STAR TREK: GSPB - All good spam.

Dieses Thema im Forum "Medienforum" wurde erstellt von Timber.wulf, 21. September 2016.

  1. Gambit.gdf

    Gambit.gdf
    Registriert seit:
    27. Juni 2000
    Beiträge:
    22.003
    Eins das wenn halbwegs mit Herz gemacht sich gerade bei Startrek aber lohnen kann. Mehr Focus auf Personen statt immer nur dem Grossen ganzen und dem held ect.
     
  2. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Natürlich kann es funktionieren. Ich sehe es trotzdem als hohes mMn unnützes Risiko dermaßen gegen den Strom zu schwimmen.
     
  3. Gambit.gdf

    Gambit.gdf
    Registriert seit:
    27. Juni 2000
    Beiträge:
    22.003
    Es ist einfach so das die Fanbase besonders die ältere mit eben diesem Konzept aufgewachsen ist. Story arks sind gut keine Frage aber klassisches Trek war nunmal great new Adventures every week. So gesehen mag es keine Schlechte Idee sein das zu wagen.
     
  4. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Ist halt die Frage ob die Fanbase das Konzept annimmt. Enterprise hatte es da ja schon nicht leicht. Und ob diese alte Fanbase groß genug ist die ProductionValues zu finanzieren.

    Wie gesagt schau wo Orville heute steht. Orville wurde ja genau auf diese alte Zielgruppe ausgerichtet.
     
  5. Gambit.gdf

    Gambit.gdf
    Registriert seit:
    27. Juni 2000
    Beiträge:
    22.003
    Orville war parodie die zu einer Moklaner problem of the week Serie gemacht wurde. Enterprise naja das Episoden format war weniger das Problem als das writeing selbiger.
     
  6. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    31.186
    Ort:
    Österreich
    Gleiches bei DIS.... Wär das ne richtig gute Serie gewesen, hätte es wahrscheinlich keinen interessiert, ob das Bla of the Week ist oder nicht...
     
    Parn und Sorak gefällt das.
  7. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    DIS ist eine gute Serie, auch wenn Sie einiges anders macht als Trekkies sich das gewünscht hätten. Unter anderem auch mMn weil es kein Monster of the Week ist. Das Mysterium pro Staffel hat mMn viel zum Erfolg beigetragen.
     
    tbm83 gefällt das.
  8. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    12.673
    Ort:
    Imperium Austrianum
  9. Sorak Testirrer

    Sorak
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    73
    Wenn das für dich schon gut ist will ich gar nich wissen was dann schlecht ist.
     
  10. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Musst du ja auch nicht wissen. Geschmäcker sind zum Glück ja verschieden. :)
     
  11. Sorak Testirrer

    Sorak
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    73
    Findest du die Geschichten von Disco Staffel 1 und 2 wirklich gelungen und gut geschrieben? Dialoge und Figuren? Action Fokus statt Tiefe? Sind die Enden rund und befriedigend? Stören dich die zahlreichen Logiklöcher und Kanonbrüche überhaupt nicht?
     
  12. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Ja ich finde Sie sehr gelungen. Die Serie hat ihre Schwächen und der Burnham Charakter ist einer davon. Trotzdem hatte ich beim schauen und beim Rätseln um das Mysterium sehr viel Spaß. Die Serie hat mich in großen Teilen an das herausragende nBSG erinnert.

    Der Anfang von Season 1 war sehr langatmig da vor allem AshTyler sehr offensichtlich war und der Klingonenkrieg ziemlich mäh inszeniert war. Ab dem Spiegeluniversum wurde ich großartig unterhalten. Und Staffel 2 fand ich inklusive der Auflösung ziemlich gelungen. Nur das letzte Meeting mit Sarek war ziemlich schlecht.

    Ich sollte vielleicht dazu sagen das ich von TNG und dessen Pseudotiefe sehr wenig halte. Ich bevorzuge von den alten Serien DS9 deutlich mehr und selbst Voyager gefällt mir vom Gesamtpaket besser.
     
