SJW vs. Cyberpunk2077

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Geostar, 8. September 2018.

  1. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    4.563
    Kannst du ja auch. :) Aber zu behaupten, Piranha könnte ein deutsches Cyberpunk stemmen, ist irgendwie realitätsfern.
     
  2. Joa würde ich auch sagen. Dafür haben die nicht die Mittel und wahrscheinlich auh nicht die Leute. Das würde ich aber auch gar nicht wollen. Sollen die mal weiter ihre tollen Welten bauen (Gothic 2 steckt was Welt angeht Witcher 3 locker in die Tasche). Ein Spiel auf Gothic 2 Niveau würde mir vollkommen reichen.
     
  3. Forsti - 13 gesperrter Benutzer

    Forsti - 13
    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    4.810
    @Macro82

    Sie war auch angeblich an "Crypt of the Necrodancer" beteiligt. Zumindest wird sie zusammen mit ihrem Boss/Herr und Meister (der ja um jeden Preis verheimlicht werden muss :lol:) da als "Berater" angeführt.
    Was sie aber genau da gemacht hat, kann irgendwie keiner wirklich sagen.
    Es wird wohl ähnlich wie bei Anthem gewesen sein, dass sie einen Tag im Büro mal durchgeführt wurde, etwas Gameplay sehen durfte und dann mit der Chefetage quatschte. Sprich reine PR für gewisse Kreise.

    Ist aber wohl eher Anti-PR, wie ja auch die letzte Version von "Star Wars: Risiko" das "Risiko" im Titel nur für Werbung nutzen wollte (denn das Spiel hat rein gar nichts mit Risiko zu tun), da aber in den Ofen geschossen hat und sich eher schlecht verkaufte, da Gamer nun mal die Marke "Risiko" ziemlich verabscheuen.
     
    Macro82 gefällt das.
  4. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.715
    PB können halt charmante B-Movie-Spiele machen. Die Narration ist Murks, in allen PB-Titeln. Sie sind halt stimmig, launig und nett. Wie so'n Bud Spencer-Film. Persönlich freue ich mich ehrlich gesagt aber mehr auf Elex 2 als auf Cyberpunk 2077. Mir erscheint das Spiel zu groß und zu umfangreich. Wie ein Titel, in dem ich weit über 100 Spielstunden investieren müsste und auch dann noch das Gefühl hätte, dass ich es nicht durchgespielt habe - und das will ich nicht. Was wiederum die Erzählung angeht mag ich mir vorstellen, dass Cyberpunk 2077 für ein Videospiel (!) gute Geschichten erzählen kann, allerdings gehe ich nicht davon aus, dass es dem Genre irgendwelche neuen Facetten oder Akzente abgewinnen wird. "Megakonzerne beherrschen die Welt" klingt nach Deus Ex klingt nach Shadowrun. Und klingt nach allerlei Romanen dieser Bauart.

    Ne, ganz ehrlich: das nächste trashige Spiel von Piranha Bytes reizt mich da mehr. Elex brachte ich mich immerhin zum Lachen. :D

    Quasi das feministische Pendant zu George R. R. Martin, der als PR-Aushängeschild ja auch an allerlei Serien und Videospielen mitwirkt. ;)
     
  5. Forsti - 13 gesperrter Benutzer

    Forsti - 13
    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    4.810
    @Terranigma

    Ja, nur das George R. R. Martin wirklich für PR herhalten kann und nicht wie bei Sarkeesian wo dann schon die Devs sich ankotzen wenn sie nur im Büro ist. :ugly:
     
    Macro82 gefällt das.
  6. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    5.608
    Was für eine Fehde zwischen "Gamern" und Risiko habe ich denn jetzt wieder verpasst?^^
     
  7. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    4.563
    Das fragst du noch???!?! :shot::motz::dasy::spinner::mad:





    Ich habe keine Ahnung.
     
  8. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    20.971
    Vieleicht solltest du einfach deine Ansprüche zurückstellen. Deine Komentare wirken nur überheblich und arrogant :)

    Wie kann man überhaupt noch spaß an dem Hobby haben mit den Anspruch? Videospiele sind erzählerisch bis auf einige Ausnahmen eher schlecht und werden auch eher noch schlechter, wenn ich mir da anschaue, was Ubisoft und EA so treiben.

