SJW vs. Cyberpunk2077

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von Geostar, 8. September 2018.

  1. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Lehrer haben auch ihre Lieblings- und Hassschüler. Und der Junge von der letzten Bank, mit starker Neurodermitis, der sieht ja schon irgendwie fies aus. Und wenn alle anderen Schüler in der Klasse sagen, dass der mit dem Streit angefangen hat, dann wird das ja wohl stimmen. Werden ja nicht alle mich anlügen. Da machst du dann auch nichts beim Direktor.

    (Bin ich übrigens nicht gewesen. Ich war da mehr der Mitläufer-Typ. Klein und schmächtig will man ja nicht in die Schussbahn geraten.)
     
  2. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.821
    Das ist klar. Ich sprach halt von 1ggn1 Situationen und Grundschule bzw frühe weiterführende Schule. Dort wo das noch keine wilden Schlägereien sind. Ab nem bestimmten Alter Pubertät, sollten die Kinder sich die Kinder sich dann in den Griff kriegen, ist man dann auch oft in der Lage, Situationen auszudiskutieren.

    Allerdings ist das auch kein Appell sich in jede Schlägerei zu stürzen, sondern sich nicht jedes mal unterbuttern zu lassen. Wenn man beispielsweise mit den "Freunden" im Kreis steht und einer fängt an einen zu schikanieren auf, sollte man nicht den Schwanz einziehen und einfach weglaufen, sondern sich stellen. Kommt es zur Rauferei, dann ists halt so. Wenn es eine geschlossene/befreundete Truppe ist, macht es aber keinen Sinn, verliert man da eh. Das zählt dann, wenn es häufiger Fall ist zu Mobbing oder schlimmer.

    Ich kann das ehrlich gesagt nichtmal mehr zählen. Es kam immer wieder mal zu Vorfällen und das fing eigentlich schon im Kindergarten an, wegen irgendwelcher Nichtigkeiten. Ab der siebten Klassen dann aber eigentlich gar nicht mehr.
     
  3. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    18.329
    mobbing hat nicht immer was mit körperlichen auseinandersetzungen zu tun. schon klar, dass man sich nicht alles gefallen lassen sollte, aber es ist ja oft so, dass man gar keine andere option hat. sieht man sich einer gruppe gegenüber, so hat man automatisch den kürzeren gezogen, egal, ob's eine verbale oder physische auseinandersetzung ist. mobbing ist mehr eine art psychischer zermürbungskrieg statt einzelne, isolierte konflikte. systematisches ausschliessen aus der gruppe bzw. das herunterputzen eines einzelnen opfers so dass auch andere gruppen im klassen- oder gara schulverband kein interesse daran haben, mit so einem 'loser' rumzuhängen sind auch beliebte werkzeuge.
     
    Vainamoinen gefällt das.
  4. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.821
    Das weiß ich. Schlägereien fallen mich auch eher nicht unter Mobbing. Gemobbte sind ja meist so sehr Opfer, dass sie sich auf sowas gar nicht einlassen würden. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass Kindern, die sich von Anfang nicht wehren, leichter ein solches Mobbingopfer werden, weil man es "mit ihm/ihr ja machen kann."

    Cybermobbing ist ja eine weitere Variante.
     
  5. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Gemobbte versuchen sich schon öfters zu wehren. Es bringt nur nichts, weil das sozial nicht als erfolgreich gewertet wird. Außer man würde die anderen zu Brei schlagen, aber dann ist der Gemobbte ja auch wieder der Gearschte.
     
    Vainamoinen gefällt das.
  6. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    18.329
    andererseits geschehen schlägereien auch nicht zwangsläufig aus gegenseitigem einverständnis heraus. deine annahme setzt hingegen voraus, dass mobbing sich schleichend entwickelt, dass man also eine vorgeschichte des 'mit sich machen lassens' haben muss, bevor es dann eskaliert. das kann natürlich sein, muss aber nicht - gerade wenn es von anfang an eine gruppe ist, die dem opfer zu schaffen macht. man muss sich halt vor augen halte, dass sich viele menschen, die anderen menschen leid zufügen wollen, wie raubtiere verhalten. d.h. möglichst in der gruppe auftreten und das opfer von seiner gruppe isolieren oder, noch einfacher, sich jemanden suchen der noch gar keiner gruppe zugehörig ist. gerade schüler, die erst im späteren verlauf in den klassenverband stossen (sitzenbleiben oder umzug z.b.) sind da sehr beliebte opfer. oder welche, die aufgrund ihrer erscheinungsform (übergewicht etc.) oder herkunft (armut, alleinerziehendes elternteil, ausland) ohnehin schwierigkeiten haben.
     
