STAR TREK: GSPB - All good spam.

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Timber.wulf, 21. September 2016.

  1. Darryll Kärntner C-Promi

    Darryll
    Registriert seit:
    22. Oktober 2012
    Beiträge:
    7.204
    In "Die Hard 2" doch auch, oder? :hmm:
     
  2. Captain Tightpants "Gefällt mir"-Bot

    Captain Tightpants
    Registriert seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    14.927
    Da war er ja nur Pilot und ist explodiert. In Alrmastufe:Rot war er ja noch obendrein Arschloch.
     
  3. The Doctor

    The Doctor
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.659
    Star Trek Beyond war tatsächlich ganz in Ordnung. :ugly:

    Die späteren Staffeln von Voyager sind auch deutlich besser. Liegt aber auch hauptsächlich an Seven of Nine. Neben dem Doktor ein weiterer interessanter Charakter. Der Rest ist halt irgendwie...da... :ugly:
     
  4. Giftalarm

    Giftalarm
    Registriert seit:
    9. Oktober 2005
    Beiträge:
    20.611
  5. The Doctor

    The Doctor
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.659
    Meh, hoffe er bleibt langfristig dabei. :(
     
  6. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    17.380
    "Discovery" wird ganz bestimmt 'ne ganz tolle Serie. :ugly::hoch:
     
  7. Alyn

    Alyn
    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    1.701
    Müsste die erste Staffel nicht eh mal langsam im Kasten sein?
    Die Vermarktung der Serie wird irgendwo auf The Expanse Niveau sein, oder? :uff:
     
  8. Black_arrow

    Black_arrow
    Registriert seit:
    23. Dezember 2005
    Beiträge:
    85
    Die Dreharbeiten beginnen wohl bald, dann werden vermutlich auch die Namen der Schauspieler bekannt gegeben.
     
  9. Core Concept

    Core Concept
    Registriert seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    4.590
    Die haben noch nicht mal angefangen. Ursprünglich sollten die Dreharbeiten im September starten. Die Toronto Pinewood Studios sind seit dem 26. September für Projekt "Green Harvest" (in Anlehnung an "Die Rückkehr der Jedi-Ritter") gebucht. Nach der Verschiebung des Ausstrahlungstermins auf Mai, um mehr Zeit für die Pre- und Postproduction zu bekommen, soll(t)en die Dreharbeiten nun im November beginnen.

    CBS hat wohl nun Fuller auf die Finger geklopft, da das Projekt drohte sich weiter zu verzögern und CBS mit der Exklusivserie Discovery einen Hit braucht, um ihren Streamingdienst an den Mann zu bringen. 6 bis 7 Mio. $ pro Folge scheint mir etwas hochgegriffen zu sein, besonders da die Serie vor der Verschiebung hastig herunterproduziert werden sollte.
     
  10. Nis Randers gesperrter Benutzer

    Nis Randers
    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    39.306
    Ort:
    der Waterkant
    Hat einer mal einen Link zu den Hintergründe der 1.Staffel TNG? Ich kann immer noch nicht fassen das das so gesendet wurde.:ugly:
     
  11. The Doctor

    The Doctor
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.659
    Wieso? Ist doch eine der besten Staffeln von TNG. :huh:
     
  12. Core Concept

    Core Concept
    Registriert seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    4.590
  13. Crazier Yatta!

    Crazier
    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    5.063
  14. Alyn

    Alyn
    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    1.701
    Oha, ich hätte gedacht die müssten längst voll dabei sein, weil ich auch dachte die Post Production, gerade bei einer SciFi Serie nimmt einen großen Zeitraum in Anspruch...gute Vorzeichen sind das nicht, hm? :(
     
  15. Core Concept

    Core Concept
    Registriert seit:
    4. Mai 2014
    Beiträge:
    4.590
    Die Dreharbeiten für die 13 Folgen dürften relativ zügig von der Hand gehen, da diese höchstwahrscheinlich überwiegend auf der Soundstage stattfinden werden (falls aufwendige Außendrehs anstünden, wäre davon was in den Medien durchgesickert, siehe "Game of Thrones" und Co., gut das hängt aber auch davon ab, in wie weit die Preproduction überhaupt vorangeschritten ist, dass man einen groben Drehplan zusammenstellen könnte usw.) und bis Mai ist ja noch einiges an Zeit. Ich schätze mal 3 bis 4 Monate Dreharbeiten, Rest Postproduction, wobei im Mai die Effekte nur für die ersten Episoden fertig sein müssten, da die Episoden im wöchentlichen Rhythmus ausgestrahlt werden (auch auf Netflix).