    Wäre auch für bessere Autoren und mehr tiefe in den Geschichten, aber scheinbar ist das der Masse an Käufern eher egal.

    Und gleichzeitig muss ich zugeben, dass de für mich beste Shooter der letzten Jahre Doom 2016 komplett auf Geschichte verzichtet und auf einen Flow aus Blut, Gemetzeln und Explosionen setzt und das reicht für ein Spiel vollkommen aus.

    Genauso bei Nintendo, hier gibt es eigentlich auch keine besonders ausgefeilte Erzählung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2019
  9. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    4.563
    Das stimmt für die meisten Spiele, aber Witcher 3 war da z.B. ein gutes Gegenbeispiel, dass es so nicht sein muss. Cyberpunk scheint in dieser Hinsicht ähnlich zu werden. Das muss man auch würdigen, und sollte man nicht durch die sinngemäße Aussage "Könnte quasi jeder" entwerten.
     
  10. Forsti - 13 gesperrter Benutzer

    Forsti - 13
    Registriert seit:
    28. August 2017
    Beiträge:
    4.810
    @Jdizzle

    Risiko ist unter Brettspielern, also wirklichen Gamern, passionierten Brettspielern, nicht die Casual Familiengruppe, die ein Spiel pro Jahr max. kauft und über Risiko, Mensch ärgere dich nicht, Catan und Monopoly höchstens das aktuelle Spiel des Jahres kennen und glauben die Brettspielwelt besteht nicht aus mehr, extrem verschrien und verhasst.
    Monopoly ja genauso. Liegt einfach daran, dass beides keine guten Spiele sind, aber trotzdem so populär und breitgetreten in der Öffentlichkeit sind und jeder das Hobby mit diesen Spielen assoziiert.

    Das Videospielpendant dazu wäre wohl sowas wie die ganzen F2P Handyspiele. Sind ja auch unter Gamern extrem verhasst, aber außerhalb sehr erfolgreich und populär und wohl eins der ersten Dinge, die Nicht-Gamer mit dem Hobby verbinden.
    Oder CoD wäre noch ein adäquates Beispiel.

    @hunter7j

    Ich finde das muss man differenzierter sehen.
    Ja, die Mehrheit der Videospiele hat keine weltbewegende Story. Aber einerseits hat das auch die Mehrheit der Filme oder Bücher nicht. Andererseits wird ja gerne vergessen, dass Videospiel kein rein erzählerisches Medium ist, sondern hier, als tatsächlich komplettes Alleinstellungsmerkmal, die Interaktion im Zentrum steht. Sprich das Gameplay und wie der Spieler die Welt manipuliert. Und auf das allein fokussieren sich halt auch einige Spiele und brauchen daher kaum bis gar keine Story.
    Und das ist hier was einen "guten Autor" ausmacht.

    Aber trotzdem haben auch Videospiele ihre erzählerischen Perlen. Auch Nintendo würde ich behaupten. Einige Zelda und einige Fire Emblem Teile würde ich hier nennen.
    Und auch Xenoblades hat keine schlechte Story.
     
  11. Macro82

    Macro82
    Registriert seit:
    26. Februar 2009
    Beiträge:
    1.957
    Ort:
    In da woods
    Mein RIG:
    CPU:
    Ryzen 7 1800x
    Grafikkarte:
    Asus Dual 1060 oc 6gb
    Motherboard:
    X370 XPOWER GAMING TITANIUM
    RAM:
    32 gb Corsair Vengeance
    Laufwerke:
    Crucial mx500 500GB SSD
    Crucial P5 CT1000P5SSD8
    2 TB ST2000LX001 Firecuda SSHD
    2 TB ST2000LX001 Firecuda SSHD
    250 GB seagate Barracuda
    250 GB Kingston SSD
    HL-DT-ST BDDVDRW CH10L (BC2A)
    Soundkarte:
    Kraken Tournament Edition / Onbord /Speedlink Gravity Carbon RGB 2.1
    Gehäuse:
    Corsair Icue 465x
    Maus und Tastatur:
    Ironwolf Invader
    Ironwolf Gaundlet
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64 bit / Linux Mint 20
    Monitor:
    LG 34uc79g-b 34 Zoll Ultra Wide
    • unangebrachte Sprache + menschenverachtende Einstellung
    siehst du das schöne an Meinungen ist jeder darf eine haben,du hast deine ich hab meine. und ich respektiere deine .

