SJW vs. Cyberpunk2077

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Geostar, 8. September 2018.

  1. MW_

    MW_
    Registriert seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.089
    Ort:
    vielem enttäuscht.
    Nur am Rand: Smalltalk ist der Name des Forums. Hier finden aber auch Diskussionen über gehaltvolle Themen statt. Wenn man in diesen Behauptungen aufstellt, sollte man diese auch belegen können, sonst ist die Diskussion naturgemäß wertlos.

    Wenn du also mit heftigen Aussagen kommst wie jener, dass jeder, der kein Mobbing kennt, wahrscheinlich selbst gemobbt hat, dann solltest du von Anfang an klarmachen, dass das nur auf Anekdoten beruht. Sonst könnte man sich dazu versucht sehen, nach Belegen zu fragen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2018
    Richie1982, der.Otti und Joskam gefällt das.
  2. Hive

    Hive
    Registriert seit:
    21. Mai 2000
    Beiträge:
    40.929
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Xeon E3 1246v3
    Grafikkarte:
    EVGA GeForce GTX 1060 SC Gaming
    Motherboard:
    HP Servermainboard
    RAM:
    Corsair Vengeance 16 GB DDR3
    Laufwerke:
    Sandisk Ultra II 240GB SSD
    Seagate Barracuda 3TB HDD
    Soundkarte:
    onboard
    Gehäuse:
    HP Z230 Micro Tower
    Maus und Tastatur:
    Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
    Logitech MX Master
    Betriebssystem:
    Windows 10
    Monitor:
    Dell U2415
    Wenn du das so schreibst, dann wirst du von Klatsch vermutlich keinen Widerspruch erhalten. Du hast aber erstmal ne plakative Behauptung aufgestellt, der jedwedes argumentative Fleisch fehlt. Dass du da Gegenwind bekommst, erstaunt mich jetzt nicht.
     
  3. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    12.314
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Der Satz "Wer von Mobbing nichts mitgekriegt hat, der war vermutlich selber Täter." ist einfach nur inhaltslose Pauschalisiering.

    Anekdotische Evidenz: auf zwei Schulen über 13 Jahre hinweg ist 'ne ganze Menge Mist passiert. Aber gemobbt wurde da niemand. Selbst auf meiner Berufsschule gab es, trotz wirklich extremer Unterschiede in Sachen Herkunft, Bildung etc. kein Mobbing, im Gegenteil, der Verbund da untereinander war einer der tollsten, den ich je erfahren habe.
     
  4. The Doctor

    The Doctor
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.493
    Ja, aus der Sicht ist es verständlich. Und meinetwegen soll jeder machen was er will. Ich will sowas auch niemanden verbieten.

    Hauptsächlich bei Twitter ist mir das aufgefallen. Da ich relativ linksleberal eingestellt bin, habe ich dementsprechende Accounts verfolgt und die haben immer mal wieder LGBQT-Personen retweetet. Und auf deren Profilseiten stand sowas dann oft in der Beschreibung. Also falls man auf der Suche nach Gleichgesinnten ist, wird man da schnell fündig.
    Wie es bei anderen sozialen Medien ist weiß ich nicht. Abgesehen von FB benutze ich mittlerweile nichts mehr.

    Klar gibt es die. Ich habe auch nichts dagegen. :nixblick:
    Mir geht es wie gesagt um die Extremfälle, die sowas extrem raushängen lassen.

    Tue ich das? Ich mache mir da ehrlichgesagt kaum Gedanken darüber.

    Das kommt denke ich stark auf die Person bzw. die Gruppe an. Nicht jeder mag diesen rauen Umgangston. Zu Schulzeiten hatte ich auch mal eine Gruppe von Freunden, in der wir uns in einer Tour beleidigt haben. Aber da wusste halt jeder, dass es nicht ernst gemeint ist. Dabei war ich eigentlich auch nie ein Freund davon, aber da hat die Gruppendynamik einfach gepasst.
     