  7. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.124
    "Alle, die jetzt auf die Nennung bestimmter Nationalitäten hoffen, hoffen vergeblich. Denn was ich hier beschreibe, ist ein Generationenproblem und keins der Herkunft."

    Bei solchen Aussagen würde ich aufpassen. Das offener Schwulenhass in einigen Familien ausländischer Herkunft offener oder überhaupt gepredigt wird, ist kein Geheimnis. Davor sollte man die Augen nicht verschliessen.

    Unsere damaligen Lehrer haben bei Riesenpenissen an der Wandtafel einen kecken Spruch zurückgefeuert. Die betroffenen Personen sind peinlich berührt in den Stühlen versunken. Bei homophoben Sprüchen wäre der Schulausschluss wohl innert Tagen erfolgt.

    Das Sexismusgeheule ist kaum auszuhalten, da sollte man als Lehrer darüber stehen und es nicht als persönlichen Angriff sehen sondern als Provokation abstrafen. Das spielt den "Aggressoren" nur in die Hände. Dass da gewisse halbstarke einfach ihre Grenzen testen wollen ist normal, nur die Aussagen sind schon um einiges krässer als alles was ich kenne und gehört habe (meine Freundin ist Lehrerin). Zwangsversetzung in eine Erziehungsschule auf Kosten der Eltern wäre wohl die Lösung. Das wurde so an meiner Jugendschule 1x durchgeführt bei einem Schläger.
     
  8. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.821
    @Hank J.
    Das stimmt natürlich was du sagst. Die Gründe dafür sind vielfältig. Das was ich schrieb ist halt ein Teilaspekt, der sich gerade im kindlichen Alter bemerkbar macht. (Man wird rumgeschubst)

    Im jugendlichen Alter, können es dann Pickel, Übergewicht usw sein, wie du schon sagst. Da kann man sich dann auch nicht "rausboxen" oder sonst was. Man wird psychisch fertig gemacht.

    Ist jetzt aber mittlerweile zu ner Grundsatzdiskussion geworden. Ursprünglich ging es eben, um die Aussage. "Entweder wurdest du gemobbt oder hast gemobbt." Das stimmt halt nicht, gibt es vermutlich sehr viele Schüler, die einfach ihr normales Schulleben hatten.
     
  9. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Wenn es nicht extrem ungleichmäßig verteilt ist, dann dürfte so gut wie jeder Schüler auf der einen oder anderen Seite (und gerne auch auf beiden Seiten) Erfahrungen mit Mobbing machen. Das ist dann das normale Leben und ein Schülerleben ganz ohne Mobbing wäre dann nicht das normale Schulleben.
     
  10. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    18.329
    das dürfte an den unterschiedlichen perspektiven liegen. ein grösstenteils unbeteiligter beobachter, der mit den sozialen hierarchien innerhalb der klasse nichts am hut hat dürfte sich denken, wie mobbing den anderen, scheinbar unbeteiligten nicht auffallen kann. da liegt der schluss nahe, dass die anderen davon schlicht nichts wissen wollen weil es bequemer so ist. ich behaupte jetzt aber einfach mal, dass man als heranwachsender mensch eine grundsätzlich andere wahrnehmung hat, weil das hirn damit beschäftigt ist, sich umzustrukturieren. und man natürlich mittendrin im ganzen schlamassel ist statt nur danebenzustehen.
     
  11. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.318
    Ort:
    Essen

    Ein Leben ohne sexuelle Belästigung ist auch nicht das normale Leben. Trotzdem kann man darauf verzichten.
     
    Vainamoinen gefällt das.
  12. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.134
    Das kann ich so unterschreiben. Nur bei der anekdotischen Evidenz wiegele ich mit dem Kopf.

    Denn die Täter betreiben nach dem Schulabgang oft sozusagen eine persönliche Geschichtsrevision. Wer hier fortgeschrittenen Alters ist, und sich im Detail an seine Peiniger und deren Taten erinnert, kennt das vielleicht. Da benehmen sich die früheren Arschlöcher beim Klassentreffen, als wäre nie etwas vorgefallen, da hat man 15 Jahre nach Schulabgang plötzlich eine "Freundschaftsanfrage" bei Facebook von diesen Säcken, und, ja, die meinen das ernst. Sie sind erwachsen geworden, und haben es sich einfach gemacht, indem sie ihre entwickelte Persönlichkeit sozusagen rückwirkend über ihre Jugend gebügelt haben.