    was nicht ist kann ja noch werden,vorallem wenn man sich ihre verdächtig hohen und überzogenen Bilanzen /ausgaben ansieht :ugly:.und ob man niederträchtige Kreaturen mit niederen Absichten als Menschen bezeichnen sollte ? ,darüber lässt sich streiten
    Muss ich den Part mit dem teilweisen Sarkasmus nochmal auslegen ? :battlestar:

    @Ulsterman@Pat

    ich finde die Frau eben auf Grund ihrer Scheinheiligkeit und niederen motive verachtenswert,wo ist das problem ?



    das heist jetzt nicht das ich generell menschenverachtend bin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2019
  12. The Mick Verwirrt

    The Mick
    Registriert seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    5.156
    Ort:
    Potsdam
    Nein. Nein, darüber lässt sich NICHT streiten. Was für ein Schwachsinn.
     
    JFK, Oi!Olli, Vainamoinen und 2 anderen gefällt das.
  13. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    44.595
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Du darfst deine Meinung haben. Deswegen muss man sie trotzdem nicht respektieren oder gar gut finden, und man darf (und muss) natürlich auch sagen, dass deine Meinung bescheuert, idiotisch und menschenverachtend ist.
    Und deine Rechtschreibung ist furchtbar...

    Nein, lässt es sich nicht.
     
    JFK, Oi!Olli und The Mick gefällt das.
  14. Pat Bateman American Psycho Moderator

    Pat Bateman
    Registriert seit:
    30. September 2001
    Beiträge:
    50.950
    Ort:
    Gründer des ALIAS - Fan-Clubs || Tom Clancy und Gl
    @Macro82: für deine Postings hier gibt es 1. eine Verwarnung und 2. eine dauerhafte Threadsperre! Achte auf deine Ausdrucksweise und vor allem überdenke bitte deine Aussage hier. Das ist doch sehr grenzwertig. Solltest du in Zukunft weiter so hier posten, gibt es den direkten Kick!
     
  15. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    2.960
    Interessant, wie dich "überhebliche und arrogante" :) :) :) "Komentare" :) :) ganz erheblich anfechten, aber dezidiert menschenverachtende :) :) und hetzerische :) "Komentare" :) offenbar nicht mal die Schultern zucken lassen. Vielleicht solltest du deine Prioritäten überdenken. :)


    • Ich bezog mich in der Kritik auf Cyberpunk, nicht auf "das Hobby"
    • Die Gründe für eine notwendig erzählerische Ausrichtung der Umsetzung einer Pen&Paper-Vorlage habe ich genannt
    • Gilt m.E. für die Umsetzung jeder P&P-Vorlage (Negativbeispiel: Shadowrun 2007)
    • Das Rollenspiel ist das Erzählerischste unter den Spielegenres
    • Cyberpunk 2077 ist ein Rollenspiel, das auf einer P&P-Vorlage gründet, da haben wir die doppelte Prädestination
    • das Heraufbeschwören von Jump'n'Runs und FPS "zum Vergleich" ist damit eine alberne Argumentationsstruktur, die m.E. auf einer an den Haaren herbeigezogenen Interpretation meiner Worte gründet
    • ich muss nicht wirklich hinzufügen, dass ich etwa Jump'n'Runs spiele, ohne eine ausgefeilte Story zu verlangen
    • Ich sagte dezidiert auch, dass ich Piranha Bytes' Herangehensweise in Ordnung finde
    • Ich sagte jedoch ebenfalls, dass sie sich damit in eine kleiner werdende Nische arbeiten, weil nicht weniger, sondern mehr - und zwar erheblich mehr - Spieler eine ausgefeilte Geschichte erwarten
    • Die Geschichte war jedoch auch nicht der einzige von mir angesprochene Punkt. Es ging auch um Charakterzeichnung etc.
    Ich freue mich, dass dir Doom gefallen hat! Ich selbst kann diese schnellen FPS leider nicht zocken, aber meine beste Freundin hat damit auch mehr Stunden zugebracht, als wirklich heilig sein kann.