  5. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    "sofern" sie da nichts mitbekommen. Ist nur ziemlich unwahrscheinlich. Haupthandlungsraum ist doch die Schule. Beste Erklärung dafür dürfte da noch pure Ignoranz sein.
     
  6. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    12.314
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Wieso ist das unwahrscheinlich? In den Pausen stehen doch nicht alle 25 Mitglieder einer Klasse auf einem Haufen?
     
  7. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Es geht nicht um einmalige Events, sondern grob jeder sechste Schüler erlebt sowas auf regelmäßiger Basis. Und das findet nicht nur auf dem Pausenhof in der hintersten Ecke durch drei böse Mitschüler statt, sondern eben auch zwischen den Stunden, im Klassenraum, auf dem Heimweg usw. Und um das zu übersehen, hat man entweder unwahrscheinlich viel Glück gehabt, oder man war ignorant, zumindest als Beobachter, wenn nicht sogar als Täter ... wo man das nur das selber ja als gar nicht so schlimm empfunden hat. Ja, wir haben den halt ein bisschen geärgert, weil der immer so stank, aber später war der cool mit uns!
     
  8. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.855
    Schulweg, andere Ecke des Schulhofes kommen dir nicht in den Sinn? Ich hab während der Pause mit meinen 3-4Leuten gequatscht. Was der Rest gemacht hat weiß ich doch nicht.

    Das alles stand aber eh nicht zur Diskussion. Es ging ums du wurdest gemobbt oder hast gemobbt. Ich selbst wurde nicht gemobbt und habe nicht gemobbt. Gleiches kann ich über ziemlich viele Klassenkameraden von mir sagen.
     
    der.Otti gefällt das.
  9. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Dich hat nicht interessiert, was deine Klassenkameraden machen? Für mich ist so eine Ignoranz eher wenig verständlich. Und ich teile auch die Meinung, dass die Wahrscheinlichkeit zumindest nicht gering ist, dass man selber da Täter gewesen sein kann, nur dass man eben nicht die Empathie und Reflektionsfähigkeit besitzt, das überhaupt so einzuordnen. Wenn du mir erzählst, dass du 10 bis 13 Jahre lang mit deinen Kumpels in der Ecke gestanden hat und es keine größere Gruppeninteraktion gab, dann ist das für mich eher unglaubwürdig und entspricht garantiert nicht dem typischen Verhalten von Schülern.
     
  10. Fiesfee

    Fiesfee
    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    3.700
    Zwingend Täter würde ich nicht behaupten, aber dass man Erlebtes einfach nicht als Mobbing eingeordnet hat liegt für mich nahe.
    Rückblickend muss ich zugeben, dass ich das Mobbing anderer Schüler als egal einstufte, wurde ich doch immerhin auch teilweise gemobbt.
    Die Erkenntnis, dass Mobbing ein wirklich ernstes Problem ist, welches Betroffenen auch Jahre danach noch zu schaffen machen kann, kam erst viel später.

    Aber wie kriegt man das 15 Jährigen vermittelt, für die cool-sein das Wichtigste ist?
     
  11. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    12.314
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Zusammen Fussball spielen vor der Schule gab es, unsere Klasse hat dann aber ein komplettes Team gebildet (gegen eine andere Klasse). In den Pausen waren dann aber eher die Grüppchen für sich, es war ja auch genug Platz, da war es ohne Probleme möglich, die ganze Pause über keinen aus der Klasse zu sehen.

    Ich sage nicht, dass jeder mit jedem klar kam, aber zumindest bei uns war man schon in der fünften Klasse soweit, dass man sich dann halt aus dem Weg gegangen ist, anstatt mit Mobbing oder schlimmerem anzufangen.

    Ich sollte mal mit einem aus der Klasse zusammen irgendwas machen, wir mochten einander aber nicht. Wir sind dann zusammen zum Lehrer und haben ihn gebeten, jeweils einen anderen Partner zu bekommen, und gegessen war die Sache. :nixblick:
     
  12. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.855
    Lies bitte was da steht, anstatt jetzt irgendwelche Strohmänner aufzubauen und mir Ignoranz zu unterstellen. Es ist vollkommen normal, dass man eher mit den Leuten etwas macht, dessen Interessen man teilt.