  13. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    31.186
    Ort:
    Österreich
    Average Audience Score 42% auf RT

    Hammer Serie :ugly::hoch:
     
  14. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Machst du deine Meinung immer davon abhängig was Fanboy/Hater-Schlammschlachtseiten angeben? :hmm:
     
    tbm83 gefällt das.
  15. Parn YA-HA!

    Parn
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    89.017
    Neutral gesehen hat Discovery einfach zu viele Probleme. Selbst mit Star Trek Bonus war es nicht gut.
     
    NeM und Sorak gefällt das.
  16. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    31.186
    Ort:
    Österreich
    Ne, ich fand DIS ab Staffel 2 ganz generell grottig. Und mit der Meinung steh ich nunmal alles andere als alleine da..
     
  17. Sorak Testirrer

    Sorak
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    73
    Ja die Uniformen und die düstere Beleuchtung sind ähnlich. Was die Qualität von Story und Charakteren angeht liegen die beiden Lichtjahre auseinander.

    What?! Hast du eine andere Finalfolge gesehn als ich? Anders kann ich mir das nicht erklären.

    Ich mag auch DS9 am liebsten. Es ist die perfekte Symbiose von klassischem Star Trek, neuen Themen (Krieg, Religion und Politik) und einem Mix aus Fortsetzungsstories und Einzelepisoden. Aber TNG und "Pseudotiefe"? Star Trek: Picard hat Pseudotiefe. Disco hat überhaupt keine Tiefe. TNG hat "Wem gehört Data", "Der Überläufer", "Die alte Enterprise", "Darmok", "Geheime Mission auf Celtris III" und viele andere tiefsinnige, gut geschriebene oder bewegende Folgen über verschiedenste ethische, philosophische und wissenschaftliche Fragestellungen und Geschichten. Wo gibt es das bei Disco? Gar nicht.
     
  18. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Und was willst du mir damit sagen? Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung. Und was soll der ketzte Satz? Coronerskeptiker und Reichsbürger stehen mit ihrer Meinung auch nicht alleine da. Ich muss Sie trotzdem nicht teilen.
     
  19. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.929
    Ich sehe keine "Schlammschlacht". Auf RT sieht man zwar keine Anzahl an Votes, aber auf IMDB ist die erste Folge bei 553 Bewertungen, die 2. bei 255. Insgesamt 1817 für die Serie ansich. Auf RT wird das vermutlich ähnlich sein. Das Interesse scheint also mäßig zu sein. :nixblick:
     
  20. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    31.186
    Ort:
    Österreich
    :ugly:

    Du kannst die Serie für das beste seit Erfindung des geschnittenen Brotes halten. Mein Punkt bleibt stehen: Eine "gute Serie" sieht anders aus, auch wenn sie dir gefällt.

    Dir kann auch ein Spiel gefallen, das quer durch die Review- und Spielerlandschaft ne Wertung von 30% bekommt. Das machts nicht zu einem "guten Spiel" und gewiss muss man dann nicht in jede Diskussion einfließen lassen, dass man das Spiel ja toll fand und andere nur den Kritikern nachplappern würden :ugly:
     
    Legion(CD) gefällt das.
  21. Legion(CD) Memory Alpha

    Legion(CD)
    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    12.673
    Ort:
    Imperium Austrianum
    Dieser Bewertungskram hat für mich schon dermaßen an Wert verloren, dass ich nur noch sehr wenig darauf gebe...imho legen wir auch viel zu viel Gewicht darauf. Wenn ich wirklich etwas wissen will, sehe ich entweder selber, oder vertraue auf Rezensionen aus meinem Umfeld.

