelne Schidhochheber oder der tumbe Sachsenpaule wenig Einfluss hat, aber die Leute werden doch sehr gezielt und bewusst gesteuert, und das bei weitem nicht nur durch die Medien.
     
  38. abelian grape Normalteiler

    abelian grape
    Registriert seit:
    26. Mai 2001
    Beiträge:
    24.719
    Nunja, auch wenn der Terminus Diktatur evtl. ironisch Aussagen von radikalen Impfgegnern widerspiegeln soll, so finde ich dennoch sehr deplatziert. Es ist ja erstmal eine sehr banale Erkenntnis, dass nicht alle Menschen gleich über Maßnahmen denken, die verschiedene Bereiche des persönlichen Lebens stark betreffen. Das hat verschiedene Gründe, angefangen von Unverständnis über Ideologie bis hin zu Realitätsverdrängung und Angst. In einer Demokratie bedeutet das dann aber auch zwangsläufig, dass diese Stimmen irgendwie berücksichtigt werden müssen. Wenn sich alle sofort einig wären, dann bräuchten wir keine Maßnahmen, keine Regeln, nichts - Demokratie wäre völlig trivial. Aber das sind wir nunmal selten und deswegen sind wir noch lange nicht in einer Diktatur der AfD (Flüchtlingsgegner), Superreichen, Nahrungsmittel- oder Tabakerzeuger.
    Wir erhöhen den Druck ja auch immer weiter auf Impfgegner - mittlerweile ist es für Ungeimpfte deutlich schwieriger am öffentlichen Leben teilzunehmen und das wird sich im kommenden Jahr eher noch verschärfen. Da kann man natürlich einwenden, dass das nicht schnell genug geht - das sehe ich ja auch so. Aber zu einem gewissen Teil halte ich die Reaktionen für absolut erwartbar, so wie auch Gewaltkriminalität erwartbar ist.

    Naja, Bildung ist hier ein beliebtes Schlagwort, aber ohne konkrete Inhalte ist es auch erstmal nicht mehr als das. Das Problem ist in meinen Augen vielfältiger: Es geht ja nicht nur um formale Bildung, sondern vielmehr auch über Reflektionsvermögen und der Akzeptanz der Grundlagen des gesellschaftlichen Fortschritts. Was ich damit meine? Bruchrechnung können ist schön und gut - hilft aber konkret nichts, wenn ich die Pharmaindustrie und all ihre Produkte komplett ablehne. Verkürzt gesagt müsste es mehr über "klassische Bildung" und weniger um "Ausbildung" gehen und auch mehr um das Reflektionsvermögen von Menschen. Da reicht es aber auch nicht, so glaube ich, dass man das einfach über die Schulkinder auskippt. Es wäre auch wichtig, dass die eine große Motivation haben und dafür muss Bildung wieder mehr als großer Wert und große Chance begriffen werden. Und da sind wir wieder bei gesellschaftlichen Werten: Ich kann mich nur wiederholen, unsere Superstars, die uns alle zu gefühlten 99% in der Freizeit unterhalten, sind nicht die mit der guten Bildung und wir haben einen riesigen Niedriglohnsektor, den wir unabdingbar brauchen und für den es relativ wenig Bildung braucht. Damit wirkt sich die Spreizung in der Gesellschaft auch zwangsläufig auf die Bildung aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2021
    Manu_der_Weise gefällt das.
  39. Olec GIB Technologie!

    Olec
    Registriert seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    9.307
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700 8x 3.00GHz + Thermalright True Spirit 140
    Grafikkarte:
    8GB MSI GeForce GTX 1080 GAMING X 8G Aktiv
    Motherboard:
    MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370
    RAM:
    2x 16GB Crucial Ballistix Sport LT Dual Rank DDR4-3200
    Laufwerke:
    120GB Samsung 750 Evo 2.5"
    2x 500GB Samsung 850 Evo 2.5"
    LG Electronics BH16NS55
    Soundkarte:
    FiiO E10K Olympus 2 + Beyerdynamic DT 770 PRO 32 Ohm + Antlion Audio modmic V5
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 + be quiet! Dark Power Pro 11 550W
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech G402 Hyperion Fury
    Tastatur: Logitech G810 Orion Spectrum

    Flightsticks:
    Rechte Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation ALPHA-R
    Linke Hand: VPC WarBRD Base + VPC Constellation DELTA
    Hinterhand: 2x Thrustmaster T16000M FCS
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
    Monitor:
    27" Dell S2716DG schwarz
    Ach, sollen es ruhig Spaziergänge sein. Denn eigentlich hätte das Vorteile und man könnte das Ganze wesentlich schneller auflösen... wenn man denn wollte.
    Im Gegensatz zu legalen Demos genießt ein Spaziergang nämlich keinen besonderen Grundrechtsschutz.


    Es kostet einen allerdings, das Geld wird ja nicht herbeigezaubert. Geld das genauso gut ins Gesundheitssystem fließen könnte.
    2 Millionen Leute a 500 € sind auch eine Milliarde. Die könnte man auch auf 2 Millionen Leute in der Pflege verteilen.
    Es geht also mit Nichten um nicht gönnen, weil man selbst nichts bekommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Dezember 2021
  40. Emerald ist auch nur ein Stein

    Emerald
    Registriert seit:
    24. Juni 2020
    Beiträge:
    2.602
    Ort:
    Schweiz
    Habe mir im Sommer 2x Moderna spritzen lassen. Nun gibt es viele Praxen, die hier in der Region nur noch Johnson (Vektorimpfstoff) verimpfen. Kann der was als Kreuzimpfung, auch im Hinblick auf Omikron?

    Johnson könnte ich mir morgen wohl spritzen lassen. Die offiziell als mRNA angegebenen Impfstellen haben wochenlange Wartezeiten. Bei vielen kleineren Impfstellen ists aber gar nicht klar, was sie einem geben wollen.
     
Top