    Ich sag dir mal wie das bei uns war, um mal ein paar Grüppchenbildungen bzw. "Teilaktivitäten" zu erklären.

    -Gruppe 1 läuft auf dem Schulhof im Kreis
    -Gruppe 2 sitzt in irgendner Ecke im Schatten und zockt Pokemon aufm Gameboy
    -Gruppe 3 schleicht sich vom Schulgelände zum nächstgelegenen Aldi um was zu essen zu holen
    -Gruppe 4 schleicht sich zum benachbarten Schulhof
    -Gruppe 5 steht mit den Älteren in der Raucherecke
    -Gruppe 6 ist aufm Klo Hausaufgaben abschreiben
    -Gruppe 7 spielt Tischtennis oder Basketball
    -Gruppe 8 ist im Computerraum

    Das man da wirklich als gemeinsame Gruppe irgendwo rumgehangen hat war sehr unwahrscheinlich. 2-6Leute war eher die Regel. Es gibt Personen mit denen ich keine Interessen teile, keinen Humor teile, keinen musikalischen Geschmack teile und absolut nicht weiß, worüber man mit denen reden sollte. Das ist vollkommen normal, dass ich dann als Kind/Jugendlicher nicht verkrampft auf diese Leute zu gehe und mich nach deren Gemütslage erkundige, ob diese gemobbt werden. Mir da Ignoranz zu unterstellen ist schon ein starkes Stück.
     
    acer palmatum und der.Otti gefällt das.
  13. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Das ist kein starkes Stück, sondern ich weiß ganz einfach nicht, in was für einer komischen Klasse du angeblich warst. Ich habe in meinem Leben keine solche Großgruppe erlebt, die sich so voneinander abgenabelt hat, wie du es mir hier nun verklickern willst. Nur weil man in der Pause vielleicht eher mit X, Y und Z zusammen war, heißt das doch nicht, dass man nicht rumgegangen ist, mit den anderen gesprochen hat. Und es heißt vor allem nicht, dass man nicht direkt wieder nach der Pause für Stunden in einem Klassenraum war, nebeneinander gessen hat, auf Lehrer gewartet hat und man schon deswegen alleine ganz viel Interaktion auch außerhalb der engen Clique hatte.
     
  14. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.855
    Während des Unterrichts oder auch, wenn man auf den Lehrer wartet, wurde halt nicht gemobbt. Das hätte ich dann ja mitbekommen. Ich beschreibe Situationen, in denen es passiert sein könnte, ich es aber nicht weiß, weil ich eben mit anderen Personen in der Pause unterwegs war.
     
    der.Otti gefällt das.
  15. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.631
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    GTX 660TI
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
    Auf was für ner Schule war du den gewesen? Also ich habe das bei mir bei meiner Schwester und bei Freunden die auf andern Schulen war noch nie das sich ne Starke Klassen Gruppe von über 20 Personen gebildet hat. Es war eher normal das sich Gruppen von 2-6 Leuten gebildet haben.
     
    der.Otti gefällt das.
  16. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    12.314
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Also das "auf den Lehrer warten" waren bei uns max 2-3 Minuten, die wurden eher genutzt, um noch schnell die Hausaufgaben für die gleich anstehende Stunde "zu vergleichen", oder man hat halt noch kurz mit seinem Kumpel das Gespräch zu Ende geführt.

    Einzige Aktivität, wo halt wirklich alle (Jungs) aus der Klasse mitgemacht haben, war das erwähnte morgendliche Fußballspiel.
     