    Das gesagt: Ich finde DIS damit immer noch nicht gut. :D
     
    Parn, Xiang und Sorak gefällt das.
  22. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.929
    Vielleicht läufts da besser. Problem bei Discovery und Picard: am Anfang der Staffel gehts um was anderes als am Ende. Gefühlt vergisst man sehr viele Sachen, die beim erneuten Lesen doch auffallen müssen.
    Beispiel Discovery: Spock ist in der Irrenanstalt weil er angeblich ein paar Leute umgebracht hat. Dieser Storyteil wird einfach vergessen. :ugly:
    Es gibt die 7 Lichter, am Ende der Staffel fehlen aber noch ein paar, kein Problem einfach Burnham nutzen um die zu platzieren, Problem "gelöst".
    Beispiel Picard: man führt in den ersten Folgen seine Romulaner-Freunde ein, viel Screentime nur um in der 4. Folge wieder neue Charaktere einzuführen, die Romulaner-Freunde spielen keine Rolle mehr und tauchen auch nicht mehr auf. Schade. :nixblick:
     
    Sorak gefällt das.
  23. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    8.626
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Aber genauso wenig muss bzw sollte "man" seine Meinung, dass etwas schlecht ist, so formulieren, als sei es ein unumstößlicher Fakt, wenn es das ja offensichtlich nicht ist. :ugly:
     
    Xiang gefällt das.
  24. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Inhaltlich liegen Sie definitiv weit außeinander. Was die Qualität angeht finde ich DIS im Vergleich zur 4. NBSG Staffel etwas besser. Das Gesamtkonzept macht es halt.

    Kann ich dir nicht beantworten. Ich habe es auf Netflix gesehen. Ich kenne aber viele Trekkies die nicht verstanden haben warum nan am Ende doch den Zeitsprung machen muss oder das es bei DIS und Picard um dieselbe Bedrohung geht.

    Wem gehört Data ist zum Beispiel das perfekte Beispiel für Pseudotiefe. Auf dem erst Blick wirkt es furchtbar intelligent. Sobald man sich aber tiefer damit auseinander setzen will merkt man das diese Tiefe nur Illusion ist.

    Ich fand das Thema in Die Veröffentlichung in Voyager deutlich besser behandelt.
     
  25. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.929
    Weil das auch deine Interpretation ist, für die es aber wenig Anhaltspunkte gibt.
     
  26. NeM

    NeM
    Registriert seit:
    3. Juni 2000
    Beiträge:
    31.186
    Ort:
    Österreich
    Inwiefern ist es das offensichtlich nicht? Die können nichtmal die grundlegende Story schreiben, wo die Signale zuerst alle erscheinen und dann erst wieder gefunden werden müssen :tdv:
     
  27. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    8.626
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Sorry, aber da müsstest du schon etwas mehr ins Detail gehen. Ich fand bzw finde diese Folge immer noch eine der besten.
     
    Sorak gefällt das.
  28. tbm83 politischer Dauerpatient

    tbm83
    Registriert seit:
    28. August 2018
    Beiträge:
    8.626
    Mein RIG:
    CPU:
    AMD A8-7600 (doch, den gibt's!)
    Grafikkarte:
    MSI Geforce GTX 1050 TI 4 GB
    Motherboard:
    Gigabyte GA-F2A88XM-D3HP
    RAM:
    8 GB
    Laufwerke:
    Samsung 850 Evo SSD, 1TB HDD
    Soundkarte:
    vorhanden
    Gehäuse:
    dito
    Maus und Tastatur:
    Maus: Logitech, Tastatur: Microsoft Natural Keyboard
    Betriebssystem:
    Kleinweich Fenster No. 10, 64 Becks, äh Bit
    Monitor:
    iiyama ProLite B2480HS
    Ist doch simpel: Weil die vor Jahren zum ersten Mal erschienen sind, als diejenigen, die sie beobachtet hatten, (noch) nicht die Mittel hatten, sie zu analysieren und zu verfolgen.
     
  29. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    In Zeiten von Review Bombings hat sowas für mich keinerlei Wert. Bei Warcraft 3 Reforged wurde die Wertung aufs absolute Minimum gedrückt und andere Spiele absichtlich hochgevotet damit Warcraft3 noch tiefer rutscht.