    Bei der 2. Staffel zu "The Expanse" sind die Dreharbeiten Ende April gestartet und Mitte September beendet worden. Der Rest, die 4 Monate bis zur Ausstrahlung Anfang 2017, ist für die Postproduction eingeplant. Ist einer der längsten Postproduction-Zeiträume aktuell im Serienbusiness. Bei "Game of Thrones" sieht es ähnlich aus. Üblich waren Dreharbeiten von Sommer bis Dezember und die Ausstrahlung im April/Mai des folgenden Jahres. Für die verkürzte 7. Staffel wirds wohl noch aufwendiger.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Oktober 2016
  16. The Doctor

    The Doctor
    Registriert seit:
    6. Oktober 2007
    Beiträge:
    36.659
    Endlich mit Voyager fertig. Ich wünschte ich hätte meine Zeit mit sinnvolleren Dingen verbracht. :ugly:
     
  17. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    17.380
    Das geht auch vielen der Leute so, die an der Serie mitgearbeitet haben. :ugly:

    "Endgame" war aber auch ein ziemlich mieses Finale. Nur "These are the Voyages" ist schlimmer. :bse:
     
  18. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    19.364
    Ich gucke gerade sogar wieder Voyager, nachdem ich mir doch die DVDs geholt habe (hey 8 Euro pro Staffel...) und ich finde die Serie immer noch gut

    Ich hab auch DS9 gekauft (Hey 8 Euro pro Staffel) und gerade Staffel 1-3 sind so unfassbar mies... weiter kam ich noch nicht
     
  19. Marvin manisch-depressiv

    Marvin
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    50.452
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium 8GB
    Motherboard:
    ASUS PRIME X370-PRO
    RAM:
    2x Corsair CMK16GX4M2B3000C15 (16 GB)
    Laufwerke:
    Samsung SSD 960 EVO 500GB
    Crucial MX500 CT500MX500SSD1
    HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS40
    Soundkarte:
    Asus Essence STX II
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 PCGH-Edition
    Maus und Tastatur:
    Roccat Kone XTD
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Education (x64)
    Monitor:
    Acer Predator XB271HK UM.HX1EE.001
    Wat? Von DS9 ist doch nur die erste Staffel so-lala, und selbst die hat ihre Highlights wie etwa Duet. Oder meinst du die ersten drei Folgen? :ugly:
     
  20. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    17.380
    Die ersten drei Folgen wären bei DS9 auch gut. :ugly:
     
  21. Marvin manisch-depressiv

    Marvin
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    50.452
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium 8GB
    Motherboard:
    ASUS PRIME X370-PRO
    RAM:
    2x Corsair CMK16GX4M2B3000C15 (16 GB)
    Laufwerke:
    Samsung SSD 960 EVO 500GB
    Crucial MX500 CT500MX500SSD1
    HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS40
    Soundkarte:
    Asus Essence STX II
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 PCGH-Edition
    Maus und Tastatur:
    Roccat Kone XTD
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Education (x64)
    Monitor:
    Acer Predator XB271HK UM.HX1EE.001
    Weiß ich nicht mehr. Die erste war mit Picard, die anderen beiden möglicherweise mit Bajor-Gedöns und damit potentiell scheiße. :ugly:
     
  22. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    17.380
    "Emissary" ist IMHO der beste Trek-Pilot. Und "Past Prologue" war definitiv eine bessere erste reguläre Episode als "The Naked Now". :ugly:
     
  23. Marvin manisch-depressiv

    Marvin
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    50.452
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium 8GB
    Motherboard:
    ASUS PRIME X370-PRO
    RAM:
    2x Corsair CMK16GX4M2B3000C15 (16 GB)
    Laufwerke:
    Samsung SSD 960 EVO 500GB
    Crucial MX500 CT500MX500SSD1
    HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS40
    Soundkarte:
    Asus Essence STX II
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 PCGH-Edition
    Maus und Tastatur:
    Roccat Kone XTD
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Education (x64)
    Monitor:
    Acer Predator XB271HK UM.HX1EE.001
    Du hast natürlich Recht. ;)
     
  24. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    17.380
    DS9 ist jetzt auf Netflix, allerdings fehlt die 7. Season noch.