  17. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Mehrere verschiedene Schulen, immer das gleiche Spiel. Es gab natürlich die Freunde/Clique, aber auch darüber hinaus gab es kontinuierlich Interaktion. Weil man eben doch in einer größeren Gruppe in den Stadtpark oder ins Schwimmbad ging, oder später Parties besuchte, weil man sich auf dem Hof trifft, in größerer Gruppe Hausaufgaben schnell abschreibt. Weil man den gleichen Scheiß-Lehrer hatte. Weil man teilweise außerhalb der üblichen Clique Wahlfächer hätte. Weil man auf die gleichen Mädchen stand und man schon deswegen am gleichen Ort rumlungerte.

    Und ich bin mal so dreist, das für halbwegs normal zu halten, da ich es eben an verschiedenen Schulen erlebt habe.
     
  18. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    12.314
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Du meinst jetzt außerschulisch? Also da mach ich dann doch erst recht was mit meinen Freunden und nicht mit Leuten, mit denen ich mich nicht verstehe.

    Was einzelne Kurse anging: Da hat es mal geknallt, als wir einen Kletterkurs hatten. Das war aber ein offenes und ehrliches "Handgemenge", nach einem kurzen "Schlagabtausch" war das geklärt und fertig.
     
  19. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.126
    Bei uns war die Mobberei recht heftig, bzw. gab es klare Vorgaben wer "cool", "normal", "spasst" war. Trotz 3 Jahren WoW Dauersucht hatte ich es in die Gruppe der Normalen geschafft, geriet aber damals auch ein paar mal ins Kreuzfeuer.

    Kann mich an den einen Fall erinnern, als ich mir auf einer Klassentour, inkl. Transport auf einem grossen Boot, das Heck anschauen wollte. Als ich da ankam wurde ich mit den Wörtern: "Spasstis sind hier nicht zugelassen" begrüsst. Das hat mich so überrascht, dass ich nicht mal kontern konnte :ugly:. Da war ich 15 und bereits 3 Jahre mit der genannten "Mobberin" in der Klasse. Wie es der Zufall will, habe ich dann einige Jahre später ihre Schwester gebumst und sie morgens mit Kaffee in der Hand begrüsst.
     
  20. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    12.314
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    :ugly:
     
  21. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    15.997
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Das zählt wirklich als Mobbing? Dann wurde und habe ich meine gesamte Schulzeit gemobbt. :ugly:
     
  22. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Es gibt noch einen großen Zwischenraum zwischen "Freunden" und "Leuten, mit denen ich mich nicht verstehe". Und selbst wenn ich mich mit einzelnen nicht verstehe, hätte das ja oft bedeutet, dass man ganz alleine gewesen wäre, wenn man deswegen alle größeren Gruppenaktivitäten hätte sein gelassen, nur weil man ein Teilnehmer nicht mag.

    Hattet ihr keine Partys? Keine Schwimmbadbesuche?
     
  23. Joskam

    Joskam
    Registriert seit:
    9. Oktober 2007
    Beiträge:
    7.287
    Mein RIG:
    CPU:
    Maybach HL120 TRM V-12 300 PS
    Grafikkarte:
    7.5 cm StuK 40 L/48
    RAM:
    7.92 mm MG34
    Laufwerke:
    torsion bar
    Soundkarte:
    40 km/h
    Gehäuse:
    16–80 mm
    Monitor:
    SE14Z scissors periscope
    Habe gerade das gleiche gedacht. Mir kommt es vor, als ob viele Leute heutzutage ein viel zu dunnes Häutchen haben und sogar leicht verweichlicht sind. :ugly:

    "whimps and posers leave the hall" :mad:

    DAS ist sowas von top! Genial! :D
     
  24. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Ich denke, sowas kann tatsächlich ein Problem sein: Für die einen sind es nur dumme Scherze, die man immer wieder wiederholt, der andere wird aber nachhaltig dadurch verletzt.
     
  25. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Menschen SIND leicht verletzbar, Kinder und Jugendliche inbesondere. Eine Beleidigung, ein Vorfall kann sich lange und tief ins Hirn einbrennen. Verweichlicht meint da mehr die Fähigkeit, sich einzugestehen, dass man verletzt wurde und dass das Auswirkungen hatte.
     