    Das Beispiel sagt mMn alles was den Informationsgehalt solcher Portale angeht.

    Und ich hab mit der Diskussion nicht angefangen. Es fing mal um die Pike Serie und das ich eine Rückkehr zu Einzelfolgen für riskant halte.
     
  30. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.929
    Zurecht in dem Fall.
    Aber du siehst ja auf IMDB die Userzahlen für Lower Decks. Da stimmen so wenige ab, da wäre ein Review Bombing eine Sensation.
     
  31. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    1. Zu dem Zeitpunkt ist Data Lieutnant Commander. Die Sternenflotte hat ihm die Fähigkeit bescheinigt andere Leute zu führen und gegebenfalls in den Tot zu schicken. Ihm die Verantwortung für sich selbst abzusprechen aber die Verantwortung für andere zuzusprechen ist Blödsinn.

    2. Warum muss Riker die Anklage übernehmen? Abgesehen davon, das kein Zeitdruck besteht um Anwälte heranzuschaffen (oder per Holoübertragung dazuzuschalten) gibt es genug Personal auf der Station die den Part übernehmen könnten. Warum jemand zwingen der 100% parteiisch ist? Unnötiges Charakterdrama das keinen Sinn ergibt.
    3. Diie Beweisführung von Riker ist weder überzeugend noch vernichtend sondern dumm. Er legt dar das Data ein Android ist und kein Lebewesen. Etwas das alle Beteiligten wissen. Zur eigentlichen Frage ob Data ein Empfindungsvermögen hat kommt nichts.
    4. Picard beweist nur 2 der 3 Kriterien für Empfindungsvermögen. Zum dritten verliert er kein Wort. Ergo ist Data nicht Empfindungsfähig nach Beweisführung. Anstatt eine logische Rethorik anzuwenden fängt er an laut zu werden und erzählt ein Was-Wäre Wenn Märchen.

    Um den Kern einmal zu zitieren:
    Und das ist Unsinn. Entweder er erfüllt alle 3 Kriterien. Oder er erfüllt Sie nicht. Entweder ist er Empfindungsfähig oder eine Maschine die so tut. Um die Antwort drückt sich die Episode stattdessen gibt es Emotionalität und ein Urteil das nicht der Beweisführung angemessen ist. Davon abgesehen hätte so ein Gericht mit dieser Bedeutung nie auf solche Weise stattfinden dürfen.

    Ich kann verstehen wieso Leute die Episode mögen. Sie behandelt ein interessantes Thema das zum Nachdenken anregt. Aber wirklich Tiefe sehe ich da nicht.
     
    legal gefällt das.
  32. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.929
    Weil sonst die Folge aus Budgetgründen nicht existiert. Natürlich gibt es In-Universe dazu keinen Grund, bzw. es wird sich halt einer zurechtgebogen. Das kreide ich der Folge aber nicht an.

    Weil er den 3. bei sich auch nicht beweisen kann.
     
  33. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Ich schon. Bei einer Episode mit dem versprochenen Tiefgang erwarte ich das die Autoren dafür eine Lösung finden die inUniverse funktioniert.


    Und genau das ist das Problem der Episode.
     
  34. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.929
    Nein, das ist der Grund warum die Episode funktioniert. Picard kann bei sich die 3 Kriterien nicht beweisen, genausowenig wie sie für Data bewiesen werden können. Also ist die Folgerung dass Data die gleichen Rechte hat wie die restliche Besatzung.
     
  35. Sorak Testirrer

    Sorak
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    73
    Man kann auch Saufen auf Malle geil finden, aber man sollte dann nicht behaupten es wäre eine niveauvolle Freizeitbeschäftigung wie das Lesen eines guten Buches oder der Besuch eines Shakespeare Stückes. Ich mein da braucht man jetzt keinen Physiker um den Unterschied empirisch nachzuweisen oder?