    Das liegt sicher daran, dass das Ganze von vorne bis hinten eine komplett absurde Verschwörungstheorie für die Art vollverpeilter Gamer ist, deren Gehirn längst verflüssigt beidseitig aus den Ohren gelaufen ist. Der buchstäbliche Bodensatz minderjähriger Internetdetektivarbeit mit im Voraus klarem Ergebnis und mucho Shitstorm bei komplett unbeteiligten Personen.

    Und du hast es noch nicht mal geschafft, die 2014er-Verschwörungstheorie in ihrer bereits schwachsinnigen Grundaussage akkurat wiederzugeben, das ist wirklich besonders erbärmlich (weder Sarkeesian noch der von ihr bis 2015 beschäftigte McIntosh sind für CotN als Berater "aufgeführt", und das behauptet die Verschwörungstheorie auch nicht, weil's so furchtbar einfach mit den Rolling Credits des Spiels zu widerlegen ist). Du warst viel zu sehr damit beschäftigt, noch eine weitere grenzdebile Verschwörungstheorie mit in deinen Kommentar zu packen (weil ja in Wirklichkeit bei feminist frequency ein Mann die Strippen ziehen muss, damit deine unfassbar winzig kleine Welt eine heile bleibt).

    Du demonstrierst hier beeindruckend, wie verlogen und verleumderisch diese Debatte noch immer geführt wird, indem du eine von damals hunderten von hetzerischen Verschwörungstheorien ausspielst, die als einzige Quellenangabe den Arsch von gamergate-Kultisten vorweisen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2019
  16. hunter7j

    hunter7j
    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    20.971
    Nein, lässt es sich nicht.[/QUOTE]
    Deine Kommentare lesen sich halt immer absolut überkritisch und kommen abgehoben rüber, was ich als absolut unsympatisch empfinde.

    Wieso muss der Kommentar gegenüber Frosti in so einem halb aggresiven beleidigendem Tonnfall geschrieben sein? Bei dem ich beim lesen einfach nur das Gefühl habe, du willst damit aussagen er wäre ein Idiot, aber versteckst es hinter klugen Worten.


    Vieleicht meinst du es nicht so wie du schreibst, aber ich habe beim lesen deiner Kommentare immer so ein Gefühl, dass du dich für was besseres hälst und die anderen Idioten sind.

    "deren Gehirn längst verflüssigt beidseitig aus den Ohren gelaufen ist."
    Was heißt dass, denn bitte anderes als dass du die Leute für Idioten hälst die daran glauben? Nur halt etwas blumiger ausgedrückt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2019
  17. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    2.960
    Sollte doch klar geworden sein. Wer verhetzende Verschwörungstheorien in eine Diskussion kotzt, von denen er seit über vier Jahren bereits sicher weiß, dass es reine zusammengelogene Schaumgebilde sind, ist nicht zum Zwecke der Debatte hier, sondern zum Rekrutieren von Ratten.

    Du kannst oben sehen, dass ich mich von dir zwar beleidigt gefühlt habe ("überheblich und arrogant" ist ja nun auch ganz schöner Tobak), im Vergleich mit deinem Post dann jedoch einen ganzen Gang zurückgeschaltet habe, weil ich annehme, dass du wenigstens selbst das glaubst, was du schreibst. Und das ist für eine sinnvolle Diskussion auf Augenhöhe nunmal Grundvoraussetzung. :|
     
  18. Firderis

    Firderis
    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    20.050
    Naja, falls @mirdochegal männlich ist, hat er den eventuellen Vorteil, dass seine Zwillingsschwester hübsche Freundinnen nach Hause mitbringt, anstatt Freunde....

    :tdv:
     
  19. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    29.030
    Hmm, es gibt aber in den letzten Jahren eine ganze Reihe an Spielen, die hervorragende oder zumindest sehr gute Geschichten erzählen und Figuren toll inszenieren. Jüngst z.B. A Plaque Tale.