    Wir sind alle der Held unserer eigenen Geschichte. Es ist normal, dass unser Gehirn an gewissen historischen Vorgängen, nun ja, etwas herumfeilt, bis wir selbst überzeugt sind, nie etwas falsch gemacht zu haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2018
  13. Oi!Olli Vollzeitskinhead

    Oi!Olli
    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    44.318
    Ort:
    Essen
    Am besten noch mit dem Spruch, ich hab es ja nicht böse gemeint.
     
  14. Hank J.

    Hank J.
    Registriert seit:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    18.329
    die mobber werden den gemobbten das mobben nie verzeihen. oder so.
     
  15. Geostar

    Geostar
    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    144
    Ort:
    42
    Ich finde du schreibst hier von einer Utopie. In jeder Gesselschaft wird es eine Art Mobbing geben. Menschen sind halt so, warum auch immer. Ein guter Film ist "Das Experiment", in denen normale Menschen anders werden und vielleicht auch dadurch zu Mobbern werden.
     
  16. The Fragile

    The Fragile
    Registriert seit:
    24. Oktober 2001
    Beiträge:
    17.620
    Total War: Rome 2 is getting review-bombed on Steam because of women generals (Updated)

    :rolleyes:

     
  17. Klatsch

    Klatsch
    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    17.821
    Immortal technique gefällt das.
  18. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.124
  19. Veged

    Veged
    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    6.558
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7-6700K
    Grafikkarte:
    Sapphire Vega 64 Nitro+
    Motherboard:
    Asus Maximus VIII Ranger
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V DDR-4 3200
    Laufwerke:
    250GB Samsung EVO 850
    500GB Samsung EVO 850
    2000GB Western Digital HDD
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    Corsair Carbide Air 540
    Maus und Tastatur:
    Ducky ONE 2
    Mionix Avior 7000
    Betriebssystem:
    Win 10 x64
    Monitor:
    LG 34UC88-B
    Tut er nicht. @DarkFantasy[me] rotiert frei im YouNow Thread. Ohne Koks würde sie wohl nen Kaschber bekommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juni 2019
    cevap_i_luk und Immortal technique gefällt das.
  20. NisRanders

    NisRanders
    Registriert seit:
    25. Januar 2018
    Beiträge:
    1.761
    Oh the humanity.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Women_in_ancient_warfare

    Aber sonst sind die Fantasieeinheiten von Rome 2 total realistisch. Wenn man einen Mod wie DEI spielt kann man sich vielleicht beschweren( Komischerweise gibt es in dem Forum kaum Kritik an den weiblichen Generälen) aber das normale Rome 2 ist so unrealistisch dagegen ist Gladiator eine Dokumentation.
    http://www.twcenter.net/forums/show...reeks&p=15589181&highlight=woman#post15589181
    Wenn man diesen fantastischen Mod spielt hat man das Woman-Problem nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2018
  21. Doktor Best

    Doktor Best
    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    15.952
    Kann es ruhig, dann aber gleich mit der Kultur-Marxismus-Keule anzutraben ist halt ziemlich deppert.

    Und Reviewbombing sowieso.
     
    Klatsch gefällt das.
  22. Vainamoinen

    Vainamoinen
    Registriert seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.134
    Tut mir leid, einen Thread mit so einem erbärmlich rechten Titel wiederzubeleben, aber ich möchte damit auch nicht in einen Cyberpunk-Hype-Thread einfallen – sondern eben bestenfalls in einen, in dem elementare Probleme des Cyberpunk-Universums mit der LGBT-Community bereits im Detail erläutert wurden.

    Es geht um...

    [​IMG]

    ... japp. Verhöhnung, nicht Vermenschlichung, das können wir von CDPR erwarten. Die schlimmsten Vorahnungen werden hier verifiziert und die wachsende Sorge von CDPR lapidar abgetan.
     
  23. Miriquidi ehemals OERST :wahn:

    Miriquidi
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.449
    Was soll damit sein? Eine Frau/Mann mit nem Dildo im Badeanzug...oder ne Dragqueen, oder ein Shemale...gibt's alles, schon tausend mal gesehen, nichts besonderes.