    Komisch auch, dass sie DS9 vor TNG bringen. Naja, von mir aus. >_>

    EDIT: So weit ich das überblicken kann sind "To the Death" und "Sons and Daughters" ungeschnitten, im Gegensatz zu den DVDs.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. November 2016
  25. Marvin manisch-depressiv

    Marvin
    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    50.452
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD Ryzen 7 1700
    Grafikkarte:
    Palit GeForce GTX 1080 GameRock Premium 8GB
    Motherboard:
    ASUS PRIME X370-PRO
    RAM:
    2x Corsair CMK16GX4M2B3000C15 (16 GB)
    Laufwerke:
    Samsung SSD 960 EVO 500GB
    Crucial MX500 CT500MX500SSD1
    HL-DT-ST BDDVDRW CH12NS40
    Soundkarte:
    Asus Essence STX II
    Gehäuse:
    Fractal Design Define R5 PCGH-Edition
    Maus und Tastatur:
    Roccat Kone XTD
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows 10 Education (x64)
    Monitor:
    Acer Predator XB271HK UM.HX1EE.001
    Es geht voran. :banana:

    DS9 habe ich allerdings schon vor zwei Jahren durchgeguckt, das lohnt sich nicht. Könnte aber die Top-Folgen nochmal durchgehen.
     
  26. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    17.380
    Guter Plan. Für einen kompletten Durchgang hätte ich eigentlich momentan auch keine Zeit. :ugly:
     
  27. f1r3storm

    f1r3storm
    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    77.873
    Ort:
    der Sonne geblendet
  28. Darryll Kärntner C-Promi

    Darryll
    Registriert seit:
    22. Oktober 2012
    Beiträge:
    7.204
    Die Chinesen haben ihr eigenes Raumschiff da? :confused::huh:
     
  29. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.580
    Aus dem Namen des Schiffes würde ich nicht zu viel ableiten. Der Großteil der Schiffe der Sternenflotte werden offenbar auch nach US-Bundesstaaten, Sehenswürdigkeiten in den USA, US-Politikern, o.Ä. benannt, ohne dass man sagen würden, die US-Amerikaner hätten ihre eigenen Schiffe, obwohl die Crews der Föderation in der Tat scheinbar aus US-Amerikanern bestehen, die Zentrale der Förderation in den USA steht, usw. Selbst wenn auf der Shenzhou am Ende insofern 90% Chinesen unterwegs sind mit 10% Quoten-Weißen, würde das immer noch gut zu Star Trek passen: Derzeit war's ja nie anders, nur eben andersherum. Ich meine, es gab unter den Protagonisten mehr Aliens als Europäer, Afrikaner oder Asiaten. Eigentlich fallen mir nur Picard und Hoshi ein, die nicht aus den USA oder extraterrestrischen Ausland stammen.

    Insofern würde ich den Chinesen gönnerhaft ihr eigenes Schiff zugestehen. :yes:
     
  30. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    19.364
    Nicht zu vergessen die USS Crazy Horse :ugly:

    eine USS Berlin gibts ja auch etc. Vom Namen her was ableiten geht gar nicht
     
  31. mirdochegal

    mirdochegal
    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    7.293
    Chekov, Uhura, Chakotay, Riker, Reed, Mayweather, Beverly Crusher etc.
     
  32. Husky666 Mit Schleife

    Husky666
    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    19.364
    Wesley Crusher, O`Brian,, viele der Charaktere haben scheinbar auch nur eine Wohnung in der nähe der Sternenflotte (warum auch immer)
     
  33. Nergal_

    Nergal_
    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    17.380
    Es wird mal Zeit für'n deutsches Crewmitglied. Seit "The Squire of Gothos" ging da nicht mehr sehr viel. :bse:
     
  34. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    17.766
    Ort:
    Kiel
    Wat? :ugly:


    Zumindest die militärische, das politische Zentrum ist in Paris.


    Chekov, Scotty, Uhura, Geordi?
     
  35. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    17.766
    Ort:
    Kiel
    Gehört Alaska im 24. Jahrhundert nicht mehr zu den USA? :ugly:
     
  36. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    12.673
    Ort:
    Imperium Austrianum
    Mal sehen wer da auf der Erde geboren ist:
    TOS: Sulu, Uhura, Chekov, Scotty
    TNG: Picard, La Forge (Crusher kommt vom Mond)
    DS9: O`Brian (und Keiko), möglicherweise Bashir
    VOY: Chakotay ist ein Spezialfall ;)
    ENT: Reed, Hoshi

    Man darf natürlich nicht vergessen, dass es immer noch eine US-Show ist, und sich an ihrem Publikum orientiert. Das gesagt, hat die Sternenflotte durchaus sehr variable Schiffsnamen. Die Tsiolkovsky bsp. hatte ihre Plakette auf russisch (auch wenn die Crew nicht russisch war) und wurde auch in der Sowjetunion gebaut.