    Ah, alles klar, alle Kritiker sind zu doof, nicht die schreibfaulen Autoren, nein. Der Zeitsprung ist nur drin, weil die Autoren denken sich so von den Ketten des Kanon befreien zu können. Sie meinen im 32. Jahrundert fallen Kanonbrüche dann weniger auf und die aufmerksamen Star Trek Kenner merken es dann nicht mehr. Das ist der Einzige Grund. Denn in der Geschichte selbst ergibt es leider keinen Sinn.

    Entweder ist mit "Naniten-Leland"/der Sektion 31-Flotte die KI zerstört, dann ist alles gut und der Zeitsprung ist unnötig. Wenn das nicht so ist, was hindert die KI dann daran einfach bis zum Auftauchen der Discovery in der Zukunft zu warten, um sich dann dort die so unglaublich wichtigen Daten zu sichern und dann alles Leben zu vernichten? Warum nicht einen der zahlreichen Zeitreise-Methoden des Star Trek Univerums nutzen, um die Discovery an jedem möglichen Zeitpunkt zu dem sie die Daten hatte abzufangen?


    Tja, ich weiß ja nicht was mehr Tiefe besitzt. Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt, in der eine ethische Frage auf interessante und trotzdem unterhaltsame Weise ausdiskutiert wird, oder Rote Engel, Pew-pew-pew, grenzdebile Geheimorganisationen und KIs, Tränen, "Fuck, yeah, science!", Zeitkristalle und sinnlose Bildschirmzumüllende Effektschlachten mit Millionen Shuttles?
     
  36. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Solange nicht jeder Zuschauer nach jeder Episode gezwungen sind zu bewerten hat so eine Metrik keinerlei Relevanz.

    Man kann sich alles zurechtlegen. Du sagst die wenigen Bewertungen beweisen mangelndes Interesse. Ich sage das es an mangelnder Verfügbarkeit liegt. Sind die Bewertungen zu gut sagst du es sind Fanboys die tanken. Sind Sie schlecht sage ich das die Enttäuschten am lautesten schreien.

    Egal wie man kann immer eine Argumentation finden um das Ergebnis anzuzweifeln. Weswegen mich solche Bewertung auch nicht Interessiert.

    Dann kommen wir da wohl zu einer unterschiedlichen Schlussfolgerung. :)
     
  37. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Schade. Und ich hatte mich auf eine interessante Diskussion gefreut. :(

    Nur ein Punkt noch. Ich habe nie gesagt das DIS mehr Tiefe hat. Ich habe nur gesagt das ich die TNG, von Fans, zugesprochene Tiefe nicht sehe.
     
  38. unreal ..hat nun HSDPA :ugly:

    unreal
    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    21.929
    Relevanz für wen? Hier im Thread dienen die dazu den Durchschnittseindruck von Lower Decks zu vermitteln. Dafür reicht es.

    Natürlich kann man sich das. Tust du ja auch.
     
  39. Sorak Testirrer

    Sorak
    Registriert seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    73
    Mehr fällt dir dazu wohl nicht mehr ein. Sind dir die Argumente ausgegangen?

    Schade für dich, mein Beileid.
     
  40. Xiang Handtaschenhuhn

    Xiang
    Registriert seit:
    26. Oktober 2012
    Beiträge:
    47.785
    Inwiefern ist etwas Aussagekräftig wo nur eine Handvoll der Zuschauer gevotet hat? Es ist ja nicht einmal feststellbar ob das wirklich alles verschiedene Leute sind oder ob jemand Mehrfachaccounts nutzt um seine Meinung durchzudrücken. Auch ist unklar ob das wirklich die Meinung der Person wiederspiegelt oder man eine Agenda folgt.

    Ich stimme dir insofern zu das früher solche Boards einen guten Stimmungsspiegel abgebildet haben. Inzwischen wird es durch die Bank weg instrumentalisiert siehe Warcraft 3 oder diverse andere Reviewbombing Storys.

    Wenn es für dich aber Relevanz hat ist doch gut. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2020
Top