    Das Medium Spiel ist viel weiter als manche Veröffentlichungen vermuten lassen, u.a. weil es nicht mehr so viele technische Hürden gibt wie früher. EA und Ubisoft gehen halt bevorzugt den einfachsten Weg, aber gerade aus der AA-Ecke versuchen sich viele Entwickler über gute Stories zu empfehlen. Im AAA-Bereich ist es für den PC aktuell eben vor allem CD Project Red, das diesen Anspruch hat.

    Und zu Piranha Bytes: Das Problem von PB ist mMn gar nicht, dass sie seit Jahren immer das gleiche Spiel machen, sondern dass sie es seit Jahren nicht mehr schaffen, das Niveau von Gothic 1 und 2 auch nur ansatzweise zu erreichen. Story und Charakterinszenierung waren nie ihre Stärke, Weltenbauen schon. Leider bieten weder Risen noch Elex da eine ähnliche intensive Erfahrung wie die ersten beiden Gothics.
     
    Vainamoinen gefällt das.
  20. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    hab zu dem thema nur das gefunden:
    https://archive.fo/yqYOZ
    https://archive.fo/rZbn9
    https://archive.fo/MvAme

    da feminist frequency das aus ihren empfehlungen auf steam gelöscht hat, scheint da zumindest was dran zu sein. sowas verstösst iirc auch gegen die steam-richtlinien. allerdings geht daraus nicht hervor, dass Sarkeesian selbst involviert war, sondern nur, dass sich alle beteiligten etwas zu nahe gestanden haben, wirtschaftlich gesprochen.
     
  21. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    youtubevideos sind keine quelle ffs.
     
  22. Ulsterman Madden des GSPB

    Ulsterman
    Registriert seit:
    7. September 2000
    Beiträge:
    44.595
    Ort:
    79 Wistful Vista
    Was übrigens sinngemäß "sich nicht an die Spielregeln halten" bedeutet und hier so gar nicht passt.
     
  23. Jdizzle

    Jdizzle
    Registriert seit:
    8. März 2012
    Beiträge:
    5.608
    "Ihr"
     
  24. King of K!ngZ gesperrter Benutzer

    King of K!ngZ
    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    5.234
    wie kommst du darauf?
     
  25. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    13.347
    „Hobbygruppen“ - yeah, wenn das Hobby Doxxing und allgemeines Internet-Arschlochverhalten ist, passt das.
     
  26. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    nein, das hat damit nichts zu tun. videos auf youtube sind nunmal keine zulässige quelle weil da viel editiert wird und jeder erzählen kann, was er will. als ausnahme würde ich videos bezeichnen, die immerhin die quellen in die beschreibung packen, aber dann kann man das video auch aussen vor lassen und direkt die quelle verlinken.
     
  27. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    das doxxen ist immerhin kein alleinstellungsmerkmal des GG-schreckgespensts.
     
  28. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    2.960
    The comparatively small subset of customers that fell prey to the lies of what would later be called the alt-right offered a hilarious "reaction" to that particularly stupid conspiracy theory (i.e. the egomaniac theory that bog standard stereotype criticism would have to be perceived as a personal insult to them). Their reaction was to prove the thesis that they were in fact sexist right. With all the vehemence that 14 year old highschool dropouts from US flyover states could possibly muster.