    EoT. Danke!
     
    ancalagon gefällt das.
  24. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    23.063
    Außerdem sollte man bitte wirklich erstmal das Spiel gespielt haben, bevor man sich aufregt.
     
  25. Miriquidi ehemals OERST :wahn:

    Miriquidi
    Registriert seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    3.449
    Wo kämen wir denn da hin...jeder darf gehört werden und mit dem Finger ohne jede Hintergrundinformation auf andere zeigen. Das ist der neue Zeitgeist!
     
  26. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    17.036
    Ort:
    Kiel
    https://www.polygon.com/e3/2019/6/1...77-trans-advertisement-cd-projekt-red-e3-2019

    "Lapidar" empfinde ich anders.
     
  27. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    23.063
    Genau deswegen sollte man abwarten und das Spiel spielen (oder Lets Plays angucken, wenn man aus ideologischen Gründen kein Geld dafür ausgeben möchte).

    Es kann durchaus sein, dass da deutlich mehr bzw etwas Durchdachteres dahintersteckt als "LOL Transe".
     
  28. JFK

    JFK
    Registriert seit:
    10. Juni 2002
    Beiträge:
    11.089
    Ich bin ja nun wirklich ein Sensibelchen in dieser Hinsicht, aber da muss selbst ich sagen, dass ich die Aufregung - wenn es da überhaupt welche gibt - für total überzogen halte. Wenn Bestandteil einer futuristischen Spielwelt hypersexualisierte, hyperkommerzialisierte Werbung ist, dann tritt dieses Element meines Erachtens noch vor den abgebildeten Inhalten in den Vordergrund. Auf dem Plakat wird dann nicht das WER, sondern das WARUM wichtig, und damit ist diese Darstellung von Trans-Charakteren schlicht eine mehr oder weniger bissige Prognose, wohin Werbung gehen wird.

    Ist eigentlich sogar ganz clever. Trans als Werbeträger kann man höchst kritisch sehen oder als Ziel der Gleichstellung. Lässt sich nett drüber diskutieren.

    Ansonsten: Sturm im Wasserglas. Hoffen wir, das jetzt nicht die Pfeifen aus ihren Löchern kommen, die durch Trans-Charaktere in spielen generell getriggert werden.
     
    Tshask, Oi!Olli, der.Otti und 5 anderen gefällt das.
  29. Jerreck spuckt beim Sprechen

    Jerreck
    Registriert seit:
    16. September 2000
    Beiträge:
    51.288


    Holy shit :eek:
    Zum Glück gibt es heutzutage keine sexualisierte Werbung. Aber wie es immer so ist: es ist ok, so lange es einen nicht selbst betrifft.
     
    Vainamoinen gefällt das.
  30. Luftwaffles

    Luftwaffles
    Registriert seit:
    16. Mai 2019
    Beiträge:
    507
    Habe das Gehänge (:ugly:) erst gar nicht gesehen.
     
    der.Otti gefällt das.
  31. Shinja FSK-18

    Shinja
    Registriert seit:
    28. August 2015
    Beiträge:
    14.833
    Ort:
    Rivellon
    Mein RIG:
    CPU:
    vorhanden
    Grafikkarte:
    ist auch drin
    Motherboard:
    ebenfalls da
    RAM:
    hab ich auch
    Laufwerke:
    eines ist drin
    Soundkarte:
    auch dabei
    Gehäuse:
    mit ausreichend Platz
    Maus und Tastatur:
    jeweils einmal
    Betriebssystem:
    funktioniert sogar
    Monitor:
    ist auch angeschlossen
    Hängt ja auch nicht, vll deshalb? :hmm:

    Ich find das stilistisch mehr als passend. Das ist eine Zukunft wo man selbst einfach ständig hin und her wechseln kann beim Geschlecht, je nachdem wie man grade Lust hat. Und wer Probleme mit öffentlicher Darstellung von Transgenderpersonen hat, der lebt schon recht verschlossen. Ich sag nur Lilo Wanders oder die üblichen Storys über Thailand und deren Ladyboys. Wer heute noch ein Problem mit sowas hat, egal in welche Richtung, der hat ganz andere Probleme :ugly:
     
  32. Elzy angehender Misanthrop

    Elzy
    Registriert seit:
    2. Dezember 2001
    Beiträge:
    18.629
    Ort:
    Eppendorfer Grillstation
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel Core i7 8086K Limited Edition
    Grafikkarte:
    Asus Strix Geforce 1080 Ti OC
    Motherboard:
    Asrock Z370 Extreme4
    RAM:
    16 GB
    Laufwerke:
    1 TB Samsung 860 Evo
    Pioneer BluRay-Laufwerk
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R6 Blackout
    Maus und Tastatur:
    Logitech MX Master 2
    Logitech G910
    Betriebssystem:
    Win 10 Home
    Monitor:
    Acer Predator X34P
    Manchmal frage ich mich, ob es an mir liegt oder an den anderen. Andersrum, so scheint es mir, ist die Frage undenkbar.
     