  26. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    12.314
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Natürlich gab es die. Aber das war dann im Normalfall innerhalb der Clique + Leute von außerhalb (Freund eines Freundes). Und wenn da einer dabei war, den ich nicht mochte (und/oder der mich nicht mochte), dann hat man halt höflich gegrüßt und sich sonst nicht weiter miteinander befasst. Auf einer Party stehen ja nicht alle, die da sind, beieinander und reden über dasselbe, sondern hier reden ein paar über dies, drüben sitzen ein paar, die über jenes reden, ein paar tanzen, einige stehen an der Bar...

    Auf der ein oder anderen 18. Geburtstagsparty waren um die 200 Mann, da hat man teils erst Tage später erfahren, dass diese oder jene Person auch da war. :ugly:
     
  27. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    15.997
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Ich habe eher das Gefühlt junge Menschen suhlen sich heute viel lieber als früher in Selbstmitleid.
    Breaking news: die Welt ist nicht gerecht, war sie nie, wird sie nie sein. Und selbst wenn die Menschen es irgendwann mal schaffen untereinander für Gerechtigkeit zu sorgen (lol als ob) kommt das "uncaring universe" und knallt hier einen Genozid-Meteoriten rein. So läuft das. :ugly:
     
  28. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Oder wir sind einfach einen Hauch schlauer geworden, welche Auswirkungen das auf Menschen hat und psychische Gesundheit ist einen Hauch wichtiger geworden.
     
  29. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.855
    Nur einmal? Bis 12Jahre oder sowas, war sowas doch ganz "normal", sofern es nicht dauernd dazu kommt. Das waren auch keine brutalen Schlägereien, sondern Raufereien. Die Sache war dann 20Minuten später wieder gegessen und man hat sich vertragen. Das waren meist gute Freunde mit denen man sich dann mal hatte.

    Für gewöhnlich dann mit der Gruppe mit der man sich eher versteht. Aber auch auf Partys,(Poolparty mit 30-50Leuten) bei Kollegen, gab es dann logischerweise Grüppchenbildungen und es waren Leute da, mit denen man auch in der Schule schon nichts macht.

    Bei Geburtstagsparty mit 100+Leuten ja erst recht.

    Hätte ich direkt mit einem:"Ja was hast du Trottel dann auf dem Boot verloren?", gekontert. Sowas ist mir aber nicht passiert, noch bin ich je so zu irgendwem gewesen.

    Wenn das dauerhaft der Fall ist schon. Aber nicht von einem einzelnen blöden Spruch.
     
  30. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.855
    Früher wurde einem oft beigebracht sich nichts gefallen zu lassen. Fang keinen Streit an, aber lass dir nichts gefallen halt. Jemand schubst dich rum? Wehr dich! Das sind Kinder und keine vollständig reifen Personen, mit denen man einfach alles ausdiskutieren kann. Wenn die Eltern da ein, "Gewalt ist keine Lösung und geh Streit einfach immer aus dem Weg.", beibringen, werden diese Kinder sicherlich zum Punching Ball der Kinder und dadurch tief geprägt.
     
  31. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Für Mobbing trifft das schon mal nicht zu. Schön wäre es. Jemand, der sich wehrt, wird erst so richtig spaßig. Jemand, der sich nicht wehrt, ist aber auch sehr spaßig. Der Gemobbte ist nämlich einfach auserwählt worden als der Vollidiot, der erstmal nichts richtig machen kann.

    Und nein, ich halte körperliches wehren für keine gute Lösung, auch bei Kindern nicht. Es ist legitim, wenn es als Gegenreaktion erfolgt, aber man sollte das nicht gut heißen. Wir haben genug Gewalttäter, da muss man nicht auch noch Kindern was erzählen, dass ja Gewalt ja voll toll als Gegenreaktion sein kann. Kann auf ein Kind deutlichen Eindruck machen, wenn es lernt, wie mächtig doch seine Fäuste sein könnten. Und "früher" war keine bessere Zeit, ich weiß also nicht, warum wir die Erziehungstipps der Generation Hitler als Beispiel nehmen sollten.
     