    Es tut mir leid, aber du bist in deinem "Wissen" so ungefähr auf dem Nulllevel, das Forsti braucht, um dich mit weiteren grenzdebilen Verschwörungstheorien zu radikalisieren (und sich an diesem Gefühl der Macht über Andere zu berauschen). Aus diesem geistigen Gefängnis musst du raus.
    • Gamers are over, not dead; und was das hieß, war niemals das, was dir ein paar rechte Holzköpfe vor fünf Jahren bei r/kotakuinaction (inzwischen offenbar ein Dauerwerbeforum für Trump) erzählt haben;
    • die Artikel diverser Journalisten ab dem 28. August 2014 waren eine erwartbare Reaktion auf den anhaltenden Amoklauf rechter Kulturkrieger, umittelbar ausgelöst durch die Vertreibung Anita Sarkeesians aus ihrem Haus am Vortag, mitsamt ihrer Familie, durch eine Reihe anonymer Todes- und Vergewaltigungsdrohungen – welche so lange vom Mob als Fake News bezeichnet wurden, bis ein rechter "Journalist", der inzwischen als Nazi geoutet ist, zerknirscht feststellen musste, dass Sarkeesian in der Tat das FBI eingeschaltet hatte. Ab da wurden die Drohungen dann als unglaubwürdig runtergespielt, ganz genau so, wie man es heute von verabscheuungswürdigen AfD-Mitgliedern erwartet.
    • Die "Gamer" gamergates wurden vorrangig für den von ihnen betriebenen stochastischen Terrorismus verantwortlich gemacht, nicht für den Amoklauf von Erfurt. Das gesamte gamergate-Debakel hat das Ansehen der Spielebranche nachhaltig geschädigt, weil dieses enorme rechtsradikale Potenzial unter Spielefans 2014 natürlich für die internationale Presse noch neu und unerwartet war. Ich etwa muss damit zurecht kommen, dass mein Hobby mit diesem Amoklauf im Netz assoziiert wird, der das rhetorische Waffenarsenal der radikalen Rechten erfolgreich erprobte und dann bei der US-Wahl 2016 seinem eigentlichen Zweck zuführte. Ich trage zwar noch immer gamer-Shirts zur Arbeit, aber... es hat sich eine Scham entwickelt, die es vor gamergate schlicht nicht gegeben hat.
    • Kurz, wir als Spieler stehen heute als Gesamtheit vor Gericht und vor der Schere der Zensur, und zwar nicht etwa, weil irgendjemand mal auf offensichtlichste sexistische Stereotypen in Spielen gedeutet hat, sondern weil Radikale in unserer Gemeinschaft diese elementare Kritik, zusammen mit dem 9000-Worte-Rachemanifest eines kranken Stalkers, zum Anlass genommen haben, völlig auszuflippen.

    Die Galionsfiguren und Ideologen des "führerlosen" Mobs waren an vorderster öffentlicher Front Milo Yiannopoulos, sein Boss Steve Bannon, Adam Baldwin, Mike Cernovich, John "JohnTron" Jafari, Carl "Sargon" Benjamin, Roosh V, Andrew Auernheimer, Lizzy Finnegan, Alistair Pinsof, Davis Aurini, Theodore "Vox Day" Beale, Zak Smith/Zak Sabbath, etc. etc. etc. pp.

    Alles strammst rechte Agitatoren, und es ist bezeichnend, wo jeder einzelne von Ihnen heute, gerade auch politisch, steht.

    Quizfrage: Als gamergate-Aktivisten 2015 eine live übertragene Propagandaveranstaltung ("airplay") gemacht haben und irgendwie kein namhafter Spielejournalist oder gar Entwickler vor einem Publikum radikalisierter rechter Gamer aufkreuzen wollte, um mit völlig kenntnislosen Breitbart-Journalisten über ihren Job zu diskutieren, kannst du dir vorstellen, wen sie als buchstäbliche "gemäßigte Mitte", als "neutralen Spieleentwickler" in ihre Show eingeladen haben?

    Lösung:
    ˙uǝssüɯ ulǝƃuᴉlʞ lɐɯ uǝʇoᴉpI-ǝʇɐƃɹǝɯɐƃ uǝp ᴉǝq sǝ ǝʇʇäɥ ɐp suǝʇsǝʇädS ˙ʇɹɐɯs ʞǝɹǝp


    Du meinst, es wurden bis zur völligen Unkenntlichkeit simplifizierte Strohmänner, abwegige Mutmaßungen, an den Haaren herbeigezogene Verschwörungstheorien und mutwillige Falschinterpretationen zur "Kritik" erhoben? (Oder, wie etwa im Falle von Adrian Chmielarz' Artikeln, es wurden Strohmänner von Sarkeesians Argumentation z.T. mit ihren eigenen Argumenten widerlegt?)