  33. Veged

    Veged
    Registriert seit:
    6. September 2005
    Beiträge:
    6.558
    Mein RIG:
    CPU:
    Intel i7-6700K
    Grafikkarte:
    Sapphire Vega 64 Nitro+
    Motherboard:
    Asus Maximus VIII Ranger
    RAM:
    16GB G.Skill RipJaws V DDR-4 3200
    Laufwerke:
    250GB Samsung EVO 850
    500GB Samsung EVO 850
    2000GB Western Digital HDD
    Soundkarte:
    OnBoard
    Gehäuse:
    Corsair Carbide Air 540
    Maus und Tastatur:
    Ducky ONE 2
    Mionix Avior 7000
    Betriebssystem:
    Win 10 x64
    Monitor:
    LG 34UC88-B
    Lilo Wanders war schon immer ein Mann in Travestie :teach:

    Ich hatte die Frage bereits im Cyberpunk Thread gestellt, da ich nicht von der Existenz dieses Threads wusste.
    Meine Frage also: Wieso ist die Inklusion von Transcharakteren in _diesem_ Fall transphob?
     
  34. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.124
    Man stört sich wohl ab dem " Mix it up"
     
  35. MikeDee Botschafter von Fairytopia

    MikeDee
    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    35.516
    Mein RIG:
    CPU:
    Google Pixel 2 XL
    Nachdem ich letztes ein paar Bilder gesehen habe wie die auf Pride Parade rumlaufen finde ich das Foto richtig harmlos und fast schon realistisch wie Werbung in der Zukunft aussehen könnte.
     
    cevap_i_luk gefällt das.
  36. Faulpelz II

    Faulpelz II
    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    23.063
    Man sollte vllt betonen: "man" sind in dem Fall eine Handvoll Nutzer in dem Thread eines ohnehin schon völlig überhitzten Forums. Ich denke 99,99% werden kein Problem mit dieser fiktiven Werbung in einer dystopischen Welt haben.

    Ich verstehe eh nicht, wo dieser Hass auf CDPR herkommt. Die Ausgrenzung andersartiger Menschen (Zauberer, Anderlinge, Hexer...) ist doch eines der zentralen Themen der Witcher-Saga. Wie kann man denen Intoleranz vorwerfen?

    Sexismus verstehe ich ja noch angesichts Geralts Liebesleben.
     
    The Doctor, der.Otti, Lurtz und 2 anderen gefällt das.
  37. Immortal technique

    Immortal technique
    Registriert seit:
    28. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.124
    Gehe mal auf Seite 1. Denke der Hass kommt von da. Aber eben, betrifft auch da nur wenige. Fand es schon damals lächerlich.
     
  38. Nobody606 Ist ein Niemand

    Nobody606
    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    28.529
    Das ist der Hauptgrund. Im Fall von Era wird CDPR von diesen Leuten, die sich hauptsächlich über sowas austauschen und echauffieren, wegen der Geschichte auf Twitter damals abgrundtief gehasst und wird nie wieder Absolution erhalten können. Das geben sie ja sogar offen zu.

    Daher ist im Endeffekt jedwede Diskussion eh sinnlos.
     
  39. Baruu

    Baruu
    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    2.814
    Lilo Wanders ist die Kunstfigur eines männlichen Travestiekünsters und keine transsexuelle Person. Sollte man unterscheiden.
     
    Vainamoinen und JFK gefällt das.
  40. Radio Zone Zerspannungsmechaniker

    Radio Zone
    Registriert seit:
    1. April 2001
    Beiträge:
    5.523
    Ist denn überhaupt klar, dass das ein(e) Transsexuellle(r) sein soll? Für mich sieht das eher, passend zum Werbespruch "mix it", nach beidem gleichzeitig aus. Die übertriebene Sexualisierung passt zum Setting.

    "Warum halbe Sachen machen? Trink unser Zeug und sei gleichzeitig eine heiße Frau und ein Kerl mit einem riesigen ...!!!"
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
Top