    Und dann ist da natürlich auch noch im Dominion Krieg der Fall, dass es Schiffe mit reinrassiger Crew gibt, z.b. Vulkanier.
     
  37. mirdochegal

    mirdochegal
    Registriert seit:
    23. Mai 2008
    Beiträge:
    7.293
    Ach stimmt Alaska. Keine Ahnung warum ich auf Canada komme :ugly:
     
  38. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.580
    Uhura war mir tatsächlich nicht bewusst. Ich ging wirklich davon aus, sie wäre Afro-Amerikanerin. Chekov und Sulu vergaß ich ebenfalls, mea culpa. Der Rest allerdings ist doch dem Namen nach eindeutig einem bestimmten Kulturkreis zuzuordnen: Womöglich ist ja auch Michelle Yeoh keine Chinesin, sondern wie Crusher auf einer Raumstation, o.Ä. geboren. Ändert natürlich nichts daran, dass die Zuschauer sie als Chinesen identifizieren dürften, ebenso wie die Namen Mayweather oder Crusher relativ eindeutig zuzuordnen sind. Es sind englische Namen. Dass Crusher, Reed, Riker und Mayweather nun sprachlich einem bestimmten Kulturraum zugeordnet werden können, ist doch evident. Ich meine, wenn es einen Charakter namens Lu Pao gibt, wirst du wohl auch zuerst an einen chin. Hintergrund denken als dich zu fragen, ob er ggf. von einer Mondbasis, o.Ä. stammt. Insofern finde fände ich es sehr nett, wenn die gedachte Pluralität in der Förderation auch in Discovery wirklich zu sehen ist.

    Schon jetzt spacken ja einigen Kommentatoren auf der entsprechenden Newsseite auf Gamestar.de wieder ab, weil "die Chinesen" angeblich nun ihr "Quoten-Raumschiff" mit ihrer "Quoten-Chinesin" bekommen. Diese Logik erschließt sich mir nicht.

    Geh die Liste einmal durch. Man sieht sehr klar, dass die Namensgebung der meisten Schiffe einen US-Amerikanischen Hintergrund hat. USS Armstrong, USS Carolina, USS Crockett, USS Denver, Franklin, USS Roosevelt, USS Lakota, USS Maryland, USS Melbourne, usw. Klar: Du findest da auch eine USS Berlin oder eine USS Kongo und ein paar Raumschiffe mit japanischen Namen. Dass die Mehrheit der Schiffe allerdings (a) englisch getauft und (b) kulturelle Verweise auf die USA haben, ist recht eindeutig.

    War auch nicht als Vorwurf gemeint. Ich würde es aber positiv wahrnehmen, würde Discovery die Pluralität innerhalb der Sternenflotte ggf. besser abbilden, als es bisherige Serien getan haben. Es passt einfach zur Vision hinter Star Trek.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2016
  39. Xizor kann oft nicht so gut mit Bildern

    Xizor
    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    17.766
    Ort:
    Kiel
    Melbourne ist Australien. :ugly:

    Ich geh faulheitshalber einfach nur mal den Buchstaben A durch. 18 Schiffe, davon vier mit klarem US-Bezug und zwei mit der englischen Version des Namens. Die anderen sind neutral oder Personenbezogen. :nixblick:
     
  40. Terranigma

    Terranigma
    Registriert seit:
    5. September 2003
    Beiträge:
    10.580
    Der Punkt sollte doch klar sein, gut. In dem Fall erweitere es auf: Anglophone Länder. Dass die Mehrzahl der Schiffe einen engl. Titel haben und sehr viele Titel einen US-Bezug (Wyoming, Yosemite, Truman, Sutherland, Springfield, Rhode Island, Roosevelt, etc.) ist doch klar ersichtlich. Man kann doch einfach abzählen wie viele Schiffe mit englischer Bezeichnung es gibt, wie viele mit deutscher oder japanischer, russischer, usw. Ich nehme die Arbeit ab: im Vergleich sehr, sehr wenige.

    Ist bei einer US-Serie auch nicht unbedingt überraschend, auch wenn es eben dem kosmopolitischen Ideal der Serie nicht unbedingt zuträglich ist. Aussage ist lediglich: Ich finde es nett, sollte der Fokus ggf. auch auf einem Schiff liegen, dessen Crewmitglieder nicht Riker, Crusher, Mayweather, Archer, Janeway, O'Brien und Co heißen.
     
Top