  32. acer palmatum

    acer palmatum
    Registriert seit:
    15. November 2006
    Beiträge:
    15.997
    Ort:
    Meddlfranken (tatsächlich)
    Mit der Rücksichtnahme ist es eh spätestens beim Eintritt ins Berufsleben vorbei, bei einer jährlichen Burnout-Quote von 9,x% bei meinem Arbeitgeber beispielsweise - ich würd es ja nicht glauben wenn nicht ständig Leute von heute auf morgen 3 - 6 Monate ausfallen würden. Und ich frage mich jeden Tag: "Welcher Job soll noch chilliger sein als der hier? Vorführmodell beim Leichenbestatter?" :ugly:
    Ich muss es leider so sagen: Manche Mitmenschen sind mMn aufgrund von Überempfindlichkeit schlicht nicht lebensfähig in der realen Welt.
     
  33. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Es ist keine neue Erkenntnis, dass Unterforderung ebenso schädlich sein kann. Aber ich verstehe auch gar nicht erst den Zusammenhang zwischen Burnout und Mobbing und Empfindlichkeit.

    Edit: Was ist denn so eigentlich die historische Burnout-Quote?`So als Vergleich, ob das schlimmer geworden ist? Nur weil jemand arbeiten musste, damit er nicht verhungert, heißt das noch lange nicht, dass er nicht trotzdem schwer darunter litt.
     
  34. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.855
    Sagte ich auch nicht. Das kommt auf Situation an. Wenn man aber schon in Situationen, in denen es einfach nur ein normaler Streit/Handgemenge unter Kindern ist, einfach davon läuft anstatt sich zu stellen, macht das ganz schnell die Runde. Da ist man dann das feige Huhn, das eh nur wegläuft und manche Kinder machen sich nen Spaß raus.

    Wehrst du dich gegen die Person, sieht das anders aus, so nach dem Motto. "Hmm der wehrt sich eh und am Ende bekomme ich auch was ab. Das lohnt sich nicht." Die anderen bekommens genauso mit und der Ruf vom feigen Huhn bleibt aus.

    Klar kann das auch nach hinten losgehen und man einen potentiellen Schulschläger heranziehen. Aber das müssen die Eltern halt von Anfang an gut beobachten. Imo ist das Risiko deutlich niedriger, als das Risiko ein Mobbingopfer heran zu erziehen.
     
  35. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    18.333
    and everybody clapped

    was das thema mobbing angeht, wenn eine statistik sagt, dass jeder 6. schüler gemobbt wird, dann heisst das nicht, dass auch tatsächlich jeder sechste gemobbt wird, da das denke ich mal je nach schule und klasse sehr ungleichmässig verteilt ist. andersherum sind erfahrungswerte aus der eigenen schulzeit als schüler wohl auch nicht sonderlich aussagekräftig, hat das pubertierende hirn doch mehr als genug mit sich selbst zu tun. die wahrnehmung von teenagern dürfte hauptsächlich durch ziemlich festsitzende scheuklappen geschehen.
     
  36. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    12.314
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Das einzige Mal von dem ich weiss, ja.

    War auch 'ne totale Nichtigkeit.
    Wir hatten besagten Kletterkurs, ein Kumpel von mir und ein anderer aus der Parallelklasse hatten (bei den Kletterschuhen) Größe 48. Davon gab es aber nur ein Paar dort, welches mein Kumpel am ersten Tag hatte.

    Am zweiten Tag schnappte sich der andere Typ die, benutzte dann aber trotzdem seine eigenen Sportschuhe. Der Kollege fragte, ob er dann nicht die Kletterschuhe haben kann, wenn sie eh nicht genutzt werden, bekam aber nur irgendeine schnippische Antwort. Leicht verärgert hat er den Typen dann kurz nachgeäfft, woraufhin dieser dann aggro war, aber nichts weiter machte, da Kletterlehrer ja anwesend waren.