    Oh ja, daran erinnere ich mich gut. Den Scheiß brauchen wir aber nicht nach fünf Jahren gerade nochmal. Wenn du Tropes vs. Women nicht verstanden hast, werden dich die zwölfteiligen Rebuttalserien aufgebrachter Youtubeindiekameraschreier nicht weiterbringen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juni 2019
    1Mensch gefällt das.
  29. 1Mensch gesperrter Benutzer

    1Mensch
    Registriert seit:
    5. Dezember 2018
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Rabbit hole
    :atomrofl:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2019
  30. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    47.314
    Ort:
    Essen
    @1Mensch muss das sein?

    Seit wann ist es übrigens eine Beleidigung antifaschistisch zu sein? Oh nein ich bin für Menschenrechte, ich bin gegen die Ermordung von Menschen, ich lehne Rassismus ab. Wie böse.
     
  31. Son_of_the_Suns

    Son_of_the_Suns
    Registriert seit:
    5. Februar 2018
    Beiträge:
    4.563


    Ja, so sieht eine unparteiische Berichterstattung aus. :ugly:

    "Objektiv sind die Meinungen, deren Inhalt ich teile. Alle anderen sind subjektiv!".
     
  32. 1Mensch gesperrter Benutzer

    1Mensch
    Registriert seit:
    5. Dezember 2018
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Rabbit hole
    Naja, eigtl nicht, es war nur so verlockend :nervoes:
    Der 2te Teil war aber nicht an mich adressiert?
     
  33. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    19.130
    >>>/pol/
     
  34. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    47.314
    Ort:
    Essen

    Nein, eher ein rhetorische Frage.
     
  35. 1Mensch gesperrter Benutzer

    1Mensch
    Registriert seit:
    5. Dezember 2018
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Rabbit hole
    hat der 4chan Warrior überhaupt "antifaschistisch" erwähnt?
    (Und wenn ja... hat er es richtig geschrieben? :wahn:)
     
  36. GODzilla EDMODOSAURUS Moderator

    GODzilla
    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    60.156
    Ort:
    J.W.D.
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 3700X 8-Core Processor
    Grafikkarte:
    ASUS TUF GeForce RTX 3070 OC
    Motherboard:
    MSI X470 Gaming Plus Max
    RAM:
    16 GB Crucial Ballistix DDR4-3200 CL16
    Laufwerke:
    Samsung SSD 860 EVO 250GB
    Samsung SSD 860 EVO M.2 1TB
    Seagate Pipeline HD 5900.2 1TB
    LG Electronics BH16NS40.AUAU BluRay
    Soundkarte:
    Onboard Realtek ALC892 HD 7.1 Audio
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1 / bequiet! Straight Power 11 850W
    Maus und Tastatur:
    Logitech G502 Lightspeed
    Logitech G815 (Brown Tactile) + REDRAGON K530 (Brown Tactile)
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64bit
    Monitor:
    Dell S3220DGF 31.5" Curved
    Keiner hat dich um Antworten gebeten und wenn du deine "Karriere" hier direkt auf diese Art und Weise beginnst, endet sie auch direkt wieder. Du kannst dich gern neu anmelden und dann vielleicht überlegen, ob es Sinn macht seinen vermeintlich moralisch unterlegenen Gegnern mit Beleidigungen zu kommen.
     
  37. 1Mensch gesperrter Benutzer

    1Mensch
    Registriert seit:
    5. Dezember 2018
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Rabbit hole
  38. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    47.314
    Ort:
    Essen

    Welche Recherche?

    Er war beleidigend und frech.
     
    Vainamoinen gefällt das.
  39. Shintaro - Steilenmein

    Shintaro - Steilenmein
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Beiträge:
    7.177
    Mein RIG:
    CPU:
    Ich
    Grafikkarte:
    hab
    Motherboard:
    den
    RAM:
    Timber
    Laufwerke:
    .
    Soundkarte:
    Wulf
    Gehäuse:
    ganz
    Maus und Tastatur:
    doll
    Betriebssystem:
    lieb
    Monitor:
    tazächlich
    :ugly:
     
    Oi!Olli und der.Otti gefällt das.
  40. der.Otti Pixelspielkagge-Spieler

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    19.194
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Und weil er das, einfach so, mal geschrieben hat, ohne auch nur ein Zitat, einen Link oder ähnliches dazu zu schreiben, glaubst du das? :ugly:
     
Top