    Er hat sich dass dann für später aufgehoben, als wir an der Bushaltestelle standen. Mein Kollege blieb ganz sachlich und sagte halt, dass es doof ist, wenn er sich die Schuhe krallt aber dann nicht benutzt, der andere Typ wiederholte im Prinzip immer nur "EY ZEIG MAL RESCHPEGGT, ALDA!"

    Das sagte er dann beim weggehen noch ein letztes mal... mit dem Zusatz "du HuSo".

    Daraufhin sagte ich nur ironisch, dass es ja sehr respektvoll ist sowas zu sagen und drehte mich um, als er dann auf mich losging, mit der Faust ausholte und dabei brüllte, Ich solle seine Mutter nicht beleidigen (:ugly:).

    Zum Glück hab ich den Arm schnell genug hoch bekommen, um seinen Schlag einigermaßen abzufangen, er wurde dann direkt von seinen eigenen Kumpels aufgehalten. Danach ist er mir dann aus dem Weg gegangen und ich ihm, im Chemie-Unterricht, den wir zusammen hatten, hab ich ich halt nicht neben ihn gesetzt und gut war.
    Mit dem einen Kollegen von ihm hab ich mich wiederum sehr gut verstanden, wir hatten beide ein Faible fürs Musik machen, wenn auch komplett unterschiedliche Geschmäcker.

    Der hat es dann wirklich durchgezogen und ist heute ein erfolgreicher Gangsta-Rapper. :D
     
  37. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    18.333
    wenn's ein 1on1 ist kann das durchaus klug sein, sich zu wehren. passiert aber eher selten, meistens ist es ja eine gruppe von schülern, die sich gegen ein opfer stellen. zumal die mobber meistens über das höhere soziale ansehen innerhalb der klassengemeinschaft verfügen, deren wort hat von vornherein schonmal mehr gewicht als das des prügelknaben.
     
    |Kirby| gefällt das.
  38. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Ich habe keine einzige Schlägerei gesehen. In meinen Klassen fand ganz sicher keine statt und ich war nie in einer involviert. Und dass ich nicht mit einem fremden Jugendlichen auf einer Treppe im Museum eine Schlägerei angefangen habe, nachdem der mir völlig unprovoziert eine Ohrfeige gegeben hat, sehe ich auch eher als richtig an.

    Und Mobbing ist ja eh oft viel geschickter. Mit ein bisschen "Können" schafft man es ja selbst, den Lehrer noch da als Partner zu bekommen.
     
  39. der.Otti Enfant Ottible

    der.Otti
    Registriert seit:
    19. Juli 2010
    Beiträge:
    12.314
    Ort:
    St. Ottilien
    Mein RIG:
    CPU:
    stöhnt
    Grafikkarte:
    hält im Winter warm
    Motherboard:
    ist die Mutter allen Übels
    RAM:
    guckt desinteressiert
    Laufwerke:
    laufen ab Werk
    Soundkarte:
    spuckt große Töne
    Gehäuse:
    eines Einsiedlerkrebs
    Maus und Tastatur:
    werden hart geklickt
    Betriebssystem:
    hält den Müll zusammen
    Monitor:
    für die Ganzkörperüberwachung
    Wenn ich sowas mitbekommen hätte wäre ich aber ganz schnell beim Rektor gewesen, dass geht gar nicht.
     
  40. Makney

    Makney
    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    3.631
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 1700
    Grafikkarte:
    GTX 660TI
    Motherboard:
    Asus Crosshair VI Hero
    RAM:
    32 GB Gskill F4-3200C14D DDR-4
    Laufwerke:
    1x Samsung 960 EVO 500GB M2
    2x Samsung 850 EVO 500GB
    1x WD Red 4TB
    Gehäuse:
    be Quiet! Dark Base Pro 900
    Maus und Tastatur:
    Tastatur: Logitech G910
    Maus: Trust Ergonomic
    Controller: Xbox 1, PS4
    Zusatz Divice: Logitech G13
    Betriebssystem:
    Windwos 10 Pro 64-bit
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top